Glaskugel: Crash kommt Sommer 2010

Der Sommer 2010 wird ein Kardinales Weltweites Ereignis bringen wie für Heute.de aus den Sternen gelesen wurde.

Ich finde es schon bemerkenswert, dass hier die Sterne her halten müssen. Für mein Verständnis hätte man einfach nur die Kardinaldaten auswerten müssen und jedem wird klar, dass der dicke Knaller noch aussteht.

Zumindest berichtet Heute überhaupt darüber und schließt sich nicht dem Lügenchor an, dass der Aufschwung unmittelbar bevor steht. Wenn sie dafür die Glaskugel bemühen müssen, auch gut.

„Mut und Behutsamkeit braucht es viel im Jahr 2010“, sagt die Berliner Astrologin Roswitha Broszath. „So ein mit kritischen Aspekten überlagertes Jahr gab es noch nie.“ Nicht in den 30 Jahren, in denen sie die Sternenkonstellationen deutet. Und auch nicht in der astrologischen Literatur, die hunderte Jahre zurückreicht. Alle kardinalen Punkte sind mit großen Planeten besetzt, was große Veränderungen anzeigt. Besondere Brisanz erkennt sie in der Verbindung zwischen Saturn und Pluto – eine klassische Krisenkonstellation. Und der Konjunktion von Jupiter und Uranus, die spektakuläre Ereignisse erahnen lässt.

Ab Juni will sie neue Spannungen erkennen. In diesem Zeitraum sei mit einem weltpolitischen Ereignis von großer Tragweite zu rechnen. „Das hätte dann natürlich auch Folgen für die Wirtschaft.“

Jupiter und Uranus wandern im Sommer ins Sternzeichen Widder. Broszath glaubt: „Das kann auf militärische Verwicklungen hindeuten.“ Ein kriegerisches Szenario? Könnte sein.[1]

Also ich nutze weder Kaffeesatz noch Glaskugel, sondern meinen gesunden Menschenverstand, aber das Ergebnis ist bei mir das Selbe.

[1]http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/14/0,3672,7965038,00.html

Carpe diem


7 Responses to Glaskugel: Crash kommt Sommer 2010

  1. Dazu braucht man keine Glaskugel, sondern man muss sich nur mit Prophezeihungen auskennen…siehe
    LINK

    LG HDF

  2. was ich noch sagen solle…diese Prophezeihungen sind wahrscheinlich gefälscht, doch das wird die Wahrsager des ZDF nicht stören ­čśë

    LG HDF

  3. ladida sagt:

    Das der Crash kommt ist jedem hier klar.

    Aber lustig zu sehen auf welche Quellen sich die Massenmedien beziehen, aber sich trotzdem bei den „Verschwörungstheoretikern“ über unglaubwürdige Quellen beschweren. Oder ist das vielleicht nur Desinformation, um zu sagen das nur Verrückte an einen neuen Crash glauben?

  4. Meckerziege sagt:

    „Ab Juni will sie neue Spannungen erkennen. In diesem Zeitraum sei mit einem weltpolitischen Ereignis von großer Tragweite zu rechnen. ß?Das hätte dann natürlich auch Folgen für die Wirtschaft.ß?

    Na sowas vorherzusagen, ist ja wohl nicht schwer, wenn man sich richtig informiert … und ab Juni ß? da wird ja unser neuer Schuldenrollstuhlfahrer erst mal Steuererhöhungen und Sozialkürzungen verkünden, nachdem die Kommunen den Rotstift ansetzen müssen … und die wahrscheinlich sehr viel früher.

  5. Ebi sagt:

    Da vertrau ich doch auf jeden eher Gerald Celente, als irgendnem ZDF-Kaffeesatzleser, den sie wahrscheinlich über ne 0190er Nummer aufgrund seiner „professionellen Vorhersagen“ kontaktiert haben. ­čśë

  6. Krsna Bruns sagt:

    Slogans und eingeschobene Phantasie des Subjektivismus produzieren mangelhafte Konstellationsbeschreibungen, wie hier bei Saturn-Pluto und des Jupiter-Uranus geschehen. Solche Aussagen schmerzen und leisten sicherlich keine verläßliche Orientierung. Ein Astrologe mißt sich am Maßstab seiner jahrzehntelangen Erfahrung und seiner inhaltlichen ßbertragungs-Treue. Zufriedenstellend löst dies oft jedoch nur eine geläuterte Seele kombiniert mit langer astrologischer Erfahrung.
    Saturn-Pluto repräsentiert eine ß?maßstäbliche Bestimmungß?, die Bestimmung aus dem Wahren. Praktisch so, als bekäme der TßV neue Prüfanordnungen. Dies ist auch zutreffend, da gerade mit großer Strenge eine Reihe von Gesetzen durch andere abgelöst werden.
    Jupiter-Uranus läßt ein Licht des Schöpferischen aufkommen. Also eine Konjunktion (im Widder = Haus des Planeten Mars, dem Symbol von Ego, Durchsetzung und Bereinigung). Der Kongress in Kopenhagen hatte sozusagen eine Fehlzündung durch Egomanie.
    In diesem Sinne durchläuft der Neptun als der Herr über die Wasser seinen Zyklus,
    indem er nach 130 Jahren im Februar 2012 wieder zu seinem Haus ß?Fischeß? heim
    kommt. – Und was findet Neptun in der Welt seines Zuhauses dann vor ?
    Alles andere als natürliche Reinheit, echten Frieden und sanfte Gelassenheit für
    das Neptun steht, denn das Wasser ist das Element des Lebens und der Bereinigung.
    Organisch bedeutet sein Einfluß die Loslösung angesammelter Toxine in den
    Körpern jedes Einzelnen, was verdeutlicht, daß die Organe wegen der toxi-
    kologischen Einflüsse (die sich wieder ins Blut spülen) nicht mehr seine
    unabhängige Kontrolle und Funktion bewahren können! – Zu deutsch:
    Sie sitzen alle vor ihren hochgezüchteten Quad-Core-Rechnern, können ihren
    PC funktional aber nicht mehr angemessen bedienen und schaffen so chaotische
    Zustände. Dies ergibt Funktionsstörungen im Gewebe der Organisation (Wasser-,
    Energie-, Nahrungsmittel- Wirtschaft, Infrastruktur, Logistik, etc.p.p.), die auf
    massive Störungen natürlicher Lebensumstände hinweisen, denn wenn sich eine
    Ader nicht mehr mit Blut füllt, wird der Teil den sie versorgt nicht mehr durch-
    blutet. Folge:
    Sein Bereich wird weder mit Nährstoffen versorgt! noch werden Schlacken und
    Co2 zur Ausscheidungen transportiert (Folgen: Kostenexplosionen im Gesund-
    heitswesen durch Vergiftungen wie Autointoxikationen, Hypoxie/Sauerstoffmangel,
    Acidose/Säuerung, Leber- und Nierenerkrankungen, Müdigkeit, ein gestörter
    Parasympathicus und eine allgemeine Lethargie machen sich breit).

    Die Konstellationen zeigen also nur die notwendigen Erfordernisse seiner jeweiligen Zeit an, die getroffen werden müssen damit es nicht wie bisher viereckig sondern weiter rund geht. Es wird Vielen (Menschen) unbequem werden. – Das ist schon seit sieben Jahren (mit der Euro-Währungs-Reform) zu beobachten. In Deutschland vollzog sich durch den Ehr-Geiz Klassenbester anzustreben sozusagen ein politischer und staatlich legitimierter Diebstahl am Volk (immerhin hat Frankreich stets auf korrekte Franc/Euro-Deklarierung geachtet, Deutschland bestätigte die wucherhafte Entwicklung dagegen, und seine Regierung kompensiert dazu seine Pro-Kopf-Verschuldung durch Kosteneintreibung und Gebührenanhebung auf das Drei- bis Vierfache, und verführt das Volk so zur mehr existenzieller Kriminalität, die später ß?abgebüßtß? werden soll. Caspar Hauser läßt grüßen!).
    Es gibt himmlische Gesetze, die weltliche Gesetze regeln, auch die getückten, falschen weltlichen. – Manchmal erscheinen die Weltlichen unbequemer als die Himmlischen aber zur Beruhigung besagt ein Geheimnis der Welt: Es wird immer weitergehen! – Die Bahn der Sonne wird sich wegen einem Ego, einem Subjektivisten oder einem Lügner, die zur Mehrheit werden wollen, auch nicht wechseln oder gar anhalten lassen. – Je mehr Wahrheit aufleben darf, umso sauberer lebt unsere Umwelt!
    Bezüglich der Bereinigung wäre zum Abschluß noch darauf hinzuweisen, daß die Co2-Lüge doch sehr billig durch die Ozon-Wahrheit zu ersetzen ist. Dann filtert Ozon wieder die Sonnenstrahlung und bildet ein Wärmeschild gegen die Aufheizung unserer Atmosphäre. Die Aufheizung geschieht zum entscheidenden Großteil durch die ungefilterte Sonnenstrahlung in unserem ß?Gewächstreibhausß?. Fehlendes Ozon kann die Wärmeeinstrahlung natürlich nicht filtern, und das Co2 trägt als Decke zur Aufheizung bei.
    Industrie-Nationen sind die Hauptverursacher des Ozon-Diebstahlß?s durch Kohlen-Mono-Oxid (Co) und Chlor-Kohlenwasserstoffe (Cl-Co), die aus O3 (Ozon) gewöhnlichen O2 (Sauerstoff) macht, und dabei weiteres Co2 abgibt. Diebstahl, weil das Ozon allen Creaturen gehört, und nicht nur den Industrie-Nationen. Kohlenmonoxid und Ozon reagieren beim Zusammenkommen zu Sauerstoff und Kohlendioxid. Hinzu kommt die ohnehin vorhandene, hohe Co2-Emission. Die Industrie-Nationen müssen jetzt ihre Reparations-Bereitschaft wahr machen, denn:
    Es gehören nur einige Tonnen Ozon in die Sphäre des Ozon-Lochß?s entlassen, damit Ozon wieder als Schutzschild dient, um die Hauptursache der Klimaaufheizung gegen tragödielle Missstände zu lösen. ßber die Lochgröße zu kommentieren wird nicht ganz reichen, aber wer zum Mond fliegen kann, kann diese eher kleinere Aufgabe auch zur Zufriedenheit aller Creaturen und seiner Natur umsetzen.
    Für den Weltenwandel sind die Konstellationen also erforderlich. Nicht alles bezieht sich aber auf den Egoismus der Gattung homo sapiens, sondern auch auf die Tiere, Pflanzen und die Natur, in der sie leben. Es ist also nicht gesagt, daß es immer rosa-rotes Toilettenpapier gibt. Wer sich jedoch in seinem Körper, in seiner Seele und in seinem Geist bereinigt, wer Frieden bringt, und mutig inhumane Zustände bekämpft, Der (Mensch) behauptet sich als Mensch.

    ┬ę Krsna Bruns

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM