Jemen: Das war nur der Anfang

Weitere Terroristen stehen im Jemen in der Ausbildung und warten nur darauf einen Auftrag durch die Al-Qaida auszuführen. Der Jemen bedroht die ganze westliche Welt.

Wie eindrucksvoll in der Presse propagiert wird, war der „Mega Terrorist“ Umar Faruk Abdulmutallab nur der Anfang einer ganzen Armee von Selbstmordattentätern.

Die ganze Arabische Halbinsel strotzt nur so von gut ausgebildeten Chemikern und Piloten die nur auf Ihren Einsatz warten.

Al-Qaida hat sich zu dem gescheiterten Anschlag auf ein US-Flugzeug bekannt, nun werden Details aus der Vernehmung des Attentäters öffentlich: Der Nigerianer Abdulmutallab behauptet, dass derzeit weitere Terroristen trainiert würden.
……

Laut „Times Online“ und „Telegraph“ hat der 23-Jährige gegenüber den Ermittlern eine finstere Drohung ausgesprochen: Er sei nur einer von vielen Attentätern, die von der Filiale der Terrororganisation al-Qaida auf der Arabischen Halbinsel auf Anschläge gegen Ziele in den USA vorbereitet würden, sagte der Nigerianer, der bei seinem Attentatsversuch schwere Verbrennungen erlitten hatte.[1]

Al Qaida bedroht die Welt und jetzt muss natürlich ganz schnell was passieren. Zuerst holen wir endlich die Nacktscanner aus der Schublade. Desweiteren muss die Nato jetzt, selbstverständlich dort unten einmarschieren und alles platt bomben.

Und kommt jetzt ja nicht auf die Idee dumme Fragen zu stellen, denn das haben die schon immer so gemacht. Demokratie und Menschenrechte gelten halt nur bis kurz vor den Equator, und die UN hat Ihren Scheck schon weg. 😉

Die Qaida-Filiale auf der Arabischen Halbinsel hatte sich am Montagabend zu dem Plot bekannt und die Tat als „direkte Reaktion“ auf „Feindseligkeiten der USA auf der Arabischen Halbinsel“ bezeichnet.[1]

Nein, das heisst nicht mehr „Ableger“, dieses Terrornetzwerk (schauder) hat ein ganzes Filialnetz <----- Omg.

US-Präsident Barack Obama versprach in seiner ersten öffentlichen Reaktion auf die Tat, die Hintermänner ausfindig zu machen und zur Rechenschaft zu ziehen. „Wir werden nicht ruhen, bis wir alle Beteiligten gefunden und zur Verantwortung gezogen haben“, sagte Obama, der derzeit mit seiner Familie auf Hawaii Urlaub macht. Die Regierung werde alle Macht einsetzen, „um gewalttätige Extremisten, die uns bedrohen, zu zerstören, zu zerschlagen und zu besiegen, egal, ob sie aus Afghanistan oder Pakistan, Jemen oder Somalia oder aus irgendeinem anderen Land kommen, in dem sie ihre Angriffe in den USA vorbereiten.“[1]

Ist er nicht goldig, unser Friedens Nobelpreisträger? Mit nem Longdrink in der Hand auf Hawaii, beschließt er mal einfach da unten alles umzukrempeln bis er die Schuldigen hat. ß!

Mir ist einfach nur kotzübel wenn ich diesen Scheiss lese und mein Artikel „Angriff in Dortmund: Mutmaßliche US-Drohne tötet Dutzende“ birgt mehr Weisheit als mir lieb ist.

Die Frage die sich mir aufdrängt,……wer ist hier eigentlich der wahre Terrorist?

Carpe diem

[1] http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,669354,00.html#ref=rss


9 Responses to Jemen: Das war nur der Anfang

  1. 90kosy90 sagt:

    Die Regierung werde alle Macht einsetzen, ß?um gewalttätige Extremisten, die uns bedrohen, zu zerstören, zu zerschlagen und zu besiegen…“

    Kann mal jemand heimlich bei Obama nen Gentest machen? …dann würde rauskommen das G.W.Bush und Obama ein und die selbe Person sind…gruselig…

    Achja die Nacktscanner hätte ich ja schon fast vergessen…
    Heute hat der Herr Scheuble(warum der, weiß ich auch nicht) in den „Nachrichten“ zu den Nacktscannern etwas gesagt. Er meinte, die Gefahr dort entblößt zu werden sei nicht so groß, weil darauf geachtet werden würde…die Bilder schön unscharf zu machen!!! …nach 10min. habe ich mich von meinem Lachkrampf wieder erholt… oh man, die halten uns echt für blöd… 😉

  2. tom sagt:

    …schade das alles so primi ist …

  3. Renitent sagt:

    Ja, der Scheuble. Unscharfe Bilder. Hatten wir doch schon beim braven BombenStümper. Hat mich mächtig inspiriert.

    Gucksdu naggich:

    http://web.me.com/renitent/netzrosinen.ch

  4. memyselfeandi sagt:

    Mal abwarten… im Jemen gibts eigentlich nix das eroberungswert wäre… Das Erdöl ist zu vernachlässigen. Könnte höchstens sein das man hier einen Geostrategischen vorteil hätte, ist ja nicht weit vom Sudan weg… und da gibt es Erdöl (das zu einem Drittel an China geht, dehne gehört auch 40 Prozent der dort ansässigen Greater Nile Petroleum Operating Company), Gold, Uran!!…

  5. Cheffe sagt:

    Nicht zu verachten ist die Stationierung von massig kriegsgerät durch den iran in eriträa.

  6. memyselfeandi sagt:

    @ Cheffe

    Thanks, das war mein missing link das die Zeichen auf Krieg stehen… Jetzt macht der Einsatz vor dem Horn von Afrika auch mehr Sinn!! Die Schachfiguren werden positioniert und es schaut so aus als ob der Iran bald matt ist… Der Iran ist von auß?en umstellt und wird innen durch „organisierte“ Proteste geschwߤcht. Bin auf den Grund zum Kriegsbeginn gespannt, vielleicht eine Atombombe die vom Stealth Bomber aus abgeworfen wirdß Als Beweis das der Iran uns alle getߤuscht hatß?

  7. Dozac sagt:

    Oh mann. Leider gibt es zu viele die zu Blöd oder Blind sind um zu merken was los ist. Denn eigentlich will ein Täter doch immer unerkannt bleiben und die Alqaida bekennt sich mal nennt noch schnell den Ihre Adresse in Jemen. Also da stink doch gewaltig etwas aber statt nachzuschauen was es ist halten sich die Leute ihre Nasen zu und gehen weiter.

    @Cheffe: Gute Arbeit

  8. Edy sagt:

    Hallo an alle die schreiben und keine Angst haben zu reden……Der Antisoziale hat immer die Eigenschaft inne,Andere,entweder vorauszuschicken,oder aber durch geziehlte Propaganda so zu darzustellen,wie er es braucht um seine Ziele zu erreichen und dafür ist ihm jedes Mittel recht.Warum er das tut?Der Antisoziale hat Angst und das immer,deshalb braucht er Macht,um sie zu absorbieren,also geisteskrank.Und somit weiß man,wer diese Welt regiert.Obamas Sprüche dienen der ßberlebensdienlichkeit,die aus dem Unbewussten herstammen,währe er bewusst,so würde er dem Antisozialen nicht zu diensten sein,sondern dem Kolektiv den Vorzug geben.
    Für alle denkenden einen guten Rutsch und viel Glück.
    Edy

  9. Fried sagt:

    für die nachdenkenden,
    die USA verteidigen nicht die Demokratie sondern das kriminelle westliche finanzsystem, ein Tiefer Blick in die scharia und Ihr wirtschaftssystem ist allemal wert für die nachdenkenden,

    islam ist somit eine gefahr für diese verbrecher

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM