Spanien: Wenn Unrecht zu Recht wird…..

protest_dees

Diesen Artikel könnte man fast komplett aus Zitaten schreiben. Beginnen möchte ich mit folgendem Ausspruch : „Wehret den Anfängen!“ Auch Berthold Brecht brachte seiner Zeit ein wichtiges Zitat, es lautet : „Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!“ Der Totalitarismus breitet sich in den so genannten Demokratien aus, wie eine schleichende Seuche die hoch kontagiös ist. Immer tiefer dringt dieser Moloch ein, in die freien Bereiche des menschlichen Lebens. Zum Abschluss der Einleitung nun noch ein Satz von John F. Kennedy : „Wer eine friedliche Revolution unmöglich macht, macht eine gewaltsame unumgänglich.“


Machtstrukturen haben den Anspruch, sich selbst zu erhalten, koste es was es wolle. Die aktuellen Strukturen sind allerdings im Bersten begriffen und so verwundert es nicht, dass immer mehr Regeln, Verbote und Gesetze erlassen werden, welche die freiheitlichen und so genannten demokratischen Grundrechte pulverisieren.

Besonders gut lässt sich diese Entgleisung in den USA verfolgen, wo eine einst sehr liberale Nation in einen Polizeistaat umgebaut wird, geschützt durch paramilitärische Einheiten. Der Überwachungsapparat gerät vollkommen aus den Fugen und eine demokratische Kontrolle findet schon lange nicht mehr statt. Eine schöne ßbersicht wie diese Strukturen ausgewuchert sind, finden Sie in meinem Artikel USA Geheimdienste : Der Staat im Staat.

Echelon oder INDECT sind nur die Ausdrücke der Hilflosigkeit der Regierungen, das eigene Versagen zu erkennen und zu beseitigen. Mit aller (Staats-)Gewalt versucht man den Status-Q zu erhalten. Eines ist sicher, das kann nicht ewig gut gehen. Auch die Sohle des Terrorschuhs latscht sich ab und irgendwann erkennt jeder Bürger, was Profillos bedeutet.

Doch nun zurück zu Spanien. Wie ich damals bereits schrieb, sind die Spanier sehr erprobt im Umgang mit Widerstand. Die soziale Lage verschärft sich zusehends und von Elend ist man mitten in Europa nicht mehr sehr weit entfernt. Das weiß auch die Regierung und mit den Gruppen der „Empört Euch“ Bewegung hat man bereits Erfahrungen gesammelt. Das die Proteste friedlich verliefen, spielt hier offensichtlich nur eine untergeordnete Rolle, beteiligten sich doch derart viele Bürger, dass es tatsächlich teilweise das öffentliche Leben zum Erliegen brachte. Dem muss einhalt geboten werden, wo kämen wir denn hin, wenn in einer Demokratie auf einmal Jeder einfach so protestieren könnte?

Hierzu einige Zeilen aus der TAZ :

Spaniens Regierung verschärft Strafrecht : Wer Torten wirft, ist ein Terrorist
Gefährlich, gefährlich: Facebook und Twitter werden in Spanien zu kriminellen Vereinigungen. Wer aktiv gegen die Beschlüsse der Regierung angeht, wird kriminalisiert.
[…]
Künftig sollen auch friedliche Proteste als ß?Anschlag auf die Staatsgewaltß? gewertet werden können.
Darauf stehen vier bis zehn Jahre Haft. Und wer im Internet zu Protestaktionen ruft, die in Sitzblockaden oder gar in gewaltsamen Auseinandersetzungen enden, muss damit rechnen, als ß?Mitglied einer kriminellen Organisationß? verhaftet zu werden. Darauf steht eine Mindeststrafe von zwei Jahren Haft.[1]

Noch! Ja noch, steht uns das Internet als Medium zur Verfügung, allerdings wird auch da auf breiter Front bereits gewerkelt. Wann werden auch in Europa Blogger wegen „Anstiftung“ zu „zivilem Ungehorsam“ inhaftiert? Wer nicht völlig verblendet ist, der sieht wie der so genannte „Terror“ zum allmächtigen Kontrollinstrument mutiert. Alles ist heute „Terror“, lassen sich doch wunderbar die Menschenrechte unter diesem Label abschaffen.

Zum Abschluss noch ein weiteres Zitat : „Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf.“

Carpe diem und danke an Lucy für den Link in den Kommentaren

[1] http://www.taz.de/Spaniens-Regierung-verschaerft-Strafrecht/!91635/


18 Responses to Spanien: Wenn Unrecht zu Recht wird…..

  1. Frank H. sagt:

    Wie Altrom so Neurom. Völlig aus den Fugen. Big Money hat schon immer irgendwann alles zerstört was es erschaffen hat. Muss an der Natur des Egos liegen.
    Und kommt auch der größte Weisheitslehrer friedfertigst und klug daher, man entledigt sich seiner ganz brutal populär.

  2. sternenstaub sagt:

    Warten wir erst einmal ab, ob die spanische Regierung sich das traut.Falls ja , dann denke ich , wird sich hier der Widerstand formieren, um nicht zu sagen : dann haetten wir einen Bürgerkrieg .
    Das ist ja das ,was sie fuer Europa wollen, meiner Meinung nach .

    Langsam bekomme ich Angst .

  3. Frank H. sagt:

    Angst der Masse = Stress der Not. Stressabbau = Reaktionsventile öffnen. Ein völlig natürliches Verhalten des Gleichgewichtsmechanismus. (Pendulum Natauralis)

  4. Lucy Sky sagt:

    Hallo Helga,
    wie schaetzt du die Spanier so ein? Glaubst du, die lassen sich das nicht gefallen? Mit den Griechen koennen sie anscheinend alles machen, was ich nicht gedacht haette, und mit den Deutschen auch. Besteht deiner Meinung nach die Chance auf Widerstand?

  5. Pappnase sagt:

    Ist der Ruf erst ruiniert, lebt sichs völlig ungeniert.

    Zu gut deutsch: Dann kann man auch seine wahre Fratze zeigen.
    http://www.wer-weiss-was.de/theme73/article3052101.html

    „Und wer im Internet zu Protestaktionen ruft, die in Sitzblockaden oder gar in gewaltsamen Auseinandersetzungen enden, muss damit rechnen, als ß?Mitglied einer kriminellen Organisationß? verhaftet zu werden. Darauf steht eine Mindeststrafe von zwei Jahren Haft.“

    Gut abgeschaut bei Erichen. In Bautzen war immer ein Plätzchen frei.
    Man braucht nur in allen Merkelansprachen für Euro – Sozialismus einzusetzen, dann fühlt man sich gleich wieder um 25 Jahre zurückversetzt.
    Halleluja !

  6. roush sagt:

    Mich wundert nichts mehr, welche Maßnahmen ergriffen werden um das Fußvolk in Schach zu halten.
    Demokratische Möglichkeiten der Bürger, die sich gegen Unrecht zu Wort melden, per Gesetz zu eliminieren, ist der nächste Schritt in Richtung diktatorischer Zustände.
    Langsam aber ganz sicher wird die EU zu einem faschistischen Monstrum. Nicht gewählt, sondern ein Konstrukt aus den niederen Beweggründen asozialer Strippenzieher.

    Jeder der sich systemkritisch äußert oder mit sozialen Gedanken spielt ist zukünftig ein Kombatant? Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen … ein normaler Durchschnittsdenker ist plötzlich kriminell?

    Für meine Begriffe ist es kriminell, solche Gesetze zu verfassen. Scheinbar sind die Francos, Mussolinis oder Hitlers, weiterhin präsent. Ohne den Beweis zu erbringen, sage ich mal JA, sie sind da und tun weiterhin ihr zerstörerisches Werk.

    Die Geduld der Menschen wird derzeit wieder stark strapaziert. Wenn hiermit die Zeit gekommen ist, die Grundrechte der Menschen unter Strafe zu stellen, ist jedes noch so gute und wohlwollende Denken, überflüssig.

    LG

  7. sternenstaub sagt:

    Hallo Lucy
    die Spanier selber schaetzen sich als feige ein , was ich aber in Anbetracht der Demos anders wahrnehme .
    Diese Krise haelt ja nun schon Jahre an, und es wird ja nichts besser, oder haelt sich so, das wird ja immer schlimmer.
    Was die Menschen haelt, ist die Angst .
    Noch.
    Weil die Verarmung derart zunimmt, das z.b. Eltern ihre Kinder nicht mehr ernaehren koennen .
    Die treiben die derart nun in die Enge, das es nur eine Frage der Zeit ist .
    Ich kenne niemanden, der hier noch Hoffnung hat, im Grunde wissen alle , wie das hier enden wird .

    Hier muesste ein Wunder geschehen, aber wenn das weiter so im Abwaertstrend geht, und das tut es ja, dank der Reformen, das nun noch mehr Menschen arbeitslos werden ,ist das Limit hier bald erreicht .
    Und ein Mensch der nichts mehr zu verlieren hat, was meinst Du wie die am Ende reagieren ?
    Das ist alles eine Frage des „noch “

    Irgendwann kommt der Tropfen zu viel .
    lieben gruss
    Helga

  8. Geradeheraus sagt:

    Da die Massen noch auf unabsehbare Zeit untätig sind, geht es straff weiter in Richtung offene Diktatur. Diese ist für die westlichen Eliten alternativlos, wenn sie Eliten bleiben wollen.

    Für Amerika ist es schon zu spät für eine friedliche Rückkehr zur Demokratie. Für Europa wird der Sack mit dem ESM zugemacht. Selbst wenn es einer patriotischen Bewegung danach gelingen sollte, die Macht in einem ESM-Staat zu ergreifen, wird dieser Bewegung „unwiderruflich“ und natürlich unter dem Schutz der Immunität das Nationalvermögen innerhalb weniger Tage entzogen. Ich sehe die Situation als ausweglos an. Als Deutscher kann ich nichts mehr ausrichten. Ab 1. Juli sind wir, die wir ein friedliches und demokratisches Europa der Vaterländer wollten, gescheitert.

  9. Lucy Sky sagt:

    Deine Beschreibung der Lage trifft auch 100% auf Griechenland zu, trotzdem befuerchte ich, dass die Buerger sich noch viel mehr gefallen lassen. Die Anti-Demonstrations-Gesetze werden uns sicher auch bald erreichen. Was muss noch geschehen? Aber die haben das gut eingefaedelt, denn die Menschen haben genug damit zu tun, sich ums nackte Ueberleben zu kuemmern, da bleiben weder Kraft noch Zeit, auch noch eine Regierung zu stuerzen. Ich alles laeuft perfekt nach deren Plan.
    Gruesse
    Lucy

  10. Apophyllit sagt:

    Genauso läuft es doch auch in Nordkorea. Bringe die Menschen dazu, dass sie den größten Teil ihrer Zeit mit der Suche nach Nahrungsmitteln und dem Kampf ums nackte ßberleben beschäftigt sind und sie werden sich nicht den Luxus leisten, sich in Foren zusammen zu schließen, um über eine bessere Welt zu debattieren.
    Und ganz ehrlich, ich gebe Deutschland noch ein halbes Jahr, vielleicht noch einige Wochen mehr, dann ist hier Schluss mit lustig, dann werden auch bei uns Straßenschlachten toben.

    Aber vielleicht ist diese Krise für uns alle wichtig, damit wir in Europa lernen, zusammen zu halten. Dann haben wir ein vereintes Europa, aber ein auf Menschlichkeit und Mitgefühl basierendes Europa, und trotzdem kann jeder seine eigene Kultur, seine eigene Individualität wahren. Wenn die gesamte Wirtschaft zusammenkracht, gibt es niemanden, der verächtlich den Finger auf eine andere Nation zeigen kann. Dann erst werden wir erkennen, dass wir alle im gleichen Boot sitzen und genau hier liegt vielleicht die größte Chance der Menschheit.

  11. Apophyllit sagt:

    … und doch wird es immer wieder einen neuen Morgen geben.

  12. sternenstaub sagt:

    Hallo Lucy
    ich hab hier zufaellig einen spanischen Blogger gefunden , der wohl Anwalt ist , und auch ein offizielles Schreiben an die EU verfasst , das sollen wir dahinschicken :
    http://cazadebunkers.wordpress.com/2012/04/13/quieren-penalizar-el-derecho-de-manifestacion-modelo-de-queja-al-parlamento-europeo-por-la-tipificacion-como-delito-de-la-convocatoria-de-manifestaciones/#comments

    Ich habe den jetzt erst einmal ueberflogen, ich bin aber schon mal erstaunt, weil diese Bloggerszene nicht so gross ist wie in Deutschland .Den kann ich direkt mal ueber meine Gemeinde informieren .

    Ich las eben irgendwo, das frankreich Hartz 4 einfuehren will, wenn die das hier in Spanien machen wuerden, dann werden das aber alle ueberzeugte Europaer .Es sieht ja im Grunde alles kontraproduktiv aus, mit dem europaeischen hartz 4 waere das Endziel erreicht .Menschen sind kaeuflich , das ist auch was viele unterschaetzen im „Aufwachen“: der Egoismus des Einzelnen wurde gefoerdert ,subventioniert .
    Mir fiel gestern auf, das sie in jedem Land Europas ueber Jahrzzehnte etwas etabliert haben, was die jeweilige Bevoelkerung schon als normal nimmt. Diese Laender als Puzzle zusammen, ergeben genau das was wir jetzt haben .
    Ich bin auch sicher, das es auch in Deutschland schon nicht mehr moeglich ist, mal kurz auf die Bank zu fahren um mal gerade so 4000 ß? abzuholen, oder bar irgendwelche Strom, Wasser Telefonrechnungen zu bezahlen .
    eure Identifikationssnummer , ist etwas was Spanien schon immer hatte : die DNI,oder Auslaender NIE.
    Wenn Deutschen einen Perso oder einen Reisepass haben, aendert sich immer diese Nummer, unsere Nummer ist hier alles, auf Ausweisen, Passports, Steuernummer, alles was ich bin ist mit meiner NIE gekoppelt, ohne die geht gar nichts, kein Einkauf, ausser Lebensmittel, tanken, da brauchte ich die noch nicht anzugeben, wenn ich cash zahlte, bei Kartenzahlung erschien sie ja automatisch .
    Egal wo ich aufschlage, brauch ich nur diese NIE einzugeben , und Du hast alles von mir .
    Alles von mir ist von jedem behoerdlichen Computer aus abrufbar, inwieweit die miteinander gekoppelt sind, also das die Bank meine Krankenakte einsehen kann ,weiss ich nicht .Aber was das Gesundheitswesen betrifft, kann jede Arzthelferin ,jedes Medikament der letzten 20 Jahren abrufen , die ich genommen habe.alles wurde fein saeuberlich notiert, wann ich wann wo wie bekam ,wogegen ich allergisch bin, das ist schon wahnsinn.
    Waehrend ich im Krankenhaus war, wurde mein Sohn 30 km weiter davon informiert was ich angeblich habe .
    Ich hatte einen Barcode ,war an Maschinen angeschlossen,und alles wurde live in den Pc eingespeist .Jeder Pulsschlag, jede Druckaenderung, es machte immer nur PIEP, ich wurde echt wie auf der Supermarkttheke nur gescannt , PIEP,PIEP,Blutabzapfen Blutanalysen scannen in den PC, wow sag ich nur .
    Ich denke auch, das die in Deutschland, so klammheimlich alles auf die nun in Kraft tretenden Identifikationsnummer umgestellt haben .
    Kein Auto, kein Arzt, keine rechnung mehr ohne diese neue Nummer.
    Ok ,s o ein High Tech Krankenhaus, wo ich war, ist ja noch nicht die Norm .
    Aber nochmal auf diese Puzzleteile : ich kenne das ja nicht anders mit der NIE , also fuer mich normal, fuer Deutsche halt nicht , und so werden hier von euch Dinge eingefuehrt , die fuer uns nicht normal sind, fuer euch aber auch das Gewohnheitsprinzip .Gleichschaltung halt auf Gewoehnungsprinzip.
    Deutsche sind ja so Obrigkeitshoerig was Gesetze und Bürokratie betrifft, da hab ich imemr gelacht und gesagt : das schaffen die niemals in Spanien .
    Ja Sh****, und die Jugend kennt es schon nicht anders, wie man von Gesetzen reglementiert wird und das als normal empfindet .
    Unsere Jugend kann sich ja heute schon gar nicht mehr vorstellen ,wie wir ohne Internet Handy, Kabelfernsehen ueberlebt haben . Und diese ganze Fernsehgeschichte, kein Land wo nicht die gleiche Serie laeuft ,wie im anderen, ueberall das gleiche .
    Wir haben noch eine Resterinnerung an „Mentalitaeten“ ,das gibts heute niVor 20 Jahren konntest du durch Europa reisen, und jedes Land war anders gekleidet , heute : alles gleich, ob ich in Barcelona sitze oder in Berlin , das musst Du mir schon aufschreiben ,weil wenn ich es an den Menschen festmachen muesste, koennte ich Dir nicht sagen wo ich bin .
    Conform- uniform .
    Man kann eigentlich nur noch zuschauen,die Zeit spielt so oder so gegen uns .
    lg
    Helga

  13. joker sagt:

    Also ich lebe schon seit 10 Jahren in Spanien und ich sehe keinen der wirklich Wiederstand leisten würde. Hier passiert das eher insgeheim bei der grossen Masse. ALLES würde sich schlagartig ßndern falls -wie in Griechenland- ein Kind oder Jugendlicher zu Schaden kommen würde. Da hört bei den Spaniern der Spass definitiv auf, selbst Rentner würden mit der Mistgabel in der Hand auf die Strasse gehen. Kein Scherz.

  14. EuroTanic sagt:

    Um mich rum, bei der Arbeit und im Bekanntenkreis sind die Menschen „zu bequem“ um etwas zu ändern, oder auch zu ignorant. Ich kann mir gut vorstellen, warum in Nazi-Deutschland im Jahre 1945 die meisten Menschen angeblich nichts vom Unrecht gewusst haben wollten, und schon noch weniger selbst daran schuld gewesen zu sein. Nach meiner Meinung ist in Deutschland, oder auch ganz Europa jederzeit wieder ein Unrecht im Massstab des Holocaust möglich.

  15. Irmonen sagt:

    nicht nur bequem nein, die Menschen, das heißt zuviele davon, sind unverschämt, anspruchsvoll, nörgelig, undankbar, misepetrig, und wundern sich dann auch noch, dass sie sich elend fühlen, auch wenn gut materiell versorgt.

    Nein, mit dieser Menschheit, auf dem heutigen Bewußtsenstand, und mit so viel Negativismus und Gleichgültigeit, da wirds nichts mit einer echten Wende des Miteinander, egal in welcher „Staats“Form oder „Nicht“Staatsform

  16. super90 sagt:

    @Irmonen
    Du bringst es treffend auf den Punkt! Nur die unendliche Ignoranz fehlt mir noch in Deiner Auflistung der Fehlstellungen.

    Liebe Grüße,
    super90

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM