Kiffen gegen den Staatsbankrott

Ich dachte meine entzündeten Augen spielen mir einen Streich als ich den Folgenden Text auf Financial Times las:

Kalifornien
Kiffen gegen den Staatsbankrott
von Christine Lagorio

Marihuana ist Teufelszeug, finden die US-Konservativen. Doch im Pleitestaat Kalifornien wächst die Versuchung, mit einer Legalisierung die Staatskasse aufzupäppeln.

„Im jetzigen Umfeld sind Steuererhöhungen sehr umstritten, und in Kalifornien sinken die Einnahmen aus Immobilien- und Einkommensteuern“, sagt Sujit Canaga Retna vom Council of State Governments, einem Gremium, das die US-Staaten berät. „Deshalb überlegen sich die politischen Entscheider kreativere Wege, um das dunkle Haushaltsloch zu stopfen.“

Einer dieser kreativen Wege ist die Freigabe von Marihuana. Im Parlament liegt ein Entwurf des Demokraten Tom Ammiano, der vorsieht, Cannabis zu legalisieren und mit 50 $ pro Unze (28,35 Gramm) zu besteuern. „Es entbehrt jeder Vernunft, Parks zu schließen und wichtige Dienstleistungen für Arme zu streichen, während diese potenzielle Einnahmequelle zur Verfügung steht“, so Ammiano.

Die vollständige Freigabe von Marihuana würde Kalifornien einer Studie zufolge fast 1,5 Mrd. $ jährlich an Steuern einbringen, denn die Pflanze würde dann zum Hauptanbauprodukt des Bundesstaats. [1]

[1] http://www.ftd.de/politik/international/:Kalifornien-Kiffen-gegen-den-Staatsbankrott/548738.html


13 Responses to Kiffen gegen den Staatsbankrott

  1. 4live sagt:

    Das ist mein Reden seit Jahren!
    Wenn die Bundesrepublik das Kiffen frei geben würde und es in Apotheken verkaufen würde dann hätten wir keinen Schwarzmarkt mehr, enorme einnahmen ins Steuersäckel und die Qualität der verkauften Produkte würde kontrolliert sein und mann müsste keine angst mehr haben das die Ware gestreckt wäre.
    Da wären noch die Einsparungen im Justizwesen!!!
    Die solln lieber den Agrofaktor Nr.1 verbieten oder verteuern. ALKOHOL
    (Ich kenne keine aggressiven Kiffer nur Alkis)
    mfg 4live

  2. souldeanmarcjon sagt:

    Ja aber sie werden es nicht erlauben. Weil Mary Joana der einzige ULTRA-BLOCKER ist… jedes mal zu spät…

  3. arbeiter des abends sagt:

    NANU, ich dachte das kiffer mit ihrem konsum, die terrrrrrroristen unterstützen.

    jedes gramm hasch……….finanziert einen taliban oder so!

  4. 4live sagt:

    „lol“

  5. zeus sagt:

    ich denke nicht das sich der schwarzmarkt davon beinducken lässt da sich dieser etabliert hat und seine kunden hat.
    eher würde sich jeder selber sein gras selber legal anbauen und die wälder und wiesen würden nur so nach hanf müffeln.

    da der eigenanbau zu einfach ist.. im gegensatz zu alkohol brennen oder tabackanbau und vernünftige weiterbearbeitung der produkte.

    ich denke … hier in Merkelland wird das nix ..

    in holland sind 3 pflanzen für den eigenbedarf gestattet..

    für unsere politische haltung und gesellschaftliche einstellung
    ist das “ UNDENKBAR “

    jedenfalls mit der derzeitigen politik..

  6. Chris sagt:

    naja was solls… bekifft sin doch alle beeinflussbarer und würden doch über einen eventuellen Ausnahmezustand oder deportation noch lochen

    *g*

    Slogan: Lieber bekifft abtreten als nüchtern *LoL*

  7. 4live sagt:

    @zeus, die müssten vom Preis unter dem des Schwarz-
    marktes bleiben, und aus dem Rest kann man ja Stoffe Produzieren und andere Hanfprodukte!
    Der Staat würde auf jeden Fall ne menge Gewinn machen.

    Es ist außerdem bewiesen das bei Legalisierung die Jugend weniger Kiffen würden weil der reiz des Verbotenen weg ist!

    Also ich an meiner statt Rauche nach Feierabend lieber ein als mir die Kante mit Alkohol zu geben!

    @Chris, viele Kiffer von denen mann es nicht glaubt sind heute in der Politik und Wirtschaft!
    Du findest in allen Teilen der Gesellschaft Kiffer! „und die machen alles andere als zu Lachen über unsere derzeitige und Zukünftige Situation“

    peace @ all

  8. souldeanmarcjon sagt:

    @ chris

    nochmal: Mary Joana ist der einzige bekannte ULTRA-BLOCKER. http://www.youtube.com/watch?v=kWO_jrC9qis
    Nix mit wehrlos oder benebelt. ENTnebelt! im gegensatz zu vielen anderen die selbiges von sich denken……aber es NICHT sind!

    Deswegen wird es gehasst und verpönt.

    @topf
    da kann ich mich nur anschließen ­čśë Columbus ist übrigens mit Hanftauen nach Amerika gesegelt, davon abgesehen das Hanf allein die Ernährung revolutionieren würde….

  9. ßberall wird erzählt, daß diese und jene Betäubungsmittel bewußtseinserweiternd sind. Natürlich wollen die Eliten keine bewußteren Leute.

  10. arbeiter des abends sagt:

    dass mit dem hanf ist wie mit der freien energie.
    so wie jede nation an erdß┬Âl gebunden wurde, so ist auch die papier und holz industrie an das bleichmilttel von dupoint ect. gebunden.

    ausserdem trß┬Ągt die abholzung der regenwß┬Ąlder, ja zur gefß┬Ârderten umweltzerstß┬Ârung bei!
    um die umwelt zu retten,haben wir ja schon einen vorgeschmack an neuen verordnungen bekommen(co2,usw.)

    letztendlich aber wird doch den vereinten nationen
    ganz klar nahegelegt, das eine entvß┬Âlkerrung der erde,natß┬╝rlich nur zum schutze, am effizientesten sei!

    wie gesagt…….proplem erzeugen , dann die lß┬Âsung (in dem fall die einzige)vorschlagen!

    fß┬╝r kalifornien,ist das schon mß┬Âglich,das sie den konsum freigeben………aber in deutschland?

    wohl eher „FREIBIER“!
    was anderes bringt nicht genug leid,elend und tote!

    von wegen eigenanbau………..jetzt wird das grass aus holland schon vergiftet wenn es fß┬╝r die deutschen ist! da werden schon in holland bei der zucht,streckmittel wie brix oder ß┬Ąhnliches „ertragserteigernde“ mittel beigemischt.
    mal abgesehen davon, das kleinkriminelle das zeug mit blei, glas, sand, ect. strecken.
    das ergibt ja noch einen traurigen sinn, aber
    wenn die in holland hormone,polymeere und allerlei andere feine sachen draufhauen,so entzieht sich mir da der sinn!

    den diese methoden erbringen fast gar keine gewichtszunahme! das wß┬Ąre doch aber der eingendliche gras-streck-grund?

    ich weis aus 100%ger quelle das fß┬╝r die deutschen,diese streckmittel eingebracht werden!
    das kann nur einen grund haben………!

    das ich diese information nicht belegen kann, ist ja wohl klar.

    dewegen werde ich mich nicht wundern wenn mann mir „ß┬╝bertriebene paranoia“ diesbezß┬╝glich unterstellt.

    aber ich bin nicht bei den bilderberger,und ich heisse auch nicht kß┬Ânigin beatrix.

    ich weis nur das diese streckmetohde ausser vergiften nix bewirkt.noch dazu werden stark wirksame grassorten verwendet,die werden auf jeden fall bevorzugt gekauft!

    wenn es nur um strecken,sprich geld machen gehen wß┬╝rde,so kß┬Ânnte mann auch schwß┬Ąchere sorten fß┬╝r das gleiche geld anbieten! oder feuchteres grass, das bringt auch etwas!

    wenn ihr mal wieder in holland zum kiffen seit *hß┬╝stel*, dann achtet mal drauf was die jungs dort so rauchen. diese sorten, bestehen „alle“ gewß┬Âhnlichen tests!

    also ich rate jedem nur dazu, die finger von fremden grß┬Ąsser zu lassen,zumindest von denen die euch verdß┬Ąchtig vorkommen oder deren herkunf unbekannt ist!das nur so fß┬╝r die kiffer.

    zweck steuereinnahmen es zu legalisieren?…..die deutsche regierung braucht kein geld ,sie hatt es!

    vergesst nich das die kriese immer noch gemacht ist.da wß┬╝rde doch so eine wunderpflanze doch nur stß┬Âren,wenn sie zum eisatz kß┬Ąme!

    papier,biodiesel,oel,hß┬Ąuser,gute bß┬Âden frei von pestitziden,kleidung(fucking baumwolle seit 60jahren),ganz zu schweigen von der wirtschaft, ect.ect.ect!
    der nutzen liegt doch allen auf der hand,das ist eine verschwß┬Ârung gegen das leben, diese nicht umzusetzen!

    mfg.

  11. 4live sagt:

    @ arbeiter des abends

    Danke! Du nimmst mir die Worte aus dem Mund!!!

  12. arbeiter des abends sagt:

    @4live ,danke für die übereinstimmung,alles gute für dich und deine angehörigen!

    mfg.

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM