Dollar und Börsen: Es wird spannend

Meine Aussagen, das der Dollar auf Augenhöhe mit dem Euro gebracht wird, scheinen sich langsam der Erfüllung zu nähern. Mit 1,2198 hat der Sinkflug sich fortgesetzt. Die Volatilität der Märkte ist aktuell wirklich heftig und ich persönlich gehe von einem in Kürze eintretendem Absturz der Märkte aus. Wenn die Märkte zur Talfahrt ansetzen, denke ich wird der Euro seine Erholung antreten gegenüber dem Dollar.

Im Gespräch mit Roman von Wfacts stelle ich immer wieder fest, wie ähnlich wir uns sind. Die Feinheiten sieht jeder von uns ein wenig anders, doch die grobe Richtung passt sehr genau. Wo stehen denn die Dollar-doomer? Lauthals wurde der Dollar schon abgefackelt und auch ich kann mich nicht freisprechen. Anfangs dachte ich das auch noch. Aber bis zum Ende des Dollars sind noch einige Monate ins Land gezogen und werden noch ins Land ziehen.

Der wirklich dicke Hammer wird erst kommen wenn die China-bobble platz. Wer dann keinen Fallschirm hat, den wird es mal locker aus dem Sessel heben. Roman und ich warten auf den Turnarround an den Aktienmärkten und Roman hält vorher sogar noch ein Jahreshoch für möglich, was ich nicht ausschließe. Aber wir sind uns einig, dass der Schlitten dann richtig abgeht.

Der Markt wird mit Papier zugepflastert, aber das weicht langsam aber sicher auf. Und der Tag der Wahrheit wird kommen.

Noch immer betrachte ich den Hype um das Gold mit Wehmut, denn das ist nie ein gutes Zeichen. Wer aus reinem Profit im Gold steckt, der sollte sein Investment langsam überdenken. Alle die in Gold eine Versicherung sehen, sind dort noch immer gut aufgehoben. Ich für meinen Teil sehe in naher Zukunft eher eine heftige Rückwärtsbewegung, was nicht bedeutet, das man Gold dann kaufen können wird.

Für die momentane Situation braucht man wirklich gute nerven. Meine Augen sind nach China gerichtet, denn von dort wird der Tsunami kommen, meiner Meinung nach.

Carpe diem


45 Responses to Dollar und Börsen: Es wird spannend

  1. Erwin sagt:

    Der Euro wird wieder auf/um die 1,40 Euro steigen das ist sicher! Die Unternehmen müssen erstmal kräftig Gewinne erzielen bevor er wieder steigt.

    Außer Gold und Silber gibt es noch andere Wertmetalle (Tantal etc.)

  2. KxAlpha sagt:

    Nunja, schaun wir mal wer zuerst die Hosen runter läßt Westen, Osten oder die Mitte. Nicht, dass es letztendlich eh alle erwischen wird… 😉

  3. Cheffe sagt:

    Natürlich erwischt es uns alle, aber man muss sich den gegebenheiten dauernd neu anpassen wenn man noch was zu verlieren hat.

  4. Cheffe sagt:

    @ Erwin den revival erwarte ich auch, wie schon geschrieben. Aber vorher wird es noch abwärts gehen.

  5. copyright sagt:

    Das es an den Märkten nich exorbitant krachen wird steht wohl ausser Frage! Interessanter finde ich den Zeitpunkt danach! Was wird kommen ß Wie will man das alles wieder stabilisierenß?
    Oder endet dieses Disaster wieder so wie 1929 ß
    Was meint ihr dazuß

  6. Hm klingt schon plausibel – allerdings gehe ich immer noch davon aus, daß der Dollar in eine zunehmende Phase der Deflationierung rutscht. Völlig unkontrollierbar. Der Effekt wäre genau der gleiche – alle Indizes sinken außer dem Dollar selber. Welche Informationen haben Sie über die Geldmengenentwicklung in USA? Das könnte eine interessante Schlüsselinformation sein.

    Jedenfalls würde das auch die wirklich sehr unprofessionell anmutenden Maßnahmen von Politik und Finanzsektor im EURO-Raum begründen. Freiwillig würden die doch nie eine solche Hilflosigkeit gegenüber ihren eigenen Wählern eingestehen.

  7. neger sagt:

    Neue Jahreshochs? Vllt. einandermal, das würde nicht zur Jahreszeit passen.

    Erinnern wir uns an Roubini, der sagte im Winter (Jan.?) bereits ein double-dip voraus.

    Selbst Mr. Doom glaubt nach noch euphorischer Stimmung im Winter mittlerweile wieder an einen Kursrückgang der Märkte um mind. 30%

    Meine unmaßgebliche Vermutung, das geschieht oder wird mind. eingeläutet noch vor dem Platzen der China-bubble.

    Noch einen Hinweis für die, die zuviel Geld haben und meinen, sie müßten in Immos flüchten.
    Bei der fachlichen Durchleuchtung von Immobilien kann einem nichts als nur schlecht werden, oft bautechnischer Schrott vom Keller bis unters Dach.
    Glitzernde Fassaden hinter denen das bauliche Elend schlummert.

  8. stupido sagt:

    Ich meine dazu bei 1:1 steht weltwährung auf der agenda – dann kann gechippt werden 😉

  9. Cheffe sagt:

    Folgende Meldung dürfte nicht zur Beruhigung der Märkte beitragen : http://de.reuters.com/article/topNews/idDEBEE64H0JJ20100518

  10. Botschafter sagt:

    Beim Koop Verlag schreibt neuerdings ein chinesischer Autor. Und findet sein Land auch ganz prima.

    Lach…

    Tja… manche freuden sich schon mit den neuen Herren an.

    Es gibt ja auch eine Prophezeihung nach der uns die Chinesen vor den bösen Russen retten…

    Der Dollar wird auch noch abkacken. Auch das haben die Chinesen in der Hand. Steigen sie massiv aus den Dollars aus erwischt es ihn.

    Der Westen ist so gut wie abgewrackt. Den Südamerikanern solls nicht schlecht gehen seit sie sich mehr und mehr von den USA gelöst haben.

    All das wird sich in unseren westlichen Industrienationen negativ wiederspiegeln. Wer nun zuerst untergeht ist gar nicht so wichtig. Am Ende wird es alle erwischen.

    Ganz egoistisch gesagt wärs natürlich schön wenn ich hier noch ne Weile was zu essen hab.

  11. Arne Will sagt:

    Mal ganz blöde Fragen. Bin noch nicht lange bei den Truthern, erst so eineinhalb Jahre. NUR weiss ich echt nicht, wem ich nacheifern soll in Sachen Vorsorge. Habe mir einen guten Vorrat angelegt, habe einen Schrebergarten zur Gemüseselbstversorgung. Nur bin ich verunsichert, wo die Reise hingeht. Habe von Finanzen nie eine Ahnung gehabt und mich ehrlich gesagt auch wenig darum gekümmert. Nun liest man den Eichelburg, das gelbe Forum, mmnews, natürlich infokriegernews, witschaftsfacts. (Die Reihenfolge stellt keine Würdigung des Informationsgehaltes dar). Jeder sagt dies und das. Also habe ich erstmal Gold gekauft und sitze hier und bange, obwohl ich jetzt schon gut Gewinn gemacht hätte. Klar ändert sich täglich auch die pol. Lage aber mit jedem Tag bekomme ich immer mehr Zweifel an allem. Wo geht jetzt die Reise hin, who knows? Tschuldige, dass ich nichts Konstruktives beisteuern kann

  12. Katze sagt:

    Ich sitze hier und starre wie gebannt seit ein paar Stunden auf den Bildschirm.

    Ich hätte nie gedacht, dass es mal spannender als ein Krimi sein würde, live mitzuerleben, wie der Euro nach unten abrauscht. Das jagt einem ja richtige Schauer über den Rücken.

    Das sieht gar nicht gut aus. Was passiert jetzt als Nächstes?

  13. common-sense sagt:

    Der US Senat hat einstimmig den IWF-Beitrag zum Euro-Rettungspaket abgelehnt!

    http://blogs.telegraph.co.uk/finance/ambroseevans-pritchard/100005734/congress-blocks-indiscriminate-imf-aid-for-europe/

    Also kein IWF-Fuß in der EU-Tür?

  14. KxAlpha sagt:

    @Katze

    Spannend wird es wenn die Asiaten aufwachen und es da losgeht, denn wenn man so zerohedge mitliest, wird da einigen der Allerwerteste auf Grundeis gehen, weil sie überhaupt keine Chance hatten zu reagieren.

    Aber ich gebe Dir Recht, es ist in den letzten Tagen spannender am PC zu sitzen als Krimi im TV zu sehen. 😉 Ich habe hier zig Tabs offen wo ich nur noch durchrutsche und alle paar Minuten F5 drücke, hehe.

  15. Botschafter sagt:

    Der US Senat hat ja auch kein Interesse an der Euro Rettung. Sondern nur daran das uns das möglichst viel Geld kostet.

  16. Cheffe sagt:

    @ Common…gugg mal 4 beiträge weiter unten 😉 habe da heute morgen schon was zu geschrieben. Der IWF wird im Boot sein, und die EU-knechten das gilt erst ab oktober 😉

  17. Cheffe sagt:

    @ Arne

    folge deinem Gefühl. Wenn dir das Geld für das Gold nicht fehlt und der zwischenzeitliche Deflationäre Crash nichts ausmachen wirst du Gold in einer Affenhöhe sehen.

  18. Katze sagt:

    @KxAlpha
    Genauso geht’s mir auch, in den letzten Stunden komme ich kaum mit, weil so viel passiert. Da ich auch sehr viel auf englischen Seiten lese, komm ich manchmal kaum hinterher hinter allen meinen offenen Seiten, wenn es so richtig im Tagesgeschehen rödelt.

    ßbrigens hat Evans-Pritchard da etwas falsch formuliert. Die Ablehnung kam ja bis jetzt nur vom Senat, der Kongress hat noch nicht abgestimmt.

  19. Mario sagt:

    @Cheffe
    ….die meisten Kunden von uns kaufen Gold nicht wegen der Spekulation und weil Sie auf Gewinn hoffen, sondern, weil sie schlichtweg fürchten, dass ihr Erspartes in naher oder auch entfernter Zukunft nix mehr wert sein wird. Es ist für sie kein Investment, sondern eher eine Versicherung, der Preis spielt auf dem jetzigen Niveau spielt noch keine Rolle…immer öfter weden auch kleiner Stückelungen Silber gekauft, trotz hohem Aufgeld und MwSt, ist halt besser zum tauschen falls es doch mal richtig knallt….

  20. top sagt:

    Wir dürfen nicht den Fehler machen und davon aus-
    gehen, dass die Masse die gleichen Informationen
    hat bzw. entsprechend jetzt schon handelt, so ist
    es nicht…

    Der Hype hat bei der breiten Masse noch lange nicht eingeschlagen und bei den meisten klingen immer noch die „Totschlagargumente wie bringt
    keine Zinsen, teure Lagerung etc.“ (erst kürzlich
    vom „Experten“ der Ober-Looser-Commerzbank Eugen
    Weinberg heruntergebetet) in den Ohren…

    Gerade die etwas ältere Generation ist in den 80er Jahren mit Gold ziemlich auf die Schnauze geflogen und lässt somit nun gerne die Finger davon, die meisten sehen hier schon eine Blase…
    …so wie der verlogene und hinterhältige Bilderberger-Abschaum G. Soros, der sich im Januar diesen Jahres über die „Goldblase“ ausgelassen hat, selbst jedoch im IV. Quartal 2009, vermutlich direkt nach der massiven Manipulation im November/Dezember seinen Goldbestand um 50% aufgestockt hat und wenige Wochen später im großen Stil in die Goldmine Novagold (trotzdem nicht zu empfehlen, da Minen in USA liegen, eine mögliche Enteignung lässt grüssen) eingestiegen ist. Momentan verdient er sicher prächtig am Herunterprügeln des Euros so wie er das auch schon mit den Briten durchgezogen hat.

    Der Euro setzt heute wie selbstverständlich seinen Sturzflug fort und ich kann es nicht glauben, der Bond-Index – bereits schon eine „Verwandte“ der Mutter aller Blasen – steigt munter weiter, die Leute setzen tatsächlich noch auf deutsche Staatsanleihen, es ist verrückt.

    Nun, vielleicht ist das ja auch beabsichtigt, möglichst durch dieses ewige Hin und Her die Leute zu verunsichern und in die Staatsanleihen zu drängen, so dass sie dann mit der DM 2.0 einen richtig schönen Haircut erfahren können…

    Eines ist sicher, wir werden noch einen Tsunami auf den Finanzmärkten sehen, der wirklich alles in den Schatten stellen wird, das Währungssystem wird komplett kollabieren, dann bleiben nur noch Edelmetalle, sie sind alternativlos.

    Ob damit nun jemand reich wird oder nicht, lassen wir mal dahingestellt, das kann keiner wissen. Es gibt soviel ungeklärtes, keiner kann derzeit sagen, wie sich die bisherige Manipulation der Papier-Edelmetallpreise auf den physischen Preis auswirken wird, derzeit wird das Verhältnis Papier-Edelmetall:physisischem Edelmetall mit 100:1 geschätzt, man kann sich nicht annähernd vorstellen, welcher Druck sich da auf einmal entladen könnte.

  21. AUFWACHEN sagt:

    Unsere Mainstreammedien erzählen uns täglich Bin Laden hat den 911 verübt und Iran hat die Atombombe und will die Erde zerstören ^^

    Dann gibt es noch die bösen Russen die Georgien nieder gerannt haben und dann die bösen Hamas die Israel …

    und die Klimawetter und die Schweinegrippe , nur Angstmache , wer Angst hat der denkt nicht nach , hat geringen IQ . Ist Regierungsnahe !

    Damals hieß es Yen Krise,Dollar, nun Erzählen die Medien die EURO bricht auseinander ?

    Wiso zeigen sie den nicht mehr Irland, die östlichen Staaten oder griechen die immer noch Randallieren ? oder der Aufstand in USA , die tea-partys verbreiten sich weiter und an der Grenze zu Mexiko herrscht fast schon ein Bürgerkrieg , tja Medien halt , die zurzeit 6 menschen gehören und die 6 gehören noch zu der elite/bilderberger tzzzzzz

    ich lache drüber , was die Medien schreiben ist alles Gelogen und Sie meinen alles umgekehrt , vor einem Jahr hat hieß es auch Russland geht Pleite , oder ßl fällt von 150$ auf 0 Tja nun ist Rubel stärker wie Euro und Dollar und hat mehr als 30% zugelegt stärker wie vor der Krise !!!!!

    Vort 1-2 Jahren hieß es auch da war er bei 1,15-1,25 oh nein er darf nicht auf 1,30-1,40 gehen sonst wird der Export stottert und es gehen Millionen Arbeitsplätze verloren , der Wettbewerb.. als er bei 1,60 stand schrieben sie nichts mehr , nun wo er bei 1,20-1,25 steht ist es nun Untergang .

    Wir werden es sehen , sag ich nur :-)))))))))))))

  22. top sagt:

    …der Euro wurde heute wieder um fast 2% gedrückt, bin gespannt, welche „Rettungskeule“ die EU nun jetzt noch aus dem Hut zaubert, das Spiel ist aus, es wird nur noch eine Sache von Tagen sein…

  23. Aufpasser sagt:

    …man sieht wie wenig man hier über das gelbe Metall weiß.
    Habt ihr schon Angst vor dem deflationären Crash?

    Für preisorientierte Schlafschaafe:
    Am besten alles jetzt verkaufen….

    hähähä

  24. Peter Vollgas sagt:

    Angie wird das schon wieder gerade biegen.
    Keine Angst.Die hat es drauf.

  25. Globalisierungsfalle sagt:

    Die Globalisierungsfalle: Der Angriff auf Demokratie und Wohlstand

    das der Wohlstand von 20% Der Bevölkerung gehalten werden kann , also 80% sind überflüssig.

    Seit 1990 bis 2010 wurden Millionen Jobs vernichtet bis 2030 sollen es noch mal 50 Mio weltweit werden an Industriejobs.

  26. top sagt:

    oh ja, FDJ-Hosenanzug-Trulla Mutti Merkel wird es ganz bestimmt richten, eigentlich verwunderlich, dass sie noch nicht auf die Idee gekommen ist, einzelne Gebietsteile und Denkmäler Deutschlands an den meistbietenden zu verhökern, den gesamten Rest unserer Nationalität hat sie bereits symbolisch verkauft…

  27. Peter Vollgas sagt:

    einzelne Gebietsteile und Denkmäler?
    Bei ihr keine bange da wirst du auch noch staunen.
    Deutschland hat noch soooo viele Schulden im Ausland,kannst du dir gar nicht vorstellen.
    Verkaufen?
    Der Witz ist gut.Aber es lautet:Verschenken!

  28. Old World Order sagt:

    @Arne Will
    nicht verrückt machen lassen
    1. kaufe alles was du brauchst in sachen selbstversorgung und selbstverwirklichung
    2. GOLD und zwar egal wieviel du investieren kannst,
    selbst 1000 ß?, aber nur in MßNZEN. erklärung ist das gold im zeitpunkt X als währung dienen wird zum
    handel mit gütern!
    3. gilt hier für alle BEVßLKERUNGSGRENZE 500 mio.
    kann nur durch 3.WK passieren > ende der diskussion

    HAUPTSßCHLICH die ZIVILE Bevölkerung der Länder die ihre TRUPPEN in afghanistan haben werden die
    HßCHSTEN VERLUSTE erleiden neben russland und china.

    das wird erst die zeit zeigen dennoch sollte man sich mal gedanken machen wer in einem weltkrieg wie schon die geschichte gezeigt hat die meisten toten zu beklagen hatte!

    das beruht alles auf annahmen in bezug zum NWO plan

    geldmenge hat sich schon verdoppelt in usa und nun auch in europa im vgl zum vorjahr >irgendwann
    crashen die währungen

    china crash definitiv vor usa , ganz einfach die hälfte ihrer devisen sind ß? und die andere $ + die millionen in us staatsanleihen + yuan ist keine weltreservewährung und kann nicht die riesige verschuldung der chinesen auffangen

    PROPAGANDA
    1. märkte = bürger und nix anderes
    2. einlullen , alle „falschen“ EXPERTEN raten plötzlich zu gold aber nur 5-20% des kapitals.
    > blödsinn, der klassenfeind ihres systems ist gold und nur gold ALLEIN (nein kein silber da kein knappes gut).
    FRAGE: wieso haben ALLE ZENTRALBANKEN DER WELT GOLD in ihren tresoren?
    wieso nicht silber kupfer nickel usw.
    3. finanzmarktschrottsteuer , lol ist nur ne mehrwertsteuer
    4. sarkozy droht mit ß? austritt , super gleich mit raus > was ist denn das problem , D war auch mit der DM EXPORTWELTMEISTER aber da gings denn leuten noch gut
    5. jeden tag eine gute TAT , mal kriegt GR geld, mal ukraine, mal der ß? mal die Banken mal die
    hotels mal der KUCKUCK … wenn man die wirtschaft ruinieren will kann man für jeden mist zahlen
    6. denic , wer den blödsinn den die da verzapfen glaubt und nicht an … der braucht keine gehirnwäsche mehr

    7 . hier kann mal ein anderer weiterschreiben als eine art KETTENBRIEF

    das wars erst mal bin mal gespannt wer sich damit auseinandersetzt

  29. Reptiloid sagt:

    …Moment mal… alle reden vom fallenden Euro, soweit ich weiß ist er doch heute(gestern) sogar leicht gestiegen, oder übersehe ich da etwas. Könnte mich da jemand aufklären?

  30. Botschafter sagt:

    Vielleicht bin ich ja etwas naiv. Aber meine Sorgen sind gar nicht so groß.

    Deutschland ist eine Exportnation. Eine der größten. Wir produzieren soviel Zeug, egal ob Industriegüter oder Nahrungsmittel das wir die halbe Welt damit beglücken.

    Andere Länder bei denen das ähnlich ist, sind Japan und China.

    Gibt es eine weltweite Depression leiden doch die Länder, die alles mögliche für ihr überleben impotieren müssen am meisten. Z.B. Amerika. und andere Nationen die keine Expotnationen mehr sind, da sie ihre ganze Industrie ins Ausland verlagert haben.

    Das sind mal ein paar grundlegende Gedanken. Unabhängig von Börsenkursen und Wert des Euro…

    Bricht alles global zusammen zählt doch was man im eigenen Land noch hat. Das sieht doch bei uns gar nicht so schlecht aus?!

    Eigentlich kann man uns nur mit einem Krieg vernichten. Damit meine ich keinen Wirtschaftskrieg sondern einen echten…

    Solange der nicht kommt werden die Menschen hier zumindest nicht verhungern.

    Die Arbeitslosigkeit und die Armut wird in einer weltweiten Depression stark zunehmen in D. Eben weil wir stark vom Export abhängen. Aber wir produzieren in unserem eigenen Land soviel Lebensmittel das weiter genug für alle da sein wird.

    Die Wohlhabenden werden blöd gucken weil es mit dem großen Wohlstand vorbei ist. Das geht mir ehrlich gesagt am Arsch vorbei. Ich selbst war nie habgierig, sondern hab mich immer mit einem einfachen Leben zufrieden gegeben. Es stört mich also NULL wenn die Habgierigen in Deutschland ihren Reichtum verlieren.

  31. heveking123 sagt:

    Botschafter du alter fuchs, ich hab gleich gewusst irgendwann kommt jemand auf des rätsels lösung!
    wenns hart auf hart kommt, machen wir einfach die grenzen dicht und zeigen dem rest der welt wo der hammer hängt.
    ich hab gleich gewusst, irgendwann hat jemand die lösung all unserer probleme!
    muss nochmal kräftig darüber nachtrinken aber auf den ersten blick sieht mir dein plan wasserdicht aus.
    mir bleibt nur noch zu sagen:
    der botschafter gibt gas…

  32. Botschafter sagt:

    Ich hab auch nie über meinen Verhältnissen gelebt. Und noch nie im leben einen Kredit aufgenommen. Wenn ich etwas haben will spar ich dafür…

    Wer mit Credit Default Swaps die halbe Menscheit abgezockt hat, gehört ins Gefängnis geworfen. Inclusive der Politiker die die passenden Gesetze dazu erlassen haben. Die Schulden die dadurch entstanden sind, gehören ersatzlos gestrichen…

    Wenn ich aber was von Privatinsolvenz lese krieg ich das kotzen…
    Wer für geliehenes Geld irgend welche Sachwerte bekommen hat der soll auch dafür grade stehen.
    Nix, erst alles kaufen und dann die Allgemeinheit latzen lassen. Auf den Tisch mit den Kohlen.

    Das gilt auch für die, die Unterhaltsschulden haben. Wenn man Kinder zeugt hat man auch die Verantortung dafür zu tragen und nicht die Allgemeinheit.

    Genauso sollten natürlich auch die Staaten die nicht mehr weiter wissen, zusehen wie sie wieder aus der Misere kommen. Wie z.B. Griechenland. Ich wüßte nicht was wir den Griechen schuldig sind oder den Franzosen oder den Iren oder den Portogiesen oder wem auch immer…

    Es knallt ohnehin bald. Kommen noch ein paar mehr dazu die gierig die Hand aufhalten und Kohle von uns für ihre Rettung sehen wollen, machen die Deutschen das nicht länger mit. Gut so…

    Sollten sie uns dafür zur Strafe mit Krieg überziehen. Scheiß drauf. Vor unser aller Schöpfer sehen wir uns alle wieder!

  33. Botschafter sagt:

    Guten Morgen Heveking… Guck ich habs noch schlimmer getrieben mit meiner bösen Aufwiegelei…

  34. Botschafter sagt:

    Eine Lösung soll das gar nicht darstellen Heveking. Sondern es wird wohl so kommen…
    Ich versuch nur vorrausschauend zu denken.
    Seit die AMIS 2003 ohne UNO Mandat den Irak angeriffen haben, steht Nationalismus wieder ziemlich hoch im Kurs. Und je schlechter es den Menschen geht desto mehr gilt der Spruch: Das Hemd ist einem näher als die Hose.

    Die Zukunft wird also keine Friedefreudeeierkuchen Welt sein. In der eine NWO regiert. Die Zukunft bringt eher den 3. Weltkrieg.

    Das ist meine Ansicht dazu. Deshalb rüsten auch alle auf, wie seit Ende des kalten Krieges nicht mehr.

  35. heveking123 sagt:

    bring nur bissel spaß in die sache, jeder muss machen was er am besten kann!
    fakten und meinungen gibt es doch genug auf allen seiten.
    net krumm nehmen, der dritte weltkrieg hat in meinen augen schon lang begonnen.
    so richtig merken werden die europäer es aber erst wenn die sache gegen den iran losgeht!
    der euro und sontige ach so wichtigen schweinereien sind dann alle egalisiert.
    deshalb fällt es mir schwer wirklich ernst zu bleiben.
    wer weis, vielleicht bewirkt ein guter lacher am morgen mehr wie die gewissheit mehr zu wissen wie der rest, dem man tag täglich begegnet!?

  36. Botschafter sagt:

    Wenns gegen den Iran losgeht gehts überall los.
    Die Chinesen brauchen das iranische ßl.
    Und Russland ist dann komplett umzingelt. Iran bildet die letzte Lücke im Ring.

    Die Frage ist tasächlich: Ab wann darf man das ganze zu Recht 3.WK nennen?!

    Auch in meinen Augen hat er bereits angefangen. Es steigert sich nur immer mehr.

    Ich hoffe es geht schnell. Sterben find ich nicht so schlimm. Leiden ist Scheiße 😉

  37. soso sagt:

    ….weltkrieg…..
    ist möglich – so lange wir idioten die überfälle der usa finanzieren werden die auch weiter machen. neues kriegsgeld (726 miadn. ?!) ist ja auf dem weg – 15 milliarden alleine aus österreich – normal müssten XXXXXX menschen in wien bereits dagegen protestieren – denn dato weiss doch hoffentlich jeder dass gewisse banken das geld bekommen und nicht irgend welcher arbeitslose hungrige grieche – oder seine regierung um ein besseres griechenland daraus zu machen!!!!!!!!! rettung des euro – ich lach mich krumm – doch das wahl/zahlvolk glaubt auch das …… ausserdem lass ich mir meinen arm abhauen wenn da nicht einige „privatiers“ ordentlich mitschneiden – mit so ein paar hundert milliönchen………..

  38. Katze sagt:

    @ Old World Order
    zu deiner Aussage über Silber und Gold. Lies mal Artikel über Silber. Im Gegensatz zu Gold wird Silber in der Industrie und Medizin sehr breit gefächert eingesetzt. In Zukunft wird Silber knapp werden und deshalb im Wert immens steigen. Gold dagegen ist neben der Schmuckverarbeitung ein reiner Wertspeicher, aber nicht per se notwendig. Der Grund, warum Zentralbanken kein Silber aufbewahren, ist eine reine Logistikfrage. Der Speicherplatz müsste viel größer sein. Das mag sich aber in Zukunft ändern, weil Silber historisch gesehen weit unterbewertet ist und das Gold/Silber Ratio früher bis 1:10 war im Gegensatz zu heute 1:65. Wenn sich das Gold/Silber Ratio wieder seinem wahren Wert annähert, wird es auch von Zentralbanken gehortet werden.

    In schlechten Zeiten wirst du kaum mit Gold bezahlen können, weil die Einheiten viel zu groß sind. Es sei denn, du willst eine Immobilie oder etwas anderes großes Werthaltiges kaufen. Aber für einen Sack Kartoffeln eignet sich Silber viel besser. Da ist eine Unze noch viel zu groß, man müsste eigentlich 1/10 Silber-Unzen oder dergleichen haben.

  39. Katze sagt:

    @ Botschafter

    Wenn der Finanzmarkt und die Banken zusammenbrechen, reißt das auch die heimische Wirtschaft mit, da das meiste über Kredit läuft und sehr eng verzahnt ist.

    Die meisten Bauern sind hoch verschuldet und würden bei einem Totalcrash nicht mehr in der Lage sein zu produzieren, zumindest nicht im gleichen Maße, wie es vorher der Fall war.

    Hier wird sich rächen, dass die kleinen Familienbetriebe zugunsten der Großen kaputtgemacht wurden.

    Deshalb ist ein Szenario, wo in Deutschland gehungert wird, sehr realistisch. Da kommen natürlich noch andere Aspekte dazu, die ich hier nicht alle aufzählen kann.

    Aber im Vergleich wird es uns wahrscheinlich schon besser gehen als anderen, da magst du recht haben. Wir essen halt Kartoffeln mit Rüben und die anderen essen nur Rüben. Oder gar nichts.

  40. Botschafter sagt:

    @Katze…das wir vielleicht nicht ganz so arm dran sind, das meinte ich. Nicht das es uns gut geht.

    Den Bauern würden wahrscheinlich die Kredite gestundet werden. Damit keine Hungerunruhen ausbrechen und sie weiter Waren, zumindest für den heimischen Markt produzieren können.

    Großunternehmen in der Industrie würden ohnehin zum größten Teil den Bach runter gehen. Sie brauchen dann gar keine Zwischenfinanzierung mehr. Also Armut wohin man blickt und große wirtschaftliche Depression…

    Aber andere Länder könnte es noch viel schlimmer treffen mit Millionen von Hungertoten.
    Ich denk im Grunde sind wir uns einig?

  41. Katze sagt:

    yep

  42. Usus sagt:

    Danke Katze…

    Natürlich ist Silber ein viel knappere Resource weil sie fast vollständig von der Industrie für die Produktion verwendet wird.

    Ich habe sogar schon mal Silbergranulat in Beuteln gesehen. Die wurden Anfang des Jahres von Händlern angeboten. Damit häte man ein optimales Zahlungsmittel im absoluten Ausfall des Papiergeldes.

    Schon in frühen Zeiten hieß es das eine Unze Silber eine Familie eine Woche lang ernährt.

    Herzliche Grüße

  43. Frank H. sagt:

    In den QM FTD und Handelsblatt wird geplärrt, dass die Märkte total unsicher wären wohin sie ihr Geld anlegen sollen. Das ist ja gewollt. Panik im System hilft denen, die die Panik verursachen, die Hedgefondsinhaber und Spekulativbanker. Mit normalem Wirtschaften hat das alles nichts mehr zu tun. Dabei treiben die QM ja die Leute quer übers Parkett. Wie zynisch, gell.

  44. […] Anleger fliehen in die Schweiz (handelsblatt.com) Zeit ist reif für Staatsinsolvenzen (focus.de) Dollar & Börsen: es wird spannend (infokriegernews.de) USA: Das Phantom »Wirtschaftsaufschwung« und die reale Depression […]

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM