Syrien: Deutliche Worte aus dem Kreml

Offensichtlich hegt die NATO auch den Plan, in Syrien direkt mit dem Feldzug weiter zu machen. Auch dort wird von einem Atomprogramm gesprochen und über die Gräueltaten durch Assad berichtet. Mit Syrien verhält es sich allerdings etwas anders als mit Libyen und es kommt ein ordentlicher Gegenwind aus Moskau.


Zum einen hat sich Moskau bereits verschnupft darüber gezeigt, dass in Libyen weit über die UN-Resolution 1973 hinausgeschossen wird und des weiteren hat Russland auch direkte Verbindungen nach Syrien. Der Sprecher des russischen Außenministeriums machte deutlich klar, dass Russland einer Resolution gegen Syrien eine Absage erteilen werde.

Auch mit dem Iran hat Syrien ein sehr enges Verhältnis und natürlich auch mit China, die Russen besitzen einen Marinestützpunkt dort. Das könnte einer der Gründe sein, warum dieser Resolutionsentwurf derart freundlich verfasst ist, im Gegensatz zu dem für Libyen.

Hierzu in Ria Novosti:

Moskau lehnt Resolutionsentwurf zu Syrien scharf ab

Der Resolutionsentwurf ruft unter anderem zur sofortigen Einstellung der Gewalt in Syrien auf, verurteilt die Verstöße gegen die Menschenrechte dort und fordert Damaskus auf, internationale Beobachter ins Land zu lassen. Laut dem Dokument soll die syrische Führung politische Reformen durchführen und alle politischen Gefangenen freilassen.

Reuters macht darauf aufmerksam, dass das Dokument dazu aufruft, die Waffenlieferungen an Syrien einzustellen, und dabei kein Waffenembargo vorschlägt.

Im Resolutionsentwurf heißt es weiter, dass ß?die Krise innerhalb Syriens durch die Bevölkerung des Landes selbst überwunden werden mussß?.
[…]
Der amtliche Sprecher des russischen Außenministeriums, Alexander Lukaschewitsch, machte am Donnerstag klar, dass Russland jegliche Resolutionen zu Syrien ablehne und die Lage in diesem Land keine Bedrohung für den Weltfrieden und die Weltsicherheit darstelle.[1]

In Polit-Sprech bedeutet eine „scharfe Ablehnung“ bereits eine echte Verspannung. Somit erhebt Russland ganz offen den Finger und sagt „wehe“!

Zu der Marienbasis schreibt Ria Novosti:

Russland will seinen Marinestützpunkt in Syrien beibehalten – Experte

Die Haltung Russlands zum Syrien-Problem lässt sich in erster Linie durch die Notwendigkeit erklären, den russischen Marinestützpunkt an der syrischen Küste beizubehalten, stellt Rudik Iskuschin, Leiter der ständigen Delegation des Föderationsrates (Parlamentsoberhaus) in der Asiatischen Parlamentarischen Versammlung, in einem am Freitag in der „Iswestija“ veröffentlichten Interview fest.
[…]
Zu berücksichtigen sei auch, dass der Westen bemüht ist, den wichtigsten Verbündeten Teherans, Syrien, zu neutralisieren. „Sollte es gelingen, die Syrier in die Knie zu zwingen, so ist dann Jemen dran. Wenn aber diese Welle das Territorium des Irans erreicht, wird die jetzige Destabilisierung in der Region, die durch den ‚arabischen Frühling‘ verursacht wurde, harmlos erscheinen. Russland ist daran nicht interessiert.“[2]

Der gesamte nahe Osten ist ein einziges Pulverfass und die Lunten brennen bereits. Die einzige Frage die sich stellt ist, wie lang sind die Lunten? Der Westen handelt ganz klar gegen die Interessen von China und Russland und diese Beiden werden sich das nicht unendlich mit ansehen. Genau aus diesem Grund muss auch die gesamte Region mit Argusaugen beobachtet werden, hier liegt Potential für einen Krieg.

Carpe diem

[1] http://de.rian.ru/security_and_military/20110609/259404325.html
[2] http://de.rian.ru/world/20110610/259408517.html


19 Responses to Syrien: Deutliche Worte aus dem Kreml

  1. […] Der gesamte nahe Osten ist ein einziges Pulverfass und die Lunten brennen bereits. Die einzige Frage die sich stellt ist, wie lang sind die Lunten? Der Westen handelt ganz klar gegen die Interessen von China und Russland und diese Beiden werden sich das nicht unendlich mit ansehen. Genau aus diesem Grund muss auch die gesamte Region mit Argusaugen beobachtet werden, hier liegt Potential für einen Krieg. ——————————— Artikel auf: infokriegernews.de […]

  2. Patrizia sagt:

    Für den Menschenschlächter Assad wird es eng. Da kann der „tüütsche“ Faschist noch so laut aufheulen und auf den Mafiosi Putin hoffen. Immerhin lässt der JournalistInnen und MenschenrechtlerInnen nur ermorden – weit weg im Kaukasus.
    Der Verbrecher Assad ist da schon ein Stück weiter. Der lässt Kinder zu Tode foltern und bekommt dafür noch Beifall von den Internetfaschisten. Unglaublich traurig.

  3. neolit sagt:

    Es ist eine Unterstellung hier die Schreiber als Faschisten zu bezeichne. Ich selber bin absoluter Linker sogar politisch aktiv. Deine Welt ist zu sehr in Schwarz und Weiß eingeteilt. Keine Frage…Politiker auch Putin sind teils extrem skrupellose Menschen, sonst währen sie nicht da wo sie sind. Aus dem Artikel abzuleiten, dass alle die gegen die Machenschaften der Nato/USA/Israel sind, Faschisten währen, ist doch recht „Blind“.

  4. gradischnik sagt:

    Hallo Patrizia,
    haste Dich verirrtß
    Ich geb Dir mal den für Dich zuständigen Link!!

    http://www.bild.de/

  5. FahrerO sagt:

    Cheffes Beitrag dreht sich doch vornehmlich darum, daß USA´s Bestreben nach uneingeschränkter(!) Hegemonie im Mittelmeer nicht zustandekommen wird. Rußland wird seinen Stützpunkt in Syrien nicht preisgeben, er wäre die letzte nicht-westliche Bastion im Mittelmeer!
    Besondere bedeutung hat dieser, weil er in einem deutlich pro-iranischem Land liegt (Bürgerkrieg hin oder her) und in einem Land, das sein ßl eben nicht in Dollar verkauft sondern in Euro, was einem anderen Despoten schon das Leben gekostet hat.
    Diese Situation stärkt denn auch die türkisch-iranische Beziehung der Türkei (NATO- und potentielles EU-Mitglied), die wiederum den Bosporus freihalten für die Russen.
    Es geht hier um den Iran letztendlich, der wiederum der Dorn im Auge der USA ist, der die vollständige geopolitische/-wirtschaftliche Isolierung Chinas verhindert.

  6. FahrerO sagt:

    Ach ja: von dem russischen Stützpunkt in Syrien wäre es nur ein Katzensprung an israels Küste (vom Norden aus). Iranische U-Booten kreuzen südlich im Roten Meer. Wozu bloß?
    Die halten da USrael in Schach, damit diese nicht die totale Kontrolle über Europa/Afrika/Naher+Mittlerer Osten bekommen.
    Das ist eine ganz ganz heiße Kiste!!

  7. Patrizia sagt:

    @neolit
    Ich weiss, in Ihren Kreise war es der Jude oder die CIA.

    @gradischnik
    Für perverse Möchtegernfolterer

    http://egyptianchronicles.blogspot.com/2011/05/we-are-all-hamza-ali-el-khatib-syrias.html

    @FahrerO
    Bei allem Verständnis für den geopolitischen, „tüütschen“ Sesselstrategen … schreiben Sie doch nicht so einen grenzenlosen Schwachsinn.

  8. Lio sagt:

    So meine Lieben Mitstreiter was habe ich euch vor Wochen ach vor Monaten geschrieben.
    Stuttgart S21 wird gebaut HA jetzt haben wir es.
    Diktatur pur ihr könnt Wählen was ihr wollt das war es.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article13423268/Bahnprojekt-Stuttgart-21-wird-weitergebaut.html

    Alles umsonst Demonstrieren könnt ihr euch sparen nutzt die Zeit sinnvoller.
    UND HßRT AUF WßHLEN ZU GEHEN UND ZWAR ALLE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  9. die Quittung sagt:

    @ Lio….und wenn wir nicht mehr wählen gehen, was soll da besser werden? Die Bürger dieses Landes müssen nur endlich mal aus ihrem Dornröschenschlaf erwachen. Aufhören sich die Zeit mit Blödsinn wie DSDS, X Faktor und Bildzeitung zu vertrödeln. Aufhören ständig nach der Pest die Cholera zu wählen. Wenn es die SPD und die Grünen versaut haben, dann wird wieder CDU und damit auch die lästige FDP gewählt….und der Mist geht von vorne los und wird immer schlimmer. Lasst uns doch einfach mal die Linken wählen. Die Linken zu verunglimpfen als SED-Nachfolge…ist doch lächerlich. Schaut euch doch mal die Geschichte der CDU an. Deutschland hatte sogar einen Bundeskanzler(1966-1969) der früher Mitglied in der Nazipartei war… nun ja. Nicht wählen gehen, geht gar nicht! Auch wenn uns immer mehr demokratische Rechte genommen werden, dieses Recht zu wählen, sollte jeder der bei Verstand ist, wahrnehmen. Im ßbrigen bin ich kein Parteimitglied der Linken, ich bin in gar keiner Partei. Ich suche nur nach Alternativen. Ein Wahlsieg der Linken würde die ganzen Lobbyabhängigen Säcke in den Regierungsparteien ganz schön erschrecken…allein das wärs mir wert. So!!!!

  10. Lio sagt:

    Du hast nicht unrecht besser wird es nicht aber schlechter kann es auch nicht werden .

    Ich Plädiere für WAHLBOYKOTT

    Ich möchte nur damit aufzeigen wenn niemand wählt auch dann läuft alles so weiter mit Sicherheit.

  11. Lio sagt:

    Ich kenne da so jemanden bei den Linken. Shreiben wir es mal so

    Vergiss es !

    Politik ist ein Búisness und dabei ein sehr sehr schmutziges ich behaupte das schmutzigste überhaupt
    und deshalb Wahlrecht hin oder her.
    Meine Stimme bekommt niemand.
    So habe ich in dieser Sache wenigstens ein reines Gewissen wenn sonst schon keins. ;_)

  12. Lio sagt:

    😉

  13. „Offensichtlich hegt die NATO auch den Plan, in Syrien direkt mit dem Feldzug weiter zu machen.“

    Interview mit Nato Chef Rasmussen vom 6.Juni 2011,
    Aussage von Rasmussen: „We have no intension to intervene in Syria!“ Warten wir ab, ob diese Aussage eine Lüge war. Sehr gutes Interview, sie sollten es sich ansehen, sagt Maria Lourdes

    http://www.weltkrieg.cc/nato/chief-rasmussen-live-on-rt-over-libya-video_9eecf2788.html

  14. peng sagt:

    @ quittung 9

    die sind genauso instaliert wie die anderen.

  15. Jim Pansen sagt:

    die Quittung: Die Linken, sind genau der selbe Haufen wie der Rest! Wartet noch ein bissel und wenn die Partei der Vernunft endlich zu wählen bereit steht sollte jeder diese Partei unterstüzen. Warum jemand wählen der nur an der Oberfläche kratzt (Linke,Grüne,SPD,CDU,FDP) wenn es doch eine Partei gibt, die an die Wurzel des ßbels geht. Sag mir welche andere Partei diese Themen schon anspricht welche die PDV sich annimmt.

    Alles was gerade im mittleren Osten passiert ist nur eine vorbereitung für den Krieg gegen Iran und hintenrum gegen China vieleicht auch Russland. All die kleinen Staaten da unten werden doch plat gemacht damit Israel im Krieg gegen den Iran nichts passiert.

  16. strom23 sagt:

    @Patrizia….. Kommentar 7

    Was ist deine Intention? Assads Verbrechen anzuklagen oder auf ganz plumpe Weiße die hier Schreibenden zu diskreditieren?

    Wir hatten hier schon die aberwitzigsten Oberschlauen die sich das Wort Klischee in allen Schubladen ihres Gehirnes immer ganz vorne hingelegt hatten. Wie sonst solllte man sich auch die Welt erklären. Wenn nicht mit vorgefertigten Gedankengängen aus den Mainstream Medien. Solltest du dem Kreis der Antifaschisten angehören so hast du ja schon einen Taktgeber für deine Meinung. Ich empfehle die Vorträge von Daniel Kulla.
    hier wird bestens bedient was du auch schon festgestellt und gut verankert hast JUDEN UND CIA ja das sind die Inhalte der Faschisten aus den alternativen Medien. Dinge wie Curveball, Brutkastenlüge, Comex Manipulation, QE3 und der immense Schuldenstand der EU Staaten sind natürlich Luftschlösser und schlecht recherchierte Verschwörungstheorien und nur Vorwände um vom Dauer Antisemitismus abzulenken.

    Geh einfach weg es ist leichter unreflektiert alles zu fressen was es zu einem Thema zu hören und zu lesen gibt.
    Es ist so anstrengend sich mit Extremisten zu unterhalten!

    Sorry Leute für das OT aber das mußte echt mal sein…

  17. Pinoccio sagt:

    Immer diese Trolle, treten im Moment wieder verstärkt aufß?

  18. olf sagt:

    Türkei marschiert auf Grundlage der UN Resolution 1973 in Nordsyrien ein! Die NATO dreht durch.

    http://www.debka.com/article/21015/

  19. koala26 sagt:

    Patrizia:“Zitat : Assad lässt Kinder foltern……;-) “

    Die Beweise gibt es höchstwahrscheinlich überhaupt nicht. Soll er zulassen-, dass Rebellen seine Polizisten meucheln mit Waffen-, die der Ami bezahlt hat..?! So wie die Folterer der irakischen Armee kuwaitische Säuglinge „auf den Boden!“ warfen ßlaut Zitat der Tochter des saudichen Botschafters im TV…? Wenn USrael Krieg will-, haben solche Lügen immer die beste Wirkung!!

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM