Soros vs. Buffet

Da hat sich die Financial Times ja mal richtig ins Zeug gelegt. Paradoxer könnten zwei Meldungen auf einer Seite wohl kaum sein.

US-Investor Soros ruft Ende der Krise aus.

Der US-Großinvestor George Soros erwartet eine Erholung der Weltkonjunktur. „Der freie Fall der Wirtschaft ist gestoppt, der Kollaps des Finanzsystems abgewendet„, sagte er der FAZ. „Die allgemeine Panik, in der alle nur Geld gehortet haben, ist vorbei.“ Die anschließende konjunkturelle Erholung werde voraussichtlich etwa die Hälfte des vorherigen Abschwungs wettmachen und dann in eine Stagnation übergehen.

Quelle: FTD

Buffet sieht keine Anzeichen für eine Erholung

Die Kurse an den Börsen steigen, unter den Investoren macht sich neuer Optimismus breit. US-Investmentlegende Warren Buffett indes wundert sich, woher der Aufschwung kommt. Die Unternehmensbilanzen jedenfalls könnten nicht die Ursache sein, sagt er im Exklusiv-Interview von Börse Online.

Quelle: FTD

Mich würde brennend interessieren, ob Soros noch den selben Müll erzählen würde, wenn er mit seinem Kapital dafür gerade stehen müsste.

Ganz sicher weiß er, dass es völliger Schund ist, den er dort verbreitet, aber vielleicht muss er ja noch die Aktien seiner Anleger loswerden. Dass er seine Position derart schamlos Ausnutzt ist verheerend.

Man kann nur hoffen, dass die Leute das raffen.

Carpe diem


2 Responses to Soros vs. Buffet

  1. Anonymous sagt:

    Krise bitte mit kurzem i!

  2. Cheffe sagt:

    War Copy & paste aus FTD, habe es aber korrigiert ­čśë

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM