Deutschland: Staatlicher Überwachungswahn

Die Wahnvorstellungen einiger Politiker und wie die FAZ meldet besonders unseres neuen Innenministers scheinen Grenzenlos. Auf dem Drahtseil des Bundestrojaners lässt sich doch einiges Mehr an Akrobatik abfahren als der erste Blick vermuten lässst. Leider haben die Bürger nicht wirklich den Durchblick, wie schnell eine Behörde beschließen kann jemanden als Bedrohung zu erklären. Die Folgen für die Privatsphäre wären katastrophal.


Können Sie sich vorstellen, dass man Ihnen bei einer Reise oder Rückreise einen Trojaner auf Ihren Laptop oder andere technische Geräte einspielt? Ja, bei der Einreise nach Deutschland!

Haben Sie eine Idee, was ein solches Programm auf Ihrem System macht? Screenshots alle 30 Sekunden, das Mitschreiben jedes Tastenanschlags, Aufzeichnung jeder von Ihnen aufgerufenen Seite.

Sowas könnte Ihnen in Nordkorea passieren aber nie in Deutschland denken Sie? Irrtum! Und wenn es nach unserem neuen Innenminister geht, wird es zum Usus.

Integrierte Webcams oder auch Mikrofone liefern bei Bedarf auch gleich noch die passenden Bilder oder Töne, ist das nicht perfekt? Nun können Sie sagen, die Beamten werde das schon proffessionell händeln, allerdings sträube ich mich schon dagegen, dass ich in einer solchen Art überwacht, nein ausspioniert werde.

Viele Gedanken und Ideen, Gefühle und Gespräche werden heute über den PC gespeichert, übertragen und ausgetauscht, möchten Sie wirklich dass jemand die Möglichkeit hat, dass ALLES mitzuverfolgen?

Hier einige Zeilen aus der FAZ:

Bei Einreise droht Lauschangriff

Darf der Staat bei der Zollkontrolle am Flughafen heimlich Spionageprogramme auf private Rechner schmuggeln? Die Kluft zwischen der klaren Aussagen der Rechtsprechung zum Datenschutz und ihrer schwammigen Auslegung in der Praxis wird immer größer.
[…]
Verdächtigen in Strafverfahren wird neuerdings auf deutschen Flughäfen heimlich Spionagesoftware auf den Rechner geschmuggelt. Der Fall hat bisher Seltenheitswert: Einem von amtlichen Ermittlungen betroffenen Geschäftsreisenden wurde während einer Zollkontrolle ein unauffälliges Programm untergejubelt, das seinen Rechner fernsteuerte und ausspionierte.
[…]
Nicht nur der neue Innenminister kommt aus Bayern, sondern auch die Idee, ein solcher Angriff sei zulässig. Die Anwendung der verfassungsrechtlich höchst zweifelhaften Ermittlungsmethode soll im Süden offenbar Usus werden.[1]

Die Quellen-Telekommunikationsüberwachung ist ein weiterer Schritt in eine Richtung, die eigentlich kein Bürger haben wollen dürfte. Seelische Pornografie würde ich das nennen, gar einen elektronischen Striptease.

Beachtet man die Summe der vorhandenen und angepeilten Überwachungswerkzeuge, wird einem eigentlich nur noch schwindelig.

Hier möchte ich explzit abermals auf unser Interview mit dem EU-Pralamentarier Alexander Alvaro ans Herz legen, wo wir auf diese Themen und im Speziellen auf das INDECT-Programm eingegangen sind.

Podcast auf Youtube :

Auch unter der Suchfunktion auf Infokriegernews gibt es noch einige Artikel zu diesem Thema.

Carpe diem

[1] http://www.faz.net/s/RubCEB3712D41B64C3094E31BDC1446D18E/Doc~E449A2CEEBFF0473B90167FEF91B1946B~ATpl~Ecommon~Scontent.html


9 Responses to Deutschland: Staatlicher Überwachungswahn

  1. Kama sagt:

    Wenn dir irgendjemand schädliche Weichware auf den Rechner überträgt, dann ist das eine Straftat.
    Wenn es der Staat macht wird es sogar ermutigt um das Land und seine Interessen zu beschützen…

    Ich hasse es das der der die Gesetzte & Regeln schreibt, sich nicht an diese halten muss..
    Was wir bräuchten wäre eine machinelle Regierung, völlig unparteiisch, objektiv und die die Gesetzte fair aber gerecht durchdrückt egal wer du nu bist..

    Ein paar Jahre später wird dann zwar Skynet uns alle freundlich bitten den ‚Bestrafungsbot‘ vor der Tür hereinzulassen sonst wird er sich selbst hereinlassen, weil Menschen nu von Natur aus als Kriminelle angesehen werden (so wie heute eh?), aber dann haben wir wenigsten endlich mal keinen Sündenbock ausser uns selbst.

  2. Nullrunde sagt:

    Die 9/11-Lüge war der Anlass für den Überwachungswahn und jeder weitere Anschlag ob echt
    oder durch die Geheimdienste initiiert wird uns einen Schritt weiter hin zu absoluten Überwachung bringen. Die Bürger begreifen nicht die Gefahr die
    darin liegt, sie schlafeb sozusagen und wenn sie eines Tages erwachen ist es zu spät.
    Die Politiker wissen, die Massen sind blöd und das wird gnadenlos uasgenutzt auch in anderen Belangen der Politik.

  3. roush sagt:

    Das ist doch nicht erst seit gestern?
    Mir klingelt der Bundestrojaner immer noch im Ohr.
    Das war ein Riesenhype und geriet schnell wieder in Vergessenheit.
    Jeder kann sich so gut es geht, vor Net-Attacken schützen. Eine Allroundlösung gibt es aus verständlichen Gründen nicht.

    Aber ALLE sind jetzt GEIL auf CLOUDING.
    Nächstes Jahr gibt es bestimmt sowas wie „Clouding 2.0“ und dann jeden Monat ein neues Release mit verbesserten „Sicherheits-Einstellungen“, dass automatisch installiert wird, ob man will, oder nicht.

    Viel Spaß dabei, an alle Nachtfrühstücker!

    LG roush

  4. roush sagt:

    @ 5 prever
    Nana, ich wollte niemanden aus seiner Karnevalslethargie reißen.

    Mit ALLE meinte ich den Medien-Hype zur CeBit, das Marketing, dass um Clouding gemacht wird, damit es mittelfristig viele User findet. Schäfchen sammeln müssen die Erfinder, damit es sich etabliert.
    Für Firmen/Unternehmen eröffnet diese Technik, neue Horizonte im Bereich Kundenunterstützung und Werbung, aber letzlich findet alles seinen Weg auf den Personal Communicator.

    Mit ALLE meinte ich sicher nicht alle User dieser Page. Sorry, da habe ich mich mißverständlich ausgedrückt.

    LG roush, helau ;o) (Smiley mit Pappnase habe ich nicht parat.)

  5. […] *** Quelle und weiter lesen hier lang ! *** […]

  6. Foerster003 sagt:

    Der neue Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich ist Befürworter der Vorratsdatenspeicherung

    http://ueberwachungsbuerger.wordpress.com/2011/03/05/der-neue-bundesinnenminister-hans-peter-friedrich-ist-befurworter-der-vorratsdatenspeicherung/

  7. Fraggle sagt:

    Dieser Link wurde auch hier
    http://www.infokriegernews.de/wordpress/2011/03/08/libyen-kriegspropaganda-in-reinkultur/comment-page-1/#comment-81912

    gepostet.Denke hier ist er genauso wichtig.

    Gruß Fraggle

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM