IWF: Rettung wieder ohne die Angelsachsen

geier_iwf

Der IWF als Retter in der Not, die Arche der europäischen Arche. Bereits zu Beginn meines Blogs habe ich vor dem IWF gewarnt und dessen immer stärkere Rolle in der Finanzwelt prognostiziert. Schon damals haben sich sowohl die USA als auch England geweigert, den IWF mit aufzufüllen, um die ß?europäischeß? Finanzkrise zu bremsen. In etlichen Artikeln fragte ich, wozu braucht man den IWF, wenn dieser eh durch die gleichen Länder gefüttert wird wie andere ß?europäische Rettungs-Mechanismenßß Die Antwort war leicht: um die Länder für die Plünderung der Finanzkonglomerate ß?sturmreifß? zu schiessen.


Nun kommt ein Revival der Situation aus 2008, wo sich ebenfalls England und die USA weigerten, sich an den Rettungsmaßnahmen zu beteilgen. Leider wird eben dies von den Menschen innerhalb kürzester Zeit wieder ausgeblendet. Zu sehr scheint in den Köpfen noch der Schokoriegel verschenkende GI zu geistern.

Genau dieser Umstand sollte aufzeigen, wie unsinnig die Einbindung des IWF ist und wo die Reise eigentlich hingehen soll. Ist der IWF doch nur die Judikative der Machtkonzerne? Das Skalpell für die Bauchdecke, um das Ausweiden des Patienten zu erleichtern?

Werfen wir einen Blick in die Presse:

Briten blockieren den Rettungsplan
Grossbritannien will sich nicht am IWF-Paket für verschuldete Euroländer beteiligen. Die Anhebung der Hilfen um 200 Milliarden Euro scheitert vorerst.
[…]
Der britische Finanzminister George Osborne hatte nach einem Bericht der britischen Nachrichtenagentur PA bei der Telefonkonferenz klar gemacht, er wolle keine Aufstockung, die vor allem der Rettung von Euro-Ländern diene.[1]

Nun möchte ich aus dem gleichen Artikel kurz eine Auflistung der Beiträge machen:

  • Deutschland 45 Milliarden
  • Niederlande max. 17 Milliarden
  • Slowakei 1,53 Milliarden
  • Polen 6,3 Milliarden
  • Schweden 13,5 Milliarden?
  • Tschechien evtl. 3,5 Milliarden
  • England (geblockt) 25 Milliarden

Selbst wenn England einzahlt, macht das rein rechnerisch 111,83 Milliarden. Das ist etwas mehr als die Hälfte? Kommen wir nun noch zur Absage der USA.

USA werden Eurozone nicht retten
US-Notenbankchef Bernanke zeigt sich „sehr beunruhigt“ über die EU-Schuldenkrise. Die Krise könne auch die USA sehr hart treffen. Mit Hilfe aus den USA kann Europa aber nicht rechnen. Die Frage, ob die Fed im schlimmsten Fall über Finanzhilfen nachdenke, verneint er kategorisch. Damit wird auch die Aufstockung der IWF-Mittel fraglich.[2]

Fazit: Der Plan dürfte der ESM sein und damit die Kontrolle der nationalen Steuer- und Haushaltspolitik. Die Angelsachsen scheren sich nicht wirklich darum, wie es dem Euro geht, und damit ist abermals bewiesen, der IWF ist obsolet. Wenn eh nur die europäischen Staaten einzahlen, können wir das auch über einen lokalen Rettungsmechanismus steuern, ohne dabei die Länder zur Plünderung sturmreif zu schießen.

Carpe diem

[1] http://bazonline.ch/ausland/europa/Briten-blockieren-den-Rettungsplan/story/16268948
[2] http://www.n-tv.de/wirtschaft/USA-werden-Eurozone-nicht-retten-article5005406.html


6 Responses to IWF: Rettung wieder ohne die Angelsachsen

  1. Yadahaddu Iriwadschi sagt:

    Goldman: Euro-Austritt eines Landes bedroht Bundesbank

    „“Die Bundesbank wäre im Fall des Euro-Austritts eines Landes jene Institution, bei der der ganze Schaden hängenbleibt. Der Grund ist das europäische TARGET-System. Goldman Sachs warnt vor schwerwiegenden Folgen für die Bundesbank.““

    http://www.deutsche-mittelstands-nachrichten.de/2011/12/33927/

  2. Sundance sagt:

    Axel Weber hat schon 2006 , ohne Bundeshaushalts-Genehmigung 334 Mrd. ß? Steuergelder an die Pleiteländer, mit Sicherheit uneinbringlich verschleudert.
    Durch indirekte EZB Unterstützung.

    Wenn am Schluss die EZB alle Bundesbanken der Länder ersetzt, wurde das Geld nur verlagert und ist nicht weg.

    Bestehen die Länder auf nationaler Ebene weiter, ist es weg.
    Das ist der Zwang zu den „Vereinigten Staaten von Europa“ !!!

  3. Esperanza sagt:

    Was zahlt den Sarkozzy ?

  4. Esperanza sagt:

    ,n, vergessen.

  5. olf sagt:

    Angelsachsen sind auch schuld an der globalen Erwärmung.

    http://www.youtube.com/watch?v=jNTan4qAiFg

  6. bandit sagt:

    über die Rolle des IWF hat sich ja mal J.Stiglitz in einem Interview geäußert.Sehr lesenswert.
    http://www.dasgelbeforum.de.org/forum_entry.php?id=144551
    Was bisher den Dritte-Weltländern zugemutet wurde,wird jetzt auf den Rest der Welt so langsam ausgedehnt.

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM