CO2-Zertifikatehandel: China vs. EU – Beginn des Protektionismus?

Chinesische Wirtschaftswalze

Wer im Endeffekt am längeren Hebel sitzt, lässt sich in dieser Situation nur sehr schwer ausmalen, jedoch ist China zumindest vorerst in einer recht komfortablen Lage. Peking hat den chinesischen Fluggesellschaften untersagt, bei dem Emmissionshandel und somit der CO2-Versklavung teilzunehmen. Der Emmissionshandel ist ein weiteres Mittel den ßko-Faschismus voran zu treiben. Mit dieser Absage seitens Pekings, dürfte es in Kürze einige Verstimmungen geben, wobei man sich nur schwer vorstellen kann, wie man hier Seitens Europas reagieren will.


In der heutigen Zeit, läuft der Welthandel „Just in Time“ und die Läger sind auf den Straßen, dem Ozean und bei besonders Eiligem in der Luft. Mittlerweile ist die Industrie abhängig von zügigen Lieferungen, sollte mal etwas kaputt gehen. Wie sieht es aus, sollte man wirklich ein Zugangsverbot aussprechen und vor Allem, wie reagiert China dann im Gegenzug?

Die Situation ist schon etwas paradox und diese Reaktion aus Peking hat durchaus Aussicht auf Erfolg. Sollte China sich erfolgreich gegen dieses Diktat wehren, dürfte es eng werden für diesen Weg der Ausbeutung und Erpressung. Auch ein Artikel in der Bildzeitung heute, bringt die Klimasekte in Erklärungsschwierigkeiten. Wobei dort einige Fakten nicht wirklich korrekt wiedergegeben werden. Warum der ehemalige Altar der CO2-Kirche nun diesen Weg einschlägt, erschlißt sich nicht auf den ersten Blick, jedoch ist es erfreulich. Hier nun kurz einige Worte zum Artikel:

Klimahorror-Warnungen prasseln auf uns hernieder: Hitzewellen, Wirbelstürme, biblische Fluten sollen den Planeten bald heimsuchen. Endzeitstimmung! Schon in der Schule bekommen Kinder eingetrichtert: Das alles haben wir uns selbst eingebrockt. Ab 2020 sollen wir Industrieländer daher jedes Jahr 100 Mrd. US-Dollar an die Entwicklungsländer zahlen zur Wiedergutmachung angeblicher Klimaschäden.
[…]
Wer die Fakten genau prüft, kommt zu einem anderen Ergebnis: Weniger als die Hälfte der bisherigen Erwärmung von 0,8°C geht wohl auf das Konto des Menschen. Mit der anderen Hälfte haben wir rein gar nichts zu tun!

Denn der Hauptschuldige an den Klimaschwankungen ist unsere liebe Sonne![1]

Diese Interpretation wird seintes der Bildredaktion entstanden sein, denn selbst von den zweiten 50% kann der Mensch bei seinem Anteil am CO2 nicht die anderen 50% zu verantworten haben. Lassen wir aber in dem Fall das Erbsenzählen und freuen uns darüber, dass überhaupt mal ein Wort des Widerspruchs dort abgedruckt wird. Bereits seit Jahren verweise ich auf die Studien des dort zitierten Henrik Svensmark, welcher vom IPCC komplett ignoriert wird. Weiterhin wird in dem Artikel deutlich worum es in Wahrheit geht, nämlich die Jährlich 100 Milliarden für die Climate-Church. Bislang wurde alle, die der offiziellen und meiner Ansicht nach völlig falschen Theorie wiedersprachen gerne direkt mit dem Label der Verschwörungstheorie belegt und so freuen wir uns einfach über diesen kleinen Zuspruch.

Nun zurück zum Hauptthema, Reuters meldet folgendes zu diesem Fall :

China verbietet Airlines Beteiligung am EU-Emissionshandel
Die chinesische Regierung hat den Fluggesellschaften des Landes eine Beteiligung am Emissionshandel in der Europäischen Union (EU) untersagt.
[…]
Berechnungen der chinesischen Verkehrsbehörde Cata zufolge würde der EU-Emissionshandel die chinesischen Gesellschaften im ersten Jahr etwa 120 Millionen Dollar kosten. Bis 2020 könnten sie sich sogar verdreifachen. Neben China lehnen auch die amerikanische Luftfahrt-Organisation sowie die Fluggesellschaften American Airlines und United Continental das Vorhaben ab.[2]

Fazit: Hier wird es eng um die Pläne der EU, die Bürger auf Kosten des Klimawandels auszuplündern. Sowohl die Argumentationskette, als auch wichtige Handelspartner brechen weg und somit wird man sich etwas neues einfallen lassen müssen. Ob man alles auf eine Karte setzen wird und somit einen Protektionismus beginnt, darf eigentlich besonders in der aktuellen Situation bezweifelt werden.

Carpe diem

[1] http://www.bild.de/politik/inland/globale-erwaermung/die-co2-luege-klima-katastrophe-ist-panik-mache-der-politik-22467268.bild.html
[2] http://de.reuters.com/article/companiesNews/idDEBEE81502D20120206


42 Responses to CO2-Zertifikatehandel: China vs. EU – Beginn des Protektionismus?

  1. Habnix sagt:

    So und wie sieht der nächste Aspekt aus,die Abgase vom Auto.Bekomme ich mein Geld wieder? 😉

    Klar das ich mir das Geld Abschminken kann.Oder war der Katalysator der zusätzlichen Sprit verbraucht,für den Schwefel im Sprit gedacht.

    Setzen wir noch eins Drauf und Verklagen sie alle auf Schadensersatz.

    ADAC wo bist du?

  2. Antifeminist sagt:

    wenn sogar die Bild so was veröffentlicht, dann hat die Klimasekte wohl irgendwie geschlafen. Sehr schön

  3. Habnix sagt:

    Es ging immer um den von Menschen gemachten CO² Ausstoß.Also wo bleibt die Entschädigung für die entgangene Lebensqualität.Wo wir doch gar nix dafür konnten,weil es eine Lüge ist.

  4. Habnix sagt:

    Auf den Kraftwerken die Filter,all das haben wir bezahlt und wofür?

  5. @Habnix

    jezt schreibt aber die bild von dir ab. Haben die dich auch gefragt sie deine urheberrechte kaufen würden?
    http://www.bild.de/politik/inland/globale-erwaermung/die-co2-luege-klima-katastrophe-ist-panik-mache-der-politik-22467268.bild.html

  6. Yadahaddu Iriwadschi sagt:

    Wie Jens schon so schön Schreibt da ist was im Busch.

    Warten wir es ab, Wird bestimmt noch lustig oder auch nicht.

  7. tom sagt:

    „Denn der Hauptschuldige an den Klimaschwankungen ist unsere liebe Sonne.“

    … lässt sich da irgendwie rechtlich dagegen (die Sonne) vorgehen … ß?

  8. Geradeheraus sagt:

    Inhaltlich und argumentativ ist die Klimakirche seit der Veröffentlichung des IPCC Mailverkehrs am Ende.

    Ich denke aber, das Klimathema wird nur als Aufhänger benutzt, da die fossilen Brennstoffe bzw. der Zugang dazu in den nächsten Jahren massiv zurückgefahren werden müssen.

    Wieso ein Klimawandel aus der Taufe gehoben wird, ist dann nämlich klar: Um die fossilen Brennstoffe selbst noch eine Weile billig zu halten. Wäre nämlich schon 2006 oder 2007 PeakOil bereits zum Massenthema geworden, hätten wir jetzt ein Mehrfaches an Brennstoffpreisen zu zahlen. Eine Spekulation auf höhere Preise wäre dann eine sichere Wette. Hingegen hat man mit dem „Klimawandel“ den Verbrauch besteuert bzw. beabsichtigt, zu limitieren. Hingegen wird durch CO2-Zertifikate nicht der Einkaufspreis der Brennstoffe angehoben.

    Weiterhin funktioniert mit „Klimawandel“ auch die Geschäftsidee der großen ßlkonzerne wie gehabt. Die Wissenschaft und Konstruktion wird damit beschäftigt, Verbrennungsenergie effizienter zu nutzen, hingegen nicht, über neue Konzepte der Energiegewinnung, z.B. kalte Fusion, nachzudenken.

  9. Yadahaddu Iriwadschi sagt:

    Nee in der Betriebsanleitung steht Ausdrücklich Gebrauch auf eigene Gefahr.

  10. Habnix sagt:

    Ich hatte zwar mal Satzteile so oder so ähnlich in früheren Kommentare geschrieben aber mir ist das egal.Die Hauptsache ist doch das wir jetzt eigentlich das wertlose Bunte Papier Theoretisch als Schadensersatz in Empfang nehmen könnten.

    Damit wäre Theoretisch die Welt pleite.Die Nutznießer der ganzen Sache mit der vom Menschen gemachten Klima Erwärmung müssten es endlich wieder dem Wirtschaftskreislauf wieder hin zufügen.Dann bekommt das Geld nämlich wieder seinen Wert.

    Also her mit den bunten Scheinen!

    Aber die Drecksäcke machen das über die Inflation und halten sich Schadlos,weil sie in ihrer Gier das nicht kapieren wollen.

  11. Jens Blecker sagt:

    Also da bekomm ich ja den Brechreiz. Manager-Magazin :

    Vor Journalisten in Peking warb Ederer für die Klimaabgabe, die einen Flug von Peking nach Brüssel nach Abzug der gewährten Rechte nur um 17,5 Yuan, umgerechnet gut zwei Euro, teuer mache. „Ich überlasse es jedem, zu überlegen, ob das zu teuer ist, um das Weltklima zu retten.“

    http://www.manager-magazin.de/politik/artikel/0,2828,813531,00.html

    Jetzt mal zum mitschreiben, wie retten die 2 Euro denn nun bitte das Weltklima? Brainfucking der Superlative, nun sei nicht so geizig, schmeiss die Kohle in den Klingelbeutel der Climatolgy-Sekte und halts Maul?

  12. Habnix sagt:

    Jo jetzt kommt was kommen muss eine dicke Inflation.

    Alles zum wohle der Menschheit.Und noch was muss kommen die Selbstversorgung nicht als Ideal sondern als notwendiges ßbel.Obwohl das nicht übel ist,wenn man sich da eingefunden hat.Da man ja weitest gehend unabhängig ist.Die Inflation wird es zeigen,leider.Das wird übel.

  13. Habnix sagt:

    Wenn die schon in den 90er mittels Kat angefangen haben das Auto teurer zu machen und damit auch das ßL.Ja dann müssen die schon einiges gewusst haben,in Sachen ßl-Peak.

    Ich setz mich in kein Flugzeug mehr rein.

    1. Die Luft dort drin ist zu schlecht bei längeren Flügen.Ist Ungesund.

    2. Das lässt den Spritpreis billiger,wenn ich nicht fliege.Nur noch was für Reiche,wie früher.

  14. Tester sagt:

    Ahem, irgendwas wurde hier nicht ganz richtig verstanden – die Klimapropaganda ist da um den Sprit TEUERER zu machen, nicht billiger. Künstliche Verknappung dient nur der Profitmaximierung.

  15. Tester sagt:

    Zum einen Teurer, zum anderen erhöht sich mit Kat (und entsprechenden notwendigen Motoreinstellungen) der Verbrauch um etwa 10%, wegen einem ungünstigeren Arbeitspunkt.

  16. fog sagt:

    Na da kommt jetzt Geo-Engineering zum Einsatz. Sowas lassen wir uns von der Sonne nicht bieten, macht einfach was sie will.

  17. tugrisu sagt:

    es gibt keinen ßl-Peak

  18. rumblepad sagt:

    Zitat:
    Es ist egal ob wir irgendwann nicht mehr mit öl handeln können,
    am co2 handel werden wir 1000mal mehr verdienen…
    Deshalb wird der co2 zertifikate-handel nicht abgeschafft.
    Es geht ums geldvervdienen. Eventuell macht man für china oder auch allgemein den fluggesselschaften ausnahmen, aber abschaffen? Niemals.

  19. Pinoccio sagt:

    Das sehe ich etwas anders. Bei dem Begriff Peak-Oil geht es nicht darum, dass ßl zur Neige geht, sondern die Fördermenge mit dem Verbrauch nicht mithalten kann. Mir ist durchaus bewusst, das ßl abiotisch ist und weiterhin gebildet wird.

  20. anarruko sagt:

    die meisten menschen wissen gar nicht wieviel CO2 wir in der luft haben.

    stickstoff 78 prozent
    sauerstoff 21 prozent
    argon 1 prozent
    CO2 0,4 prozent

    mehr braucht man dazu nicht sagen

  21. Frank H. sagt:

    Dieser Zertifikatehandel wandert ohnehin nur in die Taschen einiger weniger Banksters die diese Scheine im namen der Staaten / UNO verwalten.
    Absolutes korrektes Verhalten der Chinesen. Es ist doch verwunderlich wie eine ach so verschrieene Diktatur sich doch um das Auskommen des Landes kümmert. Sicherlich Politbüromässig nicht ganz uneigennützig, aber doch irgendwo Staatsmännisch.
    Das der Sozialismus nicht funzt haben die begriffen, das unser Turbokapitalmonster auch Müll ist haben sie begriffen. Ob sie daraus lernen und auch andere Staaten einigermassen ausgewogen mitnehmen auf die Reise, das muss man beobachten.
    Ich denke dieses ganze scheiß CO2 Propaganda dient auch dazu die ärmsten Länder arm zu halten. Motto wenn Du keine Scheine käufst, dann gib mir deine Bodenschätze kostenlos!!!

  22. anarruko sagt:

    oh ein kleiner fehler ist mir passiert
    die werte sind aufgerundet oder abgerundet

    >>>>>>>>>>CO2 hat 0,04 prozent<<<<<<<<<<

  23. Habnix sagt:

    Wenn jetzt einer kommt und sagt das ist alles Klimapropaganda,wie wollen die dann noch dran verdienen,da müssten sie doch eher hingehen und uns das ganze mit Lügen gestohlene Geld wieder zurück geben.Das schon mal als erstes.

    Wenn die Lüge allerdings dazu diente den Peak-Oil zu verschleiern,dann geht der Preis nach oben.

    Dann gibt es da noch eine Möglichkeit und die hätte was mit der Verschuldung der USA zu tun.Der Petrodolar.

    Oder die haben mit dem Artikel in der Bild gesagt:“Wir trennen uns vom Petrodollar.“Dann wäre die USA pleite.

  24. Habnix sagt:

    Vielleicht gibt es ja ßl in Russland gegen Euro oder so.

  25. Pinoccio sagt:

    Irgendwie verstehe ich Deine Aussage nicht. Erst sagst Du es gibt kein Peak-oil, dann setzt Du einen Verweis auf Wiki, wo der Begriff nur noch etwas ausführlicher bestätigt wird. Meinst Du vielleicht, dass der ß?Peakß? noch nicht eingetreten ist? Dann wäre es sinnvoll, es auch so zu schreiben. Die deutsche Sprache ist da gut für geeignetß?

  26. Habnix sagt:

    Selbst wenn die ßl-Quelle Jahrzehnte gleich mäßig fließt hat sich aber der Verbrauch soweit erhöht das die öl-Quelle nicht mit den Steigenden Verbrauch nach kommt.

    vielleicht meint er das das es kein Peak-ßl gibt

  27. Comas sagt:

    Scheiss Himmel ja. Heute Nacht mit meinem Hund draußen gewesen. Schau Richtung Horizont wo der Vollmond erstrahlte, und was musste ich sehen? Ein Weißer schleier worin der Mond tauchte und darüber, als ob da Jemand mit einem Lineal und Skalpell die obere Wolkenschicht abgetrennt hätte. Aber derart Exakt gerade, dass es einem nur eins auslöste: Na, hamse wieder HAARP angeschmissen.

  28. Habnix sagt:

    Also irgendwas stimmt hier nicht.Habe ich da was falsches gelesen?

    http://www.spiegel.de/spiegel/vorab/0,1518,813357,00.html

  29. Habnix sagt:

    „Ja sollten wir vielleicht doch wieder Kraftwerke dazu schalten müssen,weil das Klima sich abkühlt.“

    Die nächste Eiszeit kommt bestimmt.

  30. Mr Mindcontrol sagt:

    Warum macht nur die Hälfte der 9/11-Bewegung mit bei deren Spaltung durch die angebliche „Klima-Lüge“?
    Der Mann bei Bild hat übrigens gar nicht der CO2-Erwärmunstheorie widersprochen sondern lediglich deren Ausmaßes.
    Warum wird hier von „Kirche“ und „Sekte“ gesprochen, wennm die überwältigende Mehrheit der Wissenschaftler von einer menschengemachten CO2-Erwärumun ausgeht?
    Leute, mit solchen Bezeichnungen spaltet ihr nur die alternativen Medien. Bedenkt mit welcher verdeckten Lobbyarbeit z.B. „ExxonMobil“ arbeitet. Die sind mit allen Wassern gewaschen und würden auch nicht zurückschrecken unsere Szene mit Desinformation zu „beglücken“! Obwohl ich kaum Zeit dafür habe habe ich mir die Widerlegungen der Klima-Skeptiker bei z.B. „PIK-Potzdam“ angesehen. Die Widerlegungen scheinen zum Teil sehr fundiert. Ich denke nicht, dass man als Laie da entscheiden kann, dass die Skeptiker recht haben und die „Klima-Kirche“ Unrecht. Das ist ein wissenschaflich kompexes Gebiet, dass CO2 diesen Effekt hat sichtbares Licht durchzulassen und und Infrrot teilweise zu absorbieren kann experminentell erforsch werden und ist ist so viel ich weiss auch experimentell erforscht.
    Der Grundtenor der Klima-Skeptiker ist, dass ein Glashaus-Effekt in einen offenen System nicht möglich sei, dabei ist von diesem Glashauseffekt doch gar nicht die Rede!

  31. Mr Mindcontrol sagt:

    Leute, wenn ihr jetzt schon den Kat kritisiert:
    Wie alt seid ihr eigentlich? Der Kat wurde in den 1980ern eingeführt, ihr glaubt gar nicht, wie bestialisch es davor auf den deutschen Hauptstraßen gestunken hat. Ich hatte bei einen Spaziergang dort immer Kopfschmerzen durch die beissenden Verbleiungsdämpfe. Die Kat-Pflicht war eine sehr sinnvolle Umweltschutzmassnahme! ßbrigens waren die USA da viel früher bei der Sache, während die deutsche Autofirmen hier noch meckerten weil Sei gegen diesen Kat waren hatten sie ihre Modelle für den Export in die USA schon längst auf Kat umgestellt.

  32. Mr Mindcontrol sagt:

    Ja, was willst Du uns damit sagen? Verstehe den Zusammenhang mit dem Thema nicht!

  33. Mr Mindcontrol sagt:

    Apropos Spaltung: Angeichts der Tatsache, dass selbst die Massenmedien gerade einen Krieg gegen den Iran fest ankündigen, sollten wird besser zusammenhalten:

    http://www.focus.de/politik/ausland/iran/tid-24968/experten-rechnen-mit-eskalation-in-nahost-israels-luftschlag-gegen-den-iran-wird-kommen_aid_711394.html

  34. Yadahaddu Iriwadschi sagt:

    Da wird was großes vorbereitet es geht ins eingemachte:

    „Und das ist noch nicht alles! Wir Menschen produzieren nämlich jede Menge Ruß. Er entsteht zum Beispiel in Kohleöfen ohne geeignete Filter und offenen Feuerstellen. Auch Waldbrände und Brandrodungen steuern einen großen Teil zum globalen Rußausstoß bei. Vor kurzem fanden Forscher nun heraus, dass Ruß unser Erdklima viel stärker erwärmt als noch vor wenigen Jahren angenommen.“

    http://www.bild.de/politik/inland/globale-erwaermung/seit-12-jahren-ist-erderwaermung-gestoppt-22486408.bild.html

  35. Habnix sagt:

    Früher gab es Benzin verbleit und später wurde ein Unverpleites Benzin verkauft.

  36. Habnix sagt:

    Da ist auch bestimmt wieder was faul dran.Von wem werden die Forscher finanziert?

  37. Habnix sagt:

    Da wird auch nicht geschrieben welche Forscher.Keine Namen bei wem die Arbeiten.Nix Null Nada.

  38. Yadahaddu Iriwadschi sagt:

    Filter für Kleinfeuerungsanlgen ( Zwang)

    Auch ein sehr einträgliches Geschäft ( Aktien)

    Die 1. BImSchV bedarf jedoch der ßberarbeitung. Zwei Gründe:

    “ Die Grenzwerte für Schadstoffemissionen aus Holzfeuerungen stammen aus dem Jahr 1988. Sie sind veraltet. Mit neueren Feuerungsanlagen, die dem Stand der Technik entsprechen, lassen sich heute deutlich schärfere Grenzwerte einhalten.
    Für typische Einzelraumfeuerungsanlagen, die heute in Wohnungen aufgestellt und eingebaut sind, gelten keine Grenzwerte. 1988 gab es nur wenige solcher kleinen Feuerungsanlagen die betrieben wurden und Regelungen waren nicht notwendig.“

    http://www.schornsteinfegermeister.de/schornsteinfeger-informationen/filterpflicht-fuer-kamin-und-kacheloefen.html#1

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM