USA testen Interkontinentalrakete

Gestern, testeten die USA das zweite mal innerhalb von 2 Wochen, eine Interkontinentalrakete vom Typ Minuteman III. Die Rakete hatte keinen Sprengkopf und wurde auf das 6760 Km entfernte Ziel unweit des Atolls Kwajalein im westlichen Teil der Marshallinseln abgefeuert. Diesen Raketentyp schauen wir uns kurz genauer an.

Die LGM-30 Minuteman ist eine dreistufige US-Interkontinentalrakete, hergestellt von Boeing. Sie bildet den Kern der US-amerikanischen Raketenstreitkräfte. Die Minuteman ist mit Atomsprengköpfen ausgerüstet, besitzt ein integriertes, automatisches Navigationssystem und wird in allen drei Stufen mit Feststofftreibstoff angetrieben.[1]
Die Weiterentwicklung zur Minuteman-III ermöglichte den Einsatz von drei unabhängig voneinander steuerbaren Sprengköpfen (MIRVs). Zuerst war dies der W-62/MK.12 mit 170 kt Sprengkraft, Ende der 1970er Jahre wurde ein Teil der Minuteman-III mit dem W-78/Mk.12A mit 335 kt nachgerüstet. Der W-62 wird nun durch den modernisierten W-87/SERV der ausgemusterten MX Peacekeeper ersetzt. Im Jahr 2007 wurde mit der Deaktivierung von 50 von insgesamt 500 stationierten Raketen auf der Malmstrom AFB begonnen. Im Frühjahr 2008 waren noch 488 Raketen mit 764 Sprengköpfen aktiv. Ziel ist die Umrüstung der Flotte auf 500 Sprengköpfe (W-78 und W-87) auf 450 Raketen im Jahr 2011.[1] An den drei Stationierungsorten Malmstrom AFB (Montana), Minot AFB (North Dakota) und Warren AFB (Wyoming) werden dann jeweils 150 Raketen in Dienst stehen.

Die Minuteman-Flugkörper sind in unterirdischen Raketensilos startbereit stationiert. Die Silos sind in Zehner-Gruppen mit unterirdischen Kommandoständen (LCC) verbunden. Diese sind rund um die Uhr von zwei Offizieren besetzt, die einen eingehenden Feuerbefehl durch gleichzeitiges Drehen zweier Zündschlüssel ausführen müssen. Ferner muss auch ein Feuerbefehl von einem benachbarten Kommandostand gegeben werden. Die Minuteman-III werden dabei permanent in einem Status bei T-30sec gehalten, das heißt, dass sie 30 Sekunden nach einem gültigen Startbefehl das Silo verlassen können. Die einzelnen Silos haben einen Mindestabstand von etwa 10 km zueinander. Es gibt auch die Möglichkeit die Raketen von einer luftgestützten Startcrew abzufeuern. Mit diesem System soll gewährleistet werden, dass man die Raketen auch abfeuern kann, wenn das Silo den Kontakt zum Kontrollbunker verloren hat. Dies wurde zuletzt bei einem Testflug von der Vandenberg AFB im Jahr 2008 geprobt.

Technische Daten der Minuteman III (LGM-30G)

* Gipfelhöhe: 1.300 km
* Startschub: 780 kN
* Startmasse: 35.300 kg
* Durchmesser: 1,70 m
* Länge: 18,23 m
* Flossenspannweite: 1,80 m
* Masse Sprengkopf+RV: ~400 kg
* Reichweite: 13.000 km
* Zahl der Sprengköpfe: 1 bis 3
* Sprengkopf: W-62/Mk.12 (170 kt); W-78/Mk.12A (335 kt); W-87/Mk.21 (300 kt, Upgrade auf 475 kt möglich)

* Maximalgeschwindigkeit: 29.030 km/h[1]

Diese Raketen werden nicht mehr produziert und vermehrte Tests in diesem kurzem Zeitraum, empfinde ich persönlich, nicht unbedingt beruhigend. Wir sprechen hier von einer Interkontinentalrakete mit atomaren Mehrfachsprengköpfen.

Carpe diem

Quelle: http://de.rian.ru/safety/20100701/126947614.html
[1] http://de.wikipedia.org/wiki/Minuteman_%28Rakete%29


71 Responses to USA testen Interkontinentalrakete

  1. XOX sagt:

    Ron Paul:

    Militärausgaben völlig außer Kontrolle, Afghanistankrieg absolut sinnlos

    http://www.propagandafront.de/134540/ron-paul-militarausgaben-vollig-auser-kontrolle-afghanistankrieg-absolut-sinnlos.html

  2. castello sagt:

    @XOX

    Ja natürlich tut sie das! So wie die USA die Taliban verurteilen, ihnen aber Lastwagenweise Munition zur Verfügung stellen (Bericht von Christoph Hörstel) um auch sicher zu gehen das es einen Grund gibt da unten zu bleiben. Die Russen haben ein Ziel und das heißt USA und EU schwächen. Das geht aber nur wenn ich in diesen reihen stehe um da auch dann ordentlich rein zu pinkeln. Nicht Naiv werden. Die Russen waren lange Zeit gegen Sanktionen im Iran, haben aber natürlich erkannt das ein Krieg zwischen Iran und den USA sowie Israel, beide Länder letztendlich innenpolitisch, finanziell und ganz zu schweigen vom Image, zerstören wird. Und plötzlich macht man da ganz lieb mit, während man hinten über China noch ein paar Waffen an die Revolutionsgarde schickt!

  3. castello sagt:

    Beide Länder = USA & Israel

  4. XOX sagt:

    Auf der afrikanischen Insel Diego Garcia baut die Obama-Administration ihre Offensivkapazitäten rapide aus.

    http://zmag.de/artikel/die-iranische-gefahr

  5. XOX sagt:

    IMI-Studie 2010/10

    Globalisierung, Armut und Krieg

    Die Krise des Neoliberalismus und die militärischen Reaktionen des Westens

    http://www.imi-online.de/2010.php?id=2144

  6. XOX sagt:

    @ castello

    zu 52 und zu 53

    stimmt genau.

    Nur muss man in Afgahnistan unterscheiden,

    zwischen Taliban auf der einen Seite
    und auf der anderen Seite Karsay + Warlords + US-rael.

    Russland spielt in der ersten Runde bei denen mit:
    Karsay + Warlords + US-rael.

    In der zweiten Runde, ehrer nicht mehr!

  7. 4live sagt:

    „Und immer wenn Du denkst es geht nicht mehr, kommt von irgend wo ein Lichtlein her“
    Friedliches Wochenende allen…

  8. Frank H: sagt:

    Ist das hier schon angekommen? Israel verweigert Entschuldigung an Türkei wegen Gaza Flotte. Die Spinnen ja die Zions.

  9. Silvan sagt:

    @Johannes DANKE!
    Heute wieder ganz klar zu sehen, dass nur die westliche Himmelsrichtung ab ca. 17.30 h zugesprüht wird!
    Und, die Lichtquelle war heute RECHTS!!ß

  10. Conclave sagt:

    …..meint Ihr soß?…………http://www.youtube.com/watch?v=NcHf59g9Ih8

  11. Martin6078 sagt:

    Das zum Thema von Obama zur atomwaffenfreien Welt.Sorgen müssen wir uns machen,wenn es denen gelingt die Nuklearwaffen wegzudiskutieren.Diese Dinger machen jeden neuen Weltkrieg unmöglich,da dieser für alle Seiten unkalkulierbar wäre.Somit sind diese Waffen für den unnatürlich langen Zeitraum ohne einen richtig grossen Krieg verantwortlich.Nicht der scheinheilige Friedenswunsch der Mächtigen,sondern diese Dinger haben uns die längste Kriegslose Zeit beschert,so kurios es auch ist.

  12. Frank H. sagt:

    Ein äußerst bemerkenswerter Artikel über die Aussenpolitik der USA in Punkto Iran und vorallem das Phänomen der Zensur in der Welt Online Redaktion, nachdem man es gewagt hatte die Wahrheit zu veröffentlichen.
    Und wieder leistet die alternative Medienkultur Schwerstarbeit:
    http://womblog.de/2010/02/05/welt-ruft-zu-angriffskrieg-gegen-iran-auf/
    Der Link zum im Artikel erwähnten Welt Online Screenshot ist ganz unten am Artikel des Bloggers angehängt!

  13. analogo sagt:

    Der neueste Artikel von Kopp..

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/redaktion/moeglicher-atomkrieg-iran-deutschland-sendet-eindeutige-signale-.html;jsessionid=5C8A9919196D8A3AF1204A542C5ADBDB

    Irgendwie stimmt es ja, was die schreiben. Ich fand z.B. das einhellige Statement des Bundestags zu Israel und Gaza auch seltsam.

    Die USA stationieren net umsonst 3 Flugzeugträger und den Rest der Flotte dort, wenn net bald etwas bevorsteht. Für eine ausschließliche Bedrohung des Irans, damit sie einknicken, ist das etwas zuviel.

    Und da unsere Qualitätsmedien außerdem mal wieder net darüber berichten, sollte das schon etwas zu bedeuten haben.

    USrAel bräuchte nur noch einen Auslöser, damit sie das Volk kriegswillig machen und somit endlich eingreifen können.

    Ich erwarte deshalb in Kürze eine Aktion unter falscher Flagge!

  14. hans-im-glueck sagt:

    Nun mal keine Hektik.

    Technisch ist es so:
    Der Test der Minuteman-III-Raketen ist darauf gerichtet, die Einsatzzeit dieser Raketen zu verlängern, über den bisher beiwillgten Zeitraum hinaus. Dazu sind Tests notwendig mit Raketen, die bereits länger im Silo stehen als die ursprüngliche Laufzeit vorsah.
    Das ist so ähnlich wie mit unseren AKW.

    Analoge Bestrebungen gibt es auch in Russland und China, aber auch in Frankreich und UK.

    Es können sich nämlich alle Staaten, auch die USA, mit den momentan 2 (und bald möglicherweise 3) Einsatzstellen der NATO weltweit keine allzugroßen „Sprünge“ in den Rüstungsausgaben mehr leisten.
    Bei diesen Ausgaben haben die USA sowieso schon seit vielen Jahren die absolute Führungsspitze inne, mit etwa der Hälfte aller Rüstungsausgaben weltweit, wenn man die im Etat des Energieministeriums versteckten Mittel mit einbezieht!
    Trotz heisslaufenden Dollardruckmaschinen!

    Das System stösst auch hier langsam an seine Grenzen.
    Wenn es nun gelänge, eine Anti-Kriegs-Bewegung wie in den 60ern zu organisieren, könnte noch mehr Druck auf die Rüstungsausgaben aufgemacht werden, mit dem Ergebnis, dass
    a) die Rüstungsgüter endlich ohne die üblichen Sonderprofite hergestellt würden und
    b) weniger Ausgaben zu einer geringeren Anzahl der teuren Waffen und damit zu mehr Sicherheit vor der Komplettvernichtung der Menschheit führen.

    Leider muss ich einschränkend sagen, dass die meisten Menschen weltweit momentan durch (sehr günstig herzustellende) Kleinwaffen umkommen (allein ca. 100 Mio Stück vom Typ Kalashnikov sind weltweit im Umlauf).

    Aber auch das nur, wenn wir mal die Chemie- und Pharmaindustrie mit ihren Giften in unseren sog. Industrielebensmitteln und sog. Medikamenten aussen vor lassen.

    Und die Mainstreammedien, die mit ihren Stress-, Gewaltverherrlichungs- und Angstkampagnen einen erheblichen Anteil sowohl an der hohen Kriminalitäts- als auch Selbsttötungsquote hier im Westen haben.

  15. Frank H. sagt:

    @67. Danke für deinen Kommentar. Sicherlich braucht die USA einen Auslandsablenkungsgrund um vor seinen Fehlern abzulenken, aber es gibt da leider noch eine treibende Kraft namens ßllobby die die Sache am kochen hält. Man kann wunderbar erkennen wie sie es machen. Joe Biden ist so ein AL.
    http://www.focus.de/politik/ausland/usa-israel-schweigt-zu-us-aeusserung-ueber-angriff-auf-iran_aid_414418.html

  16. Frank H. sagt:

    Habe ich im Archiv gefunden. Eine Doku des WDR über den Iran Krieg und sene Vorarbeiten. Sie haben Zeit und nach Buch W. ist vor Barrack Obama.
    http://en.sevenload.com/videos/IALz1jd-Planspiel-Iran-Amerikas-naechster-Krieg
    P.S. Ich persönlich glaube immer noch das Obama Osama ist.

  17. […] Atomkrieg Iran? Deutschland sendet eindeutige Signale! (kopp-verlag.de) USA testen Interkontinentalrakete (infokriegernews.de) Iran-Konflikt: Fidel Castro fürchtet weltweiten Atomkrieg […]

  18. Frank H. sagt:

    Was hält die Truthergemeinde davon? Ich sag nix zu, weil ich schon heute Abend live aus bestimmten Kreisen Infos bekam. Nie wars mir so kotzübel….
    http://www.info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/niki-vogt/klare-sicht-fuer-einen-schlag-der-usa-gegen-iran.html
    Lieber Gott auch wenn deine Gemeinde noch so schlecht ist, aber Allah lass es nicht zu!!!!

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM