Spanien: ESM muss höher aufgestockt werden

schirm

Etwas mehr darf es schon sein, so die einhellige Meinung des spanischen Ministerpräsidenten Mariano Rajoy. Nach seiner Ansicht, wird die Inanspruchnahme des ESM mit seiner steigenden Größe immer unwahrscheinlicher. Von der Logik her fällt mir ein passender Vergleich ein. Man muss in ßthiopien die Speisekarte nur lang genug machen, dass die Hungernden sich einfach nicht entscheiden können, dann wird es unwahrscheinlicher, dass sie sich etwas zu essen bestellen? Spanien gehört mit zu den kritischsten Staaten in Europa und nach Italien, wird es dort zum großen Crash kommen.


Mit dem ESM wird ein weiteres Instrument zur Ausblutung Deutschlands an den Start gebracht. Bereits jetzt steht Deutschland mit allen Garantien weit über 2 Billionen im Risiko, sollte der ESM aktiviert werden. Beim Handelsblatt wird die Haftungssumme mit über einer Billion angegeben, diese Summe halte ich jedoch für erheblich zu niedrig. Werfen wir zunächst einen Blick ins Handelsblatt:

Deutschland haftet mit mehr als einer Billion Euro
Am Donnerstag hat der Bundestag für die Reaktivierung des 480 Milliarden Euro schweren Bankenrettungsfonds Soffin gestimmt. Mit den EU-Hilfen stehen die deutschen Steuerzahler nun für mehr als eine Billion Euro gerade.
[…]
Durch die Neuauflage des Bankenrettungsfonds verdoppelt sich nahezu auf einen Schlag das Risiko, für das der deutsche Steuerzahler bürgt. Berechnungen des Münchner Ifo-Instituts gehen davon, dass Deutschland im Falle eines Zahlungsausfalls der vier GIPS-Länder Griechenland, Irland, Portugal und Spanien sowie Italiens bereits mit 595 Milliarden Euro in der Haftung ist ß? das entspricht den gesamten Steuereinnahmen eines Jahres oder knapp einem Viertel des deutschen Bruttoinlandsprodukts. Insgesamt überschreitet das Haftungsvolumen nun die Grenze von einer Billion Euro.[1]

Sehen wir nun mal auf die Fakten und lassen dabei auch Risiken wie die Hyporeal Estate nicht aussen vor, welche im Fall der Kernschmelze und ein Default der oben genannten Länder würde nichts anderes bedeuten, auch durchschlagen. Alleine in die gigantische Badbank zur Auslagerung des völligen Giftmülls hat schon 173 Milliarden Euro geschluckt. Die weiteren systemischen Risiken der HRE dürften noch im Bereich um die 600 Milliarden + liegen. Eigentümer der HRE ist der Bund und somit wir als Steuerzahler.

Nicht zu vergessen ist noch das Bilanzdefizit des Target2 Programms in Höhe von ~ 500 Milliarden. Unsere Anteile am IWF,etc , so könnten wir hier noch einge ganze Weile weitermachen. Doch nun zurück zu unserem Herzchen, dem spanischen Ministerpräsidenten:

Spanien lässt mit Aufstockung des Rettungsfonds ESM nicht locker
Wahrscheinlich gilt: Je größer er ist, desto geringer wird er wohl in Anspruch genommen werden müssen“, sagte er am Donnerstag nach einem Treffen mit Kanzlerin Angela Merkel in Berlin. Er habe aber nicht mit Merkel darüber gesprochen. Der Fonds habe einen wichtigen präventiven Charakter. „Mir liegt in diesem Moment am dringendsten am Herzen, dass der Mechanismus bald ausgestaltet wird und auch in Gang kommt“ betonte Rajoy.[2]

Diese ganze Geschichte ist derart Absurd, dass einem bei genauer Betrachtung die Worte fehlen. Wenn die Netto-Schmarotzer auf solche Ideen kommen, ist das ja noch irgendwie lustig, leider jedoch ist davon auszugehen, dass eine Umsetzung folgen wird.

Fazit: Der ESM wird kommen, da es wie immer alternativlos ist. Mit der Verabschiedung dieses Rettungsmechanismus, wird die letzte Runde eingeläutet. Vermutlich wird Deutschland spätestens 2013 über einen Lastenausgleich die Bürger rasieren. Immobil bedeutet eben, dass man nicht mal eben stiften gehen kann. Zensus 2011 ist mit seinen sehr detailierten Auskünften mit absoulter Sicherheit sehr hilfreich bei der Bewertung. Ob Deutschland bereits dieses Jahr in die Depression rutschen wird, ist nicht klar zu sagen, aber zumindest mit einer progressiven Rezession sollte man rechnen. Wenn der Plan ein Haircut über das Lastenausgleichsgesetz ist, dürften die „zwingend notwendigen Steuererhöhungen“ auch bis zu diesem Zeitpunkt entweder moderat ausfallen oder gänzlich ausbleiben. Der Zahltag jedoch wird kommen und ich vermute in 2013 ist es soweit.

[1] http://www.handelsblatt.com/politik/international/risiken-durch-die-euro-krise-deutschland-haftet-mit-mehr-als-einer-billion-euro/6115736.html
[2] http://de.reuters.com/article/worldNews/idDEBEE80P07C20120126


22 Responses to Spanien: ESM muss höher aufgestockt werden

  1. strom23 sagt:

    solange sich der gemeine arbeitnehmer nicht bewegt werden alle programme sei es nun efsf, target salden, anleihekäufe der ezb, iwf geschenke, ezb kredite oder der esm kommen.

    alle euro politiker und sämtliche volkswirte,ökonomen und andere sogenannte experten haben sich längst im wirrwarr der rettungsprogramme verhedert. auswirkungen wie bei den derivaten…unbekannt.

    wir reden uns hier den mund fusselig und kotzen ab ob des euro refinanzierungswahnsinns.

    als eine der letzten möglichkeiten zum stoppen des schulden wahnsinns würde ich ein gut gemachtes und leicht erklärtes video sehen das den wahnsinn aufruft und die programme inklusive ihrer auswirkungen kurz erklärt. das könnte man über alle blogs, boards und sozialen netzwerke jagen.

    alleine merkt das der nicht extrem intelektuelle am abend erschöpfte und mit sich selbst genug beschäftige arbeitnehmer nicht und gerät ohne schuld in die größte verschuldungs und enteignungs falle aller zeiten.

  2. tugrisu sagt:

    es fehlt ein führer… einer, der alle vereint. aber leider kocht jeder nur sein eigenes süppchen und die elite lacht sich über uns kaputt….

  3. Geradeheraus sagt:

    Da bei unseren Politikern die nackte Panik angesagt ist, kann man davon ausgehen, dass das System mit maximalem Schaden gegen die Wand gefahren wird.

    Es läuft wohl alles darauf hinaus, dass am Ende jeder von uns Deutschen, vom Baby bis zum Greis, mit 100.000+x Euro in der Kreide steht. Und es wird internationale, ratifizierte Verträge geben, diese Schulden einzutreiben. Und die Machtmittel, die Schulden einzutreiben, wird es dann auch geben – sie werden gerade installiert. Eigentlich kann man sich dann nur noch einen Kasten Bier holen und darüber lachen.

    Daher ist mein Beschluss: Solange die aktuellen Eliten am Ruder sind, werde auch ich mir überlegen, wie ich an der Misere verdienen kann. Es gibt für mich keine andere plausible Reaktion. Ich kann und werde mich zwar weiterhin über die Verfehlungen der Politik aufregen, aber das hat seit 2007 nichts gebracht und wird auch jetzt nichts bringen. Das einzige, das noch tun kann ist, ans rettende Ufer zu schwimmen und den anderen beim Ertrinken zuzuschauen. Ideen habe ich einige und das Finanzsystem bietet auch genügend Möglichkeiten. Warum sie nicht nutzen?

    Produktive Arbeit nützt in diesem System nichts mehr, ist sinnlos, weil deren Früchte von Parasiten aufgesogen werden. Wichtig ist nur, in Summe kein eigenes Kapital direkt an die Parasiten weiter zu reichen.

  4. Pappnase sagt:

    Wie schreibt cheffe bezgl. HRE
    „Alleine in die gigantische Badbank zur Auslagerung des völligen Giftmülls hat schon 173 Milliarden Euro geschluckt. Die weiteren systemischen Risiken der HRE dürften noch im Bereich um die 600 Milliarden + liegen.“

    Als Vergleich dieser aberwitzigen Rettungsaktionen nur mal eines ihrer damals als aberwitzig geglaubten Verkehrsprojekte:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Schnellfahrstrecke_N%C3%BCrnberg%E2%80%93Erfurt
    herausgepickt.
    Azg.“Die geplanten Gesamtkosten für die Neu- und Ausbaustrecke einschließlich der S-Bahn nach Forchheim und der Bahnstrecke Kleinreuthß?Eltersdorf belaufen sich auf 5,224 Milliarden Euro. In den 1990er Jahren wurden zunächst 3,75 Milliarden Euro angesetzt, jedoch wurde zu Baubeginn (im April 1996) bereits mit 8,3 Milliarden D-Mark (rund 4,2 Milliarden Euro) kalkuliert. Die Mehrkosten wurden mit der Umstellung der Kostenkalkulation von Real- auf (inflationsbereinigte) Nominalwerte sowie gestiegenen technischen Anforderungen begründet. Bis Ende 2009 wurden 1,225 Milliarden Euro in die Strecke investiert. Auch Mittel aus dem während der Finanzkrise ab 2007 geschnürten Maßnahmenpaket ß?Beschäftigungssicherung durch Wachstumsstärkungß? sollen in die Strecke fließen.“

    Damals, unter Schröder hat man sich noch um Millionen rauf oder runter gestritten.
    Das „Katastrophenregime“ in Berlin hat ja inzwischen die Vorkommastellen um 6 Nullen erweitert.
    Es ist bald zwecklos sich über diesen Müll noch den Kopf zu zerbrechen.
    Die nächste Rettungsaktion kann man getrost „Rettungspavillon“ nennen. Auch Schirme sind begrenzt. Nullen nicht.

  5. Quotenossi sagt:

    1. Was nützt ein „Führer“, wenn die Herde dumm bleibt?
    2. Wenns den Führer gebe, wie lange hätte er bis zu seinem „Verkehrsunfall“ zu leben?
    3. …

    JEDER muss für sich aufwachen! Schauen wirs uns bei den Bienen ab… jede ist ihr eigener Führer und alle arbeiten trotzdem genmeinsam…

  6. tugrisu sagt:

    Och, immer mehr von der Herde wachen so langsam auf….
    und Bienen haben einen Führer, nennt sich Königin und die wird bewacht, wegen dem verkehrsunfall….

  7. kaphorn sagt:

    hallo cheffe, dein hinweis auf den zensus passt, hatte neulich hier ein brief an den zensus eingestellt, evtl. kann sich da noch einer dran erinnern. danach (10.10.2011) ist nix mehr gekommen. ich bat um einen hoheitsrechtlichen legitimitätsnachweis (nach informationsfreiheitsgesetz), die den zensus berechtigt, solche daten zu erheben…interessant…

  8. Yadahaddu Iriwadschi sagt:

    Mein Cheff hat Ihn Heute Fluchend ausgefüllt.
    Oh Mann und Ich dachte immer ich kenne alle Wörter. 🙂

  9. kaphorn sagt:

    ach ja noch eins: wer soll die enteignung vornehmenß ich kann mir beim besten willen nicht vorstellen, das das ohne widerstand über die bühne geht. gut, an das geld auf dem sparbuch kommen die relativ leicht ran, aber jemand aus dem haus jagen, nein das wird nicht klappen, spätestens dann wird der deutsche schlafmichel wach werden, aufstehen und wenn er anfängt zu maschieren, dann gnade denen gott, die diesen wahnsinn mit abgestimmt haben…

  10. Habnix sagt:

    Der gemeine Arbeitnehmer braucht die Information und eine Information zu Alternativen.Diese Alternativen kann er dann benutzen,wenn er will,um aus dem System aus zu treten.

    Mit Gewalt geht gar nix.Es ist wie bei einer Kampfsport Art,man nutzt die Kräfte des Gegners gegen ihn selbst.Also bloß keine gewalttätige Revolution,denn die wird flux unterwandert und man erreicht nicht sein Ziel.

    Es bleibt nichts anderes übrig als sein Leben zu verändern,damit sich was ändert.

  11. […] Kurzlinks zur Schuldenkrise – 27.01.2012 Filed under: Finanzen, Politik — Hinterlasse einen Kommentar 27. Januar 2012 Vorschlag: 1 Trilliarde TEURO – Spanien : ESM muss höher aufgestockt werden […]

  12. Quotenossi sagt:

    Jo, nur die Königin führt eben nicht…jeder weiß auch so was er zu tun hat… 😉

    …back to topic:

    Ich hatte es ja schon mal geschrieben – GERINGSTER KONSUM – GELD WEG VON DER BANK – TAUSCH IN EDELMETALL ODER ANDERE NOTWENDIGE WERTHALTIGE ODER PRODUKTIVE MITTEL – SELBSTVERSORGUNG SOWEIT ES GEHT – KEINE KREDITKARTEN GELDKARTEN ODER KREDITE – ALLES VERMEIDEN WAS STEUEREINNAHMEN GENERIERT
    – sprich: das System von unten her austrocknen!

  13. Quotenossi sagt:

    Zustimmung insoweit… jedoch mit einer Ausnahme: Ich versuche, soviel wie möglich willige Leute ans andere Ufer mitzunehmen!!!

  14. Yadahaddu Iriwadschi sagt:

    In Berlin wurden auf der Ebene von hohen Regierungsbeamten offenbar die Vorbereitungen für die Griechenland-Pleite intensiviert. Top-Manager großer Konzerne haben Angela Merkel offenbar bestärkt, dass die Rückkehr zur Drachme für alle Beteiligten das Beste ist.

    http://www.deutsche-mittelstands-nachrichten.de/2012/01/37035/

  15. […] +++ Spanischer Premier: ESM muss aufgestockt werden +++ […]

  16. […] Vorschlag: 1 Trilliarde TEURO – Spanien : ESM muss höher aufgestockt werden […]

  17. Frank H. sagt:

    Es kommen einem nur noch die Tränen.
    Soeben läuft der Nachrichtenticker über mit diesen Meldungen:
    1. Griechenland ist endgültig bankrott und bekommt den „Haircut“.
    2. Weitere amerikanische Ratingagenturen haben europäische Staaten gleich um 2 Noten herabgestuft.
    3. Auf dem WEF in Davos, dem Treffen der Superreichen Oligarchen mit wilden CEO Parties und Kontaktbörsen für bestechliche Politiker, werden die fürchterlichsten Details bekannt. JP Morgan Hedgefonds Chef gibt offen zu, daß er es für absolut OK findet Staatsanleihen von bankrotten Staaten zu kaufen für einen satten Zinsaufschlag UND das eh alles für ihn risikolos sei dank Bürgschaften ohne Limit der „reichen“ EU Mithafter.
    Er nennt dies eine soziale Geste. Man solle doch froh sein das er sich erbarme Pleitestaaten Kredit zu gewähren. Absolute Psychopathen!

    http://www.welt.de/wirtschaft/article13838065/Griechenland-erwartet-Schuldenschnitt-binnen-Tagen.html
    http://www.welt.de/wirtschaft/article13837966/Fitch-stuft-fuenf-Staaten-der-Euro-Zone-herab.html
    http://www.deutsche-mittelstands-nachrichten.de/2012/01/37000/

  18. Frank H. sagt:

    Morgen, Kinder, wird’s nichts geben!
    Nur wer hat, kriegt noch geschenkt.
    Mutter schenkte euch das Leben.
    Das genügt, wenn man’s bedenkt.
    Einmal kommt auch eure Zeit.
    Morgen ist’s noch nicht soweit.

    Doch ihr dürft nicht traurig werden.
    Reiche haben Armut gern.
    Gänsebraten macht Beschwerden.
    Puppen sind nicht mehr modern.
    Morgen kommt der Weihnachtsmann.
    Allerdings nur nebenan.

    Lauft ein bisschen durch die Straßen!
    Dort gibt’s Weihnachtsfest genug.
    Christentum, vom Turm geblasen,
    macht die kleinsten Kinder klug.
    Kopf gut schütteln vor Gebrauch!
    Ohne Christbaum geht es auch.

    Tannengrün mit Osrambirnen –
    Lernt drauf pfeifen! Werdet stolz!
    Reißt die Bretter von den Stirnen,
    denn im Ofen fehlt’s an Holz!
    Stille Nacht und heil’ge Nacht –
    Weint, wenn’s geht, nicht! Sondern
    lacht!

    Morgen, Kinder, wird’s nichts geben!
    Wer nichts kriegt, der kriegt Geduld!
    Morgen, Kinder, lernt fürs Leben!
    Gott ist nicht allein dran schuld.
    Gottes Güte recht so weit …
    Ach, du liebe Weihnachtszeit!

    (Erich Kästner)

  19. Irmonen sagt:

    Rauchkringel machen süchtig…….
    …aber es nichts gegen all die
    vielen vielen Kringel = Nullen hinter den Eurozahlen

    Credit Suisse: EZB muss Banken bis zu 10 Billionen Dollar leihen

    Deutsche Mittelstands Nachrichten | Veröffentlicht: 18.01.12, 02:08 | Aktualisiert: 18.01.12, 18:38 |

    Um den Euro zu retten könnte die EZB gezwungen sein, bei ihrer nächsten Kreditvergabe im Februar bis zu
    10 Billionen Dollar
    10.000.000.000´
    (stimmen die Nullenß? bin nicht so geübt bei Billionen)
    in den Markt zu pumpen. Es wäre der teuerste Ankauf von Zeit in der Geschichte.

  20. Frank H. sagt:

    Und die Amis sind genauso tot wie wir. US Konjunktur fällt schwach aus. US Börse auf Talfahrt.
    http://www.handelsblatt.com/finanzen/boerse-maerkte/marktberichte/boerse-new-york-bip-enttaeuschung-bremst-us-boerse/6121262.html

  21. Frank H. sagt:

    ISRAEL AUF ZERFALL DER EUROZONE GEFASST!
    http://de.ria.ru/politics/20120126/262552313.html

  22. Geschoepf sagt:

    es fehlen noch 3 Nullen zu Billionen. Nur der Vollständigkeit halber, so sieht die Zahl aus: 10.000.000.000.000 (schaurig)
    Wenn da keiner mehr an Geldentwertung glaubt, die da zwangsläufig kommen MUSS, dann weiß ich auch nicht mehr…

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM