Susan E. Rice: Eine mächtige Frau, mit interessanten Verbindungen

susan_rice

Mit dem Namen Rice verbindet man in den USA sehr viel Macht in Verbindung mit Frauen. Susan Rice steht ihrer Namensvetterin Condoleezza nicht um viel nach. Die Verbindungen beschränken sich nicht nur auf die Mitgliedschaften im Council on Foreign Relations und der Aspen Strategy Group, auch in der elitären Studentenvereinigung Phi Beta Kappa fand sie ein trockenes Plätzchen. Werfen wir einen Blick auf die UN-Botschafterin, welche aktuell mit drohenden Worten über Syrien die Runde macht.


Susan Rice ist verheiratet mit dem ABC-News Produzenten Ian Cameron. Ihr Vater Emmett J. Rice war Gouverneur der Federal Reserve Bank. Ihr Studium absolvierte Susan an der Stanford University und das New College der University of Oxford. Beides mit einem entsprechenden Stipendium.

Für das Studium an der Universität in Oxford bekam sie ein Rhodes-Stipendium, welches als eines der prestigeträchtigsten Stipendien der Welt gilt.

Interessanter wird es jedoch bei dem Studium an der Stanford mit Hilfe des Truman-Stipendiums. Dieses äußerst elitäre Stipendium ist auf 50-60 Stück begrenzt und soll an Studenten gehen, die man für Führungspositionen in Politik und Wirtschaft als geeignet empfindet. Die Leitung des 13. köpfigen Kuratoriums hat keine geringere als Madeleine Albright, welche Susan Rice auch als ihre Mentorin bezeichnet.

Hier noch kurz einige Verbindungen von der Aspen Strategy Group.

Diese ist Teil des Aspen-Institutes, welches von niemand geringerem als Walter Isaacson geleitet wird. Hier einige Zeilen zu Ihm aus Wikipedia :

Walter Isaacson (* 20. Mai 1952 in New Orleans) ist ein US-amerikanischer Schriftsteller und Biograph. Er ist Präsident und CEO des Aspen-Instituts. Isaacson war Vorsitzender und CEO von CNN und Chef vom Dienst bei der TIME. Er wurde 2009 von Präsident Obama als Vorsitzender des Broadcasting Board of Governors eingesetzt.[1]

Zum Council on Foreign Relations brauche ich den Lesern dieser Webseite sicher nichts mehr hinzufügen.

Nun abschließend zum Artikel bei Reuters:

UN-Botschafterin Rice: Stunde der Wahrheit im Sicherheitsrat
Dem Gremium stehe eine „Stunde der Wahrheit“ ins Haus, wenn es sich entscheiden müsse, ob es den Druck auf Syriens Präsident Baschar al-Assad erhöhe, fügte Rice, die den Rat in diesem Monat leitet, am Dienstag hinzu.

Ihre Worte schienen vor allem an die Veto-Mächte Russland und China gerichtet, die bereits zwei Mal vom Westen und von arabischen Ländern unterstützte Syrien-Resolutionen des Sicherheitsrats blockierten. [2]

Fazit : Die Worte von Susan Rice, bekommen unter den oben genannten Umständen doch ein wenig Geschmäckle. Zumindest in meinen Augen ist die Unabhängigkeit der Dame nicht wirklich gegeben und auch mit den Nachrichten findet man immer wieder interessante Verknüpfungen. Nicht ohne Grund schrieb ich seinerzeit den Artikel : Medien, Phalanx der modernen Kriegsindustrie

Ohne ordentliche Vorbereitung durch die Medien in den Köpfen der Menschen, ließe sich heute kein Krieg – der einem Massenmord in meinen Augen gleichkommt – mehr durchführen. Jeder Chefredakteur oder Verleger, der solche billige Propaganda wie im Augenblick mit unterstützt oder forciert, macht sich des Mordes in meinen Augen schuldig.

Carpe diem

[1] http://de.wikipedia.org/wiki/Walter_Isaacson
[2] http://de.reuters.com/article/worldNews/idDEBEE83A00Z20120411


5 Responses to Susan E. Rice: Eine mächtige Frau, mit interessanten Verbindungen

  1. Jens Blecker sagt:

    Das weiss ich wohl, allerdings wollte ich es bei den wichtigsten Fakten belassen 😉

  2. sternenstaub sagt:

    Ich klick mich da gerade durch , da kommst du ja auf Firmen, die kannte ich noch nicht
    Big brother Big Sister Company ,die war mir noch gar nicht bekannt .
    Ihr Ehemann macht ja in Kanada Fernsehen .
    Mach Dir die zur Freundin Jens, da bist Du wohlbehuetet .

    Ich glaube so langsam, anstatt ein Haus zu kaufen, sollte ich auf Bunkerschau gehen .

    In Spanien lief ein Programm, das so ein Schlauer gerade in Suedamerika Bunker baut und vertickt .

    Vielleicht solltest Du dein Grundstueck unterirdisch bebauen , mit Hebebuehne, wenns rum ist, faehrst hoch .
    🙂

  3. WsdV-Blog sagt:

    Sehr interessant! Den Film „Das Spiel mit dem Tod“ kann man sich auch sehr gut anschauen! Einfach mal nach suchen und rauf einlassen. 😉

  4. Frank H. sagt:

    Werde ihn weiterverbreiten.

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM