EHEC: Epidemie Alarmstufe 1 und Biokrieg

Erst Salate, dann Tomaten und nun war doch die Gurke schuld. Einige Fragen bleiben wieder offen, haben wir nun Epidemie 2.0 ? Wo geht die Reise hin und was bedeutet die Epidemie Alarmstufe 1? Gefahr im Verzug oder doch nur kalkulierte Lobbyistenarbeit?


Die Bilder erinnern ein wenig an die Paniktombola während der Schweinegrippe. Die Bild Titelt : “Killer-Keime, spanische Gurken schuld!”
Unter dem gefährlichen Namen HUSEC 41 wurde dieser Erreger als die Quelle des ßbels ausgemacht. Selbstverständlich mutiert, denn der Ur-Erreger war eigentlich ein friedlicher Begleiter, wie der Westen meldet:

Mit diesem Ehec-Typ sei es bislang weder in Deutschland noch weltweit zu dokumentierten Ausbrüchen gekommen. Der Ehec-Typ sei ein “alter Bekannter”, der bislang nicht “auffällig in Erscheinung getreten” sei, sagte der Direktor des Instituts für Hygiene des Uni-Klinikums, Helge Karch.[1]

Im ßrtzteblatt steht Folgendes:

Die Europäische Union hat unterdessen angekündigt, wegen der EHEC-Epidemie in Deutschland bald europaweit die Alarmstufe 1 ausrufen. Das sagte der Vorsitzende des Ausschusses für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit im EU-Parlament, Jo Leinen.
[...]
Bei der Alarmstufe 1 werden alle Mitgliedsländer der EU aufgerufen, Maßnahmen zum Schutz ihrer Bevölkerungen einzuleiten.[2]

Seit dem Schweinegrippevirus ist man offensichtlich sehr Lax im Umgang mit der höchsten Pandemiestufe geworden. Was aber wird die Konsequenz sein, von der gesprochen wird? Exportverbot für europäisches Gemüse? Strafzölle? Erstaunlich ist in jedem Fall, dass ausgerechnet ein Gemüse welches mittlerweile fast immer geschält wird hier als Ausgangspunkt dieser Erreger gesehen wird. Schön ist es ja immerhin zu erfahren, dass es offensichtlich doch nicht der “fäkalien Jihad” ist. Wobei ich gestehen muss das dieser Artikel das polemischste und bekloppteste war, was ich in der letzten Zeit zu lesen bekam.

Werfen wir nun aber einen Blick auf Spanien und die Landwirtschaft dort. Danke an Frank für die Hilfe bei der Recherche:
spaniens BIP an der Landwirtschaft der EU: 3%

Spanien teilt sich zudem noch in 17 autonome Regionen auf, die auch maßgeblich ihre Kompetenzen im Bereich der Landwirtschaft aufgeteilt haben. Insgesamt werden rund 54% des Landes landwirtschaftlich genutzt. Die spanische Landwirtschaft produziert 3% des Bruttoinlandprodukts (BIP) und beschäftig ca. 6,4% der Erwerbstätigen des Landes. Es gibt über 1 Mio. Landwirtschaftliche Betriebe, wovon 4% eine Fläche von 100 ha haben. Die meisten Betriebe haben jedoch weniger Agrarflächen und so kommt es, dass 27% der Agrarflächen Pachtflächen sind.[3]

Zumindest dürfte es dem angeschlagenen Land nicht gut tun, dass die Landwirtschaft nun auch noch einen Schaden nimmt.

Die Verdachtsfälle nehmen rasant zu und das reicht der EU für eine neue Superpandemie. Alleine der mediale Hype dürfte für einen explosionsartigen Anstieg an Verdachtsfällen sorgen. Jeder ist irgendwie Gurken und die meisten stammen auch noch aus Spanien. Eine aktuell grassierende Magen- und Darmgrippe gibt der Suppe das nötige Salz. Zumindest seitens der Pharmaindustrie und den Betreibern von Dialysekliniken dürfte der Verlauf ordentlich Geld in die Kassen spülen, angeblich werden die Kapazitäten in diesem Bereich bereits eng.

Man sollte genau auf die Reaktionen achten, welche in Kürze eintreten werden, dann wird etwas klarer werden worauf es hinausläuft.

Noch einige Informationen zum Keim:

Der Erreger hat ein Gesicht

Ein weitere Durchbruch gelang Mikrobiologen der Uniklinik Münster (UKM). Sie haben in der Nacht zum Donnerstag den speziellen EHEC-Stamm identifiziert. Seine Name: HUSEC 41.
Das besondere an dem Typ: Er ist zwar seit einigen Jahren bekannt. Doch bislang ist kein einziger dokumentierter Ausbruch von ihm bekannt – weder in der Bundesrepublik noch weltweit.
Zu dem Namen HUSEC kommen EHEC-Bakterien, die mit der schweren Komplikation, dem hämolytisch-urämischen Syndrom (HUS) assoziiert sind.
Das Team um den Chef des UKM-Hygieneinstituts, Professor Helge Karch, hat nach eigenen Angaben eine weltweit einmalige Sammlung von insgesamt 42 EHEC-Typen aufgebaut, die ein HUS auslösen können.
HUSEC 41 ein Coli-Bakterium mit dem Oberflächenantigen O104 und dem Geißelantigen (Flagellinantigen) H4 – der Serotyp nennt sich kurz O104:H4. [4]

Carpe diem

[1] http://www.derwesten.de/leben/gesundheit/Ehec-Keim-an-Gurken-aus-Spanien-nachgewiesen-id4692930.html
[2] http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/45994/EHEC-Stamm_identifiziert_-_EU_erwaegt_Alarmstufe_1.htm
[3] http://www.erlebe-spanien.de/wirtschaft.php
[4] http://www.aerztezeitung.de/news/article/656320/ehec-epidemie-erreger-identifiziert-quelle-spanien.html

Weitere interessante Artikel:


203 Responses to EHEC: Epidemie Alarmstufe 1 und Biokrieg

  1. Wachtraum sagt:

    Wieder ein grund MMS zu bestellen.

  2. Frank H. sagt:

    Hallihallo.
    Gerne doch cheffe.
    Anbei eine Ergänzung: Biowaffe im Einsatz fragt sich ein Onlinemagazin.
    http://www.lifegen.de/newsip/shownews.php4?getnews=m2011-05-25-4922&pc=s02

  3. Yadahaddu Iriwadschi sagt:

    Danke Cheffe für die Aufklärung.

    “”Eine aktuell grassierende Magen- und Darmgrippe gibt der Suppe das nötige Salz. Zumindest seitens der Pharmaindustrie und den Betreibern von Dialysekliniken dürfte der Verlauf ordentlich Geld in die Kassen spülen, angeblich werden die Kapazitäten in diesem Bereich bereits eng.

    Man sollte genau auf die Reaktionen achten, welche in Kürze eintreten werden, dann wird etwas klarer werden worauf es hinausläuft. “”

    ßnliches hatte ich gestern schon im OT geschrieben,
    Wer hat davon am meisten Negativwerbung,Nukleartechnik (Bestrahltes Gemüse),Spanien zu Diskreditieren oder ganz einfach doch nur Dreckspatzen im Handel.
    Schaun mer mal
    LG
    Anton

  4. Frank H. sagt:

    Ehec-Infektion kann Bioterror-Anschlag sein

    Bei der Ausbreitung der lebensbedrohlichen EHEC-Bakterien (entero-hemorrhagic Escherichia coli) könnte es sich nach unseren Analysen um einen bioterroristischen Anschlag handeln. Die massive bundesweite Verbreitung des Darmbakteriums ohne Lokalisierung der Infektionsquelle spricht für die gezielte Aussetzung bzw. Kontamination in Deutschlands Lebensmittel-Umschlagspunkten. Nach unserer Einschätzung kommen zentrale Warenlager in Frage, von denen aus Rohkost, Obst und Gemüse bundesweit verteilt werden. Eine rein zufällige Kontamination schließen wir aus.

    Rund 1200 EHEC-Infektionen kommen jedes Jahr vor, nur: Betroffen sind meistens Kinder. Jetzt aber meldet Frankfurt mindestens 10 Krankenhauseinweisungen , in Hamburg liegen 40 Erwachsene stationär in Behandlung. Unseren Zugrifssprotokollen zufolge, die wir in Echtzeit monitorisieren, aber nicht speichern, fahnden bundesdeutsche Behörden bereits nach möglichen Anschlagsszenarien im Internet.

    http://www.lifegen.de/newsip/shownews.php4?getnews=m2011-05-24-3511&pc=s02

  5. PlanB sagt:

    ________________________________________________

    Sons of Liberty – Tree of Liberty -:

    http://www.youtube.com/watch?v=bBS3srpg2CM&feature=related

    ______________________________________________

    Viele Grüße, F.B

  6. Frank H. sagt:

    So einen Hinweisbeitrag habe ich noch dazu. Der ist frisch reingekommen.

    “Ehec: HUSEC 41 bestätigt Bioterror-These

    Die Anzeichen für einen bioterroristischen Anschlag mit dem Ehec-Erreger verdichten sich. Das vom Robert Koch-Institut bestellte Konsiliarlabor für das Hämolytisch-urämische Syndrom (HUS) am Institut für Hygiene des Universitätsklinikums Münster (UKM) hat den EHEC-Typ des Stammes identifizieren, der für den aktuellen Ausbruch der EHEC-Infektionen in Deutschland verantwortlich ist. Dabei handelt es sich um einen Vertreter des Typs ß?HUSEC 41ß? des Sequenztyps ST678. Aufgrund der einzigartigen Kombination von Erregereigenschaften stand steht fest, “dass es sich bei Patientenproben aus vier verschiedenen Städten um denselben Stamm handeln musste”.

    Unbekannt ist der Erreger nämlich – wie erwartet – nicht. “Dies ist einer von 42 repräsentativen EHEC-Typen der HUSEC-Sammlung, die das Institut für Hygiene zusammen mit den Kollegen am Robert-Koch-Institut in Wernigerode aus bisher 588 EHEC-Stämmen von Patienten mit HUS der Jahre 1996 bis 2011 etabliert hatß?, erklärt dazu Helge Karch, Direktor des Instituts in Münster.

    Karch erläutertet die bislang bekannten Details: ß?Dem Ausbruchsstamm fehlt das in ca. 95 Prozent der mit HUS assoziierten EHEC vorkommende eae-Gen, aber er besitzt dafür das für die Eisenaufnahme und Anheftung wichtige iha-Gen und er schüttet Shiga Toxin 2 aus. Außerdem konnte in Münster das für das Flagellin kodierende flicH4 Gen nachgewiesen werden. Der Ausbruchstamm ist ein ESBL-Produzent.ß? Das bedeutet, dass Peniciline und Cephalosporine gegen diesen Stamm nicht wirksam sind, sondern nur Carbapeneme aus der Gruppe der Beta-Lactam-Antiobiotika.

    Aufgrund der einzigartigen Kombination von Erregereigenschaften stand für Karch bereits am Mittwochnachmittag fest, dass es sich bei Patientenproben aus vier verschiedenen Städten um denselben Stamm handeln musste. Im Verlauf des Abends konnte dann der exakte Sequenztyp des EHEC-Ausbruchstammes identifiziert werden.”

    http://www.lifegen.de/newsip/shownews.php4?getnews=m2011-05-26-4112&pc=s02

  7. aramis sagt:

    diese gurkentheorie kommt mir ziemlich spanisch vor.
    gurken werden heute in großen gewächshäuser angebaut, da kann man nich einfach mit dem gülletrecker mal so durch.
    ausserdem werden spanische gurken in ganz europa verkauft, warum trifft es den ausgerechnet (nord)deutschland ß?

  8. burro sagt:

    scheint mal wieder zeit für die pharma ihre zahlen zu verbesser, ganz vorne mit dabei die schweizer pharma konzerne, welche mehrfach produkte mit den wirksamen antibiotikum haben.
    http://www.pharmawiki.ch/wiki/index.php?wiki=Carbapeneme&search=Carbapeneme#bottom

  9. EuroTanic sagt:

    Die glauben doch wohl nicht im Ernst, dass sich irgendein GRßNER auch nur einen Deut für bedrohte Wälder oder Menschen darin interessiert? Allenfalls lassen sich einige GRßNE Genossen mit bestellten Indios aus der PR-Agentur ablichten wie er dem die hand gibt. Danach wäscht der GRßNE sich gründlich die Hände. Wenn jemand in Equador verreckt ist den GRßNEN das doch scheissegal.

  10. eherzel sagt:

    @8 aramis:

    ich denke mal, bestimmte Bauern/Betriebe vertreiben auch in bestimmte Regionen oder anders gesagt, es steht schon längst vorher fest, welche Gurke nach Hamburg geht und welche nach München, aller vertraglich festgelegt.
    Und so kann man relativ gut steuern, wo die Seuche ausbrechen soll…

  11. Yadahaddu Iriwadschi sagt:

    @ EuroTanic

    Grüne Agenda:
    Save the Planet Kill your self,nur ich darf überleben und wie in der Steinzeit leben.

    Gröster Sponsor von Greenpeace ist Luzis Trust.
    Na Klingelts

  12. Yadahaddu Iriwadschi sagt:

    @ EuroTanic

    Entschuldige Cheffe ist OT

    http://www.youtube.com/watch?v=g7QQ3QEHU0k

  13. stein@ sagt:

    Ist klar: Spanien. Ist klar: Epedemie.

    Kennt eigentlich irgendwer eine(n), der den blutigen flotten Otto hat? 80 jährige sterben und der Papst ist katholisch.

    Spanien leidet (seit mehr als 2 Jahren) und bekommt nun auch noch einen auf die Klöten.

    Ich stelle den Antrag, dass Länder, die gegen das Wohl Europas handeln, als Angriff auf die Sicherheits des Nord-Atlantik-Pack(ts) gewertet werden müssen und daher wie Cathargo dem Erdboden gleich gemacht werden MßSSEN!

    Aber so lange sonst nichts Schlimmes passiert, bin ich mal vollkommen beruhigt.

    Carpe fecaliam

  14. stein@ sagt:

    ßbrigens wurden auch alle anderen Kantinen, die von derselben Großküche wie WHaP versorgt werden, jeglicher Salate und Rohgemüse entzogen (z.B. Telekom in Darmstadt).
    Ich liebe diese Panikmache. Sie zeigt das mediale Status quo. Danke BILD, danke SPIEGEL und all ihr anderen.

    Carpe Europam

  15. Exzerptor sagt:

    EHEC oder doch eher Fukushima?

    Da wir wissen, dass sich verstrahlten Partikel über den Jetstream gürtelförmig rund um die Erde ausbreiten, sollte man auch in diese Richtung denken.

    Denn die Liste der mit EHEC verseuchten Pflanzen liest sich, wie die Warnung vor den durch Fukushima verstrahlten Lebensmitteln.

    Es gibt dazu seit dem 11. April 2011 Warnmeldungen aus Frankreich:

    Zitat:
    Food chain

    Spinach, salads, cabbage and other vegetables with large surface areas are among those food products that are particularly sensitive to iodine-131 contamination, if they are cultivated outside and exposed to rainwater. Washing vegetables does not help, as iodine-131 is quickly metabolised by the plants, CRIIRAD notes.

    Fresh milk and creamy cheeses, as well as meat from cattle that have been outside eating grass, are categorised as foods that may have been indirectly contaminated and must also be monitored. Contamination of milk and cheese from goats and sheep may be of a greater magnitude than that of produce from cows.”

    Quelle:
    http://www.euractiv.com/en/health/radiation-risks-fukushima-longer-negligible-news-503947

    Diese Wolken ziehen hauptsächlich über die nördlichen Gebiete Europas: UK, Skandinavien und bis nach Deutschland.

    Will man mal wieder was verschleiern?

    Wie war das doch damals, bei der “Flugverbotszone” wegen der Aschewolke? — aber dann in aller Ruhe ein Luftwaffenmanöver durchziehen!

    Ja, die “Flugverbotszone” haben sie gut einstudiert, wie man jetzt in Libyen sieht.

    Jetzt haben wir die nächste “Aschewolke” — und, was “üben” wir denn heute “Schönes”?

    Dann hatten wir die “Schweinegrippe”, deren “Verlauf” beinahe zum Impfzwang geführt wäre, was war damit nochmal?

    Was haben wir dabei “geübt”?

    Diese verlogenen Arschlöcher sollen endlich damit aufhören an der Genetik und der natürlichen Reinheit dieses Planeten herumzupfuschen!

    Diese Unwissenden möchtegern Götter aus Politik, Wissenschaft, Militär, Wirtschaft und dem ganzen anderen Kommerzgesindel!

    Ihr könnt es nicht, denn wer das Perfekte perfektionieren will, wird scheitern.

    Also, bitte halten Sie Fenster und Türen geschlossen, es besteht keinerlei Gefahr für die Bevölkerung!

    Unsere tägliche Angst gib uns heute!

    Amen

    By!e
    Exzerptor

    “Zeige ihnen einen roten Kometenschweif, jage ihnen eine dumpfe Angst ein, und sie werden aus ihren Häusern laufen und sich die Beine brechen. Aber sage ihnen einen vernünftigen Satz und beweise ihn mit sieben Gründen, und sie werden dich einfach auslachen.” — Berthold Brecht

  16. Conclave sagt:

    Vielleicht kommt bald? eine Salat- oder Gurkenmarke auf den Markt, die solche Bakterien abwimmeln wie meine Oma die Zeitungsvertreter?
    Der Hersteller: Nestlé, die haben das Patent auf Salet aus Kunststoff schon seit einigen Jahren. Dabrauchts auch kein Monsano mehr.
    Wie könnte dieses Kunstgemüse heissen?

  17. Habnix sagt:

    Soll jetzt die Spanische Wirtschaft noch eins auf den Deckel kriegen damit Euroland noch vor Amiland kaputt geht.

  18. Guy Fawkes sagt:

    Hallo erstmal
    Bin neu hier, gerade registriert.

    Also für mich ist das ganze wieder eine Panikmache wie mit der Schweinegrippe ( wo ist die eigentlich geblieben ? )

    Ich weiß nicht ob es hierher passt.

    http://amflora.basf.com/artikel/amflora-vermischung-auf-feldern-in-schweden/comment-page-1/#comment-298

    Der Beitrag von Kritiger spricht Bände.

    Meiner Meinung nach werden wir nur belogen und betrogen.
    Ich glaube nichts mehr.

  19. olf sagt:

    Wetten das es bald eine “IMPFUNG” für den Virus geben wird?
    Da die Impfung gegen Schweinegrippe nicht wirklich alle erreicht hat versucht mans eben mit ner neuen Pandemie!
    Mal sehn ob die dann auch nen biologischen Kampfstoff wie Squalen oder das Quecksilber reinmixxen?
    Pharmaindustrie alles “WIXXER” der übelsten Sorte!
    Hauptsahce der Rubel rollt gell?

  20. Verstanden sagt:

    also bei dem ganzek heckmeck der sich derzeit anbahnt kann ich mir nur eines denken das es dazu führt(soll) das man dem jungen der immer wolf schreit nichtmehr glaubt damit wenn sie die hunde los lassen keiner dran glaubt bis es zu spät ist gut das ich mein geigenen mist halbwegs vertrauen kann nur die luft ist ein problem aber wie ich immer sage ich bin imun als gartenbauer nehm ich eh ungern sachen aus spanien 90% Hydrokultur und immer gespritzt auser mit demeta sigel und da bin ich mir auch nicht immer sicher besser alles selber machen.

  21. olf sagt:

    Hier gleich mal ein interessanter Link was alles so im Schweinegrippeimpfstoff drinne war und “WER” den IMPFSTOFF NICHT BEKOMMEN HAT!

    http://www.extremnews.com/berichte/gesundheit/34b512b8c998530

  22. george sagt:

    denkt auch an kolloidales Silber

  23. monty sagt:

    Kopp-Nachichten melden heute, dass Bill Gates eine Gesamterdbevölkerungsimpfung vordert. Wogegen? Gibt die Meldung nicht her.

    Es kann nicht mehr lange dauern, bis wir uns alle in Turnhallen einfinden, um uns eine Spritze zum “ehwigen” Leben abholen MßSSEN – ganz zu unserem Wohle.

  24. impfgegner sagt:

    wenn diese grafik stimmt:
    http://img-pool.ui-portal.de/images/554/12892554,pd=3,mxw=720,mxh=528.jpg
    dann fällt auf, dass nach einem halben jahr nicht besonders viele fälle aufgetreten sind. warum also die panik? und warum gab es die letzten jahre dann nicht ebenso eine panik?
    und dann die frage, ob spanische gurken nicht doch etwas mit der spanischen wirtschaft und somit mit der piigs liste zu tun haben könnten?

    aber das ist alles wieder mal nur alberne verschwörung ;-)

  25. Silver Rock sagt:

    SALATE, TOMATEN, GURKEN
    EINFACH WEIL WIR ES SO MßCHTEN
    KßSTLICH ;-)

  26. Sarina sagt:

    Conclave

    ..genau und das ist dann drei mal so teuer wie das bisherige Gemüse ;-)

  27. marank sagt:

    Ich arbeite im Rettungsdienst und von Panik ist bei uns nichts zu spüren. Business as usual …. Was ich allerdings an dem Artikel interessant finde : “Das besondere an dem Typ: Er ist zwar seit einigen Jahren bekannt. Doch bislang ist kein einziger dokumentierter Ausbruch von ihm bekannt ß? weder in der Bundesrepublik noch weltweit.” Ja was denn jetzt bekannt aber irgendwie doch nicht!? Ein Phantom Typ… Sehr lächerlich … Was ändert sich für uns? Nichts! Hände waschen vorm essen, Gemüse waschen, nachm Toilettengang Hände waschen und von Desinfektionsmitteln die Finger lassen! NIcht alle Bakterien müssen immer schlecht sein. Das Immusystem darf ruhig stark werden.

  28. Silver Rock sagt:

    impfgegner

    und auch die griechischen oliven nicht essen

  29. Root sagt:

    Der selbe Kram wie mit Dioxinen. Reine Panikmache. Definitiv kein Anschlag! Der Aufriss deswegen ist schon herb [teils dennoch gerechtfertigt]. Titelseite der Bild war mal wieder schön in Szene gesetzt und Spiegel & Co tun ihr ßbriges mit vermeindlicher Aufklärung dieser ganzen Sache.

    Fakt ist [überall nachzulesen]: Diese Keimart, um die es in den Medien geht, ist relativ selten und schwer/garnicht zu behandeln mit herkömmlichen Antibiotika. Die ßbertragung erfolgt direkt (Körperkontakt oder viel Flüssigkeit). Ernstzunehmende Erkrankte sind wie immer Kinder und ßltere (+70). EHEC kommt nur in Tieren vor. Deshalb auch das Gemüse betroffen, da Einsatz von Kot als Dünger. Blub. Nix weiter. Gemüse einfach wie normal waschen und essen. Die Wahrscheinlichkeit ist höher, dass ihr euch einen Bandwurm zu zieht, MRSA oder Epstein-Bar-Virus holt. Die Panikmache in dem Maße ist wirklich nicht gerechtfertigt…

  30. cubi2011 sagt:

    Was ich mich die ganze Zeit bei der Gülle Theorie frage ist :
    Wenn eine Kuh mit dem absolut neuem Erreger infiziert ist, könnte sie doch gar nicht soviel Gülle verbreiten um so viele anzustecken. Es müssten eigentlich ja mehrere Kühe infiziert sein. Aber wäre das denkbar?

  31. Root sagt:

    Nicht infiziert. Die Keime leben dort im Darm ganz natürlich. Wie bei uns auch E.coli im Verdauungstrakt.

  32. cubi2011 sagt:

    Angenommen die verarschen uns um Spanien wirtschaflich zu schaden. Dann würde ich hinter solchen Meldungen sogar noch Häme sehen. Frauen sind am meisten betroffen und dann auf einmal mit Verbindung zu gurken. usw..
    Also als wären da ein paar die das immer lenken und sich dabei noch lustig über uns machen. Wie der Fall mit Bin laden. Hatte 500 euro eingenäht. Eine Telefonnummer die er sich anscheinend nicht merken konnte. Zeigen Bilder der anderen im Kopf geschossenen aber behaupten man könne das Bin Laden foto nicht zeigen weil es zu grausam wäre. usw.. ihr wisst schon.

    Ich erinnere mich an dem Fall mit den Kampfhunden. Dort gab es nach der attacke auch auf einmal jeden Tag einen Kampfhundzwischenfall in deutschland. Dann war irgendwann ruhe.
    Das gleiche könnte man machen, wenn man auf einemal Panik verbreiten würde mit Verkehrsopfer oder ähnliches. Da könnte man dann stündlich eine Meldung bringen : Schon wieder einen Toten usw..
    Was ich damit sagen will ist, dass es vielleicht statistisch noch nie in Erscheinung getreten ist, weil man es einfach nicht diagnostiziert hat.

    Komischweise ist von einem bekannten vor ein paar Wochen jemand gestorben mit genau diesen symptomen. Sie kam ins Krankenhaus und starb nach ein paar Tagen. Die ärzte wussten nicht was es war und meinten einfach nur, dass die organe versagt hätten. Könnte ein virus gewesen sein.
    Wurde aber nicht weiter untersucht.

  33. Irmonen sagt:

    @ 32 und 33
    EHEC
    Kom auf offtopic 808
    und nicht vergessen, dass imme mehr, gegen fast alle Antibiotika resistente Keime, durch den regelmäßigen Antibiotikaeinsatz in der Tiermast erzeugt werden.
    Und dann mal die verseuchte Gülle mit solchen Keimen über das heranwachsende Gemüse auskippen…..

  34. plissken sagt:

    Ist auch gut möglich,dass irgendjemand Kacke in seinem LKW Transportiert hat u dann relativ ungewaschen Gurken da reingepackt.

    Die Alarmstufe in der Höhe anzusetzen ist vollkommen OK um mögliche Pandemien usw frühzeitig in den Griff zu bekommen-sofern nicht sofort Bayer mit Impfmitteln dahinter Gewehr bei Fuss steht um Gewinne einzufahren.
    ich würde mir eher Gedanken machen dass zB Genbahandelte Pflanzen aufgrund ihrer durch Manipulation unnatürlichen Zusammensetzung auch unnatürliche u gefährliche Viren produzieren gegen die kein Kraut gewachsen ist.

  35. Woelfle sagt:

    @ Conclave 18.

    Vielleicht Sterilmüse … mit Vorreiter Antinaturegurke, gefolgt von Plastomate.

  36. Einer Von Vielen Narren sagt:

    Hey Leute – NO PANIC !

    Tausende Experten arbeiten bereits in weltweiten Netzwerken an einem Impfstoff, der den mutierten Rinderscheiß Virus in Schach halten kann und der uns davor bewahrt, elendig daran zu verrecken.

    Bei den vorläufigen vielversprechenden Produkten können infolge des herrschenden Zeitdrucks noch keine umfassenden Studien über diverse Nebenwirkungen gemacht werden.

    Wissenschaftler sind jedoch eher zuversichtlich, daß mit dem speziell entwickelten Imfstoff die zu erwartende Todesrate verringert werden könnte.

    Jedenfalls arbeiten namhafte Pharmafirmen rund um die Uhr daran, den zu erwartenden Bedarf an Impfdosen zunächst für Europa zu decken.

    EUweit wird einstweilen diskutiert, ob von den, für den Euro-Rettungsschirm bestimmten Geldern, zweistellige Milliardenbeträge für die Gesundheit von europäischen Bürgern verwendet werden könnten, oder ob man auch von den zu Impfenden eine finanzielle Mitbeteiligung an den immensen Entwicklungskosten erwarten sollte.

    ;) – ironie ende.

    Ich wünsch uns Allen das Beste.

  37. Einer Von Vielen Narren sagt:

    Zum Trost noch ein passendes Musikstück :
    http://www.youtube.com/watch?v=pPdnBtqcNzM

    Gruß
    ed.

  38. ginsterburg sagt:

    so gestern war dann mal ein gast da, der explzit den gurkensalat abbestellte, wegen des spanienerregers, sich aber dafür einen tomatensalatwünschte (was fürn schmarrn!!!)

    spanien sei schuld und die gurke..

    wenn der wüßte, daßmin bei uns, diegurken und tomaten so dicht nebeneinander liegen…naja – alles hirntote zombis…

    kann man nix machen und des menschen wille ist sein himmelreich

  39. vaylinor7 sagt:

    Tedora hat es schon letztes Jahr vorhergesehen, aber lest selbst und macht euch einen Eindruck:

    Kein OT, Thema hat mit Lebensmittel zu tun!
    http://www.tedora.de/HartzIVabbau.php

  40. aduado sagt:

    ich kenn mich nimmer aus.
    es sind die gurken. ok
    die tragen den erreger. ok
    ist der in den gurken oder aussen drauf? nicht ok
    in keiner der meldungen hab ich was darüber gelesen oder davon gehört.
    wenn der erreger nur auf den gurken lebt, ist es ein spezieller gurkenerreger.
    der virus bleibt an den gurken und befällt nichts anderes?
    wasn das für einer?
    über die symbolik, gurke als phallussymbol von den erniedrigten spaniern in den a…. der deutschen getrieben….
    ne das lass ich mal weg :)
    sommerzeit-saure gurken zeit.
    das sommerloch muss aufgefüllt werden
    nein aus schluss jetzt ahhhhh

  41. Foerster003 sagt:

    @ 41. vaylinor7
    Danke für den Link. Interessante Frau dadurch kennengelernt.

  42. Yadahaddu Iriwadschi sagt:

    @ Aduado

    Hab Heute in der Zeitung gelesen die Dinger sind in der Gurke,Ganz komischer Eregerß

  43. vaylinor7 sagt:

    @43
    Bitte, gern geschehen! Ich denke sie hat Recht, mit ihrer Kernaussage was diese Sache angeht, auch wenn sie ansonsten schon mal nicht gerade richtig gelegen hat mit ihren Vorhersehungen.

  44. vaylinor7 sagt:

    @47

    Ja, die fehlen bei dem Ganzen noch obendrein.

    Wie heißt das Sprichwort noch so schön, wer es zuerst gerochen, dem ist es auch aus dem Allerwertesten gekrochen (also den CIA´s Labors selber).

  45. vaylinor7 sagt:

    Eins wird bei allem auch noch außer Acht gelassen, sämtliches Gemüse in Supermärkten etc. liegt immer sehr nah beieinander und solche aggressiven Erreger können dabei sehr schnell von einem Gemüse auf das andere übergehen. Von daher ist es völliger Schwachsinn, dass hier eine einzelne Gurke als Verursacher ausfindig gemacht werden konnte.
    Vor allem stellt sich mir die Frage, wieso konnten ausgerechnet die 4 kontaminierten Gurken auf einmal ausfindig gemacht werden, durch Stichproben und wenn ja, wo (in welchen Läden, Kantinen etc.ß) wurden die Stichproben herausgepickt. Wieso kann man so genau sagen, wo die Gurken herkamen, nur anhand von Lieferscheinenß?
    Fragen über Fragen, letztendlich denke ich, dass die Dinge sowieso anders gelagert sind, als sie scheinen bzw. erscheinen sollen und es soll auch wieder etwas perfides damit bezweckt werden.
    Sorry ist zwar wieder sehr VT-mäßig, aber nichts geschieht ohne Grund…

  46. aduado sagt:

    yada
    danke für den hinweis
    soso, in der gurke.
    embeddet virus,sozusagen.
    und der cia schaltet sich auch ein.
    mit mulder und skully?
    werden die x-akten geöffnet.
    ich kann mich momentan nur mit humor vor dem wahnsinn schützen.
    nach osamagate, das nächste spiel der medien, um uns zu beschäftigen.
    es kommt ja entweder nur panikmache oder verwirrendes zeugs zu diesem tehma.
    aber hauptsache wir sind die VT und spinner.

    nebenbei würd ich gern eine wissenschaftliche erklärung haben, wie es möglich ist das sich krankheitserreger in der pflanze halten können.
    ich denke da muss man schon nachhelfen.

  47. vaylinor7 sagt:

    …oder andersrum, aus Spargründen gibt es ja schon seit Jahren kein Bedienungspersonal mehr an den meisten Gemüsetheken in Supermärkten und jeder Kunde kann sich selbst am offenliegenden Obst und Gemüse bedienen. Da die wenigsten Sachen verpackt sind, packt jeder Kunde -viele davon mit ungewaschenen Händen, an denen dann solche Keime dann haften- das Obst und Gemüse an. Habe auch schon öfters im Laden beobachtet, dass Kinder oder Erwachsene (hier meist ältere Menschen) hingehen und z. B. Kirschen einfach essen und dann die Kerne in das frische Obst spucken und so ist ruckzuck irgendein Erreger verbreitet, sofern der Mensch diesen in sich trägt.

  48. aduado sagt:

    Wetter: EHEC durch Dürrewetter ?
    leer

    Wiesbaden (WETTER.NET), 25.05.2011 – Seit Monaten herrscht in Deutschland ungewöhnliche Trockenheit. Bisher litten darunter Natur, Landwirtschaft und Schifffahrt. Nun scheint damit noch ein weiteres Problem einherzugehen und den Menschen zuzusetzen: das sogenannte EHEC- Virus.

    In diesem Frühjahr sind seit dem 1. März erst 40 Prozent der üblichen Regenmengen zusammengekommen. Damit wird 2011 eines der trockensten Frühjahre seit Beginn der Wetteraufzeichnungen.

    Es gibt verschiedenen Ansätze, wie es zur Verunreinigung gekommen sein kann, erklärt Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterdienst WETTER.NET.

    Gülle wird vor der Aussaat ausgebracht, um die Felder zu düngen. In der Regel werden diese tierischen Exkremente, die den EHEC- Virus enthalten können, vor einer längeren Regenperiode ausgebracht. Doch diese Regenperioden blieben dieses Jahr einfach aus bzw. waren nicht intensiv genug. Somit könnte auch der Erreger auf den Feldern verblieben sein. Diesen haben dann die Pflanzen während ihres Wachstums aufgenommen. Dann würde allerdings auch ein vorsorgliches Waschen des Gemüses keinen Nutzen haben.

    Außerdem wurden in diesem extrem trockenen Jahr viel mehr Felder als üblich bewässert. Hierzu wurden unter Umständen auch Behältnisse benutzt, die zuvor mit anderen Inhaltsstoffen wie belasteter Gülle befüllt waren. Dadurch könnte der Erreger ebenfalls auf die Felder gelangt sein.

    Das Thema Trockenheit wird uns jedenfalls noch eine ganze Weile beschäftigen. Zwar gibt es morgen wieder einzelne Gewitter, die lokal auch unwetterartig ausfallen können, eine Entspannung der seit Monaten anhaltenden Trockenheit werden sie aber nicht bringen. Auch nächste Woche sieht es in weiten Teilen Deutschlands weiter trocken aus. Lediglich der Südosten Bayern könnte in den Genuss von stärkeren Regenfällen kommen. Ob die anhaltende Dürre die EHEC- Problematik weiter verstärkt, bleibt abzuwarten, so der Wetter-Experte.

    Udo Baum
    Diplom-Geograf und Meteorologe

  49. Yadahaddu Iriwadschi sagt:

    @ Aduado
    Na i wois ned de Spinnan doch total.
    Da lenkt doch wieder wer von was ab.
    Warscheinlich von Grichenland da geht jetzt dann bald die Post ab,

  50. cubi2011 sagt:

    Vermuten die Behörden was anderes? Weil, sie weiter warnen, dass es auch in anderem Gemüse sein könnte und weiter untersucht wird. Dabei wissen sie doch jetzt von welchem Bauer es kommt, smomit müssten sie doch auch wissen welches Gemüse dieser Bauer noch anbaut und vertrieben hat.

  51. aduado sagt:

    EHEC ist also kein Virus, sondern ein Bakterium. Es dürfte aber noch einige Tage dauern, bis dies in ganz Deutschland bekannt ist.

    http://www.augsburger-allgemeine.de/wissenschaft/EHEC-Die-Suche-nach-dem-Virus-das-keines-ist-id15243136.html

  52. aduado sagt:

    @yada
    do bin i bei bei dia.
    is ois ned so wüd.

    ist eine gute show, panikmache,
    dieses bakterium ist wie schnupfen immer da niemals weg.
    manche spüren nichts, andere hauts um.
    aber jetzt da die grosse bevölkerungsredutierung und terroranschläge zu sehen, geht an den derzeitigen wissensstand kilometerweit vorbei.

    In der ganzen Welt treten die Erkrankungen auf. Seit der Einführung der Meldepflicht 2001 in Deutschland wurden dem Robert Koch-Institut (RKI) nach eigenen Angaben jährlich zwischen 925 und 1.183 Erkrankungen gemeldet. Vermehrt Krankheitsfälle durch EHEC wurden ab Mitte Mai wurden in Deutschland bekannt, etliche davon auch in der gefährlicheren Variante HUS.

    Das hämolytisch-urämische Syndrom (HUS) kann bei einem schweren Verlauf der EHEC-Erkrankung auftreten. Es kommt zu Nierenversagen, Blutarmut und einem Mangel an Blutplättchen. Ein bis drei Prozent der Betroffenen sterben. Die Gefahr, ein HUS zu entwickeln, hängt unter anderem von Veranlagung und Alter des Patienten ab, von Grunderkrankungen, genetischen Faktoren und dem Zustand des Immunsystems.

    Im Jahr 2010 registrierte das Robert-Koch-Institut nach eigenen Angaben 65 HUS-Fälle. Davon waren nur sechs Betroffene älter als 18 Jahre. Das HUS ist eine schwere, unter Umständen tödliche Erkrankung, die bei bakteriellen Darminfektionen mit sogenannten enterohämorrhagischen Escherichia coli auftreten kann. Opfer leiden an akutem Nierenversagen, Blutarmut durch den Zerfall roter Blutkörperchen und einen Mangel an Blutplättchen. Im Jahr 2010 wurden dem Robert Koch-Institut zwei Todesfälle übermittelt.

    jetzt haben wir ja fast alle tiere durch,schweinegrippe, vogelgrippe, rinderwahn, jetzt kommen die gemüse und obst sorten dran.
    die industrielle künstliche nahrungsmittelerzeugung freut sich.
    ausserdem fällt mir auf das solche dinge immer bei wichtigen g8 und ähnlichen treffen passieren.
    nein falsch, die presse bringt solche panik und ablenkungsthemen immer dann, wenn sich die wasserköpfe treffen.
    was erfährt man da.
    carla bruni ist schwanger. top story

    http://www.n-tv.de/mediathek/videos/unterhaltung/Carla-Bruni-Sarkozy-soll-Jungen-erwarten-article3436321.html

    mir wird auch ohne gurke schlecht.(würg)

  53. Yadahaddu Iriwadschi sagt:

    @ Aduado
    Es wird noch besser Auszug bei Honigmann.

    “”An diesem Darminfekt ist vieles anders als gewöhnlich: Seine Aggressivität, das Tempo, mit dem er sich ausbreitet, das Alter der Betroffenen, die Orte, an denen er sich zeigt.ß? (welt.de, 23.05.2011) Die vorsichtige Wortwahl von Mikrobiologie-Experten lässt erkennen, dass es sich bei dieser Art des Bakteriums um einen im Labor veränderten Erreger handelt, der als biologische Bombe möglicherweise ß?gezündetß? wurde: “”

    http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2011/05/27/wurde-die-massenvernichtungsbombe-ehec-als-waffe-im-finanz-welt-krieg-uber-der-brd-gezundet/

    Da gehense gleich aufs ganze.

    LG

  54. vaylinor7 sagt:

    Das die sogenannte Elite noch selber Kinder bekommt, zeigt ihre Arroganz gegenüber dem Volk, welches sie vernichten wollen, sich selbst für unsterblich zu halten. Eigentlich müsste es ja ein gutes Zeichen für die Weltbevölkerung sein, denn schließlich werden sie sich und ihren frischen Nachwuchs ja nicht selbst vernichten wollen.

    Aber egal was sie noch anstellen wollen und versuchen werden, sie werden auch nicht ein Leben lang in unterirdischen Höhlen ohne Tageslicht hausen wollen, es sei denn, sie haben bereits einen neuen Planeten vorbereitet, auf dem sie ungetrost unter sich hausen können.

    Mit allem was sie hier auf der Erde an Menschen, Pflanzen und Tieren vergiften, wird auch sie letztendlich selbst zu guter letzt vernichten, denn da ist die Schöpfung gerecht, denn es gilt immer noch das Gesetz: Wer Wind sät, wird Sturm ernten oder was du nicht willst, dass man dir tue, das füg auch keinem anderen zu.

    Sie wollen zur Zeit aus dem Chaos heraus herrschen, wenn sich die Elite (NWO etc.) mit ihren Plänen zur neuen Weltordnung da mal nicht ordentlich verkalkuliert hat. Denn sie können nicht Milliarden von Menschen manipulieren, es sind zuviele Freidenker darunter und auch andere Menschen sind längst erwacht bzw. gerade am erwachen.
    Frei nach Abraham Lincoln:
    Man kann alle Leute einige Zeit und einige Leute alle Zeit, aber nicht alle Leute alle Zeit zum Narren halten.

  55. Foerster003 sagt:

    Die Basler Zeitung aus der Schweiz schreibt:

    Spanischer Hersteller hat eine Erklärung für seine verseuchten Gurken

    Laut dem Hersteller der mit dem EHEC-Erreger verseuchten Gurken wurde das Gemüse erst auf dem Weg nach Deutschland kontaminiert. Derweil verstärkt der Schweizer Detailhandel seine Stichproben.

  56. ich du wir sagt:

    Auf jeden Fall hat es eines bewirkt, die Freude, die Symphatie, die Dankbarkeit (ja auch das), die wir in letzter Zeit hatten, wenn wir an Spanien und seine Menschen gedacht haben, die ist irgendwie verschwunden und nicht mehr so groß….. gerade wollten wir uns verbünden und rechtzeitig haben sie das zu verhindern gewußt.

  57. Foerster003 sagt:

    Welt Online schreibt:

    “Darmbakterium

    Bislang fünf Tote in Verbindung mit EHEC-Infektion

    Der EHEC-Keim verbreitet sich inzwischen in Europa. In Deutschland werden fünf Todesfälle mit dem Bakterium in Verbindung gebracht.

  58. Foerster003 sagt:

    @ 60. ich du wir
    Gute Anmerkung!

  59. Habnix sagt:

    Zu dem was Honigmann sagt mich armen H4ler konnte es nicht erwischen zum ersten habe ich zu wenig Geld für so “gesundes :-D) Gemüse” und zum zweiten habe ich schon jede menge selbst gezogenen Salat gegessen.

    Z.b Pflügsalat,Lolo,Kopfsalat, Erdbeeren,Petersilie

    Das kommt da von wenn die Regierung(Konzern-Elite) mich ärgert.Und ich werde mein möglichstes tun und mir selbst die Stromenergie herzustellen.

    http://www.ginsterburg.de/t72f4-Die-wahre-Revolution-ist-die-Selbstversorgung.html

  60. vaylinor7 sagt:

    @63

    Es bleibt einem nichts anderes mehr übrig, als Selbstanbau zu betreiben, ansonsten werden viele verhungern, weil sie keinem Lebensmittel mehr vertrauen. Der Mensch kann sich nur selbst helfen, so ist es in vielen Bereichen des Lebens. Das schlimme ist aber, dass das Vertrauen bei allem auf der Strecke bleibt, aber genau das ist es, was sie erreichen wollen.
    Man soll niemanden mehr vertrauen und glauben können, damit sie dann irgendwann ihren NWO-Messias aus der Schublade holen können.

  61. Habnix sagt:

    Blick doch mal zurück wie viel haben die von unserem Leben manipuliert.

    Ess was damit was wirst Bub.
    Geh in die Schule und lern fleißig.(Sozialschwache werden aussortiert ab 4 Klasse.)dann bleibt dir wenigstens der Goldene Boden das Handwerk aber nur mit viel Glück.

  62. aduado sagt:

    @ yada
    Unbekannte Bakterienarten in der Stratosphäre entdeckt – Wissenschaftler schließen außerirdischen Ursprung nicht aus

    http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com/2009/03/unbekannte-bakterienarten-in-der.html

    Nasa-Experte findet Alien-Bakterien auf Meteoriten
    http://ufofaktenblog.blogspot.com/2011/03/nasa-experte-findet-alien-bakterien-auf.html

    nur mal angenommen,ich würde dieses in einen blog schreiben. schön miteinander verwoben.
    ein wenig ehec, bisschen alien, einen löffel 2012, ein pfund eliten, gedünstete illuminaten dazu und das ganze in amerikanischer fastfood-manier,unter die leute gebracht.
    material dazu hätt ich genug.
    wie viele klicks hätte ich dann?
    :)

  63. Yadahaddu Iriwadschi sagt:

    @ Aduado

    Dann hätest du in 1 Woche bstimmt ne Million.
    Aber auch ein paar Iriwadschi. :-)
    LG
    Anton

  64. Yadahaddu Iriwadschi sagt:

    Oder glaubst du ich nehm sowas irgendwie ernst.
    Nur gibts genügend die dann in Panik rumlaufen,und Schreien haltet den Dieb. :-)

  65. aduado sagt:

    @ watschi

    Oder glaubst du ich nehm sowas irgendwie ernst.

    natürlich nicht. da gibts andere die das machen.

    ich meinte damit eigentlich das man aus jedem sch… eine tolle VT machen kann, und das wollt ich als nachricht an alle vermitteln.
    in panik zu verfallen wegen irgendwelcher meldungen ist doch sinnlos.
    ich hab da schon mitbekommen das du da nicht mitspielst und auch humor hast.
    lg
    aduado :)

  66. Yadahaddu Iriwadschi sagt:

    @Aduado
    War mir klar drum a mei Iriwadschi.
    Es gibt genügend Flachzangen die das alles für Bare Münze nehmen.
    Aber wenn wir schon bei VT sind die verdammten Mäuse übertragen den Huntervirus kannst ja jetzt nicht mal mehr Holz aus dem Schuppen holen ohne Gummihandschue. :-) :-)
    usw.
    Wenn man das ganze mal von der Realen Seite betrachtet darfst ja nicht mal mehr aufstehen,
    und dann Stirbst du im Bett. :-)

    http://www.youtube.com/watch?v=E6rPTcdtoKs

    Da halte ich es mehr mit dem Aloisius

  67. jb sagt:

    Ich habe jetzt nicht alle Kommentare gelesen, weiß auch nicht, ob das jetzt hier reinpasst, aber ich habe so ein komisches Gefühl.
    Kurz nach dem die Medien anfingen, über die Demos in Espana zu berichten, kommt aus Spanien auf einmal der HTEC Erreger/Virus/WasWeisIch.

    Kann ja sein, dass da irgendwas platziert, ich meine gefunden wurde, aber findet das sonst niemand komisch?

    g

  68. Foerster003 sagt:

    Die taz schreibt:

    “Landwirtschaft in Spanien

    Die Mär vom schmutzigen Gemüse

    Hightech statt Gülle ß? und alles in Plastik: So sieht die spanische Gemüsewirtschaft in Wirklichkeit aus. Die lokalen Unternehmen weisen die Ehec-Vorwürfe zurück.

  69. ring of fire sagt:

    die ganze geschichte ist ein märchen.
    und falls nicht, soll sich einer melden, der gurken ass und jetzt dünnpfiff hat!
    oder befällt dieser erreger nur schlafschafe?
    nach griechenland ist nun spanien dran.
    die griechen müssen das ganze land verkaufen, weil sie schulden bei den investoren haben. dies ist natürlich eine elegante art ein land einzunehmen ohne es durch krieg erobern zu müssen.
    die finanzglobalisten lassen ihre knechte in brüssel wie heuschrecken über alle länder der eu herfallen, bis alle enteignet sind!
    so ist es!

    peace

  70. peng sagt:

    foerster lass mall 95% deiner msm weg, dann kommt der infokrieger wieder klar und kann luft holen.

    fürchterlich dieses dauerbombardement mit den wirremachenden links, die man auch links auf der startseite und weiter unten bei googlenews selbst lesen kann.

  71. Pappnase sagt:

    Es war schon interessant als vor fast einem Jahr die Schweinegrippe ihre Runden machte, wie sich eigentlich die “Betroffenen” so infizierten.
    Einen guten Aufklärungsbeitrag leistete seinerzeit
    lupo cativo
    http://lupocattivoblog.wordpress.com/2010/08/11/schlagzeilen-100812/
    Nur leider hat´s dann doch nicht so geklappt, weil viele Menschen schnell Lunte gerochen haben.

    In hektischen Zeiten die Schafe auch noch in Angst und Panik zu versetzen, hat doch immer funktioniert.
    Damals waren es die Schweine jetzt sind die “spanischen” Gurken
    die nächste Option.
    Man kann ja noch nicht mal mehr den Herrgott im Himmel um Gerechtigkeit anbeten, selbst den müllen sie täglich zu.

    Gibt aber noch´n paar Rezepte um sich zu wehren.
    http://lupocattivoblog.wordpress.com/2011/01/23/die-ultimative-reinigung/#more-3596

  72. 8sam sein sagt:

    Ergänzender Newsletter zum Zwei-Monats-Magazin “Leben mit Zukunft”

    Brief an Merkel wegen EHEC und Dr. Rösler

    Newsletter | klein klein verlag | 27.05.2011
    Newsletter bestellen/abbestellen
    E-Mail-Adresse ändern

    Mal was geschenkt?
    Kostenlose Leseprobe unseres Magazins

    EHEC

    Doktorarbeit von Minister Rösler

    Offener Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel

    Bundeskanzlerin
    Angela Merkel

    Bundeskanzleramt
    Willy-Brandt-Straße 1
    10557 Berlin Langenargen, den 26.5.2011

    Fax: 030 / 227 – 76 533

    EHEC – Angst

    Glaubwürdigkeit von Minister Rösler

    Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin!
    Ich habe eine Bitte in Bezug auf Minister Rösler und möchte Sie auf zwei Veranstaltungen zum gerade aktuellen Thema EHEC aufmerksam machen.

    Herrn Minister Rösler habe ich am 11.4.2011 mit der Frage angeschrieben, ob er die medizinische Studie, die Grundlage seiner Doktorarbeit ist, selbst geplant und durchgeführt hat oder ob diese Studie, die schon während seinem Studium durchgeführt wurde, eine Auftragsarbeit war und damit die Anforderung an eine Doktorarbeit nicht erfüllt und er den Doktortitel zu Unrecht führt.

    Trotz einer zwischenzeitlichen weiteren schriftlichen Bitte, den Verdacht durch eine klare Stellungnahme zu beseitigen oder zu bestätigen, hat Herr Minister Rösler mir und anderen Bürgern nicht geantwortet.

    Der Verdacht, dass Minister Rösler seinen Doktortitel zu Unrecht führt, erhärtete sich in der Zwischenzeit durch die ausweichende Aussage seines Sprechers Wulf Oehme in der Nordseezeitung vom 16.5.2011, die Wissenschaftlichkeit der Doktorarbeit sei dadurch gegeben, dass sie von der Universität auch angenommen worden sei.

    Wie wir am Beispiel von Karl Theodor zu Guttenberg sehen konnten, hat die Annahme einer Doktorarbeit durch eine Universität noch keine endgültige Beweiskraft dafür, dass die Doktorarbeit nicht zu beanstanden ist. Ebenso ist es verdächtig, und somit verdachtserhärtend, wenn man auf eine klare, einfache Frage mit einem Argument antwortet oder antworten lässt, das an der Frage völlig vorbei geht, um sich nach dieser Ablenkung darauf zu konzentrieren, den Fragesteller “anschießen” zu wollen.
    Da bei einem zunehmenden Verdacht auch die Glaubwürdigkeit in die Kompetenz des Wirtschaftsministers und der Regierung leidet, bitte ich nun Sie um schnelle Klärung.

    Mein zweiter Punkt betrifft die aufkeimende Panik mit dem sog. EHEC-Bakterium. Hierzu verweise ich auf meine Eidesstattliche Versicherung auf meiner Internet-Seite http://www.klein-klein-verlag.de, in der ich ausführe, dass ein solches Bakterium bei Kenntnis der Biologie wissenschaftlich gesehen nicht krankmachend sein kann.

    Ursache der Erkrankungen, die den EHEC-Bakterien zugeschrieben werden, sind Vergiftungen durch Medikamente und Darmleiden aller Art, die durch Beeinträchtigung der Nierenfunktion verstärkt werden.

    Ebenso ist die Frage offen, ob nicht auch zuvor schon ebenso viele Menschen mit dieser Symptomatik verstorben sind, diesen Zahlen allerdings bis zum Aufkommen der allgemeinen Epidemie-Panik so wenig Beachtung geschenkt wurde, dass es nun unter der aktuell gesteigerten Aufmerksamkeit nur den Irrtum erregt, als sei die Zahl der Fälle gestiegen.

    Ich bitte Sie, dem RKI die Beweisfrage zu stellen, in welcher wissenschaftlichen Publikation der Beweis geführt ist, dass diese Bakterien tatsächlich schädigen können und als Wissenschaftlerin werden Sie schon auf den ersten Blick feststellen, dass es hierzu keine wissenschaftlichen Beweise gibt, sondern nur allgemein anerkannte Behauptungen, die wenig bis gar nichts mit echter Wissenschaft zu tun haben. ßberprüfen Sie es selbst, Frau Merkel!

    An dieser Stelle möchte ich auf zwei Seminare von mir am 11. Juni und 9. Juli 2011 in Langenargen aufmerksam machen. Auf Ersterem, zum Thema Gentechnik, werde ich darauf eingehen, wie biochemische Verfahren benutzt werden, um beliebige Aussagen und Testergebnisse zu erzielen, die dann als wissenschaftlich behauptet werden, und auf Zweiteren, zum Thema Infektionskrankheiten, werde ich darauf eingehen, was die wirklichen Ursachen dessen sind, was Infektionskrankheiten genannt wird.

    Auf beiden Seminaren wird eine Nierenspezialistin zugegen sein und ebenfalls referieren, der die Zulassung mit der Begründung entzogen wurde, dass sie (beweisbare) Erkenntnisse publizierte, die im Widerspruch zu den (unbewiesenen) “Erkenntnissen” der westlichen Hochschulmedizin stehen.

    Sollte die Vorgabe der Richtlinien Ihrer Regierungsarbeit bis in das Gesundheitsministerium reichen, bitte ich Sie, zuständige Mitarbeiter zu den Seminaren zu entsenden, um einerseits sicherzustellen, dass meine Aussagen wahr und überprüfbar sind, vor allem um Ihnen die Argumente in die Hand zu geben, Regierungsentscheidungen in der jetzigen EHEC-Panik aber auch bei zukünftigen Entscheidungen die Gesundheit der Bürger betreffend, zum Wohle der Bürger nur auf der Basis von Fakten zu treffen.

    Selbstverständlich dürfen Sie sich auch als eingeladen betrachten, wenn Sie es vorziehen, lieber persönlich vorbeizukommen, anstatt sich auf entsendete Berater zu verlassen. Denn wie man an immer mehr aufkeimenden staatlichen Problemen sehen kann, ist die Regierung leider oft durch ihre Berater verlassen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Dr. rer. nat. Stefan Lanka

    ——————————————————————————–
    Bitte antworten Sie nicht direkt auf diese E-Mail-Adresse, da sie speziell für den Versand von Newslettern eingerichtet wurde, und wir nicht garantieren können, dass Ihre E-Mail uns zeitnah erreicht.

    Kontaktmöglichkeiten zu uns finden Sie auf unserer Internetpräsenz http://www.klein-klein-verlag.de

  73. gandalf sagt:

    Wie hier schon gesagt wurde – soll sich jemand melden, der gurken oder tomaten gegessen hat und den scheiss jetzt hat ;-)

    Ich mach mir morgen erstmal n lecker Gurken Tomatenslat…vlt. mit GRIECHISCHEM Tzaziki :-)

  74. 8sam sein sagt:

    bitte weiter verbreiten, lgm
    http://polskaweb.eu/taeterprofil-vom-medialen-durchfalles-erstellt-7676843.html Ehec-Täterprofil: Salatgurke im Hinterteil

    Veröffentlicht in : Nachrichten, Aktuelles

    Berlin – Das Robert Koch Institut (RKI), ein deutscher Gesundheitsminister, nicht klar spezifizierte Infektionsquellen, erste Tote sowie eine gezielte Promotion von Unsicherheit durch Medien wie Spiegel, Stern und der Bild Zeitung. Das kennen wir natürlich alles schon, wenn auch die Verschwörung wieder einmal einen neuen Namen hat. Es geht also nicht um HIV, Aids, BSE, Schweine- und Vogelgrippe, Krebs oder Wundstarrkrampf den genauso noch niemand wirklich hatte, sondern um ein neues Kind das man zur Unterscheidung von den Erbkrankheiten ihrer Produzenten einfach die lebensgefährliche “EHEC Infektion” (EHEC= enterohämorrhagische Escherichia coli-Bakterien) getauft hat. Schwere Krankheitsbilder verbinden bezahlte Wissenschaftler und Journalisten derzeit alleine in Deutschland mit dem angeblichen Tode dreier Menschen, hunderte Infizierte im gesamten Bundesgebiet drohen die Bakterien auch ihren Nachbarn zu übergeben. “Deutschland sucht den Superkeim: Während einige Forscher ein Täterprofil des Ehec-Erregers erstellen, nehmen andere Lebensmittel unter die Lupe” – so oder ähnlich heisst es in den letzten Tagen in den og. Medien. Einige Mittäter der Koli- Mafia wollen die Forscher des RKI bereits auch schon ausgemacht haben, hierbei soll es sich um einen Kopfsalat aus Holland und eine Salatgurke aus Ostfriesland handeln die gemeinsam mit anderen Beteiligten sich zur Zeit im norddeutschen Raum aufhalten.

    Die einzige gesundheitlich Folge des sich angeblich “schnell verbreitenden Ehec- Virus”, ist derweil nur in den Kassen der Obst- und Gemüsehändler in Hamburg, Bremen oder Kiel zu spüren, denn die Norddeutschen verzichten nun wie üblich in großer Zahl gehorsam auf die lebensgefährliche Salatgurke, die wohl irgendjemand wegen all dieser Bakterien im Hinterteil gehabt haben muss. Genau dort gehören Bakterien auch hin, denn ohne solche im Darm und Magenbereich hat kein Lebewesen eine Chance zu überleben.

    Das Robert Koch Institut, eigentlich bei jeder Gesundheits- Verschwörung, seit der falschen Spanischen Grippe, immer an vorderster Front dabei, gab denn auch wieder einmal den Profi- Schwarzmalern den Text für die Nebenerscheinungen vor: Blutige Stühle, Bauchkrämpfe, ßbelkeit, Erbrechen, Blutarmut, Nierenfunktionsstörungen, Gefäßschädigung mit Blutgerinnungsstörungen und das “hämolytisch-urämischen Syndrom (HUS), das in 1-5% der Fälle tödlich verläuft. Na wenn das denn nicht die “dummen” Bürger erschreckt ……

    © Polskaweb News 2011 – Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit schriftlicher Genehmigung der Polskaweb Redaktion

    wer jetzt noch zweifel oder fragen hat,sorry,das hat dann mit wahrheit wissen wollen nichts mehr zu tun

  75. Foerster003 sagt:

    @ 75. peng
    Erstmal vielen Dank für Deine Kritik. Es freut mich, dass Du Dir Sorgen um Infokrieger News (IKN) machst. Hast Du das Gefühl, dass IKN nicht mehr klar kommt? Was meinst mit Luft holen?
    Machen Dich meine Linkvorschläge wirr? Das ist nicht meine Absicht gewesen. Ob Du es glaubst oder nicht, den Net News Express Feed und die Google News habe ich noch nie benutzt. Ich lese am Tag sehr viel Texte, nur ein Bruchteil davon poste ich hier als Kommentar. Wenn mir Nachrichten aus den Mainstream-Medien (MSM) wichtig und plausibel erscheinen, poste ich sie hier. Ich könnte meine Informationen auch für mich behalten, macht aber auch keinen Sinn. Ich würde mir wünschen, dass immer mehr Menschen aus sich herauskommen würden und hier Kommentare schreiben würden. Das wäre dann eine Bereicherung für alle Anderen. Wenn Du zu einem Ergebnis kommst, dass ich hier 95 % MSM poste, kannst Du noch nicht viel von mir auf diesem Blog gelesen haben.

  76. child of the univers sagt:

    mir kommt es auch so vor das es um die demonstrationen geht in spanien die revolutionären gruppen die sich trauen oeffentlich ueber korruption der politiker bzw gegen die NWO stellen und auch in hamburg Spanier und Deutsche hand in hand demontrationen vor dem spanischen generalkonsulat voller tatendrang und hoffnung auf das erwachen aller menschen ….. und auf einmal kommt eine gurge in die quere und fuert vielleicht dazu das sich die menschen wieder entzweien die gerade so sehr fuer eine gute sache zusammen kaempfen im keim erstickt wird es waere schade um ess besser zu verstehen was ich meine bitte schaut euchs an es ist so gefuehlsergreifend und es wird unsere zukunft hoffentlich ins gute veraendern die samen sind gelegt lasst uns einen wunderschoenen grossen baum daraus machen ich danke euch das ihr es gelesen habt … passt auf euch auf

    http://www.youtube.com/watch?v=7bN4KE1o9ss&feature=player_embedded#at=146

    SO INTERESSANT UND SOOOO WICHTIG hamburger und spanier zusammen fuer ein ziel demokratie und wo ist jetzt nochmal der erreger ausgebrochenß? war das im norden war das in hamburg ß komisch oder ß?

    http://www.youtube.com/watch?v=BILmQqVxuoI

  77. Vandenberg sagt:

    hm….:)

    Offensichtlich betrunkene Schweinegrippe pöbelt gegen EHEC-Hype http://www.der-postillon.com/2011/05/offensichtlich-betrunkene.html
    .
    Ehec: HUSEC 41 bestätigt Bioterror-These
    http://www.lifegen.de/newsip/shownews.php4?getnews=m2011-05-26-4112&pc=s02
    .
    Ehec-Täterprofil: Salatgurke im Hinterteil
    http://polskaweb.eu/taeterprofil-vom-medialen-durchfalles-erstellt-7676843.html

  78. marco sagt:

    EHEC das Medienfüllmaterial, um von ernsten Themen abzulenken – KEINE PANIK AUF DER TITANIC

    Die Erfahrungen über EHEC sind längst dokumentiert. In den meisten Fällen verläuft diese Infektion harmlos. In wenigen Fällen entwickelt sich ein blutiger Durchfall, der aber nach 6 – 10 Tagen vorbei ist. Erst wenn sich eine HUS aus EHEC herausentwickelt, kann es für Schwache, Kleinkinder, Schwangere und Alte gefährlich werden. Es liegt also kein Anschlag der Eliten vor und es ist auch kein Virus aus eine Labor entflohen.

    http://politikprofiler.blogspot.com/2011/05/ehec-das-medienfullmaterial-um-von.html

  79. Sundance sagt:

    Zum EHEC wurde jetzt viel geschrieben.
    Ich würde mal raten, in den betroffenen Gebieten(der Erkrankten) das Trinkwasser zu untersuchen.

  80. madurskli sagt:

    Wieder mal typisch das alle nach dem Ursprung vom EHEC fragen und KEINE/ER nach dem Ursprung der Gurken und dem Ganzen anderen Drecksgemüse das nur noch auf Optik dieseint ist.
    Welche Auswirkung das konsumieren von diesem Schrott auf eine Ganze Region hat:

    Einkäufer für die Supermärkte fahren mit ihren Protzkarren vor und diktieren den Abnahmepreis.
    Wer täglich erntet kann nur ja sagen. Andernfalls muss er alles wegschmeissen.

    El Ejido ist Europas größter agrarindustriell genutzter ß?Wintergarten”. Die zum Anbau genutzten Treibhäuser bedecken eine große Fläche an Land; insgesamt sind rund 36.000 Hektar mit Plastik überzogen, was der Region den Beinamen ß?Mar del Plástico” eingebracht hat. Es ist die weltweit größte Anbaufläche unter Folie. Pro Jahr werden etwa 3 Mio. t. Treibhausgemüse produziert.
    Spanien ist mit 600 000 Tonnen Gurkenproduktion im Jahr unangefochtener Europameister.

    Die Dokumentation schildert anschaulich die Ausbeutung ausländischer Landarbeiter im Süden Spaniens und die Zerstörung einer ganzen Region.

    http://www.youtube.com/watch?v=1zXx_Uid2fc&feature=channel_video_title

  81. madurskli sagt:

    Ich Schussel hab da was verwechselt!

    Zitat:
    “Die Dokumentation schildert anschaulich die Ausbeutung ausländischer Landarbeiter im Süden Spaniens und die Zerstörung einer ganzen Region.”

    Das bezieht sich auf ein anderes Doku.
    Derselbe Innhalt aber aktueller:
    El Ejido – El Dorado unter Plastik

    Dokumentarfilm arte Frankreich/Belgien 2006
    Leider nicht in Deutsch:

    http://www.youtube.com/watch?v=wgYNF5jO32Q&feature=player_embedded

  82. peng sagt:


    Von: gandhi-auftrag@gmx.net [mailto:gandhi-auftrag@gmx.net]
    Gesendet: Samstag, 28. Mai 2011

    WER FßLLT HIER WIEDER AUF DIE EHEC-PANIK HEREINßß!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Ursache der Erkrankungen, die den EHEC-Bakterien zugeschrieben werden, sind Vergiftungen durch Medikamente und Darmleiden aller Art, die durch Beeinträchtigung der Nierenfunktion verstärkt werden!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Liebe Erika,
    gestern wurde kopflos die jetzt wieder inszenierte EHEC-Panik verbreitet u.a. durch Peter Pawlak und Rüdiger Klasen in dieser Rundmail:

    —– Original Message —–
    From: Erika Thurner (ET)
    EHEC Bakterien Epedemie!!! HßCHSTE GEFAHR FßR UNSER LEBEN!!!Methan – Gülle Biogasanlagen sind unkontrollierbar!!!
    Von: Pawlak, Peter

    ———- Weitergeleitete Nachricht ———-
    Von: Kunkelmann2000
    Warum wird dieser Unsinn mit EHEC wohl jetzt verbreitet? Damit sie der Bevkerung jetzt plausibel verkaufen können, warum jetzt alles Gemüse bestrahlgt werden sollte im Zuge des Codex Alimentarius. Bitte denkt doch immer daran, dass alles was in den NWO-kontrolliertern Medien verbreitet wird zu dessen Installierung dient.

    Hier kurz und knapp ein paar Worte von Dr. Stefan Lanka zu diesem EHEC-Hirnkrampf:
    Auszug Rundbrief von Dr. Stefan Lanka, 27.05.2011:
    Mein zweiter Punkt betrifft die aufkeimende Panik mit dem sog. EHEC-Bakterium. Hierzu verweise ich auf meine Eidesstattliche Versicherung auf meiner Internet-Seite http://www.klein-klein-verlag.de, in der ich ausführe, dass ein solches Bakterium bei Kenntnis der Biologie wissenschaftlich gesehen nicht krankmachend sein kann.
    Ursache der Erkrankungen, die den EHEC-Bakterien zugeschrieben werden, sind Vergiftungen durch Medikamente und Darmleiden aller Art, die durch Beeinträchtigung der Nierenfunktion verstärkt werden.

    Ebenso ist die Frage offen, ob nicht auch zuvor schon ebenso viele Menschen mit dieser Symptomatik verstorben sind, diesen Zahlen allerdings bis zum Aufkommen der allgemeinen Epidemie-Panik so wenig Beachtung geschenkt wurde, dass es nun unter der aktuell gesteigerten Aufmerksamkeit nur den Irrtum erregt, als sei die Zahl der Fälle gestiegen.
    Ich bitte Sie, dem RKI die Beweisfrage zu stellen, in welcher wissenschaftlichen Publikation der Beweis geführt ist, dass diese Bakterien tatsächlich schädigen können und als Wissenschaftlerin werden Sie schon auf den ersten Blick feststellen, dass es hierzu keine wissenschaftlichen Beweise gibt, sondern nur allgemein anerkannte Behauptungen, die wenig bis gar nichts mit echter Wissenschaft zu tun haben.

    Mit lieben Grüßen
    Stefan Bamberg
    http://gandhi-auftrag.de

  83. EuroTanic sagt:

    Interessant auch dies:

    EHEC, respektive die Symptome des akuten Nierenversagens, sollen jetzt mit dem Medikament Eculizumab behandelt werden. Diese Med wird von der amerikanischen Firma Alexion hergestellt und kosten bei 300ml über 5.000 Euro bei einer Nachhaltigkeitsdosis von 900ml.
    “According to Forbes magazine, Soliris, at $409,500 a year, is the world’s single most expensive drug.[2]” Quelle Wiki
    Auf den Seiten von Alexion erfährt man oh Wunder, dass Alexion am 3.5.2011 eine Veranstaltung bei der DEUTSCHEN BANK hatte: Quelle Alexion Homepage. Aber auch bei den anderen Verdächtigen wie Bank of Amerika Merrill Lynch
    Und obwohl Alexion seinen Börsenwert in drei Jahren verdreifachen konnte hat Goldman Sachs die Aktie am 17.5.2011 von der “conviction buy list” gestrichen. Der Chaiman von Alexion Max E. Link sitzt auch in knapp einem Dutzend anderer Biotec Firmen im Vorstand, z.B. auch in Human Genome Sciences Inc.. Na wenn da nicht ne Menge Geld mit Krankheit und Aktien zu verdienen ist?

  84. Timpus sagt:

    LOL; superklasse, die Terrorgurke !!

    Und sehr interessant auch die Infos ueber Alexion.
    Danke, EuroTanic

  85. Sarina sagt:

    peng

    Danke!

    Man lese sich mal die Eidestattliche Versicherung von Stefan Lanka durch …ich denke der Mann weiß wovon er spricht:

    http://www.klein-klein-verlag.de/Zutaten/Eidesstattliche_Versicherung%20_S.Lanka_16.11.2010.pdf

    So wird es wohl so sein, dass ein EHEC Virius/Bakterie offensichtlich nicht existiert (wäre ja unfassbar, wie die uns wieder die Lügen um die Ohren ballern) und die Todesursachen der angeblich betroffenen Patienten schlicht und ergreifend woanders liegen.

    Und Alexion verdient sich ‘ne goldene Nase ..suuuper!

    Grüßle
    Sarina

  86. Sarina sagt:

    8sam sein

    Tschuldigung … Du hattest das ja schon gepostet … super!

    Grüßle
    Sarina

  87. Sarina sagt:

    In den letzten Tagen war ich mit der Schulklasse (3. Klasse) meines Sohnes unterwegs. Ihr glaubt ja gar nicht wie sich das schon festgebrannt hat in den Köpfen der Kinder, dass sie nun keine Gurken (essen Kinder sehr gern), kein Gemüse und kein Obst mehr essen dürfen. Man ist das traurig ;-(

    Grüßle
    Sarina

  88. Yadahaddu Iriwadschi sagt:

    @ Sarina

    Ist schon traurig das mann Kindern das Obst und Gemüse Madig macht um Angst und Panik zu verbreiten.
    Wenn mann bedenkt das die Kinder nich einmal mehr wissen wie eine Kuh ausschaut wundert mich aber gar nix mehr.
    (Mama warum ist die Kuh da nich Lila,die hatt heute Ihren Freien Tag und hat noch Ihren Schlafanzug an mein Kind)

    Ob der Ehec nicht was mit dem gekippten Grundgesetz was zu tun hatß?
    LG

  89. marco sagt:

    @EuroTanic

    ja genau und möglich wird dies nur durch ein sozialistisches Gesundheitssystem in dem der Bevölkerung sämtliche Kosten aufgedrückt werden können und sich Korrupte Politiker die Taschen füllen, hat eigentlich nichts mit solidarität zu tun. “Sozialismus” ist immer Enteignung.

    Durch von Konzernen inszenierte Probleme wird die Solidargemeinschaft ausgepresst. In einem freien nicht durch Zwangsabgaben gesteuertem System,wäre dies überhaupt nicht möglich, da keiner für Wirkunglose und überteuerte Produkte bezahlen würde.

    Gruss Marco

  90. Irmonen sagt:

    @ 91 Sarina

    bite nicht schon wieder eine von deinen unsäglichen, unwissenden Behauptungen in den Raum schmeissen

    Es gilt erst mal Bakterien und Viren ob ihres Größenunterschiedes und der dadurch unterschiedlichen Nachweismöglichkeit definitiv zu unterscheiden. Aber die Rechere dazu mußt du selber machen, das nehme ich dir nicht ab.
    Bekterine anzuzüchten und nachzuweisen ist Routine (ich habe das gelernt, als MTLA, und in einem Mikrobiologie Labor gearbeitet).

  91. Irmonen sagt:

    Wenn das EHEC ein inszenierter Anschlag war, dann ist das Motiv am ehesten die Akzeptanz der Bestrahlung alles Gemüse und Obst bei der Bevölkerung zu erreichen.

    Damit kann man sowohl die Optik aufhübschen als auch die Lagerfähigkeit ungemein verlängern und die Transporte vereinfachen.Mal sehen wann die ersten Stimmen in dieser Richtung laut werden, dann wissen wir es.

  92. Pappnase sagt:

    Hey Irmonen,
    Die Bestrahlung des Gemüses läuft schon lange.
    In Paprika und Tomaten kannst du schon fast dein Spiegelbild erkennen.
    Manchmal wenn ihre Reinigungsanlagen nicht richtig funktionieren kannst du in den Stiel-Fruchtübergängen die Spülrückstände noch genau erkennen.
    Wenn wie Eurotanic oben schreibt, die EHEC-Gegenmittel schon parat liegen und auch die Aktien dafür auch schon geschnürt sind kannst du sicher sein, das die Aktienanbieter wieder die nächste “Tollste Aktie” des Jahrhunderts anpreisen werden.
    Marktlücke schließen auf moderne Art nennt sich das. Na Halleluja.

  93. Sarina sagt:

    Irmonen

    Na, das ist doch toll das wir jetzt einen Fachmann hier haben. Hättest uns doch schon mal eher an Deinem Fachwissen teilhaben lassen können, dann würden Dir solche “unsäglichen, unwissenden Behauptungen” erspart bleiben. Oder lies doch einfach drüber weg, so wie ich glatt über Deinen Komm, 808 OT hinweglesen musste, weil das Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit für mich die gleiche Aussagekraft hat, wie ein Robert Koch Institut oder ähnliche amtliche Institutionen.

    Vielleicht findest Du dann beim nächsten Komm. noch den richtigen Ton…würde mich freuen, denn schließlich sind wir hier alle keine MTLA’er und auf einen positiven fruchtbaren Austausch angewiesen.
    Was meinst Du denn zu der Eidesstattlichen Versicherung und dem anderen Artikel von Stefan Lanka? Gehst Du da mit oder widerspricht das Deinem Fachwissen?

    Grüßle
    Sarina

  94. vaylinor7 sagt:

    @91 sarina

    Vielleicht liegt es genau wie bei dieser Sache hier, evtl. kennst du das Video schon?!

    http://www.youtube.com/watch?v=tf78IYBefRc

  95. Sarina sagt:

    vaylinor7

    Genau so meinte ich meinen Komm.91 …Du hast mich verstanden … Gutes Video …. Danke!

    Grüßle
    Sarina

  96. vaylinor7 sagt:

    @84 sundance

    Ja, das naheliegenste wird oft (meist mit Absicht) außer Acht gelassen.

  97. vaylinor7 sagt:

    @101

    Bitte, bitte :-)

  98. vaylinor7 sagt:

    Schlimm ist wirklich, wie panisch sich die Leute jetzt in Supermärkten verhalten. Die reden laut vor sich her, das kann ich noch essen, dies nicht, das muss gekocht werden, das nicht.

    Ich meine, man muss jetzt erst recht Gurken, Tomaten und Salat essen, denn immer wenn vor etwas gewarnt wird, steckt meist was anderes dahinter. Ich habe jedenfalls gestern ganz genüßlich einen großen Salatteller mit verschiedenen Sorten in einem Balkanrestaurant gelesen und siehe da, ich lebe noch.

    Und ich halte die nachfolgende These für wahrscheinlicher, so ist es auch mit PANIK-EHEC:

    http://dr-rykegeerdhamer.com/index.php?option=com_content&task=view&id=27&Itemid=38

  99. vaylinor7 sagt:

    Nachtrag zu 104

    Ich meinte natürlich gegessen und nicht gelesen, oh man, so verwirrt ist man schon ;-)

  100. Sarina sagt:

    Und für diejenigen, die nicht wissen, wie sie feststellen können, was für sie selbst geeignet oder gut ist oder ungefährlich, hier mal die

    Technik des Körperpendels

    Das Wissen unseres Körpers ist nicht zu unterschätzen. Mit Hilfe dieser Technik, kann ich testen, was immer ich zu mir nehmen möchte, von Lebensmitteln, Medikamenten etc.

    Zunächst geht es darum herauszufinden, welche Pendelrichtung ein Ja/Nein bedeutet. Dazu stellen wir eine Frage, deren Antwort wir schon ganz sicher wissen. Es sollte eine Frage sein, die nur mit Ja oder Nein zu beantworten geht.

    Also z.B.:
    Ich heiße ….
    Ich bin eine Frau, ein Mann…

    Nach dem stellen der Frage achten wir drauf in welche Richtung der Körper kippt …nach vorn oder nach hinten. Die Richtung kennzeichnet dann in Zukunft die Antwort in Ja/Nein.
    Lautet die richtige Antwort für die Testfrage also JA und kippt der Körper dabei nach vorn, dann bedeutet das nach vorn kippen des Körpers in Zukunft immer JA!
    Wer möchte kann das durch mehre sichere Fragen/Antworten testen.

    Nun können wir in Zukunft das Körperpendel bei allen Dingen anwenden.

    Frage:
    Ist diese Gurke gut für mich?
    Sollte ich 3 Tropfen nehmen von dem Medikament?
    Ist das Fleisch für mich verträglich?
    ….

    Viel Spaß!

    Grüßle
    Sarina

  101. Dave2603 sagt:

    Unbewusst steuert man diesen mit der Hand zu einem Positiven Ergebnis Sarina. Nimmt den Pendel mal ohne direkten kontakt…

  102. Sarina sagt:

    Dave2603

    Nein…kein Pendel… der Körper pendelt doch oder hab ich das nicht eindeutig beschrieben? :-(

    Grüßle
    Sarina

  103. Dave2603 sagt:

    Unter Körperpendel versteh ich jedenfals diese als “Kontakt zum Körper” Ob an Gliedmaßen oder am dicken Zeh :D – ich kenn das. Dass gleiche gibts auch in anderer Form, indem man seine richtung beliebig oft ändern kann ohne die Hand zu bewegen… Wer einmal ein Problem mit den Senen und den Nerven an der Hand zutun hatte, wird feststellen, dass jede nanomillimeter Bewegung “schmerzen” verursacht. Aber diese bewegungen eben solch Pendel in eine Richtung treiben. Physikalisch zu berechnen…

    Streite es ja nicht ab, aber dafür gibts eben plausible erklärungen. Und Mathematik lügt nicht. Es ist eine Universelle Sprache die älter als alles andere ist. Und zu dieser Sprache zählen auch Symbole :)

  104. Dave2603 sagt:

    Zumal ich im Geistlichem Sinn allein wegen meines 4 Jährigen Besuchs in China alle 8-10 Jahre meine Erfahrung gemacht hab, denn die Chinesen haben ein unheimlich hohes Wissen diesbezüglich.

  105. Sarina sagt:

    …lach…nee..ich meinte kein Pendel, welches Du irgendwie in der Hand hältst, sondern der Körper pendelt … er kippt in der Regel nach von oder hinten!

  106. Doppel B sagt:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Eculizumab

    gerade im tv gesehen, dass dieses mittel wohl das nierenversagen aufhalten soll. im wiki-artikel steht natürlich direkt, dass empfohlen wird dieses medikament nicht zu sich zunehmen wenn man nicht gegen irgendwas geimpft ist.

    dahin soll der braten mal wieder laufen

  107. Doppel B sagt:

    “Der Preis für eine Infusionsflasche (300 mg) beträgt 5827,19 Euro. Die Erhaltungsdosis beträgt 900 mg Eculizumab ca. alle 14 Tage.”

    ob die kassen das übernehmen

  108. Foerster003 sagt:

    Im erweiterten Sinne setzt sich Peter Marwitz vom Forum für kreative Konsumkritik “Konsumpf” mit dem Thema EHEC auseinander:

    Gefährliches Gemüse – Antibiotikaresistente Bakterien

  109. Sarina sagt:

    Menno … ewig kräht kein Hahn nach diesem EHEC und nun ein Krisentreffen … ist das lächerlich!

    Grüßle
    Sarina

  110. Woelfle sagt:

    @ Sarina

    Wir werden noch sehen, ob es lächerlich ist. Ich halte die Sache für hochbrisant.

    Tippe nach wie vor auf japanische Grüsse.

  111. Woelfle sagt:

    Ich frage mich, warum ist man so machtlos gegen EHEC, wenn man doch nach Aussage im obigen Link, damals in Bayern alles so schnell und klasse regeln konnte ß?

    Warum können die Lederhosen ihre Erfahrungen dann nicht ganz schnell den Sprotten übermitteln ß?

  112. Sarina sagt:

    Na also noch ist es für mich alles heiße Luft. Es könnte allerdings sein, dass sie beabsichtigen daraus ein scharfes Geschoss zu machen, um einen Grund zu haben für alles Mögliche. Da könntest Du mit Deiner Ahnung richtig liegen ;-)

    Könnte aber auch sein, dass sich einfach nur eine Pharmafirma bereichern will.

    Grüßle
    Sarina

  113. Woelfle sagt:

    @ Sarina

    Das muß jeder für sich entscheiden.

    @ all

    Was mir auffällt, wenn ich die Pressemitteilungen bisher zu EHEC lese, ist, dass dort immer erwähnt wird, dass die Ansteckquelle generell “tierische Produkte” seien … man warnt vor Fleisch, Milch, usw.

    Von Gemüse war da bislang nicht die Rede.

    Ja, was´n nu ?

  114. Sarina sagt:

    Woelfe 123

    …eben das ist mir gleich zu Beginn aufgefallen … also warum liegt der Fokus jetzt auf Gemüseß?

    Grüßle
    Sarina

  115. Woelfle sagt:

    @ Sarina

    Ich weiß es nicht, ich habe noch keinen Plan, aber das mit Japan schmeckt mir gar nicht.

  116. Sarina sagt:

    Ich habe vor zwei Tagen an Foodwatch ‘ne Mail geschrieben, was die denn zu EHEC meinen, ob es eben sein kann, das es in Wahrheit um verstrahltes Gemüse geht?

    http://foodwatch.de/index_ger.html

    Habe aber leider noch keine Antwort erhalten.

    Grüßle
    Sarina

  117. Woelfle sagt:

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass die dir das sagen werden, wenn es denn so wäre. ;-)

    Die radioaktive Verstrahlung würde von daher Sinn machen, weil es sich um Gemüse handelt. Vielleicht schwächt sie das Immunsystem so sehr, dass gerade der EHEC leichtes Spiel hat … keine Ahnung.

    Was importieren wir denn vor allem aus Japan – außer Fischstäbchen ?

  118. stupido sagt:

    woelfle

    “Was importieren wir denn vor allem aus Japan ß? außer Fischstäbchen ?”

    Fischsstäbchen sicher nicht – nicht viel an lebensmitteln denke ich aber “aus Japan” ist auch zu kurz gedacht…

    “WIR” essen z.b.viel Thunfisch? Der kommt i.d. R. aus dem pazifischen Raum – und wenn verschiedene Aussagen zu dem Supergau stimmen, woran ich eher wenig Zweifel habe…. Wir bekommen eben keine verlässlichen oder auch nur annaehernd ehrlichen Werte etc….

  119. Sarina sagt:

    Ja eben … sind wir wieder bei der Gemüse-Frage …wieso ausgerechnet das? Und dann auch der Fokus auf Spanien?

    Ich habe auch noch keine Antworten darauf :-(

    Grüßle
    Sarina

  120. scoundrel sagt:

    Ich fand noch dieses:

    Behördendaten bestätigen Bioterroristischen Ehec Anschlag

    http://www.lifegen.de/newsip/shownews.php4?getnews=2011-05-29-5010&pc=s02

  121. Woelfle sagt:

    Heute morgen habe ich mit einer Bekannten gesprochen. Sie erzählte mir, dass ein Freund der Familie im Krankenhaus in Stuttgart arbeitet und ihr am Wochenende berichtet hat, dass von einer Stuttgarter Firma ganz viele Leute mit EHEC eingeliefert wurden.
    Es stellte sich dann heraus, dass die alle in der Kantine gegessen hatten. Einer davon ist inzwischen verstorben, die anderen liegen noch schwer da.

  122. Sarina sagt:

    Woelfle

    Ist es wirklich EHEC? Ich glaube wir müssen ganz vorsichtig sein!

    Grüßle
    Sarina

  123. Dave2603 sagt:

    MMS kaufen und tunlichst Nahrung beim vertrauten Bauern umme Ecke einkaufen… Was will man sonst machen … musst ja watt fressen. Und auf dauer, hält nen kleiner Garten für 4 Personen nu auch net.

  124. Dave2603 sagt:

    Diesen Link bitte verwenden
    http://www.lifegen.de/newsip/shownews.php4?getnews=m2011-05-28-0800&pc=s02

    Erweiterter Bericht den scoundrel schon verlinkt hatte, dort aber nur kotzbröcklig etwas geschrieben wurde. :)

  125. Sarina sagt:

    Nee … also für mich ist es nur Panikmache!

    Vielleicht wollen sie auch jetzt an die Vegetaria ran?

    http://hinter-der-fichte.blogspot.com/2011/05/millionen-opfer-der-ehec-panik.html

    Lass Euch nicht verrückt machen … es ist das gleiche Schema wie bei den anderen Aktionen!

    Grüßle
    Sarina

  126. Schwarzblut sagt:

    Werden die Terroristenführer Obama, Merkel, Froschfresse, Queen Mom und Co nun auch so hingerichtet wie bin Laden?…Fair wäre es doch, oder nicht? ;)

  127. Woelfle sagt:

    @ Sarina

    Ich hatte es Dir bereits gestern geschrieben: das muß jeder für sich selbst entscheiden. Wenn Du es für Panikmache hältst, steht es Dir doch absolut frei, weiter Deien Gurken und Tomaten aus dem Supermarkt zu verzehren.

    Andere wollen es eben nicht.

    Keiner von uns weiß, ob es nun EHEC ist oder etwas anderes, was als EHEC getarnt wurde.

    Keiner von uns weiß, ob nun tatsächlich Gurken und Tomaten den Ausschlag geben. (sh. meine Links von gestern, die aussagen, dass EHEC vor allem in Milch und Fleisch zu finden seien).

    Keiner von uns weiß, was die Menschen, die totkrank irgendwo in den Kliniken liegen, tatsächlich haben.

    Aber wir wissen auf jeden Fall, dass sie totkrank sind und dass es auch Todesopfer gibt. Wenn ich dieses Wissen nur aus den MSM hätte, würde ich auch vorsichtig damit sein, da ich es aber aus persönlichen Quellen habe, werde ich es ernst nehmen und für mich persönlich vorsichtig sein.

    Da ich aber mein Gemüse und Obst auch vorrangig aus eigenem Garten oder Bio-Bauer beziehe, habe ich da gottseidank noch Glück.

  128. Dave2603 sagt:

    Jetzt bekommt die Bezeichnung “Gurkentruppe” einen Sinn….

  129. Sarina sagt:

    Woelfle

    Also ich sehe da keinen Unterschied ob das Wissen aus dem privaten Bereich kommt oder eben aus den MSM.
    Ich persönlich wäre vorsichtig das weiter zu geben, denn es verstärkt meiner Meinung nach die Panikmache.

    Natürlich werde ich jetzt das Gemüse welches ich kaufe und zu mir nehme vorher prüfen und es ist zum kotzen dass ich nun durch diese Lügen auch noch meine Kinder überzeugen muss dass sie ihr Gemüse weiter essen können, denn leider ist es bei den Kids auch schon in den Köpfen angekommen.

    ßberlegt Euch mal was für ein Bewusstsein da erzeugt wird über unsere Nahrung….schlimm!

    Grüßle
    Sarina

  130. Schwarzblut sagt:

    Naja, war irgendwie logisch das diese EHEC Bakterien künstlich erzeugt sind, anders wie Viren mutieren Bakterien nicht so extrem das sie gleich resistent gegen stärkste Antibiotiker sind, da fehlen noch einige Mutationsstufen, ergo, ists künstlich erzeugt…ich bezweifel aber das primitive Terroristen die zu doof sind Gasflaschen in Zügen zu zünden, die nicht merken das man ihnen sämtliche Fässer Wasserstoff Peroxid vor ihrer Nase ausgetauscht hat, sich Unterhosen in Flugzeugen anzünden oder zu dumm schmutzige Bomben zu basteln usw., in der Lage sind Bakterien zu züchten wo High Tech Labors vorrausetzung sind…

  131. Sarina sagt:

    Ich denke wir sollten lieber schauen, wovon sie ablenken wollen mit diesem EHEC, denn dieses laute Klappern über irgendeine Pandemie hatten wir ja schon zu Genüge und inzwischen sollten wir gelernt haben, dass es meist nie so heiß gegessen wird wie gekocht. Aber der Impfstoff war ja meist das Gefährliche, oder Geldbringende, oder auch einfach nur der Fakt, das Volk in Angst und Panik zu halten, oder mehr Kontrolle zu haben … was auch immer!

  132. Spielverderber sagt:

    Moin,

    kann nicht alle Komms lesen, deshalb Sorry wenn´s schon hier steht.

    Hab diese eMail bekommen.

    http://www.jim-humble-mms.de/

    Auf die Laufschrift klicken.

    Und denkt daran, net bekloppert machen lassen:-)

  133. Woelfle sagt:

    @ Spielverderber 145.

    Danke für Deinen Link. Ich bin echt froh, dass ich MMS immer zuhause habe.

    Schau mal den Link an:
    http://www.lifegen.de/newsip/shownews.php4?getnews=2011-05-29-5010&pc=s02

    Ein Kommentar von Deinem Link führt dorthin.

  134. endoftime sagt:

    mal anders gedacht. wenn dieser virus ein versuch ist etwas wirksames für ne pandemie zu finden

    laut ladepapieren sollen ab köln 1600 gurken mehr gewesen sein bei der ladung. gesehen gerade bei RTL punkt 12. es soll die ladung angeblich um einige hundert kilo schwerer geworden sein.

  135. rumpel sagt:

    Kein Virus. Escherichia coli ist ein sehr weit verbreiteter, bakterieller Organismus. Deshalb wird es keine Impfung geben.

    Jeder Mensch hat ein unterschiedlich schwaches oder starkes Immunsystem. Weshalb sich der Ausbruch (resp. die “Inkubationszeit”) einer bakteriellen Krankheit deutlich unterscheiden kann.

    Ich denke, dass die Betroffenen zur gleichen Zeit an der gleichen Quelle kontaminiert wurden.

    EHEC wird so schnell in Vergessenheit geraten wie jede andere “Pandemie”.

    “Biological Warfare” halte ich dennoch für nicht ausgeschlossen, man hat in der Vergangenheit auch regional Salmonellen-Erreger in Trinkwasser-Reservoirs gepackt und ich möchte nicht wissen was sonst noch (MRSA).

  136. 8sam sein sagt:

    Phantom “”Ehec”” nur in Deutschland, dem Land der Dichter und wo sind die Denker gebliebenß?

    Die Krankheitsindustrie sollte lieber Krimis schreiben, dann richteten sie weniger Schaden an!

    http://info.kopp-verlag.de/video.html?videoid=437

  137. Yadahaddu Iriwadschi sagt:

    Mal was Lustiges zu EHEC

    Es soll Leute geben, (habe ich aus dem Bekanntenkreis gehört) die nehmen Gurken zu sich GEGEN Diarrhoe. Rektal, nicht oral.

    http://www.der-postillon.com/2011/05/das-wort-zum-sonntag-124.html

  138. ring of fire sagt:

    Viele Probleme sind hausgemacht: E coli 157

    Barbara Kowalcyks Sohn starb an einer E.Coli Vergiftung, nachdem er einen verseuchten Hamburger gegessen hatte.Nicht nur, dass die Art der Produktion von Lebensmitteln die Tiere unnötig leiden lässt, sie ist auch gesundheitsschädlich: Der Erreger Escherichia coli O157:H7 verursacht in den USA jährlich 73.000 Erkrankungen und 61 Todesfälle. Der Erreger der Krankheit stammt von Wiederkäuer, vor allem von Rindern. Er kann mit der Nahrung, insbesondere mit rohem Fleisch oder Rohmilch, Rinderhackfleisch, Salami oder Mettwurst, in den menschlichen Darm gelangen. Weitgehend unbekannt ist, dass nur die Tiere eine gefährlich erhöhte Zahl an E coli 157 Bakterien im Darm haben, die mit Mais oder Weizen gefüttert wurden. Kühe wurden von der Evolution darauf getrimmt, ihre Lebensenergie aus Gras und Heu zu gewinnen. In der konventionellen Landwirtschaft wird den Kühen Mais verfüttert, damit sie schneller wachsen und mehr Fleisch produzieren – wenn sie nicht sogar gezwungen werden Tierkadaver zu fressen, was in Europa nach dem BSE-Skandal verboten wurde.

    quelle:http://www.3sat.de/page/?source=/ard/sendung/151494/index.html

    im film food inc. wird dieses thema erwähnt.
    die tiere werden praktisch nur noch mit mais ernährt.
    dies ist gegen die natur und deshalb rächt diese sich jetzt.
    ein bisschen mais schadet nicht! aber nur noch mais eben schon!

  139. ring of fire sagt:

    es gibt aber auch noch ein anderes problem. die biogasanlagen. das sind richtige brutbecken für die bakterien. darin vermehren sich dann die coli’s wunderbar. ausserdem werden in diese biogasanlagen auch schlachtabfälle und tierkadaver geschmissen. ich weiss nicht wer auf die idee gekommen ist aber einem gesunden hirn kann die nicht entsprungen sein. soviel steht fest, wenn die ganze suppe dann so richtig vergärt ist wird sie ordentlich püriert und auf die felder ausgebracht. die tiere welche dann auf diesen wiesen weiden erkranken an botulismus (was für ein zufall aber auch). die tierärzte, welche diese tiere dann behandeln erkranken ebenfalls daran. in unserer gesunden und fortschrittlichen schweiz weiss ich von 4 tierärzten, die wegen botulismus in behandlung sind.
    grundsätzlich ist das alles ein produkt der globalisierung. dadurch entsteht preisdruck auf die produzenten.

  140. Woelfle sagt:

    Nur mal laut gedacht:

    Ob nun an ehec etwas dran ist oder nicht …

    Was ich aber nun schon seit fast zwei Wochen beobachte und wahrnehme, ist im Bekannten- und Verwandtenkreis Menschen, die mir ständig erzählen, sie hätten so starken Durchfall. Und dabei handelt es sich nicht um einen oder zwei Personen, sondern wirklich vielen.

    Gerade gestern schrieb mir eine Tante, dass sie sich nicht gemeldet hätte, weil sie zuhause alle den fliegenden Otto gehabt hätten und mein Onkel sogar mit hohem Fieber und Schüttelfrost (kein ehec).

    Ich frage mich, ob es da irgendwelche Zusammenhänge in irgendeiner Form gibt …

  141. Dave2603 sagt:

    Man darf aber das Wetter nicht vergessen Woelfle…
    Dieses Warm/Nass/Kalt gewechsel mit den vielen Pollen setzt vielen zu…

    Und: Allein der Glaube an ehec – obwohl es nur eine Simple Erkältung o.ß ist, lässt Sympthome erscheinen die nicht typisch sind.

    Aber, gerade bei dem derzeitigem Wetter ist Durchfall ganz normal. Einfach viel trinken. ( Wasser ) tut mans nicht verschleppt man den Wasserverlust wegen des Durchfall’s

  142. Woelfle sagt:

    Ja, Dave, das ist schon gut möglich, dass es einfach völlig normal für die Jahreszeit ist. Aber man wird halt immer gleich hellhörig … zumal es mir selbst ja gut geht ;-)

  143. Dave2603 sagt:

    Dann müsste man sich eig. im Umkehrschluss genauso Sorgen machen wenn man vieles hört und es einem aber selbst gut geht. Soll heißen: ßber 10 Jahre hatte ich nichtmal ne erkältung… Einzige was ich mache ist: Nasenspühlung, und gesund mampfen :D

  144. Sarina sagt:

    Dave2603

    …hihi … und glücklich sein … das lässt Dich auch gesund bleiben ;-)

    Grüßle
    Sarina

  145. Dave2603 sagt:

    Glücklich bin ich nie. Ich lebe den Moment und jut iss – scheint zu helfen :-)

  146. Woelfle sagt:

    @ Dave 2603 156.

    Lach … stimmt … ist bei mir ähnlich, nur anstatt der Nasenspülung schlürfe ich ßl :-)

    Und was das Glücklichsein angeht … so werde ich erst dann glücklich sein können, wenn keine Pflanze, kein Tier und kein Kind mehr weint.

  147. Yadahaddu Iriwadschi sagt:

    Erkältung ß
    Nö sind ganz normale Klimaanlagen erscheinungen.
    Die scheisdinger gehören einfach verboten.
    (jetzt ned wegen Stromverbrauch sondern weil es reine Bazilleschleudern sind)
    Oder wenigstens vorher reinigen.

  148. Dave2603 sagt:

    Yadahaddu – niemand hat eine :P
    Darum geht’s

  149. Dave2603 sagt:

    Besser ausgedrückt: Die Pollen und der Glaube durch die Panikmache verschlimmert so manch harmlose verschnupfte Nase.

  150. Yadahaddu Iriwadschi sagt:

    Mann braucht auch keine selber zu haben.
    Jedes Geschäft hat eine und die Laufen Sommer wie Winter.
    Und Pollen naja. :-) Auch so eine sache ob das wirklich immer Pollenallergien sind Hmmmmm.

  151. Woelfle sagt:

    @ Yada

    Das mit den Pollen ist so eine Sache. Ich dachte auch mal, ich hätte eine Pollenallergie. Die Tests ergaben aber nix. Dann schob ich es auf meine Fellnasen … auch hier waren alle Tests ohne Befund.

    Dann habe ich selbst beobachtet … und siehe da … immer wenn irgendwelche weiße Streifen am Himmel waren und diesen zusossten, war ich am niesen und mir lief das Wasser aus der Nase. Ich habe also keine Pollen- oder Tierhaarallergie, sondern schlicht und einfach Chemtrailenergie !

  152. Dave2603 sagt:

    Kann nur sagen: Nasenspühlung machen. Mit Kamille oder Meersalz wenn die Nase einfach nur läuft wie Wasser. Beste was gibt. Seitdem ich dass mach:

    1. Kaum mehr Kopfschmerzen
    2. Keine Juckende Fresse
    3. Man pennt einfach besser

    Zumal Taschentuch bzw. das schnaufen “ungesund” ist. Soll man nicht machen.

  153. Frank H. sagt:

    hallo. Und hier die neusten infos zum gurkenstreit.
    Laut Presseticker aus den MSM ist nun festzuhalten das dieser bisher harmlose jetzt plötzlich zum Killer mutierte Darmerreger nicht von den spanischen Gurken stammt.
    Das Ganze entwickelt sich zu einer Bin laden Story bei der am Ende ausser bedauerlichrweise mehreren Toten keiner wissen wird woher das mutierte Killervirus kommt. Offenbar versucht man schon wieder etwas zu verharmlosen?
    Es bleibt sogar der Verdacht zurück das es ein Bioanschlag sein könnte – jedoch kein Fäkaliendjihad Herr Ulfkotte!

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/0,1518,765940,00.html

  154. sunshine sagt:

    Angst vor dem Dschihad Salat , ein Artikel vom letzten Jahr .

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,736112,00.html

  155. expat2001 sagt:

    Bom dia,
    nachdem ich im Radio die Meldung gehört habe, das nun mittlerweile auch Portugal seinen Killerkeim hat (In Funchal/Madeira ist ein Mann erkrankt, natürlich nachdem er in DE gewesen ist), und als ich im Fernsehen sah, wie ein Deutscher Bauer sein Salatfeld umpflügt, kam mir der Gedanke: Was wäre, wenn diese EHEC Geschichte nur dazu dienlich wäre, um mit Cäsium und Jod kontaminiertes Gemüse zu vernichten? Abraço Ralph

  156. Dave2603 sagt:

    Das geile heute wieder, nachdem ich Kippen am Büdchen holte, titelte die Express ( rofl ) : Ehec nur in Deutschland…

    Jaja tolle recherche, die Bild Formuliert fast genauso, so nach dem Motto: Nur Deutschland sei Schuld.

    So, wie war das nochmal mit Celente? Das jeder Staat in der EU sich gegenseitig bekriegt.

    UND was wird gerade gemacht?

    1. Schuld den Spaniern geben
    Konsequenz: Spanien ist sauer auf Deutschland.

    2. Griechenland ist ja sowieso gegen Deutschland.
    Konsequenz, das selbe.

    3. Nun wird die Schuld auf Deutschland geschoben und deren Behörden und Merkel nimmt diese öffentlich in Schutz…

    Dazu die Terrorwarnung und der ganze dreck da in Afganistan… wer kann sich da 1:1 zusammenzählen?

    Portugal ist ggü. dem Deutschen genauso wie der Spanier…

    So schauts aus… geputscht wird ohne ENDE! Und die Bauern gehen durch solche scheisse einfach nur kaputt, existenzen gehen zu Bruch…. scheiss regierung…

  157. Dave2603 sagt:

    Achja, die Islamhetze kommt ja auch noch dazu… joa… kann ja nimmer lang dauern nech…. -.-

  158. Sarina sagt:

    expat2001

    Diesen Gedanken hatte ich auch schon, aber bis jetzt noch keine brauchbare Antwort erhalten. Außerdem kommt hinzu, dass es ja schon seit Wochen nicht ordentlich regnet. Wollen die vermeiden, dass die Strahlung aus Fukushima bei uns abregnet?
    Hm … aber eigentlich kümmert die das ja sonst nicht …. komisch ß?

    Grüßle
    Sarina

  159. expat2001 sagt:

    @Sarina
    Olá, hier in Portugal regnet es wesentlich mehr als in vorigen Jahren. Bin gerade dabei, einen Artikel für Cheffe zu schreiben (weiss er noch nicht). Kurzum: Dominanter Südwind, Gewitter, heftige Regenfälle…aber was ich komisch finde, das Wasser nässt den Boden nicht so vie früher. Klingt absurd, aber seit einiger Zeit geht mir das nicht mehr aus dem Kopf. Ich habe einen schönen grossen Garten mit Gemüse und so, aber muss ständig giessen trotz Regen. Zucchini, die sonst innerhalb eine Tages um das doppelte wachsen, dauern nun wesentlich länger. Und so weiter, und so fort. Meine Frau & Kinder sind ständig Müde. Ich mache gerade an mir einen Selbstversuch mit Ahorsirup/Natriumbicarbonat und merke bereits SEHR positive Veränderungen an mir. Also zurückkommend auf meine Theorie, ja ich denke es hat was mit Radioaktivität zu tun. Abraço Ralph

  160. Dave2603 sagt:

    @Ahorsirup/Natriumbicarbonat

    Jutes Zeugs. Auch zum Abnehmen hervorragend :)
    Empfehle ebenfals, damit den Magen/Nieren zu entgiften, also 1 tag lang auf nüchternden Magen nehmen… bzw. Das Bittersalz verwenden. :)

  161. Irmonen sagt:

    Das Milieu ist alles, die Mikrobe nichts”
    EHEC, Epidemie und kein Ende:

    Das Milieu….
    http://de.wikipedia.org/wiki/Claude_Bernard_(Physiologe)

    � Max von Pettenkofer schluckte als 74-Jߤhriger 1892 eine Kultur von Cholerabakterien. Er erkrankte nicht. Trotzdem erwies sich die Ansicht seines wissenschaftlichen Kontrahenten Robert Koch ߼ber die bakterielle Ursache dieser Erkrankung als richtig.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Selbstversuch
    Die Mikrobe ist nichts, das Milieu ist alleshttp://de.wikipedia.org/wiki/Max_von_Pettenkofer

    ….und es stellen sich mir folgende Fragen, ß?berlegungen:

    Haben sie Genug Magensߤure um Keime wegzuverdauen? oder schon einen Magen-Sߤureblocker eingenommen, oder zu wenig aggressive Impulse – psychologisch gesprochen.

    Warum ß¼berwiegend Frauen erkrankt sind? Was ist mit der Immunabwehr, der Darmflora, der Magensߤure, den wichtigen Mineralstoffen und Spurenelementen z.B. Zink, Eisen, Kobalt, Selen (Deutschland ist Selenmangelgebiet) (Frauen haben wegen der Menstruation oft einen niedrigen Eisenspiele), das Gesamtweiweiß? im Blut, das Hinweise auf zu wenig Eiweiß?aufnahme geben kann wenn an der unteren empfohlenen Blutspiegel-Grenze und auch etwas darunter, klinisch nicht relevant aber naturheilkundlich gesehen doch, weist dann auch auf zu wenig Immunssubstanzen hin.

    Die Erkrankten haben besonders viel Gemß¼se roh gegessen, Vegetraier, oder ß¼berweigend vegetabil? also “gesund gelebt” und doch erkrankt, was lߤuft da schief? und genug gesundes, vollstߤndiges Eiweiß? = die essentiellen Aminosߤuren aufgenommen, die der K߶rper nicht selbst herstellen kann. Und seit kurzem entdeckt, Vit D ist fß¼r das Immunsystem hochbedeutsam, also Sonne, Fisch߶l. Fß¼rs Gemß¼se verdauen braucht man auch keine wesentliche Magensߤuremenge, d.h. Bakterien k߶nnen leichter in den Darm gelangen…..

    Und eine ß?berhygiene also fehlende Auseinandersetzung mit Keimen, zuwenig Bewegung und Sport, fehlende Abhߤrtung, man fߤhrt mit dem Bus zur Schule oder wird von Pappi/Mammi gefahren, fß¼rher ging man locker ne 1/2h bis 1h zu Fuß? heute nicht mehr zunutbar.
    http://www.strunz.com/news.php?newsid=1083&tag=Immunsystem&ab=0
    http://www.strunz.com/news.php?newsid=1011&tag=Immunsystem&ab=0

    Und der unsߤgliche Maseneinsatz von Antibiotika in der Tiermast mit unabwendbarer Resistenzentwicklung von Keimen in schnellem Tempo.

    Es reicht nicht aus “DIE INFEKTIONSQUELLE” fß¼r den EHEC-HUS Keim zu finden, ohne sich all die anderen Fragen zu stellen, als auch die, wie kommt es zu epidemiartiger Verbreitung von Keimen, weshalb werden die Menschen, trozt “hoher Zivilisation” so schnell, so schwer krank!

  162. Sarina sagt:

    Dave2603

    …echt … zum Abnehmen auch? Muss dringend ein par Kilos loswerden ;-) Kannst noch mal beschreiben wie ich das einnehme? Wo bekomme ich Natriumbicarbonat her … Apotheke?

    Grüßle
    Sarina

  163. Irmonen sagt:

    @ 175 äh – weshalb überträgt sich der Komm jetzt in dieser seltsamen Schreibweise mit Zahlen statt Buchstaben?
    Vit. D; dann heißt es Sonne und Fischöl, (Schreibweise ist ja kaum zu entschlüsseln

  164. aduado sagt:

    alles mehr als seltsam.
    auch bei uns kippen sie tonnenweise frisches gemüse auf den müll. (österreich)

    bei der such nach dem keim müssen die ärzte tief ins privatleben der infizierten gehen.
    aha warum?

    Der in Deutschland grassierende EHEC-Keim hat mittlerweile einen Namen: O104:H4. Wissenschaftlern gelang es am Donnerstag, das Erbgut des bisher völlig unbekannten Escheria-Coli-Bakteriums zu identifizieren. Doch damit ist noch immer nicht die Frage geklärt, woher der Keim stammt. Und erst wenn die Quelle gefunden wurde, können auch die Neuinfektionen gestoppt werden. Doch die Suche gestaltet sich äußerst schwierig. Die angewandten Methoden erinnern an die aus TV-Serien, ßrzte und Wissenschaftler müssen tief ins Privatleben ihrer Patienten eindringen.
    http://orf.at/stories/2061716/

    auf den märkten sind plötzlich alle gurken aus der türkei.
    wie gesagt, ich blick da nicht ganz durch.

  165. Irmonen sagt:

    @ 176 ja Natriumbicarbonat kannste aus Omas Backschublade rausholen = Natron

    wenn dann empfehle ich dir eine Mischung aus verschiedenen basischen Minalien z.B. Blurichs vital oder Basica.
    Da hast du außer Natrium noch Kalium, Magnesium Calcium….und wichtig nur zwischen den Mahlzeiten in genügendem Abstand, 1h nach und 1/2h davor, einnehmen sonst neutralisierst du die Magensäure und dann freut sich der EHEC dass er so gut durchschlüpfen kann in den Darm….

  166. expat2001 sagt:

    @Dave
    Wusste ich auch nicht, dass das Zeugs auch zum Abnehmen gut ist. Würde mich auch interessieren, wie’s geht.
    Ich nehme es Frühmorgens gleich nach dem Aufstehen.
    @Aduado
    Da gab’s doch auch die Meldung, dass der Vitamin- und Mineralstoffgehalt in frischem Gemüse seit den 70ern um die Hälfte zurückgegangen ist, da das Wachstum beschleunigt wurde. Ich bin von meinem selbstgezogenen Gemüse immer Pappsatt. Werde morgen Früh mal auf den Markt gehen, laut Gurken, Salat und Tomaten kaufen und Stante Pedes essen! Abraço Ralph

  167. Lilly sagt:

    Bei der EHEC-Seuche fällt mir auch das Notfallmedikament HES ein, das wohl fast grundsätzlich genutzt wird. HES kann im schlimmsten Fall Nierenversagen verursachen.

    Ich hatte vor einiger Zeit einen komplizierten Bruch, der operiert werden musste und habe seitdem (nach Monaten!immer noch) Probleme mit der Haut rund um die Operationsstelle (die Haut hat einen Zusammenhang mit den Nieren).

    Als ich diesen Film sah:

    http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/visite/medizin/herz-kreislauferkrankungen/hes101.html

    war mir klar, dass ich HES während der OP bekommen hatte.

    HES soll kreislaufstabilisierend sein und ich könnte mir vorstellen, dass man bei der EHEC-Erkrankung Probleme mit dem Kreislauf hat.
    Es ist allerdings eine Vermutung von mir.

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-76121103.html

    LG

  168. Yadahaddu Iriwadschi sagt:

    “”auf den märkten sind plötzlich alle gurken aus der türkei.
    wie gesagt, ich blick da nicht ganz durch.””

    Gibt es einen besseren Einstieg für die Türkeiß
    Vieleicht waren es die Türken, :-)

    Mann Mann die haben doch alle ein Ei am wandern.

  169. Vandenberg sagt:

    ..das ganze ehec-gedöns nimmt komische züge an find ich..
    aber so wie es aussieht, werden e.colis familienmitglieder bei allem möglichen verwendet, ich sag nur “monsanto”:

    http://www.gmo-compass.org/eng/glossary/
    einfach mal bei E wie e.coli klicken…

    Could Genetically Modified Crops be causing E-Coli Contamination? http://farmwars.info/?p=3570

    und ja, die links sind alle auf englisch, auch die nachfolgenden. google übersetzer hilft.

  170. Vandenberg sagt:

    http://www.dailymail.co.uk/sciencetech/article-http://www.dailymail.co.uk/sciencetech/article-1390439/Flying-bacteria-blame-bad-weather-scientists-claim-finding-microbes-hailstones.html#comments
    und
    http://www.physorg.com/news168617211.html

    längerer artikel auf deutsch hier, da sind auch die links her:

    Chemtrails ß?Offiziellß?: Bakterielle Und Chemische Kriegsführung Unter Dem Vorwand Der Inexistenten Globalen Erwärmung
    http://euro-med.dk/?p=23140

  171. Vandenberg sagt:

    und noch ein bisserl was zum drübernachdenken:

    EHEC: Krebsbekämpfung mit genmanipuliertem Darmbakterium Enterohämorrhagische Escherichia (E. coli)
    http://www.radio-utopie.de/2011/06/03/ehec-krebsbekampfung-mit-genmanipuliertem-darmbakterium-enterohamorrhagisc…he-escherichia-e-coli/?utm_medium=twitter&utm_source=twitterfeed

    Bundesinnenministerium rechnete schon 2006 mit EHEC-Terroranschlag
    http://www.lifegen.de/newsip/shownews.php4?getnews=2011-06-01-5910&pc=s02

    Aus dem Reagenzglas: EHEC ist ein “neuer super-toxischer” Stamm
    http://www.aerztezeitung.de/news/article/657487/ehec-neuer-super-toxischer-stamm.html

    klar, sind alles unterschiedliche stämme von e.coli – aber wer weiss, was da in nem labor wieder zammgebastelt wurde oder auf natürlichem wege schief lief?

  172. Lilly sagt:

    @ 184 185 Vandenberg
    Was Du da rausgekramt hast, ist ja wie ein Gruselkabinett der besonderen Güte…

    Entweder sind die Viecher dann noch aus einem norddeutschen Labor ausgebüchst oder
    es wurde ein “Feld”versuch gestartet oder
    es war wie bei Professor Terua Higa und EM: anscheinend wirkungsloses Material wurde aus dem Fenster auf die Wiese (in den Bach) gekippt.

  173. stupido sagt:

    186 Lilly

    “Entweder sind die Viecher dann noch aus einem norddeutschen Labor ausgebüchst oder…”

    Dazu ein Kommentarauszug aus http://meta.tagesschau.de/id/49646/ehec-forscher-hoffen-auf-durchbruch#comment-398980

    >>Wie gefährlich das sündhaft teuere Experimentieren mit den veränderten Mikroorganismen für die Kontaminierung der Umwelt ist, zeigen die Aussagen des Veterinärmediziners Lothar Wieler vom Institut für Mikrobiologie und Tierseuchen an der Freien Universität Berlin:

    ß?Wenn Sie einen Impfstoff erforschen, müssen Sie mit gentechnisch veränderten Organismen arbeiten. Ein Tier, das so etwas gespritzt bekommt, können Sie für nichts mehr verwenden, es muss komplett entsorgt werden.ß?

    Die Zeit: Das Biolabor auf der Insel Riems bei Greifswald des Friedrich-Loeffler-Instituts experimentiert mit solchen Impstoffen.

    Es scheint, daß es hier unmittelbare Zusammenhänge gibt, denen man nachgehen sollte. Im ganzen Ausland ist diese Mutation nicht aufgetreten.<<

    http://www.tagesschau.de/inland/ehec228.html

  174. Irmonen sagt:

    noch mal einfach so nachgedacht:

    mit Hilfe eines chinesischen Forschungszentrums wurde der EHEC-HUS Keim genau auch in den Gensequenszen analysiert. Er sei ein neuer Keim so noch nicht dagewesen. E.coliStämme die eine HUS Symptomatik machen hat es aber bisher schon gegeben.

    Nachdem es sich bei den Ifetkionen nun um einen einzigen genetisch identischen Stamm handelt, kann es nur eine Ursprungsquelle geben!!!!!!!
    Entweder ein einziger Bauernhof mit seinen Mist produzierenden Viechern und der Mist wird dann auf die Gemüsefelder aufgebracht
    oder
    in einem Spezial Labor gezüchtet, dann kommt im Grunde nur ein Biowaffenlabor in Frage. So ein Keim läßt sich z.B. via VIP-privat-Jet, Geheimdinst-Militär-Jet, locker auch über den Atlantik transportieren und dann verbreiten.

    Die praktische Umsetzung der Verbreitung wäre die nächste wichtige Frage, dazu fehlen mir, falls im Gemüsehandel ausgebracht, logistische Kenntnisse des Gemüsehandels um darüber zu spekulieren.

  175. Irmonen sagt:

    188 und eigene persönliche Erfahrung mit “Biowaffe Krankheitskeim in Anwendung”

    ich war zu einem freiweilligen Arbeitsaufenhtalt auf der Rashneespuram Ransh in Oregon. Damals war eine Sheela die Ober-Sekretärin und Leiterin der Ranch. Als die gesamte Geschichte sich auflöste arbeitete ich gerade in einem Labor des kleinen Krankenhauses als MTLA.
    Ich kann mich noch gut erinnern, nachdem Sheela mit Freunden so plötzlich geflohen waren, dass dann aus einem geheimen Labor, das weit abseits in einem Gebäude bei den Häusern/Unterkünften der “Führungselite” lag, Labormaterial auftauchte dass dann in das Labor abgelierfert wurde, wo ich gerade arbeitete. Als MTLA habe ich ja auch gründlich Mikrobiologie gelernt und weiß was man dazu an Geräten und Material braucht.
    Es stellte sich dann später heraus, dass Sheele und Mitstreiter in einem Nachbarort einen mirkobiologischen Anschlag durchgeführt hatten um Wahlen zu maipulieren. Es sollten möglichst viele Wähler ausgeschaltet werden mittels (Typhus)Erkrankungen.Sheela wurde in USA zu einer Gefängisstrafe verurteilt.
    Das war nun nicht mal besonders professionell,eher laienhaft, im Verleich zu Biowaffenspezialisten…..

    Sheela met with senior Rajneesh leadership where she and another senior member named Puja discussed “bacteria and other methods to make people ill”.[27] According to the mayor of Rajneeshpuram, KD, Sheela stated “she had talked with the Bhagwan about the plot to decrease voter turn out in The Dalles by making people sick. Sheela said that Bhagwan commented that it was best not to hurt people, but if a few died not to worry.”[27] KD was short for Krishna Diva, the organization’s internal name; the mayor’s real name was David Berry Knapp.[27] Ma Anand Puja was a nurse who was a trusted assistant to Sheela; Puja did not spend significant time with other members of the Rajneesh organization.[34] Puja’s real name was Dianne Y. Onang.[33] Sheela and Ma Anand Puja discussed using other biological agents including Salmonella typhi, which causes typhoid fever, before settling on Salmonella typhimurium.[34][35] Sheela and Puja rejected Salmonella typhi as the biological agent of choice because they thought that an outbreak of typhoid fever would bring too much unwanted attention to their efforts.[36] They obtained the salmonella from the American Type Culture Collection.[36][37]
    http://en.wikipedia.org/wiki/Ma_Anand_Sheela

  176. Dave2603 sagt:

    @ Ko. 176 @ Sarina,

    Statt den Natriumbicarbonat nimmst Du ganz am anfang, wenn Du anfangen möchtest, ersteinmal Bittersalz. Sprich eine Entgiftung und abführung von möglichen Schadstoffen/Steinen aus Leber und Nieren.

    Dazu das Video hier zur besseren Erklärung:
    http://www.alpenparlament.tv/playlist/109-leberreinigung-auf-natuerliche-weise

    Wenn Du das gemacht hast, fängste dann an dich schlau zu machen, was für einen Stoffwechsel Du hast. Also während Du die Leberreinigung machst, und danach normal isst, wie immer, beobachtest Du einfach, an welchem Tag ( Morgens/Abends ) Du mehr wiegst.

    Wiegst Du Morgens mehr, als Abends, so hast Du einen Stoffwechsel, der jegliche Nahrung am Abend am besten verarbeiten kann. Wiegst Du aber am Morgen weniger als am Abend so hast Du einen, wo Du Morgens, richtig dick reinhaun kannst, gegen Abend aber nicht soviel essen darfst.

    Ich z.B kann Morgens unheimlich viel Essen, das wird fast restlos verbrannt in Energie. Esse ich aber Abends mal dick, mit Steak oder sonstigen, dann tut sich mein Stoffwechsel schwer und setzt an.

    Deswegen esse ich Morgens bis zu 4 Brötchen 2-3 Kaffee ( Frisch gemahlten. ) und am Abend ess ich wie ein Bettler.

    Morgens wie ein König, Mittags wie ein kaiser, und Abends wie ein Bettler allerdings esse ich jetzt mittags garnichtsmehr. Keine Zeit und hab eh nen empfinden Magen.

    Hab jetzt innerhalb 10 Wochen ca 10-11 Kilo abgenommen. ABER: Auf NICHTS verzichtet… mal ein Stück schokolade ( Glückshormone haha ) oder mal nen Bierchen oder mal ne Bratwurst, sofern man sich dran hält wie der Stoffwechsel tickt.

    Will man aber nun gezielt abnehmen, wo man nach 2-3 Monaten 40 Kilo runter haben will ohne einen Jojo effekt zu haben, nimmt man Sprudelwasser, Pfeffer, Ahornsirup ( Originalen aus den USA )
    Bekommt man auch hier.

    Bissle Salz und mischen. Am besten ist milde Kohlensäure, kann aber auch komplett ohne sein.

    Und das trinkst Du 2-4 liter am tag, soviel Du eben möchtest. Und erst recht immer dann gute Schlücke nehmen wenn der Hunger sich meldet.

    gewöhnungssache.

    Weniger essen auch von den Portionen her, und als ausgleich das gesöff mit dem Ahornsirup.

    Man muss eben nur wissen, verbrennt mein Körper jetzt Morgens bis zum Mittag rein besser oder erst Abends zu Bett gehen… hat man das raus indem man sich wiegt auf nüchternen Magen ( Abends sowie Morgens ) gehts wunderbar..

    Aber lieber langsam abnehmen, dann schlafft die Haut auch nicht :)

    Hoffe ich hab jetzt nix vergessen bin einwenig im Stress, ansonsten einfach fragen wenn was sein sollte.

  177. Sarina sagt:

    Dave2603

    Wow … ich danke Dir sehr. Den Trick mit dem Morgens- oder Abendsstoffwechsel kannte ich noch nicht. Ich wiege Morgens auch weniger als Abends, habe es aber wegen meiner Familie immer eher so gemacht, dass ich Abends warm und viel gegessen habe und morgens eher wenig. Also genau falsch. Das werde ich jetzt sofort ändern. Wenn ich 6 Kilo abnehme würde das schon reichen. Muss ja keine Bohnenstange werden ;-) Und das mit dem weniger essen ist halt wirklich sehr schwer, wenn man Familie hat. Aber nun weiß ich ja worauf ich achten muss. Danke noch mal!

    Grüßle
    Sarina

  178. Sarina sagt:

    Also ich verstehe es immer noch nicht:

    Diesen EHEC gibt es doch schon seid Jahren und es erkranken oder sterben seid Jahren Menschen daran (laut Tabelle vom Robert Koch Institut). Wieso wird das jetzt so aufgebauscht? Länder beschuldigt? Bio-Terro vermutet? etc ….

    Was ist der verborgene Sinn dahinter?

    Grüle
    Sarina

  179. Irmonen sagt:

    weitere Gedanken, ßberlegungen:

    der neue “Keim” ist laut gentechnischer Untersuchung eine Mischung von überwiegen E.Coli GenAnteilen und einen Teil Shigellen. Letztere sind aber hochgefährliche Infektionskeime (Ruhr)im Gegensatz zu Colis. Colibakterien sind ubiquitär, die überall im Darm bei Tier und Mensch, Fäkalien, Wasser, vorkommen.
    Wie kommt also der Colikeim mit einem Shigella zusammen und bildet eine hochaggressive neue Mischung? und wo?

  180. Dave2603 sagt:

    @Sarina,

    selbe Situation hab ich hier. Klar ist schwer, aber morgens das dann irgendwo rein kriegen bzw Zeitlich das man dort das meiste isst, sodass man bis zum Mittag oder gar Abend wie ich, und das anfänglich mit dem Spudelzeugs überbrückt, damit man Mittags nicht wieder zuviel isst, weil wenn wenn Du genau wie ich, morgens richtig essen kannst, haste schneller wieder Hunger, als ob man nichts gefressen hätte :D

    Wenn Du diesen Hunger, der ja dann gegen spät Mittags kommt, mit dem Sprudel überbrückst oder sogar wenn nicht gefallen ( Grünen Tee, oder Brennessel Tee ) bis zum Abend, dann musst Du Abends schaun, wie viel weniger Du verträglich findest, sollst ja schon nicht mit Hunger ins Bett. Aber so, dass Du Morgens wieder Hunger hast, und zwar richtigen wo Du wirklich viel essen kannst vom Gefühl her. Dann haste genau den Punkt getroffen, weil dann verbrennt dein Stoffwechsel nur pure Energie und setzt kaum an. Kannst also quasi Morgens mächtig sündigen.

    Ist nur reine umsellungssache.. das merkste spätestens nach einer Woche, das Du Morgens viel essen kannst, Mittags eher nur Heißhunger bekommst ( Dafür dann tee oder das Gesöff mit dem Ahornsirup ) Wenn Grüner Tee am liebsten ist: Nimm Xylitol Zucker. Der verhindert das Gefühl auf Süßes, und hat weniger Kallorien bzw 40% weniger als normaler Zucker, ist Diabetis geeignet, und… ist gesund für die Zähne und Magen.

  181. Dave2603 sagt:

    Achja: Versuch langsamer zu essen, nach 30min sendet jeder Magen das Signal: Ich bin voll…

  182. Irmonen sagt:

    @ 195
    und noch weitergedacht:

    kobiniere ich einen ubiqutär vorkommenden Keim – Coli- , der in der Umwelt gut überlebt, mit einem hochaggressiven Keim – Shigellen-, der (Magen)säureresistent ist und bei geringen Dosen schwere Erkrankungen macht, aber in der Umwelt nicht gut überlebt…..

    Shigellenruhr
    Man unterscheidet zwei Verlaufsformen, eine toxische Bakterienruhr, die dem Paratyphus ähnelt, und eine leichtere, welche der infektiösen Gastroenteritis ähnelt.
    Die toxische Bakterienruhr ist charakterisiert häufige blutig-schleimige Durchfälle, Fieber, Appetitlosigkeit, Abgeschlagenheit, Bauchschmerzen/Koliken, heftige Tenesmen. Der große Flüssigkeits- und Elektrolytverlust und die Aufnahme von Bakterientoxinen stellen die größte Gefahr dar, durch die es zur Exsikkose, Nierenversagen, Kreislaufkollaps, Krämpfen und Koma kommen kann.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Bakterienruhr
    http://www.kreis-offenbach.de/media/custom/350_514_1.PDF?1285245546
    sehr geringe Infektionsdosis (ca. 200 Bakterien), da die Erreger relativ säurestabil sind (Magenpassage)! ß? penetrieren Darmmukosa vor allem des terminalen Ileums und des Kolons ß? Nekrosen ß? ausgedehnte Ulzerationen ß? Blutungen, Tenesmen
    Shigellen haben eine geringe UmweltreisitenzShigellen (besonders S. dysenteriae) haben eine geringe Umweltresistenz und sterben in der Außenwelt schnell ab
    http://www.laborlexikon.de/Lexikon/Infoframe/s/Shigellen-Antikoerper.htm

  183. Silver Rock sagt:

    http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,grossbild-332977-287944,00.html

    ich sags doch unser daniel… der hat bestimmt wieder die finger drin gehabt

  184. Dave2603 sagt:

    Leute, wenn mir selbst ßrzte die ich in meinem ICQ habe, und sogar ein Prof. sagt: Das ist nur wieder Panikmache, dann braucht man zu diesem Thema garnichts beitragen… das ist nur heiße Luft.

  185. Silver Rock sagt:

    ich hab ne heiße spur:
    Greenpeace-Aktivisten versuchen schon seit Jahren, die von Laboratorien gefangenen Bakterien zu befreien. Die befreiten Bakterien werden dann auf Greenpeace-Tagungen durch Vertilgen vor erneuten Gefangennahmen beschützt.

    http://www.greenpeace.de/themen/chemie/nachrichten/artikel/pestizidbelastung_keine_verbesserung_bei_salaten-1/

    ;-)

  186. EHEC: Krebsbekaempfung mit genmanipuliertem Darmbakterium Enterohaemorrhagische Escherichia (E. coli):

    http://www.radio-utopie.de/2011/06/03/ehec-krebsbekampfung-mit-genmanipuliertem-darmbakterium-enterohamorrhagische-escherichia-e-coli/

    demnach passt ja die panik-bioterror-website “lifegen.de” (was hier schon valinkt wurde…) wundabar zum artikel…und dem innenministerium…

Hinterlasse eine Antwort