Offtopic 2.4

Alles was nicht in einen Artikel passt und euch sonst so auf der Seele liegt. Beachtet die Regeln im Blog. Wer andere Beleidigt oder ausfallen wird, kommt in die Moderation oder wird gesperrt.

Da der Offtopic 2.3 irgendwie Probleme bereitet hat mit der Sortierung hier nun ein neuer.
Offtopic 2.4 <—

Weitere interessante Artikel:

  • No Related Posts

6.458 Responses to Offtopic 2.4

  1. sternenstaub sagt:

    @wobi
    hier meldet sich die belehrende, manipulative sternenstaub.
    Falls dich, so wie ich das aus deinen Kommentar ersehen kann, die Kabbalah interessiert , nimm einmal Kontakt mit Dirk Schröder auf .Dieser Mann, auch wenn ich ihn aus diversen Gründen nicht mag, hat wirklich Ahnung auf diesem Gebiet( http://www.kabbala-akademie.ch).Wer ebenfalls eine Choriphae auf dem Gebiet der Zahlen ist, ist Manfred Dimde (nostradamus-dimde.de ) ,ob er Dir antwortet , ist eine andere Sache, aber man kann es ja mal probieren .
    Das Material welches ich zur Verfügung habe, kann ich Dir nicht schicken, weil es von den verhassten Logen und Geheimbuenden ist.
    lieben Gruss
    Helga

  2. rumblepad sagt:

    Ich nehme notiz von den chemtrails, aber es sind kondensstreifen welche sich aufgrund der witterrung unterschiedlich lange halten.

  3. Apophyllit sagt:

    Der Ausverkauf geht munter weiter:

    http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/euro-rettungschirm-esm-oecd-fordert-gewaltige-aufstockung-des-rettungsfonds-1.1319189
    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,823972,00.html

    Es heißt immer, die Märkte müssten beruhigt werden. Sind das Monster, die man wie Drachen auf andere Weise nicht zähmen kann?
    Dahinter stecken doch schlussendlich Menschen, aber vielleicht sind es doch Reptiloiden? Zumindest bei einigen unserer ach so netten Politikern und Vorstandsetagensesselhockern hat man das Gefühl, dass sie nicht von dieser Welt sein können.

  4. Schnuppi sagt:

    Ich habe das “behördliche” Dokument zu den Kondensstreifen wieder gefunden, in dem die Kondensstreifen (+Cirren) ganz harmlos dargestellt werden, ich hatte es noch auf meinem Rechner:

    Zusammenfassende Darstellung der Effizienzpotenziale bei Flugzeugen unter besonderer Berücksichtigung der aktuellen Triebwerkstechnik sowie der absehbaren mittelfristigen Entwicklungen

    Im Auftrag des Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit
    IG I 5
    11055 Berlin
    Verfasser: Tillmann C. Gmelin, Prof. Dr.-Ing. Gerhard Hüttig, Dr.-Ing. Oliver Lehmann

    Solange der zivile Luftverkehr weiter wächst, sind die CO2-Emissionen jedoch nur schwer zu verrin-
    gern, da diese direkt vom Kraftstoffverbrauch abhängen. Kondensstreifen und Cirrenbildung können
    gegebenenfalls durch Maßnahmen in der Luftverkehrsführung verringert werden.

    Im Vergleich zu anderen Emissionen/Effekte besitzt CO2 die längste Verweilzeit in der Atmosphäre.
    Die mittlere Verweilzeit beträgt dabei 50 bis 200 Jahre (vgl. Tab. 3-1). Daher kann sich CO2 in der
    Atmosphäre homogen verteilen, wodurch Emissionsort und -höhe eher eine untergeordnete Rolle spie-
    len. Die Verweilzeit von Kondensstreifen (Cirren) kann unter bestimmten Voraussetzungen (z.B.
    Nordatlantikbereich) sogar bis zu einigen Tagen betragen (IPCC 1999).

    Tab. 3-1: Verweilzeit verschiedener Emissionen/Effekte in der Tropopause (Greener by
    Design 2005)
    Kohlendioxid (CO2) 50-200 Jahre
    Methan (CH4) 8-10 Jahre
    Wasserdampf (H2O) Wochen
    Ozon (O3) Monate
    Stickstoffoxide (NOX) Wochen
    Cirrus, Kondensstreifen Stunden

    Wasserdampf (H2O) macht knapp 28 Prozent der Verbrennungsprodukte aus. Er ist die Hauptursache für Kondensstreifen- und Zirruswolkenbildung.
    (Anm.: Damit wird aber dieser milchig, gräuliche Schleier nicht erklärt, den man in der Luft inzwischen ständig sehen kann.

    IPCC 1999, Aviation and the Global Atmosphere, Intergovernmental Panel on Climat Change, University of Cambridge Press.

    http://www.bmu.de/files/pdfs/allgemein/application/x-download/workshop_effizienz_flugverk_studie.pdf

  5. Yadahaddu Iriwadschi sagt:

    Ich hab leider keinen Beleg mehr dafür aber als der Eierfudingsbums Ausgebrochen war schrieb so eine Wetterfee in der Zeitung das es bei dem Flugverbot weniger Kondensstreifen gibt und das dann die Tagestemperatur um 2 Grad höher sei.
    Also Definitiv eine Auswirkung auf das Klima.

  6. Manitou sagt:

    ß?laut Alex J. wurde in den CBS News berichtet, dass über das besteuern von Fahrradfahren und !!das zu Fuß gehen, bereits nachgedacht wird.!!ß?

    Tja, gut wer da noch einen Fliegenden Teppich hat ;)

  7. Habnix sagt:

    Eine dermaßen Offensichtliches Perfideres kann es doch gar nicht mehr geben,sollte das stimmen.Für zu Fuß gehen bezahlen und dem nächst auch noch fürs Luft holen,Atem holen wie an manchen Tankstellen.Okay da ist das noch mit dem Stromverbrauch der Kompressoren zu erklären aber mit dem Fahrrad und zu Fuß gehen.

    Ich glaub mein Pferd,das ich nicht habe,läuft fort. :D

  8. History sagt:

    “George Orwell” hatte dieses Video mal vor kurzem eingestellt:
    http://www.youtube.com/watch?v=5s2tXhS2zOg
    :-)

  9. Habnix sagt:

    Das ist doch wohl ein Hammer.Die Elite-Wichser bereiten sich doch tatsächlich auf einen heftigen Militärischen Schlagabtausch vor. Sie lassen wieder die Wolfsrudel los.

    Zu fassen,ne,ist das ganze nicht mehr.

    http://www.meinpolitikblog.de/mit-u-booten-gegen-piraten

  10. rumblepad sagt:

    Denen ist soviel land geklaut worden, kein wunder dass sie sich wehren.

    http://www.theatlantic.com/daily-dish/archive/2010/03/goldblog-splutters/189381/

  11. achmedius sagt:

    landkreis schwäbisch hall

    seit gestern wieder viele parallelflüge vor sonnenaufgang angefangen,
    heute besonders krass, ca 20-30 die stunde den ganzen tag,
    da hat sich wohl der luftdruck geändert obwohl das wetter gleich bleibt(kleiner seitenhieb zur honigfalle, was da grad abgeht geht auf keine kuhhaut, spalter sag ich da nur)
    na ja hier ist nun von dem schönen blauen himmel so gut wie nix mehr zu sehen, lustig auch das in der lokalpresse im wetterbericht hohe schleierwolken bei sonnigem wetter für morgen angekündigt sind.
    meine theorie: die chemtrailverschwörung existiert, sonst könnten die doch einfach sagen schleierwolken durch vermehrten flugverkehr/kondenzstreifen,
    mir macht da keiner mehr was vor,
    sorry für den etwas wirren post, hab nicht viel zeit,
    gruss achmedius

  12. Lucy Sky sagt:

    Saturday 24th March 2012
    Zorba Flashmob arranged by the Helenic and Cypriot Societies of Birmingham.
    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=1U2bdXZzel0

Hinterlasse eine Antwort