Portugal in den Startlöchern

Druck

Während die Blicke wie gebannt auf das besinnliche Griechenland schauen, bahnt sich das nächste Land seinen Weg zum Trog. Die Renditen für die Staatsanleihen steigen beharrlich, bei 5 jährigen Anleihen bereits auf 17,05 %. Ab der magischen Marke von 7 % ist eine Rettung aus eigener Kraft schwer bis unmöglich. Rein volkswirtschaftlich wurde Portugal bereits vor einigen Jahren aus dem Spiel genommen und in Kürze dürfte es auch in der südlichen Peripherie scheppern.


Mit fast 100 % Verschuldung zum BIP steht Portugal nicht unbedingt als Musterschüler da. Ein Chart von Querschüsse.de zeigt, wie auch hier in die Exponentielle übergegangen wird.

Ein weiterer Chart zeigt den Output der Industrieproduktion. Wobei trotz allem festzuhalten ist, dass Portugal einen sehr hohen Dienstleistungsanteil hat.

Zu guter Letzt noch ein Blick auf die Leistungsbilanz.

Bereits vor kurzem hatte bei einem heimlichen Mitschnitt der deutsche Finanzminister Schäuble Portugal den nächsten Schluck aus der Pulle zugesichert. Man erkennt auch den Willen der Portugiesen zu sparen, jedoch dürfte genau das den letzten Nagel zum Sarg liefern und auch Portugal sich in die Krise erst richtig hinein sparen.
Gegenüber Griechenland sieht es noch aus wie ein Musterschüler, aber auch in Portugal werden wir in letzter Konsequenz dreistellige Milliardenbeträge anfassen müssen.

Die schlimmste Tatsache jedoch dürfte Spanien sein, wo eben die Schnürsenkel für den Sprint an den Trog geschnürt werden. Dort sprechen wir aktuell von nicht kalkulierbaren Risiken. Das tatsächliche Ausmaß dürften nur eine handvoll ßkonomen kennen, jedoch ist das, was offensichtlich ist, bereits katastrophal.

Carpe diem


One Response to Portugal in den Startlöchern

  1. Yadahaddu Iriwadschi sagt:

    HAHAHAHAH der war gut.

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM