EU : Knast im Einheitskleid

Streng nach dem Motto “ Wir nehmen Ihnen nur die Freiheit um Sie zu schützen“, lassen sich die Regulierer in Brüssel durch nichts aus der Ruhe bringen. Alles soll standarisiert werden und die Persönlichkeitsrechte offensichtlich abgeschafft. Nur zu unserem Besten versteht sich. Wo die EU hinführt, hat nicht erst die Finanzkrise gezeigt und doch bleibt der Regulierungsmob unbeeindruckt, selbst vom Widerstand der Bürger.


Wenn es um die Gesundheit geht, dann legt man sich in Brüssel besonders ins Zeug, schließlich dürfen Genprodukte und Klonfleisch auf keinem Teller fehlen. Wenn Sie dann in Kürze bei REWE vor der Metzgertheke stehen, können Sie ganz beruhigt 500 Gramm von Kuh 21 bestellen, da finden Sie ist das Fleisch so schön Zart.

Auch beim Tanken „mischt“ die EU mittlerweile ordentlich mit, egal ob Ihnen der Hersteller Ihres PWK die Gewährleistung versagt wenn Sie gepanschten Kraftstoff tanken. Das ist doch endlich mal eine entscheidungsfreie Demokratie. Um in den Worten „unserer“ Kanzlerin zu sprechen, „selbstverständlich ist das alles alternativlos“.

Erinnern Sie sich noch an die geselligen Runden in Kneipen an der Ecke? Mittlerweile vertagt man sich in vielen Fällen vor die Kneipe, da dort immerhin „noch“ geraucht werden darf. Das war schon früher auf Partys immer so, bei Nichtraucherpartys fand die Party meist im Hausflur oder draussen statt.

Genau hier setzen wir nun mit dem Artikel abermals an. Der nächste Frontalangriff auf die Raucher ist in vollem Gange. Wir berichteten bereits im September letzten Jahres darüber.

In einem Heute bei der FTD erschienen Artikel fährt selbst der Deutschland-Chef von British American Tobacco aus der Haut:

Werbeverbote, Warnhinweise: Die Zigarettenbranche verdient trotz allem prächtig. Doch die neuen Antitabakpläne aus Brüssel könnten die Industrie ihre Existenz kosten. Die Frage ist, wie noch vermarktet werden soll, wenn nicht mehr vermarkten werden darf.
[…]
Dass ein Manager, der sein Geld im Zigarettengeschäft verdient, dies ärgerlich findet, ist verständlich. Aber für den Chef des drittgrößten Tabakherstellers in Deutschland mit Marken wie Gitanes, Prince oder HB eigentlich auch kein Grund, aus der Haut zu fahren. Dass Schenk dies dennoch tut, liegt an den Ausbauplänen für die Geisterbahn. Die soll zu einem wahren Gruselkabinett für die Branche werden. Ach was: zu einer Mördergrube! Und zwar nicht im fernen Kanada. Nein, mitten in Schenks Heimatmarkt: in Europa, also auch in Deutschland.
[1]

Dieses ist nur ein weiteres Beispiel der Entdemokratisierung der EU. Wenn Sie dieses bezweifeln, gehen Sie doch mal in den Baumarkt und kaufen sich eine 100 W Glühlampe.

Die Grundrechte eines jeden deutschen Bürgers werden offen mit Füssen getreten und das betrifft natürlich auch wesentlich sensiblere Bereiche wie den Datenschutz.

Zum Abschluss noch kurz eine Buchempfehlung. Schöne neue Welt (engl. Brave New World) ist ein 1932 erschienener dystopischer Roman von Aldous Huxley, der eine utopische Gesellschaft beschreibt, in der ß?Stabilität, Frieden und Freiheitß? gewährleistet scheinen.

Mittels physischer Manipulationen der Embryonen und Föten sowie der anschließenden mentalen Indoktrinierung der Kleinkinder werden die Menschen gemäß den jeweiligen gesellschaftlichen Kasten geprägt, denen sie angehören sollen und die von Alpha-Plus (für Führungspositionen) bis zu Epsilon-Minus (für einfachste Tätigkeiten) reichen.

Allen Kasten gemeinsam ist die Konditionierung auf eine permanente Befriedigung durch Konsum, Sex und die Droge Soma, sodass den Mitgliedern dieser Gesellschaft das Bedürfnis zum kritischen Denken und Hinterfragen ihrer Weltordnung genommen wird.

Carpe diem

[1] http://www.ftd.de/unternehmen/industrie/:agenda-gruselkabinett-der-tabakindustrie/60038583.html

Interessante Seiten :

http://www.koelliken.ch/xml_1/internet/dß?d33/d35/f69.cfm

http://www.stvschoeftland.ch/index.php?oß?d=85&Itemid=103

Go Team Willi 😉


33 Responses to EU : Knast im Einheitskleid

  1. badhofer sagt:

    >> . . . und doch bleibt der Regulierungsmob unbeeindruckt,
    >>selbst vom Widerstand der Bürger.

    Die Internetgeneration ist zur Weltmacht aufgestiegen. Doch ihre Macht erstreckt sich nur digital. Das Leben jedoch spielt sich außerhalb des digitalen Bereiches ab.
    Wie kann man eine Verbindung schaffen?

  2. Spielverderber sagt:

    Wer in seinem Job „alternativlosß? benutzt, ist fehl am Platz und sollte seinen Job wechseln.

    Im übrigen kann ich das Wort nicht mehr hören….

  3. Foerster003 sagt:

    Friederike Beck schreibt in ihrem Blog:

    Glühbirne: Im September kommt das Aus

    Viele von uns verdrängen es: Die beliebte, umwelt- und augenfreundliche Glühbirne wird nach dem Willen der EU dieses Jahr im September endgültig sterben.“

    http://www.becklog.zeitgeist-online.de/2011/02/27/gluhbirne-im-september-kommt-das-aus/

  4. Foerster003 sagt:

    Nach dem Schauen des Films „Das EU-Fiasko – wie EU-Funktionäre unsere Demokratie ruinieren“ sieht man klarer.

    http://www.alpenparlament.tv/playlist/146-das-eu-fiasko-wie-eu-funktionaere-unsere-demokratie-ruinieren

  5. aduado sagt:

    mit dem absolut schwachsinnigen glauben,man könne mit regulierung,kontrolle,vorschriften und gewalt eine monokultur der menschen schaffen,ist von haus aus zum scheitern verurteilt.
    die regulierung der natur hat immer nur zerstörung hervorgerufen,und das pasiert bei dem versuch einer gleichschaltung der individuen,genauso.
    wir sind menschen und keine computer die sich bei bedarf umprogrammieren können.

    vaclav klaus:

    Klaus: Ich will keine kompakte politische Union. Deshalb kann ich mir eine kompakte Außenpolitik auch nicht vorstellen. Alle Leute in Europa wissen, dass die außenpolitischen Positionen von verschiedenen Ländern verschieden sind. Das ist die Realität. Ich möchte nicht die verschiedenen Positionen gleichschalten. Das ist für mich die Drohung. Die Gleichschaltung. Das haben wir in der Vergangenheit erlebt. Ich brauche das nie wieder.
    http://www.klaus.cz/clanky/1350

  6. neolit sagt:

    Liebe Heatball Freunde,

    die Heatballs sind leider immer noch im Arrest am Flughafen in
    Köln/Bonn. Derzeit warten wir auf eine Verhandlung am
    Verwaltungsgericht in Aachen, in welcher wir hoffentlich eine
    Freilassung unserer Widerstandskunstwerke erwirken und der
    Satireaktion dann einen würdigen Abschluss geben können.

    Angeregt durch die Bezirksregierung ist die Entwicklung einer
    Speziallampe zur Beheizung von Passivhäusern nun in den
    Mittelpunkt unserer Bemühungen gerückt. Ein entsprechender
    Glasaufdruck liegt dort nun zur Begutachtung vor. Die Entwicklung
    und der Vertrieb dieser Kleinheizelemente soll durch eine
    Genossenschaft erfolgen, deren Gründung derzeit vorbereitet wird.

    Hierzu gab es bereits viel positives Feedback aus dem Kreise der
    Heatball Freunde, so dass wir mit einigen hundert Genossen
    rechnen können, herzlichen Dank dafür.

    Zum Verbot der 60W Glühbirne im September 2011 wird in den Kinos
    der Dokumentarfilm Bulb Fiction des Produzenten Thomas Bogner
    anlaufen. http://www.austrianfilm.at/bulb-fiction
    In diesem Film wird auch Heatball eine Rolle spielen und im
    Zusammenhang mit dem Heat Replacement Effect stellt sich natürlich
    die Frage, warum die elektrische Beheizung von Passivhäusern
    nur mit dunklen elektrischen Heizgeräten erfolgen darf?

    Für die abschließenden Dreharbeiten suchen wir noch Leute, die
    in einem Passivhaus leben und durch den Wegfall der Glühbirnen
    einen erhöhten Heizbedarf haben. Wenn Sie kurzfristig Lust haben
    an dem Filmprojekt mitzuarbeiten, dann schreiben Sie an:

    mailto:feedback@heatball.de

  7. zeitzeuge sagt:

    neolit meint:

    Das Licht der Heatball dient ausschliesslich der Funktionsanzeige, damit der Verbraucher auch weiss, dass die Heizung an ist !!!!

  8. nur mal so sagt:

    Das mit der Demokratie sollten wir
    nicht mehr in den mund nehmen,
    es sollte doch jeden klar sein das
    das keine Demokratie seien kann!
    Siehe auch das Video von Herrn
    Poop:
    http://www.infokriegernews.de/wordpress/2011/04/06/andreas-popp-auf-dem-kongress-der-unabhangigen-medien-in-hannover/

    wir haben eine Pöbelherrschaft!

  9. badhofer sagt:

    Wer in einer Demokratie schläft,
    wacht in einer Diktatur auf!

  10. Exzerptor sagt:

    Das Prinzip der Elite ist ganz einfach!

    Das Prinzip der totalen Regulierung (Kontrolle) führt das Ziel, der totalen wirtschaftlichen Ausbeutung des Individuums.

    Das zu diesem Zwecke, jeglicher Individualität, aber eben auch der Gemeinschaftlichkeit (z.B. durch Zerstörung der Familie) und der daraus resultierenden Wehrhaftigkeit entgegengewirkt werden muss, ist dabei vollkommen logisch.

    Da gibt es keine Geheimnisse, wie manche immer so „süß“ orakeln!

    Die elitären Vordenker tun längst das Richtige, sie füttern sich, durch den für sie billigen, den Massen zum Fraß vorgeworfenen Knochen, genannt Massenkonsum, ein angstgesteuertes, willfähriges Volk heran, dass adeptisch an der Nadel ihrer Herren hängt und bei jedem Einschnitt darauf hofft, dass einen selbst nicht erwischt.

    Wenn der klägliche Rest, der noch frei denkenden Menschen damit beginnt sich aktiv zu wehren, werden es zu Wenige sein, um noch etwas auszurichten.

    So jedenfalls die Kalkulation der Einschläferungstaktiker.

    Am Rande sei hier bemerkt, dass das Internet, auch wenn von uns allen benutzt, ebenfalls Teil ihrer Agenda ist, nicht umsonst fördern sie beständig dessen Ausbau und natürlich auch der Kontrolle desselben. Denn sie wissen, wer sich oft genug in dieser virtuellen Welt „auskotzt“, dem fehlt der notwendige „heilige“ Zorn, um die Realität zu ändern.

    Ja, sie wissen was sie tun — und das Beste daran ist, dass das Volk dieses Treiben auch noch selbst vorfinanziert, indem es Steuern zahlt und seine Kinder für die Beschaffungskriege derer opfert.

    Die Einzigen die das noch nicht bemerkt haben, ist die Mehrheit des Volkes.

    By!e
    Exzerptor

    „Die erfolgreichste Tyrannei ist nicht diejenige, die Macht anwendet, um Einheitlichkeit sicherzustellen, sondern diejenige, die das Wissen um andere Möglichkeiten entfernt und es daher unvorstellbar macht, dass andere Wege existieren; die das Gefühl, dass es ein „Draußen“ gibt, vernichtet.“
    Robert Francis Kennedy

  11. Der 4. Weg sagt:

    Eine Möglichkeit besteht, nämlich sich vom System persönlich zu verabschieden. ßberlegt mal scharf wie das auch in Deutschland gehen kann. Hier in Paraguay funktioniert es.

    Die verdammten Kontrollen müsssen doch zu umgehen sein! Nehmt eben auch halblegale Mittel. Ich arbeite vollkommen in der Grauzone und ich fahre nicht schlecht dabei. Geld springt auch ganz schön dabei heraus wenn man es klug anstellt. Für materiellen Wohlstand reicht es. Und was will man mehr? Auf ein dickes Bankkonto kann man verzichten das demnächst sowieso rasiert wird. Also in nützliche Sachwerte gehen. Mit Betonung auf nützliche. Mit denen man auch unter Umständen ein eigenes Geschäft aufmachen kann.

    Arbeitet so viel wie möglich unter Umgehung des Finanzamtes. Mit einem Kleingewerbe geht das vorzüglich. Hinterzieht die illegale Sklavensteuer. Lohnsteuer ist ein Verbrechen an den fleissigen Arbeitern. Ist ein Kettenhemd das einen ehrlichen Job in Schwarzarbeit ummünzt. Ist den da euch noch nichts aufgefallen?

    Es gibt viel zu tun. Packt es an! Und gebt eure Ideen hierzu anonym weiter. Seid hilfsbereit. Wenigstens mit Informationen. Denn wie ein Insekt braucht man sich noch lange nicht zu behandeln lassen.

  12. Geradeheraus sagt:

    Wem dient die EU?
    Und wer kontrolliert sie?

    Das frage ich mich schon lange. Diese Fragen werden selten bis nie gestellt, sind aber der Kern des Ganzen und könnten uns über die Entwicklungen in der Zukunft Auskunft geben.

    Meine Annahmen:
    Dem deutschen Volk dient die EU nicht.
    – Wir sind der größte Zahlemann.
    – Unsere Industrieprodukte könnten wir auch ohne EU in diese Länder verkaufen, die sind nämlich in vielen Bereichen alternativlos (und hier ist das Wort tatsächlich angebracht).
    – Die politische Mitbestimmung ist eher dürftig. Die, die wirklich einen Machtposten haben, werden von den Repräsentanten aller beteiligten repräsentativen Demokratien ausgekungelt (von Wahl kann hier ja wohl keine Rede sein). Ob die EU-Kommissare tatsächlich frei agieren können, lasse ich an dieser Stelle ‚mal offen.
    – Wir bekommen sehr bald EU-Steuern aufgedrückt, da geht’s ans Portemonnaie.
    – Bevormundung welche Produkte in den Länden stehen dürfen (Glühbirnen, Bananen, E10) und für welche wann und wo geworben werden darf
    – ßffnung des Arbeitsmarktes (Mai)
    – Bevormundung bei Zuwanderung und Asyl
    Die Politik sagt uns, wir sind zu doof, die Vorteile der EU zu erkennen.

    Den Konzernen dient die EU nur bedingt und wenn, dann nicht allen, eher den wenigen ganz großen.
    – Alle möglichen Richtlinien für Inhaltsstoffe von Nahrungsmitteln, Industrieprodukten u.s.w. Man muss zusätzliche Leute beschäftigen, die sich um nichts anderes kümmern.
    – Antidiskriminierung. Man muss zusätzliche Leute in den Personalabteilungen beschäftigen, die sich um nichts anderes kümmern.
    – Basel II, III, xyz. Finanzierung wird immer schwieriger. Das betrifft auch die Banken negativ. Man muss zusätzliche Leute beschäftigen, die sich um nichts anderes kümmern.
    – EU Recht muss beachtet werden. Man muss zusätzliche Leute beschäftigen, die sich um nichts anderes kümmern.
    – Geschäftsmodell einiger Konzerne wird komplett geblockt (Tabak, Gentechnik)
    Also der „Unternehmer“ hat eher Scherereien mit der EU.

    Trotzdem ist die EU in der politischen Diskussion sakrosankt. Es wird immer nur darüber geredet, wie wir die EU-Auflagen erfüllen können, wie wir die EU zusammenhalten können, was wir zahlen können, um die anderen Länder zu unterstützen. Keine Diskussion über die Sinnhaftigkeit des ganzen. Keine Kostendiskussion. Wirklich keine Partei bei uns stellt die EU in Frage.

    Wer kontrolliert die EU?
    Das liegt für mich völlig im Nebel. Es gibt ja immer die üblichen Verdächtigen für Verschwörungstheoretiker:
    – die Illuminaten (gibt es die überhaupt noch?)
    – die Freimaurer
    – die Bilderberger
    – die Londoner City
    – die amerikanische „Ostküste“
    – die Israelis
    – Rockefeller
    – Rothschild
    – der schwarze Adel
    – die Mafia.
    Es könnte aber auch sein, dass die EU ein selbsterhaltender Beamtenkrake ist. Ich weiß es nicht, vielleicht weiß es ja einer der Mitleser.

    Sicher ist nur, dass diejenigen, die die EU kontrollieren, auch die Fähigkeit haben, handfesten Druck auf die „Demokraten“ in den Mitgliedsstaaten auszuüben, sonst hätte es den Euro, den Lissabonvertrag, die Zahlungen und viele andere Dinge, die wir heute sehen, nicht gegeben.

  13. Exzerptor sagt:

    13. Nachtrag:

    Das Fett war nicht meine Absicht — war mein (Tag)Fehler:

    Sorry!

  14. nur mal so sagt:

    Denn sie wissen was sie tun!

  15. Der 4. Weg sagt:

    ßbrigens ist Kleinhandwerk und Kleinbauerntum noch die beste Lücke um sich vom System zu verabschieden. Scheisst auf Absicherung. Denn anders geht es nicht.

  16. Irmonen sagt:

    Auch die emotionale, psychische, Einheit des Denkens, Fühlens ist bereits auf bestem wissenschaftlichem Weg:
    (aus Kopp exklusiv)
    „Moral Tabletten sollen die Menschen künftig ruhig halten“
    Ja unsere gottgleiche Wissenschaft, alles was die Fantasie an Perversem hergibt soll umgesetzt werden. Wer Antik-Gedanken hat, die der Obrigkeitslinie widerspricht wird gepillt (muß eine Pille einnehmen). Ja man wird das dann über ganze Kontinente via Chemtrails (dafür wird schon geübt) absprühen können oder lokal z.B. in Schulen, Supermärkten.
    Jeder Unterschied wird aufgehoben bis alle Lebensräder stille stehen – Leben ist Bewegung durch Unterschiede.

  17. bruujo sagt:

    cheffes donnerwetter hat gewirkt ! tolle kommentare .
    @1 badhofer.
    die verbindung ist die loslösung . austrocknen der finanzen .
    wie 14. u 17. Der 4. Weg sagt , als beispiel …
    und das clevere austricksen : „heatballs“ . chapeau ! ! !
    generell : die agenda studieren, es genauso machen :
    grundlagen entziehen . lächerlich machen . kreativ sein bis zum abwinken .
    schlagen mit ihren eigenen waffen .
    Sun Tzu (The Art Of War) lesen . Handeln !

  18. normag ng22 sagt:

    wer zu faul zum lesen ist dem sei der Film „Equilibrium“ mit Christian Bale empfohlen. der Film hat eine ähnliche Handlung wie das oben beschriebene Buch

    des weiteren wundert es mich wie es sein kann das die Lobby hinter den Energiesparbirnen Größer sein kann als die der Energie Hersteller die sollten doch auch daran interessiert sein so viel wie möglich Strom zu verkaufen.

    das selbe gilt für die Tabak Industrie die sollten doch auch ein paar Euros übrig haben um ihre Interessen durchzusetzen mal Gans davon abgesehen was an Steuereinnahmen fehlt dadurch das keiner raucht
    hier noch ein interessantes Video zum Thema Nichtraucher „Schutz“ Gesetz der Ralf hat die Nachteile dieses Gesetzes gut auf den Punkt gebracht

    http://www.youtube.com/user/Ralligruftie#p/u/55/ba6QB6dE0LM

  19. Irmonen sagt:

    ^@ normag ng22
    Die Energielobby hat schon dafür gesorgt dass jedes zuküfntige Stromsparen, mit Strompreissteigerungen verbunden sein wird, die alle möglichen Verluste ausgleichen (und ich denke sogar noch darüber hinaus zusätzlich Kohle einbringen).
    Hab mal davon gelesen und da scheint es schon „alternativlose“ Zusagen von Merkel+Politkasperles zu geben.

  20. Der 4. Weg sagt:

    Mein nächstes Grauzonenprojekt ist ein Transportbetrieb. Natürlich nicht mehr so klein wie in Deutschland, wo man notgedrungen klein und unauffällig sein muss. Dort kann man nur noch mit Privattransporten sein Taschengeld aufbessern.

    Ich mache das Ding mit 20 Tonnern Actros und Scania. Die hole ich billig von Deutschland. Denn dort bekommt man 10 bis 15 jährige LKWs für ein Butterbrot nachgeschmissen. Der ßberseetransport lohnt sich allemal. Und dann geht es an die Saisonarbeit. Sojatransporte. Da kommt soviel Bedarf an Transportmöglichkeit auf, so dass keiner fragt ob man sein Geschäft auch ordentlich angemeldet hat. Und danach Ziegeltransporte als Lückenbüsser und danach geht es an Baumwolltransporte usw.

    Den ersten LKW habe ich schon hier. Einer meiner Söhne ist in Deutschland und schickte ihn hierher. Es ist also ein Familienbetrieb. Unter guten Freunden kann dies natürlich auch funktionieren.
    Dieser LKW bringt (natürlich unversteuert, oder was denn?) so 5000 Dollar im Monat rein netto in den Beutel. Ich will ja damit nicht angeben sondern nur Ansporn sein um z.B. kreativ zu überleben ohne die Versklaver durchzumästen. Das Ding kann man also auch international durchziehen. Macht euch eigene Gedanken. Werdet Kreativ. Natürlich dürft ihr dabei nicht an Rente, Krankenversicherung und sonstigen Schmarrn denken. Denn zu was hat man Selbstheilungskräfte und kann selber vorsorgen. Selbstverantwortung ist die Parole!

    Ich möchte noch dazu sagen, dass mit dem Zusammenhalt meiner Familie schon das Kapital für weitere drei 20 Tonner vorhanden ist. Globalismus einmal anders. Man braucht nicht am Hungertuch zu nagen um das System zu umgehen!

    Ich habe schon vor vielen Jahren, wo ich noch in Deutschland gelebt habe, rustikale Möbel und Bilder aus Spanien nach Deutschland mit meinem damaligen Klein-LKW gebracht. Auf der Ladepritsche habe ich geschlafen. Das Zeugs habe ich dann auf Flohmärkten verhökert und in Kleinanzeigen angeboten. Alles Schwarz sozusagen. Ich habe eine Zeitlang gelebt wie die Made im Speck. Aber ich bin halt eine Wanderratte, auch was das Geldverdienen betrifft. Nun denn, träumt mal schön und lasst euch vom Staat nicht voll verängstigen und bescheisst diesen Betrügerstaat kräftig. Denn sowas zu unterstützen ist Beihilfe zum Betrug.

  21. das_ding sagt:

    Leute:

    Wartet nicht darauf, daß irgendwelche „daoben“ etwas unternehmen für Euch und gegen den ganzen EU/BRiD -Schwachsinn.
    Macht Schluß mit dem System von UNTEN ! Je mehr um so besser … eine immer stärker werdende Gmeinde findet man unter http://deutsches-amt.de/
    Steigt aus aus diesem Irrenhaus – zusammen schaffen wir es. Ich bin schon dabei – und eine Steuererklärung bekommt die BRiD von mir nicht mehr.
    Ist es vorbei mit dem Finanz“Amt“ (lol) ist auch Schluß mit EU !

  22. Sundance sagt:

    Habe eine Idee für einen Aufkleber !

    Die Kette mit Stacheldraht ersetzen und drunter Schreiben. Abeit macht Frei.

    Kann Jeder verstehen wie er will !
    Kann auch wörtlich genommen werden für Autarkie !

    Und dann die Republik damit flastern.

    Ich kann solche Programme leider nicht, um das herzustellen.

  23. Sundance sagt:

    Ach, das natürlich in allen Sprachen und Europaweit über „Yes we can“ verbreiten.

  24. Pappnase sagt:

    Die Strahlenwerte der LM werden plötzlich erhöht.
    „Solidarität?“ auf Kosten unserer Gesundheit ?
    http://www.n24.de/news/newsitem_6764011.html

    Wieviel wird uns eigentlich noch verschwiegen ?
    http://www.gesundheitlicheaufklaerung.de/fukushima-schlimmer-als-tschernobyl-aktuelle-meldungen-zur-atomkatastrophe

  25. Sarina sagt:

    Hier ’ne ganz gute Seite dazu:

    http://www.foodwatch.de/kampagnen__themen/radioaktivitaet/index_ger.html

    Grüßle
    Sarina

  26. Irmonen sagt:

    @ 28 Pappnase
    schade – die Seite Gesundheitsaufklärung öffnet sich, der eigentliche Artikel nicht, auch nicht nach mehreren Anklickversuchen

  27. Pappnase sagt:

    Irmonen,
    versuchs doch mal über die Homepage
    http://www.gesundheitlicheaufklaerung.de/

    Und klicke dann „weiterlesen“ an.
    Von meinem PC aus funktioniert´s.

  28. aduado sagt:

    ßberragender Wahlerfolg für Euro-Kritiker in Finnland
    http://www.tagesschau.de/ausland/finnland154.html
    jetzt bin ich ja schon richtig neugierig,wie ab jetzt finnland „behandelt“ wird.

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM