Offtopic-2.0

Alles was nicht in einen Artikel passt und euch sonst so auf der Seele liegt. Beachtet die Regeln im Blog. Wer andere Beleidigt oder ausfallen wird, kommt in die Moderation oder wird gesperrt.


2.362 Responses to Offtopic-2.0

  1. Yadahaddu Iriwadschi sagt:

    @ Habnix

    Gugst du 2.1 Offtopic

  2. olf sagt:

    So, Kackdaffi iss Schnee von gestern.
    Lybien ist frei!

    Odyssey Dawn…Quest advanced…..

    Nächster Halt ist nun SYRIEN!
    Da ASS-SAD ja heute eine Rede an sein(nicht vorhandenes) Volk halten will sollte er sich genau überlegen welche Worte er wählt.
    Sonst rumpelts noch heute nacht.

    Danach iss noch in der Planung IRAN, YEMEN und natürlich CHINA.
    Lustig, lustig trallallallallaaaaaaaaa….
    Wie lange wird es noch dauern bis der Krieg nach Europa kommt?
    Oder hatten die Despoten einfach ein zu grosses MAUL und wir westlichen GßTTER können auf dem Planeten tun und lassen was wir wollen?

  3. olf sagt:

    Interessant…

    http://www.sopoly.com/the-effects-of-recent-immigration-in-germany/

    Hinter den Kulissen werden die Rufe nach Deportation von Immigranten aus der EU und der USA lauter.

    Mal sehn wer da wohl dahintersteckt.

  4. stupido sagt:

    NASA PK vom 18.08.2011 HQ Washington Re.: Solar Storms…

    http://www.youtube.com/watch?v=CpYEp_deE0g&feature=email

  5. Irmonen sagt:

    Die Frage des Rechts ist für jedes Gemeinwesen, Staaten ein sehr fundamentales.
    Mich erstaunt dann doch dass der Papst da eigentlich, ganz m alten Ratzingerstil eine fast staubtrockene professorale Rede über grundlegende Fragestelungen bezüglich des Rechtes gehalten hat. Das ist schon sehr hoch, ich mß mir das mal in Ruhe durchlesen. Die Rede – Das war ein typischer Professor Ratzinger Stil.

    Aber die Einladung!! (hallo für alle Papstbeschimpfer)zu dieser Rede gilt mir als Papst, als Bischof von Rom, der die oberste Verantwortung für die…..

    Nimm das Recht weg – was ist dann ein Staat noch anderes als eine große Räuberbande“, hat der heilige Augustinus einmal gesagt. Wir Deutsche wissen es aus eigener Erfahrung, dass diese Worte nicht ein leeres Schreckgespenst sind. Wir haben erlebt, dass Macht von Recht getrennt wurde, dass Macht gegen Recht stand, das Recht zertreten hat und dass der Staat zum Instrument der Rechtszerstörung wurde – zu einer sehr gut organisierten Räuberbande, die die ganze Welt bedrohen und an den Rand des Abgrunds treiben konnte.

    Wie erkennt man, was recht ist? In der Geschichte sind Rechtsordnungen fast durchgehend religiös begründet worden: Vom Blick auf die Gottheit her wird entschieden, was unter Menschen rechtens ist. Im Gegensatz zu anderen großen Religionen hat das Christentum dem Staat und der Gesellschaft nie ein Offenbarungsrecht, eine Rechtsordnung aus Offenbarung vorgegeben. Es hat stattdessen auf Natur und Vernunft als die wahren Rechtsquellen verwiesen – auf den Zusammenklang von objektiver und subjektiver Vernunft, der freilich das Gegründetsein beider Sphären in der schöpferischen Vernunft Gottes voraussetzt. Die christlichen Theologen haben sich damit einer philosophischen und juristischen Bewegung angeschlossen, die sich seit dem 2. Jahrhundert v. Chr. gebildet hatte.

    Der Grund dafür ist das inzwischen fast allgemein angenommene positivistische Verständnis von Natur und Vernunft. Wenn man die Natur – mit den Worten von H. Kelsen – als „ein Aggregat von als Ursache und Wirkung miteinander verbundenen Seinstatsachen“ ansieht, dann kann aus ihr in der Tat keine irgendwie geartete ethische Weisung hervorgehen. Ein positivistischer Naturbegriff, der die Natur rein funktional versteht, so wie die Naturwissenschaft sie erklärt, kann keine Brücke zu Ethos und Recht herstellen, sondern wiederum nur funktionale Antworten hervorrufen. Das gleiche gilt aber auch für die Vernunft in einem positivistischen, weithin als allein wissenschaftlich angesehenen Verständnis. Was nicht verifizierbar oder falsifizierbar ist, gehört danach nicht in den Bereich der Vernunft im strengen Sinn. Deshalb müssen Ethos und Religion dem Raum des Subjektiven zugewiesen werden und fallen aus dem Bereich der Vernunft im strengen Sinn des Wortes heraus. Wo die alleinige Herrschaft der positivistischen Vernunft gilt – und das ist in unserem öffentlichen Bewusstsein weithin der Fall -, da sind die klassischen Erkenntnisquellen für Ethos und Recht außer Kraft gesetzt. Dies ist eine dramatische Situation, die alle angeht und über die eine öffentliche Diskussion notwendig ist, zu der dringend einzuladen eine wesentliche Absicht dieser Rede ist.
    http://www.rp-online.de/panorama/deutschland/Die-Papst-Rede-im-Bundestag-im-Wortlaut_aid_1024052.html

  6. S.E.T.I sagt:

    Anak Krakatau Ausgebrochen !!!

    Der Vulkan Anak Krakatau auf Indonesien ist soeben Ausgebrochen, hier ein bericht samt Video dazu : http://www.globale-evolution.de/Forum/viewtopic.php?p=39913#p39913

  7. AE-35 sagt:

    Test!

    „`o-O-o´´´
    (AE)-:-:-:-:-:-35<

  8. AE-35 sagt:

    ““’o-O-o““‘
    (AE)-:-:-:-:-:-35<

  9. AE-35 sagt:

    Test!

    ~~~~~~~o-O-o~~~~~~
    (AE)-:-:-:-:-:-35<

  10. AE-35 sagt:

    Test Ende!

    ~~~o-O-o~~~
    (AE)-:-:-:-:-:-35<

  11. Panzer sagt:

    -_-

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM