Pakistan vs. USA: Konflikt bis zum Krieg?

raketen

Pakistan hat offensichtlich keine Lust mehr sich seitens der USA treten zu lassen und so ist der „diplomatische“ Rauswurf eine verständliche Konsequenz. Was im Laufe der Zeit an Zivilisten durch Drohnen an Kollateralschäden entstanden ist, war schon erheblich. Mit dem Angriff auf – berichten nach – schlafende Soldaten, hat nun das Fass zum ßberlaufen gebracht. Die Weichen stehen auf Konflikt und sollten die USA nicht kurzfristig einlenken, entstünde hier erhebliches Potential an Eskalation.


Neben dem Iran haben wir aktuell noch zwei weitere Brennpunkte, die völlig aus dem Blickwinkel rücken. Hierzu zählen Georgien und Pakistan. Da dieser Artikel Pakistan betrifft, werde ich mich auch diesem Thema widmen, zu Georgien in einem anderen Artikel mehr.

In meinem Artikel : NATO Angriff : Genug ist Genug bin ich auf den völkerrechtlich abartigen Angriff der USA und der NATO eingegangen. Dort starben abermals Menschen ohne Sinn und Verstand. Würden die USA für jedes sinnlos vergeudete Leben welches sie auf dem Gewissen haben nur 10.000 Dollar zahlen müssen, würden die Schulden dieser Nation sich auf einen Schlag verdoppeln!

Pakistan hat einen Abzug der US Truppen verlangt, jedoch setzt man sich in Washington mit dem Arsch auf diese Forderung! Wer ist schon Pakistan?!? Dekadenz im Quadrat ist hier zu Werke!
Pakistan hat sehr lange trotz massiver vergehen der USA und der NATO still gehalten, doch nun ist offensichtlich Schluss. Es bleibt nur zu sagen, zu Recht!

Hier einige Zeilen als Zitat aus der Wiener Zeitung:

Pakistan droht der Nato mit Vergeltung
Als Reaktion auf den Nato-Angriff auf pakistanische Militärposten am Samstag der Vorwoche, bei dem 24 pakistanische Soldaten getötet worden waren, hat die Armeeführung in Islamabad für den Wiederholungsfall mit Vergeltungsmaßnahmen gedroht.
[…]
Aus Protest gegen den Vorfall hat Islamabad seine Teilnahme an der Afghanistan-Konferenz am kommenden Montag in Bonn abgesagt. Außerdem hat die pakistanische Regierung die wichtige Nachschubroute für die Nato-Truppen in Afghanistan durch Pakistan gekappt und die US-Armee aufgefordert, eine Luftwaffenbasis im Südwesten des Landes zu räumen.[1]

Hier nun noch einige Zeilen aus China zum Thema:

Pakistan hält an Abzug der US-Truppen fest
Pakistanischen Medien zufolge haben die Vereinigten Arabischen Emirate Pakistan vorgeschlagen, die Entscheidung zum Abzug der US-Truppen von der Luftwaffenbasis Shamsi zu widerrufen. Allerdings ist dies von Pakistan abgelehnt worden.
Die chinesische Zeitung „People’s Daily“ betonte am Dienstag in einem Beitrag, dass die USA und die NATO diesen Luftangriff gründlich erörtern sollten. Dabei sollte es nicht nur eine „Entschuldigung“ und eine technische Analyse der „fahrlässigen Operation“ geben. In dem Beitrag wird den USA und der NATO vorgeworfen, das Völkerrecht verletzt zu haben. Die USA und die NATO dürften auf keinen Fall die Souveränität anderer Staaten willkürlich verletzen, so die „People’s Daily“.
Das russische Außenministerium teilte am Montag mit, Russland werde nicht dulden, dass betreffende Länder bei der Erarbeitung und der Umsetzung des Anti-Terror-Programms die Souveränität anderer Staaten verletzen.[2]

Hier nun noch einige eindeutige Zeilen aus der Zeit:

Antiterror-Kampf : Pakistan will kein US-Militär mehr im Land
Auf Konfrontationskurs mit den USA: Die Armeeführung Pakistans hat ein Anliegen des angehenden Pentagon-Chefs Panetta über die militärische Zusammenarbeit der beiden Länder brüsk zurückgewiesen.
Der designierte US-Verteidigungsminister, CIA-Chef Leon Panetta, zeigte sich bei einem Besuch in Islamabad besorgt über die von Pakistan geforderte Verringerung der Zahl amerikanischer Militärberater in dem Land. Daraufhin habe ihm die pakistanische Armeeführung deutlich zu verstehen gegeben, dass keinerlei US-Truppen im Land erwünscht seien, sagte ein pakistanischer Militärvertreter. Man haben Panetta sehr klar gemacht, dass keine US-Soldaten auf pakistanischem Boden akzeptabel seien.[3]

Was ist an dieser Aussage nicht zu verstehen?

Hier ist die letzte Messe nicht gesungen und der Weltfrieden ist alles Andere als in Butter. Die Pakistani sind stinksauer und das auch zu Recht! Was erlaubt man sich? Schon oft habe ich die folgende Formulierung geächtet: Man werde sich bemühen in Zukunft Kollateralschäden zu minimieren!

Hört auf mit dem sinnlosen Töten und ihr fahrt die Kollateralschäden direkt auf 0 <.-

Carpe diem danke an Frank für den Link Support

[1] http://www.wienerzeitung.at/nachrichten/politik/welt/415984_Pakistan-droht-der-Nato-mit-Vergeltung.html
[2] http://german.china.org.cn/international/2011-11/30/content_24043877.htm
[3] http://www.zeit.de/politik/ausland/2011-06/pakistan-us-militaer


5 Responses to Pakistan vs. USA: Konflikt bis zum Krieg?

  1. Frank H. sagt:

    Auch Väterchen Russland macht sich so seine besorgten gedanken. Konnte nicht mehr in die Redaktionskonferenz einfliessen, daher als Ergänzung:
    http://de.rian.ru/opinion/20111130/261627508.html

  2. kernschatten sagt:

    Zur Antwort Russlands und das ganze Säbelrasseln fand ich die Ausgabe von infokrieg.tv am 1.12. ganz interessant…

    … da sich beide Supermächte schon im klaren darüber sind, dass ein direkter Krieg zur Auslöschung führt, möchte man lieber wieder einen oder mehrere Stellvertreterkriege anleiern… im Grunde sind alle sich einig, wohin es gehen soll… die NWO

    In diesem Sinne: Die Russen sind AUCH NICHT DIE GUTEN

    http://infokrieg.tv/wordpress/2011/12/01/iktv-live-am-1-dezember-2011/

  3. kernschatten sagt:

    Im Gegensatz zu meiner zuvor zitierten infokrieg.tv Sendung habe ich aber noch etwas Gegenteiliges gefunden, das mir in den letzten tagen selber schon durch den Kopf gegangen ist und hier bestätigt wird…

    … Die MSM berichten so gut wie gar nicht über die aktuelle Kriegsgefahr… es scheint also schlimmer zu sein, als man es dem Pöbel zu verkauft… im allgemeinen geht es nur um das Weihnachtsgeschäft, der „Nazisau“ die wieder durch die Dörfer gehetzt wird und um sonstige „Nichtigkeiten“…

    … würde man das Ganze Säbelrasseln im TV ausbreiten, würde ich auch auf inszeniertes Gelaber tippen… allerdings das derzeitige Schweigen der Medien stimmt mich nachdenklich… und genauso hier:

    Akute Weltkriegsgefahr durch Finanzkrise
    29. November 2011
    Kulturelle Renaissance, Weltkriegsgefahr, Helga Zepp-LaRouche, Wirtschaftskollaps

    http://www.bueso.de/node/5159

  4. strom23 sagt:

    verlinke es bitte nochmal im offtopic.
    der vortrag hat substanz ist jedoch etwas schwach vorgetragen.

    anbei.reuters meldet heute das die iranis ne us drohne beim eintritt in den iranischen luftraum abgeschossen haben.

  5. Travelbob sagt:

    Vielleicht wartet man auf einen großen Knall, der die Schlafschafe völlig unvermittelt aus dem Tiefschlaf reißt und dann fühlen wir uns angegriffen und stimmen dem Verteidigungsfall zu!?!

    Mich würde mal interessieren, inwieweit die BW eigentlich jetzt am Schwitzen ist, da die ebenfalls größtenteils über die Pakistanroute versorgt wird.

    Haben unsere Soldaten noch genügend Vorräte? Seitens der BW gibt es noch keine Meldungen zur Situation auf deren Seite…

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM