Offtopic 2.4

Alles was nicht in einen Artikel passt und euch sonst so auf der Seele liegt. Beachtet die Regeln im Blog. Wer andere Beleidigt oder ausfallen wird, kommt in die Moderation oder wird gesperrt.

Da der Offtopic 2.3 irgendwie Probleme bereitet hat mit der Sortierung hier nun ein neuer.
Offtopic 2.4 <—


6.458 Responses to Offtopic 2.4

  1. Schnuppi sagt:

    Heiße Info aus dem aktuellen Technology-Review-Heft (04/2012 bis 25.4.2012):

    Die Reinigung eines Liters Abwasser (“nur” mit biologischen Stoffen verunreinigt) wird eine Kilowattstunde Energie benötigt.
    http://www.heise.de/tr/suche/?q=kl%C3%A4rwerk+kilowattstunde&search_submit=Suchen&rm=search&channel=tr

    Jeder Mensch in Deutschland (ca. 83 Mio. Menschen) verbraucht erzeugt pro Tag ca. 120 Liter Abwasser, d.h. das sind ca. 11 Mrd. Kilowattstunden (Energie) nur für das Abwasser in Deutschland.

    Die Frage ist allerdings ob die Erzeugung und Nutzung von Faulgas (Methan) in diese Energieangaben schon mit eingerechnet wurde.

    Jetzt wurde von einem israelischen Unternehmen eine Art Biobrennstoffzelle entwickelt, das aus diesem Liter ca. 93% davon wieder zurückgewinnen will. Im Artikel im aktuellen Heft wird das in 20 Sätzen beschrieben.

    Hier ist ein älterer Artikel (letztes Jahr August) mit etwas mehr Infos:

    Stromsparende Klärung
    01.08.11 ß? Matthew Kalman
    http://www.heise.de/tr/artikel/Stromsparende-Klaerung-1288828.html

    Viel mehr Infos, in energetischer und finanzieller Hinsicht, zu Abwasser hier:

    Steigerung der Energieeffizienz von Abwasseranlagen
    http://www.wiwmbh.de/WIW/wiwwys7.nsf/files/energieanalysen_mufv_internet.pdf/$FILE/energieanalysen_mufv_internet.pdf

  2. Irmonen sagt:

    das ist ja eine klare Definition von außerstaatlicher Diktatur

  3. Irmonen sagt:

    wowhh was für eine technotolle Zukunft!?

    Im Ernst, da macht sich unsere biologische Gehirn-Entwicklung in hunderttausenden von Jahren die Mühe, nicht relevante Inos ausfiltern zu können, um nicht in der Bio-Infodatenflut zu ertrinken und was macht der Mensch ? er schreitet scheinbar technisch vorwärts aber biokonform gesehen rückwärts.

    Heute schon gibt es immer mehr Menschen die an einer ßbersensibilisierung leiden, die bersensible und ohne ausreichende Grenzen, Abgenzungsfähigkeit sind, gegenüber den zuvielen, von der Umwelt gelieferten Eindrücken. Sie sind völlig überfordert, emotional instabil, ängstlich-hilflos, und das breitet sich immer mehr aus, das führt dann auch zur sozialen Hilfolosigkeit mit allen Konsequenzen wie z.B. Arbeitsunfähigkeit, Rückzug, Depressivität etc..

    Alles wissen wollen/müssen ist auch eine Form von (nicht offiziell anerkannter) Geisteskrankheit oder eine Sucht!

  4. olf sagt:

    So nun mal wieder ein kleines Update zum dritten Weltkrieg.
    Ihr kennt mich ja.^^

    1.) ßgypten erklärt einen Gasdeal mit Israel für nichtig, der Teil der Friedensabkommens war.

    http://www.aljazeera.com/news/middleeast/2012/04/2012422191152438212.html

    http://online.wsj.com/article/SB10001424052702303459004577360213475479688.html

    2.) Die Türkei mobilisiert die Armee und ihre Reserven.

    http://blog.alexanderhiggins.com/2012/04/22/report-turkey-mobilizing-army-border-clashes-syria-125431/

    http://kleinonline.wnd.com/2012/04/22/claim-turkey-mobilizing-reserves-for-faceoff-with-syria-damascus-accuses-foe-of-agitating-conflict-provoking-opposition/

    3.) Der russische Stahlmarkt ist zusammengebrochen.
    Der koreanische Stahlmarkt ist zusammengebrochen.

    http://robinwestenra.blogspot.de/2012/04/downturn-in-steel-industry.html

    4.) Der Iran schließt die Strasse von Hormus.

    http://www.worldnewstribune.com/2012/04/22/iran-announces-blockade-of-strait-of-hormuz-and-claims-u-s-is-complying/

    5.) Nordkorea kündigt die Auslöschung der südkoreanischen Elite an.

    http://news.yahoo.com/nkorean-military-warns-special-actions-soon-110332750.html

  5. Apophyllit sagt:

    George, abermals: You made my day!

    Wenn es nicht so traurig wäre, müsste man bei soviel Dummsinn und Blödheit in schallendes Gelächter ausbrechen. Ich möchte gerne wissen, wieviel der Journalist für seine schöne Lügengeschichte bekommen hat. Leider gibt es noch viele, die auf einen derartigen Unfug reinfallen. Trotzdem bin ich sicher, die Wahrheit siegt zuletzt. Die katholische Kirche wurde schließlich auch durch Vernunft eines besseren belehrt, dass die Sonne eben nicht um die Erde kreist. Das macht doch Hoffnung, ich hoffe nur, dass es m Falle von 9/11 nicht Jahrhunderte dauert. :-)

  6. Apophyllit sagt:

    Ich bin auf jeden Fall dabei. :-)

  7. tugrisu sagt:

    deswegen brechen ja auch die verkaufszahlen der msm zu drastisch ein… scheinbar wachen immer mehr menschen auf und zahlen kein geld mehr für lügen…

  8. Apophyllit sagt:

    Es gibt ja auch sehr viele Bücher zum Thema, die absolut nichts mit Verschwörungstheorie zu tun haben, sondern nur die Fakten zusammen bringen. Die lassen sich einfach nicht leugnen. Außerdem ergibt es doch keinen Sinn, dass 18 mit Teppichmessern bewaffnete Hobbyflieger (Hani Hanju, der angebliche Pilot vom Pentagon, hat ja noch nicht einmal eine Cessna ausgeliehen bekommen)einen derartigen Krieg vom Zaun brechen können.

    Jeder halbwegs aufgeklärte Mensch erkennt doch die fadenscheinigen Argumentationsversuche, der Journalist ringt ja förmlich um Worte und könnte binnen 2 Sekunden mit den Fakten wiederlegt werden. Aber wetten, dass die Kommentarfunktion ausgeschaltet wird? :-)

  9. tugrisu sagt:

    Jobcenter will Radikalprediger die Stütze kürzen

    “….und die freiheitlich-demokratische Grundordnung infrage stellt, muss geprüft werden, ob es einer gesetzlichen ßnderung bedarf, um diesem Extremisten die staatlichen Transferleistungen vorzuenthalten.”

    Nun, ich kenne da noch andere die die freiheitlich-demokratische Grundordnung infrage stellen:

    Merkel, ach was, die ganze CDUCSUSPDGRßNEPDS <— ist kürzer aufzuzählen….

  10. Yadahaddu Iriwadschi sagt:

    Nö Georg hab auch schon gesucht

  11. Dan sagt:

    Erscheint mir wichtig!

    http://de.rian.ru/security_and_military/20120424/263429895.html

    Ich vermute eine Falle.

  12. tomtom sagt:

    In Anlehnung an Jens seinen Artikel:

    http://iknews.de/2012/04/24/neue-anderung-der-bank-agb%C2%B4s-rfid-debitoren-karte-und-sepa-ab-august-2012/

    möchte ich nur auf zwei weitere “tolle” Karten verweisen, die in Riesenschritten auf uns hier in Deutschland zukommen.

    1. Die elektronische Gesundheitskarte mit biometrischem Bild und zentralem Datenzugriff über das Internet. Einige Infos hierzu findet ihr unter:

    http://www.stoppt-die-e-card.de/

    Die Krankenkassen versenden ja nun seit einigen Wochen an alle gesetzlichen Versicherten die Schreiben bzgl. Anforderung eines biometrischen Passbildes für die eGKd.
    Der angebliche Nutzen dieser eGkd ist mehr als fraglich und insbesondere der Datenschutz ist eine einzige Katastrophe, zumal niemand sagen kann, wer alles tatsächlich auf diese zentrale Online-Internet-Datenbank Zugriff hat.

    2. Der E-Pass oder auch BioPass, welcher in wenigen Jahren für ALLE europäischen Bürger eingeführt werden könnte bzw. soll. Stellvertretend hierzu nur ein Link:

    http://www.zdnet.de/news/41516409/projektgruppe-biopass-entwickelt-techniken-fuer-den-e-pass.htm

    In diesem Kontext ist ebenfalls interessant, dass ab 01.06.2012 sämtliche Bezieher von Hartz VI, Sozialhilfe und Grundsicherung nicht mehr ihre Krankenkassenbeiträge vom eigenen Konto an die Krankenkassen überweisen “dürfen”, sondern per Gesetzesänderung (Bundesanzeiger 71/2011; ßnderung SGB XII, § 32 Abs. 5) diese von dem jeweils zuständigem Amt ab diesem Datum nur noch direkt an die Krankenkassen überwiesen werden.

  13. anju sagt:

    Neue Repressionswelle in Barcelona

    ß?Sie können sich verstecken, wo sie wollen, wir werden sie finden, sei es in einer Höhle, in einem Abwasserkanal, wo sich die Ratten verstecken, in einer Versammlung die keinen repräsentiert, oder hinter einem Lehrstuhl”

    David Piqué, Generalkommisar der Koordination der Mossos d´Esquadra (Katalanische Polizei zuständig u.a. für die Aufstandsbekämpfung)

    Nach den Ingewahrsamnahmen und Verhaftungen am Tag des Generalstreiks in Spanien am 29. März, seit denen 3 Personen in Barcelona in Untersuchungshaft sitzen, den angekündigten Repressionen in Form von Verschärfungen von Gesetzgebungen u.a. der geplanten Anwendung des Antiterrorgesetzes auf ß?Akte öffentlichen Vandalismus” folgt nun eine neue Welle der Repression: am 19. April wurden in Katalonien 6 Personen festgenommen, zwei davon in Tarragona und vier in Barcelona. Alle vier in Barcelona festgenommenen sind unter Auflagen am Samstagabend vorerst entlassen worden, zwei davon unter Kaution von je 6000 Euro. Die in Tarragona festgenommen wurden unter Auflagen am 20. April aus der Haft entlassen. Darüber hinaus wurden in Pamplona im Baskenland weitere 14 Personen im Zusammenhang mit dem Generalstreik verhaftet. Den Beschuldigten wird vorgeworfen, am 29. März an ß?gewaltätigen Aktionen” teilgenommen zu haben, so werden ihnen z.T. Brandstiftung, Sachbeschädigung, die ß?Behinderung der Ausübung von Grundrechten und öffentlichen Freiheiten”, sowie die ß?Störung der öffentlichen Ordnung” (ß?desorden público”) vorgeworfen.

    Wohnungen der in Barcelona festgenommenen Personen wurden durchsucht, wobei sich auch Zutritt zu Wohnungen verschafft wurde, die nicht von den Festgenommenen bewohnt werden. Mehrere Computer, eine externe Festplatte, sowie Bekleidungsstücke und Werkzeug wurden beschlagnahmt. 7.800 Euro wurden von der Polizei wohl auf ß?inoffiziellem Wege” beschlagnahmt und sind seitdem verschwunden. Bei einer Solikundgebung vor dem Polizeikommisariat, in dem sich die Gefangenen befanden, wurden die Personalien aller anwesenden ca. 60 Personen aufgenommen. Am Sonntag hat eine Solidemo in Barcelona stattgefunden, auf der ca. 2000 Menschen ihre Solidarität mit den Betroffenen ausdrückten. Im Vorfeld der Demo wurden die Personalien von über hundert Teilnehmer_innen aufgenommen, nach der Demo wurden zwei Personen wegen des Vorwurfs von Sachbeschädigung in Gewahrsam genommen.

    Für die nächste Woche wurden weitere geplante Festnahmen angekündigt. Viele dieser Personen seien bereits identifiziert. Zur Identifizierung der restlichen gesuchten Personen soll ab dieser Woche eine Web-Seite abrufbar sein, auf der Fotos dieser Personen veröffentlicht werden.

    All das noch pünktlich vor dem 1. Mai, vor allem jedoch vor dem vom 2. – 4. Mai in Barcelona stattfindenden Gipfel der Europäischen Zentralbank um ein Zeichen der vom katalanischen Innensenator Felip Puig angekündigten ß?Null-Toleranz-Politik” seitens Polizei und Regierung zu setzen. 4500 Mossos, 2000 Polizisten der Policía Nacional und der Guardia Civil sowie das Außerkrafttreten des Schengener Abkommen für den Zeitraum des Gipfels und so ermöglichte Grenzkontrollen sollen dafür sorgen, dass Spaniens Image gewahrt bleibt, wenn sich in Barcelona der Hochadel der europäischen Finanzinstitute trifft.

    Darüber hinaus jährt sich am 15. Mai das Datum des Protestbeginns der Indignados-Bewegung zu dessen Anlass ebenfalls Proteste erwartet werden.

    Das Ziel der neuerlichen Festnahmen ist ist klar: die Kriminalisierung des Widerstandes, die Einschüchterung von Aktivist_innen und nicht zuletzt die Legitimierung der geplanten Gesetzesänderungen und einer stärkeren öffentlichen Überwachung, beispielsweise durch die geforderte Installation neuer Kameras im öffentlichen Raum.
    quelle: http://www.linkezeitung.de

  14. olf sagt:

    SHILL WARNIG!!!!
    BREAKING NEWS++++

    RUSSISCHE BßRSE AUF UNBESTIMMTE ZEIT GESCHLOSSEN.
    VßLLIGER ZUSAMMENBRUCH DER RUSSISCHEN BßRSE.

    Was geht denn da jetzt ab?
    Hackerangriffß
    Der EUROßß
    Kriegß?

    http://blog.alexanderhiggins.com/2012/04/23/emergency-situation-russia-stock-market-reopen-126171/

    http://ncrenegade.com/editorial/russian-stock-market-outage-update/

  15. Schwarzblut sagt:

    Hm, hier ist nix zu sehen von wegen Russenbörse dicht…

    http://www.rts.ru/en/

  16. tugrisu sagt:

    Alle Blutsauger übertragen halt Krankheiten. Ist nix neues… Und Mücken gibt es zu geschätzen Trillionen auch in Schweden…

  17. Lucy Sky sagt:

    Alles Panikmache. In GR haben die Medien das auch mal versucht. Alles falscher Alarm.
    Hier gibt es so gut wie keinen Frost (ausser im Norden), bei uns ist es warm und sehr feucht, mit mehr Niederschlaegen als in DE. Und, wo ist der Tiger? Vielleicht muss es in DE richtig tropisch warm werden.
    Bei einer Erwaermung – die es allerdings in den letzten 12 Jahren nicht gab – trifft es dann sicher zuerst den Sueden. Ich sage euch dann Bescheid!
    Die versuchen doch immer wieder uns Angst zu machen.

  18. sternenstaub sagt:

    Es geschehen ja noch Zeichen und Wunder :
    ich muss ja einen Reisepass fuer meinen Sohn beantragen ,der mir ja irrsinnige Kosten bereiten wird, nun lese ich doch tatsaechlich auf der Seite des Generalkonsulats :
    man kann als Auslandsdeutscher einen perso beantragen, und ab 2013 sogar in dem Konsulat selbst .
    Weiter : was auch nicht moeglich war : man kann sich neuerdings sogar versuchen wieder “einbuergern” zu lassen, frueher war es so, das man , einmal die Staatsangehoerigkeit weg, niemals mehr die Möglichkeit hatte, diese wieder zu erlangen .
    http://www.spanien.diplo.de/Vertretung/spanien/de/02-barcelona/0-barcelona.html

    das mit dem Perso ist aber ein Hammer .

    Ich habe die doch alle gleich angemailt .

    Wobei es ja in erster Linie um die ID geht .

    Das wird mir wohl auch noch drohen, das ich demnaechst doch noch einen Perso bekomme .

  19. Spielverderber sagt:

    Klickst DU ;-)

    Einführungsgesetz für die ZPO

    http://www.gesetze-im-internet.de/zpoeg/eingangsformel.html

    Einführungsgesetz für die StPO

    http://www.gesetze-im-internet.de/stpoeg/eingangsformel.html

  20. Yadahaddu Iriwadschi sagt:

    “”Wir …
    verordnen im Namen des Deutschen Reichs, nach erfolgter Zustimmung des Bundesrats und des Reichstags, was folgt:””

    Das gibt schon zum Grübeln. ;-)

  21. Spielverderber sagt:

    Klickt auch Yadahaddu Iriwadschi(was ein Name:-)) hier……

    http://www.youtube.com/watch?v=KKdopzcamPg

    Schönen Tag an alle…

  22. Yadahaddu Iriwadschi sagt:

    Auch was schönes zu den Piraten;

    Lanciert die CIA auch in Deutschland eine “orangene Revolution”?

    http://www.dasgelbeforum.de.org/forum_entry.php?id=253593

  23. anju sagt:

    Von Licht ernährt ß? bis in den Tod

    Der Dokumentarfilm «Am Anfang war das Licht» animierte eine Ostschweizerin, eine radikale Fastenkur zu absolvieren: den Lichtnahrungsprozess. Das spirituelle Experiment bezahlte sie mit dem Leben.
    Sie sass gebannt im Kino und liess sich in eine spirituelle Welt entführen. Der Dokumentarfilm «Am Anfang war das Licht» verhiess den Eintritt in eine neue übersinnliche Dimension. Die erleuchteten Meister und ihre Schüler im Film waren der lebende Beweis, dass Eingeweihte allein von Prana, der göttlichen Energie, leben können. Dazu lieferten Quantenphysiker wissenschaftliche Erklärungen für das Phänomen. Anna Gut* wusste sofort, dass sie ihre langjährige spirituelle Suche mit dem Lichtnahrungsprozess krönen wollte.

    Im Film, der 2010 in den Schweizer Kinos lief, traten vor allem zwei Protagonisten auf, die Anna Guts ßberzeugung stärkten, wonach spirituell begabte Menschen entgegen der wissenschaftlichen Lehrmeinung ohne Nahrung leben können: der 62-jährige Schweizer Michael Werner, Anthroposoph und Doktor der Chemie, sowie der 83-jährige indische Yogi Prahlad Jani. Beide warteten mit wissenschaftlichen Untersuchungen auf, die angeblich beweisen, dass sie ohne feste Nahrung auskommen. Michael Werner verzichtet laut eigenen Angaben seit 2001 auf Lebensmittel, Prahlad Jani seit 70 Jahren. Ausserdem behauptet der Yogi, auch nicht zu trinken.

    Sieben Tage kein Wasser trinken

    Anna Gut, eine Mittfünfzigerin aus der Ostschweiz, liess sich nach längerer Vorbereitung auf den Lichtnahrungsprozess ein. Dieser geht auf die 54-jährige Australierin Ellen Greve zurück, die sich als Medium Jasmuheen (Duft der Ewigkeit) nennt. Dreiwöchiges Fasten und Meditieren bewirkten im Körper einen Umwandlungsprozess und befähigten ihn zur Aufnahme von Prana, erklärt sie in ihren Büchern. Der Schädel wachse, die Genstruktur verändere sich, Zirbel- und Hirnanhangsdrüse würden stark anwachsen. Jasmuheen behauptet, selbst seit 1993 vom kosmischen Licht zu leben.

    Wer Jasmuheens Anweisungen folgt, nimmt in der ersten Woche nichts zu sich, auch kein Wasser. Anna Gut hielt sich strikt daran. Sogar ihren Speichel spuckte sie aus. Auch Lichtesser wissen, dass es ab dem dritten Tag kritisch wird, doch sie sind überzeugt, die Gefahr der Dehydrierung meistern zu können. Auch Anna Gut überlebte die Rosskur. Für sie ein Beweis ihrer spirituellen Entwicklung. Nach der ersten Woche trank sie wieder, fastete aber wie vorgeschrieben in den Wochen zwei und drei.

    Im Winter vor einem Jahr beantwortete sie das Telefon eines Tages nicht mehr

    Anna Gut wollte weiterhin nur von Prana leben und sich nicht mit verunreinigten Lebensmitteln kontaminieren. Ihre zwei erwachsenen Kinder machten sich Sorgen, denn ihre Mutter wirkte geschwächt und zog sich immer mehr zurück. Sie sei nun hoch sensibel und spüre ihre Bedürfnisse besser denn je, beruhigte sie die Kinder und versprach, den Prozess abzubrechen, sollte es kritisch werden.

    Als sie im Winter vor einem Jahr das Telefon eines Tages nicht mehr beantwortete, suchten die Kinder ihr entlegenes Haus auf. Die Tür war verschlossen, ein Lebenszeichen nicht auszumachen. Gewaltsam drangen sie in das Haus ein. Sie fanden die Mutter in der Stube. Tot. Polizei, Notarzt und Staatsanwalt trafen ein und stellten Untersuchungen an. Später wurde Anna Gut obduziert. Tod durch Verhungern, teilte der Staatsanwalt den Kindern schliesslich mit. Allenfalls begünstigt durch die tiefen Temperaturen im Haus. «Die Strafuntersuchung wurde eingestellt, weil keine Hinweise auf Fremdeinwirkung festgestellt wurden», sagt Staatsanwalt Thomas Bürgi.

    Mehrere Todesopfer

    Anna Gut ist das erste Opfer des Lichtnahrungsprozesses in der Schweiz. Vor ihr bezahlten aber schon andere Lichtesser ihre ßberzeugung mit dem Leben. Im März 1997 starb der 31-jährige Münchner Timo Degen. Die radikale Fastenkur hatte zu einem Kreislaufkollaps geführt. Auch die Neuseeländerin Lani Morris überlebte das Experiment im Juni 1998 nicht. Nach einer Woche Fasten erlitt die 53-Jährige einen Schlaganfall, verursacht durch den Flüssigkeitsverlust. Nach wenigen Tagen starb sie im Spital von Melbourne. «Der Tod eines Menschen steht von vornherein fest, es war somit das Karma der Verstorbenen», erklärte Jasmuheen.

    Im September 1999 starb die 48-jährige Australiern Verity Linn in Schottland. Wanderer fanden ihren ausgemergelten Körper an einem See. Aus ihrem Tagebuch ging hervor, dass sie den Lichtnahrungsprozess absolviert hatte. Die Verfechter der Lichtnahrung liessen sich davon in ihrem Glauben nicht beirren. Bei jedem Todesfall fanden sie angeblich Ungereimtes. Die Opfer hätten fahrlässig gehandelt, erklärten sie. Oder: Die Todesumstände seien nicht seriös untersucht worden. Bei Anna Gut ist die Todesursache allerdings eindeutig. Die Ostschweizerin ist vielleicht das erste restlos dokumentierte Opfer der Lichtnahrung weltweit.

    Asketen standen nie unter Dauerbeobachtung

    Doch radikale Esoteriker glauben den Lichtnahrungsgurus mehr als den warnenden Stimmen, wonach der Körper ohne Nahrungszufuhr gezwungen wird, den Stoffwechsel umzustellen und die Reserven in den Organen und Muskeln anzuzapfen. Der Flüssigkeitsmangel führe ausserdem zur Ansäuerung und bewirke Leberschäden. Das Immunsystem werde geschwächt, und die Gefahr einer Infektion steige. Bei sinkendem Blutzuckerspiegel drohten Lichtesser ins Koma zu fallen; die Unterversorgung des Hirns könne zu Psychosen führen. Die Lichtesser sind jedoch überzeugt, einen Körper entwickelt zu haben, der nicht mehr nach den üblichen physiologischen Kriterien funktioniert.

    Sie berufen sich auf die lange religiöse Tradition der Askese und erwähnen Yogis, die jahrelang auf Bäumen sitzen, ohne zu essen. In unserer christlich-abendländischen Kultur werden vor allem Resl von Konnersreuth (Therese Neumann) und Nikolaus von der Flüe angeführt. Nur: Das sind Einzelbeispiele von Personen, die durchwegs asketisch gelebt haben. Ausserdem standen sie nie unter Dauerbeobachtung. Nikolaus von der Flüe beispielsweise war nachts allein in seiner Höhle.

    Lichtnahrungsprozess sei unbedenklich, wenn er aus spiritueller Motivation heraus unternommen werde

    Der österreichische Regisseur Peter-Arthur Straubinger wehrt sich gegen den Vorwurf, mit seinem Film die Zuschauer zum Lichtnahrungsprozess zu animieren. Obwohl er zugibt, dass die jahrelangen Recherchen seine Einstellung zur Lichtnahrung verändert haben und er an das Phänomen glaubt, versteht er sein Werk als Dokumentarfilm. Zwar lässt er auch einzelne Skeptiker auftreten, doch ihre allgemeinen Aussagen gehen im vielstimmigen Chor der begeisterten Verfechter der Methode unter und wirken wie ein Feigenblatt.

    Straubinger bestreitet auch, mit dem Film Propaganda für die Magersucht zu machen. Schliesslich warne er vor leichtfertigen Selbstversuchen. Sein Film enthält allerdings auch die Botschaft, dass der Lichtnahrungsprozess unbedenklich sei, wenn er aus spiritueller Motivation heraus unternommen werde. Wörtlich schreibt er: «Menschen, deren Weltsicht die mögliche Existenz der physischen Nahrungslosigkeit prinzipiell nicht zulässt, müssen meinen Film zwangsläufig als Betrug oder Manipulation abstempeln ß? weil nicht sein kann, was nicht sein darf.» Damit outet sich Straubinger indes als «Gläubiger» und verlässt den Boden des neutralen Dokumentarfilmers.

    Rezept gegen Welthunger

    In ihrem Buch «Lichtnahrung» (1998) preist Ellen Greve alias Jasmuheen das göttliche Licht Prana als «Nahrungsquelle für das kommende Jahrtausend». Die Australierin sieht in ihrem Prozess ein Rezept gegen den Welthunger und behauptet, ihre Genstruktur habe sich aufgrund der Lichtkur verändert. Skeptiker boten ihr 30’000 australische Dollar, wenn sie den Beweis antrete und ihr Erbgut untersuchen lasse. Doch sie weigerte sich. Dafür wollte sie unter ärztlicher Aufsicht nachweisen, dass sie ohne Nahrung auskommt. Die begleitende ßrztin brach den Test aber nach wenigen Tagen ab, weil Jasmuheen gefährlich ausgetrocknet war und rasch an Gewicht verlor. Die attraktive Australierin wurde auf ihren Vortragsreisen, die sie auch in die Schweiz führten, wiederholt beim Essen ertappt. Inzwischen haben weit über 10’000 Personen weltweit den Lichtnahrungsprozess gewagt. Viele brachen ihn aber vorzeitig ab, weil sie unter unerträglichen körperlichen oder psychischen Symptomen litten.

    Eine andere Frage ist, ob Michael Werner und Yogi Prahlad Jani tatsächlich beweisen können, dass sie ausschliesslich von Licht leben. Werner absolvierte 2004 mit dem Segen der Berner Ethikkommission in einem Spital einen zehntägigen überwachten Selbstversuch. Seither sei bewiesen, dass der Lichtnahrungsprozess funktioniere, behauptete er. Der spektakuläre Test bescherte ihm ein grosses Medienecho und brachte ihm sogar einen Auftritt in der TV-Talksendung «Aeschbacher» ein.

    Den Beweis nicht erbracht

    Den medizinischen Bericht seines Selbstversuchs hielt Werner allerdings unter Verschluss. Recherchen des TA haben ergeben, dass dieser für Werner ungünstig ausgefallen ist. Der Lichtesser sei in einen Hungerzustand gefallen, wie die Blutwerte einwandfrei beweisen würden. Von Lichtnahrung könne also keine Rede sein, stellte die Expertengruppe fest. Werner habe vielmehr die eigenen Körperreserven angezapft, um die Körperfunktionen aufrechtzuerhalten. Auffällig war auch, dass der stattliche Werner bei der Premiere des Films in Zürich einen deutlichen Bauchansatz zeigte, der auf der Leinwand noch nicht zu sehen war. Mit andern Worten: Er hat trotz angeblichem Dauerfasten deutlich an Gewicht zugelegt. Wie, bleibt offen. Werner war für den TA nicht erreichbar und beantwortete auch die Mails nicht.

    Zweifel an der Glaubwürdigkeit sind auch bei Prahlad Jani angebracht. Sein Fasten liess er in einem indischen Spital testen, mit dessen Direktor er befreundet ist. Der spektakuläre Fall brachte diesem viel Renommee und Gratiswerbung ein. Die Untersuchung liess aber einige Fragen offen. So ist unklar, weshalb der Urinspiegel abnahm, obwohl Jani angeblich kein Wasser löste. Nicht erklärbar sind auch die Schwankungen der Blutwerte.

    Psychiater empfand den Lichtnahrungsprozess als «wohl intensivstes Erlebnis meines Erwachsenendaseins»

    Bleibt die Frage, ob es strafrechtlich relevant ist, dass der Film die Zuschauer indirekt animiert, den gefährlichen Lichtnahrungsprozess zu absolvieren. Staatsanwalt Thomas Bürgi erklärt, dass der freie Entscheid bei den Kinobesuchern liege, ob sie den Film anschauen wollten. Es liege danach in ihrer Verantwortung, sich mit dem Inhalt kritisch auseinanderzusetzen.

    Der eifrigste Schweizer Lichtnahrungs-Verfechter war lange Zeit der ehemalige Basler Chefarzt Jakob Bösch. Der 69-jährige Psychiater hat den Lichtnahrungsprozess selbst absolviert und beschreibt seine Erfahrungen in einem Buch von Jasmuheen. Aufschlussreich ist der Titel seines Kapitels: «Eine neue Form von Psychotherapie und spirituellem Wachstum.» In einer akademisch geprägten Landschaft wolle er damit ein Signal setzen, «dass das Weltbild der newtonschen Physik nicht genügt», erklärte Bösch. «Der Prozess wurde wohl zum intensivsten Erlebnis meines Erwachsenendaseins.»

    Erfinderin distanziert sich inzwischen von radikaler Fastenkur

    Und wie kommentiert der Psychiater den Tod von Anna Gut? «Das Ganze liegt nicht mehr in meinem engeren Interessenbereich. Ich befasse mich nicht mehr damit», lautet seine Antwort. Allein, unvorbereitet und heimlich den Lichtnahrungsprozess zu wagen, halte er für ähnlich unverantwortlich wie heimlich und allein in Sommerkleidern und Sandalen einen Viertausender zu besteigen.

    Damit liegt er auf der Linie, die neuerdings auch die Erfinderin des Lichtnahrungsprozesses vertritt: Jasmuheen distanziert sich inzwischen von der radikalen Fastenkur. Offenbar ist ihr die Sache selbst unheimlich geworden.

  24. tugrisu sagt:

    Das billige Geld der EZB hat fatale Folgen für die Bürger.
    Dies drückt sich in steigenden Preisen für Lebensmittel und Land wieder:
    http://wirtschaft.t-online.de/ackerland-in-deutschland-agrarminister-kaempfen-gegen-bodenspekulanten/id_55894110/index
    http://www.s-o-z.de/?p=68184
    http://www.taz.de/Landraub-Vorwurf-gegen-Deutsche-Bank/!91587/
    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/dachau/landkreis-dachau-umstrittene-geschaefte-1.1340366

    Meine Prognose: Die Preise werden weiterhin steigen. Der Markt hat erkannt, daß das System kurz vor dem Kollaps steht und investiert jetzt in Dinge, die jeder braucht: Nahrungsmittel und Grund und Boden, um Nahrungsmittel herzustellen. ßbrigens fing die Krise in den 20ern auch so an.

  25. Felix sagt:

    Kennt ihr Gerd Postel?
    Er kommt aus Syke. Er war Postbote in Bremen und hat lange Zeit als falscher Arzt gearbeitet. Seine wahren Bücher sind reine Gesellschaftskritik und ßrztekritik.
    Seine Geschichte zeigt, wie korrupt und voller Kumpanei die ßrzte sind, und wie weit man kommt wenn man diese Haltung einfach kopiert ohne Fachqualifikation zu haben: Nämlich bis zum Chefarzt und ärztlicher Amtsleiter, des sozialpsychiatrischen Dienstes einer Stadt in Westdeutschland (Flensburg). Die Frauen flogen zudem auf ihn, weil er überaus charmant ist.
    Er hat unserer Gesellschaft einen großen Spiegel vorgehalten. Großartig.
    Ihm konnten keine medizinisch fachlichen Fehler nachgewiesen werden, weil er excellentes Wissen hatte und immer fair handelte.
    Nach seiner Verurteilung schrieb er ein Buch, wo er die gesamten Abgründe des Systems von innen beschreibt.
    Er steht sehr stark für Psychiatrie Kritik.
    Als Jugendlicher hatte er seine Mutter erhängt in Syke in der Toilette gefunden.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Gert_Postel
    http://www.gert-postel.de/
    Beide Bücher lesen sich sehr schnell und leicht:
    -Die Abenteuer des Dr. Dr. Bartholdy. Ein falscher Amtsarzt packt aus,
    -Doktorspiele. Geständnisse eines Hochstaplers
    Geiles Interwiev: http://www.youtube.com/watch?v=EsfZArIpUKY

  26. Yadahaddu Iriwadschi sagt:

    Mein Nick ist aus einem Lustigen Taschenbuch und der Name eines Samurais der ein sehr großes Gerechtikeitsgefühl hatt aber trotz allem dann doch sehr Jähzornig werden kann.
    Ist bei mir auch so darum fand ich denn Nick auch wenn er vieleicht manchmal nicht past so passend. ;-)

  27. Schwarzblut sagt:

    Hier waren doch mal E-Ziggis im Gespräch…

    Also ich hab mir gestern von Red Kiwi so nen Teil geholt, glaub eGo T Reihe, so nen schwarzer is das.

    Der Verkäufer meinte, ich solle mir aber keine Illusion machen das man das Rauchen damit ganz aufgeben kann.

    Zugegeben, ist echt gewöhnungsbedürftig und werd wohl noch etwas brauchen bis ich den Dreh ganz raus hab dabei…aber eins ist schon mal Fakt. Gestern mittag gekauft, bis jetzt gerade mal 7 Zigaretten geraucht wo es normal schon min 30 wären, aber auch nur weil ich auf dem Verkäufer hörte und mir halt noch nen Päckchen Tabak gekauft habe…schätze wenn ich das weg habe, brauch ich wohl gar kein Tabak mehr…

    Nebenbei ists auch noch billiger…kann also den Trubel über die E-Ziggis nicht nach vollziehen. Von mir jedenfalls ein Daumen hoch für E-Smokes ;)

    Hier war doch noch wer der auf E-Ziggi umgestiegen ist, vll kann er mir paar Tipps geben, vor allem was die Lequids angeht, da hab ich auch so nen Fläschen ” Classic ” von Red Kiwi gekauft

  28. tugrisu sagt:

    jo. hatte auch mit der ego-t angefangen. die teile haben leider ein verschleissteil: der verdampfer. hält ca 3 wochen, manchmal auch kürzer…. kostet neu als ersatzteil 8 bis 9 euro. habe mir dann den selbstwickler von bullysmoker geholt. der passt auf die akkus von der ego-t. wenn da der heizwendel durch ist, wickel ich einfach einen neuen incl. docht. das teil dampft auch ganz anders, eben ja nach wicklungsanzahl… bin jetzt wunschlos glücklich :)

  29. Platte sagt:

    E-Zigga ist für mich nur wieder eine weitere Möglichkeit Knete zu machen ……..entweder schafft man es auf zu hören mit dem rauchen ……….aber ersetzt nicht das eine Gift mit einem anderen!

    http://www.3sat.de/mediathek/?display=1&mode=play&obj=30581

    Habe es vor 30 Jahren so geschafft (und war ein sehr starker Raucher) einfach aufgehört und das wars!!

  30. tugrisu sagt:

    hatten wir schon alles diskutiert…

  31. Frank H. sagt:

    Ich habe vor Jahren einfgach aufgehört zu qualmen und basta.^^

  32. Schwarzblut sagt:

    Hm, war nicht anders zu erwarten…mal schauen was das Verfassungsgericht erneut zu sagt…

    http://www.bild.de/politik/inland/hartz-4/berliner-sozialgericht-erklaert-hartz-iv-regelsatz-fuer-verfassungswidrig-23845774.bild.html

  33. Platte sagt:

    Evt. interessant für jemanden hier!?!

    Datensammler

    Laut Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) hat
    jeder Bürger das Recht, zu erfahren, welche
    Informationen ein Unternehmen über ihn
    gespeichert hat. Doch wie setzt man diesen
    Anspruch in die Tat um? Hier hilft Schnipps
    und erzeugt mit wenigen Schritten juris­
    tisch korrekt formulierte Anschreiben, um
    Auskunft über gespeicherte Daten zu ver­
    langen. Außerdem generiert die Site auch
    Anschreiben, mit denen man die Unterneh­
    men auffordert, gespeicherte Daten zu än­
    dern oder zu löschen. Die Musterschreiben
    werden automatisch mit Gesetzesverweisen
    und Frist versehen und können als ausge­
    druckter Brief (PDF) oder per Mai! verschickt
    werden. Als Adressaten hält das System
    eine Liste mit bekannten Firmen vor, man
    kann aber auch andere Empfänger eintra­
    gen.

    https://www.schnipps.de/

  34. Irmonen sagt:

    South America Trembles Before Argentine Devaluation
    Südamerika erzittert vor einer Abwertung Argentiniens
    25.4.12
    It hasnß?t reached the Western media yet, but all hell may break out in the Southern half of SouthAmericaß?

    Es ist bis jetzt noch nicht bei den westlichen (MSM) Median angekommen, aber es könnte die Hölle losbrechen in der südlichen Hälfte von Südamerikaß?.

    ß?.But this how one deals with monetary mismanagement (if one is not trapped in the EU). One declares that oneß?s currency is worth less today than it was yesterday. If you lost money, well ß? too bad. In devaluations, everyone basically takes it on the chin.

    ß?So geht man mit der monetären Mißwirtschaft um (außer man ist in der EU gefangen). Man erklärt, dass die eigene Währung heute weniger wert ist als gestern. Und wenn du Geld verlierstß?bedauernswert. Abwertungen müssen im Grunde von jedermann ertragen werden.

    http://www.infowars.com/south-america-trembles-before-argentine-devaluation/

  35. olf sagt:

    Frankreich droht Syrien mit Millitärintervention.
    Ok, ok, also wenn das mit Lybien nicht passiert wäre, dann würd ich vermutlich darüber lachen.
    Allerdings seit Lybien weiß ich das man Frankreich sehr ernst nehmen sollte.
    Hinzu kommt das ein Syrkozy einen Krieg wirklich gut brauchen könnte um im Amt zu bleiben.

    http://news.yahoo.com/france-raises-prospect-military-action-syria-195859934.html

  36. Yadahaddu Iriwadschi sagt:

    Schon Wieder mal;

    1,5 Mrd. $ US Staatsanleihen beschlagnahmt, ausgestellt von der Federal Reserve auf ß?Inhaberß? in den 30er Jahren. Noch im Umlauf, 70 jähriger hatte sie im Auto bei sich.

    http://www.politaia.org/finanzterror/schon-wieder-us-staatsanleihen-und-goldzertifikate-beschlagnahmt/

    Orginaltext;

    http://www.corriere.it/cronache/12_aprile_21/sequestrati-un-miliardo-e-mezzo-di-dollari-in-titoli-di-stato-usa_8c92d094-8b71-11e1-bdb0-bf9acf202da2.shtml

  37. wobi sagt:

    wollte auch gerade den Link zum PDF Dokument posten.

    In dem PDF Dokument beschreibt die Rockefeller Stiftung Szenarien bis zum Jahr 2030. In einem davon geht auch auch um Olympia 2012.

    Wie kommt es, dass nicht nur “wir hier” an ein nicht glatt laufendes Olympia 2012 glauben, sondern auch die Macher dieser Szenarien das “ins Auge” fassenßß

    Und noch eine gute Analyse zu Olympia 2012:

    http://whaaat.de/truewords/?p=4295

  38. Melange sagt:

    Auch in der Serie Spooks – Code 9 gehts um einen Anschlag auf London 2012.

    http://www.youtube.com/watch?v=5voq1On4vw4

    Hoffentlich passiert nichts, ich muss mich noch von dem Anschlag im Berliner Olympiastadion letztes Jahr erholen. ;-)

    Obwohl es damals so viele Hinweise gab in der Werbung, Filmen, Serien und Musikclips ist nichts passiert.

  39. Spielverderber sagt:

    Rentenzahlung an Griechen eingestellt.

    http://de.rian.ru/society/20120425/263442275.html

  40. nichtdiemami sagt:

    Ich habs mir angeschaut. Was mir schon vor einigen Monaten aufgefallen ist, und auch in dem Video gezeigt wird, ist die “Zahl” 2012 im Logo. Wenn es wirklich 2012 lauten würde, warum sind die beiden Zweien dann verschieden geformt?

    Und dann die pösen Wildgänse. Innerlich habe ich mich ja schon auf eine neue Pandemie eingestellt. Aber ich bin ja sowieso gerade dabei, meine Kräuterecke erheblich zu vergrößern. Vielleicht ist ja ein adäquates Mittelchen dabei:)

  41. Spielverderber sagt:

    Wolf wieder ausgerottet.
    Jäger dachte auf einen Hund zu schießen…..

    http://www.rhein-zeitung.de/regionales_artikel,-BUND-zweifelt-an-dass-71-Jaehriger-Wolf-selbst-geschossen-hat-_arid,415078.html

    Also selbst wenn ein Jäger “das – Recht – hätte” auf einen Hund zu schießen. Seit auf der Hut, wenn Ihr auf einen Hund anlegt, es könnte meiner sein.

  42. Yadahaddu Iriwadschi sagt:

    Leider ist die Gesetzeslage so das der Jäger das Recht hat auf deinen Hund zu Schießen sobald er auserhalb einer Ortschaft ohne Leine weiter als 5m von dir Entfernt ist.
    Macht aber kein vernünftiger Jäger , der würde nur darauf schießen wenn er Ihn beim Wildern Erwischt.

  43. Lucy Sky sagt:

    Gibt es viele von der Spezies? (VERNUENFTIGER Jaeger)

Hinterlasse eine Antwort

Kursanbieter: L&S RT, FXCM