Giechenlandreform: Wenn da mal nicht der Punk abgeht

Auch Moodys erwägt jetzt die Herabstufung von Griechenland auf Junk, womit die Riege sich dann wieder schließen würde. Die geforderten Reformen und Auflagen an Griechenland dürften für Kräftig Sprengstoff bei den Heleenen sorgen und wie man die Griechen kennt, gibt es in kürze mächtig Krawalle um es zu verhindern.

Neben der zweiten Mehrwertsteuererhöhung in diesem Jahr ist auch noch eine klitzekleine Anhebung des Rentenalters um bescheidene 14 Jahre geplant.

Natürlich war Rente mit 53 tatsächlich ein wenig früh, aber jetzt auf 67 anzuheben, dürfte für einigen Unmut bei der Bevölkerung sorgen. Ich denke man kann das Vergleichen mit einer Anhebung auf die 45 Stundenwoche im VW-Werk z.B.

Auch die drastische Kürzung der Gehälter im öffentlichen Dienst (welcher bekanntermaßen in Griechenland sehr stark ausgeprägt ist) steht auf der Liste.

Als Sahnehaube, wird noch der Verkauf von Griechischen Inseln gefordert, was eigentlich Souveränes Territorium sein sollte. Es gibt keine ethischen Grenzen mehr in der heutigen Zeit.

Fazit: Die Griechen werden vollkommen durch die Mangel gedreht und wahrscheinlich hat sich einer der Topbanker beim IWF bereits eine Insel der Heleenen ausgesucht. Die bei dieser „drakonischen“ Maßnahme einsparbaren 24 Milliarden sind nichts weiter als ein Tropfen Wasser auf den heißen Stein. Meine Vermutung ist, dass es in Griechenland in Kürze richtig hoch hergehen wird und gegebenenfalls die Regierung gekippt wird. Mich würden jedenfalls brennende Autos in Athen nicht überraschen.

Carpe diem


35 Responses to Giechenlandreform: Wenn da mal nicht der Punk abgeht

  1. ding sagt:

    Nun – in GR ist ja quasi jetzt schon Ausnahmezustand. Alles ein Vorgeschmack auf das was bei uns kommt.
    Und niemand in aller Welt spricht das Hauptproblem an : Geld aus LUFT für Zinsen.

  2. wolfman sagt:

    Da werden wir auch noch hinkommen wenn es bei uns los geht. Aber der deutsche ist noch zu harmlos und die Schafe laufen den blinden Schäfern hinterher

  3. Chris sagt:

    Ich denke für meinen teil, wenn es die letzten deutschen gerafft haben gehts rund… dann is nix mehr mit harmlos… da kommt dann alles hoch, welche versprechen nicht gehalten wurden sind von den politikern…

    was lange gärt, …

    deswegen denke ich für deutschland wird so lange status quo gehalten wie möglich…

    die haben doch selber angst… immerhin der deutsche: das land der dichter und denker… und wann wird am meisten gedacht?

    Richtig

    Not macht erfinderisch bzw. erst muss man vor dem Abgrund stehen damit was passiert…

  4. tmello sagt:

    …gibt es in kürze mächtig Krawalle um es zu verhindern.

    Tja, dann macht mal die Klotze an 😉 Es ist schon soweit und diesmal wird sogar mal davon berichtet. Mich würde es ehrlich gesagt nicht wundern, wenn es morgen in weiten Teilen hier in Deutschland auch etwas krawallig wird.

  5. ich sagt:

    Nun, wer sich vor Steuererhöhung bzw. Steuertribut schützen will, der kann sich eine Insel kaufen. Wenn dort kein Staat mehr existiert, dann braucht der Inseleigentümer auch keine Steuer zahlen.
    Interessanter dürfte jedoch die Tatsache sein, dass die im März von 19% auf 21% erhöhte Mehrwertsteuer wohl ab 2011 auf 24% steigen dürfte. Wenn dann die EU die Mehrwertsteuer wieder harmonisieren will, dann sehe ich rot für unseren Einzelhandel!

    Im übrigen, täuscht ihr euch, wenn ihr glaubt, es ginge um Geld! Nicht das Geld ist das Ziel, sondern unsere Freiheit! Mit Geld wird uns die Freiheit geraubt!
    Es geht darum eine Wirtschaftregierung zu errichten. Man beachte, die EU ist kein Staat, will aber eine Regierung aufbauen. Zitat wiki: „Die Europäische Union (EU) ist ein aus 27 europäischen Staaten bestehender Staatenverbund.“

    Das heißt, die wollen aus dem Laden einen Staat machen. Um einen Staat zu gründen bedarf es einer Volksabstimmung. Wenn diese nicht durchgeführt wird, dann wird der Laden eine Diktatur. Die Bevölkerung wird nicht gefragt. Achtet mal auf Begriffe wie „Behörde“ und „Regierung“. Der Gebrauch beider Begriffe ist nur dann sinnvoll, wenn ein Staat die Grundlage dafür ist. Im Fall der EU ist es aber nicht der Fall. Die Mainstream Medien und auch einige der freien verwenden diese Begriffe und verdummen so das Volk. Langsam bekomme ich das Gefühl, dass die EU die freien Medien unterwandert hat. Wenn ich die Leute über diese Begriffe aufkläre, dann löschen die einfach den Beitrag.
    Wie war das noch, die Mainstream-Medien sind von den Konzernen gekauft und sind damit nicht mehr abhängig. Man sollte also auch bei den freien aufpassen, wie frei sie wirklich sind.
    Hier bei Infokriegernews.de scheint alles sauber zu sein.

  6. hmmm sagt:

    Wie heißt es so schön, es geht nie um Geld, sondern immer um Ressourcen!

    Das haben wir Spitzenbanker ja gut hinbekommen – das Mutterland der Demokratie still übernehmen, sich dort eine Bleibe suchen, und den Einheimischen einmal zeigen was eine Harke ist. Funktionierende Familienstrukturen zerschlagen, Unfrieden säen – hier sind wir also im Plan.

    Halt, nein, da gibt es ja ein Land weiter im Norden, das müssen wir uns auch noch vornehmen. Zum Glück haben wir ja einen guten Draht zur mächtigsten Frau der Welt 😉

  7. fred feuerstein sagt:

    ich denke, morgen wird berlin brennen!
    ich will nicht schwarz malen… aber alles deutet darauf hin!

  8. Seelenkrieger sagt:

    Wir sind Zuschauer und Mitspieler des letzten Kampfes der 3 Giganten der Erde. Ausgefochten mit allem was diese 3 Giganten an Scheußlichkeiten zu bieten haben. Wen meine ich damit:
    Asien, Nordamerika, Europa. Und es gibt keine Regeln.
    Darum trefft kluge Vorkehrungen, es herrscht kein Gleichgewicht mehr. Kommt aber bald wieder.
    lg
    Frank

  9. ich sagt:

    @hmmm: Ich bin nicht sicher, ob es immer um Resourcen geht. Was soll die Elite mit Ressourcen? Nehmen wir die Ressource Wasser. Wofür will den die Elite das Wasser als Ressource haben? Damit sie die Sklaven kontrollieren kann. Tanzt der Sklave nicht zur Musik der Elite, wird ihm der Lebensgrundstoff entzogen. Schon ist er brav! Die Ressource ist nur stellvertretend für Geld und hat den Vorteil einen direkten Bezug zum Gegenüber herzustellen.
    Es geht nicht um Ressource. Sicherlich, will die Elite die Ressourcen unter Kontrolle bringen. Doch das ist nur Mittel zum Zweck. Ihnen ist klar, dass man über die Ressource Kontrolle über andere Menschen ausüben kann. Ihnen ist auch klar, dass solange die Nationalstaaten die Ressourcen unter ihrer Kontrolle halten, dass sie, die Elite, nicht die ultimative Kontrolle haben.
    Wofür versucht man denn Nahrung zu patentieren? Doch nur, damit die Menschen ein Leben lang Tribut an den Patenthalter zahlen müssen! Die Patentierung von Nahrungsmitteln ist einem Lebensberechtigungsschein gleichgesetzt. Der, welcher keine Lizenzgebühr entrichtet, darf keine Nahrung zu sich nehmen, damit hat er keine Lebensberechtigung!
    Also, das Ziel ist die Kontrolle über die Ressource Mensch! Also, Sklavenhaltung!!

  10. roush sagt:

    Wer will nochmal, wer hat noch nicht?
    Im Grunde müsste die EU nicht nach der Pfeife der Verrückten tanzen. Tut sie aber, weil sie sich auf nicht mehr zurück darauf eingelassen hat. Deutschland ist und bleibt der Zahlmeister der EU-Nation, neben Frankreich.
    Na Klasse, des Volkes Wille hat gewählt. Aber die Kanzlerin hat ja bereits gesagt, dass das was vor der Wahl gesagt wird, muss nicht so eintreffen. Gut, dass wissen wir, ist nichts neues.
    Gibt es von der Kanzlerin etwas positives, neues? Weiß der Pleitegeier und der weiß es auch nicht.
    Ach – doch noch etwas positives: „Wir werden gestärkt aus dieser Krise hervorgehen“.
    Welche Weisheit. Das kann jedes dreijährige Kind nachbrabbeln.

    Aha, Hmm, LG roush 😉

  11. Me sagt:

    Jetzt spricht man schon von 150 Milliarden Euro an Hilfen für Griechenland.

    http://www.online-presseportal.com/wirtschaft/schuldenkrise-griechenland-hilfeiwf-eu-150-milliarden-euro-142

  12. Seelenkrieger sagt:

    Was muss man dieser Tage nicht alles lesen und erfahren.
    Wir bezahlen jetzt schon offenbar das Brechreizgas in Griechenlands Gassen.
    http://info.kopp-verlag.de/news/enthuellt-deutschland-hilft-griechenland-schon-jetzt-mit-traenen-und-kotzgas.html
    Schaut es euch an, das hat Frau Merkel auch hier vor. Das Gas kommt dann aus USA.

  13. Seelenkrieger sagt:

    @Me. Du bist nicht up to date.^^
    600 mrd. werden schon geboten, langsam kommen wir der Wahrheit bei den PIGS nߤher:
    http://www.welt.de/wirtschaft/article7404901/Volkswirte-fuerchten-600-Milliarden-Euro-Rechnung.html

  14. 2012spirit sagt:

    Habt Ihr Gerüchte von einer Währungsreform gehört, die am Wochenende stattfinden soll? (1.Mai = Feiertag) Angeblich ist auf vielen Bankautomaten zu lesen, dass die am Wochenende nicht zur Verfügung stehen wg. angeblicher Wartungsarbeiten…

  15. ich sagt:

    @roush: Und warum tanzt die EU nach der Pfeife der Verrückten? Weil das das Plan ist. Alles sieht zufällig aus. Eine Krise, die nicht vorhersehbar war. Ha, ha, ha …
    Du sprichst so, als glaubtest du, die Regierung würde für das Volk arbeiten und wüsste nur nicht, was der Volkswille ist. Das ist weit gefehlt!
    Die Regierung, welche auch immer, war nie eine Regierung des Volkes, sondern einer anderen Partei, der sie dient. Wenn etwas zum Wohle des Volkes getan wurde, dann nur deshalb, weil das Etappenziel sichzufällig mit dem Willen des Volkes deckte.

  16. keinkommentar sagt:

    Vorsicht, die Geld-Falle 2010 schnappt zu…
    http://www.hannich.gevestor.de/index.php?id=3691
    guckst du hier ….
    http://www.youtube.com/watch?v=SGD2q2vewzQ&feature=channel

  17. keinkommentar sagt:

    hier noch ein paar Zitate die passend sind wie ich finde …
    Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.
    2.Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.
    3.Es gibt keine großen Entdeckungen und Fortschritte, solange es noch ein unglückliches Kind auf Erden gibt.
    4.Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen.
    5.Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.
    6.Eine neue Art von Denken ist notwendig, wenn die Menschheit weiterleben will.
    7.Das Geld zieht nur den Eigennutz an und verführt stets unwiderstehlich zum Missbrauch.
    8.Wenn einer mit Vergnügen zu einer Musik in Reih und Glied marschieren kann, dann hat er sein großes Gehirn nur aus Irrtum bekommen, da für ihn das Rückenmark schon völlig genügen würde.
    last but nor least …
    Wozu Socken? Sie schaffen nur Löcher!
    Zitate:
    Albert Einstein
    dt.-amerikan. Physiker, 1921 Nobelpreis für Physik
    1879 – 1955

  18. keinkommentar sagt:

    schaut euch das mal an …
    they have a eye on you / Big Brother is watching
    http://www.youtube.com/watch?v=yz2fzGILVfk&feature=related

  19. Seelenkrieger sagt:

    @keinkommentar. Danke für die Infos.
    Auch ohne Newsletter komme ich zum selben Schluss, das sie den letzten Schlag vorbereiten. Ein paar medial geförderte Fleischtöpfe als Köder ausgelegt.
    Und die Aasgeier von Anleger latschen in die Falle.
    Tja das System ist total von Gier zerfressen. Nur die Gold- und Rohstoffanleger sind Gewinner und natürlich die Fallensteller. Ackermann bekniet derweil Merkel mit sanften Ohrfeigen weiter mitzumachen.
    Und die feige Mutti im Hosenanzug samt Einzeller im Rollstuhl knicken ein.
    Der nackte Wahnsinn eben. Diesen 3 Kampf gewinnt eh keiner.
    Die Australos, Afrikanos und Südamerikanos lachen sich über uns kaputt mitlerweile.

  20. rabenaas sagt:

    Gestern fand ein Brandanschlag vermutlich tschechischer Anarchisten auf die giechische botschaft in Prag statt. Quelle: die russische Nachtichtenseite ria novosti

  21. Harthirni sagt:

    Faszinierend, diese Komdragödie um die Griechen
    , allein was hier in teutschen Lande abgeht.
    Faszinierend, diese Macht weniger Ratingagenturen:
    S&P – Hauptsitz New York, Tochterfirma einer undurchsichtigen Aktiengesellschaft als Deckmantel.
    Faszinierend, wie wenige Buchstaben und Zeichen
    (BB+/B) gravierende Auswirkungen auf ganze Völker
    haben.
    Tja, echt faszinierend aber absolut nicht mehr hinnehmbar für uns alle.
    Und ein grosses DANKE an den INFORMATIONSKRIEGER
    für deine grossartige Arbeit im Netz.
    Für einen punkigen 1.Mai in Alteuropa!

  22. Klausimausi sagt:

    Es geht nicht um Griechenland, sondern um Billionen fß¼r die SdS

    Die SdS wß¼tet als Finanz-Sensenmann in der EU

    Die „Deutsche“ Bank macht giganti-sche Gewinne, heiß?t es in den Lobby-Medien. Verschwiegen wird, dass es dabei um „Gewinne“ durch „Eigenhan-del“ geht, von Ackermann stolz „Investmentbanking“ genannt.

    Das funktioniert so: Nehmen wir als Beispiel Synagogen-General Lloyd Blankfein von Goldman Sachs, der im Computer 100 Millionen Dollar erstellt und dieser Zahl einen Namen verleiht. Diese 100 Millionen Dollar gelten fortan als „Investment“. Synagogen-Kollege Ackermann von der „Deut-schen“ Bank „kauft“ diese Zahl dann fß¼r beispielsweise 130 Millionen Dollar. Das hat zur Folge, dass Goldman Sachs jetzt einen Profit von 30 Millionen Dollar ausweisen kann. Damit brß¼stet man sich. Ackermann von der ehemals Deutschen Bank weist ebenfalls einen Profit von 30 Millionen Dollar aus, da dieses „Investment“ jetzt ja um diesen Betrag als „Handelswert“, in Wirklichkeit „Eigenhandel“, gestiegen sei. Damit nicht genug, Goldman Sachs „kauft“ dann von Ackermann die 130 Millionen Dollar-Zahl zurß¼ck und leitet daraus zehn neue „Investments“ aus derselben Summe ab (diese Ableitungen werden Derivate genannt). Es sind immer nur Computerzahlen. Dann „kauft“ die Deutsche Bank wiederum von Goldman Sachs fß¼nf der neuen zehn Derivate zum doppelten Preis. In den Deutsche Bank Bß¼chern steht jetzt ein „Wertzuwachs“ von zum Beispiel einer halben Milliarde Dollar, nur weil der „Kaufpreis“ fß¼r die Betrugsluftnummern soviel h߶her lag als von Goldman Sachs ursprß¼nglich im Computer erstellt wurde. Und so geht es weiter und weiter und weiter, mit immer neuen Namen und neuen Titeln, ob CDS oder wie auch immer genannt.

    Aber nichts wird wirklich „investiert“, was auch gar nicht m߶glich ist, denn die ausgegebenen Trillionen-Zahlen k߶nnen auf der Erde nicht „investiert“ werden, da das Welt-Brutto-Inlandsprodukt nur 55 Billionen Dollar ausmacht, jetzt noch viel weniger. Darß¼ber hinaus haben die Bankster zugegeben, dass 90 Prozent dieser Summen, also die Verwaltungskosten abgezogen, in ihre eigenen Taschen fließ?en (Boni). Wie gesagt, „investiert“ k߶nnen diese Summen auf unserem Globus nicht werden.

    Wie k߶nnen diese Verbrecher dann von Gewinnen reden? Ganz einfach, die der SdS (Synagoge des Satans) dienenden Politiker der westlichen Staaten garantieren diese in den Computern, ohne irgendwelchen wirklichen Wert erstellten und aufgebauschten Betrugsblasen-Summen, mit dem Steuerfron ihrer B߼rger bis in alle Ewigkeit.

    Deshalb auch die sogenannte Griechenland-Rettung. Diese Summen, die jetzt fß¼r Griechenland anfallen, sind quasi nur zur Bezahlung von Zinsen da. Doch es sind sozusagen Zinszahlungen fß¼r nichts. Alleine 45 Milliarden Euro fß¼r 2010. Zugegeben werden weitere 90 Milliarden Zinsen bis 2012. Aber Griechenland erhielt bestenfalls an richtigem Geld seinerzeit vielleicht 15 Milliarden Euro. Sch߶ner noch: Das, was das SdS-Finanzsystem Griechenland und anderen EU-Staaten „geliehen“ hatte, holte sich die die Organisation ohnehin zinslos von der EZB, und ist dafß¼r noch nicht einmal in der Rß¼ckzahlungspflicht, sondern erhߤlt obendrein das Hundertfache dessen von der BRD garantiert. Selbst die Milliarden-Wetten auf den Euro-Zusammenbruch wurden von Frau Merkel garantiert.

    Die griechischen Logenbrß¼der in der hellenischen Regierung garantierten der SdS eben 1000 Mal mehr, was jetzt von der BRD fß¼r die Bankster fortgarantiert werden soll. Nicht Griechenland soll bei der sogenannten Rettung geholfen werden, vielmehr wird das Geldsystem der SdS erneut gestopft.

    Das Konzept ist immer dasselbe. Einmal heiß?t es Bankenrettung, jetzt eben Lߤnderrettung. Immer erhߤlt die SdS bei diesen gigantischen Betrugsunternehmen Summen fß¼r alle Zukunft garantiert, die selbst fß¼r Mathematiker unvorstellbar sind. Fß¼r diese Tributleistungen haben sich Politiker wie Merkel, Schߤuble und Konsorten offenbar in den Logen verpflichtet. Dafß¼r „schlachten“ sie sogar ihre V߶lker.

    Jetzt brauchen wir Ihre Hilfe, damit wir weiter aufklߤren k߶nnen

    Natß¼rlich will die SdS den Euro mit der heimlichen Zustimmung von Merkel + Co. vernichten, denn diese von ihr geschaffene Kunstwߤhrung hat ihre Aufgabe erfß¼llt, da der SdS ß¼ber dieses Vehikel Billionen von Euro fß¼r alle Zukunft garantiert wurden. Deshalb wird der Euro im Zuge der sogenannten Lߤnderhilfen h߶chstwahrscheinlich „verbrannt“ werden, damit der von den Vasallenpolitikern unterschriebene Euro-Tribut, (bald schon in frische Wߤhrungen umgerechnet) fortgesetzt werden kann. Denn nach der Griechenland-Pleite stß¼rzen Portugal, Spanien, Irland, Belgien, Italien usw. usw. usw. in sich zusammen. Deshalb war es auch der jß¼dische Finanzminister Obongos, Tomothy Geithner, der die „Griechenlandhilfe“ durchsetzte.

    Am Ende wird die BRD fallen. Der dann kommenden „neuen“ Mark-Wߤhrung werden Tausende von Lufttbillionen aufgeladen. Und so setzt sich der galaktischgroß?e Betrug fort und fort, bis der „deutsche Idiot“, wie sich die jß¼dischen Bankster ß¼ber die deutschen Bezahler lustig machen, ß¼ber dem Abfluss-Gulli des wirtschaftlichen Lobby-Schlachthofs finanz-geschߤchtet verendet ist.

    Die Deutschen als „Bezahl-Iditoten“ zu klassifizieren gilt mittlerweile unter den jß¼dischen Bankstern als schick, ganz offen. Der jß¼dische US-Chef des strukturierten Wertpapiergeschߤfts bei seinem Rassegenossen Josef Ackermann (Deutsche Bank USA), Greg Lippmann, antwortete seinem jß¼dischen Kollegen auf die Frage, „wer der Idiot sei“, der diese Betrß¼gereien kaufe, wie folgt: „Dß¼sseldorf. Bl߶de Deutsche. Sie nehmen die Rating-Agenturen ernst. Sie glauben an die Regeln.“ (Spiegel, 17/2010, S. 99)

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,691394,00.html – 27.04.2010

    Deutsche Bank

    Investmentbanking beschert Ackermann Milliardenplus

    Von Krise keine Spur: Die Deutsche Bank hat im ersten Quartal 2010 das zweitbeste Vorsteuerergebnis aller Zeiten verbucht – und ß¼bertrifft die Erwartungen der Analysten damit deutlich. Konzernchef Ackermann lobte vor allem den Erfolg seines Instituts im Investmentbanking.

    „Gewinn“ gibt es nur deshalb, weil die BRD den „Eigenhandel“ mit Luft-Betrugs-Nummern garantiert.

    Frankfurt am Main – Die Deutsche Bank kann im ersten Quartal ein riesiges Plus vorweisen. Unter dem Strich verdiente der gr߶ß?te deutsche Geldkonzern 1,8 Milliarden Euro nach 1,2 Milliarden Euro im Vorjahr, wie die das Institut am Dienstag mitteilte. Vor Steuern belief sich der Gewinn auf 2,8 Milliarden Euro; im Vorjahr waren es noch 1,8 Milliarden Euro.

    Das Ergebnis ß¼bertrifft die Erwartungen der Analysten deutlich. Experten hatten im Schnitt mit einem Nettogewinn von 1,38 Milliarden Euro gerechnet.

    „Entscheidend fß¼r das gute Ergebnis war unser Geschߤft im Investmentbanking“, sagte Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann. Die Sparte habe mit einen Vorsteuergewinn von 2,7 Milliarden Euro so viel wie noch verdient wie in einem Quartal. „Die Deutsche Bank hat deutlich Risiken abgebaut und jetzt das zweitbeste Quartalsergebnis vor Steuern in ihrer Geschichte erzielt“, hieß? es weiter.

    Fß¼r die kommenden Quartale gibt sich Ackermann optimistisch. Im ersten Quartal 2010 habe sich die Weltwirtschaft stabilisiert, teilt der Institutschef im Zwischenbericht mit. Die Lage bleibe allerdings angespannt. Einem krߤftigen Wirtschaftswachstum in Asien stehe eine deutlich moderatere Normalisierung in den Industrielߤndern gegenß¼ber. „Wߤhrend sich die USA schneller als erwartet von der schweren Finanz- und Wirtschaftskrise erholen, hߤlt sich die wirtschaftliche Dynamik in Europa in Grenzen“, heiß?t es im Bericht.

    Die EZB schafft fß¼r die Bankster kostenlos Inflationsgeld, was von denen z.B. an Griechenland zu horrenten Zinsen verliehen, aber von der BRD garantiert wird.

    Auf den internationalen Finanzmߤrkten habe sich die Situation entspannt: Die Notenbanken sorgten fß¼r unverߤndert groß?zß¼gige Liquiditߤt, Werteschwankungen reduzierten sich. Nach einem zunߤchst verhaltenen Jahresauftakt tendierten die Aktienkurse an den meisten B߶rsen wieder klar aufwߤrts. Belastend wirke allerdings die Verunsicherung ß¼ber die Verschuldungsprobleme einiger europߤischer Lߤnder.

  23. Glöckner sagt:

    Na, dann holen wir mal unser Geld von der Bank, damit die Spitzbuben weniger Spielgeld haben.

  24. Seelenkrieger sagt:

    Soweit ich mich erinnere habe ich im Netz mehrmals gelesen, das diese Bande bis 2014 die NWO fertig haben will. Was man so hört haben die Bilderbergers 2010 vor das Leiden noch ein bischen zu steigern und den Ur-Knall hinauszuzögern , um das Ziel zu erreichen. Jeder Tag der vergeht und nix passiert kommt aber auch dem Widerstand zu Gute. Denn so lange sie die Leine lang lassen herrscht etwas Bewegengsfreiheit. Abwarten. Sie können vieles steuern, aber die Natur nicht wirklich, weil auch die besten Köpfe nur Menschen sind. Und jeder Mensch macht Fehler und ist verwundbar oder steigt aus Eitelkeitsverletzung aus, zum Beispiel ihre Hofschranzen etc.

  25. rabenaas sagt:

    @ seelenkrieger Falsch,das Datum ist 2012.

  26. roush sagt:

    Griechenland als Testgebiet für EuroGendForce?

    Soll die KfW griechische Inseln kaufen?

    Soll Europa Griechenland kaufen?
    Oder Portugal, oder Spanien?

    Vielleicht mit Hilfe des IWF?
    Oder Goldman Sachs?
    Oder der FED? Die könnte doch locker ein bisschen Papier bunt bedrucken.

    Der Ausverkauf Europas hat begonnen.
    Schöne NWO wünsche ich dann. Im Gleichschritt Marsch! Ins Nirwana.

    LG roush

  27. Drohn sagt:

    Schade dass keiner von Uns http://de.wikipedia.org/wiki/Griechische_Sprache
    kann 😉

    Da würden wir mehr erfahren!!!

    Der
    Drohn

  28. Manfred sagt:

    1.Griechenland kann nicht „gerettet“ werden. Schon gar nicht mit 150 Milliarden. (nötig ca. 2 Bio.)
    2. Euro ist in Kürze am Ende.
    3. Nächste Währung wieder Mark ? Zu welchem Preis ?

  29. ebook leser sagt:

    10 Jahre dauert die Sanierung Griechenlands. 140 Milliarden Euro f߼r die ersten 3 Jahre. Das ist ein Fass ohne Boden und wof߼r. Dass unsere Politiker geschlafen haben. Ich finde das unfassbar. Die ganzen Politiker, egal ob die deutschen oder die aus Griechenland haben ihre Unfߤhigkeit bewiesen. Warum ist das f߼r die ohne Konsequenzen? Dar߼ber sollte man mal nachdenken.

  30. hope sagt:

    Momentan schnürt es mir die Luft ab.Was fängt man mit sovielen Informationen an.Das schlimmste daran ist,dass es keine Möglichkeit gibt, etwas dagegen zu tun.Der Wahnsinn geht immer weiter und sie bestimmen die Geschwindigkeit. Sie zermürben die Menschen bewusst.Sorry,aber bin heute zu aufgewühlt um sachlich zu bleiben.

  31. ecco1347 sagt:

    Deutschland,das Heck der titanik.

    http://www.direktzu.de/kanzlerin/messages/25794

    wir werden der letzte letzte teil europas sein der im sog der euro kattastrophe im den tiefen der finanzjauche versinkt.

    beste grüsse euer ecco/micha

  32. Seelenkrieger sagt:

    Ach. Wenn es nur das rein weltlich materielle Geschwulst wäre. Es kommt leider noch schlimmer als es die meisten Menschen auch nur ansatzweise erahnen können. Dazu muss man allerdings die wahre Geschichte des Orients und Occidents seit etwa 6000 Jahren möglichst allumfassend kennen und richtig geordnet verinnerlichen lernen. Ich habs nach Aufbruch in 2001 endlich gepackt. GOTT sei dank.
    Die 3 uralten echten Hauptreligionen der modernen Menschheit ringen um die Weltherrschaft, diese 3 Giganten wissen um das Geheimnis um sich selbst und treiben daher ihre weltlichen Vassallen immer und immer wieder an.

  33. Seelenkrieger sagt:

    Supa. Frau Hodenanzug hat gerade in der ARD verkündet das man 22 Milliarden Euros den Griechen an Kredit gewährt. Das Gesetz soll bis Freitag durch sein. Der Grieche schwört bis 2014 würde er das wieder einsparen. Wers glaubt. Die Geier weredn das Land schon rupfen. Und zwar dann per Spekulation gegen uns. Kommende Woche gehts also auch gegen Portugal ab. Damit werden sie Angela einheitzen. Die soll aber noch grad so als „Heldin“ die NRW Wahlen gewinnen. Dann aber Leute gehts rund. Oder wer sieht Licht am Horizont? Lasse mich gerne wirtschaftlich umstimmen.

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM