Paypal : Lakaien der Finanzelite

paypalwiki

Ein Unternehmen der Ebay-Gruppe. Praktisch, schnell und unkompliziert? Absolute Fehlanzeige! Wenn es um Geld geht, dann scheint man seitens der Ebay-Gruppe doch sehr nahe am Puls der Zeit zu arbeiten. Heute habe ich eine Spendenaktion ins Leben gerufen, für einen Menschen der wirklich Hilfe nötig hat. Zwischen drin (im Laufe des Jahres) habe ich auch einige Dinge des alltäglichen Lebens mit dem Account erledigt. In der Gesamtsumme muss ich offensichtlich dieses Jahr die „magische Grenze des Paypal“ von 2500 Euro überschritten haben. Was ist die Reaktion dieses Unternehmens? Sehen Sie selbst und staunen Sie, wie man mit IHREM GUTHABEN umgeht!


Für das spätere Verständnis hier noch einmal der Link zu der Spendenaktion : http://iknews.de/2011/12/02/wichtiger-aufruf-solidaritat-als-tugend

Heute kamen bestätigt 1479,84 Euro zusammen. Geld was Menschen für einen guten Zweck spendeten! Hätten Sie das Geld in eine Dose gesteckt oder überwiesen, wäre es da wo es hingehört. Nun aber kommt das Ebay-Unternehmen Paypal ins Spiel. Das Geld was gespendet ist, ist erst einmal nicht für den Empfänger, man muss ja erst kontrollieren!!!!!!!!!!<-------

Haben Sie die obere Zeile wirklich verinnerlicht? Was geht die das an, verflucht nochmals?

Nun ein paar Screenshots zum Verständnis.




Hier sehen Sie, was die Zukunft ist. Ihr Geld? Lachhaft, es ist nur dann Ihr Geld, wenn die Kaste es erlaubt. DIGITAL KONTROLLIERTES GELD ist KONTROLLE!!!!!!!

Bargeld ist Freiheit. Konsequenterweise sollten Sie und auch ich den Paypalaccount kündigen!

Es ist ein Teil des Systems. Damals habe ich bereits einen Artikel zu dieser Bande geschrieben und auch meinen Privaten Acc. gekündigt aber unsere Bequemlichkeit führt uns direkt in den Knast!

Carpe diem und FY Paypal!!!!!!!!!!!!!!


44 Responses to Paypal : Lakaien der Finanzelite

  1. Jens Blecker sagt:

    Bedenken Sie nur was mit Bargeld wäre! Sie können das einfach in einen Hut werfen und wenn dort schon 3000 Euro durch den Hut gegangen wären. Bargeld ist FREIHEIT!

  2. Jens Blecker sagt:

    Absolut Per-VERS die Kontrolle!!! Ich bin völlig außer mir!

  3. Hellwach sagt:

    Hallo Jens, Danke für die Offen- und Ehrlichkeit. Weiter so!!

  4. Zwieback sagt:

    In den AGB von PayPal steht:

    „…In der Regel schließt PayPal eine Überweisung von einem Nutzerkonto innerhalb von drei Werktagen nach den ßberprüfungen ab, die dazu dienen, Betrug und Geldwäsche zu verhindern und die Identität des Nutzer zu bestätigen. …“

    Ich denke mal, nach drei Tagen ist unser aller Geld dann gereinigt…

    Die verdienen Ihr Geld damit, dass sie mit unserem Geld arbeiten – halt wie bei einer normalen Bank. Der Unterschied ist der, dass sie uns vorgaukeln, das angewiesene Geld wäre in Echtzeit sofort verfügbar (was den Service ja so einzgartig macht).

    By the way: Falls eine Transaktion durch z.B. eine Rücklastschrift scheitert, geht das zu Lasten des Empfängers!

    Also: Was als Guthaben angezeigt wird, ist noch lange nicht vorhanden.

    Ich hatte mich vor Wut auch schon einmal bei PayPal abgemeldet, jedoch nach einiger Zeit wieder angemeldet… – leider ist man von einigen Services in diesem System „Welt von heute“ schon ganz schön verwöhnt worden und mag trotz allem nicht darauf verzichten.

    Verzicht auf alle Dinge, die Kontrolle ausüben und uns stören?
    Mobiltelefon, Internet (Onlinebanking, ebay, …), usw. – gerne, aber mag man auch mit den unbequemen Konsequenzen leben? Ich muß ehrlich gestehen, da bin ich zu bequem geworden. Ein Ausstieg aus diesem System ist mittlerweile sehr schwierig, und wenn es so weiterläuft eines Tages schier unmöglich!

    Damals träumten wir von Dingen, die uns das Leben erleichtern, heute wünschen wir uns das Telefon mit Wählscheibe und die drei Fernsehprogramme zurück…

    Gruß Arne

  5. Danny sagt:

    Also mich bekommt da keiner mehr hin 😉 Hab mit dem Verein schon vor Monaten abgeschlossen…
    Gut, dass du es öffentlich machst Jens.
    LG

  6. Pappnase sagt:

    Das ist nicht nur mit PayPal so, wie hier im aktuellen Falle.

    Inzwischen gibt man ja schon seine eigene Unterschrift als „Datensatz“ electronisch weiter.
    Ob in der Bank, sogar inzwischen schon im METRO oder beim alltäglichen Paketempfang.
    Wer gibt einem denn die Garantie, das mit diesen Datensätzen kein „Unfug“ betrieben wird ?
    Genügend sogenannte Pannen hatten wir ja schon.
    In meiner Bank habe ich dies schon angesprochen, das ich derartige Praktiken, welche uns als „Modernisierung“ verkauft werden nicht gut heiße.
    Ich sagte es solle dem Unterschriftsleistenden immer noch die Alternative bleiben.
    Weit gefehlt. So steuert man den Pöbel.

  7. Yadahaddu Iriwadschi sagt:

    Guten Morgen

    Beim Packetempfang immer eine Kürzel Unterschrift leisten nie eine die du für Verträge verwendest.

  8. Uriel sagt:

    Hat IKnews ein Forum? ßbersehe ich es gerade?
    Ein Forum fände ich zur Vernetzung gut.

  9. ginsterburg sagt:

    mein opa sagte schon immer: nur bares ist wahres!

    er sagte noch einiges mehr, aber das laß ich hier weg.

    was mein opa auch sagte ein mann ein wort!

    vieles funktionierte hier in unserem dörfchen (nordend am nördlichen rand berlins) auch ganz ohne geld, denn mein opa sagt dazu bedrucktes papier, denn er hat auch schon 1929 gelebt und hatte damit das wissen aus erfahrung, daß dies tatsächlich so ist.

    einmal, das hab ich miterleben dürfen, brannte hier ne remise ab, die auch teilweise als scheune genutzt wurde.
    da diese weder versichert war, noch der eigentümer und besitzer (ja da gibt es einen unterschied), wurde kurzerhand material gesammelt und das gebäude wieder aufgebaut von der gemeinschaft. selbst die versorgung der bauarbeiter und helfer wurde durch die gemeinschaft geregelt.
    und das mitten in der DDR. es wurde nicht lange gefragt oder drüber nachgedacht, wie es denn bezahlt werden solle oder was das für einen persönlichen nutzen haben solle (wertschöpfung des einzelnen).
    es wurde eben einfach gehandelt! nach gut 3 wochen stand die remise wieder.
    es war durchaus üblich, bei uns hier im eck zumindest, daß so gehandelt wurde.
    der eigentümer war ein familienvater einer kinderreichen familie und er verdiente sich im stahlwerk henningsdorf das geld für die familie. die mutter arbeitete halbtags im konsum an der ecke.
    diese familie war immer sehr hilfsbereit und ich (als knirps immer hungrig und das nicht, weils zu hause nichts gab) konnte da immer mitessen.
    wenn gäste kamen, dann konnte man sie bei den leuten unterbringen…

    gut zurück zum thema!

    es war kein geld im spiel, kein kredit wurde benötigt und niemand hatte forderungen an die geschädigten.
    und weil kein geld im spiel war, hat auch keiner gesagt: das hat aber gekostet, denn es hat ja nicht gekostet, es sei denn zeit und reste anderer.

    gebracht hat es: ein wieder nutzbares gebäude. gemeinschaftssinn, ein wenig weniger not und wesentlich mehr gute laune 😉

    ich hab das jetzt extra kurz gehalten. wollte nur mal zeigen, daß es anders geht, als mit diesem system da draussen, welches uns in ständiger knechtschaft hält und unter kontrolle…

    gruß aus der burgruine
    stefan

  10. Ironman sagt:

    Ich befürchte noch etwas. Da Michael ja gerade Hartz4 ist. Kann es gut sein das die Arge die Spende als Einnahme verbucht und es ihm vom Alg2 abziehen. So funktioniert nun mal unser „ASsozialstaat! Am besten ihm das Geld bar überbringen.Das Amt nichts mitbekommt.

  11. ginsterburg sagt:

    p.s.: eine ähnliche geschichte kenne ich aus erzählung aus dem schönen bayern, wo eine zugewanderte familie auch durch einen schicksalsschlag fast um die existenzgrundlage gebracht wurde. auch dort hat die dorfgemeinschaft einfach geholfen ohne groß zu fragen…

  12. Der 4. Weg sagt:

    Kann man denn nicht Bargeld mit der Post senden? Es handelt sich ja nicht um Riesensummen. Das würde mir eine Spende sehr erleichtern. Ich arbeite kaum mehr mit den Banken. Es überfordert mich einfach. Und eine Unverschämtheit sind die Gebühren einer Auslandsüberweisung sowieso!

  13. Jens Blecker sagt:

    Doch natürlich geht das auch.

    Am Lohen 1
    38350 Helmstedt
    D

  14. Mindmotion sagt:

    @ Jens

    Ist das Deine Adresse oben? ßberlege mir gerade das Geld auch per Post zu schicken in einem Couvert?! Ob das sicher genug ist?

  15. Yadahaddu Iriwadschi sagt:

    Ob das Paypal oder anderes „Geldinstitut“ Anonym geht gar nix.

    Gruß
    Anton

    ßbrigens mit der Post ist auch nicht sicher.

  16. Der 4. Weg sagt:

    Sicher ist nichts! Aber ich sende bis ca. 100 Euro privat immer das Geld im Kuvert. Sehr selten ist bisher etwas nicht angekommen. Am Besten in ein DIN A 4 Blatt, Reklamebogen dazwischenlegen. Das kann man kaum durchleuchten.

  17. kernschatten sagt:

    Das unterschreibe ich vollkommen! *Daumen hoch!*

  18. Terrek sagt:

    @ der 4. Weg

    da hattest du aber viel Glück.

    In einem normalen Brief würde ich keine wichtigen Dinge und schon gar nicht Bargeld verschicken. Die Chance, dass es abgefangen wird oder verloren geht ist nicht gerade niedrig.

    Sicher ist nur der Express- oder Wertbrief. Kostet dann aber auch entsprechend.

    Ich hab für den Laden gearbeitet und weiß wovon ich spreche.

  19. Vagabund sagt:

    Zudem ist Paypal nicht sicher.
    Mein Account wurde gehackt. Passwort war eine Kombination aus Buchstaben und Zahlen.

    Hat mich einen halben Tag Telefonieren gekostet.
    Betrag wurde dann erstattet. Immerhin.
    Account habe ich sofort gelöscht.

    Eine Frechheit finde ich, daß man bei ebay nur mit paypal verkaufen kann.

    So ist halt das System…
    Einfach nicht nutzen und gut ist.
    Spart jede Menge ßrger…

  20. LIMMY sagt:

    Frechheit!
    Ich stimme den Vorrednern zu, schickt die Dinge per Post in einem gefalteten, bedruckten Papier.
    Paypal war für mich nie ein Thema. Ich vermeide den Kontakt zum elektronischen Wachhund wo immer es mir möglich ist.

    @Vagabund: Ich habe erst ein paar Dinge über ebay vertickt – ohne Paypal! Gilt dies vielleicht nur für prof. Verkäufer?

    @ Stefan: Ja solche Geschichten gibt es bei uns in Bayern auch. Das Amt hat uns eine Schießbahn geschlossen wegen angeblich zu geringem Abstand zwischen den Bahnen. Da Schießtraining jedoch wichtig ist, haben wir uns kurzerhand entschlossen am Gebäude anzubauen. Ging ruck zuck und nun schießen die Luftgewehrschützen drinnen und die Klein-und Großkaliber wieder draussen. Alle haben geholfen, denn jeder kann etwas anderes. Ich bin froh hier auf dem Land zu leben und bin hier als „rein’gschmeckter“ gleich herzlich aufgenommen worden.
    Diese sozialen Kontakte werden in naher Zukunft sehr wichtig werden.

    LG Udo

  21. strom23 sagt:

    die übliche sauerei bei paypal. schade ich dachte man macht erst zicken ab 10 oder 20k. ich benutze, wenn es die alternative gibt seit geraumer zeit https://www.payment-network.com oder auch sofort überweisung gennant.
    bisher keine probleme. soll paypal doch verschimmeln. das ist mir eine weitere leere.

  22. bruujo sagt:

    das ist aber stark … machen einen auf ßberfinanz Kontrolle . Dennoch versteh ich es irgendwie : Man könnte PP tatsächlich als Handlanger zum Waschen verwenden .

    Account löschen ist nicht d i e Lösung . Die Daten kleben auf ewig sowieso .

    Einfach nicht verwenden !

    So üben wir uns in der Diät dem System gegenüber . Denn : solange wir es benutzen, wird es nicht verschwinden !

    PS : Regelmässig cookies löschen !

  23. westfox sagt:

    Mit dem Hawala-System kann Geld schnell, vertraulich und sehr kostengünstig transferiert werden.

    Natuerlich nur wenn man perseonelich einen „Hawalar“ kennt. Das System ist sehr effizient im Auslands-Zahlungsverkehr.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Hawala

  24. coerny sagt:

    ja paypal ist ein scheissverein.ich habe ,da ich viel über ebay verkaufe(muss)MICH DA AUCH SCHON MAL VOR WUT ßBER VERLUSTE ABGEMELDET.da behaupteten kunden aus china & hong-kong ,die ware sie nicht wie beschrieben.paypal hat daraufhin die kohle den kunden zurückgeschickt samt versandkosten.die ware kam selbstverständlich nie mehr zurück.
    in amiland kannste überhaupt nichtmehr bei ebay kaufen oder verkaufen wenn du nicht das zeichen des tieres..äähh pay-pal hast.
    das problem aber ist,daß die einen bei ebay schlecht platzieren so daß keiner deine angebote findet.also zwingen die dich indirekt den mist anzubieten & zu akzeptieren.
    schöne neue welt.
    paypal ist zwar bequem ,aber die überwachung ist phänomenal.
    ausserdem ist das ja schon eine WELTWßHRUNG .ich kann damit WELTWEIT bezahlen.und der verkäufer/zahlungsempfänger trägt die gebühren.
    zu guter letzt….wer hats erfundenß?
    J-P-MORGAN AG.ko
    PayPal-Bankverbindung für Ihre Überweisung:
    Kontoinhaber: PayPal Pte. Ltd.
    Kontonummer: 6161604670
    BLZ: 501 108 00
    Bank: JP Morgan
    666 !!!
    so denn

  25. olf sagt:

    Weil wir gerade beim Buchgeld sind, hat schon mal wer versucht sich sein Gehalt/Lohn von seinem Arbeitgeber in BAR auszahlen zu lassen?
    Probiert das mal im Personal-Büro und lasst euch überraschen was man euch dort so alles sagt!

  26. maggot881 sagt:

    Hi Olf

    ich bezahle mittlerweile wenn möglich auch über sofortüberweisung.de jedoch hab ich da auch was drüber gelesen das nicht sehr toll ist wenn es denn stimmt! Die überprüfen anscheinend bei jeder Transaktion deine Kontodaten aufs genauste vom Kontostand bis hin zu den einzelnen Umsätzen. Ich schau das ich den Artikel dazu nochmal raus grabe.

    Lg

  27. maggot881 sagt:

    Hups sorry das war hier ja gar nicht von Olf sondern strom23 😀

    Ja gestern wars sehr sehr spät 😀

    Nix für ungut.

  28. Schweinebauch sagt:

    PayPaal ist darauf spezialisiert, jeder Art Vorwand zum Geldeinfrieren zu nutzen.
    Gerade, wenn plötzlich mehr Zahlungen eingehen, als üblich.
    Dann müssen „Prüfen“ und das kann dauern, abgesehen vom enormen Gängelung mit Papierkram.
    Ich selbst warte schon seit 2 Jahren vergeblich auf 2000ß? (gewerblich). Keine Reaktion auf Mails, anrufen teuer und zwecklos.
    Und so mancher wird da seine Existenz eingebüßt haben.
    Hier etwas:
    ßber 2,5 Milliarden Dollar liegen auf PayPal-Konten
    http://www.wortfilter.de/news11Q1/news3949.html

  29. Irmonen sagt:

    Ich Schicke immer wieder mal Freunden was bares.

    Ich lege die Scheinchen zwischen „Papkartons“, also ich nehme da halt was schönes, nämlich doppelte Grußkarte mit Kuvert. Da kann dann keiner die „Scheinchen“ abtasten.

  30. Frank H. sagt:

    Da ist cheffe wohl dem Antigeldwäschegesetz zum Opfer gefallen. Alle Guthaben oberhalb 2.500,00 Euro sind der Finanzamtskrake zu melden. Es kann sein das Du dabei eine Sperre bekommst bis die Krake weis woher und wohin Du die Kohle verschiebst. Also als Politischer der Kontakt zum Feind unterhält biste nun u. U. sogar in der Zollfalle.
    Das kann dann mal dauern. Pay Pal kann da nix für!

  31. Jens Blecker sagt:

    Frank beim Geldwäsche gesetz geht es um ANONYME Geldzahlungen. Paypal geht nicht anonym!
    Ausserdem ist es ein WITZ was die mit der Grenze machen. Wer Geld wäscht, wird kaum genug Leute finden die es in 15.000er Chargen sorglos verschieben können, daher ist die angedachte Grenze von 1.000 nichts als pure WILLKßR!

  32. chris321 sagt:

    Es gibt viele Kontrollsysteme. Ich bringe mal eines mit dem ich schon paar Mal Bekanntschaft gemacht habe: Das Sperrsystem bei Kreditkarten. Ich habe irgendwann nachgefragt was eigentlich los ist, dass meine Karte regelmässig gesperrt ist. Antwort: Ein Zentralcomputer überwacht all meine Zahlungsaktivitäten auch WO sie stattfinden. Mein Verhalten ist so anormal, dass der Computer Alarm schlägt und sperrt. Der Hammer ist, dass das bei mir kein Einzelfall ist, sondern schon paar Mal passiert ist.

    Um das Prinzip mal besser verständlich zu machen hier praktische Beispiele:

    Ich hatte irgendwann um die 1998 einen Auftrag in der Ukraine und es war sehr eilig. Ich bin sehr schnell von Karlsruhe durch ßsterreich über Ungarn in die Ukraine gefahren. In einem Stück ohne Pause und eben sehr schnell. Ich habe an Tankstellen mit meiner Kreditkarte bezahlt. Kurz vor Hegyeshalom in Ost-Ungarn war dann aus, die Tankstelle akzeptierte die Karte nicht mehr. Ich fragte ob vielleicht der Magnetstreifen nicht ginge. Die von der Tankstelle meinten: Nein, sie ist gesperrt! Ich: „Wie bitte?“ Am nächsten Tag bekam ich einen Anruf von meinen Eltern: Die Kreditkartenfirma hatte bei ihnen angerufen weil sie noch deren Telefonnummer hatten, wo ich denn wäre … Der Sicherheitscomputer hätte angeschlagen. Der Grund war: Ich bin nach diesem intelligenten Sicherheitscomputer zu schnell von West nach Ost gefahren. Der Computer meinte das könne nicht sein und sperrte die Karte.

    Dasselbe ist mir später in Marokko passiert, diesmal mit einer ADAC Kreditkarte. Erstere war noch von der Citibank. Es war dann ein grosses Theater von Marokko aus anzurufen und die Karte wieder freigeschaltet zu bekommen. Der Grund war hier: Der Computer hat wegen dem ungewöhnlichen Aufenthaltsort und wegen der Betragshöhe angeschlagen.

    Da ich damals sehr viel international und unkalkulierbar unterwegs war, war der Sicherheitscomputer der Bank überfordert und sieht das als verdächtiges Verhalten und sperrt.

    Ihr könnt also bei mir sehen was bei Kreditkarten wirklich passiert. Es wird genau Buch geführt über das was und wo ihr da bezahlt. Das wird alles von einem Grossrechner überwacht.

    Damals habe ich die Dinge noch nicht so genau hinterfragt, ich habe die westliche Ordnung noch als freiheitlich und wunderbar interpretiert. Ich habe also eine Frage nicht gestellt: Ist dieser Computer eigentlich ein Computer den ALLE KREDITKARTENANBIETER verwenden? Wer unterhält diesen Computer?

    Aus heutiger Sicht nehme ich folgendes mal an: Der Sicherheitscomputer ist ein zentrales Feature was alle Banken die Karten ausgeben als Leistung angeboten wird. Es wird vermutlich eine Firma sein die diese „Sicherheit als Leistung“ allen anbietet, also outgesourced, zentral. Eine Bank die diese Leistung nicht in Anspruch nimmt muss vermutlich selber haften wenn es ßrger gibt. Also machen es alle! Eure Bank vor Ort hat nicht so einen Computer, keine vor Ort, dieser Computer der sehr leistungsfähig sein muss wird irgendwo in zentralen Rechenzentren in irgendeinem Atomschutzbunker in Frankfurt, München etc. stehen.

    Denkt mal durch was das heisst und dass wir diese Firma gar nicht kennen die diese Leistung anbietet. Oder weiss hier Jemand ohne gross zu recherchieren aus dem Stehgreif wer diese finanzielle Intelligenz hinter den Kulissen betreibt?

  33. chris321 sagt:

    Um die Ausführung oben auf den Punkt zu bringen: Wer weiss mehr über diese Grossrechner die im Backend all unsere Finanzaktionen überwachen? Mal egal über bei mir Kreditkarte oder bei Jens Paypal?

  34. olf sagt:

    Löschst du denn auch deine LSO Cookies?
    Die sind um einiges schlimmer als die normalen.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Flash-Cookie

  35. Mr Mindcontrol sagt:

    Nichts neues im Westen, äh bei Paypal würde ich sagen! Ich selber habe kein Paypal-Konto, aber was man auf anderen Webseiten und speziell im Heise-Forum dazu seid ca. 1 Jahr lesen kann. scheint das typisch für Paypal zu sein Was paypal mit Dir macht scheint bei denen ganz üblich zu sein, überraschen tut es micht jedenfalls nicht!
    Paypal hat übrigens Spenden an Wikileaks unterbunden.
    Ja, Paypal vebietet es Geschäftspartnern Ware aus Kuba zu handeln auch wenn diese nicht über Paypal bezahlt wird, angeblich wegen einen US-Gesetz. Sämtliche deutsche Händler mit Paypal-Konto werden von Paypal vor die Enscheidung gebracht entweder den Handel mit kubanischen Waren zu unterlassen oder eben von Paypal gekündigt zu werden. Die Drogrie-Kette „Rossmann“, die auch kubanische Zigarren in ihrem Webshob hatte bzw. noch hat, hat deshalb von sich aus Paypal gekündigt, mit der Begründung Paypal versuche duetsche Händler zu erpressen. Heise.de berichtete vor eingigen Wochen darüber!

  36. Jens Blecker sagt:

    @ Olf ich lösche die mit dem plugin betterprivacy

  37. Schweinebauch sagt:

    Es sind einfach Tagediebe, wie viele andere Konzerne auch.
    In einem der unzähligen Telefonaten fragte ich:
    „Sie sind doch eine Bank, wie kommen Sie auf die Idee, umbegründet Gelder einzubehalten?“
    Antwort:
    „Ja wir haben eine Banklizens, mussen diese aber nicht zwingen vorzeigen“

    Mehr Fragen?

    Ich hoffe, dass Chefe schnell die Kohle freibekommt, damit Michael auch was davon hat.

    Wieder Mal ein Zeichen, raus aus dieser Abhängigkeit von den Mafiosos.

    Mal abgesehen von den Anfallenden Gebühren für jeden Zahlungseingang, wäre Bares per Post in jedem Fall sicherer. Selbst die Briefmarke ist billiger als die PayPal-Gebühren
    Von Mensch zu Mensch funktioniert diese Welt bald wieder, wenn genügend Leute merken, von wen sie gemolken werden.

  38. Irmonen sagt:

    Das was du erlet hast ist nur ein Anfang der Totalüberwachung mit der Option ede „verdächtige“ Person auszufiltern, automatisch per Flitermaschinen/Programmen sozusagen, und auszuschalten. Es est in US bereits Gesetzt und bei uns nur eine Frage der Zeit: „A priorie sind erst mal alle Bürger verdächtig “ und es werden Verahltensprofile erstellt die das anzeigen.

    Die Polizie wird sich dann die jeweils Verdächtigen schnappen.
    Ja und was käönnte denn so alles als verdächtiges Verhalten gelten? Narhungsmittelvorräte anlegen, wie oben beschrieben zu schnell reisen, bei IKN zu gange sein usw, halt alles was aus einer Druchschnittstabelle herausfällt.

    Präventiver Krieg, Präventive Verbrechensbekämpfung….Kollateralschaden müssen dann eben hingenommen werden, sprich unschuldig weggesperrt werden oder sonstwas

  39. Yadahaddu Iriwadschi sagt:

    Amadeus Rechenzentrum

  40. andre sagt:

    Das ist Unsinn. Man kann bei ebay auch ohne paypal verkaufen. Leider erst, wenn man eine bestimmte Anzahl an positiven Bewertungen hat. Ich glaube es waren 25.

  41. Frank H. sagt:

    Das Image ist wohl ramponiert. PayPal schickaniert einfach mal die eBay Onlineanbieter.
    http://www.pressetext.com/news/20111207025

  42. Dref sagt:

    Sehr interessanter Link zum Thema von it-recht kanzlei München:
    „Brauchen wir PayPal? ßber Sinn und Unsinn des Online-Bezahlsystems“
    http://www.it-recht-kanzlei.de/Brauchen_wir_PayPal.html

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM