Spanischer und Französischer Luftraum fast leer

Allerorten in den Medien wird von den Streiks spanischer Fluglotsen berichtet. Mindestens 330 000 Passagiere sitzen fest und auch heute morgen erschienen fast 90 % der Lotsen nicht zum Dienst. Die spanische Regierung hat nun am Freitagabend dem Militär die Luftkontrolle übergeben. Ein Blick auf die Karte vom Flightradar erinnert an die Zeit als der Isländische Vulkan ausbrach.


Zum Thema : http://www.ftd.de/politik/europa/:fluglotsen-streik-armee-uebernimmt-luftkontrolle-in-spanien/50201816.html

http://www.20min.ch/finance/news/story/Spanische-Armee-kontrolliert-Luftraum-28908168

Carpe diem

Bildquelle : http://www.flightradar24.com/


36 Responses to Spanischer und Französischer Luftraum fast leer

  1. EuroTanic sagt:

    der rest von europa muss auch davon befreit werden.

  2. freiheit0815 sagt:

    Und was ist mit Frankreich und Italien los? Himmel ebenfalls leer!

  3. Schwarzblut sagt:

    Da werden die Spanier und Franzosen ja mal wieder strahlend blauen Himmel sehen dürfen…
    Betrifft es nur die Passagierlinien oder auch Transportflugzeuge? Weil dann hätten sie ja praktisch nen Sündenbock die Schuld am fehlenden wirtschafltichen Aufschwung sind 😉

  4. 90kosy90 sagt:

    Mal sehen wann die ersten weggehaftet werden… es wird ja schon erwogen den Notstand auszurufen, der es ermöglicht streikende Fluglotsen einzubuchten.
    Wir leben in „spannenden“ Zeiten…

  5. dontango sagt:

    Auf flightradar werden über Spanien und Frankreich grundsätzlich keine Flieger angezeigt. Das werdet ihr sehen, wenn der Streik wieder aufgehoben wird…

  6. Vandenberg sagt:

    ja, um den potentiell blauen himmel beneide ich die auch – immerhin reissts hier auch gerade auf! endlich sonne 🙂

  7. Gekreuzigter sagt:

    N24 Ticker – Spanien verhängt Militärrecht über Lotsen. Bei Befehlsverweigerung drohen lange Haftstrafen.

    Seit den Terrorwarnungen finden wieder Grenzkontrollen an Europas Grenzen statt.

    In Frankreich haben sie die Raffeneriearbeitern mit vorgehaltener Pistole zum arbeiten gezwungen.

    Was ist daran Demokratie?
    Es geht ziehmlich rasant voran.

  8. maggot881 sagt:

    in spanien wurde der notstand ausgerufen und das militärrecht über die fluglotsen verhängt…laut tagesschau.de:

    http://www.tagesschau.de/ausland/fluglotsenspanien112.html

    ist doch mal zu hart…menschen die für ihre rechte kämpfen werden wie verbrecher behandelt und können jahrelang weg gesperrt werden…bin echt richtig baff.

  9. stupido sagt:

    Das ganze demonstriert doch sehr eindruckvoll, mit WIE GERINGEN MITTELN dieses ****** System zu Fall zu bringen ist!

    Es inspiriert gradezu…

  10. Schwarzblut sagt:

    Naja, wer sich unter Druck setzen und einschüchtern läst, ist doch selber in Schuld!…

    Was meint ihr würde passieren wenn trotz allem keiner arbeitet? wollen se alle erschießen oder einsperren? lol, soviele Gefängnisse gibts gar nicht…

  11. S.E.T.I sagt:

    Darf das wahr sein ? Die Lotsen werden dem Militärrecht unterstellt !!!

    http://www.globale-evolution.de/Forum/viewtopic.php?f=17&t=153&p=15194#p15194

  12. ginsterburg sagt:

    seti

    die zivileluftfahrt eines jeden landes untersteht auch der luftwaffe. das wird mit innerer sicherheit begründet.

    aber eigentlich ist es wurst, da in keinem land, welches sich demokratisch nennt, das militär gegen das volk einzusetzen ist. tut man das,oder holt sich z.b. polizei aus nachbarländern, ist es automatisch keine demokratie mehr und das ausrufen des notstandes nur eine formsache. schon der befehl zum einsatz des militärs gegen das volk geht gegen völkerrecht.

    das militär kann nur um techn. mithilfe gebeten werden, da es ja auch ausgebildete fluglotsen hat. mehr darf es aber nicht tun. sie müten auch unbewaffnte dort erscheinen, da alles andere obige tatsache erfüllt.

    da es aber den eurofanatikern mittlerweile egal ist und das ziel eh ein bürgerkrieg zu sein scheint, eine kleine empfehlung: lernt die alten lieder wieder >>> moorsaldaten, spaniens himmel, internationale

    wir schreiben gerade francozeit noch ein bis zwei jahre dann ham wa wieder nen führerhauptquartier und ne reichskanzlei, notstandgesetze und öffentliche standgerichte sind dann auch nicht mehr weit…

    das dumme ist nur, daß man nirgends hin auswandern kann… sie sind schon überall – leider

  13. keine pa sagt:

    haha steckt ihr mal in spanien fest und wollt nach hause fliegen dann würdet ihr anders über die piloten denken….
    jaja die menschliche psyche

  14. stupido sagt:

    Die menschliche psyche, genau..alle glauben immer, alles würde und müsste immer wie bekannt funktionieren – dem ist aber nicht so!

    Der durchschnittlich naive Westeuropäer geht aber davon aus…

  15. ginsterburg sagt:

    @keine pa

    ***haha steckt ihr mal in spanien fest und wollt nach hause fliegen dann würdet ihr anders über die piloten denkenß?.
    jaja die menschliche psyche***

    also ich nicht… fahr ich per anhalter,laufe oder warte auf den bus… aber ich reise selten bis nie so, wie die meisten urlauber. mir ist egal, wo ich ankomme, wie lange es dauert und wann ich zurück bin…
    aber ich bin ja auch ein ganz klein wenig irre =O)

  16. S.E.T.I sagt:

    Wilder Streik zu Ende?

    Fluglotsen kehren an Arbeitsplatz zurück

    http://www.globale-evolution.de/Forum/viewtopic.php?f=17&t=808&p=15205#p15205

  17. DreiZt sagt:

    Ist doch ’ne Schweinerei, Zivilisten unter Militärrecht zu stellen. Man stelle sich mal vor, sowas wäre bei einem Hanswurstbrötchenverkäufer möglich – wer weiß.

    @Schwarzblut

    Du bist ja lustig. Möchte dich mal erleben, ob du ernsthaft weiterhin „krank machen“ würdest, wenn man dir mit 10Jahren Haft beim Wegbleiben vom Arbeitsplatz droht und du noch ’ne Familie hinterlässt…

    @keine pa

    Ich finde deine Einstellung wirklich schade. Mehr hab ich dazu nicht zu schreiben.

    Ich bin echt sprachlos, was sich die spanische Regierung erlaubt.

  18. ginsterburg sagt:

    @all

    die korrekte antwort auf die bedrohung der lotsen wäre ein generalstreik und nicht, daß die lotsen wieder im hamsterrad erscheinen. entweder haben sie sich krank gemeldet oder nicht. wer das nicht akzeptiert, daß jemand krank ist, der sollte sich auch gleich offiziell sklaventreiber nennen.
    ein unternehmer muß für solche evtltäten eben einen ersatz schaffen, kann er das nicht, dann hat er pech gehabt. das nennt sich unternemirisches risiko und ist im kapitalismus ganz normal…

    aber in einer demokratie mit androhung von gewalt oder freiheitsentzug zu drohen ist unrecht!

    darauf gibt es im grunde nur eine natwort: dann sperrt uns alle ein und prügelt uns zur arbeit! ALLE!!!

    verstanden?

    es geht schon wieder um teile und herrsche und solange ihr alle nicht begreift, daß das individum völlig machtlos ist ohne das kollektiv, wird sich das hier immer weiter verstärken. es wird auf die spitze getrieben werden und zwar, weil es ALLE zulassen.

    es ist ganz einfach: ALLE machen ab sofort nicht mehr mit bei diesem spiel. an keiner stelle: nicht beim geld, nicht bei der arbeit,, nicht beim konsum, nicht bei der raffgier, nicht bei der machtgier…

    klar soweit?

    lest marx und engels…

    lest die alten schriften

    lest die bibel

    lest was auch immer darüber geschrieben wurde…

    sogar die schriften der unterjochung sagen das selbe, nur eben, was man schaffen muß, um ALLE zu versklaven. da eben dann den umkehrschluß ziehen…

    so schönes bedenken am WE
    gruß aus der burg
    stefan

  19. Buerger sagt:

    Ich kenne nun nicht die spanischen Notstandsgesetze, denke jedoch, das diese auch neben Einschränkungen der Bürgerrechte, auch, bei „Naturkatastrophen“ eben, den Einsatz des Militärs beinhalten.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Notstandsgesetze
    http://de.wikipedia.org/wiki/Notstandsgesetz

    Als Naturkatastrophe wurde erst kürzlich ja auch die Witschaftskrise „vergesetzwurschtelt“ (ich finde den Link gerade nicht).

    Das Zivilisten in Spanien so schnell quasi „zwangrekrutiert“ werden können, somit dem Militärrecht unterstehen, ist wirklich erschreckend.

    Da ein grossteil der Lotsen dort ja anscheinend krank geschrieben waren, ist es umso erschreckender, auch wenn natürlich niemand weis, welche Erkrankungen vorlagen ;-).

    Eine ernsthafte, stressbedingte Erkrankung der Psyche, wodurch auch immer ausgelöst, ist bei einem Fluglotsen, mit seinem sehr verantwortungsvollen Beruf, sicherlich schnell gegeben.

    Nun werden die „Kranken“ erpresst doch Ihren Job zu machen, oder aber im Schnellverfahren bis zu 10 Jahre Haft zu bekommen.

    Sicherlich ist dieses auch mit anderen Berufsgruppen möglich….

    Unvollstellbar: Die sind wirklich alle psychisch am Ende und leiten nun dennoch den Flugverkehr….
    (nur mal so als Gedankenanstoss am Rande)

    Im ßbrigen: das ausrufen des Notstands betrifft ja das gesamte Land, somit alle Bürger, wann wird er wieder aufgehoben?

  20. Buerger sagt:

    @ 18 ginsterburg: genau!

  21. Travelbob sagt:

    …und genau deshalb soll auch die Bundeswehr endlich im Inland einsetzbar sein.

    Spanien ist wieder Franco-Land. Es lebe die Diktatur.

    Die Regierungen verlieren immer häufiger die Nerven.

    Es ist der Wahnsinn, alles was wir vorausgesehen haben wird Schritt für Schritt wahr.

    Ich bin sprachlos…

  22. History sagt:

    Das Ganze zeigt doch nur noch einmal mehr was WIR für DIE sind: moderne Sklaven, nicht mehr und nicht weniger.

    @Ginsterburg
    Lieber Stefan, hast du mal darüber nachgedacht so eine Art Seminar anzubieten in der Art „Wie schaffe ich den Ausstieg“ oder „Ein Leben außerhalb des Systems“ ?

    Beste Grüße

  23. ute beahse sagt:

    @22 ginsterburg lebt nicht ausserhalb des systems , er ist ein lieber ,aber er ist weder ausgestiegen noch out of system.
    Würde er sonst W-lan mässig hier schreiben?

  24. ginsterburg sagt:

    @22+23

    man kann aus dem system nicht aussteigen und sich in energie auflösen. das wäre nämlich tatsächliches aussteigen.

    aber was man kann, ist sich soweit, wie man es selber kann, aus dem wirtschaftssystem ziehen. und da kann man trotzdem online bleiben und telefonieren und briefe schreiben, bücher lesen und spazieren gehen, holz hacken und sich eierkuchen machen oder brot backen…

    ich werde wohl kaum im samadizustand in tibet in einer höhle sitzend mein leben hier leben können, oderß?

    was ich getan habe, das empfehle ich nur hardcoreleuten! ich habe mich abgemeldet und zwar ganz und völlig. ich bin eine persona non grata – vogelfrei. ich bezweifle die rechtsfähigkeit und legitimation der BRD(finanzGmbH) ich bekomme kein geld , mich stellt niemand ein und ich habe keine krankenversicherung. strafzettel und bußgelder müssen sie sich via freiheitsentzug holen oder eben glück haben, daß ich gerade paar rupis für sie habe, weil ich meinen hund ja nicht untergebracht bekomme.

    übrigens geb ich seminare – einzel und gruppeseminare. dies aber nicht über cheffes blogg. das verstößt gegen den anstand und die gastfreundschaft.

    muß man halt bei mir drüben nachschauen oder mich kontakten…

    und nun liebe ute. was tust du soß? sorry aber dein unterton ist mir etwas zu sauer… kann ja auch nen sensibelchen sein. aber ich habs numal gelesen und stell dir die frage, da du ja jemand anders fragst warum ich irgendwas irgendwie tue.

    der mensch benötigt kommunikation und mein leben und führung des selben erst recht ein onlineleben… vielleicht ginge es etwas weniger, aber auch nicht wesentlich weniger.

    selbst meine schaustellerverträge mache ich übers netz oder das telefon. das nur nebenbei…

    gruß aus der burg
    stefan

  25. ute beahse sagt:

    ßbrigens es läuft das Gerücht,daß Kachelmann mit seinen Wetterstationen(die meisten in Europa) und seiner Firma etwas zum Thema Vulkanasche hätte Preisgeben können.
    Wie bekannt soll es ja eine Nato-übung gewesen sein.
    Er wurde just an dem Tag verhaftet,als der Luftraum einen Tag später geschlosen wurde.

  26. ute beahse sagt:

    @24 nein nix mit sauerem unterton.
    bin in meinen naiven 20 gern ein paar mal ausgestiegen und war stolz wie oskar auf das wort aussteigen,bis ich merkte ich „steige“ nur um.
    wollte dem history nur klarmachen,daß die „austeigen aus system“ nummer gar nicht geht.
    ginster , du hast meine vollste bewunderung für deine art leben.
    ich komm bald mal zu dir. du bist ein motivator.

  27. ginsterburg sagt:

    oki ute – dann hab ich wieder mäuse gesehen, die nicht da sind – bin schnell mal auf der plame…

    ich bin ab 8. erstmalin innsbruck bis 12. oder 13. 12.
    dann wieder in berlin und umland.

    das mit dem motivator kommt (noch) nicht ganz hin, aber ich bin am üben.
    ich sag lieber, ich bin reisender und einsiedler, magier und manchmal auch lehrer und lernender… letzteres eigentlich immer. 😉

  28. Irmonen sagt:

    @ 24 Gisnterburg
    du/das sind die wahren Radikalen, radix, die Wurzel

    ich lebe derzeit eher wie ein Maulurf im! System und nage an den Systemwurzeln. über „Gedankenifiltration“ bei Menschen für die ich zuständig bin. Damit meine ich nicht politisches sondern was Leben angeht, also orientieren (nicht infomieren) und gärtnerisch beim Veränderen und wachsen helfen.

    Der Preis dafür ist hoch ich lebe gegen die eigene Wahrheit da ist viel Tarnung nötig. Ich denke schon über eine ßnderung nach, warte noch, bis mein Bauchgefühl sagt: Schluß.

    Ich mache derzeit also für mich das Falsche, und bin mir dessen bewußt, weil es stimmig ist! Das sind dann Lebensumwege.

  29. ute beahse sagt:

    probiert es doch mal mit Wei-Wu WEI. 😉

  30. ginsterburg sagt:

    ich sag ja – jeder wie er eben kann =O)

    wei wu wei?

    übrigens hoffe ich meinen graten nächstes jahr noch mit früchten sehen zu können…

  31. ute beahse sagt:

    ja ginsterburg.

    Das Tao.

  32. Cheffe sagt:

    @ Dontango

    Falschaussage. Schon jetzt füllt sich der Luftraum über Spanien und Frankreich bie Flightradar.

  33. Teuguan sagt:

    Hallo Leute
    330000 Leute zu transportieren ist nicht so einfach.
    Nur etliche Leute hätten auch auf die Bahn ausweichen können.
    Davon mal ab,weshalb haben die denn nun gestreikt?
    Haben ein paar Fluglotsen spontan gesagt:Heut hab ich kein Bock und der Rest hat sich gesagt gute Idee,da mach ich mal mit, das wird bestimmt Lustig oderwas ? Nirgends kommen Details womit Zapatero sich so Beliebt machen wollte.

  34. ute beahse sagt:

    Fakt soll sein , daß sich gleichzeitig fast alle Lotsen krank gemeldet haben. HmMMMHßß

    Ich kann bald gar nix mehr glauben.
    Die müssen sich ja abgesprochen haben.

    Aber wenn,dann auf jedenfall ein beispiel für gemeischafts aktion.

  35. expat2001 sagt:

    Hallo aus Lisboa,
    vielleich nur als info, aber die Staatsoberhäupter der Iberischen Halbinsel sind aktuell in Argentinien auf Tagung (Ibero-America, oder so) und kommen nun früher als geplant zurück oder sind schon da. Selbst José Sokrates musste die Flieger wechseln (komisch, dachte immer, die hätten alle eigene Maschinen, aber wahrscheinlich nur die „grossen“ wie Sarkozy, hihihi).
    Alles liebe, Ralph

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM