Skandal? Alice Schwarzer und die zusätzlichen 600.000 Bundesmittel

220px-Alice_Schwarzer,_ROMY_2009

Bereits in meinem ersten Artikel bin ich auf einige Ungereimtheiten betreffend den FrauenMediaTurm eingegangen. Sollten die Informationen der Redaktion korrekt sein, könnte man es durchaus als Skandal beschreiben. Familienministerin Kristina Schröder zückte das Scheckbuch und stellte für weitere vier Jahre jeweils 150.000 Euro zusätzliche Bundesmittel bereit, jedoch lag unseren Informationen zu Folge nicht mal ein Antrag vor. Wird hier das Geld der Steuerzahler verschleudert, um private Befindlichkeiten zu hofieren?


Vor nicht allzulanger Zeit sprangen sich die Ministerin und Alice Schwarzer noch medial an die Gurgel, doch nun ist Friede, Freude, Eierkuchen. Das soll uns natürlich egal sein, solange es nicht um unsere Steuergelder geht. Dem ist in diesem Fall jedoch nicht so und deswegen haben wir auch für Donnerstag einen Termin bei einem Anwalt vereinbart um mögliche, rechtliche Schritte zu prüfen. Nun zunächst ein Screenshot von der Webseite der Ministerin, warum diese es wie eine Adelung auf Ihrer Webseite parkt, bleibt wohl ihr Geheimnis:

Das klingt doch herz-allerliebst nicht wahr? Aber auch Frau Schwarzer hat vorher auf ihrer Webseite nicht an Schmeicheleien gespart:

Das finde ich echt souverän, Frau Schröder!
ß?Ich möchte das Archiv in den nächsten Jahren fördern, mit der Summe, die die NRW-Regierung gekürzt hatß?, erklärte die Ministerin gleich in den ersten Sätzen (150.000 Euro im Jahr).
[…]
Meine erste Reaktion war: ß?Schön, dass wir mal persönlich miteinander reden. Wir können uns ja nicht nur immer öffentlich streiten.ß? Das fand Schröder auch. Und während wir so weiterredeten, mindestens eine Viertelstunde lang, – und nicht nur übers Archiv ß? dachte ich: ß?Die ist ja echt souverän.ß? Denn das können gemeinhin nur Männer: Sich kritisieren, aber dann, wenn es passt, auch einen Schulterschluss machen.
[…]
Es ginge ihr, schrieb Schröder in ihrem offiziellen Statement zur Förderung des FMT, ß?um den Grundkonsens, dass wir bedeutende Zeugnisse dieser bedeutenden Bewegung als Gesellschaft erhalten, unterstützen und befördern.ß?
[…]
Jetzt also ein Happyend für ein Projekt, bei dem es übrigens eigentlich ja nicht um eine Personalie geht – auch nicht um die Personalie Schwarzer -, sondern um die Sache: Die Sicherung der Geschichte von Frauen, die bis heute immer wieder geleugnet, ja ausradiert wurde.[1]

Beginnen wir nun mal mit den Fakten. Zunächst muss man festhalten, dass es einige Frauenachive gibt und diese nicht mit Millionen an Fördergeldern überhäuft werden.

Drei elementare Punkte sind hier auf jeden Fall zu klären:

  • Ist es korrekt, dass es zur Zeit der Zusage durch Frau Schröder keinen solchen Antrag auf diese Fördermittel gab?
  • Ist es auch in diesem Fall so, dass es keine fachlichen Gründe für das Fördervolumen von 600.000 Euro gab, sondern es auf Wunsch der „Hausspitze“ durchgewunken wurde?
  • Nach meinen Informationen beschäftigen sich mit Angelegenheiten in dieser Höhe keine Minister, sondern entsprechende Fachausschüsse oder Jurys, warum wurde dieser Fall zur Chefsache erklärt?

Noch warte ich auf den Rückuf des Pressesprechers von Frau Schröder um unter Anderem genau diese Fragen zu klären.

Bisher liegt der Rechenschaftsbericht für die 413.611,- Euro mit der das Projekt FMTvisuell gefördert wurde noch nicht vor, dieses soll allerdings in Kürze der Fall sein und wir sind nicht wenig gespannt darauf.

Der Vergleich der Schwarzer man habe die Geschichte der Frauen „geleugnet“ und „ausradiert“ stammt wohl noch aus vergangenen Jahrhunderten, für Deutschland zumindest ist das schon lange nicht mehr der Fall.

Hier einige Interessante Auszüge aus der Fankfurter Allgemeinen Zeitung am Sonntag vom 26.02.2012. Zunächst möchte ich mich bei Dr. P. bedanken welcher mir den Screenshot zugesandt hat, Frau Rosenfelder von der FAS tat dies entgegen der Zusage nämlich nicht.

Ein Turm für Alice Schwarzer
Die Bundesfamilienministerin rettet den Frauenmediaturm. Ist das wirklich eine gute Idee?
Von Lydia Rosenfelder

Dieses nur Auszugsweise. Es gibt noch einige weitere Dinge, die sehr interessant sind, jedoch würde das den Rahmen des Artikels sprengen.

Wäre dieses Archiv das „Einzige“ seiner Art, könnte man vielleicht noch Verständnis aufbringen, jedoch ist es das bei Weitem nicht. Die Gesamtsumme der Fördergelder steigt immer weiter und rechnet man das auf die Besucher und Nutzer um, ist das ein völliger Wahnsinn.
Hier ein „Prestigeobjekt“ der Schwarzer mit Millionen zu fördern ist in diesem Zusammenhang nicht akzeptabel. Ein wenig wirkt es fast wie die Zahlung eines „Schweigegeldes“, wenn es keinerlei fachliche Gründe für Fördermittel gibt.
Auch die Umstände im Zusammenhang mit der EMMA bingen ein wenig Geschmäckle und wenn man sich deren Jahresabschlüsse im Bundesanzeiger ansieht, scheint das Geschäft mit der Emanzipation sehr gut zu florieren. Zumindest gibt es bereits eine Pensionsrückstellung in Höhe von fast 1 Million Euro. Wem diese wohl zu Gute kommt? Fragen über Fragen und besonders auskunftsfreudig ist das Türmchen wie wir wissen nicht.

Carpe diem

[1] Alice Schwarze Webseite Publikationen Blog


26 Responses to Skandal? Alice Schwarzer und die zusätzlichen 600.000 Bundesmittel

  1. Jens Blecker sagt:

    Was ist das für eine eigenartige Welt?

    http://www.focus.de/politik/deutschland/wulff-unter-druck/wahl-des-staatsoberhaupts-cdu-entsendet-alice-schwarzer-_aid_717723.html

    Wahl des Bundespräsidenten : CDU macht Alice Schwarzer zur Wahlfrau

    Also langsam fasse ich mir wirklich an die Stirn. Der Focus schreibt von einer „Verbrüderung“ der Alice mit der CDU. Das bekommt aber gewaltig einen Hauch von Korruption. Für viel weniger wurde der Wulff aus dem Amt gejagt. Versuchte man mit den Fördergeldern die Meinungsmache der Frauenrechtlerin in die Spur zu bekommen?

    Mit Quellenangabe darf der Artikel gerne übernommen werden.

  2. tugrisu sagt:

    Die CDU kann gar nichts!

    GG Art. 54
    (3) Die Bundesversammlung besteht aus den Mitgliedern des Bundestages und einer gleichen Anzahl von Mitgliedern, die von den Volksvertretungen der Länder nach den Grundsätzen der Verhältniswahl gewählt werden.

    Da steht eindeutig „Volksvertretungen der Länder“

  3. Jens Blecker sagt:

    Was zählt das schon noch? Es stehen so viele andere schöne Dinge im GG, aber solange niemand dafür auf die Strasse geht 😉

  4. tugrisu sagt:

    Die haben da in NRW noch nicht mal die Mehrheit….

  5. Easy sagt:

    Wie viele deutsche haben das GG zu Hause oder haben es schon mal gelesenß?
    Wie viele wissen welche Rechte sie haben.
    Leider die wenigsten und deswegen bleiben die Strasen leer.

  6. tugrisu sagt:

    Ich hatte mir erst 5 Exemplare bestellt, und bei mir verteilt. Bekommt jeder kostenlos. Einfach anfordern, ist ja schon durch Deine Steuern bezahlt:
    https://www.btg-bestellservice.de/index.php?navi=1&subnavi=50&anr=10060000

    Sollte vieleicht jeder 5 Stück bestellen!

  7. tox92 sagt:

    „Also langsam fasse ich mir wirklich an die Stirn“ ich habe es mir abgewöhnt mich über derartigen Scheiss aufzuregen. Wir werden von einer Truppe Schauspieler regiert, die sich gegenseitig die Kohle zuschieben. Die Schwarzer hat ein Druckmittel damit der ganze Laden nicht öffentlich wird. Das einzige was uns Deutschen bleibt ist zu warten bis wir so ausmerckelt sind dass die Parasiten keinen Bock mehr haben weiter uns auszusaugen. Dann ist auch mit der Schauspielerei Schluss. Und es wird der „Dankesorden“ vergeben. Geht alle ungültig wählen! Ob Links oder Rechts, Karriert oder gestreift… alles das der selbe Schmarrn. Ohne ein gültiges GG (Geltungsbereich) machen die halt weiter und spielen Regierung. Zuschauen und warten bis alles am Arsch ist und dann neu anfangen. Klingt blöd ist aber so.

  8. Seb sagt:

    Verstehe ich grad nicht.

    Die CDU sitzt doch in jedem Landtag, kann dadurch folglich auch bestimmen, wen sie in die Bundesversammlung schickt. Es ist gute Sitte, dass die Wahlmänner und -frauen der Landesparlamente aus der Mitte der Gesellschaft gewählt werden, einerseits um der Bundesversammlung etwas mehr Popularität zu geben, andererseits – und das ist wesentlicher – um die gesellschaftliche Rückkopplung bei der Wahl des Staatsoberhauptes sicherzustellen.

    Zum Artikel:
    Wen wundert es schon, dass die Schwarzer nun bei der CDU angekommen ist, nachdem sie sich doch schon zur BILD-H*re hat machen lassen. Unvergessen ist ihre „Berichterstattung“ über den Wetterfrosch, der schlussendlich freigesprochen wurde, nachdem das mediale Standgericht sein Urteil längst gefällt hatte.

    Ich kann dich nur dazu ermutigen, weiterhin deine salzigen Finger in die Wunden unserer moralinsauren Kampf-Feministin zu legen Jens!

    Viele Grüße,

    Basti

  9. Habnix sagt:

    Booor,Scheibenkleister,so viel kannst du nicht essen,wie man da kotzen muss.

    ßber all wo du hin siehst,nur Dreck.

  10. Severus sagt:

    Da kommt der sogenannte „Cheffe“. Meine Guete. Zwangsgestoerte Infokrieger

  11. kaluza klein sagt:

    Das ist pure Koruption!

  12. Jens Blecker sagt:

    Es wird spannend, der Pressesprecher aus dem BM mauert. Nach der Zusendung einer nichtssagenden Pressemitteilung habe ich meine Fragen sehr stark konkretisiert und jetzt wird gemauert und das trotz der Auskunftspflicht.

    Habe es jetzt auf genau EINE Frage reduziert die ganz einfach mit einem JA oder NEIN zu beantworten ist:

    1. Ist es korrekt, dass zum Zeitpunkt der Zusage von Frau Schröder an Frau Schwarzer kein entsprechender Antrag auf genau diese Fördermittel in eben ihrem Ministerium vorlag?

  13. cubi2011 sagt:

    Wie könnte man dieses noch öffentlicher machen?
    Kann doch nicht sein, dass solche Dinge hier ungeschoren davon kommen.

  14. nova sagt:

    Lieber Jens,
    bitte versteh mich nicht falsch, aber was bringt uns der Artikel an Erkentniss-Gewinn?
    Ich meine, wir alle wissen in was für einen korrupten Drecks-System wir hier leben müssen. Willst Du jetzt jeden einzelnen Sachverhalt der das bestätigt (was wir schon lange wissen)behandeln?
    damit wären wir alle tatsächlich überfordert, oder?
    Vielleicht aber liege ich mit meiner Ansicht völlig falsch und genau dieser Stein des Anstosses wird eine Lawine mit Strafrechtlichen Konsequenzen lostreten.
    Vielleicht bin ich auch einfach nur frustriert….
    Zuviel von der Sch….ße geschluckt.
    Mein Verdaungssystem kann nicht mehr….ich kann nicht mehr!
    Ich habe fertig. Jeder Tag in dieser BRvD kostet mich seelische, mentale und emotionale Wunden, die ständig neu aufgerissen werden, so dass keine Aussicht auf Heilung zu erwarten ist.
    Ich habe Angst!
    Angst vor dem was ist, Angst vor dem was kommt. Angst dem Kampf nicht mehr gewachsen zu sein und ja, auch pure Existenz-Angst.
    Wie wahrscheinlich viele, stehe ich mit meinen Wissen und meinen Bewusstsein sehr alleine da.
    Selbst meine Freunde haben immer mehr Schwierigkeiten mir noch zu folgen.
    Und ich?
    Ich kann nicht mehr!
    Ich habe es so satt, ich kann es gar nicht wirklich zum Ausdruck bringen.
    Ich ersaufe in dieser kloake aus Gier, Gewalt und Korruption.
    Ich frage mich jeden Morgen: warum diesen Tag noch? Warum noch weiterleben?
    Ist der Sack nicht schon lange zu?
    Was also soll mein Strampeln und mein Festhalten an diesen unwürdigen Leben noch bringen?
    Ich weiss es wirklich nicht.

  15. Antifeminist sagt:

    Ich schätze der Mediaturm ist da um die Geschichtswahrnehmung manipulieren zu können mit dem Ziel Frauen mehr MAcht zu verhelfen und damit den Männern Freiheit zu entziehen. Und das Ganze auch noch mit Steuergeldern, haha. Die Welt schreibt immer noch die besten Geschichten… Und welches Geschlecht zahlt am meisten Steuergelder? Es ist das mit den 3 Beinen… Und welches Geschlecht erhält am meisten Steuergelder? Es ist das mit dem 3. Loch zwischen den Beinen.
    Was ich auch genz lustig finde. DAs Familienministerium sollte ja für die Familie arbeiten, also Gesetze und alles weitere für die Familie hinarbeiten…und zahlt Geld für Feminismus. Erkennt jemand da den Witz? Of no….Feminismus ist per Definition gegen Familie: Feministinnen (und Weicheier) wollen ja die Frau aus der Familie „befreien“, da die Familie aus ihrer Sicht ein Gefängniss für die Frau ist.

  16. Antifeminist sagt:

    Mein Tipp ist: Auswandern in ein Land, dessen Regierung viel weniger Macht und Geld hat. Also ein Land, das nicht so bekannt = populär ist.

  17. Peterpan23 sagt:

    alleine die Zeile: „Direkt gewählte Bundestagsabgeordnete im Wahlkreis Wiesbaden
    Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend“ erfordert doch einen Gleichstellungsbeauftragten für Männer, oder?
    Die Kommentation dazu verkneife ich mir mal…

  18. Habnix sagt:

    Familie = Mann,Frau,Kind/Kinder
    Senioren = Männer & Frauen
    Jugend = Jungen & Mädchen
    Frauen = Frauen

    Bleibt nur die Frage: Was für ein Ziel hat dieses Ministerium?

  19. Lucy Sky sagt:

    Familie=Gefaengnis?
    In der Familie ist der Mann der Kopf, aber die Frau der Hals. 😉

  20. Yadahaddu Iriwadschi sagt:

    Lucy=
    http://www.youtube.com/watch?v=7kyhWlcyOYE

    Aber aber Lucy Familie = Team

  21. Lucy Sky sagt:

    Klar, aber ein Team kann doch aus Mitgliedern, die verschiedene Aufgaben haben, bestehen. Der Mann hat in den meisten Familien zwar das letzte Wort, wird aber vorher in nicht zu unterschaetzendem Ausmass von seiner Frau beeinflusst. Oft merkt er das gar nicht, dann ist alles o.k. in der Familie. Der Mann glaubt, er habe das Sagen, ist zufrieden, die Frau kriegt auch ihren Willen und alle sind gluecklich.
    Zum Lied: Im letzten Sommer stand auf der Strasse vor unserem Restaurant eine junge Frau allein und vertraeumt herum. Ich fragte sie, was sie dort mache, auf wen sie warte. „Auf den Bus des Hotels.“ Und sie sei aus Finnland, antwortete sie auf meine Frage nach ihrer Nationalitaet. Dann fragte sie nach dem Namen des ’schoenen Hundes‘ (den wir im Januar leider einschlaefern lassen mussten). „Lucy“, sagte ich. Dann wurde ihr Blick noch ein ganzes Stueck vertraeumter und sie sagte „Lucy in the sky with diamonds“. Aus dieser Begegnung heraus entstand mein Nickname.

  22. Yadahaddu Iriwadschi sagt:

    Meine Zwei Jungs Intepretieren Team anders:
    T = Toll
    E = Ein
    A = Anderer
    M = Machts

    Aber im Grunde hast du Recht,Frau und Mann mit Kindern sind im Normalfall ein Team und das Beste was es Gibt.

    Als ich deinen Nick das Erste mal las kamm mir sofort das Lied in den Sinn.
    Aber eigentlich mag ich das Lieber:

    http://www.youtube.com/watch?v=7kyhWlcyOYE

  23. Peterpan23 sagt:

    Es versucht im „devide et impera“-Style die Geschlechter gegeneinander aufzubringen. Mich wundert nur, dass sie dem Gesamtplan so hinterherhinken und trotzdem weiter in dieser Niesche aktiv sind. Immerhin sollte es doch, wenn es sich endlich realisieren lässt, nicht mehr notwendig sein…

  24. Lucy Sky sagt:

    Ist doch das selbe. Meintest du einen anderen Link?

  25. Yadahaddu Iriwadschi sagt:

    Entschuldigung
    Jetz aber Richtig
    http://www.youtube.com/watch?v=Tds1O-2_Wqc

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM