USA: Terrorverdacht und endlose Haft

guantanamo

In den USA wurde der neue Verteidigungshashalt verabschiedet und mit ihm weitreichende Einschränkungen der Grund- und Menschenrechte für Terrorverdächtige. Was unter dem Deckmantel der Terrorbekämpfung mit der einst so freien Nation geschieht, ist kaum in worte zu fassen. So ist es unter Anderem möglich, einem Bürger der USA die Staatsbürgerschaft abzuerkennen und diesen unbegrenzt in Haft zu halten, das Ganze ohne einen Prozess vor einem ordentlichen Gericht. Hat das noch etwas mit Demokratie zu tun? Schon die Vermutung des Terrorismus reicht hier aus, um die Grundrechte auszuschalten. Beweisen Sie ohne einen Prozess mal, dass Sie kein Terrorist sind.


Die weitreichenden Kompetenzen der Geheimdienste und des Militärs in den USA, reichen sogar bis zur geziehlten Tötung oder Hinrichtung von so genannten Teroristen. All das ohne ein gerichtliches Verfahren. Die USA also als Polizeistaat zu betiteln, ist noch untertrieben. Hier könnte man fast von einem dauerhaften Martial Law, also Kriegsrecht sprechen.

Mit der Verabschiedung im Senat, wurde ein weiterer Schritt unternommen, die Freiheit des Landes zu beschneiden. Auch Obama, der zuvor mit einem Veto drohte, unterschrieb das Ausgabengesetz.

Sieht man von der desaströsen Finanzlage der USA ab, ist auch ohne diese ein Etat von 662 Milliarden Dollar eigentlich völliger Wahnsinn. Der Verteidungsetat der Bundesrepublik liegt mit ~ 30 Milliarden im Vergleich hirzu, recht niedrig. Das bombardieren und besetzen fremder Länder hat halt seinen Preis.

In der Welt hierzu:

Anti-Terror-Kampf : USA verwehren Verdächtigen grundlegende Rechte

Der Kongress hat den Verteidigungshaushalt verabschiedet. Damit stimmte er einer unbegrenzten Haftzeit Terrorverdächtiger zu – auch ohne Prozess.
Die USA stärken die Rolle des Militärs im Anti-Terror-Kampf und schränken zugleich die Rechte Terrorverdächtiger weiter ein. Beide Maßnahmen sind Teil des Verteidigungshaushalts 2012, den der Kongress in Washington verabschiedete.

In einem Zusatz zu dem Ausgabengesetz wird offiziell grünes Licht für eine unbegrenzte Haft Terrorverdächtiger auch ohne Prozesse gegeben. Verdächtige mit mutmaßlichen Verbindungen zu Al-Kaida müssen außerdem künftig in der Regel in Militärgewahrsam festgehalten werden.[1]

Fazit: Der Ausbau des Polizei- und Militärstaates geht ungehindert weiter. Grundrechte und Menschenrechte werden abgeschafft, der Terrorbekämpfung zuliebe. Eine Frage welche sich die US-Bürger stellen sollten ist, vor wem müssen sie sich mehr fürchten? Vor dem Terror oder dem eigenen Staat?
Ein Pleitestaat zu sein ist eine Sache, zum kriegführen und unterjochen ist immer noch ein Kredit drin. Wann wird auch Europa diesem Wahn unterliegen? Sind wir die nächsten?
Die Constitution und die Bill of Rights sind nicht mehr das Papier wert auf dem sie geschrieben wurden. Die Gründungsväter würden sich im Grabe umdrehen, wüssten Sie von den unglaublichen Vorgängen in der Nation für die sie derart Hart kämpften.


34 Responses to USA: Terrorverdacht und endlose Haft

  1. freechild sagt:

    Eine Freundin erlebte vor kurzem hautnah wie man im Land der unbegrenzten Möglichkeiten, mal so schnell als Urlauber verhaftet wird.
    Sie hatte ausversehen ihren *verdächtigen* Rucksack irgendwo aus vergeßlichkeit liegen gelassen…..wie dumm aber auch, denn
    dafür dürfte sie dann netterweise eingesperrt in einem *Auffanglager* ein paar Tage ohne ausreichend Wasser (Nahrung ohnehin nicht) verbringen.
    Natürlich völlig unschudig und die Verhaftung ging sehr, sehr schnell von statten, es hätten sich ja Drogen in der Tasche befinden können, wie ihr mitgeteilt wurde.

    Von dem Schock erholt sie sich heute noch.

  2. passend dazu:

    US-Regierung aktiviert FEMA-Camps im gesamten Land

    Mir wird oft vorgeworfen, daß ich auf meinem Blog vorwiegend negative Themen behandele. Nun, die Zeiten sind nun mal nicht rosarot und die Schonzeit ist, finde ich vorbei. Wir stehen vor turbolenten Zeiten, um es mal vorsichtig auszudrücken, und die meisten Menschen wissen das. Selbst denen, die noch die Massenmedien konsumieren und die Tagesschau als seriöse Nachrichtensendung betrachten, in der sie umfassend und wahrheitsgetreu über alle wichtigen Themen informiert werden, schwant Böses. Die wirklich dunklen und schlimmen Geschichten habe ich eh noch nicht thematisiert, doch ist jetzt auch ihre Zeit gekommen. Dazu gehört ein Thema, welches ich seit 2007 kenne und was mich damals schon enorm schockiert hatte. So sehr, daß ich es nur engsten und aufgeklärten Freunden weitergab. Es geht um die sogenannten FEMA-Camps. Es gibt massenweise Berichte und Videos darüber, so daß ich jetzt hier nicht in alle Einzelheiten gehen werde. Aktueller Anlaß diesen Artikel zu schreiben ist für mich ein englischer Bericht auf Alex Jones’s Seite infowars.com den ich im Folgenden teilweise frei übersetzt habe. Er zeigt, daß jetzt die Zeit gekommen ist. Es geht jetzt nicht mehr um irgendwelche ß?spinnerten Verschwörungstheorienß?, die man für absurd erklären kann, sondern um exakte und konkrete Maßnahmen der US-Behörden zur Internierung hunderttausender, wenn nicht sogar Millionen von Menschen in Konzentrationslagern. Wichtige grundlegende Informationen sind in folgendem Video und in den Fußnoten und Links im Text zu finden. weiter: http://der-richtige-riecher.blogspot.com/

  3. Habnix sagt:

    Im Video ist ein Zaun zu sehen,wo weder das obere Ende des Zauns nach innen noch nach aussen geht.Auf dem Bild da runter ist der Zaun nach aussen.

    Von aussen kannst du nicht rein von innen über den Zaun kannst du raus.

    Das gibt mir zu denken.Weshalb?

  4. Nullrunde sagt:

    Mit dem Gesetz zur unbefristeten Inhaftierung ohne Gerichtsprozess, haben sich die USA endgültig zu einem faschistischem Polizeistaat entwickelt.
    Die ßhnlichkeiten zum Nazideutschland werden immer auffälliger. Offiziell ist dieses Gesetz natürlich nur gegen Terroristen gedacht, praktisch kann aber Jeder, der den Behörden unliebsam ist damit entsorgt werden.

    Alles nicht so schlimm, werden einige sagen, was geht uns das hier in Deutschland an.
    Dabei sollte man bedenken, dass die USA in vielen Belangen für uns in Europa Vorreiter sind und mit der
    selben Begründung solche Gesetze auch bei uns Einzug halten könnten.

  5. Wachtraum sagt:

    Es ist gut dass die meisten zivilisten in den Usa schwer bewaffnet sind.
    Die freiheit,ist ein privileg das dauernd verteidigt werden muss!gegen so kranke faschistiche Schweine die meinen,sie könnten sich alles erlauben gegenüber allem Leben.
    Nur mit Waffen kann man dem gegenüber zu verstehen geben,für meine freiheit wirst du krepieren.Und es ist auch richtig so.
    Ich hoffe wenn es los geht dass genug von den Drecksschweine und ihre unterstützer über den haufen geschossen werden.
    Die einzige Sprache die sie verstehen!
    Klingt krass,ist aber nur das resultat von dem was sie gesät haben.
    Nur feiglinge,und dummköpfe lassen alles mit sich machen!

  6. Berg sagt:

    wieder mal ein beweis für massenverblödungs medien ist der hier:

    http://youtu.be/iXr_LB3YP0w

    noch nicht einmal meine nachbarn sind so blöd, dass sie dem glauben und die sind weiss gott keine systemkritiker. die menschen wachen auf und das ist gut so. schlecht ist, dass es leider dazu fast schon zu spät ist.

  7. Berg sagt:

    zeit die weihnachtsgeschichte einmal zu überdenken…muss sie denn nicht, wie folgt., lauten ?

    siehe ich verkündige euch große trübsal, die allem volk widerfahren wird, denn heute wurde euch eine diktatur geboren, welche kommt von den welteliten dieser welt. die da kommen von der hochfinanz in den staaten des westens. und zum zeichen habt ihr zu sehen wie ihr in armut wandert , arbeitslosigkeit und hunger darniederkniet und um euch herum werden die reichen ihre hände ausstrecken und loben das geld, welches sie aus euch herausgepresst haben. und sie machten sich auf, um noch mehr menschen zu vernichten und ihre raketen auf
    länder zu werfen und werden auslöschen mit ihrer gier der da harmlosen.
    so feiert weiter das weihnachtsfeste und freut euch über den konsum, den ihr unter dem baum finden werdet, ohne darüber nachzudenken von wem und auf welche kosten er kommt.
    es war der weihnachtsmedienmann der tage, der euch die frohe botschaft der eliten überreicht hat, um eure dummheit vollends auszunutzen und euch zu sklaven seiner abhängigkeit zu machen. und alle die sich der wahrheit verschlossen wanderten gen arbeitslager um dort ihre pflicht zu leisten. waren sie doch vom stern der unkenntnis geblendet.
    alle anderen wurden auf befehl des demokratischen parlamentes im namen der demokratie in zwangslager untergebracht, da sie die frohe botschaft nicht glauben wollten.
    in diesem sinne frohe weihnachten und glaubet nur fest an eure heilsbringer…alle anderen wurden bereits schon unter dem baum vergraben.

  8. chris321 sagt:

    Passend die Lieder von SOL z.B. „Our dying Republic“:
    http://www.youtube.com/watch?v=aduwaqU7DfA

    In dem Jahr soll noch ein neues SOL Album rauskommen:
    http://www.sons-of-liberty.net/

    Auch Krista Branch war damals richtig gut. Inzwischen hat sie die Seiten gewechselt und macht Propaganda für die Elite. Aber hört Euch ihre ersten beiden Songs an mit denen sie berühmt wurde und so behalte ich sie in Erinnerung:
    „I am Amerika“:
    http://www.youtube.com/watch?v=0heL2Czeraw
    „Remember who we are“:
    http://www.youtube.com/watch?v=RHtVxDz43KY
    Die unten eingeblendeten Israel Sprüche sind eben die Werbung für ihre neuste Systempropaganda.

    Interessant ist, dass Ihr Song „Foreign Land“ http://www.youtube.com/watch?v=i-7Fa3C8NNg nicht mehr auf ihrer Website ist. War er zu melancholisch, zu negativ für das Militär um damit Kriegspropaganda zu machen, also die Ziele der Welteroberung weiter voran zu treiben. Eigentlich ein schöner Song aber der erste wo sie begann Propaganda für das System, den „blue shirt fashism“ zu machen.

    Oder Steve Vaus „We need take America back before it’s to late“:
    http://www.youtube.com/watch?v=r0eoE9mi9iw

    Leider ist es vermutlich schon zu spät! Der blaue Faschismus breitet sich immer weiter und rücksichtsloser aus und ist vermutlich erst durch eine riesige Katastrophe zu stoppen! Nämlich dadurch, dass Russland und China gegen halten. Und dann knallt es!

    Which side are you on boys, which side are you on:
    http://www.youtube.com/watch?v=tgrc_Oo9tY8

  9. chris321 sagt:

    Oath Keepers Orders We Will NOT Obey:
    http://www.youtube.com/watch?v=Zf2K4-BQYAI

  10. chris321 sagt:

    1999 – Project Meggido – wer so alles als Terrorist gilt!
    9/11
    2001 – Patiot Act Sect. 802 – Definition of domestic terrorism
    2006 – Military Commissions Act – wehret den Anfängen …
    2007 – H.R. 1955 – violant radicalisation and homegrown terrorism prevention act.

    US-Definition eines Terroristen:
    Bush: Every nation, every region now has a decision to make: Either you are with us or you are with the terrorists!

    Also, ist doch alles klar, oder?

    http://www.youtube.com/watch?v=UgMx2F41XD0

  11. Irmonen sagt:

    bei infowars.com konnte man seit Monaten über die Fema Camps hören, lesen, doch bis die Nicht!-MSM, sprich Aufklärungsmedien, hier in Old Europe sich der wirklich heißen Themen annehmen dauert es oft noch viel zu lange. Haliburton soll jetzt als Betreiber der Femacamps begonnen haben, diese eben „zu betreiben“. Recheriert selber weiter

  12. Irmonen sagt:

    Der Krieg gegen den Terror wurde inszeniert über die „feindlichen fremden muslimischen Terroristen“.

    Die neue Stufe ist, jeden!!!! Bürger als „potentiellen Terroristen“ anszusehen und entsprechende „präventive“ Maßnahmen zu implementieren, einschließlich auf Verdacht eingeperrt zu werden, auf unbegrenzte Zeit etc…..

  13. Platte sagt:

    Sehr passend zum Thema:

    Strafpark – Punishment Park von Peter Watkins aus dem Jahr 1971

    1970. Der Vietnamkonflikt spitzt sich zu. Der Präsident der Vereinigten Staaten verhängt den Ausnahmezustand und ordnet die Anwendung der Mc Carren-Akte an, eines Notstandgesetzes, das es erlaubt, ß?alle in Frage kommenden Personen, die die innere Sicherheit gefährden könntenß?, festzunehmen, ohne die Zustimmung des Kongress einholen zu müssen. In einer Wüstenzone südlich von Kalifornien tagt das für diesen Paragraphen eingesetzte Sondergericht ß? in einem Zelt. Während die Angeklagten der Gruppe 638 vor Gericht erscheinen, lernen die kurz zuvor Verurteilten der Gruppe 637 den Bear Mountains National Punishment Park und dessen ß?Spielregelnß? kennen. Mit dem Versprechen auf ihre Freilassung müssen sie in drei Tagen die Wüste zu Fuß durchqueren, ohne Nahrung und Wasser. Am Ziel erwartet sie eine amerikanische Flagge. Die müssen sie erreichen, ohne zuvor von den Einsatzkräften, die sowohl motorisiert als auch bewaffnet sind, eingeholt zu werden. Während die Angeklagten der Gruppe 638, die schon vor ihrer Anhörung schuldig gesprochen wurden, sich noch zu verteidigen versuchen, bricht unter den Mitglieder der Gruppe 637 ß? völlig erschöpft, halb verdurstet und immer auf der Flucht vor ihren Verfolgern ß? Streit über die Frage aus, wie man mit der Situation umgeht. Es gibt drei Möglichkeiten: 1. Sich mit Gewalt aus der Situation befreien 2. Aufgeben 3. Alles tun, um das Ziel unter den vorgeschriebenen Bedingungen zu erreichen. Als ß?subversive Elementeß? verurteilt, müssen sich die Angeklagten der Gruppe 638 entscheiden: Gefängnis oder Strafpark. Sie entscheiden sich für Letzteres, nicht wissend, was sie tatsächlich erwartet ß?

    ß?Strafparkß? ist eine Fiktion. Doch der Film wurde als so subversiv aufgenommen, dass er nur vier Tage nach dem Kinostart in New York von Bundesbeamten beschlagnahmt wurde. Seit 1971 ist er in den Vereinigten Staaten verboten. Bis heute ist er nie im amerikanischen Fernsehen zu sehen gewesen. ß?Mein Film handelt von der Wut, die uns aufsteigt; von der wachsenden Intoleranz in unserer Gesellschaft. Er lässt dieses Problem nicht ungeklärt. Im Gegenteil, er formuliert Bedingungen, in denen jeder Teilnehmer seine verdrängten Emotionen, seine Frustation und seine ßngste ausdrücken kann, die sich in jedem von uns wiederfinden, ein Resultat des multiplen Drucks in der heutigen Gesellschaftß?, so Regisseur Peter Watkins.

    Dieser Film ist aktueller denje……“Unbedingt anschauen“!!!

    http://www.feature-film.org/?p=14023

    http://www.relink.us/view.php?id=57eb11e880ba5759e75732d4a1b6e5

    Jens vielleicht könntest Du über diesen Film einen Bericht verfassen dieser Film muss unbedingt geschaut werden und die Menschen sollen erfahren das es ihn gibt!!!

    Ist keine Hollywood Hochglanzscheiße und jedes Wort ist es wert gehört zu werden der Film ist in English mit deutschen Untertitel!!

    Es wurde seinerzeit bei der Vorstellung des Films davon gesprochen das er eine Fiktion sein soll, dazu kann man nur sagen das im Jahre 2011 aus der Fiktion eine Realität wurde, die den Inhalt des Films (der damals als Subversiv eingeordnet wurde) in jederweise sprengt!!

    Außerdem wurde der Film nie im amerikanischen TV gezeigt bis heute und ist immer noch in den USA verboten…Warum Wohl!!!

  14. Pidder Lüng sagt:

    Hallo Dirk

    Guten Blog mit vernünftigen Gedankenanregern betreibst Du da.

    Deshalb und auch wegen Deiner Bemerkungen neulich zu Gemeinschaften als logischer Zukunftsperspektive denke ich, dass auch der Name -Der richtige Riecher- passend gewählt ist. 😉

    Wurde in meinen Feedreader aufgenommen. Klasse auch die Volltextfeeds.

    Gartengrüsse 🙂

  15. rolf sagt:

    Interessant an diesem Gesetz ist eigentlich vor allem, dass es überhaupt möglich ist, es zu verabschieden.
    Die Verdummung der Amerikaner war erfolgreich, wie man sieht, und ähnlich simpel läuft das Spiel auch in Europa ab.

    80% der Leute sind Vollpfosten, und zwar weltweit LOL

  16. Habnix sagt:

    Richtig,was willste mit dem Kapitalstock,der Inflationäre gesehen im Schlimmsten Fall nix wert ist.

    Angenommen du hast 50.000 Euro in Lebensversicherung mit Beiträgen eingezahlt(Der so genannte Kapitalstock), bekommst aber mangels Zinsen nur den Kapitalstock aus gezahlt hast aber eine von Inflation X% die du dann aber abziehen musst.Dann sieht es echt blöd aus. 🙁 🙁 🙁

    Vielleicht bekommt man dann für seinen Kapitalstock nur 3 Brote und Schluss.Hätte man das allerdings in Gold gespart,hätte man keinen Gewinn und kein Minus.Gold als Wertspeicher.

  17. Habnix sagt:

    Am 15.12.2011 kam eine Doku im ZDF Info in der Reihe Terra X.

    Wie war das,als Cäsar den Rubikon überschritten hat.Da wurde die Stadt Rom evakuiert und alles Wertvolle mit genommen aus der Stadt ROM.Cäsar kam in die Stadt Rom und sie war leer,keiner da.Er konnte so mit der Stadt nichts anfangen.Das selbe ist Napoleon passiert mit Moskau.Und hätten im Fall Cäsars,nicht ein paar blöde Politiker sich nicht mit rein gemengt in die Strategie des von ihnen angestellten Generals,sie hätten den Kampf ohne Blutvergießen gewonnen.

    Einen Krieg gewinnt man nicht immer mit Dummer Brutaler Gewalt sondern mit Köpfchen.

    Bessere Ideen vortreten!

  18. chris321 sagt:

    >> Die neue Stufe ist, jeden!!!! Bürger als ß?potentiellen Terroristenß? anzusehen …

    Ich habe doch oben an dem Beispiel von Project Meggido 1999 an gezeigt, dass es nicht eine NEUE STUFE ist, sondern, dass die neusten Entwicklungen nur Teile einer sukzessiven Approximation sind. Auf deutsch: sukzessive Annäherung an die Zieldefinition.

    Entschieden war es damals vor 9/11, also 1999 schon dass jeder Bürger der nicht systemkonform ist praktisch ein Terrorist ist. Andere Länder nennen diese Personen Banditen, aber keiner sagt eigentlich laut das Wort Systemgegner. Denn dann wären es ja Rebellen bzw. Widerstandskämpfer. Und das kann ja in ihrer Logik: „Wir sind die Guten!“ nicht sein, nicht wahr?

    Aber Bush hat es ja damals genau auf den Punkt gebracht, siehe oberes Video. Er hat genau gesagt was ein Terrorist ist. Nämlich letztendlich der, der GEGEN SIE ist. Siehe Video oben! Also, wieviele Beweise braucht ihr denn noch um zu erkennen, dass wir hier z.B. in ihren Augen Terroristen sind!?

  19. Habnix sagt:

    Als Bush das sagte „Nämlich letztendlich der, der GEGEN SIE ist.“,hatten die meisten wahrscheinlich gelaubt sie wären nicht gemeint.

    Da wussten sie noch nicht,das die Regierenden und deren Hintermänner sich gegen das Volk entschieden haben.

  20. chris321 sagt:

    Danke für die Info!

  21. chris321 sagt:

    >> 80% der Leute sind Vollpfosten, und zwar weltweit LOL

    Rolf, die meisten Menschen sind generell erst mal nicht dumm. Sie arbeiten ja auch aktiv in Unternehmen und machen viele Dinge gar nicht schlecht.

    Der Hintergrund ist eher so, dass die Mehrheit Ereignisse die weiter als über IHREN EIGENEN TELLERRAND gehen nicht interpretieren und einzuschätzen können. IHR KOPF ist so EGOZENTRISCH auf sich selbst und alles was im Teller liegt fixiert, dass sie alles über IHREN Tellerrand in einer SELBST VERSCHULDETEN KURZSICHTIGKEIT nicht erfassen KßNNEN.

    Als nächstes sind diese EGOZENTRIKER auch Gutmenschen. Ihr Teller wird auf einen GUT-SCH-EIN getrimmt koste es was es wolle. Nach ihrer eigenen Zeugenaussage ist nämlich eine zu realistische Sichtweise der Dinge ihrem seelischen Gleichgewicht nicht gut gesonnen. Und genau das ist wieder rückgekoppelt ihr Egoismus der diese Sichtweise unterstreicht. Denn: Wenn andere irgendwo die Fresse voll bekommen, das ist ja nicht ICH, das sind ja DIE DA WEIT WEG. ICH hingegen muss dafür sorgen, dass MICH dieses Ereignis nicht belasten und tangieren. Dann habe ich sie einfach „weggezaubert“ und MEINE KLEINE HEILE WELT kann weiter gehen wie bisher. Das geht so lange gut, bis DER KNALL am Tellerrand (ach so schicksalhaft und scheinbar unbegründet) auftaucht und mal Hallo sagt! Dann ist das Seelenheil auch bei diesen egozentrischen Gutmenschen in Gefahr und das Geschrei geht los. Dass andere abseits ihres Tellerrands auch mal so geschreit haben, das war ihnen damals doch völlig schnuppe! Da haben sie immer tunlichst gemieden hinzuhören da es ja ihr Seelenheil damals belastet hätte. Das waren damals ja nicht sie.

    So: Und DAS ist das Profil von 90% der Menschen. Total egoistisch, total auf die Aufrechterhaltung des Scheins statt dem Sein programmiert. Und das so lange aufrecht halten, bis die Konsequenzen nicht mehr zu leugnen sind und eben auch am eigenen Tellerrand klopfen. Dann hingegen ist es zu spät, viel zu spät. Aber so weit haben sie ja nicht gedacht.

    Daher ist Teil 6 des Films „The Day After“ so toll. Er zeigt wie die Leute erst dann aufwachen, wenn ihnen der Atompilz so richtig die Augen verblitzt. Sie brauchen das! Nur sagen reicht da nicht. Sie müssen richtig in den Atompilz reinschauen und dann, dann sind sie erleuchtet. Ganz sicher! Dass sie danach sterben werden, das ist einer jener Konsequenzen die sie ja auch früher immer verdrängt haben. Nur: DIESES MAL IST ES EINFACH NICHT MEHR ZU VERDRßNGEN. Scheisse nicht wahr? Wenn man in den Atompilz geschaut hat, dann wird man sich mit den Konsequenzen beschäftigen müssen. Da ist es dann nicht mehr eine weitere Option zu sagen: Das verdränge ich jetzt mal wieder wie ich es immer gemacht habe.

    VERDRßNGEN GEHT DANN NICHT MEHR!
    GAME OVER!!!

    Beim EGO-Zentriker steht also das EGO an Platz 1, vor allem anderen. Bei dieser Spezies Mensch steht aber auch der SCH-EIN auf Platz 1, vor allem anderen. Also vor dem S-EIN.

    Folge: Der Egozentriker wird sich mit seiner Scheinwelt eines Tages auseinander setzen müssen, nämlich dann, wenn die Fatamorgana die er sich selbst die ganze Zeit für sein Seelenheil aufrecht erhalten hat ihr wahren Gesicht zeigt. Und dann: Dann ist es zu spät!

    Wenn man das dieser Spezies Mensch erklärt, dann antworten sie darauf: Nunja, aber Hauptsache wir haben bis dahin gut gelebt.

    Also Rolf: Diese Menschen welche die Lüge der Wahrheit vorzieht und da der letzte Weltkrieg schon lange her ist inzwischen auf > 90% angewachsen ist, diese Spezies ist nicht ZU DUMM nicht zu verstehen, dass es so endet. Man kann das ihnen schon erklären und sie verstehen das auch. Das wirkliche Problem ist:

    SIE WOLLEN NICHT VERSTEHEN. SIE WOLLEN DIE WAHRHEIT NICHT! > 90% der Menschen sind also FEINDE DER WAHRHEIT. Man braucht das nicht gutzureden. Die Mehrheit der Menschen WOLLEN DIE WAHRHEIT NICHT. SIE WOLLEN DIE LßGE. So einfach ist das! Denn Lüge ist immer das bequeme Bettchen was sie SICH SELBST gemacht und definiert haben, die Wahrheit hingegen das ist ein hartes Bettchen in dem man sich im Falle ungewollt wieder findet, ein Bettchen was andere einem bereitet haben. Wenn der Egoismus nicht wäre, dann gäbe es auch viel weniger „harte Bettchen“ in dieser Welt und viel weniger Leid.

    Und so sind diese > 90% Menschen UND NICHT die Diktatoren da oben die HAUPTSCHULDIGEN an so viel Leid in dieser Welt. Diese Menschen müssen am Ende nicht jammern wenn es einen Krieg gibt und sie selbst plötzlich davon betroffen sind. Sie selber WOLLTEN diesen Krieg. Sie selber haben diesen Krieg die ganze Zeit gelebt und praktiziert!

  22. Pidder Lüng sagt:

    Jau, Platte; danke für diese Erinnerung.
    Hab den Film vor langen Jahren mal gesehen und neulich wieder dran gedacht; konnte mich aber nicht mehr an den Titel erinnern…

    Mit Deiner Hilfe hab ich jetzt den passenden torrent 😉

    Tropengrüsse 🙂

  23. Pidder Lüng sagt:

    Super Antwort, Chris !
    Besonders auch der letzte resümierende Absatz, der endet mit…

    „Sie selber haben diesen Krieg die ganze Zeit gelebt und praktiziert!“

    So ist das.
    Wenn man das erkennt, dann sieht man auch ganz deutlich, was diese „kleinen heilen Welten“ in Wirklichkeit sind : beschixxene egoistische und ignorante Lebenslügen von Feiglingen.!

    Dazu passt dann auch immer gut das Niemöller-Zitat :

    „Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Kommunist.
    Als sie die Sozialdemokraten einsperrten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Sozialdemokrat.
    Als sie die Gewerkschafter holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Gewerkschafter.
    Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte.“

    Schönes Wochenende 🙂

  24. Geschoepf sagt:

    chris321 – sehr interessant und teilweise richtig deine Ausführungen. Aber nur teilweise. Man muss sich schon fargen warum sind 90% der Menschen so? Egozentrisch und vorallem egoistisch? Dazu müsste man bis in die frühste Kindheit, Schulzeit usw. Wie werden wir denn auf das leben vorbereitet? Es zählt doch schon in frühester Kindheit, wer ist der BESTE, Schönste, Stärkste, Klügste …. Und genau das wird von unserer „Gesellschaft“ sprich unserm schöpfungsfeindlichem kapitalistischem System gefordert. Nicht nachdenken, sondern lernen was uns vorgesetzt wird, arbeiten und konsumieren für das Kapitalwachstum einer elitären phsychophatischen Schicht (ca.3%der Weltbevölkerung), die dies so steuern, und das schon sehr lange. Kann man verfolgen bis in die Zeit der ersten Hochkulturen. Unter welchen Bedingungen wurden die Pyramiden gebaut? Und unsere so schönen Burgen und Schlösser? Die heutigen Atomkraftwerke? Und vieles andere. Schaue dir mal eine Großbaustelle an, wie die Menschen dort, auch mit technischem Fortschritt malochen müssen, bis zu 10 Std. pro Tag. Denken diese Menschen noch groß nach, über die Welt und wie man sie verbessern kann? Vielleicht einige schon, doch sie finden keine Antwort, sie sind zu müde dazu. Natürlich muss man sie wecken, und zum Nachdenken bringen. WARUM es so ist wie es ist? Dann ist eine Bewusstseinveränderung für alle Gesellschaftschichten möglich, dann kommt die reale Veränderung. Dann lässt sich der Mensch nicht mehr versklaven.

  25. chris321 sagt:

    >> Wie werden wir denn auf das leben vorbereitet?
    Also bei den Elternabend auf denen ich war, war die Lehrerin noch die Vernünftigste. Und die Eltern: Da dachte doch auch nur jeder nur an SEIN KIND und alle anderen waren ihnen doch eigentlich ziemlich egal. Die Schuld sehe ich nicht so sehr in den Lehrern, sondern in den Eltern! DIE erziehen die Kinder zum Sozialdarwinismus, die programmieren schon von Geburt an ihr Kind auf die Wildnis, auf fressen oder gefressen werden. Die Lehrer empfand ich bisher als sehr sozial denkend.

    >> malochen müssen, bis zu 10 Std. pro Tag
    Du willst mir aber jetzt nicht erzählen, dass >90% der Menschen in Deutschland mehr als 10 Std. pro Tag malochen und deswegen keiner Zeit hätte um sich mal mit mehr als mit sich selbst zu beschäftigen?

    Ich weiss, dass viele hart arbeitende Menschen am Abend erschöpft nach Hause kommen, sich auf die Couch flaxen und eigentlich keinen Bock mehr auf allzu tiefsinnige Dinge haben. Das hat aber nichts mit dem allgemeinen Verdrängen von Fakten zu tun die von ZU VIELEN MENSCHEN inzwischen ausgiebigst praktiziert wird. Hart arbeiten ist ja noch lange kein Argument dass Menschen im grossen Stil inzwischen die Wahrheit leugnen und verdrängen, oder?

    >> konsumieren für das Kapitalwachstum einer elitären phsychophatischen Schicht (ca.3%der Weltbevölkerung)
    Du willst mir jetzt aber nicht sagen, dass Du zum konsumieren GEZWUNGEN wirst. Ich meine mit „konsumieren“ jetzt mal nicht die Grundbedürfnisse decken, sondern das DARßBER HINAUS!
    Und wie verhalten wir uns da? „Konsumieren wir“ sozial- und umweltverträglich oder ist auch da wieder der Egoismus und der grösste Vorteil auf Kosten anderer z.B. in Entwicklungsländern nicht absolut Priorität? Wie ausgiebig haben wir uns damit auseinander gesetzt ob das was wir da gerade kaufen wirklich eine Win-Win-Situation für den Lieferanten wie für den Kunden ist.

    Ich habe Geräte gehabt und da war der Wurm drin. Irgendwann einmal ist mir der Gedanke gekommen: Es ist komisch, bei bestimmten Geräten ist es, als läge da ein Fluch drauf. Es ist einfach nicht zu fassen. Und dann dachte ich mir: Unter welchen Bedingungen mag dieses Gerät entwickelt worden sein: Könnte es sein, dass das Leid mit dem dieses Gerät gemacht wurde nun bei uns dem Konsumenten ankommt? Könnte es sein, dass dieses Leid das man den Menschen angetan hat die dieses Gerät schaffen mussten wie ein Fluch in diesem Gerät weiterlebt? Ich bin eigentlich ein sehr sachlicher Mensch, aber wenn man so einer „Spukserie“ mal als Techniker ausgesetzt war, dann fragt man sich ob wirklich nicht „der Geist des Schöpfers“ in einem Produkt weiterlebt auch wenn es eigentlich als „toter Gegenstand“ interpretiert wird.

  26. Pidder Lüng sagt:

    Na und ?
    Auch bei mir und vielen anderen wurde versucht, diese „Erziehung“ mit Zuckerbrot und Peitsche durchzusetzen.

    Meine Erfahrungen sind ähnlich wie jene, die Chris beschreibt :
    Sie WOLLEN die Wahrheit nicht, sondern bevorzugen die Lüge.
    Sehr viele sind sehr wohl in der Lage, den Faktengehalt einer Information zu erkennen. Aber wenn die erkannte Wahrheit nicht in die private Lebenslüge passt, wird sie abgelehnt.

    So sind; leider; die allermeisten.
    Erfolgreich dressiert; durch EIGENE Willenszustimmung, ohne welche die „Eliten“ NICHTS ausrichten könnten.
    Paralysiert durch lächerliche Verlustängste und zugedröhnt mit noch dämlicheren Konsumdrogen.

    Auch wenn es sich für Dich, liebes Geschöpf, hart anhören mag; ich kann Chris nur zustimmen, wenn er meint:

    „Und so sind diese > 90% Menschen UND NICHT die Diktatoren da oben die HAUPTSCHULDIGEN an so viel Leid in dieser Welt. Diese Menschen müssen am Ende nicht jammern wenn es einen Krieg gibt und sie selbst plötzlich davon betroffen sind. Sie selber WOLLTEN diesen Krieg. Sie selber haben diesen Krieg die ganze Zeit gelebt und praktiziert!“

    Das ist die Erfahrung, die jene, die sich nicht beugen, mit den Angepassten machen. Neid, Häme, Gemeinheiten bis hin zu körperlichen Angriffen ohne erkennbaren Anlass usw.

    Und dieser miesen ßbermacht von vorauseilend gehorsamen und obrigkeitshörigen Systemsklaven willst Du jetzt das Wort reden, a la „die armen Schwachen“ ß

    Nee; ohne mich !

    Wenn bei denen der „Knall am eigenen Tellerrand auftaucht und Hallo sagt“, wird sich unser Mitleid in sehr, sehr engen Grenzen halten.
    Ganz im Gegensatz zu unserer Schadenfreude.
    Denn das rüttelt wach; Worte dagegen kaum.

    Gartengrüsse von Pidder Lüng 😉

  27. Yadahaddu Iriwadschi sagt:

    Elternabend Hurra:

    9 von 10 sind so Blöd das ein Einjähriger dagegen ein Einstein ist.

    Die Wildnis fängt an im Kindergarten über Zwanzig Kinder Zwei Erzieherinen nur wer stark ist kriegt Aufmerksamkeit,alle anderen gehen leise unter.
    Ab der Dritten Klasse wird auf das Kind eingepaukt auf Teufel komm raus du musst doch den ßbertritt schaffen,kanst doch nicht auf der Hauptschule bleiben da wirst du doch nix.
    Handwerk wird verteufelt da wirst du dreckig machst dich kaputt.
    Kind du musst auf die Realschule noch besser auf das Gymnasium sonst kriegst du keinen Tollen Job.

    Und da Fragen welche warum unsere Jugend Egoistisch ist,
    Geht doch bei so einer Erziehung gar nicht anders.

    Auf den Geräten liegt ein Fluch und zwar der Fluch der Dummheit.
    Da kann ein Ingenör noch so tolle Sachen Erfinden ein Einkäufer und Verfahrenstechniker werden es schon Kaputtmachen.
    Da wird Schrott eingekauft und vom Verfahrenstechniker verwurstet,hauptsache Billig.

  28. chris321 sagt:

    >> Aber wenn die erkannte Wahrheit nicht in die private Lebenslüge passt, wird sie abgelehnt.
    Es ist eigentlich noch schlimmer:
    Jene, die lange genug gelogen haben, haben sich selbst zur Lüge gemacht! Sprich: Sie beginnen ab einem bestimmten Punkt an ihre eigene selbst konstruierte Lüge zu GLAUBEN.

    >> Das ist die Erfahrung, die jene, die sich nicht beugen, mit den Angepassten machen. Neid, Häme, Gemeinheiten bis hin zu körperlichen Angriffen ohne erkennbaren Anlass usw.
    Ja, man kann einen krankhaften Zustand erkennen. So wie bei einem tollwütigen Tier.

    Die GESUNDE NATUR ist eigentlich gebaut in der SEIENDEN, also der REALEN Welt zu leben. Ein gesunder Affe wird sich also nicht sagen: Ich springe jetzt auf einen anderen Ast und bilde mir jetzt ein der Ast sei 50 cm darüber. Was würde dann passieren? Er würde abstürzen, die Konsequenzen wären in spätestens 1 Minute offensichtlich! Das natürliche körperliche Feedback bietet dem gesunden Affen die Erkenntnis, dass es ziemlich weh tut, wenn man eine Ansicht vertritt dass der Ast nicht dort ist wo er ist.

    Und so ist es allgemein in der Natur. Das Natürliche ist auch das seiende und nicht die „virtual Reality“ (VR).

    Wir Menschen leben aber in einer komplexeren Welt. Die Komplexität einer Sache bedeutet aber noch lange nicht, dass die natürliche wissenschaftliche Gesetzmässigkeit damit aufgehoben sei. Wir Menschen können also auch daran glauben, dass ein Ast 50 cm höher hängt als er wirklich ist. Wir können uns das einbilden weil es so schön ist. Wir könnten uns das z.B. einbilden, weil wir über diesen „virtuellen Ast der 50 cm höher ist als er wirklich ist“ zu einem anderen Ast leicht springen könnten auf dem viele Bananen hängen. Nun: Was wird passieren? Genauso wie der Affe werden wir abstürzen und die Bananen, das Paradies nicht erreichen.

    Das Paradies ist ein Zustand bei dem die Wahrheit, das Schöne, das Leichte vereint ist. Leben wir im Paradies? Ne! Wollen wir im Paradies leben: Ja!

    Und wie sieht dann der Weg in das Paradies aus? Der Weg ins Paradies ist der Weg den wir GEMEINSAM gehen. Es ist derjenige der ZUERST AN DEN ANDEREN, die Gemeinschaft und dann erst an sich selber denkt. Wenn alle erst an die anderen denken, muss man sich dann noch Sorgen um sich selber machen? Der Weg ins Paradies ist das DA-S-EIN (die Wahrheit, die Realität) für alle Menschen erträglicher zu machen. Und wenn alle Menschen bemüht sind dem Nächsten das Leben erträglich zu machen, muss ich mir dann wirklich noch Sorgen machen, dass diese Erde unerträglich ist?

    DAS PARADIES SIND WIR. Wir, unser Kopf, unser Wille ist der Menschheit ihr eigenes Paradies oder ihre eigene selbst geschaffene Hölle.

    WIR, JEDER EINZELNE VON UNS, ist der Herrscher über UNSER ALLER SCHICKSAL. Aber entschieden wird dieses, UNSER EIGENES Schicksal nicht durch UNS SELBER, sondern durch UNSERN NßCHSTEN!

    Die Elite hingegen predigt uns dass unser EIGENES Schicksal durch UNS SELBST bestimmt sei. Das ist richtig und falsch zugleich. Richtig ist es, wenn man darunter versteht, dass unser Schicksal sich ßBER EINEN ANDEREN schliesslich erfüllt. Aber genau das meint die Elite nicht. Die Elite vermittelt, dass unser eigenes Schicksal UNTER AUSSCHLUSS DES ANDEREN für uns allein erzwungen werden muss. Und das ist eben letztendlich die Lehre des Sozialdarwinismusses, der Stärkere siegt über den Schwächeren, der Grosse frisst den Kleinen usw.

    Denkt nochmals zurück an die Geschichte mit Stupido vor paar Wochen. Was habt Ihr da für einen positiven Strudel hier erfahren? Wir haben Stupido geholfen und haben damit eine bessere Welt hinterlassen. Wir sind ein bisschen mehr auf ein Paradies auf Erden zugegangen. Aber das darf nicht aufhören, das muss weiter gehen.

    Hier liegt das Geheimnis unserer Zukunft. Die Mauer von Egoismus und Lüge muss durchbrochen werden. Viele „Stupido-Strudel“ müssen überall entstehen! Dann hat die Menschheit Zukunft. Wenn nicht, dann wird der Strudel des Unheils uns alle in einen 3. Weltkrieg reissen.

  29. chris321 sagt:

    Yadahaddu, es gibt eine Schule am Vormittag und es gibt ein Zuhause, ein Heim für das Kind am Nachmittag und Abend. Wenn ein Kind in der 2. Hälfte des Tages geliebt wird, dann kann es auch Leistungsdruck in der 1. Hälfte des Tages gut vertragen ohne später zu einem rücksichtslosen Raubtier zu werden oder?

    Jetzt fragst Du: Und wer kümmert sich in der 2. Hälfte des Tages um unsere Kinder liebevoll?

    Nunja, diese Frage sollten in erster Linie WIR ERWACHSENE, WIR ELTERN uns wieder stellen. Und wir sollten uns diese Frage stellen im Bezug auf das „Konsumieren“ was Geschoepf oben ansprach. Ich antwortete darauf: Aber Du willst mir jetzt nicht erzählen, dass man Dich zum Konsumieren zwingt!?

    Zwingt uns also Jemand zum Konsumieren, damit wir unsere Kinder in der 2. Hälfte des Tages vernachlässigen müssen?

    Und wer wollte alles mehr und besser … für SICH, für sein eigenes Wohl, seine eigenen 4 Wände? Wer hat seine Genügsamkeit und sein Mass verloren?

    >90% in Deutschland, quo vadis?

    Nein, es sind UNSERE PRIORITßTEN welche diese Welt schaffen.

    Wie ich oben sagte:
    Wir selber WOLLTEN diesen Krieg. Wir selber haben diesen Krieg die ganze Zeit gelebt und praktiziert!

    Das sollten wir einfach mal verstehen und es dann besser machen, für uns alle besser!

    Und wenn ihr in einem Hotel übernachtet, dann fragt Euch mal unter der morgendlichen Dusche: Ist es jetzt egal, dass ich das Wasser einfach sinnlos laufen lasse? Und wenn ich am Abend einen Film sehen will, dann fragt Euch: Ist es egal, dass ich den jetzt illegal aus dem Netz sauge und denen die es geschaffen haben nichts dafür zahle? Und wenn ihr in der Firma eine Box voller Schrauben seht und ihr meint: Oh, das sind so viele Schrauben, aber egal, da nehme ich eine Handvoll mit, der Chef wird es schon vertragen, der hat genug Geld …

    Denkt einfach mal nach was ihr im täglichen Leben in Egoismus tut der anderen Leid zufügt und den Leidpegel von uns allen immer weiter erhöht. Ist es so schwer den Chef zu fragen ob man paar Schrauben mitnehmen darf, ist es so schwer einen Film zu kaufen wenn er wirklich gut ist und auf Schrottfilme einfach zu verzichten und sie erst gar nicht zu kaufen. Ist es so schwer Ressourcen so zu nutzen wie sie benötigt werden, aber sie nicht schamlos auf Kosten aller zu plündern?

    DAS sind Verhaltensmuster die wir unseren Kindern in der 2. Hälfte des Tages lehren sollten.

  30. Pidder Lüng sagt:

    „Der Weg ins Paradies ist der Weg den wir GEMEINSAM gehen. Es ist derjenige der ZUERST AN DEN ANDEREN, die Gemeinschaft und dann erst an sich selber denkt.“

    Exakt !
    Mein Reden seit längerem. Erst die Gemeinschaft, dann das Private. Das ändert „schlimmstenfalls“ 10% des gewohnten Lebens, verbessert aber alles.
    Wir leben hier genau so mit mehreren tausend Leuten auf recht grosser Fläche. Ab und zu gibts mal wieder den einen oder anderen krankhaften Egoisten, der erst an sich denken will, aber die genutzten Möglichkeiten zur Konditionierung solcher aus der Art Geschlagenen sind vielfältig.
    Dann gibts nur 2 Wege : sich ändern oder in eine anonyme Stadt ziehen. Aber die selbstgewählte Isolation auszusitzen, schafft keiner.
    So reinigt sich die Gemeinschaft und hält sich gesund auf dem Weg ins Paradies. 🙂

    Hier ist es jetzt gleich 3 und ich geh jetzt raus, weil ich werd gleich gebraucht…

    Vençeremos 😉

  31. Geschoepf sagt:

    irgendwie habe ich den Eindruck, dass du es nicht verstehen willst. Obwohl wir höchstwahrscheinlich ziemlich die gleichen Gedankenmuster haben „…..dann fragt man sich ob wirklich nicht ß?der Geist des Schöpfersß? in einem Produkt weiterlebt auch wenn es eigentlich als ß?toter Gegenstandß? interpretiert wird“
    Aber nun zum Unteschied unserer Interpretation der 90% Menschheit. Natürlich wird niemand dierekt gezwungen zum Konusmieren, auch nicht zum arbeiten. Doch was haben die Menschen für eine Wahl? Ohne Arbeit, lebt es schlecht, erst recht in einer leitsungsorientierten kapitalistischen Gesellschaft. Natürlich ist auch, dass man für sein „Brot“ was tun muss. Nicht mal den Vögeln fliegen die Samenkörner oder Insekten von alleine in den Schnabel. Sie müssen suchen oder jagen. Doch was dem Menschen aufgezwungen wird, ist jenseits von schöpfungsgerechtoder gewollt. RAUBTIERKAPITALISMUS auf der ganzen Welt verbreitet (bis auf wenige Ausnahmeländer, die dagengen keine Chanche haben). Wer braucht sowas? Ständiges Mehr und Wachstum, das unsere natürlichen Recorcen vollständig verbraucht, Tiere und Menschen eingeschlossen. Hier die Antwort, die ich schon in meinem oberen Beitrag angesprochen habe:
    http://lupocattivoblog.wordpress.com/2010/01/30/pathokratie-wir-leben-in-einem-von-psychopathen-geschaffenen-system/
    Der (unnötige) Konsum, durch Werbung endlos auf uns eingehämmert, soll uns davon ablenken, was der Mensch wirklich braucht, um gesund und zufrieden, ja glücklich zu sein. Der „Konsum“ ist es nicht, der macht höchsten abhängig (Alkohol usw.) und krank in Körper und Seele. Das ist auch so gewollt von DIESEN (ca.3% Elite, denen die Hälfte aller Güter weltweit gehöhren) – konsumabhängige Arbeitssklaven. Das sind die 90% der Menschen? Ich galaube nicht. Es scheint so. Doch der globale Zusmmenbruch des schöpfungsfeindlichen Kapitalismus steht bevor. Und er wird kommen. Doch hoffentlich ohne 3. Weltkrieg, bei dem wieder das „gemeine Volk“ geopfert würde. Dann werden die Menschen aufwachen, und auch geschockt sein. Doch merken dass sie befreit sind und wir uns das Paradies auf Erden selbst schaffen können.

  32. chris321 sagt:

    Ich ändere nächstes Jahr mein Geschäftsmodell. Ich werde nur so viel im Monat verlangen wie ich und die Familie zu einem ordentlichen Leben brauchen. Diese Entscheidung habe ich schon seit geraumer Zeit getroffen.

    Ich überlegte mir was ich mit dem überschüssigen Geld mache. Schütte ich es wieder an die Kunden aus in der Form, dass es dynamisch die Stundensätze nach unten anpasst. Oder spende ich es an Menschen oder Gruppen die für mich glaubwürdig sind und die es echt brauchen. Das ist ernst gemeint! Wenn ich das jemandem sage, dann erklärt er mich für geistig gestört.

    Nebenbei reduziere ich mit dieser Methode die Ausgaben für Verwaltung, Buchhaltung und Steuer. Dieses Geld wird dann in andere Kanäle fliessen.

    Wenn wir innerlich wirklich überzeugt sind, dass unsere Welt in Egoismus, Masslosigkeit und Lüge immer neue Höhen erklimmt während andere in Not und Leid untergehen, dann können wir nicht so weiterleben wie wir das derzeit tun. Wenn wir das EHRLICH ßNDERN WOLLEN, dann bedeutet das, dass wir unsere Art mit ßBERSCHßSSEN UND RESSOURCEN umzugehen ändern müssen.

    Ich denke z.B. an die Indianer und die Büffel. Sie haben so viel geschossen wie sie zum Leben brauchten. Die Weissen haben just for fun und aus lauter Habgier und Bosheit um den Indianern ihre Lebensgrundlagen zu entziehen die Büffel ermordet. Das gleiche Muster kommt auch schön in dem Film Avatar rüber.

    Welches Verhalten ist gesund und welches ist krankhaft? Wir haben uns daran gewöhnt wie Weisse zu handeln, uns die Taschen bis zum Anschlag mit Gold zu füllen was man nicht essen kann. Wir merken gar nicht mehr was wir tun, tun das aus lauter Gewohnheit. Diese Gewohnheit tut uns aber nicht von unserer Verantwortung befreien.

    Wenn man erkennt, dass das was wir machen falsch ist, dann sollte man es nicht mehr tun. So ein innerer Wandel ist mit viel Mut verbunden. Die Gewohnheit hat uns zu kleptischen Creatures gemacht. Das muss aber nicht so sein.

    Wenn keiner den Mut hat endlich mal ehrlich nach seiner ßberzeugung zu leben, jeder nur in einem „ich mache das weil alle das machen“ Herdentrieb handelt, dann wird an der Welt nichts besser.

    WIR SIND ALLE GEFRAGT, JEDER HIER IM BLOG UND JEDER DA DRAUSSEN!

    Jeder hat irgendetwas mit dem er diese Welt besser machen kann, er muss es nur wollen! Und wenn es immer mehr machen, dann ist das eine Revolution von unten. Eine Revolution ohne Hass und Tote, eine Revolution welche die Machthaber in der Pyramide von unten nach oben ohne eine Kugel entmachtet. Wind of Change!

    http://www.youtube.com/watch?v=drOStH5838I

  33. Platte sagt:

    Na will schon jemand was zum Film:

    Strafpark ß? Punishment Park von Peter Watkins aus dem Jahr 1971

    sagen oder schreiben was meint Ihrß

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM