Zitat des Tages

Oft tut auch der Unrecht, der nichts tut. Wer das Unrecht nicht verbietet, wenn er kann, der befiehlt es.

Marcus Aurelius


16 Responses to Zitat des Tages

  1. PlanB sagt:

    Gedanken zum Zitat:

    Philosophie der Freiheit german/deutsch
    http://www.youtube.com/watch?v=PtMZloHaIBc

    Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.

  2. gradischnik sagt:

    Auf einer mir sehr geschätzten Webseite habe ich diesen crash-Kurs gesehen.
    Ich würde es in jeder Schule zur Pflicht machen, diesen in den Schulunterricht einzubringen.
    Irgend wie hat mich das Zitat des Tages dazu animiert, diesen Link hier unterzubringen.

    http://www.chrismartenson.com/crashcourse/deutsch

  3. Kama sagt:

    Hm ja, das schlimmste sind eigentlich wir Heuchler.
    Hier rummeckern und diskutieren und palabern ueber eine Welt die wir ‚retten‘ koennten wenn wir nur mal anfangen wuerden…

  4. gradischnik sagt:

    Lieber Kama…..Dann geh und heuchel weiter.
    Aber sag nicht „wir“.!!!!
    ….und dann lies das Zitat des Tages nochmal schöööön langsam durch. Dann verstehst Du es vielleicht doch noch.

  5. Kama sagt:

    @gradischnik
    Wenn du nicht zu den Heuchlern gehoerst, Glueckwunsch du bist ein beeserer Mensch.

    Und bitte erklaer mir was ich an dem Zitat nicht verstehe, anscheinend bin ich wohl zu doof es zu verstehen. ­čÖé

  6. Kriegerin sagt:

    Aktion Mensch werden,
    Eigenverantwortung u. Pflichten erkennen, die Grund- und Menschenrechte für jeden Menschen einfordern.

    Jeder Mernsch hat unveräußerliche und unverletzliche Rechte nach Natur-, Völker-, Grund- und Menschenrecht.

    Wie will man sich aber auf diese Rechte berufen wenn…….

    Durch die Geschehnisse in der Vergangenheit, das gesamte deutsche Volk eine rechtliche Statusminderung erfuhr?
    .
    Die ßsterreicher sind gemäß geltendem Recht zwar Staatsbürger, es steht aber nirgendwo das ein ßsterreicher nach dem Gesetz eine natürliche Person (= Mensch) ist.

    http://bewusst.tv/2011/06/friedensvertrag/

    http://www.ichr.at/

    http://www.menschenrechte.ac.at/

    http://zeb-org.de/mission/antraege

  7. roush sagt:

    Zu schnell wird allemal vergessen, daß, wer ohne Sünde ist, den ersten Stein werfen soll (Johannes 8,1-11; Römer 3,23.24). Aber wer ist das schon? Auch die, die das Wort Verzeihen im Munde führen, viel darüber schreiben und sich als Gutmenschen par excellence ausgeben, sind letztendlich die allerschlimmsten Vernichter und fordern rigorose Bestrafung.

    Quelle: Ausschnitt aus einem Text von
    Egidius Schwarz in (www.)TABULARASA

    Schönen Fronleichnams-Tag, LG roush

  8. Kriegerin sagt:

    POLIZEI!
    ——–
    Oberkomissarin
    Ivette Pfeiffer über die BRD GmbH 1/4

    http://www.youtube.com/watch?v=_W9DP_dJNpw&feature=related

  9. Sundance sagt:

    @ Graduscheck 4
    wiso da hat doch Kama 3

    völlig recht , und hat cheffe auch verstanden !

    In Kurz, wer unterlassene Hilfeleistung als gute Tat darstellt, hat etwas nicht verstanden !

    Ich weiss sehr wohl als Arzt, was das bedeutet, Jemandem das Leben zurück zu geben, von dem die Götter entschieden hatten, es zu nehmen!

    Fortan bin ich verantwortlich für alles was er tut oder unterlässt ! Nicht immer einfach die Entscheidung, weil ich nicht immer die /seine Zukunft bis zum Ende sehen kann !
    Deshalb muss Heilung auch immer zwingend mit einer Bewusstseinsveränderung gepaart sein/werden !

  10. roush sagt:

    @ 9 Sundance

    Wie schön wäre es, wenn das Bewusstsein eines Menschen schon zu Lebzeiten so effektiv wäre, dass man die wesentlichen und wichtigen Begriffe im Gehirn gespeichert hätte.
    Dann wäre das viele Rätselraten um die Menschheit und ihren Sinn, nur noch halb so schlimm.
    Den einzigen Reflex, den Menschliche Babys haben ist der, nicht zu ertrinken.

    Einmal aus dem Mutterleib ausgestoßen, ist der Anfang des Lebens und der Rest, ein ziemliches Glücksspiel. (Isso, oder?)

    Liebe Grüße, roush ­čÖé

  11. Kama sagt:

    @roush
    Ja, wenn es natuerlich die Wiedergeburt gibt, so waere es doch wahnsinnig praktisch wenn man die Fehler die man im letzten Leben schon begangen hat doch nicht nochmal machen muss.
    Vielleicht wuerde sich dann auch Geschichte nicht immer wiederholen, wer weiss… ­čśĽ

  12. Sundance sagt:

    @roush

    Guten Morgen erstmal ! Es ist 9 am

    Das sind gleich 6 Fragen ! Mal sehen ob es mir gelingt die kurz zusammenfassend zu beantworten ?

    Bei der Geburt ist das Bwusstsein Eins mit dem Menschen, kann aber nicht effektiv sein, weil noch handlungsunfähig.
    Dieses Bewusstsein weicht mit der Erkenntnis des ICH‘ im Alter von 3-4 Jahren, die weitere Trübung geschieht durch die Erziehung und „Bildung“.

    Das Gehirn speichert Erfahrungen, während das Bewusstsein die Frequenz ist, mit der der Mensch in Resonanz mit der Natur kommuniziert.
    Die höchste Entwicklungsstufe ist demnach das intuitive Erkennen der jeweiligen Frequenz, die ganze Leiter rauf und runter, weit über und unter dem Seh- und Hörbarem. Bis zur Vollendung wieder Eins zu werden mit dem großen Spirit.
    Das geschieht mit dem Tod automatisch, kann aber zu Lebzeiten auch erreicht werden.

    Der Reflex nicht zu ertrinken, haben Dephine,ect. auch. Man kann jedes Neugeborene ins Wasser werfen, das ertrinkt. Seine Bedürfnisse sind Nahrung,Ausscheidung und Zuwendung.
    Energietransformator, wandelt Nahrung in E-Mot-Ionen um.(elektrisch motivierte Ionen).
    Eien Batterie wie „Matrix“ erwähnt.

    Genetisch ist der Sin, die Reproduktion.
    Alles sehr unbefridigende Gründe.
    Der Weg ist wie bei Salomon beschrieben: Der Spass an Allem ! Deshalb sollte man alles unterlassen, was keinen Spass macht und ein schlechtes Gewissen erzeugt ; wie lügen und dergleichen.. was letztendlich zur Angst führt,usw…

    Das Leben ist kein Glücksspiel, da es keine Zufälle gibt.
    (um das Wort Glück im herkömmlichem Sinne zu gebrauchen, weil es eigentlich etwas ganz anderes ist).
    Wieder endscheidend ist die Resonanz, die auch abhängig von der Nahrung ist, die den entsprenchenden Impuls gibt, das Eine zu tun und das Andere zu lassen.
    Jeder ist seines Glückes Schmied, deshalb hat auch genau Jeder das was er wollte.

    Wahrlich! Solange die Linke nicht wie die Rechte ist, wirst du nicht das Reich Gottes kommen !
    Die Linke Hand und ihre Linien sind Deine Bestimmung, wenn Du diese verlässt(meist aus Angst, Vorteilsuche,List, ect.), werden die Linien der Rechten nicht identisch sein.

    Belassen wir es bei dieser seehr gekürzten Darstellung.

  13. Sundance sagt:

    Upps. sollte heißen: das Kind ertrinkt nicht

  14. roush sagt:

    @ 11 Kama

    Hallo Kama,
    sorry da hatte ich mich missverständlich ausgedrückt. Aber Du hast es gleich richtig verstanden, ich meinte natürlich das Sammeln der Informationen eines Lebens, damit man es in der nächsten Inkarnation automatisch als Erfahrungswert anwenden kann. Dann müsste man nicht immer wieder von Vorne anfangen. Mir wäre das lieber, denn ich lerne wie jeder andere aus meinen Fehlern.

    LG roush

  15. roush sagt:

    @ 12 Sundance

    Hallo und Guten Morgen!
    Sehr schön geschrieben! Ich hoffe, das lesen viele Interessierte. Besonders gefällt mir die Definition von (E-Mot-Ion), das habe ich auf diese Weise noch nicht gehört oder gelesen.
    Auch gefällt mir, wie Du beschreibst, dass man erst seine Mitte finden soll, bevor man übertritt in andere Sphären. „(Solange die Linke nicht wie die Rechte ist, wirst du nicht das Reich Gottes kommen)“.
    Das birgt viel Wahrheit und man sollte sich mal wieder mit der Wahrheit beschäftigen.

    _____
    Bei dem ganzen irdischen Stress kann man die Feinstofflichkeit gar nicht richtig begreifen.
    Das können nur wenige Yogis, buddhistische Mönche, Schamanen und so weiter.

    Damit ein normaler Europäer ansatzweise in den Genuss der logischen Denkweise dessen kommt, was es bedeutet, dass Alles mit Allem verbunden ist,
    muss er viel lesen und noch mehr verstehen.
    Das geht letztlich nur in einer guten, spirituellen Gemeinschaft.
    Aus dem normalen Leben heraus mit allen seinen negativen Facetten und Einflüssen, geht das nicht.
    Da gibt es zu viele Störfaktoren.
    Deshalb haben sich diejenigen die spirituelle Erleuchtung erfahren wollten, in eine abgelegene Gegend zurückgezogen um in Ruhe meditieren zu können. Wenn man in unserem Lebensraum seine Ruhe haben will, muss man auf das 2qm-Appartement mit dem Blumenstrauß auf dem Dach warten.
    Dann ist alles wieder gut und dann kommt die Erkenntnis.

    Sundance, ich kann hier auch nicht die Welt erklären, wer kann das schon. Aber ein Gedankenaustausch ist allemal und immer gut.
    Zu wissen das es Menschen gibt die über den Horizont blicken, ist immer ein gutes Gefühl!

    LG roush

  16. Kama sagt:

    @roush
    ‚Aus dem normalen Leben heraus mit allen seinen negativen Facetten und Einflüssen, geht das nicht.
    Da gibt es zu viele Störfaktoren.‘

    An sich ist das aber nicht gut.
    Nicht jeder hat die Moeglichkeit in die Einsamkeit zu entfliehen oder sein Leben im Kloster zu verbringen.
    Schon allein nicht weil, wenn es jeder machen wuerde, dann keiner mehr da ist um alle mit den Lebensgrundlagen (Unterkunft, Wasser, Nahrung) zu versorgen.

    Ich glaube es gibt schon die Moeglichkeit auch fuer Ottonormalmenschen wie du oder mich, die ‚Erleuchtung‘ zu erlangen. Der Weg dahin ist wohl langwieriger wenn man ihn nur ’nebenbei‘ begeht und wahrscheinlich fuer jeden eine individuelle zugeschnittene Erfahrung, aber wie du sagtest, viel lesen und sich damit beschaeftigen und dann wird einem sicher das erlangte Wissen Moeglichkeiten auftun auch ein ’normales Leben‘ mit dem eigenen ’spirituellem Weg‘ zu vereinen.

    Und wenn es wirklich nicht geht, naja, dann tuts mir Leid fuer die Menschheit denn dann sind 98% alle Menschen von vornherein dazu verdammt sich mit dem Leben und seinem Leid abfinden zu muessen. Alles was man da noch machen koennte ist das beste draus zu tun. ­čśÉ

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM