Corona-Offtopic: Historie für Zeitzeugen

Nun, Babs hat mich gefragt ob es nicht sinnvoll ist einen Offtopic für Corona zu machen. Da es irgendwann sehr wertvoll sein wird hier eine chronologische Auflistung der – unglaublichen – Ereignisse zu haben, dieser Thread. Bitte nicht unnötig kommentieren, kurz und prägnant. Dann beibt es übersichtlich. Danke.

Offtopic 2.7

Alles, was nicht in einen Artikel passt und euch sonst so auf der Seele liegt, kann hier gepostet werden. Beachtet die Regeln im Blog. Wer andere beleidigt oder ausfallend wird, kommt in die Moderation oder wird gesperrt.

Zitat der Woche

Wir sind an einem Punkt angekommen, wo ich – wenn Medien und Experten behaupten, das einlegen von Gemüse in abgestandener Bärenpisse schützt vor Corona – massiv in Aktien von Munderfrischern investieren würde!

Jens Blecker

Ab Heute: Die FED auf Steroiden – Mindestreserve abgeschafft

Die Zeiten sind turbulent und so geht manche wichtige Nachricht unter. Bereits in der Nacht wo die Abschaffung der Mindestreserveanforderung in den USA beschlossen wurde, suchte ich vergeblich nach Meldungen dazu. Alles stürzte sich auf die zweite – außerordentliche – Zinssenkung und das neue Konjunkturpaket. Verglichen mit den möglichen und wahrscheinlichen Konsequenzen aus der Abschaffung der Mindestreserve, ist das jedoch nur ein Tropfen auf dem heißen Stein.

Profiteure der Panikwelle, eine kleine Spurensuche Teil 1

Wie schon so oft in der Vergangenheit, wird es zunehmend schwieriger gemäßigte Stimmen im Schlachtgetümmel wahrzunehmen. Während die Panik vor dem Virus selbst praktisch nicht existent ist, schnellt die Angst wegen der globalen drakonischen Maßnahmen massiv nach oben. Hier wollen wir ansetzen und nachschauen wer in welchem Umfang daran partizipiert oder profitiert. Sind hier möglicherweise die Ursachen zu suchen und übernimmt die Memetik dann den Rest?

New-Black Monday? Die Wahrscheinlichkeit ist extrem hoch

Nun, als ich begann diesen Artikel zu schreiben, wurde ich unterbrochen. Als ich ihn heute Abend weiterschreiben wollte, hatte ich eine interessante Diskussion mit meinem Sohn. Das war mir wichtiger als eigentlich hinlänglich bekannte Themen ein weiteres Mal aufzubereiten. Später, hatten sich die Ereignisse bereits selber wieder überholt. Aus diesem Grund, hoffe ich einfach, dass es ein unnötiger Artikel war und morgen früh die Märkte mich eines besseren belehren. Wie dem auch sei, ökonomisch stehen die Zeichen auf….. nennen wir es verniedlicht -Sturm.

Carpe diem

Corona: Globales Organversagen mit Ansage und fatalen Folgen

Seit den ersten Meldungen sind schon fast drei Monate ins Land gegangen und die Welt wie wir sie kannten, ist beinahe komplett von links auf rechts gedreht. Die echten Gefahren werden komplett unterschätzt oder – der eigenen Komfortzone zu liebe – einfach ignoriert. Wir sind und werden Zeitzeugen, eines weiteren epochalen Wandels. Erschreckend ist in welchem Umfang Regierungen und Institutionen komplett versagen oder versagt haben.

Ratschag der Woche

Mein Ratschlag um möglichst unbeschadet durch die aktuelle „Corona-Krise“ zu kommen:

Es Crasht: Vom Goldrausch der Profiteure und Schwarzen Schwänen

Während aus dem Mainstream noch beruhigende Töne suseln, sind die Märkte im freien Fall. Tief-Rot wonach man auch schaut. Das ist kein zu vernachlässigendes Ereignis mehr, wir befinden uns vor einer sehr ernsten Situation. Nur weil man keine Aktien hat, sollte das keineswegs beruhigen. Geht es in dieser Geschwindigkeit weiter ist die Welt nicht nur wirtschaftlich Ende März nicht mehr die selbe.

Kursanbieter: L&S RT, FXCM