Geburtsstätte der Atombombe von Feuerwalze bedroht?

© Ulf Gähme - Fotolia.comSteht nach Fukushima nun die nächste Atom-Katastrophe an? Wird nun auch die USA ihr eigenes Fukushima bekommen? Einige Atomkraftwerke stehen unter Wasser und nun droht die Geburtsstätte der Atombombe – das Los Alamos National Laboratory – in den Flammen zu versinken. Die Bürger der gleichnamigen Stadt wurden bereits evakuiert. Es herrscht der Ausnahmezustand in der Region nahe der Mexikanischen Grenze.


Bereits vor einigen Tagen, machte die Meldung die Runde, dass in den USA Nuklearanlagen unter Wasser stehen. Warum solche Anlagen ausgerechnet in Tälern stehen wo in der Nähe der Missouri verläuft, erschließt sich wahrscheinlich nur dem Planer. Hier ein Video zu einem Kraftwerk in Badelaune:

Offensichtlich sieht man im Hintergrund, dass dort Gelände liegt, welches deutlich höher ist. Natürlich werden Kraftwerke gerne in der Nähe von Flüßen o.ß. gebaut wegen der Kühlung. Hierfür dann allerdings das Tal zu nutzen ist mir unbegreiflich.

Das Los Alamos National Laboratory ist umzingelt von einem Waldgebiet und wie wir wissen, sind schwere Waldbrände besonders im Süden der USA nicht unbedingt eine Seltenheit. Hier ein Foto der Anlage aus Wikipedia:

In den Videos die ich finden konnte, ist allerdings von dieser „Feuerhölle“ nicht viel zu sehen. Viel Rauch, allerdings nur vereinzelte Brandherde, die auf den ersten Blick sehr überschaubar wirken. Ich habe mir einige Videos dazu angesehen und bei Allen war es ein ähnlicher Eindruck. Es wirkt ein wenig wie der EHEC-Virus, rein medial gesehen, wobei die Thematik hier natürlich wesentlich ernster ist.

Fox News schreibt hierzu:


Disasters :Blaze Sparking Fires in Mountains Above N.M. Town, Nuke Lab[1]

(ßbersetzung sinngemäß) Katastrophe :Funkensprühendes Feuer in den Bergen oberhalb von N.M. Town, Atom-Labor.

Die Originalüberschrift muss etwas anders gewesen sein, wie der Link vermuten lässt:
/thousands-evacuated-as-growing-blaze-nears-nuke-lab
(ßbersetzung sinngemäß) Tausende evakuiert wegen wachsender Feurersbrunst in der Nähe von Atom-Labor.

Auch in der SZ gibt es hierzu was zu lesen:

Feuer bedroht Atomlabor

Der Brand ist außer Kontrolle geraten und bedroht die Einrichtung Los Alamos National Laboratory, in der auch mit Plutonium gearbeitet wird. Die Anlage entstand während des Zweiten Weltkriegs im Rahmen der Entwicklung der ersten Atombombe.

Die Einrichtung wurde bereits am Montag vorsorglich außer Betrieb genommen. Nur noch absolut notwendiges Personal halte sich in dem Gebäudekomplex auf, teilte das Zentrum mit. Betont wurde, dass „alles radioaktive und gefährliche Material“ gesichert sei.[2]

Es ist erstaunlich, wie auf einmal in den sonst so sicheren Ländern die Atom-Kraftwerke Eins nach dem Anderen zu zeitbomben werden. Will Obama mit einer momentan immer populärer werdenden grünen Politik punkten, in dem auch er den Ausstieg aus der Atomkraft bekannt gibt? Ich vermute nun nicht, dass man mit Pumpen Wasser zum AKW gepumpt hat, allerdings halte ich es für möglich, dass im Augenblick die Feuerbedrohung zum Beispiel etwas höher gepusht wird als es der Realität entspricht.

Wir werden sehen was die Zukunft in diesem Thema bringt.

Carpe diem und danke an NT für den Hinweis.

[1] http://www.foxnews.com/us/2011/06/28/thousands-evacuated-as-growing-blaze-nears-nuke-lab/
[2] http://www.sueddeutsche.de/panorama/grossbrand-in-den-usa-feuer-bedroht-atomlabor-1.1113308
Grafik : © Ulf Gähme – Fotolia.com


10 Responses to Geburtsstätte der Atombombe von Feuerwalze bedroht?

  1. Kama sagt:

    ‚Es ist erstaunlich, wie auf einmal in den sonst so sicheren Ländern die Atom-Kraftwerke Eins nach dem Anderen zu zeitbomben werden.‘

    Wirklich?
    Ich glaube das ist nicht das erste Atomkraftwerk das in seiner Lebensbahn unter Wasser steht oder von sonst irgendeiner Katastrophe ueberrollt wird.

    Wir nehmen es jetzt nur eher wahr da wir aufgrund von Fukushima auf dieses spezielle Thema einsensibilisiert sind.
    Stichwort Wahrnehmung und die Sensationslust nach Tod und Leid tut den Rest. 😕

  2. Cheffe sagt:

    @ Kama

    Ich denke schon dass ich das Wahrnehme wenn solche Dinge passieren. Lesen tu ich jeden Tag die wichtigsten Medien, nur weil ich nicht über alles Berichte, was vom Umfang und Nutzen her gar nicht möglich ist, heisst es nicht, dass solche Dinge nicht aufgenommen werden. Mir ist auf Anhieb sowas nicht im Gedächtnis und wir wollen hier bitte jetzt nicht vergleiche mit Tschechien oder Usbekistan starten 😉

  3. afey sagt:

    @ohnebrille
    Ich halte Fukushima nicht für quatsch. Hab da gestern erst nen Artikel zu gefunden. Die haben bei den Anwohnern jetzt auch die Strahlung im Urin nachgewiesen…
    http://search.japantimes.co.jp/cgi-bin/nn20110627a2.html
    Und das mit dem Sterben geht erst in ein paar Jahren richtig los. Will mal sehen wie du dann die entstellten Kinder erklären willst die erst noch geboren werden. Schrecklich so was!

  4. zausel sagt:

    @ohnebrille
    du schreibst hier ein blech zusammen…
    willst du jetzt ernsthaft die auswirkungen einer kernschmelze runterspielen?
    oder das ganze verseuchte wasser das in den ozean gelassen wurde?
    du machst doch nur stimmung in jeden thread hier.

  5. Sleeper sagt:

    @ohnebrille

    Gott bist du ein Troll!

  6. Kama sagt:

    @Cheffe
    Ich hatte nicht deine Hingabe zur perfekten Recherche angezweifelt, sondern meinte selektive Wahrnehmung:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Selektive_Wahrnehmung

    Is aber nu auch Wurscht..

  7. Sundance sagt:

    Japan kam aus seiner Krise gar nicht mehr raus, der Nikkei pendelt seit dem um 10.000 Pkt.
    Hatte 2 Videos gesehen wo 2 Leute in die 20km Sperrzone ohne Schutz und mit Geigerzähler am ASmaturenbrett, gefahren sind, erst in 1,5km entfernung, als man das AKW sehen konnte stieg der Wert auf 110 mils.davor waren es selten mehr als 2 mils.
    Das andere war eine Infrarot Luftaufnahme von den explodierten AKW’s mit Temperaturskala seitlich am Film; die besagte das die Temperatur zwischen 32-38° lag, Kernschmelze würde ein paar 1000° anzeigen.

    Beide Video’s waren auf Japanisch, mal sehen ob ich die noch mal finde dann stellt ich die Links hier rein.

    Ordo ab chao !

    Die Meldungen mit übertriebenen Meldungen werden sich bald überscglagen.

    In dieser Panik, die sie in uns erzeugen wollen, stecken sie selbst drin, wegen ihrem drohendem Finanzkollaps.

    Insofern könnte Cheffe mit dem Ritt auf der grünen Welle schon ganz gut liegen; in grün muss die Welt neu erfunden werden, das bringt Arbeitsplätze und Aufschwung; vor allem sichert es den Finanzoligarchen ihre Macht.

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM