BDI und Harpex: Frachtschiffahrt am Boden

bdi

Der Baltic Dry Index und Harpex sind die wichtigsten Indikatoren zur Frachtschiffahrt und somit auch der Konjunktur. Beide Werte zeigen eine unerfreuliche Entwicklung und von Aufschwung kann da kaum die Rede sein. Der BDI notiert mit 702 Punkten nur kurz vor dem Tiefststand im Dezember 2008, wo er mit 663 Punkten den Höhepunkt der Wirtschaftskrise markierte.


Hier zuerst eine Grafik von Querschüsse.de der auch einen Informativen Artikel zum BDI geschrieben hat.
Der BDI alleine jedoch, hat nur halbe Aussagekraft. In Korrelation mit dem Harpex, lässt sich die Lage erheblich präziser ablesen und auch dieser notiert historisch tief, wie wir im Anschluss sehen werden.

Der Harper Petersen Charterraten Index, auch Harpex genannt, bildet die weltweite Preisentwicklung am Chartermakrt für Containerschiffe ab. Harper Petersen & Co. veröffentlicht die Daten seit 2004. Mit aktuell 392 Punkten, ist der Weg in Richtung Tiefst-stand zu Beginn der Wirtschaftskrise eingeschlagen.

Hier noch eine kurze Erklärung zum Harpex aus Wikipedia:

Da der HARPEX die Charterraten (Schiffsmieten) für Containerschiffe ermittelt, misst er präzise die Nachfrage an Containertransporten und damit das Volumen des Welthandels der Gegenwart. Während der Baltic Dry Index (BDI) die Frachtraten von Rohstoffen, der Vorstufe der Produktion, erfasst, bildet der HARPEX spätere Stufen der wirtschaftlichen Entwicklung ab, wenn aus den Rohstoffen Halbfertig- oder Fertigprodukte entstanden sind. So ist der Baltic Dry Index ein Frühindikator für konjunkturelle Entwicklungen, der HARPEX dagegen ein Indikator für den aktuellen Zustand des Welthandels und der Weltwirtschaft.[1]

Fazit: Wenn Deutschland seine Waren nicht auf Eselrücken über den Ural schafft, dann ist es mit dem so beschriehenen Aufschwung nicht weit her. Das Big-Money Karussell dreht aus und gebracht hat es nichts. Sollte die Entwicklung anhalten, dürften sich die erste Anzeichen für eine schwerere Rezession bereits im Sommer zeigen. Sollte das der Fall sein, werden wieder einige neue Stellen entstehen, in der Statistikabteilung der Bundesanstalt für Arbeit. Kreativität ist eine der wichtigsten Vorraussetzungen für eine Einstellung.

Carpe diem

[1] http://de.wikipedia.org/wiki/HARPEX


12 Responses to BDI und Harpex: Frachtschiffahrt am Boden

  1. Uruguayo sagt:

    Wir erleben den Baltic Dry Index hautnah wenn wir von unserer Terrasse auf den Rio de la Plata schauen.
    Normalerweise lagen normalerweise 2 – 5 Schiffe auf Warteposition, seit der vergangenen Woche sind es 25 – 30 die hier auf Ihren nächste Auftrag warten. Eine wunderschöne Lichterkette in der Nacht.

    Saludos aus dem Sommer!

  2. Habnix sagt:

    Das darf alles nicht wahr sein.Der Käse ist gelutscht.

    Wirtschaft ist Krieg im Frieden,erst wird der Konkurrent und der mögliche Konkurrent(Arbeitnehmer) bekämpft und falls das Ziel erreicht und es nichts mehr zu Gewinnen gibt,folgt der Satz ß?Krieg ist die Fortsetzung der Politik mit anderen Mittelnß?

    M.f.G

    Habnix

  3. Felix sagt:

    Prof. Eberhard Sandschneider (Direktor des Forschungsinstituts für Auswärtige Politik) zum Thema ‚Europas Zukunft‘ im Interview in der WDR Redezeit.
    http://gffstream-5.vo.llnwd.net/c1/radio/redezeit/wdr5_redezeit_20120126.mp3

  4. Frank H. sagt:

    Wenn man mal ganz gehässig sein will, so müsste man auch unterstellen, dass jedweder von den Militärs der Welt gecharterter Frachter, die sog. Handelsmarine, der Ausrüstung und Nachschub, sowie Neuwaren hin- und her schippert in den Tabellen enthalten ist. Dann wäre das Volumen im Zivilsektor ja noch weniger. *ggggg*

  5. bruujo sagt:

    ich verstehe die Aufregung nicht : die Grafik zeigt doch, dass der BDI sich wieder „zur Normalität“ einpendelt . Frage sollte doch vielmehr sein: Was hat den BDI 2003 und dann 2006/7 dermassen hochgepusht ? 2008 fiel er dann wie ein Stein !

  6. trulli sagt:

    Hallo Cheffe! Ein Hallo an alle Wahrheitsliebenden Menschen Da Draußen!

    War ausversehn auf einer mainstream-medienseite Da hab it dat endeckt! Gukst Du: http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,812780,00.html
    Bin Ja jespannt wer den Kampf gegen die Windmühlen, wenn es um prognosen geht, gewinnen wirdß? LOL (^_^)!

  7. Ironman sagt:

    He Uruguayo, mach doch mal ein Foto davon würde ich gerne auch sehen 🙂

  8. Habnix sagt:

    Ja und schickt das Foto zur Merkozy.

    drauf schreiben:Und so sieht unser herrlicher Wirtschafts Aufschwung aus!

  9. Habnix sagt:

    Da war die Fußball Weltmeisterschaft und noch irgendwas, was fällt mir jetzt im Moment nicht ein.

    2001 war es schon zu Ende mit dem Finanzsystem.

  10. trulli sagt:

    Hallo Cheffe! Ein Hallo an alle Wahrheitsliebenden Menschen Da Draußen!
    Gust Du was Handelsblatt berichtet

    http://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/made-in-germany-nachfrage-nach-deutschen-maschinen-flaut-ab/6141100.html

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM