Neue Änderung der Bank-AGB: RFID, Debitoren Karte und SEPA ab August 2012

security iris scan fo access

Bereits 2009 gab es einen ordentlichen Einschnitt bei der Sicherheit für Ihr Erspartes durch eine Änderung der Bank AGB. Seinerzeit berichtete ich, dass meine Bank mir mit der Kündigung aller Geschäftsbeziehungen drohte, sollte ich den Änderungen widersprechen. Jeder Bundesbürger bekam seinerzeit die Bank AGB´s nach Hause geschickt, doch kaum jemand nahm diese zur Kenntnis. Im Augenblick läuft die zweite Welle von Änderungen an und auch hier dürfte wieder jeder Kontobesitzer entsprechende AGB´s zugesandt bekommen. Auch dieses mal wird wahrscheinlich nur ein kleiner Anteil der Bevölkerung sich die Mühe machen, diese zu lesen. Schöne neue Welt, in Kürze zahlen per RFID und Debitorenkarte. 


Meine Mutter hatte es bereits vor vielen Jahren in irgendeinem Buch gelesen, dass diese so genannte Debitorenkarte kommen würde. Damals dachte ich noch in meinem jugendlichen Leichtsinn, meine Mama ist etwas verwirrt und liest zuviel Verschwörungsliteratur. Aus heutiger Sicht muss ich sagen, in vielen Bereichen sollte die Zeit ihr Recht geben. Dieses nur kurz als Homage an meine Mutter.

Debitkarte, so dachte ich, habe ich nicht also tangiert es mich nicht. Das allerdings die EC-Karte genau diese Debitkarte ist, fand ich recht schnell heraus. Beim groben überfliegen der farblich markierten Änderungen der AGB´s sah ich auf Anhieb nur, dass die Haftung für etwaige Guthaben für Giro Go auf den Kontoinhaber abgewälzt werden und diesem eine besondere „Sorgfaltspflicht“ auferlegt wird.

Interessanter finde ich – zumindest noch – den Umstand, dass abermals versucht wird des Deutschen liebstes Kind – sein Bargeld, an die Leine zu legen. Bereits mit der Geldkarte hatten Seinerzeit die Kreditinstitute Schiffbruch erlitten, wollte der Michel doch nicht Abstand nehmen vom liebgewonnen Bargeld. Nun will man mittels RFID versuchen die Faulbären ein nächstes Mal zu überlisten. Eines der größten Probleme der Banken ist die Mindestreserve und die darüber gehebelte und limitierte Kreditvergabe. Angriffe auf das Bargeld laufen aller Orten und der Cuvée Belle Epoque ist auf Eis gelegt um diesen Geniestreich bei Erfolg gebührend zu feiern.

Im Anschreiben der Bank heißt es dazu:

Bedingungen für die Debitkarte

Das Bezahlen mit der Debitkarte wird zukünftig durch die neue Funktion „girogo“ noch bequemer, einfacher und schneller. Ab August 2012 werden alle neuen Debitkarten auch das kontaktlose Zahlen mit der Karte bis zu 20 € unterstützen. Zum Zahlen von kleinen Beträgen reicht es dann aus, die Karte kurz an das Händlerterminal zu halten. Die Zahlung erfolgt dann in weniger als einer Sekunde aus der vorgeladenen elektronischen Börse der Karte. Schneller und einfacher haben Sie noch nie gezahlt.
[…]
Wie mit Ihnen in Nummer 2 Absatz 3 unserer AGB vereinbart, gilt Ihre Zustimmung zu den Änderungen als erteilt, wenn Sie uns Ihre Ablehnung nicht vor dem 9. Juli 2012 anzeigen. Sie können den mit uns bestehenden Kontovertrag bis zum 9. Juli 2012 auch fristlos und kostenfrei kündigen.

Wie damals, friß oder stirb. Heute Nachmittag habe ich einen Termin mit meiner Bank um zu klären, ob ich den AGB den dieses Mal Widersprechen kann, oder ob das wieder eine Auflösung der Geschäftsbeziehungen nach sich ziehen würde.

Bargeld, dem einzigen gesetzlichen Zahlungsmittel, wird langsam aber sicher der Garaus gemacht. Fragen Sie doch mal bei ihrer Bank nach, wie es mit einem Widerspruch steht. Mit jeder dieser Maßnahmen, werden Sie wieder ein Stück gläserner. Ich weiß was du kaufst und wo.


Carpe diem

Artikel zum Thema: ßnderung der Bank AGB
ßnderung der Bank AGB´s im besonderen §21 und §22. Eine Gefahr für Renten und Erspartes?


32 Responses to Neue Änderung der Bank-AGB: RFID, Debitoren Karte und SEPA ab August 2012

  1. Jens Blecker sagt:

    Ich für meinen Teil werde ums Verrecken nicht eine Puseratze auf dieses girogo buchen, soviel ist sicher.
    Wenn es Karten ohne Chip gibt für Kontoauszüge können die sich auch die EC-Debitkarte in die Haare schmieren.

    Das erste was ich immer mache wenn eine neue Karte kommt, ist die PIN durch den Schredder zu jagen. Ich mache von meinem Recht gebrauch CASH zu zahlen!

  2. Jens Blecker sagt:

    RFID ist wirklich eine Seuche, in allen Bereichen wird gechipt ob man will oder nicht. Bis zum 1-für Alles Chip unter der Haut nur noch ein marginaler Katzensprung. Dann gehen die per-versen Phantasien einiger Kranker in Erfüllung. Einige In-Diskotheken haben ja bereits begonnen das Eis zu brechen und den Juppys Chips unter die Haut geschoben, Orwell und Huxley in Reinkultur

  3. Yadahaddu Iriwadschi sagt:

    Mal eine Blöde Frage wenn die das Bargeld abschaffen wie sollen dann die ganzen Politiker Geschmiert werden.
    Das fliegt doch dann alles auf wenn es nicht mit Schwarzgeld also bar Cash auf die Pranke abgewickelt wird.

    Also keine Angst Bar Cash wird es immer geben solange es Politiker gibt.

  4. roush sagt:

    Dear Jens,

    wir alle -zumindest Europäer und Amerikaner- sind doch schon lange in internationalen Geldgeschäft gefangen. Einen Austritt daraus gibt es nicht. Da braucht man sich nichts vormachen. Das SWIFT-Abkommen gibt es bereits seit jahrzehnten und wurde nicht bekämpft, erst seit die Brüsseler Entscheidungen dazu erforderlich waren, kam das Thema durch die Presse.
    Dass mit der EU-Annahme weitere Türen geöffnet werden, im Zusammenhang mit der internationalen Terrorbekämpfung, ist logischer Weise als weitere Einschränkung des persönlichen Lebens zu sehen.

    Regierungen sehen das Individuum Mensch, als einen unidentifizierten Kombattanten/Störfaktor an. Dem entsprechend handeln sie auch. Das ist zwar krank, aber Tatsache. Dabei kann man sagen, dass diese wahnsinnigen nicht gewählt wurden. Aber wen kümmert es noch, wenn letztlich eine menschenverachtende Diktatur dabei heraus kommt, in der alles Unrecht legitim ist?

  5. Frank H. sagt:

    Goldman Sachs: We Do God’s Own Work

    Offenbarung d. Johannes:

    Und sie werden kaufen und verkaufen nur noch mit dem amlzeichen des Tieres auf Hand oder Stirn.
    Da es sich um eine alte ßbersetzung handelt kann man es auch so auslegen:

    In der Hand mit RFID Chipkarte oder heute schon Handy und unter der Haut ein RFID Chip oder Drahtloses Handy in der Tasche. Bargeldlos, 100 % überwacht.

    Der Terror der Hydra nimmt gewaltige Formen an. Aber sind ja nur Verschwörer der Apokalypse.

    So sie bald ihre Weltherrschaft (Etwa 2014!) antreten, dann einfach 70 Jahre dazu rechnen = 2084 NWO.
    Siehe Gründungsstein des Denver Airport.
    Hier ist NICHT die Herrschaft der Hydra gemeint, sondern die Botschaft des Johannes in den Wandbildern versteckt.
    Die Rosenkreuzer sind eben sehr schlaue Leute und Meister der Bildersprache und Symbolik. (Vergesst FM, die sind harmlose Wirtschaftskriminelle und Weltträumer).
    Der Orden des AMORC dagegen hat es in sich. Lest desen 4. Manifesto und erkennt die wahre Botschaft der Guidestones. Wir werden gewarnt, aber dank Schrottseiten zu Hunderttausende erkennt man Freund und Feind nicht mehr.

    P.S. Dennoch sind auch die R.C. Leute irgendwo Utopisten.

  6. multiman sagt:

    Das ist ein Trugschluß. Die Logistik für Schmiergeldabwicklung kann man sehr gut im ß?Gesundheitswesenß? nachvollziehen. Schon zu Zeiten der Lochkarten EDV, als damals schon ßrzte für Rezepte, Überweisungen etc. Prämien erhielten, war die Grundstruktur nahezu perfekt. Offizielle Aufwandsentschädigungen für Vorträge, Studien etc., oder über Konten des Lebenspartners, Kinder, gute Freunde etc.
    Ganz allgemein kann jeder ß?Funktionserfüllerß? ganz offiziell zu Vermögen kommen, wenn er mit den ß?richtigen Leutenß? zusammen arbeitet.

  7. Dref sagt:

    Den Fokus würde ich hier mehr auf den Drogenmarkt legen. Wie will der CIA sein Koks verzocken? Etwa mit Kartenbuchung? Die Schattenregierung funktioniert doch nur mit Schwarzgeld. Wie will man Geheimprojekte finanzieren?

    Da fehlt mir noch was im ganzen Puzzel. Vielleicht fährt das Ganze ja zweischienig: Überwachung + Bargeld.

    Aber vielleicht sind wir in der Umverteilung schon an einem Punkt angelangt, der mit heutigen Maßstäben nicht mehr zu messen ist, denn wenn man schon alles besitzt, braucht man sich nichts mehr zu kaufen. Genauso wäre es in einer Diktatur: Wenn ich mache was ich will, die Demokratie abgeschafft wurde, für was brauche ich dann noch Geheimprojekte, wenn sowieso alles im Geheimen abläuft und der Bürger nichts mehr zu sagen hat?

    Nur so ein Gedanke…

  8. kintao sagt:

    Sehr interessant, dass mit dem Denver Airport.
    Hab mir das grad auf Youtube angesehen.

    Wie kommst du auf den Zeitraum „etwa 2014“ und warum 70Jahre.

  9. TheVamp sagt:

    So nun hab ich mich auch mal angemeldet. Zum Thema Schmiergeld, wie das ohne Bargeld funktioniert ist kein Geheimnis. Es wird in der Fraud-Szene/Carding-Szene schon lange gemacht. Vielleicht habt ihr schon einmal an Tankstellen sogenannte PaySafeCard oder uKash Cards gesehen. Das sind Karten mit einem Guthaben drauf und diese Karten haben eine bestimmte Nummer. Wer anonym bezahlen will, gibt diese Nummer weiter und der Nächste hat dann das Geld. Es gibt sogar Auszahlungssysteme für diese Karten, aber die Betreiber behalten einen gewissen Prozentsatz ein.
    Wer braucht den Bargeld, denn dies nützt nur breiten Masse anonym zu bleiben.

    Gruß TheVamp

  10. Yadahaddu Iriwadschi sagt:

    Also nochmal Leute egal was irgendwie Elektronisch verrechnet wird ist nachvolziehbar. Ob paysafe oder ukash oder was weis ich mann kann es nachverfolgen.

    Einzig allein Bargeld ist nich nachvollziehbar,( was auch nicht ganz stimmt ist indirekt verfolgbar) .

    Macht euch mal keine sorgen um irgendwelche Spuren im Netz oder was auch immer.

    Solange es koruppte Politiker gibt solange gibt es Bares.
    Tschuldigung ich wollte schreiben Inteligente kpruppte Politiker.

  11. Berg sagt:

    ganz unrichtig liegt ihr beide mit dem thema schwarzgeld nicht…wobei doch gerade das der geldwäsche den garaus gemacht werden soll, das ganze ist natürlich ein mords gewinn für den überwachungsstaat. aber denket mal darüber nach, ob man nicht lediglich auch genau da die schwarzgeldbezieher etwas sortieren möchte. die elite hebt sich damit auch ab. es braucht um jemanden zu schmieren kein geld..gefälligkeiten tuns auch..das eine oder andere bauprojekt oder grundstück wird günstiger. der ein oder andere kredit hat plötzlich sonderkonditionen und und.
    ein beispiel zeigt sich zb in sardinien an der costa del sol, dort lassen behörden den antrag auf baugenehmigung einige wochen in der schublade liegen bis die dann automatische bewilligung erteilt wird.

    es gibt unzählige beispiele wie schwarzmarkt ohne geld funktioniert.

  12. Jens Blecker sagt:

    AGB widersprechen ist nicht, wie erwartet. Ob ich eine Karte ohne Chip bekommen kann muss Sie klären, das hat noch keiner gefragt 😉

  13. Berg sagt:

    jens du schreibst:
    Eines der größten Probleme der Banken ist die Mindestreserve und die darüber gehebelte und limitierte Kreditvergabe.

    das sehe ich nicht als problem, sondern als versuchten betrug an. dadurch, dass die banken ihre mindestreserveeinlagen erhöhen müssen, haben sie sich unter dem tisch stillschweigend eine höhere kreditvergabemöglichkeit geschaffen und damit auch über den zins ihre gewinne gesichert.
    das solvabilitäts prinzip in den bilanzkennziffern weist damit eine höhere wertigkeit auf und macht banken mächtiger und auch reicher. das problem ist also nicht die mindestreserve, sondern der hebel und die bilanzfälschungen die damit verbunden sind. der kunde zahlt unterschwellig mit den zinsen diesen betrug.

  14. Tranfunzel sagt:

    Man kann die doch auch mit „Naturalien“ schmieren. Ein Häuschen hier und dort, Baugrundstücke, neue gut dotierte Positionen ( wo sie in der Realität nichts Produktives leisten; wo ist mein „Freund“ Joschka Fischer geblieben), Aktienpakete, Gold etc. All das hinterläßt doch heute schon Spuren. Sie werden und das „bargeldlose“ Bezahlen als Vorteil verkaufen. Kein Drogengeld könnte mehr gewaschen werden. Bekommen die „Drögler“ auch alle ’ne Karte ß Hinter den richtig großen Dealern steckt doch oft der Staat selber. Ab und zu fliegt mal ein Dealer auf der nicht mitspielt und es wird eine Ladung Koks oder Heroin gefunden. Rechne mal aus, wie viel Opium/ Heroin (Diacetylmorphin.. man muß nur Opium mit konz, Essigsäure bzw. Acetanhydrid behandeln) in Afghanistan produziert wird und welchen Markwert das hat. Ohne das ein Staat dieses Vorgehen deckt ist eine solche Sauerei nicht möglich.

  15. multiman sagt:

    Das mit den Drogen ist ein sehr wertvoller Aspekt, alleine wenn man bedenkt, was wir unter Drogen verstehen und im Englischen unter drug gemeint ist. Was anderes als Drogenmissbrauch ist es, wenn immer mehr und jünger werdende ßß?ltereß? und immer jünger werdende Kinder ß?aus gesundheitlichen Gründenß? mit ß?Medikamentenß? vollgepumpt werden? Da wird jeder Drogenbaron neidisch!
    Es kommt immer auf die Sichtweise an. Solange die Elite den Großteil der Bevölkerung noch nicht unter Bewusstseinskontrolle hat, braucht sie die Unterscheidung in Gut und Böse, um ihre Ziele zu erreichen. Gute Drogen (legale, zugelassene Medikamente) gegen böse Drogen (illegale, nicht zugelassene pfui- bäh Rauschmittel). Verdient wird an Beiden, nur glauben die Meisten, die Gelder kämen in unterschiedliche Kassen.
    Parallel zur Drogenberieselung funktioniert die ß?gutes Geld ß? schlechtes Geld- Showß?, wie man gut an Schweden sehen kann. Gutmensch hat elektronisches Geld ß? Ganoven verwenden pöses Bargeld.
    Genau so wie man den/ die Drogenanbau/ -Herstellung schon lange hätte unterbinden können, hätte man auch die Fehler im Geld-/ Zinssystem beheben können, wenn man denn gewollt hätte (Afghanistan vor dem Krieg und heute, Staatsverschuldungen vor Lehman Brothers und heute).
    Sie meinen es doch nur gut mit uns.
    Wenn wir dann Alle total verschuldet, verdummt und mit Drogen auf Krankenschein als Bioroboter funktionieren, braucht es kein Gut und Böse mehr, kein Bargeld und illegale Drogen – wir werden einfach glücklich sein, weil wir arbeiten und überhaupt noch leben dürfen. Und die paar Wenigen, die sich nicht kontrollieren lassen wollen, verhungern oder werden als Terroristen automatisch eliminiert ß? perfekt.
    Warum das Ganze? Macht ß? totale Macht!
    Warum geheim? Sklaven, die sich ihres Sklaventums bewusst wären, wären nicht so produktiv und pflegeleicht zu halten.

  16. Tranfunzel sagt:

    sorry, du hattest genau die gleichen Gedanken, bezüglich „Vorteilsannahme- und Gewährung“. Bestechung und Drogenhandel würden auch ohne Bargeld funktionieren, nur die kleinen Drögler und Dealer bekommen Schwierigkeiten. Es als „Vorteil“ zu formulieren, das wenn es kein Bargeld mehr gäbe Geldwäsche nicht funktionieren würde ist nichts als eine dreiste Lüge. Wie steht es z.B. denn mit den Reichen und ihren Vermögen auf den „Caiman Islands“. Die ganze Insel besteht nur aus Geld. Offshore Banking.

  17. Frank H. sagt:

    Airport Steintafel: 2084 minus 70 Jahre (alttestamentarisch jüdische Rechenweise nennt sich dort Jahrwochen) Bibel ist 2014.
    Noch einmal 2012 geht KEIN Globus unter, es kommen KEINE Besucher! Das ist alles gequirlte bezahlte Desinfo des alten antiken Ordens „Söhne des Lichts“, auch Henochianer genannt. Wer mehr wissen möchte: Das einzige ausgegrabene antike Buch (ätiopische jüdischägyptische Schriftrollen der Spätzeit) liegt „zufällig“ in England aus.
    Nimmt man das Buch 334Promille Lügen hinzu, dann…..*taceto*

  18. Frank H. sagt:

    Sparkasse und Volksbank. Nimmst Du eine Bankcard statt Servicecard. Dann haste deine Ruhe.^^

  19. Berg sagt:

    widerspricht mir keiner ?

  20. Jens Blecker sagt:

    Die Mindestreserve wurde massiv gesenkt und macht ja den Hebel. Durch die Senkung von 2% auf 1% ist die mögliche Kreditschöpfung verdoppelt worden. Nicht zu verwechseln mit dem Leitzins

  21. Berg sagt:

    von welchem gesichtspunkt aus betrachtet ?
    mit hilfe des leverage erhöht sich die eigenkapitalrendite bei steigender verschuldung. für die solvabilität ist die zinseinnahme sehr entscheidend. reden wir jetzt über geldschöpfung oder von betrug am kunden und gewinnmaximierung der banken ?

  22. Berg sagt:

    das netz sagt:
    Geldmenge: wird die Mindestreserve gesenkt, expandiert die Geldmenge.
    Je höher die Mindestreserven, umso geringer die Möglichkeit zur Kreditvergabe und umso geringer die Liquidität der Banken.

  23. Berg sagt:

    also muss es heissen…dass die banken ihre mindestreserven >eigenlich besser< hätten erhöhen müssen…

  24. Berg sagt:

    man verzeihe mir meine schnellen finger.

  25. olf sagt:

    kratzt den rfid doch einfach aus der karte, oder macht ihn unschädlich solange der rest noch mit magnetstreifen geht.

  26. EuroTanic sagt:

    Man muss sich als redlicher Bürger aus diesem System konsequent verabschieden. Ansonsten macht man sich mitschuldig. Ich habe seit Monaten kein Konto mehr, und ich lebe noch. Ist zwar umständlich, aber niemand hat gesagt., das wirkliche Freiheit einfach zu haben ist. Macht mit und löst euer Konto auf, oder geht wenigstens zu einer alternativen kleinen und/oder sozial verpflichteten Bank.

  27. catlex sagt:

    Eine Frechheit…
    einfach nur eine bodenlose Frechheit!
    Von oben her verfault und korrumpiert das System, die Mächtigen wiegen sich in Sicherheit und die Basis (das Volk) darf es wieder tragen! Ich denke nicht, dass sich daran so schnell etwas ändern wird. Die Bundestagsabgeorneten verschlafen seelenruhig den Abbau der Demokratie, sagen „Ja und Amen“ und haben (hoffe ich zumindest für sie) keine Ahnung, was Sie damit anrichten. Dass die Abschaffung des Bargelds schon seit längerem geplant ist, ist ja keine Neuigkeit. Aber WANN geht das Volk auf die Straße und wehrt sich endlich gegen das ganze Schindluder welches unsere Mächtigen vorantreiben? Lustig ist nur, dass sich das Volk auch noch über sämtliche perfiden Ideen der Oberen freut (siehe z-B. Facebook), wird mit der EC-Zahlung garantiert genauso sein. In meinem Bekanntenkreis gibt es zig Leute, die kein Bargeld mehr bei sich tragen…

  28. Irmonen sagt:

    habe heute von einem aus dem Bankbereich erfahren dass wir demnächst 22 Zifern bei jeder Überweisung eingtragen müssen, zweiundzwanzig Zahlen auf jeder Überweisungformular, damit die da „oben“ Zeit und Geld sparen, dafür darf es bei uns „unten“ ruhig mehr Stress sein. Zweiundzwnzig Ziffern auf jede überweisung!
    das ist bereits Fakt und beschlossen.

    dann mal gute Konzentration

  29. kaphorn sagt:

    das testament, ob nun alt oder neu ist eine über jahrhunderte alte fälschung, ich empfehle nochmal das buch WAL von norbert harry marzahn….die versuchen schlicht weg ihren plan umzusetzen um die zukunft zu beeinflussen, was lt. marzahn nicht gelingen wird, da wir wohl sehr bald an eine art zeitwall stossen werden…ein sehr interessanter gedanke. ich kann mir beim besten willen nicht vorstellen, das das bargeld abgeschafft werden kann. schwarzgeld, schmiergeld hin oder her es geht um vertrauen, es geht darum ob z.b. ein automat am bahnhof oder ein zigarettenautomaten oder sonst wo meine daten manipulieren kann. das misstrauen gegenüber den bargeldlosen zahlungen wird nur beim einkaufen im supermarkt oder an der tankstelle verdrängt. morgens beim brötchenwagen mit karte bezahlen, ich weiss nicht aber das ist skurill und mit mir jedenfalls nicht zu machen, ganz im gegenteil ich bin bis auf ganz wenige ausnahmen auf bargeld umgestiegen..

  30. Frank H. sagt:

    Beobachtung: Derzeit bohren die Verschworenen sehr dicke Bretter. Dre Druck ist gewaltig. Und innerhalb der Gang gibt es 2 zerstrittene Lager meint Icke, Sand im Getriebe.
    Es gibt den gemäßigten Flügel um Soros und den Hardlinerflügel um Rockefeller.
    Das Pyramidensystem steht! Bitte zur Kenntnis nehmen, das die Weltorganisation längst da ist.
    Jedoch wird sie sichtbar und transparent, was ihnen neue Probleme schafft.
    Die drei abrahamitischen Religionen stören ihre hiner einer Spiritualität der Falschheit und Bosheit menschenverachtende Agenda.
    Ja, sie stehen dazu: Sie hassen Gottes Gebote, glaubt mir oder lasst es.

  31. […] machen, diese zu lesen. Schöne neue Welt, in Kürze zahlen per RFID und Debitorenkarte… weiterlesen (Quelle: Jens Blecker – 24.04.2012 – […]

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM