Merkel: Nächster Angriff auf Altersvorsorge

armut

Auf Anraten haben viele Menschen für mehr Wohlstand im Alter, etwas vom sauer verdienten in Versicherungen angespart. Hohe Renditen und eine sorgenfreie Rente, so war der Slogan. Es ist Zeit mal wieder einen Blick hinter die Kulissen zu werfen, insbesondere nach einer ßußerung der Kanzlerin. Einmal mehr, ist Ihr sorgenfreies Leben im Alter in Gefahr.


Wenn der Bürger mitbekommt, dass es um sein Erspartes oder seine Rente geschehen ist, dann wurde dieser Drops in der Regel schon gelutscht.

Wir haben bereits auf einige Gefahren wie den § 89 VAG in Artikeln hingewiesen.

Der gesunkene Garantiezins ist nur eine logische Konsequenz der Misswirtschaft und der Gewissheit, dass Geld nun mal nicht arbeiten kann.

Nun aber kommt hinter vorgehaltener Hand der nächste massive Angriff auf das Ersparte und in den Medien ist das Interesse doch eher mau.

Zur Erklärung möchte ich zuerst einige Zeilen aus Reuters zitieren, welche ich dann etwas erläutern werde:

Merkel offen für Gesetzesänderung nach Rating-Urteil
Die Bundesregierung denkt nach der Herabstufung einiger Euro-Staaten durch die US-Ratingagentur Standard & Poor’s über eine Lockerung der Anlage-Vorschriften für Staatsanleihen nach.
[…]
„Die Folgemechanismen, dass wenn eine Herabstufung erfolgt, dann zum Beispiel für Versicherer der Ankauf bestimmter Staatsanleihen nicht mehr möglich ist, die sind sehr, sehr strikt“, sagte sie zur Erklärung. Die Vorschriften bewirkten einen „sich selbst verstärkenden Effekt“. Deshalb sei es wertvoll, „sich das mal anzuschauen und zu überlegen, wo man hier gegebenenfalls Gesetzesänderungen machen könnte“.
Meister hatte gefordert, Versicherungen und Banken müssten sich unabhängig vom Urteil der Ratingagenturen machen und eigene Beurteilungen von Anlagen vornehmen. Der Gesetzgeber könne dafür sorgen, dass bestimmte Anleger weniger stark vom Urteil der Agenturen abhängig seien.[1]

Wichtig ist hier zu wissen, dass die Versicherer in erheblichem Masse in Staatsanleihen investieren, welche als festverzinsliche Wertpapiere gelten. Bereits jetzt liegen etliche „Bomben“ in den Portfolios der größten Versicherungsgesellschaften. Zum Schutz der Sparer ist gesetzlich geregelt, in welche Risikoklassen eine Versicherung investieren darf. Hier werden für die Altersvorsorge Top-Bonitäten (Ratings) vorausgesetzt.
Wie wert-haltig diese sind, darüber lässt sich bereits streiten, jedoch sinkt die Ausfallwahrscheinlichkeit selbstverständlich mit höherer Bonität.

Was Frau Merkel im oben zitierten Absatz sagt, bedeutet nichts anderes als nun noch Ihre Renten zu verzocken. Die Bestimmungen lockern, so dass Versicherer den Spieleinsatz erhöhen können.
Hier nur kurz die Frage : Würden Sie Ihre Rente in griechischen Staatsanleihen anlegen?

Selbst der Garantiezins von 1,75 % ist im Augenblick nur schwer zu erwirtschaften und die Versicherer haben einiges an Trash in den Büchern. Auch die Rentenversicherung oder Lebensversicherung sind eine Art Generationsverträge und auch diese werden nicht aufgehen. Die Chance in 10 Jahen noch sein Geld aus solchen Verträgen zu ziehen ist sehr gering. Eben für diesen Fall wurde auch der Paragraph 89 VAG geändert, ich habe einen Artikel hierzu oben velinkt.

Wenn hier also großzügig von Gesetzesänderungen gesprochen wird, sollten Sie zweimal hinsehen. Neben der dramatischen Aufweichung der Bilanzierungsregeln, Bilanztricksereien mit Level 3 Assets, wird hier die nächste Aktion gegen Ihr Vermögen gefahren.

Carpe diem

[1] http://de.reuters.com/article/topNews/idDEBEE80D02720120114


8 Responses to Merkel: Nächster Angriff auf Altersvorsorge

  1. oram sagt:

    die „elite“, die obere klasse, die haben genug geld für ihre altersvorsorge gescheffelt und die andern 99% müssen darben. Das ist denen aber völlig egal. So ist es leider und das schon seit jahrhunderten, wenn man die geschichte genau liest..

  2. Frank H. sagt:

    Die Armen werden die Erben der Reichen werden. In einem Zusammenbrechenden Finanzreich ist das immer der Fall. Die Reichen bekommen neudeutsch den Haicut präsentiert. Sprich ihre Schätze und Paläste werden von den Armen geplündert.
    Das heisst Alles beginnt wieder bei Null, solange bis die Gesellschaft es begreift alle Güter gerecht zu teilen.

  3. Frank H. sagt:

    Während sich der geneigte Deutsche Bürger Sorgen um seine private Rente macht, weil seine Eliten nur an Macht interessiert sind und die eingesammelten Gelder verzocken, machen andere Nationen Nägel mit Köpfen sich Einnahmequellen zu sichern mit völlig neuen Ideen und Methoden. Hierzu gehört auch der Iran und Lateinamerikas Staatschefs. Unsere westliche ßberheblichkeit die Welt im Sack zu haben (Weltsicherheitsrat und IWF) und Militärwahn (EUSRAEL) machen unsere Eliten betriebsblind.
    http://german.irib.ir/nachrichten/praesident/item/201542-ahmadinedschad-fordert-den-ausbau-der-beziehungen-zu-lateinamerikanischen-laendern

    P.S. Der assymetrische Krieg des Herrn G. W. Bush bekommt weiterhin Konturen eines 2 Frontenweltkriegs!

  4. kernschatten sagt:

    Genau! Und das Beste daran ist:

    Wenn du das ’nem normalen Schlafschaaf erzählst, dann lacht es dich an und mäht: „Jaaa, die da oben… ach, das war doch schon immer so und wird sich nie ändern, was willste denn da schon machen…“

    Das Schlimme ist immer dieses fatalistische Grinsen, dass ich den Leuten mittlerweile aus dem Gesicht prügeln möchte… als ob das das normalste von der Welt ist, dass sich einige Parasiten an MEINEM Eigentum nach herzenslust bedienen…

  5. olf sagt:

    Der Witz ist das wenn man sich mal die Renditen ansieht, die eine sogenannte Riesterrente bringt, dann stellt man schnell fest das da sogar ein Festgeldkonto mehr abwirft.
    Ausgabeaufschlag, Depotgebühr………usw. usw.
    Alles fürn ARSCH!
    Ich denke aber die traun sich nicht wirklich die Renten einbrechen zu lassen das sind zu viele Rentner die eine Wahl beeinflussen könnten.

  6. Habnix sagt:

    Meistens sind Rentner alte Menschen die nicht mehr so gut hören und sehen.So denken die Polit-Kriminellen sich das.Und sehr viel haben keine Ahnung von dem was die da reden.Es wird klappen denke ich.Auch die Jüngeren Schlafschafe werden nichts merken,weil sie nicht verstehen und nicht verstehen sollen.Am besten sollen nur die Experten(Spezial Diebe)verstehen.

    Bis auf wenige.Nur ist deren Ruf ungehört,weil nicht sein kann was nicht sein darf.

    P.g. = Pech gehabt

  7. Antifeminist sagt:

    wer jemals eine Lebensversicherung, Riesterrente oder Bausparvertrag oder ähnliches abgeschlossen hat, soll von mir aus ausgeblutet werden. Das ist einfach extrem dämlich und ich habe es sogar damals mit 16 Jahren gewusst. Dann sollten es Erwachsene mind. genausogut können. Natürlich wäre es viel schöner, wenn es all das nicht geben würden.

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM