Unruhen im mittleren Osten orchestriert?

Wie angekündigt führte ich heute mein Gespräch mit William Engdahl einem ausgewiesenem Experten was geostrategische Zusammenhänge angeht. Auch von anderen Experten holte ich mir Meinungen ein, und möchte die Kernpunkte hier in einigen Worten wiedergeben. Wichtigster Punkt seiner Aussagen ist, dass US-Dienste hier sehr stark involviert sind.


Werfen wir zuerst einen Blick auf den Bereich und die Problemzonen :

Men bekommt schon fast den Eindruck, dass dort eine Lunte angezündet wurde, die wie am Schnürchen brennt. In Saudiarabien, dem wichtigsten Stützpunkt der Amerikaner, scheint man zumindest vom Treiben rundherum wenig beeindruckt.

Eine Frage die sich aufdrängt ist, warum sollten die Amerikaner Ihre Vormachtstellung im mittleren Osten in Gefahr bringen? Bill sagte dazu : Um eine neue politische Struktur zu schaffen. Auf meine Aussage hin, dass es extrem gefährlich sei, erwiderte er : Die amerikaner machen häufiger gefährliche Dinge um Ihr Ziel zu erreichen. Einige seiner Argumente sind wirklich gut und ich konnte Ihn zu einer Sondersendung bei „Info-Schall“ motivieren. Morgen bekommt er Terminvorschläge und wir Stimmen einen Sendetermin ab. In groben Zügen gab er an, dass der Artikel in der Times den Nagel recht genau auf den Kopf träfe :

Egypt protests: America’s secret backing for rebel leaders behind uprising
Frei ßbersetzt : (ßgyptische Proteste : Amerikas geheime Unterstützung für die Rebellenanführer hinter dem Aufstand)

Artikel <--- Im Gespräch mit einem Börsen-Insider, wurde die Gefahr um den Suezkanal und die Folgen für die Weltwirtschaft in den Vordergrund gestellt. Sollte es hier zu Problemen kommen, würde sowohl die ßlversorgung des Westens als auch wichtige Transportrouten der Chinesen in große Schwierigkeiten geraten. Auch er war sich nicht annähernd sicher, wer wirklich hinter dieser Geschichte stecken könnte, allerdings würden die Sinne geschärft auf kommende Meldungen warten. Sollte die Transportroute Suezkanal jedoch ausfallen, war er sich sicher, dass dieses eine weitere schwere Rezession auslösen würde. Wir werden in einer kommenden Sondersendung versuchen etwas mehr Informationen zusammen zu tragen, der Termin wird noch gesondert bekannt gegeben. Carpe diem

Letzter Podcast mit William Engdahl :

Download <-- Anhören <--


84 Responses to Unruhen im mittleren Osten orchestriert?

  1. Frank H. sagt:

    Einen interessanetn Artikel bringt die Süddeutsche. Für die Mainstreampresse nicht immer vorhandene recht offene Kritik am Westen.
    „Proteste in ßgypten: Rolle der USA
    Der faustische Pakt
    31.01.2011, 10:31 2011-01-31 10:31:30
    Lesezeichen hinzufügenDruckenVersendenEin Kommentar von Stefan Kornelius
    Zu lange wurde Stabilität mit Stagnation verwechselt: Washington nimmt Abschied vom ägyptischen Präsidenten Hosni Mubarak – und auch von der Idee, sich mit Geld Ruhe und Einfluss auf Potentaten kaufen zu können. Die westliche Welt muss sich in Schande eingestehen, dass sie in ßgypten versagt hat.

    Der Kalte Krieg endete vor gut 20 Jahren, da war Hosni Mubarak bereits zehn Jahre lang Präsident ßgyptens und eine – wenn nicht die – zentrale Figur im Spiel um Macht und Einfluss im Nahen Osten. Der Kalte Krieg hatte nicht viel Platz für Grautöne gelassen, es gab schwarz und weiß: mein Diktator oder dein Diktator, meine Autokratie oder deine Autokratie – im Ringen der großen Blöcke um Einfluss und Gefolgschaft gab es nur dafür oder dagegen. Mubarak beherrschte das Spiel meisterlich, zumal er nach dem Zusammenbruch der alten Ordnung die Schlüsselrolle in der nächsten Aufführung übernahm: Frieden im Nahen Osten. Mubarak war ein Garant für Stabilität, ein Anker für die arabische Welt.
    Die Selbstbefreiung der tunesischen und nun der ägyptischen Bürger von ihren Herrschern und deren verkrusteten Strukturen erledigt nun auch eine weitere unrühmliche Episode dieser Satelliten-Politik, die in der neueren Geschichte schon viel zu oft Schaden angerichtet hat. Die kümmerliche Schaukelpolitik der Regierung Obama in den vergangenen Tagen zeugt davon. US-Außenministerin Hillary Clinton mahnte erst zu Ruhe und Besonnenheit, dann stellte das Weiße Haus in abstrakter Form fest, dass ein Volk seine Meinung sagen und demonstrieren dürfe. Und schließlich erhielt der Verbündete Mubarak die klare Mahnung, die Waffen schweigen zu lassen und einen friedlichen ßbergang in eine neue Zeit zu erlauben. Amerika hat Abschied genommen von Mubarak.

    Abschied nehmen muss die Regierung Obama aber auch von der Vorstellung, dass sich Stabilität und Einfluss über Potentaten kaufen und auf Dauer halten lassen. Die Vorstellung, mit 1,5 Milliarden Dollar im Jahr und politischen Streicheleinheiten Einfluss zu gewinnen, ist gescheitert. Ob Regime in Südamerika oder Familienclans wie die Marcos auf den Philippinen – am Ende ist der Volkswille stärker, kein Ventil hält dem Druck im Kessel stand. Keine noch so nachvollziehbare Interessenspolitik kann funktionieren, wenn sie die archaischen Kräfte eines unterdrückten Volkes missachtet.“
    http://www.sueddeutsche.de/politik/proteste-in-aegypten-rolle-der-usa-der-faustische-pakt-1.1053171

  2. Newsticker2012 sagt:

    Das ganze Spektakel wurde gut gezündet, beginnend mit Tunesien…dann die anderen kleinen und nun ist die Lunte bereits in ßgypten gelandet, dass Ziel ist aber Iran und nichts anderes, man wünscht sich das der Schneball weiter rollt und in Iran beginnt.

    Man darf sich aber auch die andere Seite mal vorstellen, Menschen sehen das man mit gemeinsamkeit eine ganze Regierung stürzen kann….das wird Mode machen, egal wer neu regieren wird, regiert er nicht so wie das Volk es will, gehen Sie wieder auf die Strasse und geben Vollgas…warte nur darauf das dieses Szenario man in einem Land in Europa beginnt, Italien Frankreich oder Spanien…dann werden vielleicht auch die Deutschen hinter den Kulissen flüstern…mit Stuttgart21 hat man ja eine menge menschen zusammengebracht, welches aber um die Thematik „Bahnhof“ ging….es geht um weiteaus mehr heute….wir werden nun in dieses Zeiten hineinlaufen die wir nur aus Science fiction Filmen kennen.

  3. Sülzbert sagt:

    stimmt, das ziel ist der iran ! doch keine krähe hackt der anderen das auge aus. sobald der iran wirklich angegriffen werden würde, stehen alle islamistische regierungen zusammen. selbst den packtierenden saudis traue ich keinen cm in dieser angelegenheit. haben sie nicht kürzlich ihre atomwaffen aus pakistan zurück beordert ?

  4. Frank H. sagt:

    Man kann nicht jahrzehntelang den Menschen weltweit einen vorheucheln sie sollen mehr direkte Demokratie wagen und nun so tun als ob das alles Müll sei. Die Geister die ich rief, allein ich werd sie nicht mehr los sprach der zauberlehrling und sehnte sich den Meister herbei. Ob am Ende die Leute dann sich in ein westlich geprägtes Umfeld einfügen lassen wollen oder einen anderen Weg gehen, das muss man abwarten können.
    Dennoch sehe ich auch die Gefahr, das man wieder versuchen wird seitens des Westens neue scheindemokratische Marionetten in die Gremien zu hieven versucht. Hier gilt es mit scharfen Worten die neuen Thronanwärter zu beobachten. Vorbild sein, heisst helfen und zwar NEUTRAL.
    Betses Beispiel wie die USA schon wieder Mist bauen findet man in Haiti.
    Das ist nicht in Ordnung Freunde. Denn wir wissen ja bereits was die USA will: FALSCHE MACHT UND AUSBEUTUNG DER ROHSTOFFE ohne Gegenleistung.
    Hillary Clinten drischt auf die nicht USA hörigen Kandidaten zur Wahl ein:
    http://www.zeit.de/politik/ausland/2011-01/haiti-praesident-wahl-clinton

    Zynisch auch das sich ein faschistoides Israelregime Sorgen um Mubarak macht!!!
    Pack schlägt sich, pack verträgt sich. Sie verraten sich immer wieder, gut so.^^
    http://www.topnews.de/israel-setzt-sich-fuer-aegyptischen-praesidenten-ein-394281

  5. Newsticker2012 sagt:

    @Sülzbert

    Aus diesem Grund sehe ich eher das sie Massen mobilisieren wollen die auf die Strasse gehen, Iran hat es letztes Jahr geschafft das auszubremsen, ergo hat man mit einem kleinem Land angefangen…und den Ball ins Rollen gebracht, einen Angriff wäre meineserachtens das Ende des Nahen Ostens….die Muslime halten zusammen, nicht wie wir Europäer die dicke Sprüche reissen aber doch das traute Leben lieben.
    Aber ist nur meine Meinung.

  6. Newsticker2012 sagt:

    Kommunisten werden nervös
    Ist China das nächste ßgypten?

    Dann rappelt es aber richtig.

    http://www.n24.de/news/newsitem_6628450.html

  7. Sülzbert sagt:

    newsticker
    an dem gibts nichts auszusetzen, wobei noch angemerkt werden könnte das auch der zusammenhalt der muslime, uns keinerlei vorteil bringen wird, im gegenteil….

    solange diese nicht schnallen wessen walzer sie gerade tanzen ist auch diese bemerkenswerte eigenschaft des zusammenhaltes des einen freud und des anderen leid.

    nicht falsch verstehen, habe nach wie vor nix gegen muslime….nur die hirnverbohrtheit dieser glaubensgemeinschaft ist ein gefundenes fressen dieser kriegstreiber.

    und es ist sehr bedenklich das wir hier fast schon komplett einer nachrichtensperre unterliegen….

  8. Newsticker2012 sagt:

    @sülzbert

    Ich weiss was du meinst, aber wenn die zusammen ihre telefone heisslaufen lassen und ihre ganzen familien verständigen und diese wiederum ihre cousins und und und…ist das für mich zusammenhalt, lass uns mal ein paar anrufen, die lachen uns aus.

  9. Sülzbert sagt:

    newsticker
    ich nehme mal an das diese halt nicht so gespalten und isoliert wurden…schliesslich brauch man sie ja noch.

    bei uns sieht es da schon so aus wie du es beschreibst, kein zusammenhalt mehr. und was wird dann erst wenn auch noch das nationale in europa aus dem weg geräumt wurde……

    habe mir sagen lassen das alles halb so wild sei mit den moslems…sieh selber 😀

    http://sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-snc4/hs177.snc4/38191_137207816313770_100000736572113_230432_1326436_n.jpg

  10. Newsticker2012 sagt:

    @Sülzbert

    Auch nur ein Mensch den man in das Kostüm gesetzt hat um sich danach über ihn Lustig zu machen, da hört menschlichkeit schon auf 😉

    Aber jeder denkt da anders.

  11. Sülzbert sagt:

    spass muss aber auch sein denke ich, zumal wir eh hier etwas zuwenig lachen. von mir gibts leider keine lustigen bilder die ich reinsetzen könnte ausser dem hier (weisst schon, soll ja ne christus psychose haben)

    http://www.dark-movies.de/Vernetzt/2.jpg

  12. Frank H. sagt:

    Sülzbert. Der Herr der Dinge hilft sich immer selbst am Besten.^^

  13. Newsticker2012 sagt:

    @sülzbert

    das es hier untereinander nicht viel zu lachen gibt…an dem sind wir selbst schuld….gehört auch in die akte „zusammenhalt“.

  14. Habnix sagt:

    El Baradei ist doch auch so ein Scheindemokrat der Friedensnobel Preis ist ja nur ein Politisches Werkzeug,nicht vergessen er hat ja den Friedensnobel Preis.

    Siehe China!

    Es ist alles ein Lügengebäude das schon bis zum himmel reicht.

  15. DreiZt sagt:

    Ich glaub‘ nicht, das das irgendwie ein Angriff auf den Iran war. Sowas lässt sich nicht so einfach initiieren. Iran ist ein relativ guter Selbstversorger.

    Es nützt weder den US-Interessen, noch denen von Israel oder den sog. Eliten, ihre Macht dermaßen aufs Spiel zu setzen. Das El Baradei schon vor Jahren als Auswechselmarionette eingespielt wurde, liegt vermutlich auch daran, das solche Regime bei einer wirklichen Krise immer auf sehr wackeligen Beinen stehen. Also ist er nur ein Joker, den man herbeizaubern kann. Aber wie man sieht, ist die Masse doch nicht so dumm, wie vielleicht eingeschätzt.

    Das die europäischen Staaten, die USA und die Medien überfordert sind mit der Situation ist leicht zu erkennen.

    Eigentlich wollte Frankreich Polizeikräfte nach Tunis schicken, aber als sie erkannten, das es zwecklos ist, wurde die Aktion in letzter Sekunde gestoppt. Ausserdem wurde bei der Tagesschau, als Ben Ali geflohen ist, zuerst berichtet, er wäre nach Frankreich ausgeflogen. Diesen Plan gabs also vermutlich. Das lässt leicht annehmen, das nicht die westlichen Eliten hinter der Aktion stehen und das Panik- bzw. überschnelle Reaktionen sind. Ich wäre also vorsichtig bei solch leichtfertigen Vermutungen.

  16. Newsticker2012 sagt:

    @all

    Nur mal das einem klar wird wenn solche verhältnisse auch mal in Europa eintreten.

    Die Banken machen garnicht auf….und der Mensch der sein geld der Bank anvertraut hat steht vor verschlossener Türe.

    ßgypten

    Noch bevor sich dieser Stillstand als ß?Preis der Revolutionß? in den volkswirtschaftlichen Jahrbüchern niederschlagen wird, bekommt nun die Bevölkerung die Folgen unmittelbar zu spüren: An vielen Tankstellen wird das Benzin knapp, die Lebensmittelpreise auf den lokalen Märkten steigen weiter an, und das Geld geht langsam aus. Denn die Banken sind seit Tagen geschlossen ß? und wollen aus Sorge vor einem ß?Bank Runß? so bald nicht wieder öffnen.

  17. Sülzbert sagt:

    @66 newsticker

    logisch, ich kann zwar auch ruppich sein, aber im regelfall gehen von mir eher spassige kommentare aus wenn es das thema erlaubt, so habe ich mich zumindet noch in erinnerung *seufz* 🙁

  18. Newsticker2012 sagt:

    @Sülzbert

    Guten Morgen, ich hab nichts gegen den Inhalt deiner Kommentare…sie sind, zumindest meistens trefflich, ich habe nur mit der Art der Kommunikation und des Respektes untereinander ein Problem, daher stehe ich auch nicht darauf wenn man etwas verlinkt das es gleich untertönige sprüche gibt, siehe gestern „prever“ alias uhse und was weiss ich wer, wer sein Pseudonym wechselt nur damit er am Gespräch wieder teilnehmen kann der hat für mich eh ein Gesicht verloren, Du bist Dir treu geblieben, hast ausgeteilt und hast auch einiges einstecken müssen, aber bist Dir selbst treu geblieben, so wie ich mir auch, ich muss meine Ansicht verantworten können du Deine, so läuft das im Leben ab, aber ich bleibe dabei, man kommt sich nur näher wenn man sich gegenseitig respektiert und die Tonlage so einhält, nicht beleidigend wird und auch nicht besserwisserisch wirken will.

    Gegen Spass ist nichts einzuwenden, da hat unser Ginster schon genug geistreiche und auch witzige zugleich verlinkt, aber wenn wir uns über Menschen Lustig machen die in einer noch viel beschissenerer Lage sind wie manch einer von uns, dann finde ich haben wir nichts gelernt, wir werden nur überleben wenn wir uns gemeinsam finden und die fehler der anderen versuchen mit Respekt, Vernunft und Liebe zu beseitigen, dass ist meineserachtens der richtige weg.
    Die Leute die meinen mit „sprüchen“ etwas zu bewirken und menschen in ein anderes Licht zu führen…haben für „mich“ auf dieser Welt nichts verstanden, sondern schwimmen nur mit.

    Ich weiss das Du sehr emotional bist, auch weiss ich das Du meine Worte zum grösstenteil als richtig ansiehst, auch wenn es Dir schwerfällt das zuzugeben…du wirst den richtigen Weg finden weil Du auf den richtigen Wege bist wenn Du es zulässt mit dir und an Dir zu arbeiten.

    gruss News…der Diplompsychologe…lol 😉

  19. Newsticker2012 sagt:

    Twittern per Festnetztelefon
    Google trickst ßgyptens Internetblockade aus

    Wohl eher der CIA der dort tricksen tut, als wenn Google gegen einen Staat „tricksen“ darf, beispiel China 😉

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,742787,00.html

  20. Sülzbert sagt:

    @72 el dottore nuevos

    mir sollte schwerfallen die wahrheit in deinen reden zuzugeben ß eigendlich nicht.

    weiss noch als ich hier reingeplatz kam…..saugute laune im bauch gehabt und dachte halt das spässe eine art internationale sprache sei so wie musik und mathe au…, ja pustekuchen ! erstma sowas von dumm angepflaumt worden und jeglichen humor wie teufel das weihwasser gescheut wurde…

    vllt. wars auch nur das fremdeln bei einigen, KA., oder ich musste hier erstmal mich hinten anstellen und mir meine sporen verdienen…um auch mal antwortzu bekommen.

    das ging hier schon soweit mit dem eiskaltem geschweige und dieser null resonanz, das einem wirklich die lust vergehen kann, ich hoffe das sich das ändern wird. oft habe ich das gefühl das hier einige mit dem stehkragen nachts ins bettchen gehen oder hier schreiben/schweigen !

    aber es kann nur noch besser werden….

    😉

  21. Newsticker2012 sagt:

    @sülzbert

    Ich schweige wenn ich merke das der Empfänger auf „laut“ gestellt hat 😉

  22. Newsticker2012 sagt:

    el dottore nuevos <<<<< spanisch 😉

  23. Sülzbert sagt:

    😀 mit italienisch haberts noch bissle, comprente ?

  24. Newsticker2012 sagt:

    @Prever

    Wenn Du wüsstest wie ausgeglichen ich als Mensch bin und die Ruhe in person noch dazu, glaubst Du wirklich das ich mir in der Nacht über Dich gedanken mache ß? 🙄

    Sülzbert weiss selbst wo er und wann er entgleist ist, dass er Eier in der Hose hat und im Nachhinein sich entschuldigt zeigt nur, dass er sich gedanken gemacht hat.

    Wer aber meint er muss „röckchen“ Sprüche verteilen und sich selbst nicht Treu ist…dem muss es an der Plazenta drücken 😉

    Lass uns übergehen…dass wäre die beste Lösung, hatte ich Dir auch schon unter deinem Nick Uhse angeboten 😉
    Machs gut.

  25. Newsticker2012 sagt:

    Live-Ticker: Proteste in ßgypten Regime stoppt Zugverkehr

    01.02.2011, 09:26 2011-02-01 09:26:00

    * Lesezeichen hinzufügen
    * Drucken
    * Versenden

    Alle aktuellen Entwicklungen im Live-Ticker.

    Angespannt wartet ßgypten auf den „Marsch der Million“ und den vielleicht entscheidenden Tag der Proteste. Zwar sichert das Militär zu, keine Gewalt anzuwenden, doch die Regierung Mubarak hält dagegen.

    Seit acht Tagen protestieren die ßgypter gegen die autokratische Regierung von Präsident Mubarak. Für diesen Dienstag haben Oppositionsgruppen zum „Marsch der Million“ aufgerufen. Das Militär hat am Montagabend überraschend angekündigt, nicht auf Demonstranten schießen zu wollen. Wird sich die Armee auf die Seite des Aufstands schlagen?

  26. Sülzbert sagt:

    ein sülzbert entgleisst nie und nimmer ! *hust*

  27. Newsticker2012 sagt:

    Liveticker zum Aufstand in ßgypten
    Armee sperrt Zufahrtsstraßen nach Kairo

    Aus ganz ßgypten strömen Menschen nach Kairo, um gegen das Regime zu protestieren – jetzt greift das Militär ein: Soldaten haben die Autobahn zwischen der Hauptstadt und Alexandria gesperrt

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,742809,00.html

  28. GlobalPlayer82 sagt:

    Egypt Riots Compilation
    http://www.youtube.com/watch?v=tjbPTPzGgGI

  29. Newsticker2012 sagt:

    Das wäre ein dicker Brocken !!!

    Am 19. Juli 2010 tauchte in IRIB folgender Artikel auf:
    ßgyptischer Anwalt: Mubarak tot, Doppelgänger regiert das Land

    http://www.politaia.org/politik/ein-interessanter-artikel-uber-mubarak-vom-19-juli-2010/

  30. zeitzeuge sagt:

    @newsticker…

    Klar, die Gerüchte hatten wir schon um Putin, Hussein, Berlusconi, Luis XIV, Napoleon, Hitler, Stalin, Marlin Monroe………………

    Es muss also stimmen !

  31. Newsticker2012 sagt:

    @all

    es geht weiter.

    Arabische Welt in Aufruhr
    Protest zwingt Jemens Staatschef zum Rückzug auf Raten

    Wird sich Obama aber freuen 😉

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,743061,00.html

  32. […] hat einen schönen Artikel zu diesem Thema geschrieben. Und auch Cheffe hat über das Thema geschrieben.   // Haftungsausschluss/Disclaimer: Für Inhalte, insbesondere Einschätzungen […]

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM