Riesenloch in Guatemala-City, ein Hoax, ein Fake ?

Heute morgen bekam ich von einer Leserin einen Link zu dem Guatemala Loch und ich muss gestehen der Fake war nicht schlecht. Wer Ihn in die Welt gesetzt hat, weiß ich nicht, aber selbst Bild und co haben es geschluckt. Bevor ich allerdings auf so eine Story aufsattele prüfe ich das kurz. Das Ergebnis war erstaunlich.

Es gab schon etliche Meldungen aus Vorjahren, aber ich fand sogar fast ein identisches Bild aus dem Jahre 2007. Aber bitte seht selbst:

Bild:http://www.bild.de/BILD/news/2010/06/01/guatemala/tropensturm-bohrt-loch-in-erde.html

Und jetzt das Bild aus einem Forum, was Februar 2007 ein gleiches Loch war?!? http://forum.mods.de/bb/thread.php?TID=162247

Also wenn dort nicht dauernd an der selben Stelle Löcher in die Erde gefräst werden, sind Bild und co da wohl auf nen riesen Hoax aufgesessen.

Carpe diem

Update 15:35 Uhr: Bild berichtete auch schonmal darüber, und kurzfristig entfernte man ein paar Bilder? Auch 2007 http://www.bild.de/BTO/news/2007/02/24/guatemala-loch/regenfaelle-erdrutsch.html


79 Responses to Riesenloch in Guatemala-City, ein Hoax, ein Fake ?

  1. Conclave sagt:

    Hier mal ein Video dazu. Von Leuten, die das wissen müssen!
    http://www.cypressdrilling.com/video_interface/rigdemo.html

  2. […] Riesenloch in Guatemala-City, ein Hoax, ein Fake ? | Infokrieger-News […]

  3. oliver sagt:

    Es gibt ßberal in Amerika Bunkeranlagen des Militärs
    südamerika auch, es gibt uhreinwohner die von Lebewesen die unter der Erde wohnen berichten

    das ist kein Witz oder Fake

    Schwarze Projekte, Bunkeranlagen usw. verschliengen Trillionen von Dollar
    hier ein paar links dazu

    http://www.youtube.com/watch?v=KtZpmPXI5-U&feature=PlayList&p=5165FB9E7526A262&playnext_from=PL&playnext=2

    http://www.fast-geheim.de/The_Disclosure_Project.html

    http://www.youtube.com/watch?v=rocJGgHeyWY&feature=related

    http://www.youtube.com/watch?v=BqwR3aVAJ2g&feature=PlayList&p=DAD5C96C2BFC8777&playnext_from=PL&index=0&playnext=1

    gruß oliver

  4. oliver sagt:

    Interesant ist in das video von david icke
    der die fad in verbindung mit den Projekten bringt was ein anhaltspunkt des großen geheimen ziels andeutet

    http://www.youtube.com/watch?v=n8vRv3beZVg&feature=PlayList&p=5165FB9E7526A262&playnext_from=PL&playnext=1&index=14

  5. ? sagt:

    Das war der Todesstraaaahl.Erfunden von eiiinem Schwitzer.
    Es war ein geschoss.
    zu sauber abgeschliffen die wände.
    Hier seht selbst.Die Schwitzer haben nicht nur Rikola erfunden.
    http://einestages.spiegel.de/static/entry/jagd_nach_dem_todesstrahl/37566/ehrhardts_todesstrahl.html?s=1&r=1&a=5538&c=1

  6. ecco1347 sagt:

    wie gesagt die höhlen unter diesem loch müssten enorm gross sein.
    die kreisrunde form in 60 metern länge ist für mich trozdem merkwürdig.warum stürzt es nicht trichterförmig zusammen oder sackt ab?die innenwände des „lochs“ sind trocken(meiner meinung nach)

  7. ichweisnix sagt:

    Kneift mich mal, um zu Sehen, ob ich wach bin?

    Ein Tropensturm erzeugt ein messerscharfes, kreisrundes, 60m tiefes Lochß?

    Sieht aus, als ob es eine „Kernbohrung“ wäre.
    Seit wann erzeugt die Natur so präzise Formen?

    Spekulativ an.
    HAARP
    Spekulativ aus.

    Sonst fällt mir nichts dazu ein.

  8. ecco1347 sagt:

    @?
    das war ein deutscher .
    er hatte nur einen anderen namen angegeben so wie ich das gelesen habe.
    er war mit wernher von braun zusammen und wollte weiter forschen.so hat er sich durch mogeln und tricksen eine wohnung und forschungsgelder beschafft.

    ps

    er hieß hans engelke, nannte sich später aber dr. hans ehrhardt

  9. ecco1347 sagt:

    achja sollte jemand die schift von ihm (1962)“der neue weg“ kennen oder besitzen hätte ich gern eine kopie oder einen link.

    das würde mich sehr freuen.-ecco/micha

  10. Anonymous sagt:

    […] Hoax? Die Zeichen mehren sich… Riesenloch in Guatemala-City, ein Hoax, ein Fake ? | Infokrieger-News __________________ […]

  11. Stra??enstein sagt:

    Das Loch ist aber sehr sauber gezogen, Also wenn man es mit einem Zirkel gezogen.
    Trotzdem merkwürdig

  12. santerno sagt:

    Ich habe mir heute Nacht Gedanken zum Loch gemacht.
    Vieles wieder verworfen, um nun endgültig festzustellen, daß da jemand den Stöpsel aus der Badewanne gezogen hat.
    Es war die Badewanne für die Dinosaurier, die natürlich längst ausgestorben sind.
    Um so besser, daß wir das heute erfahren, sonst wüßten wir nicht, daß die damals auch schon Sanitäranlagen hatten.
    Diese Anlagen waren damals schon sehr fortgeschritten, ähnlich unseren Spülbeckenabläufen. Stöpsel verschwindet nach unten und flutsch ist das Wasser weg.
    Gut, daß sich keine Wasserkloset aufgetan hat.

  13. Helmut sagt:

    @oliver 58:
    „uhreinwohner“…
    Wie groß ist die Uhr? Und zahlen die Miete dafür?

  14. Sarina sagt:

    Für die Mayas erfüllt sich mit diesem Loch eine Prophezeihung. Sie meinen es ist ein Zeichen der Herren der Unterwelt(Xibalbá). Das Tor zur Unterwelt habe sich geöffnet.
    Was es letztendlich im übertragenen Sinne bedeutet, versuche ich gerade zu recherchieren und werde ggf. weiter informieren, aber schon allein das erfüllen einer Maya-Prophezeihung durch dieses „Zeichen“ finde ich sehr bedeutsam.

    Grüßle
    Sarina

  15. Akabal sagt:

    Guatemala-Stadt steht auf einem Vulkan!
    diese Löcher können augenscheinlich entstehen,wenn Lava unterirdisch fließt und dadurch Tunnelsysteme erzeugt.D.h.es entstehen Hohlräume.Dasselbe passiert im ßtnagebiet,nur steht da keine Stadt ´drauf!Guatemala ist ja Vulkangebiet also wird sich über die Jahrtausende genügend Möglichkeit für die Ausbildung solcher Hohlräume entwickelt haben.
    Die Stadt wächst unaufhörlich,die Indigenas(Mayas)sind sehr arm und die Art zu bauen und vorzubereiten ist in keiner Weise mit unseren Vorstellungen kompatibel.Dort geht´s ganz anders zu.Ich war bereits dort und habe mir einen intensiven Eindruck verschaffen können über die Verhältnisse vor Ort.

  16. Kai sagt:

    ich finde es sieht sehr nach einem fake aus… es gibt ja auch diese straßen maler die wirklich etwas aufn teer pinseln wo selbst ich manchmal denke „scheiße wie geht das)… man muss eben nur die perspektiven beachten

  17. Kai sagt:

    vorallem es ist i-wie zu rund find ich

  18. General-Investigation sagt:

    Das waren nur Minuten um herauszufinden, das dieses Loch mehrfach mit unterschiedlichen Hintergründen auftauchte – und unterschiedlich tief.
    Damit ist bewiesen, was schon längst beweisen war: Unsere Qualitätsjournalisten übernehmen blind, prüfen nichts und fallen auf ihrem eigenen Dreck auf die Nase.

    Schaut mal hier 😉
    http://www.teamlambchop.de/wp-content/erdloch.jpg

    Wir haben schon herzlich gelacht, als es das erste mal auftauchte und die Meldung von Guatemala dabeistand.

    Warum nicht einfach mal die Suchmaschinen benutzen und nach gleichen Bildern suchen? Das sind 2 Minuten und Ihr wisst, das Ihr verarscht wurdet 😉

  19. nichtsdestotrotz sagt:

    @ kai
    schau dir doch einfach verschiedene perspektiven an.
    solch loecher gabs schon mehrmals…
    in den links oben wird auch beschrieben was es anscheinend ist.
    heisst: doline bzw ka(a)rstloecher
    jibs och in germany und anderswo…

    erst in ruhe schauen – dann faellt ggfs zeitverschwendung aus.

    gruss

  20. General-Investigation sagt:

    „Akabal meint:
    2.Juni 2010 at 11:37

    Guatemala-Stadt steht auf einem Vulkan!
    diese Löcher können augenscheinlich entstehen,wenn Lava unterirdisch fließt und dadurch Tunnelsysteme erzeugt.D.h.es entstehen Hohlräume.Dasselbe passiert im ßtnagebiet,nur steht da keine Stadt ´drauf!Guatemala ist ja Vulkangebiet also wird sich über die Jahrtausende genügend Möglichkeit für die Ausbildung solcher Hohlräume entwickelt haben.“

    Na sicher…senkrechter Schlot ohne Auswürfe 🙂
    Und sonst geht alles klar?

    Einfach mal weitere Nachrichten dazu suchen, insbesondere diese Bilder, dann ist man ganz schnell klüger, statt solchen Unsinn zu formulieren:-)

  21. General-Investigation sagt:

    Achtet auf das Datum!

    http://www.teamlambchop.de/?PHPSESSID=e586187c49cf037103a0bc632d51016e&s=Erdloch&submit=Start

    * 02.24.07 @ 17:25 !!!!!!!

  22. weirdo sagt:

    Botschafter meint:
    1.Juni 2010 at 15:30

    „Das passiert scheinbar in Kaarstlanschaftenß?Wäre jetzt die Frage auf welchen Untergrund steht Guatemala Stadtßß“

    Auf Vulkangestein.
    Kaarst ist ne Stadt bei Düsseldorf.

    Und hier wird wohl eher der Infokrieger das Opfer seiner eigenen zweifelnden Natur 😉 die Strassenzüge sind doch deutlich unterschiedlich, wenn man alle Bilder von 2007 mit denen von 2010 vergleicht. Sowas findet dort übrigens seit Jahrtausenden statt… Eigentlich nichts Besonderes eben. Ein Tropensturm und zwei Vulkanausbrüche auf einen Haufen – da rumpelts halt mal. Akabal hat übrigens völlig recht. Die ßberschwemmungen durchweichten die Oberfläche und der ‚Deckel‘ stürzt in unterirdische Hohlräume, entstanden durch Vulkantätigkeit.

  23. Akabal sagt:

    LIEBER Jens Blecker;
    sind Sie Geologe?Nein – na also!
    Dann halten Sie besser den Ball flach!

  24. Selena sagt:

    Nicht nur das die zwei L߶cher in der Selben Stadt geschahen, das erste Loch war nur ein paar Blocks entfernt, wo das neue nun erschienen ist.

    Steht zumindest so in diesem Artikel:
    [url]http://sify.com/news/guatemala-sinkhole-not-a-sinkhole-says-expert-news-international-kgdo4ebagge.html[/url]

    Irgendwie kann ich mir gar nicht vorstellen wie ein gebrochener Abwasserrohr, so etwas anrichten soll … zweimal …. ein fast kreisrundes Loch?

  25. andros sagt:

    ß?I can tell you what it’s not: It’s not a geological fault, and itß?s not the product of an earthquake,“ That’s all we know. We’re going to have to descend.ß? David Monterroso, geophysics engineer at Guatemalaß?s National Disaster Management Agency

  26. Hinschauen sagt:

    Sieht doch ganz klar nach der Spur einer Flugscheibe aus, die nach auß?en geschossen ist, von einem unterirdischen Stß¼tzpunkt oder gar Agathi.

  27. yvonne sagt:

    ich frage jetzt mal ganz naiv: gibts sowas überhauptß? oder ist das wirklich nur ein fake und der vergrößertß?

  28. Guatemala Traveller sagt:

    Hey,

    also das ist wirklich KEIN fake. Ich bin gerade in Guatemala unterwegs und bin bei diesem Loch gewesen.

    Grüße

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM