Ägypten Revolution 2.0: Beweis für Doppelmoral

ägypten

Es war nie gut, wenn das Militär zuviel Macht hat. Ägypten steckt in einer Konterrevolution, da das Volk nicht das bekommt, was vorher versprochen war. Reformen und mehr Demokratie waren angepriesen, doch der korrupte Klüngel bleibt. Wo bleiben nun die UN oder die NATO, um die prügelnden und mordenden Truppen zu stoppen? Alleine gestern sind Berichten zu Folge 9 Demonstranten getötet worden. Wieder mal ein klarer Beweis für die Doppelmoral des Westens.


Versteht man sich im Westen nicht als ß?Hüter der Demokratießß War nicht die Gewalt gegen eine Bevölkerung, welche nach „Freiheit und Demokratie“ strebte, der Grund für die Bombardements in Libyen?

Ist nicht Selbiges der Grund für die Einkreisung Syriens? Dann könnte man doch eben mal einen Abstecher nach Ägypten machen und die Militärregierung entmachten?

Werfen wir einen Blick in die Weltpresse:

«Das ist keine Revolution, sondern eine Konterrevolution»
Die ägyptische Übergangsregierung kritisiert die neue Protestwelle, die neun Tote forderte. Bei den Demonstranten handle es sich nicht um «die jungen Leute der Revolution», sondern um «eingeschleuste Elemente».
[…]
Die Militärpolizei räumte laut Augenzeugen Lager der Protestbewegung am Tahrir-Platz und vor dem Kabinettsgebäude mit Gewalt. Sie nahm zahlreiche Demonstranten fest, zündete Zelte an und verlegte Stacheldraht.
[…]
Die Soldaten durchkämmten Gebäude rund um den Tahrir-Platz, konfiszierten die Ausrüstung von Fernsehteams und nahmen einige Journalisten kurzzeitig fest.
[…]
Demonstranten verlangen Zivilregierung

Die Demonstranten fordern, dass die Militärmachthaber die Macht unverzüglich an eine Zivilregierung abgeben.[1]

Diesen Auszug zu kommentieren tut schon fast weh. Die Menschen dort verlangen nur nach dem was Ihnen versprochen wurde. Es seien aber nicht die ß?selben jungen Leute der Revolutionß?, sondern eingeschleuste Elemente?!? Bestimmt! Warum sollten auch die ß?selben jungen Leute der Revolutionß? nun immer noch Freiheit und Demokratie wollen, wenn es doch jetzt eine „flockige Militärregierung“ gibt?!?

Pressefreiheit, eines der Lieblingsthemen des Westens. Weit her scheint es damit nicht, wenn man die zitierten Zeilen oben aufmerksam gelesen hat.

Eine gewisse Form von Demokratie gibt es ja, schließlich kann jeder Demonstrant selbst entscheiden, ob er lieber daheim vorm Fernseher sitzt oder sich dem Risiko aussetzt, bei der Demonstration erschossen oder verprügelt zu werden.

In den Videos die ich mir eben ansah, wurde völlig ziellos selbst auf am Boden liegende Demonstranten eingeschlagen.

Beispiel :

Carpe diem

[1] http://bazonline.ch/ausland/naher-osten-und-afrika/Das-ist-keine-Revolution-sondern-eine-Konterrevolution/story/15646263


8 Responses to Ägypten Revolution 2.0: Beweis für Doppelmoral

  1. Jens Blecker sagt:

    http://bazonline.ch/ausland/naher-osten-und-afrika/Demonstranten-strmen-gyptisches-Institut/story/28735830

    Im Zentrum von Kairo haben sich die gewaltsamen Zusammenstösse zwischen Demonstranten und Sicherheitskräften heute Morgen fortgesetzt.

    Nach Angaben eines AFP-Korrespondenten lieferten sich beide Seiten heftige Auseinandersetzungen rund um eine von Soldaten errichtete Betonmauer auf der wichtigsten Zufahrtsstrasse zum zentralen Tahrir-Platz.

    Zehn Tote, 500 Verletzte

  2. ß?Wie ersichtlich, basiert die wirtschaftliche Freiheit auf dem Grundsatz des freien Wettbewerbes. Er ist der zentrale Freiheitsbegriff, um den sich alle anderen Freiheiten anordnen. Frei ist, wer wirtschaftlich frei ist; und wirtschaftlich frei ist, wer sich ungehindert am Wettbewerb beteiligen kann. Umgekehrt ist unfrei, wer an der Teilnahme am Wettbewerb gehindert oder gar vom Wettbewerb ausgeschlossen ist. Wirtschaftliche Freiheit und damit das Fundament der Freiheit überhaupt ist nichts anderes als das Recht zur Beteiligung am Wettbewerb.
    Was dagegen heute die so genannte Freiheit ausmacht, ist die Freiheit politischer Art, die vorwiegend darin besteht, bei irgendeiner Abstimmung, die meist zu Unrecht die Bezeichnung ß?Wahlß? führt, Ja oder Nein sagen oder irgendeinen Zettel abgeben zu dürfen. Diese politische Freiheit ist vergleichsweise bedeutungslos; sie kann, ebenso wie die persönliche Freiheit und die Freiheit der Religionsausübung, ohne die wirtschaftliche Freiheit gewährt werden und ist dann ein Torso.
    Während die wirtschaftliche Freiheit nach dem Gesagten die persönliche Freiheit automatisch mit einschließt, können umgekehrt ß? wie das Vorhandensein des Proletariats schlagend beweist ß? persönliche, religiöse und politische Freiheitsrechte bestehen, zugleich aber die entscheidende wirtschaftliche Freiheit der Beteiligung am Wettbewerb vorenthalten und damit der wirtschaftlichen Ausbeutung der Freiheitsberaubten Tür und Tor geöffnet werden.ß?

    Otto Valentin, aus ß?Die Lösung der Sozialen Frageß?, 1952

    Die Makroökonomie ist die Basis allen menschlichen Zusammenlebens und nicht die ß?hohe Politikß?. Ein Untertan ist jemand, der das nicht versteht und auch gar nicht erst verstehen will. Ist die Makroökonomie noch fehlerhaft (kapitalistisch), darf das Volk insgesamt nur aus Untertanen bestehen. Das ß? und nichts anderes ß? war (und ist noch) der eigentliche Zweck der Religion:

    http://opium-des-volkes.blogspot.com/2011/07/die-ruckkehr-ins-paradies.html

  3. EuroTanic sagt:

    Genauso wird es bald in der BRD aussehen, wenn es nach den Vorstellungen unserer geliebten Regierung geht.

  4. crazydiver sagt:

    … wem hilft das alles? beide seiten standen sich recht friedlich gegenüber. die demonstranten und auf der anderen seite polizei und miltär. soweit gut und annähernd ruhig. dann

    – ein „gebietsfremder“ erschiesst vorgestern einen x-beliebigen willkürlich dort auf platz. eskalation

    – gestern das gleiche, wieder ein „fremder“ und molotov gegen militär initial geworfen. eskalation

    das steht natürlich nicht so in den deutschen medien, aber hier vor ort in ägypten ist das tagesgespräch unten den nationalen leuten.

    wer steuert dasß?

  5. kaluza klein sagt:

    Habe ich ein Glück gehabt! Ich war für eine Woche in ßgypten, da ich seit langer Zeit mir die Pyramiden anschauen wollte. Am 04. Dez. kam ich zurück. Leider wurde der Ausflug in das ßgyptische Museum gekänzelt, da in der Nähe vom Tahrir-Platz liegt.

    Ich habe mich mit drei Reisebegleitern (ßgypter, die Germanistik an der Kairo-Universität studiert haben und sehr gut deutsch konnten, unterhalten. Alle drei waren sehr gut politisch informiert, nicht nur was ßgypten betrifft, sonder überhaupt was die Weltereignisse betrifft, Eurokrise, etc. Ich war über ihre tiefgründige Analysen erstaunt. Es war für mich auch interessant zu hören, was sie über dien Lybienkrieg denken. Sie sagten, alle in der Muslimischen Welt wissen, dass es nur um ßl ging und nicht um das Lybische Volk. Und auch, dass Caddafi sehr viel für Afrika getan hat und tun wollte. Alle haben eine sehr negative Meinung was USA, aber das wissen wir ja. Und sie wollen eine echte Demokratie und Freiheit, solche, die wir uns auch wünschen. Sie wollen, dass es allen ßgypter gut geht. Es geht fast allen ßgypten sehr schlecht.

    ßbrigens, ich bin von den Pyramiden sehr begeistert, war auch in der Königskammer.

  6. olf sagt:

    Yep wenn schon die ägyptischen Uni-Eliten zu knabbern haben, wie gehts dann wohl dem gemeinen Pöbel?

  7. Sundance sagt:

    Immer DA wo die Betonung ist, könnt ihr die Lüge entdecken !
    Das ist allgemeingültig !
    Es ist eine Universelle Wahrheit ! Leider !

    Mal was Aufbauendes , weil wir schließlich alle sterben müssen .

    Der Tod ist anayway das Versprechen des Lebens.
    Und,wer nicht kämpft hat schom verloren.
    Gott liebt seine Krieger !

    http://www.youtube.com/watch?v=zZ2kqewhpCI&list=PLDDF250605AA870F5&index=61&feature=plpp_video

  8. Sundance sagt:

    Mubarak und Ben Ali(Tunesien wurden von der Nato abserviert, weil sie sonst in der Not Libyen geholfen hätten.
    Das ßgyptische Millitär erhält jährlich 2Mrd $ von GB+USA, alle wichtigen Wirtschaftszweige werden von Mitgliedern des Millitärs, dem ßgyptischem Mittelstand, geführt. Und sind somit Israelfreundlich, weil sie auf der Lohnliste der kriegstreibenden Banken stehen, die über die Politiker die Millitärs(Nato) befehligt, um das durchzusetzen, was ihrer Klientel (Neocons) zum Vorteil gereicht.

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM