Propaganda Due war gestern, P3 ist jetzt am Drücker

In Italien haben, Verbindungen schon lange Zeit eine Tradition. Die Organisation Propaganda Due (P2) war ursprünglich eine italienische Freimaurerloge, die in den 1970er Jahren zur Tarnung einer politischen Geheimorganisation zweckentfremdet wurde. Bei Untersuchungen zu den Aktivitäten der P2 wurde 1981 bekannt, dass unter maßgeblicher Beteiligung von Licio Gelli ein konspiratives Netzwerk aus Führungspersonen der Polizei, des Militärs, der Wirtschaft, der Politik, der Mafia und von Geheimdiensten geschaffen worden war.

Es bestand ein ernster Verdacht, dass der Geheimbund Pläne für einen Staatsstreich entwickelt hatte und mit Terroranschlägen in den 1970er Jahren in Zusammenhang stand, was sich teilweise später bestätigte. Die P2 wurde 1982 aufgelöst und verboten.

Offensichtlich, hatte dieses Verbot nicht den gewünschten Erfolg, denn im Zuge von Ermittlungen der Staatsanwaltschaft in Rom, wegen „Bildung einer geheimen Vereinigung mit dem Ziel, Verfassungsorgane zu beeinflussen“, öffnete sich ein Sumpf vor den Augen der Behörden.

Aus 15.000 Seiten Abhörprotokollen, wurden Verbindungen bis in den engsten Kreis um Berlusconi ermittelt.

Gerade zurückgetreten ist in dem Zusammenhang der Wirtschaftsstaatssekretär Nicola Cosentino. Italiens oberster Mafia-Ermittler, Piero Grasso, sagte der Zeitung La Repubblica: „Die Korruption scheint heute dem Erhalt eines kriminellen Netzes zu dienen, in dem es einen derart komplizierten Austausch von Gegenleistungen gibt, dass er nicht in unsere juristischen Modelle passt.“
[…]
Es sieht so aus, als habe ein Kreis von Politikern, Unternehmern mit Mafia-Verbindungen und hohen Richtern versucht, Einfluss zu nehmen auf Regionalwahlen, Richterbesetzungen und sogar das Verfassungsgericht.
[…]
Unter denen, die jetzt direkt oder als Helfer zu P3 gehören sollen, sind außer Ex-Staatssekretär Cosentino der nationale Koordinator der Regierungspartei PDL, Denis Verdini, und der wegen Mafia-Beihilfe zweimal zu Haft verurteilte PDL-Senator Marcello Dell’Utri. Justizstaatssekretär Giacomo Caliendo soll mit dem Kreis ebenso kooperiert haben wie der oberste Richter-Kontrolleur im Justizministerium, Arcibaldo Miller. Alle bestreiten die Vorwürfe.

Ebenso unter Verdacht steht der Unternehmer Flavio Carboni, bei dem die Ermittlungen ihren Anfang nahmen. Er sitzt trotz seiner 78 Jahre und einer Herzerkrankung in U-Haft. [1]

Carpe diem

[1] http://www.sueddeutsche.de/politik/italien-wie-eine-geheimloge-nach-der-macht-griff-1.976619


8 Responses to Propaganda Due war gestern, P3 ist jetzt am Drücker

  1. Mücke sagt:

    1.

  2. Frank H. sagt:

    Danke für den kleinen Beitrag. Tja das was da rauskommt ist nur das Miniabbild der globalen Geheimgesellschaften aus Hochfinanz und Politik. Satan rulez.

  3. okmonek sagt:

    Gladio, Gladio heee … die EUROGENDFOR hat doch ihren Sitz auch in Italien 😉

    http://www.nachrichten.at/nachrichten/politik/aussenpolitik/art391,431110

  4. ebm_bln sagt:

    Zitat: „…als Helfer zu P3 gehören sollen…“

    Ist P 3 jetzt die Nachfolge-Organisation von P 2ß?

    Macht neugierig dieser Artikel, danke Cheffe.

    greetz Ein-Besorgter-Mensch Blog 😉

  5. Frank H. sagt:

    Eine Nummer größer kommt dann solches herraus: Der neue Faschismus.
    Die Wahren Täter sind nicht die Verschwörungsleute sondern die geheimen Gesellschaften und elitären Kreise. Losgelöst vom Volk degeneriert der Staat zum Tyrannen.
    http://www.saarbreaker.com/2010/04/sind-die-usa-reif-fr-den-faschismus/

  6. Curix sagt:

    Guten Abend!

    Für die letzten Zweifler, die immernoch meinen es gäbe keinerlei akademisch begründeten Zusammenhang zwischen Politik, Mafia und Geheimlogen und, dass so etwas sowieso undenkbar sei:

    Die Pdue (P2)
    (Eine sehr frühe Spiegel TV Reportage)

    http://www.youtube.com/watch?v=F7jDZGZuAxA

    Zur Erinnerung:
    (Mario Borghezio spricht vor dem EU-Parlament ebenfalls von okkulten Gruppen im Hintergrund)

    http://www.youtube.com/watch?v=0gZ7gDBs5WY

  7. ordo ab chao sagt:

    hier in OMF BRD GmbH GENAUSO vorzufinden, man lese die Bß¼cher von Jß¼rgen Roth: Gangster Wirtschaft, Mafialand Deutschland, Anklage unerwß¼nscht, Deutschland Clan uswusw.

  8. kontroverse sagt:

    Die Spitze der internationale Finanzwelt ist ein Mikrokosmos.

    http://www.forum.lu/pdf/artikel/4683_211_Backes_Stoldt.pdf

    Ausschnitt aus dem Interview mit Ernest Backes:

    *Für Sie scheinen die Fäden immer wieder bei den gleichen Akteuren zusammen zu laufen: Opus Dei, Scientology, Moon-Sekte, BCCI, dazu kommen Leute wie Henri J. Leir, Kashoggi oder Ben Laden. Wie wird man zum Anhänger von Verschwörungstheorien?

    *Durch die persönlichen Erfahrungen, die ich in einigen Unternehmen sammeln mußte, durch intensive Recherchen und durch sehr interessante internationale Kontakte habe ich sehr genaue Einblicke in diese Parallelwelten erhalten. Mit Science-Fiction hat das nichts zu tun, diese Welten sind sehr real. Ich habe mich davon überzeugen können.
    Viele von uns, insbesondere an einem Finanzplatz wie Luxemburg, stehen irgendwann vor der Frage, in diese Kreisen eingegliedert zu werden oder draußen vor zu bleiben und mögliche Privilegien zu verpassen. Es ist oft nur ein kleiner, unbedachter Moment, etwa die Unterschrift unter eine gefälschte Bilanz ß? aber der Weg zurück ist dann plötzlich abgeschnitten. Ab dem Moment gehört man dazu, ob man will oder nicht. Ich kann den jungen Leuten im Finanzgeschäft nur zu großer Vorsicht und Zivilcourage raten.

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM