Säbelrasseln: Türkei macht weiter ernst

Der türkische Premierminister Recep Erdogan lässt die Säbel nun richtig rasseln. Die F16 Kampfflugzeuge der türkischen Luftwaffe wurden nun umgerüstet auf ein eigenes Freund-Feind-Erkennungssystem. Das bisherige von den USA gelieferte System hatte die israelischen Kampfflugzeuge als Freunde erkannt und war durch die Türkei nicht änderbar.


Mittlerweile kann nicht mehr von einem rein rethorischem Konflikt die Rede sein, die Lage scheint sich tatsächlich zuzuspitzen.

Bereits seit einigen Wochen eskalliert die Spannung zwischen der Türkei und Israel. Auch in ßgypten wird der Ton gegen Israel schärfer. Der gesamte nahe Osten scheint sich zu einem Pulverfass zu entwickeln.

Haaretz schreibt dazu:

Turkey has developed a new identification system for its U.S.-made F-16 fighter jets, which will now allow them to fire at Israeli targets, the Iranian state-run news agency Press TV quoted a Turkish newspaper as reporting on Tuesday.

According to the report, the new technology will allow Turkey to identify its enemies itself, as opposed to the old U.S. system which automatically identified all Israeli targets as a “friend,” preventing Turkish fighter jets from firing at them, even if Turkish pilots were ordered to do so.[1]

Frei übersetzt:

Die Turkei hat für seine in den USA gebauten F16 Kampfflugzeuge ein neues Erkennungsystem entwickelt, welches nun erlaubt israelische Ziele zu beschiessen. Die staatliche iranische Nachrichtenagentur Press TV zitierte dieses aus einer türkischen Tageszeitung.

Dem Bericht zufolge erlaubt diese neue Technologie der Türkei ihre Feinde selbst zu bestimmen, anders als bei dem US-System, welches alle israelischen Ziele automatisch mit der Freundkennung versieht und so einen Beschuss von türkischen Kampflugzeugen verhindert, auch wenn diese den Befehl hierzu bekämen.

Diese Maßnahme hat eine neue Qualität und zeugt von einer Entschlossenheit der Türkei, sich zur Not auch militärisch mit Israel auseinander zu setzen. Ein militärischer Konflikt zwischen diesen beiden Nationen, würde erhebliche Verwerfungen in der ganzen Region mit sich bringen. Theroetisch müsste sogar die Nato ran, sollte Israel zum Beispiel das Feuer auf die türkischen Militärschiffe (Begleitschutz Gaza-Flottille) eröffnen und die Lage eskallieren.

Carpe diem

[1] http://www.haaretz.com/news/diplomacy-defense/report-turkey-no-longer-averting-attacks-on-israeli-targets-1.384198

Weitere interessante Artikel:


40 Responses to Säbelrasseln: Türkei macht weiter ernst

  1. nyso sagt:

    Kleiner Fehler:
    und so einen Beschuss von türkischen Kampflugzeugen verhindert

    von israelischen Kampfflugzeugen:)

    Finde ich einerseits sehr spannend, andererseits absolut beunruhigend.
    Israel führt sich auf wie die Axt im Walde, dem muss man Einhalt gebieten. Aber Krieg?

    Und besonders die Bündnistreue der Nato wird interessant werden.

  2. andre sagt:

    Nicht nur Israel führt sich auf diesem Globus wie die Axt im Walde auf…

    Gebietet den anderen einer Einhalt? USA; GB; F; D – continue as u like…

  3. Wachtraum sagt:

    Theroetisch müsste sogar die Nato ran…

    Unmoeglich.

  4. mardelli83 sagt:

    ich liebe unseren premier erdogan sollte es wirklich zu kriegerischen auseinander setzungen kommen kann sich israel warm anziehen.

  5. Habnix sagt:

    Ob diese Artikel der Wirklichkeit entsprechen ?

    Es könnten zweifel angebracht sein.vielleicht Propaganda.

    Verbale Psychopharmaka?

    Aber weis das schon?

  6. Rizzo sagt:

    @ mardelli

    Bin mir da garnicht so sicher wer sich da wärmer anziehen müsste. Wie würde sich die Nato bzw. die USA wohl im Falle dieses Konfliktes positionieren?

    Nach etwas ßberlegung würde ich sagen das die NATO Pro Israel stehen wird und die Türkei im Zweifel opfern würde. Was das natürlich für ein Zeichen wäre ein Natomitgliedsstaat aus dem Bündniss rauszuschmeissen und im Zweifel selber gegen diesen zu agieren möchte ich mir garnicht erst ausmalen, das würde wohl einige Räder in Bewegung setzten die mit Sicherheit unkontrollierbar wären.

    Wenn du es in die andere Richtung denkst, was wäre denn wenn sich die NATO raushält und einer der beiden Staaten die Oberhand gewinnt?

    Türkei würde gegen Israel gewinnen, was dann? Ein Türkisch besetztes Israel? An den Problemen die sie sich damit aufhalsen würde die Türkei im Nachhinein zerbrechen, zumal das die USA NIEMALS zulassen würden. Spätestens dann würden die USA mit der Türkei brechen und notfalls selber aus der Nato austreten und die Türkei angreifen.

    Israel gewinnt gegen die Türkei? Was dann? Israel hat nicht die Mittel die Türkei zu besetzten und wäre in der selben Lage das sie im Nachhinein daran zerbrechen würden. Ganz zu schweigen das die Arabische Welt wieder im Aufruhr wäre und auf Israel massive Vergeltung zurollen würde. Zumal Israel dann eine grosse & direkte Grenze mit dem IRAN dem Irak und Syrien hätte welche sie unmöglich kontrollieren können.

    Beide Seiten sollten also eigentlich unmöglich an einem richtigen Krieg bis zum Ende interessiert sein. Höchstens an etwas “Medial aufgeblasenem” Funkenflug bei dem beide ihr Gesicht dann wahren können.

    Soweit mal das eine, das andere sind die Militärischen Möglichkeiten. Ich denke nicht das die Türkei alleine weit kommen würde weil Israel einfach die modernste Luftwaffe und auch eine moderne Marine besitzt und dieser Konflikt wird wohl hauptsächlich in der Luft und auf dem Wasser ausgetragen werden. Im Bodenkrieg könnte auch ne Oma mit ner Muskete theoretisch einen Feindlichen Soldaten (wenns gut läuft) töten, aber im Luftkrieg ist das Technische Level einfach entscheidend. Israel wurde von den USA massiv hochgezüchtet, Nato hin oder her. Die Israelische Luftwaffe würde anfliegende Türkische Jets früher erkennen und die Raketen wären bereits in der Luft bevor die Türkischen Flieger überhaupt merken das sie angegriffen werden, Schiffe würden allein durch die Luftüberlegenheit auch nicht weit kommen.

    Das gilt jetzt nur für Luft&Wasser und das es bei diesen beiden Parteien bleibt, wenn jetzt natürlich Syrien (mit direkter Grenze zu Israel) sich auf Seite der Türkei stellt und sagt wir lassen es zu das Türkische Bodentruppen bei uns Stationiert werden und beteiligen uns dann auch an einem Angriff auf Israel sollte Israel mit der Türkei in den Clinch gehen, dann kann Israel tatsächlich einpacken einen Bodenkrieg würden sie nicht schaffen, evtl. mit dem Einsatz von Taktischen Nukes aber das würde den ganzen Konflikt wieder auf einen andere Ebene heben, darüber möchte ich garnicht weiter nachdenken.

    Für meine Begriffe liegt der Schlüssel des Weltfriedens momentan nicht bei der Türkei, sondern in Syrien, sollte Syrien sich auf die Seite der Türkei stellen und evtl. der Iran sich mit anschliessen gehen die Lichter aus, nicht nur im Nahen Osten.

  7. kaphorn sagt:

    vegesst bitte nicht die 3. macht!!

    ausführungen darüber gibt es u.a. im buch: das gegenteil ist wahr von johannes jürgenson..

    :-)

  8. Yadahaddu Iriwadschi sagt:

    @ Rizzo
    Wen die Türkei sich mit Syrien verbündet sind 5min später die A-Bomben unterwegs nach Syrien und Türkei.
    Da kennt das Zionistenpack keine Selbstkontrolle,
    die gehen nicht unter ohne Paukenschlag.
    Leider.

  9. Cheffe sagt:

    @ Rizzo

    Da muss ich dir leider widersprechen. Israel mag technisch gut ausgerüstet sein, aber die schaffen es nicht mal kleinstkriege zu kontrollieren. Wenn die mit der Türkei in den Ring steigen, gibt es ne ordentlich blutige Nase, da bin ich mir sicher.

    Mit Apaches oder Jägern auf Leute zu feuern die mit Steinen werfen ist nicht der Beweis für militärische Fähigkeiten.

  10. Rizzo sagt:

    @ Cheffe

    2007 z.b hat die Israelische Luftwaffe in Syrien eine im Bau befindliche Atomanlage bombadiert.
    Bis heute ist nicht klar ob es tatsächlich die Israelis waren aber davon kann man mal getrost ausgehen.

    http://www.heise.de/tp/artikel/26/26402/1.html
    oder
    http://derstandard.at/1292462586766/Wikileaks-US-Depesche-deutet-auf-israelischen-Angriff-auf-syrischen-Atomreaktor-hin?seite=5

    Syrien war zu diesem Zeitpunkt up to Date mit moderner Russischer Flugabwehr und Radartechnik, da auch bekannt war das Israel diese Atomanlage angreifen musste bevor der Betrieb anläuft (sonst droht Fallout) war auch der Angriffszeitrahmen in etwa klar.
    Dennoch ist es der Israelischen Luftwaffe gelungen bei einem alarmierten Feind der einen technisch guten Stand hat komplett unerkannt in dessen Luftraum einzudringen, eine Atomanlage zu Bombadieren und komplett unbemerkt wieder zu verschwinden.
    Das unterscheidet sich doch erheblich davon Steineschmeissende Jugendliche aus einem Kampfhubschrauber umzumähen. Das es keine grossartige Leistung darstellt praktisch unbewaffnete mit Panzern und Hubschrauber zu jagen geb ich dir recht, aber du schreibst es ja selbst “Mit Apaches oder Jägern auf Leute zu feuern die mit Steinen werfen ist nicht der Beweis für militärische Fähigkeiten”

  11. Rizzo sagt:

    Das ist es aber übrigens genau was die Lage so gefährlich macht. Israel kann nur durch massivem Technischen Vorsprung überleben. Dieser wird immer mehr in der letzten Zeit abgebaut, die Nachbarn holen auf.
    Israel braucht diesen technischen Vorsprung aber da es nicht in der Lage ist ohne Unterstützung einen langen Krieg mit einem ebenbürdigen Gegner führen zu können bei dem es Verluste gibt, evtl. geht es mal eins zwei Schläge zu kassieren, aber dann ist der Ofen recht schnell aus.
    Solch ein Technisches Vermögen hat natürlich auch massive Nachteile:
    - Superausgereifte Technik ist wartungsintensiv und meist anfällig oder kompliziert
    - Führende Technologien sind meist nur in gerniger Stückzahl vorhanden, jeder Verlust ist damit schwerwiegend
    - Technologie ist teuer, auch für Israel welches durch die USA im Grunde künstlich beatmet wird

  12. Tester sagt:

    Rizzo: sorry aber du hast von militärischen Dingen wohl nicht die leiseste ahnung. Eine “kleine” schnelle Diversion ist mit einem großflächigen Krieg nicht mal im ansatz vergleichbar.

    Kommen wir zu den Tatsachen: Israel und Türkei sind was die Ausrüstung angeht vergleichbar, wobei Türkei von allem 3-5 mal mehr hat. Auch die Anzahl der Soldaten dürfte etwa 10-20fach größer sein.

    Wenn allein Syrien einen Teil ihrer 70000+ raketen abfeuert (und das geht auch innerhalb von Minuten), bleibt von Israel nur ein schwarzer Brandfleck in einem tiefen Krater übrig.

    Zum Thema, ich halte das ganze jedoch für ein Spiel. Das Ziel ist mir noch nicht ganz klar, ich denke aber dass die amis durchaus bereit wären Israel zu opfern, wenn es denen Vorteile bringen sollte. Vergiß nicht dass zionisten KEINE Juden sind und sich um diese genauso viele Sorgen machen wie um Christen oder Moslems. Alles nur Vieh für sie.

  13. Travelbob sagt:

    Das ergibt doch keinen Sinn. Erdogan kann unmöglich einen Krieg mit Israel wollen.
    Will er sich wirklich zum Anführer einer arabischen Revolte gegen Usrael krönen? Der Rächer der Unterdrückten und Geschundenen? Davon mal abgesehen, dass die Türken mit den Arabern nur den muslimischen Glauben teilen, sind die doch alle sehr unterschiedlich, oder? (Ist jetzt echt ne Frage!)

    Erdogan sieht seine Chance, allen mal so richtig ans Bein zu pinkeln. Der EU, die die Türkei seit Ewigkeiten an der Leine hält und nicht in die EU lassen will, den Israelis, die wilde Sau im Nahen Osten spielen und auch den USA, die meinen über alles und jeden die Befehlsgewalt zu haben.

    Erdogan stützt sich auf den kleinsten gemeinsamen Nenner, den die Türkei und die Araber vielleicht haben: dem Islam und das unterdrückte und gequälte Palästina.
    Welchen Grund könnte Erdogan haben, sich plötzlich so zu verhalten, als ginge ihn der Westen nichts mehr an? Ein großes Risiko, es sich mit der EU und der NATO zu verscherzen. Was wäre sein Benefit? Wo liegt der Profit für die Türkei?

    Gerät Israel mit den Türken in ein Seegefecht im internationalen Gewässer ß? also Israel greift Türkei an (so blöd wird Israel aber nicht sein), dann bestünde rein theoretisch die Bündnispflicht der NATO ß? rein theoretisch. Ich denke aber, die NATO würde sich da raus halten. Das Existenzrecht Israels wiegt mehr als die Türkei für die meisten westlichen Staaten. Warum auch immer!
    Greifen türkische Marineschiffe Israelische Marineschiffe an, und das würde vermutlich erst im Gewässer vor Palästina/Israel (wem gehört das eigentlich nunß?diese 12 Meilenzone?) passieren, dann besteht kein Bündnisfall und man würde das türkische Verhalten sicher kritisieren oder gar bestrafen (bleibt auch die Frage, ob es bei einem Scharmützel bleibt und wie danach das türkische Volk oder die arabischen Völker reagieren?).

    Falls Erdogan nicht wirklich von einem neuen Osmanischen Reich träumt (wovon die Araber sicher nicht träumen) ß? also größenwahnsinnig geworden ist, dann wird er auch keinen heftigen Konflikt mit unklarem Ausgang mit Israel provozieren.
    Ich denke eher hier können beide Parteien sehr gut von ihren innenpolitischen Problemen ablenken. Welches Problem genau die Türkei hat weiß ich nicht. Israels Probleme sind allerdings mannigfaltig: die sozialen Unruhen derzeit sind nur ein Problem.

    Dann bleibt noch die Frage ob Erdogan wirklich so dumm wäre, jetzt mit Syrien und dem Iran offiziell zu kooperieren. Er reist ja durch die Länder des arabischen Frühlings, also jene Länder, die sich von Despoten ß?befreitß? haben. Ich glaube kaum, das man ihn ernst nehmen würde, wenn er jetzt mit Assad oder Ahmedineschad rumklüngelt.

    Verschwörungstheoretisch gesehen, ergeben sich hier gerade natürlich die tollsten Endzeitprophezeiungsmöglichkeiten:

    Die Muslime verschwören sich gegen USrael und dem heidnischen Westen, der Endkampf wird am Tempelberg stattfinden und die Hardcorefundamentalisten erleben ihr jüngstes Gericht auf Erden. Endlichß?und das am Besten 2012! Oder endlich kann der kaputte kapitalistische Westen alles in die Schlacht schicken: 3. WK sei willkommen: Bürgerkrieg in Europa mit Muslime, Kriege zwischen den westlichen Staaten mit den arabischen Staaten (letztendlich um die Kontrolle der Ressourcen) und China und Russland gucken zu oder steigen als dritte Macht gegen den Westen in den Ringß?.aber das ist nun wirklich VT!

    Come on Leuteß?.oft sind die Sachen simpler, als sie aussehen. Hier wird mal wieder ganz große Verarsche gespielt vor einer zugegeben großartigen Kulisse! Erdogan sieht sich gerade in einer Position, wo er sich zu einem angesehenen Anführer stilisieren kann. Israel ist geschwächt, da macht es umso mehr Spaß den Finger in die Wunde zu drücken und umzudrehen. Nurß?ich gebe zu, manche Aktionen können auch ungewollte Reaktionen auslösen und diese wiederum könnten wirklich vernichtende Auswirkungen habenß?aber könnte, hätte, würdeß?.

  14. Rizzo sagt:

    Noch was interessantes was evtl. hiermit zu tuen hat. Heute wieder 4 Generäle ausgemustert.

    http://german.irib.ir/nachrichten/politik/item/130316-vier-weitere-generaele-in-der-taerkei-festgenommen

    Dieses “Ausmisten” der türkischen Generäle ist natürlich zu einem interessanten Zeitpunkt passiert. Kurz bevor Erdogan so massiv in Richtung Israel geblickt hat. Es ist ja nicht so das diese Hilfsflottenaktion erst gestern passiert ist, also er hätte da durchaus mehr Zeit gehabt auf eine Entschuldigung zu pochen tut dies aber erst zum jetzigen Zeitpunkt, kurz nachdem er seine Generäle abgesägt hatte … interessant

  15. Frank H. sagt:

    Türkei IST GERNE interessiert an ßbernahme der Gaslieferungen aus erster Hand an Europa! Was Russland schwächt, da es nicht in Euoland liegt.
    Energie als Brautgeschenk für die Aufnahme in die EU. Und dann Abkehr von der USA und dem Dollar.
    Säbelrasseln gegen ISREAL um an Arabiens Energieschlüsselfelder zu kommen (Libyen und Syrien) und als neue Regionalmacht Israel für die USA abzulösen. Daher Beteiligungen an Feldzügen gegen Syrien und Libyen. Syrien hat noch viel Gas und auch noch ßl, letzteres Tendenz aber fallend.
    Wie komme ich drauf? Die Türkei will den türkischen Euro haben und macht sich dafür fit.
    Man nehme folgende politischen Zitate und Geologische Hinweise zur Kenntnis:
    “Generell müssen wir ganz einfach argumentieren: Wenn eine Mutter das Essen für ihre Kinder auf dem Gasherd zubereitet, muss sie wissen, dass das GAS dafür durch die Türkei fließt. Also ist unser Beitritt auch für ihre Familie wichtig. Ich zähle auf diese Mütter in Wien, Paris oder Berlin.”
    http://kurier.at/nachrichten/4151040.php

    “Der bedeutendste Bodenschatz Syriens ist Erdöl. Daneben spielen in größerem Maße auch Erdgas….

    ….Im Jahr 2008 machte der ßlexport 20 % der Exporte aus, die Einnahmen deckten 23 % des Staatshaushalts und hatten einen Anteil von 22 % am Bruttosozialprodukt. Dies ist ein deutlicher Rückgang gegenüber früheren Jahren: 2006 trugen die Einnahmen aus dem Erdölsektor 33 bis 40 % des Staatshaushalts.[28] Größtes Unternehmen im Bereich der ßlförderung und -verarbeitung ist die Syrian Petroleum Company.

    Syrien fördert darüber hinaus auch 22 Millionen Kubikmeter Erdgas täglich, die Reserven werden auf 240 Milliarden Kubikmeter geschätzt. Obwohl seit einigen Jahren Kooperationen mit internationalen Energieunternehmen bestehen, exportiert Syrien derzeit noch kein Erdgas….”

    http://de.wikipedia.org/wiki/Syrien

    Außerdem durch den EU Beitritt würde das ßl und Gas in Euro und nicht in Dollar abgerechnet. Ein Affront gegen die Banksters in New York und Washington, sowie der CoL Achse des Bösen.

    Somit ist der Schritt der Türkei ein Ritt auf der Rasierklinge.

  16. Berg sagt:

    irgendjemand scheint interesse daran zu haben, dass die nato auseinanderbricht. wenn man die letzten monate so anschaut, kann man absolut nicht mehr von einem bündnis oder einem zusammenhalt sprechen.
    wie war das noch mit der dritten macht ?

  17. Tester sagt:

    Frank, ich sehe das mit dem ßl anders. Es geht nicht darum, welches zu bekommen (denn es gibt mehr als genug an allen Ecken unf Enden dieser Welt). Es geht darum, es der Konkurrenz vorzuenthalten, bzw. schlicht um Macht, wie immer.

  18. Tester sagt:

    Berg, dritte? Also ich kenne mindestens 4-5 und das ist bestimmt noch lang nicht alles.

  19. Travelbob sagt:

    @Frank H

    mal ne ganz blöde Frage: Gibt es eigentlich auch pipelines durch das Meer (so wie Kommunikationskabel)? Wenn ja, warum sollte man das ßl und Gas teuer und umständlich durch die gesamte Levante und die Türkei bis nach Frankreich importieren?

    F+GB waren ja die Hauptkämpfer und profiteure beim Feldzug gegen Libyen. Wäre es nicht einfacher das Gas/ßl durhc das Mittelmeer direkt nach Frankreich zu legen?

    Aber das ist wirklich nur ne Frage, weil ich nicht weiß, ob sowas technisch überhaupt möglich ist…

  20. Frank H. sagt:

    @18 Berg. Da habe ich noch ne ßberraschung für dich!
    Denn in Kom. 17 habe ich nur ein innenpolitisches Motiv der Türkei für ihre Außenaktionen gesucht.
    Nun wollen wir noch den Coup hinzufügen der gestern passiert ist. nämlich die ankopplung der NATO Leitwährungen an den Dollar. Nix anderes ist das was da passiert ist, in dem nun alle Banken unter die FED gestellt wurden!
    Dadurch kommen die Banksters eventuell noch zu ihrem Geldweltreich.
    Schltzohren diese Banker, nun ja sonst wären sie ja keine.
    Und wieder einmal ist bewiesen das Politiker nur Lackaffen und parlamentarische Demokratie für Minderheiten nur eine Verarsche sind.

  21. Frank H. sagt:

    @21. Nee, nee, die Türkei steht mit 2 Beinen militärisch in Syrien drinnen! Und in Libyen hat er ebenfalls seine Agenten unter den Muslimbrüdern am rennen! Gaddafi ist erst mal weg vom Fenster.
    Dei Westmedien erzählen nur was sie sollen. also muss man halt selber in türkischen oder arabischen Blättern herumsuchen.

  22. Tester sagt:

    @Travelbob, das ßl fließt bereits auf so einem Weg von Libyen, aber nach Italien, nicht Frankreich. Schenkt sich nix.

  23. Tester sagt:

    Frank, Gadhafi ist noch lange nicht weg vom Fenster. Zieh dir die Hollywood-Show im Mainstream nicht so viel rein ;) Ich empfehle Hinter der Fichte Blog oder my-metropolis.eu Ticker, da hast die richtigen Infos aus Libyen. Gadhafi hat die Angreifer so richtig dezimiert die letzten Tage, diese bomben dafür das halbe Land platt.

  24. Berg sagt:

    überlegt mal..welche interesse könnte die türkei haben, wenn innerhalb von europa krieg herrscht ?

    sicherlich sind die überlegungen zur rohstoffsicherung auch ein wichtiges argument, aber wenn europa instabil ist, haben doch länder wie die türkei und islamische staaten ein leichtes spiel.

    die amerikaner halten sich fein zurück und investieren dann wieder mal in den neuaufbau.
    oder denke ich zu falsch ?

  25. Frank H. sagt:

    immer an dei 3 Welthandelsszonenen der NWO mal denken:
    Pan-Amerika; EurAbien-Afrika; und Indochina-Pazifik Zone
    Hugo Chavez und Castros Tage sind gezählt. Auch die von Syreins Staatschef und des Irans oder Saudis etc. Alle Könige und Diktatoren werden bald “verschwinden”.
    Die Religion eines Staates spielt keine Rolle. Wenn sie sich streiten ist das nur ein nützlicher Effekt der Kontrolle. aber die zeit der Diktatoren ist vorbei, da die Jugend jetzt medial “aufgeklärt” ist. In Dämokratien lässt es sich leichter plündern als unter teuren Diktatoren.
    Der überwiefgende Teil der Menschheit hat kaum eine Ahnung was für ein monsterhinter dieser Sache steht. Ich gehe hier nach meinem Instinkt für Warenströme, energieversorgung, Produktionsmittel, Handelsbündnisse, Militärgeschichte, staatsbündnisse, BANKENWESEN und Handelswege der Nationen und Völker vom Altertum bis in die heutigen Zeit vor, es mit Kleinklein nur zu versuchen, geht nicht.
    Ich versuche einfach großflächig globaler die einzelnen Aktionen und Ereignisse zu kombinieren, aber bitte bitte mich nicht als Weise oder Eingeweihter ständig attackieren!
    Es ist nur eine Analyse des Moments.

  26. Rizzo sagt:

    @ 14 Tester

    Was du schreibst ist für den Bodenkrieg richtig, da kann man mit Masse gewinnen aber See und Luftkrieg ist was anderes. Dort ist Technologischer Vorsprung das A und O. Ein Hochmoderner Kampfjet der neuesten Generation kann mehrere “alte” F-16 ganz leicht alleine vom Himmel holen die Raketen haben dann bereits die ersten Feinde verputzt bevor der Rest überhaupt merkt was los ist. Da brauchs schon nen besseres Verhältniss als 1:5. Am Himmel kann man sich nicht verstecken, im und auf dem Wasser gilt das gleiche, ein topmodernes gut koordiniertes UBoot/Zerstörerkommando kann leicht ein Haufen Fregatten/Zerstörer auseinandernehmen bevor bei denen irgend ein rotes Lämpchen überhaupt aufleuchtet.

    Die Türkei mag einiges an Flugzeugen und Schiffen haben, aber das ist nicht so Topmodern wie das Israelische Arsenal. USA hat Israel immer den Technologischen Vorsprung gewährt den es braucht um in seiner Region Handlungsfähig zu bleiben, danach kam dann irgendwann die Türkei.
    Soweit es bei den Beiden Parteien bleibt und nicht auf einen Bodenkrieg rausläuft wird Israel sich mehr oder weniger behaupten, mit Verlusten sicherlich aber im groben ganzen wird es bestehen. Ein grossflächigen Krieg mit mehreren Nachbarn wird Israel nicht bestehen können Technologie hin oder her. Deswegen meine ich ja auch das Syrien momentan den Schlüssel zum Weltfrieden in der Hand hält, wenn die ihre Grenzen für die Türken auf dem Weg nach Israel öffnen …

    Aber das militärische mal ganz ausser acht gelassen. Ich kanns mir nicht vorstellen das es da zu einem Krieg kommt. Für mich ist das (solang keine Schiffe tatsächlich auslaufen oder Flugzeuge starten) erstmal nur Geplänkel von dem beide profitieren.
    - Türkei um von seinen Innenpolitischen Problemen abzulenken und sich bei der Islamischen Welt zu profiliern
    - Israel um ebenfalls seine innenpolitischen Probleme von der Tagesordnung zu bekommen und um seinen Wehretat mal wieder etwas aufstocken zu können ohne das das ganze Land in Proteste verfällt

    Wer weiss vielleicht spielen die Türkei und Israel auch zusammen und erpressen grad medienwirksam die USA? Auch steht ja schliesslich bald eine wichtige Entscheidung an: Palästina als eigener Staat oder nicht? Da müssen die USA Farbe bekennen mit Veto oder Nichtveto, kann ja auch sein das Erdogan grade deshalb jetzt die Stimmung der Araber anheizt … Who knows?

  27. Schwarzblut sagt:

    Ich denke die Türkei ist derzeit genug damit beschäftigt bald in den Syrien ein zu maschieren, sie haben in letzter Zeit oft genug Syrien gewarnt endlich für Ruhe zu sorgen…Israel spielt wohl derzeit nicht wirklich eine Rolle und das Säbelrasseln dient eher dazu, Israel ein zu schüchtern eben für den Fall das die Türkei in Syrien einmaschiert, das Israel sich dann gefälligst raus hällt, was Israel auch tun wird da sie derzeit mit der ENtwicklung in ßgypten genug Probleme haben…

  28. Der 4. Weg sagt:

    Die Welt ist ein Schachspiel mit 64 Feldern. Mit verschiedenen Figuren und zwei Spielern. Die zwei Spieler hocken da und wollen gewinnen.

    Wenn wir nun das Weltschach betrachten sind die Schwarzen haushoch überlegen. Weiss besitzt nur noch zwei Bauern, die Dame, einen Turm und ein Pferd.

    Weiss kann noch eventuell gewinnen, wenn es gelingt einen Bauern für einem zweiten Turm umzutauschen. Nun denn, unmöglich ist nichts!

    Eine dritte Kraft müsste sich für weiss oder schwarz entscheiden. Sie kann nicht direkt eingreifen sondern nur über Ratschläge. Das Spiel kann sie erst übernehmen wenn ein neues Spiel aufgebaut wird.

    Wenn das Schach als Religionskrieg angenommen wird ist der eine Spieler ein Christ und der andere ein Moslem. Die Heiden sind die dritte Macht. Und so dürfte der wahre Hintergund dieses Welttheaters aufgebaut sein. Automatisch kommen die Heiden beim Nächsten Spiel am Zug. Gegen weiss oder schwarz, ist doch egal. Hauptsache sind wieder Heiden im Rennen! Menschen ohne Religion, Politik und Wucher!

  29. Travelbob sagt:

    ? Ich kann nicht mehr folgen :-)

  30. kaphorn sagt:

    scheiss auf das öl…:

    http://www.alpenparlament.tv/playlist/477-einsatz-der-freien-raumenergie

    http://www.ostfalia.de/cms/de/pws/turtur/FundE

    hier liegt die zukunft, und sie wird kommen. ich habe trittin, röttgen mal auf abgeordnetenwatch geschrieben, wieso zur hölle dieses thema nie in der öffentlichkeit diskutiert. hab heute ca. 60 menschen mit dieser info versorgt, wenn es viele wissen wird der druck größer und größer bis der sack platzt…:-)

  31. Frank H. sagt:

    @ Der 4. Weg.
    Die wahre macht sind die geschlossenen gnostischen und agnostischen Verbände, die die UNO, den IWF und das BIZ in der Hand haben.
    Sie steuern beide Farben. Weiss das Christen- und Judentum: Schach
    Schwarz der Islam, Buddhismus und Hinduismus: Schachmatt.
    Sieger: die verschwiegenen Handlanger Lucifers und ihr goldener Panzerschrank.
    Ich bin da völlig weltoffen und ich seh da kein Auskommen für die Masse. Höchstens individuell.

  32. Tranfunzel sagt:

    Meines Wissens besitzt Israel auch F-22 Raptor und andere “Sauereien” von denen kaum einer etwas weiß. Israel ist ein zionistischer Wunschtraum und Rothschils “Privateigentum”. Wieviele mächtige Zionisten gibt es wohl in den USA und auch in Russland ß Die USA würden Israel niemals fallen lassen. Spätestens wnn 2012 Rick Perry neuer Präsident wird heißt es “ready to rumble”. Es gibt einen sehr tiefen Hass zwischen Moslems und Zionisten. Ich sage nur ein Volk ein Führer. Wer anders als .. ist der “Führer” des israelischen Volkes. Religion in den Köpfen der Menschen ist eine gefährliche Sache. Dann setzt nämlich der gesunde Menschenverstand aus. Man denke nur an die sog. Assasinen (der Weise vom Berg)(Haschisch) Ich sprenge mich selber in die Luft weil im “Himmel” Huris (Jungfrauen) auf mich warten ß Das ist krank !! Wieso sind eigentlich auf den Flggen mancher muslimischer Länder ein Stern und ein Mond zu sehen ß Ich weiß es, möchte es aber nicht sagen. Fanatismus ist Glaube ohne Liebe und damit Hass. Ich denke der Kampf Moslems gegen Juden ist nur ein vorgeschobener Grund für etwas tiefer liegendes. Ansonsten kann ich nur raten Augen aufhalten und viel lesen, vor allen Dingen in der ausländischen Presse. Ob wir dann dem Wahnsinn entkommen können ist sehr fraglich.

  33. michaelxy sagt:

    Nun, schaut euch die Geschichte Israels seit der Gründung an. Bisher haben immer die aggressiven Islamisten eins drauf bekommen. Die haben Kriegserfahrung und bomben nicht in Massen wehrlose Kurten tot. Die Türkei ist militärisch nicht wirklich ein Gegner, wenn die aufmucken, dann gibt es ggf. einen kurzen 5 Tage Krieg. Es ist halt der islamistische Diktator Erdogan, der als weiter Luftnummer wohl in die Geschichte eingehen will. Diese alberne Flotte wurde auch schnell platt gemacht. Es ist halt ein Unterschied ob man mit einem Chequera-T-Shirt-Helden kämpft, oder mit echten Soldaten. Israel ist auch ein Gottesbeweis, keine andere Rasse würde so überleben können wie Israel. Israel wurde von Gott verworfen aber als Taumelbecher für die noch gottloseren Heiden “installiert”. Gott sraft die Juden wie die Heiden zugleich. Müßte nicht so sein, aber wegen den Sünden der Menschen gibt es eben den Zorn Gottes. Eins kann ich euch sagen, ihr werdet Israel NIE untergehen sehen. Ich halte auch nichts vom frommen Zionismus, also der Vergottung der Juden oder des Staates. Die Juden haben in der Geschichte ßBELST gelitten – als Strafe für den Abfall von IHM. Das ist ebenso eine Warnung an uns Heiden !

  34. rumblepad sagt:

    Wenn Israel ernsthaft in bedrängnis gerät,
    werde sie A-bomben einsetzen. Vielleicht schon
    eher, zwecks abschreckung. Hat Türkei A-waffen?
    Denke nicht.

  35. Cheffe sagt:

    @ rumblepad in der Türkei sind etliche A-Waffen der USA stationiert

  36. Irmonen sagt:

    @ 35 michael xyz
    Israel ist auch ein Gottesbeweis, keine andere Rasse würde so überleben können wie Israel. Israel wurde von Gott verworfen aber als Taumelbecher für die noch gottloseren Heiden….
    ——————
    das ist nicht dein Enrst – Gottesbeweis!!Ohgott!

    so mickrig kleingeistig habe ich mir bisher Gott gar nicht vorgestellt, um sich so beweisen zu müssen.Mirr muß er gar nichts beweisen, werd ich gleich nacher noch sagen.

  37. [...] Säbelrasseln: Türkei macht weiter ernst – Der türkische Premierminister Recep Erdogan lässt die Säbel nun richtig rasseln. Die F16 Kampfflugzeuge der türkischen Luftwaffe wurden nun umgerüstet auf ein eigenes Freund-Feind-Erkennungssystem. Das bisherige von den USA gelieferte System hatte die israelischen Kampfflugzeuge als Freunde erkannt und war durch die Türkei nicht änderbar. (infokriegernews.de) [...]

  38. Panzer sagt:

    In der Türkei muss jeder Mann seine Wehrpflicht leisten 18 Monate lang das wären dann wohl 40 Millionen Ausgebildete Soldaten.
    Und kein Türke mag Juden oder Israel, klingt dumm und primitiv ist aber Tatsache.

Hinterlasse eine Antwort