Haircut : 1 Billion Kosten für deutsche Immobilienbesitzer?

Hand greift nach U.S. Mß¼nzen

Die ßberschrift hätte auch „Deutschland reguliert und dämmt sich zu Tode“ lauten können, oder „Das 1 Billionen Konjunkturprogamm zu Lasten der Immobilienbesitzer und Mieter.“ Seitens des Ministeriums wird im Augenblick darüber sinniert, ob sich den Immobilienbesitzern und Mietern nicht ein stattlicher Scheck aus der Tasche ziehen lässt. Die Bürger als Schuldsklaven einer übereifrigen Regierung?


Ein Plan der Bundesregierung dürfte nicht nur die Immobilienbesitzer schocken, sondern auch die Mieter, denn auf diese dürften sich die Aufwendungen in letzter Konsequenz abwälzen lassen.

Bei dem sinnlosen und sehr teuren Plan der Regierung geht es um unglaubliche Summen, welche hier dem Bürger aufgebürdet werden sollen und ein großer Teil der Bevölkerung dürfte davon betroffen sein. Genaue Kennzahlen gibt es noch nicht, es ist aber davon auszugehen, dass die Meßlatte hoch genug aufgehangen wird.

Im Detail geht es um Dämmungs- und Sanierungspflicht für ältere Bauten. Bei Neubauten ist es bereits heute Pflicht, die strengen Vorgaben der Regierung zur „Energiewende“ umzusetzen. Diese sind nicht unumstritten, zum Teil wegen der Entsorgungsproblematik der Dämmung, dem Energieaufwand bis zum Einsatz und der Beschädigung von Bausubstanz. Es gab bereits etliche Artikel, die sich mit dem „zu Tode dämmen“ beschäftigten.

In einer kleinen Artikelserie wollen wir aufzeigen, welche Belastungen auf den Immobilienbesitzer oder Mieter in Kürze zukommen, oder zukommen könnten. Bei der Pflicht zur Dämmung wird im Augenblick noch diskutiert, jedoch hält man es seitens des Ministeriums für möglich, dass bereits im Sommer eine Gesetzesnovelle kommen könnte. Abgesehen von der Grundgesetzlich bedenklichen Bevormundung, kann es ein sehr teures Vergnügen werden, welches in einem kleinen Einfamilienhaus bereits mit ca. 40.000 – 50.000 Euro zu Buche schlagen kann.

Für die Regierung ist es natürlich ein willkommenes (Zwangs-)Konjunkturprogramm, welches wie die erneuerbaren Energien vom Bürger getragen wird. Windkraft und Photovoltaik sind mittlerweile ausgeschöpft und ganz Deutschland blinkt mittlerweile am Horizont. Im Nachhinein haben sich auch diese Technologien als nicht effizient herausgestellt, nachdem der Bürger diese bezahlt hat. Mit dem „grünen Daumen“ lässt sich der Bürger halt schön plündern.

In Kürze hierzu:

Fazit: Besonders Eigentümer und Mieter von älteren Immobilien könnten sich in Kürze heftigen Kosten gegenüber sehen. Mieten würden steigen und Preise für Immobilien dürften dann ausserhalb der 1A lagen ordentlich unter Druck geraten. Am leichtesten ist es eben doch den immobilen Schuldesklave zu barbieren.

Carpe diem


15 Responses to Haircut : 1 Billion Kosten für deutsche Immobilienbesitzer?

  1. Jens Blecker sagt:

    Wenn das Gesetz kommt, wird Frau Merkel wahrscheinlich wieder mit einer Regierungserklärung vor die Kameras treten und sagen : Noch vor Kurzem wäre das undenkbar gewesen……

  2. Yadahaddu Iriwadschi sagt:

    Nachdem da jetzt auch Siemens Die Finger mit ins Spiel bringt beschleicht mich so eine komisch Vorahnung.

    http://www.brennstoffspiegel.de/technik.html?newsid=11577&title=Update+zum+Ecat%3A+Verkaufsstart+zur+kommenden+Heizperiode+m%F6glich&start=0

    Da ja alle Heizungen schon auf neuesten Stand sind wäre das eine Willkommene Abzockerei mit Einbaupflicht.

  3. Habnix sagt:

    Die nehmen mir noch die Wohnung weg und HarzIV wird nicht erhöht.Gut wir haben kein Neubau aber wenn das auch für Altbauten vorgeschrieben(Entmündigt)wird,dann steht ein saftige Mieterhöhung uns Mietern entgegen.

    Nie wieder Konzerne!Nie wieder Regierung!Nie wieder Krieg!Nie wieder Städte!

  4. Habnix sagt:

    Copy and Paste aus dem ZDF-Videotext

    “ ZDFtext heute
    Nachrichten

    Mieterbund warnt
    vor „Mietpreis-Explosion“

    Angesichts m|glicher neuer Energie-Auf-
    lagen f}r Hausbesitzer hat der Deutsche
    Mieterbund (DMB) vor einer „Mietpreis-
    Explosion“ gewarnt. Der Bund m}sse im
    Fall neuer Vorschriften kl{ren, von wem
    und wie „die energetischen Modernisie-
    rungen“ bezahlt werden sollen, sagte
    DMB-Sprecher Ulrich Ropertz gegen}ber
    „Bild“.

    Laut „Bild“ will die Bundesregierung
    Hausbesitzer beim Klimaschutz st{rker
    in die Pflicht nehmen. Auflagen zur
    D{mmung von Neubauten und |ffentlichen
    Geb{uden sollen demnach auf {ltere Pri-
    vath{user ausgeweitet werden.
    112 135 „

  5. coerny sagt:

    *und die oberen werden steuern und abgaben machen die am ende niemand mehr bezahlt (bezahlen kann)*
    wann steht denn die masse auf und geht gegen diese abzockerei an ?
    ich bin auch mal gespannt,wann wg`s für single harzis eingeführt werden.in berlin gehts ja schon mit den nichtbezahlten mieten zur sache.

  6. wobi sagt:

    Freie Energie scheint endlich die Massen zu erreichen…aber bitte nur mit Nachfüllkartuschen, damit wir diese wie Benzin und ßl die nächsten Jahrzehnte immer wieder nachkaufen müssen. Bin schon gespannt, welcher Grund in vielen Jahren genannt wird, wieso die Nachfüllkartuschen dann im Preis explodieren müssen wie ßl in den letzten Jahren.

    So ein E-Cat wird in D sicher ca. 800ß? kosten mal 40 Millionen Haushalte, macht schonmal für Deutschland alleine 32 Milliarden Umsatz. Wenn das nicht mal ein Konjunkturpaket ist. Folgen ja noch Kartuschen und Einbau, Wartung, etc.

  7. Alienator sagt:

    Ich weiß wo genug Platz ist für die ganzen alten Dämmmaterialien, nämlich im Bundestagsgebäude selbst.
    Den ganzen Müll da reinpacken, dann die ganze Verbrecherbande darin einsperren bis sie von dem Mist kurz am ersticken sind und dann freiwillig aufhören dem Deutschen Volk immer mehr ihrer Lobbyistenscheisse aufzudrängen.
    Das dient allein nur wieder einer Sache…..
    ERHßHUNG DES LEIDENSDRUCKS!!
    Man rennt wieder jahrelang dem Geld hinterher das alles geregelt und abbezahlt wird und die Pissratten lachen sich den Arsch da oben ab das sie uns ein weiteres mal eins ausgewischt haben.
    Keiner kommt darüber hinaus mehr zum nachdenken währenddessen man uns in aller Seelenruhe ein Recht nach dem anderen aus der Tasche fischt.
    Langsam aber sicher ist das Maß aber mehr als voll muss ich sagen.

  8. […] weiterlesen bei: ik news Share this:TeilenE-MailLinkedInGefällt mir:Gefällt mirSei der Erste, dem dieser post gefällt. Kommentare RSS Feed […]

  9. […] Haircut : 1 Billion Kosten für deutsche Immobilienbesitzer? | Ik-News […]

  10. FahrerO sagt:

    die Nummer dürfte wohl 1:1 zulasten der Hauseigentümer gehen. Kann mir kaum vorstellen, daß Mieten steigen. Angebot und Nachfrage bestimmen den Mietpreis. Die Regierung weiss schon wo was zu holen ist…

  11. Sundance sagt:

    Wie teuer wird ein Zelt im Wald ?
    Oder
    Eine Höhle in den Bergen ?

    Was geht mich das Alles an, ich habe nichts zu verlieren, außer meine Freiheit, die ich höher bewerte als Alles was ihr mir anbieten könntet! Bin ebend individueller Idealist .

  12. Sundance sagt:

    Wir werden das alles nicht aufhalten können, allein schon aus dem Grund das keine Einigung erreicht wird; jeder hat noch irgendwas einzuflechten.
    Is ja auch ok, aber die wissen das und trauen sich deshalb, sooo öffendlich mit ihrem Betrug aufzutreten; weil die wissen das man nicht so schnell mehr Leute zusammenbringt, wie Eier unter einer Klucke.
    Da haben die völlig recht. Gute Schachspieler !

    Jeder für sich und Gott gegen Alle !

  13. Sundance sagt:

    Jeder von uns will es passend zu seiner Vorstellung haben! Vegan mit und ohne Eier oder Milch.

    ßber was wird eigentlich im Internet geredet? Verkauft da nur jeder seine Lebensvorstellung ?
    Wie wäre es denn mal, wenn wir darüber reden, wie man am Leben bleiben kann, wenn irgendjemand hier überhaupt dran ist?!

    Da wird über Grafiken, charts und ggf. lamentiert.

    Cheffe macht das schon richtig, weg und von Weitem betrachten! Ich habe es ja gewusst—erweitert ungemein den Horizont, wenn’s eintritt !

    In Kanada besteht Impfzwang, da würde ich mal in die Selbstverwaltung gehen und mit eigenem Pass rumlaufen.
    Oder einen Weltbürgerpass der Un beantragen nach § 5386 (glaube ist richtig oder umgedreht). damit ist man schon ein Stück über nationalen Gesetzen, die hier in D. schon mal gar nicht gelten-also kann man sich heute schon, jedes Recht nehmen !

    So wie der Papst das 1066 gemacht hat ; indem er sich zu Herrscher über Himmel und Erde erklärt hat.
    Gab’s damals Drogen, die ich heute noch kenne ?

    Auf dem Tripp war ich aber auch schon mal !

    Da kam der mir etwas altmodisch vor, auf dem Tripp sind heute ja schon Viele.

  14. Sundance sagt:

    Korrectur:
    Gabß?s damals Drogen, die ich heute noch nicht kenne ?

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM