Die Verbrechen des Henry Kissinger

leserbrief

Da ich sehe, dass auf den Seiten der IKN zunehmend neue Gesichter auftauchen, habe ich mich kurzerhand dazu entschlossen eine weitere Dokumentation zu veröffentlichen. Das scheint mir deshalb ratsam zu sein, damit der rote Faden bei diesem Themenkomplex möglichst erhalten bleibt. Es ist wichtig, dass für alle Leser/innen die Zusammenhänge verständlich bleiben, um den gesamten Betrug an der Menschheit erfassen zu können, der im Grunde nur von relativ wenigen Individuen ausgeführt wird.


Die unten adressierte Dokumentation zeigt ohne lange Umschweife die Verbrechen des früheren US-Politikers und heutigen Politik-Beraters Henry Kissinger auf.

Thematisch dreht sich die Reportage um die Ermordung des chilenischen Staatschefs Salvador Allende die 1973 stattfand und den Verlauf des Vietnam-Krieges. Das scheint zwar alles lange her zu sein, aber niemand sollte den Fehler begehen, dass sich an den Methoden seit damals irgendetwas gebessert haben könnte. Im Gegenteil, man darf davon ausgehen, dass die Vorgehensweisen noch weit ausgefeilter sind als damals.

Bevor die Bilder laufen lernen, möchte ich zu diesem Thema noch einige Zeilen schreiben, die ich als wichtige Ergänzungen zu den im Film aufgezeigten Fakten empfinde.

Doch zunächst zur Person Henry Kissinger:
„Henry Alfred Kissinger (* 27. Mai 1923 in Fürth als Heinz Alfred Kissinger) ist ein US-amerikanischer Politikwissenschaftler und ehemaliger Politiker (Republikanische Partei) deutscher Herkunft. Der Deutschamerikaner Kissinger spielte in der Außenpolitik der Vereinigten Staaten zwischen 1969 und 1977 eine zentrale Rolle; er war Vertreter einer harten Realpolitik wie auch einer der Architekten der Entspannung im Kalten Krieg. Von 1969 bis 1973 war Kissinger Nationaler Sicherheitsberater, von 1973 bis 1977 US-Außenminister.“

Quelle: Henry Kissinger (Wikipedia)

Wer später die Dokumentation gesehen haben wird, dem dürfte die Verleihung des Friedensnobelpreises an Kissinger im Jahre 1973, wegen den von ihm für die US-Regierung zum „Erfolg“ geführten Friedensgesprächen mit der vietnamesischen Führung als blanker Hohn vorkommen.

Dieser „kleine“ Artikel erscheint mir auch deshalb so wichtig, weil Kissinger so ziemlich alles in seiner Person vereint was wir hier immer auf das Schärfste anprangern. Man kann nur darüber staunen, dass uns das seitens der Leitmedien den Ruf von Verschwörungstheoretikern eingebracht hat. Besonders deshalb, weil die Filmdoku zu diesem Artikel von einem Tentakel eben jener Leitmedien stammt. Das dies möglich war, lag wohl daran, dass die thematisierten Vorfälle bereits lange der Vergangenheit angehören und solche Videos ohnehin nur zur „besten“ Sendezeit, also meist nach 22:30 Uhr, im Programm platziert werden.

Kissinger ist nicht nur US-Außenminister gewesen, sondern ist bis heute ein maßgebliches Mitglied des „Council on Foreign Relations“ und regelmäßiger Teilnehmer der inhaltlich streng geheimen Bilderberg-Konferenzen. Die Bilderberggruppe veranstaltet ein jährliches Treffen von internationalen Eliten zur Beratung dessen, was mit der Zukunft der Welt zu geschehen habe. Außerdem ist Kissinger wissenschaftlicher Beirat der bundesunmittelbaren Otto-von-Bismarck-Stiftung. Er bekleidete auch verschiedene Positionen an US-amerikanischen Universitäten.

Des weiteren ist Kissinger Buchautor und betreibt eine eigene Beratungsfirma.

Wer sich die Dokumentation über die Arbeit dieses Mannes aus seiner Zeit als US-Außenminister angesehen hat, dem eröffnet sich der Einblick in das Leben eines wahrhaftigen Psychopathen.

Wer sich, wie Kissinger, dazu hergibt solche Verbrechen gegen die Menschlichkeit durchzuführen, nur um sich persönlich im Lichte der Macht sonnen zu dürfen und den Erhalt derselben für die ihm übergeordneten elitären Elemente zu garantieren, der hat bereits jedweden Kredit verspielt. Doch damit nicht genug, wird er auch noch mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet. Sein mit eiskalter Miene vorgetragener Hinweis darauf, dass er dabei mithelfen wolle das Leid auf der Welt zu verringern, ist angesichts der im Raum stehenden Tatsachen an Zynismus kaum mehr zu überbieten.

Trotz allem zeichnen „scheinbar“ öffentliche Institutionen einen Menschen wie Henry Kissinger für seine „ruhmreichen“ Taten aus. Ein Hohn für jeden ehrlichen Menschen auf dieser Erde, dem solch „hohe Weihen“ wohl nie zuteil würden.

Liste der Ehrungen und Auszeichnungen für Henry Kissinger:

* 1973 Friedensnobelpreis

* 1976 Großkreuz des Verdienstordens der Italienischen Republik

* 1977 Freiheitsmedaille, die höchste zivile Auszeichnung in den USA

* 1987 Karlspreis

* 1988 Ehrendoktorwürde der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nbg.

* 1996 Franz-Josef-Strauß-Preis

* 1998 Tomá?-Garrigue-Masaryk-Orden I. Klasse

* 1998 Ehrenbürger von Fürth

* 2005 Bayerischer Verdienstorden

* 2007 Verdienstmedaille des Landes Baden-Württemberg

* 2009 Ewald von Kleist-Preis der Münchener Sicherheitskonferenz

Und nein, niemand sollte glauben, dass Henry Kissinger ein Monster oder Teufel wäre. Vielmehr ist er, bei aller Gefahr die von so einer Person ausgeht, nur ein kleines schwaches Wesen mit einer gestörten Seele, nicht mehr, aber auch nicht weniger. Und wie der aufmerksame Betrachter/in während der Dokumentation schnell herausfinden wird, ist er keineswegs ein Einzelfall, denn die Aussagen weiterer Personen im Video sprechen zu Weilen Bände über die inneren Einstellungen in den Regierungskreisen einer „Supermacht“.

Die wahren Eliten, also jene die oberhalb der uns bekannten Politik residieren, nutzen schamlos die Schwächen solcher Menschen zur Erreichung ihrer Ziele. Sie wählen sie aus, setzen sie an die Schalthebel der Macht und bedienen sich ihrer um sich nicht selbst die Finger schmutzig machen zu müssen. Verrückt an ihnen ist nur, dass sie diesbezüglich an ihre eigene Logik zu glauben scheinen.

Alles in allem muss sich jeder der sich mit unserer aktuellen Situation befasst darüber klar werden, dass es Menschen wie diese sind von denen wir uns regieren lassen. Sie sind es die über unsere Zukunft bestimmen. Man muss kein Verschwörungstheoretiker sein um sich vorstellen zu können in welcher Weise Individuen wie der hier Vorgestellte mit uns zu verfahren gedenken. Und niemand sollte der Versuchung erliegen zu glauben, dass es sich hier um einen Einzelfall handeln könnte. Die Einzelfälle sind in aller Regel die wenigen Menschen innerhalb der elitären Kreise, die sich noch einen Rest an Anstand erhalten haben.

Was sich an diesem Musterbeispiel der Grausamkeit zeigt, zieht sich wie ein roter Faden durch das gesamte Wirken jener Kreise, denen ein Kissinger entspringt. Egal wie sich diese Zirkel nennen, ob Denkfabrik, Bilderberg-Konferenz, Council on Foreign Relations oder Atlantikbrücke etc., es sind immer die gleichen Charaktere die sich dort versammeln.

Auswahl an „Denkfabriken“ an denen Henry Kissinger beteiligt ist:

* Council on Foreign Relations

* Atlantik-Brücke

* Center for Strategic and International Studies

* Bilderberg-Konferenz

* Trilaterale Kommission

Wer eine Ahnung darüber haben möchte, über welche finanziellen Möglichkeiten solche „Non-Profit-Organisationen“ verfügen, wird bei der folgenden Denkfabrik fündig: Mitre Corporation

Zitat:

„Die Mitre Corporation (Eigenschreibweise: The MITRE Corporation) ist eine 1958 gegründete U.S.-amerikanische Denkfabrik mit Sitz in Bedford (Massachusetts) und McLean (Virginia). Die Mitre Corporation wird als Non-Profit-Organization geführt…

…Sie betreibt im Auftragsverhältnis von der U.S.-Regierung finanzierte Forschungszentren (Federally Funded Research and Development Centers, FFRDCs). Diese gehören mehrheitlich zum Sicherheitsbereich (Department of Defense, Department of Homeland Security), der Luftfahrt (Federal Aviation Administration, FAA), aber auch der Steuerverwaltung (Internal Revenue Service, IRS).

Mitre beschäftigte im Jahr 2008 7.006 Personen in weltweit 57 Zweigniederlassungen. Die Einkünfte beliefen sich auf 1.235.000.000 USD.

ßber eine Milliarde Dollar für eine der eher unbekannteren Denkfabriken innerhalb eines Jahres!

So sieht also „Non-Profit“ aus. Noch Fragen?

Keiner sollte glauben, dass innerhalb dieser Kreise etwas Positives für die Allgemeinheit herausspringen könnte. Die Frage die sich stellt lautet: Wie kann es sein, dass diese Menschen einen derart großen Einfluss auf die jeweils aktuelle und angeblich vom Volk gewählte Politik haben können. Wie kommt es, dass sich die vom Volk gewählten Politiker/innen durch diese Gruppen beeinflussen lassen. Und dies, obwohl für die Völker daraus nichts anderes als Leid, Elend und zunehmende Versklavung resultiert?

Die Antwort auf diese Frage ist wohl genauso erschreckend wie die Taten eines Henry Kissingers zur Kenntnis nehmen zu müssen: Politik, Wirtschaft (inkludiert die Finanzmafia!), Religion und Militär sind eins. Diese Teile der Gesellschaft gebären die Eliten deren Handeln wir hier immer wieder aufs Neue und Schärfste verurteilen und gegen die jeglicher Widerstand ein Akt der Selbstbefreiung darstellt.

Gerechterweise will ich darauf hindeuten, dass sowohl die hier von mir gewählten Worte als auch der folgende Filmbericht genauso auf Menschen wie die Bushes, Nixon, Obama, die Clintons, Blair, Netanjahu oder Merkel passen würden. Keine bzw. keiner von diesen ist auch nur ein Haar besser als ein Herr Kissinger. Der einzige Unterschied ist, dass sie zu verschiedenen Zeiten, verschiedene Rollen zu spielen haben, diese Marionetten der wahren Eliten aus den höchsten Schichten des Geldadels und der religiösen Machtzentren.

Insofern ist ein Kissinger nur ein Paradebeispiel dafür, welchen Personen sich die Mehrheit der Menschen unterwirft.

Ausnahmslos sind wir alle eine Schande für unsere eigene Art, dies zugelassen zu haben und weiter zulassen! Und damit nicht genug, viele von uns machen dabei sogar aktiv mit. Ein Blick auf die immer wieder willig in den Krieg ziehenden Soldaten, oder sollte man doch eher von Söldnern sprechen, genügt um zu verstehen, dass das nicht nur ein Problem der Eliten ist, sondern auch der Massen.

Warum lassen sich Soldaten in ferne Länder transportieren und töten Menschen, die ihnen und ihrem Land nie etwas getan haben, oder auch nur tun könnten?

Warum bestätigen die Konsumenten durch ihre finanzielle Unterstützung die Ausbeutung anderer Völker, indem sie Billigimporte der heimischen Produktion vorziehen?

Warum füttern wir die ßlindustrie, indem wir fortwährend mit dem Auto unterwegs sind und jedes Jahr in ferne Länder fliegen müssen?

Warum unterstützen wir Großkonzerne, die uns mit Genfood, Big-Pharma und Plastikabfällen füttern, indem wir deren Aktien kaufen, nur weil wir unser Geld vor dem aktuell drohenden Verfall schützen wollen?

Nein, nicht nur die Eliten sind krank, auch wir sind längst von diesem Virus infiziert.

Daher kann das Fazit eines jeden Veränderungswilligen nur lauten, dass ein/e jede/r bei sich selbst damit beginnen muss, diese Welt zum Besseren zu verändern. Auch müssen die angesammelten Informationen und das daraus resultierende Wissen stets im Zusammenhang gesehen werden. Es nützt nichts nur auf die eine oder andere Problematik zu schauen und sich darüber zu echauffieren, sondern man muss das große Ganze im Auge behalten.

Alles andere wird scheitern, weil die Vorbildfunktion fehlt und man schnell dem Verdacht zum Opfer fallen wird, die benannten Probleme nur auf andere abzuschieben.

Auf mittlere und längere Sicht muss die Politik demokratisch eingesetzten Selbstverwaltungen weichen, die weltweit agierenden Großkonzerne müssen beschnitten und die ebenso entgrenzte Finanzwirtschaft in die Hände des Volkes gelegt werden.

Die Wirtschaft als Ganzes muss endlich wieder den Menschen dienen und nicht umgekehrt. Und sie muss im Einklang mit den Gesetzen unseres Planeten gebracht werden.

Hier nun die Ladeadresse zum Film: Die Verbrechen des Henry Kissinger

(Bitte die rechte Maustaste benutzen, den Befehl „Ziel speichern unter…“ auswählen und auf den eigenen PC herunterladen)

Aufgrund des enormen Tempos der weltweiten Entwicklungen werden wertvolle Artikel oft zu schnell in den Hintergrund gedrängt und somit aus dem Zusammenhang gerissen. Daher habe ich hier nochmal einige IKN-Artikel zusammengestellt, die meiner Meinung nach, trotz unterschiedlicher Schauplätze, vom Prinzip her thematisch zusammengehören:

* Planspiel Iran ß? Amerikas nächster Krieg

* US-Wars : Bombadieren als Akt der Nächstenliebe

* Goldman Sachs : Die (un)heimliche Weltmacht

* Der Stand der Dinge ß? Die Menschheit am Scheideweg

Ich wünsche allen Lesern/innen einen erkenntnisreichen Dokutrip!

AE-35

PS: Wie immer sind meine Artikel nicht als fehlerfreie Schriften zu verstehen, vielmehr soll das eigene Denken und Handeln eines jeden Lesers/in angeregt werden. An mich gerichtete Fragen werde ich selbstverständlich soweit mir möglich beantworten.

Das folgende Zitat von Henry Kissinger sollte allen eine Warnung sein:
„In seiner Schrift ‚Zum ewigen Frieden‘ vertrat der Philosoph Immanuel Kant die Ansicht, dass der ewige Friede auf zweierlei Weise entstehen könne: durch menschliche Einsicht oder durch Konflikte und Katastrophen eines Ausmaßes, das der Menschheit keine andere Wahl lassen würde. Wir stehen an einem solchen Scheideweg.“
Henry Kissinger, aus seinem Buch „China“, 2011


65 Responses to Die Verbrechen des Henry Kissinger

  1. plissken sagt:

    nochmal der zweite Link zum direkt anklicken(hoffentlich klappts diesmal(ich weiss nicht ob es ein alter Hut ist,aber er hat Gänsehauteffekt)

    http://www.youtube.com/watch?v=kqsU-KnI-ac

  2. plissken sagt:

    man sollte diesbezüglich vielleicht auch noch 2 Sachen erwähnen dass Obama zur Amtseinführung mit einer 666 in der Lotterie von illonois(seinem Stammstaat) eingeführt wurde.
    Dann bekommt alles noch ein bissel mehr Mysterio

    http://www.youtube.com/watch?v=gpBfS5FWVWI

    und etwas was auf einen seltsamen Mentalen Zustand hinweist
    http://www.youtube.com/watch?v=-tfaPhnQrsU

  3. AE-35 sagt:

    @Plissken

    Deine Frage: „Diese Leute waren nach gängiger Meinung nicht krank:
    Jetzt angenommen:In der Elite existieren auch solche Leute ,die zB weder an okkulten Zeremonien teilnehmen
    noch sonst was,sich aber bewusst(zB aus einer Ideologie heraus) in die Dienste der NWO stellen.
    Hinzu kommen bei den Eliten noch die Menschen die geistig vermutlich OK sind aber zu diesen Ansichten u Handlungen konditioniert wurden.
    Dh-man kann auch bei bester geistiger Gesundheit ziemlich viele Verbrechen anrichten,weil man sich selbiger gar nicht bewusst ist(in dem man Zb an vorderster Front für Banken etc arbeitet)

    Soll man diese Leuten härter bestrafen oder wie?
    Das ist eine Frage weitere Frage:Wenn der eine ein Krankheitsbild erfüllt darf nicht milder bestraft werden als jemand der zB hochrangig für die Eliten gearbeitet hat ohne sich die Hände schmutzig zu machen.“

    Meine Antwort:

    Unter der Voraussetzung, dass ich selbst für das „Rechtsprinzip“ (Definition siehe weiter oben) stehe und nicht für das Gerechtigkeitsprinzip, möchte ich Deine Frage wie folgt beantworten:

    Es muss selbstverständlich ein Unterschied zwischen einem Täter/in gemacht werden, der seine Taten bei vollem Bewusstsein beging, und einem, der diese in Folge einer psychischen Störung ausführte. Dies ist übrigens bereits heute gängige Rechtsprechung (siehe den Fall „Breivik“ in Norwegen: Geistig zurechnungsfähig, oder nicht?).

    Der Unterschied besteht nicht so sehr im Strafmaß, also der Höhe der Jahre an Freiheitsentzug, sondern eher in der Einstufung und anschließenden Behandlung des Täters/in.

    Ist jemand voll für seine Taten verantwortlich zu machen, so bekommt er die entsprechend dafür vorgesehene Strafe. Falls diese den Freiheitsentzug bedingt, dann sitzt er diese in einer Strafvollzugsanstalt ab.

    Für diesen Täter/in bestehen in der Regel nur noch zwei Möglichkeiten auf eine spätere Strafmilderung:
    1. Gute Führung und eine sehr gute psychologische Prognose
    2. Eine politisch motivierte Begnadigung

    Jemand der als nicht zurechnungsfähig gilt, aber dennoch verurteilt wird, kann im Prinzip sogar härter bestraft werden, weil er/sie eben nicht nur für eine bestimmte Zeit in eine normale Haftanstalt eingewiesen wird, sondern nach der Verbüßung der Haft zusätzlich in die Sicherungsverwahrung überführt wird. Das kann de Facto eine lebenslange Haft bedeuten.

    Der Vorteil des aus psychologischen Gründen nicht voll verantwortlichen Verurteilten ist allerdings jener, dass ihm/ihr während der Zeit seiner/ihrer Inhaftierung eine regelmäßige ärztliche Betreuung zuteil wird.

    Dies kann dazu führen, dass das Krankheitsbild einen erkennbaren Heilungsprozess erfährt. Dieser wiederum, könnte sogar zu einer relativ frühzeitigen Entlassung aus der Haft führen. Und ich sage in diesem Fall, unter der Voraussetzung das die Diagnosen der ßrzte korrekt waren, mit Recht, denn es liegt dann weder ein Grund vor jemanden über Gebühr für etwas zu Bestrafen das er/sie zum Tatzeitpunkt nicht verantworten konnte, noch besteht die Gefahr eines erneuten Aussetzers.

    Man darf übrigens nicht glauben, dass ein Ex-Häftling nachher wirklich frei wäre. Diese Menschen unterliegen noch Jahre darüber hinaus bestimmten Einschränkungen (Reisefreiheit, Meldepflichten usw.).

    Das Ganze ist also ein hochdynamisches Umfeld, indem es keine fixen Lösungen gibt, sondern nur Einzelfalllösungen innerhalb eines bestimmten Ermessensspielraums gibt. Diesen Rahmen festzulegen, ist die Aufgabe aller gesellschaftlichen Kräfte.

    Deine Aussage: „Mir geht es nicht darum zwanghafte Strafen auszusprechen,von mir aus könnten diese Idioten ihr Leben in Luxus(aber machtlos u ohne Komtakt zur Aussenwelt) auf einer Insel fristen solange man sie von der Gesellschaft fernhält-nur würde ich von diesem Szenario abraten weil es keinerlei anschreckende Wirkung hätte und das muss unbedingt sein um Nachahmer zu verhindern.(vielleicht würde es auch reichen wenn man die Verhälnisse der Geschlechter umkehrt und Frauen hauptsächlich Machtpositionen besetzen-auch wenn ich nicht dran glaube.)“

    Meine Anmerkungen und Gedanken dazu:

    Das Frauen an der Macht eine Verbesserung darstellen würden, ist wohl in mehrfacher Hinsicht einer größten Irrtümer der Menschheit!

    1. Wer schon mal innerhalb eines großen Unternehmensumfeldes eine Chefin hatte, weiß wovon ich rede. Diese sind meist eine Mischung aus der männlichen Kopie des überzogenen Ehrgeizes und deren neurotischen Selbstüberzeugung, gepaart mit dem Turbo der weiblichen Waffen. Diese sind oft kaum auszuhalten, aber ihnen ist selten beizukommen. Denn aufgrund des mittlerweile immer mehr um sich greifenden Quotendenkens und der ihnen eigenen weiblichen Anziehungskraft genießen sie oft genug den auf unsachlichen Argumenten aufgebauten Schutz von „oben“. Nicht zu vergessen der Einfluss der Gender-Agenda und die ihr versteckt folgenden Anti-Familienpolitik (teile & herrsche).

    2. Schau Dich um, wie viele Frauen saßen oder sitzen denn an mächtigen Positionen und wie handeln sie dort? Beispiele: Merkel (DE), Lagarde (FR), Thatcher (UK), die englischen Königinnen waren allesamt als friedliebend bekannt (Ironie!), die russischen Zarinnen waren Menschenfreunde (?) usw..

    3. Und nun die wichtigste Erkenntnis überhaupt: Die Frauen regieren schon immer, wenn auch im Verdeckten, denn sie sind es die den Partner auswählen und eben nicht der Mann, auch wenn der dies glaubt (glauben soll!). Die Wahheit ist, dass Männer genau deshalb so Raffen, weil sie sich für möglichst „tolle“ Frauen interessant machen wollen (eugenische Prinzipien, manche nennen das auch gerne Evolution; Meine Schreibweise dafür lautet übrigens „Evilution“!). Da die Frauen dieses Verhalten der Männer honorieren, indem sie bevorzugt jene Männern auswählen, die ihnen den sichersten Wohlstand garantieren können, erzwingen sie selbst die Aufrechterhaltung der herrschenden Zustände. Das Rollenspiel zwischen Männer und Frauen gleicht also einer selbsterfüllenden Prophezeiung.

    Noch weitere Fragen? Dann her damit! 😉

    AE-35

  4. Irmonen sagt:

    die Seele kann leider doch verletzt, zerstört werden sie ist sowas vie ein Transportmedium für den Geist. Der Geist ist der Ur-Lichtfunke in uns und ist unzerstörbar.

  5. AE-35 sagt:

    Bevor da was in die falsche Richtung läuft, bitte hier weiter:

    http://iknews.de/2012/01/21/die-verbrechen-des-henry-kissinger/comment-page-1/#comment-132582

    😉

    AE-35

  6. Irmonen sagt:

    das verlinkte Buch (Ponerologie) ist ein „must read für jeden Infokrieger danke!

    ich werde mir erlauben den link ab und an weiterzugebeb, in Koms zu wiederholen.

  7. Egoaustreiber sagt:

    Putin ist für Gute Sache für Gerechtigkeit …er hat Gewissen und hat es mehrfach bewiesen..siehe Fall Atom U-Boot Kursk …wir standen kurz vorm 3WK ..Rußland sollte schon 1999 erledigt sein für die NWO …die westl.zionistischen eliten scheiterten abermals aber an Rußland und werden es nicht schaffen mit ihrer teufelswelt.

    Putin mit Kissinger zu vergleichen oder diesen gar in sein Lager zu stellen ist absurd und zeugt von Unwissenheit oder gar bewußten Täuschung!

  8. Nur eine Nummer sagt:

    „Putin ist für Gute Sache für Gerechtigkeit ß?er hat Gewissen und hat es mehrfach bewiesen“

    Wirst Du vom FSB finanziert oder bist Du so naiv, dass Du wirklich glaubst, was Du hier von Dir gibst?

    Putin der Weltretter – geile Pille. Wenn das so wäre, ich meine plausibel nachvollziehbar, würde ich wohl für ihn einstehen. Aber sorry, weiteres Schreiben ist hier wohl echt sinnlos …

  9. Nur eine Nummer sagt:

    Der Kommentar wahr natürlich für
    egoaustreiber

  10. Nur eine Nummer sagt:

    Der Kommentar war natürlich für
    egoaustreiber

  11. Egoaustreiber sagt:

    einzige deutsche Webseite, welche noch den Durchblick in Rußland hat ist politik global…

    http://politikglobal.blogspot.com/

    aber du bist ja nur eine nummer…
    friede sei mit uns allen!

    das Spirituelle Erwachen ist nicht aufzuhalten!)
    und Rußland wird da was ganz großes global noch bieten und Gerechte werden sich verbinden und die wirklichen Wurzeln im Einklang mit der Nat

  12. Egoaustreiber sagt:

    mit der Natur wiederentdecken!
    die Zeit der faschistischen, kranken Menschensteurer des biblischen Projektes geht dem Ende zu!
    Jesus ist die Wahrheit und das Leben. Jesus lehrte und die Liebe und wie man gesund wird im Geiste/Psyche usw..
    aber niemals lehrte Jesus uns pessimistisch und schwach zu sein, bleiben und negativ in die Zukunft zu blicken …

    nichts ist so verborgen was offenbart wird und nichts ist geheim was veröffentlicht wird

  13. Habnix sagt:

    Wer glaubt den das Regierungen Gerecht sind?

    Die Konkurrenz von Konzernen und Ländern lässt doch zu mindest keine Gerechtigkeit zu.Im schlimmsten Fall gibt es sogar Krieg.

  14. Habnix sagt:

    „Putin ist für eine gerechte Sache.“ das ist Lachhaft.

    Obama der Friedens-nobel Preis Träger ist auch für eine gerechte Sache und all die anderen die in Konkurrenz zu einander stehen-war ein scherz von mir. 😀

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM