UK: Vorbereitung für Grenzschließungen und Kapitalkontrollen

800px-Mukdahan_Checkpoint

Wie die Daily Mail meldet, werden in Großbritannien im Augenblick Notfallmaßnahmen für einen Kollaps des Euros getroffen. Unter anderem stehen hier das Schließen der Grenzen für Wirtschaftsflüchtlinge und Kapitalverkehrskontrollen im Fokus. Viele Experten gingen davon aus, dass der Euro das kommende Jahr nicht überstehen werde. Seitens Großbritanniens versucht man mit diesen Maßnahmen eine ßberhitzung des Pfund zu verhindern.


Minister erwägen drakonische Pläne, um eine Flut von Geld und Menschen in Richtung Großbritannien aus Europa zu verhindern, falls die angeschlagene Einheitswährung kollabieren sollte.

Experten befürchten, dass der Zusammenbruch des Euro zu einer massiven Bewegung von Menschen und Geld führen könnte ß? mit möglicherweise sehr massiven Folgen für Großbritannien, sollte nicht gegengesteuert werden.

Die Befürchtung ist, das es zu einem sprunghaften Anstieg des Pfundes führen könnte. Das Schatzamt hat Notfallpläne erarbeitet, um zu verhindern, dass Investoren große Summen Bargeld aus der Eurozone nach Großbritannien verlagern.

Das Auswärtige Amt arbeitet auch an Plänen, um im Notfall Tausende von britischen Auswanderern und Urlaubern aus betroffenen Ländern zu evakuieren.

Man solle diese Maßnahmen nicht so deuten, dass die britische Regierung einen Kollaps des Euro erwarte, es wäre nur eine Vorsichtsmaßnahme für alle Fälle, verlautet aus Kreisen der Regierung.

Das Verteidigungsministerium stehe auch im Standby-Modus , um britische Staatsbürger in Ländern zu retten, die ins Chaos stürzen, so Daily Mail weiter.
Andere EU-Länder arbeiten auch an der Erstellung von Notfall-plänen.
Anfang dieses Monats wurde aus Portugal berichtet , dass die Grenzen des Landes vorübergehend versiegelt würden, falls die einheitlichen Währung fällt.

Es würden strenge Grenzwerte für Bargeldabhebungen verhängt werden und die Euro-Banknoten würden mit einer Escudo (frühere portugiesische Währungseinheit) gestempelt werden, bis die eine neue Währung gedruckt und verteilt sei.

Carpe diem und danke an Babs

Quelle: http://www.dailymail.co.uk/news/article-2079184/UK-prepares-emergency-measures-euro-collapse.html


2 Responses to UK: Vorbereitung für Grenzschließungen und Kapitalkontrollen

  1. Frank H. sagt:

    Nicht nur die Presse der Insel melden alarmierende Töne, auch auf diversen Onlineportalen aus GB kommen sehr nachdenkliche Töne herüber. Wer gut Englisch kann als Unterstüzung des Artikels zu empfehlen.
    http://www.currencycountdown.com/2011/12/lir-the-euros-end.html

  2. Antifeminist sagt:

    na, kommt alle lieber hierher in die Schweiz und lasst bitte den Franken nach oben explodieren, dann ist das Einkaufen in Deutschland für uns Schweizer noch billiger 😀 Wir sind eh was bessere als die hässlichen Briten (im Hinterkopf die Diskussion über „wir sind was besseres“ in den Kommentaren zum Spanien-Chaos auf dieser seite ;))

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM