Was ist die UNI ? Fick die Uni ! Wann gibt es ein Bildungssystem 2.0 ?

Passend zum geklauten Dr. Titel manch eines Politikers, hier mal ein Verweis auf einen Blog mit dem Song von „Antilopengang feat. Danger Dan ß? Fick die Uni“ … Wer studiert hat kann da sicher einiges an Wahrheit drin finden.

Wer sich wirklich mal mit dem Schul- und Hochschulsystem auseinandergesetzt hat, dem sollte dabei recht schnell schlecht klar geworden sein, daß so manches im Argen liegt.

„Alle Menschen haben die gleichen Chancen zu lernen“ … ach ja und „keiner hat die Absicht eine Mauer zu errichten“

http://shlomo.blogsport.de/2010/03/26/fick-die-uni/


17 Responses to Was ist die UNI ? Fick die Uni ! Wann gibt es ein Bildungssystem 2.0 ?

  1. Knallfrosch sagt:

    So ein Mist, der letzte hirnlose Müll.
    Mag zwar auf ein Paar Studenten zutreffen, das war es dann aber auch schon.
    Total überzogen meiner Meinung nach.

  2. Panzer sagt:

    In der Uni kann mann gut studentinen aufreisen, zu viel mehr ist sie dann auch nicht zu gebrauchen, da ist es sinnvoller zuhause zu lernen, muss mann wenigstens diese armselige, arrogante bande nicht ertragen.

  3. WID sagt:

    Son schwachsinnigen text hab ich schon ewig nicht mehr gelesen und es enttäuscht mich sehr das du (Cheffe) son Müll unterstützt…

    Natürlich gibt es genug an unserem bildungssystem zu mäkeln…

    aber dieser Text ist einfach nur übersäht voller Hass und Neid, darüber lässt sich auch keine vernünftige Diskussion führen…

    Hoffe auf mehr Niveau hier bei Infokriegernews!

    GRUß WID

  4. stein@ sagt:

    …? Was soll das? Beginnt nun die Hatz auf Akademiker? Was soll das? Was will man damit bezwecken oder besser gefragt (cheffe): cui bono?

  5. persia sagt:

    Kann das jetzt weder als ironisch oder spiegelbildlich einschätzen…Eher als hirnlos.
    Da hat wohl jemand mal Probleme mit der Schule gehabt…

  6. strom23 sagt:

    Fick die Uni..schreit es in das von Toningenieuren entwickelte Mikrofon. Das ist der sinnloseste Artikel 2011 auf IKN.
    Ich ärgere mich gerade auf so einen Schwachsinn geantwortet zu haben. Aufmerksamkeit war aber dann wohl auch das einzigste Ziel.Denn Ernst gemeint kann so ein Unsinn nicht sein.

  7. Janine sagt:

    …und damals wären sie alle Nazis gewesen…

    Genauso ist es. Augenscheinlich aufgeklärt und alternativ, genauer betrachtet aber trainierte Werkzeuge im Eu-Hamsterrad. Dredds und Fahrrad sind für den Studenten wie der Benz für den Manager. Alles Oberfläche

    Zum Glück ist nicht jeder so.

  8. dustin sagt:

    @ Kommentar 3 WID:
    Das würde ich so unterschreiben.
    Etwas mehr Niveau, bitte.

    Cheffe hat den Artikel anscheinend nicht verfasst.
    Von peterpan steht dort in Fettschrift.

    Zum Thema Unikritik gibts von Gris auch einen Track mit einer weitaus besseren Wortwahl:

    http://www.youtube.com/watch?v=MeVsFb72iMA&feature=related

  9. peterpan sagt:

    interessant wie es anscheinend ja klappt.. wenn ihr den eintrag auf dem blog richtig gelesen hättet, wäre euch sicher aufgefallen, daß es nur darum geht mit vorurteilen zu spielen und diese sich quasi selber zusammenzuwürfeln. ein mix aus web 2.0 und leben 2.0

    interessant ist die herangehensweise der „jüngeren“ generation. kernpunkt ist doch wohl, daß bei den ganzen beschränkungen und begrenzungen die es zu und im bildungssystem gibt, eine menge an aufruhr und veränderungen im hintergrund stattfinden…

    außerdem steckt anders als hier vermutet weder neid noch sonstiges dahinter. auch ne angewohnheit von einigen lesern hier in alles was reinzuinterpretieren..

    macht euch mal locker.. das wetter ist großartig, das netz voll von kostenloser und legaler musik und studenten lockern die alterspyramide wenigstens mal auf !

  10. endlichwach sagt:

    wahres wissen kommt nicht aus der uni nur die besseren Systemsklaven mehr wollte er damit nicht sagen!
    gruß und oben bleiben

  11. OUTLAW sagt:

    Was für ein scheiß dieses lied ok mag sein das da paar sachen stimmen aber hat hier auf Infokrieger nichts zu suchen einfach zu billig

  12. Alienator sagt:

    Ich find das Lied BOMBE. 🙂

  13. marco sagt:

    Sandbürger(Rainer von Vielen)

    http://www.youtube.com/watch?v=Wzm4j494eXg

  14. marco sagt:

    Stumpf ist Trumpf(Dendemann)

    http://www.youtube.com/watch?v=j1FwlQhFLQQ

  15. Melchen sagt:

    An der Uni gibt es keinen Spaß mehr.. Alles ist ernst und es wird gepaukt und gepaukt, bis zur nächsten Prüfung.. Stupide Wissen unreflektiert reinzimmern, bei den Prüfungen auskotzen.. Nix bleibt drin, für eigenständiges Denken ist null Zeit, ist ja auch nicht erwünscht… Meine Freundin hat ihren Bacchelor mit 1 gemacht und jetzt arbeitet sie mit Zeitvertrag für ein relativ geringes Einkommen und bezahlt Schulden ab, nix mit Karriere, sondern froh sein nen Job zu haben und Geld ständig knapp. Einzelfall? Sicher nicht. Ich bin ein Abbrecher, weil die Uni zum Kotzen ist. In dem Lied fehlt das *Professoren in den Arsch kriechen und deren Ego füttern*.

  16. peterpan sagt:

    Ja, ich meinte mit dem provokanten Titel einfach mal.. wachwerden, nachdenken und bestehende Strukturen überdenken.
    Ich hatte auch die Ehre einen Uni-Abschluß zu machen. Das war noch im alten Studiensystem ohne Bachelor und Master, so daß man auch noch studieren und reflektieren konnte statt nur noch zu büffeln.
    Was mir bei der Uni auffällt ist, daß es immer verschulter geworden ist, die Prüfungen wurden mehr und der Stoff wird einfach nur noch in den Kopf gekloppt.

    Das ist in den Gymnasien mitlerweile ( dank Turbo-Abi ) auch teilweise so. Da werden Dinge einfach aus Büchern gelernt, die so schon lange nicht mehr stimmen, aber einfach auswendig lernen und Referat so halten wie vom Lehrer gewünscht. Das hilft um eine gute Note zu erhalten.

    Das System muß aufrechterhalten bleiben wie mir scheint. In dem Lied kommt eigentlich ganz gut raus, daß es viele Studenten gibt die sich für priveligiert halten oder wenigstens für was besseres. Wie die rumfaseln, da wird mir schlecht. Noch nichts gemacht im Leben, aber mächtig viel anderen erzählen wollen.

    Gestern hab ich mich noch mit einem guten Freund unterhalten der nur meinte…“das mit dem Top-Down“ Berieselungs- und Belehrungssystem funktioniert nicht mehr. Die Menschen sind es leid und vor allem ist die Technik auch viel weiter. Man kann sich auf unterschiedlichen Ebenen Wissen besorgen und mit Menschen gemeinsam Probleme lösen. Das alte System kollabiert langsam.“

    Und das ist das zentrale Problem auch an Hochschulen. Die wirklich coolen und innovativen Sachen werden in Zusammenarbeit der Studenten untereinander mit Unterstützung durch die Profs geleistet. Was ich schon an innovativen Produkten gesehen habe… und ein effektives Arbeiten und Entwickeln von wirklich guten Ideen entsteht nur dadurch, daß es nicht einen „Belehrer“ und 20 „zu Belehrende“ gibt, sondern durch einen Austausch…

    das wäre ein Ansatz … aber mir scheint, daß viele die anders sind eher eine Menge Probleme bekommen, als eine Menge Anerkennung für ihre eigenständige Sichtweise…

  17. Timpus sagt:

    Berliner Unis + Deutsche Bank

    „Alle Forschungsergebnisse der Universitäten oder ihrer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, die im Rahmen der zwischen den Vertragspartnern abgestimmten Forschungsprojekte entstehen, sind der Deutschen Bank [ß?] zur Freigabe vorzulegen.“

    „Die namentliche Erwähnung der Deutschen Bank in einer Veröffentlichung ist in jedem Fall nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung der Deutschen Bank zulässig.“

    „Neben Mitspracherechten bei der Ausrichtung und Besetzung zweier Professuren erhielt die Bank das Recht…usw“

    https://www.taz.de/1/zukunft/bildung/artikel/1/wissen-von-der-deutschen-bank/

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM