NATO, USA und Russland: Eiszeit und Drohungen

Eiskalter Wintermorgen

Russland fühlt sich zunehmend in die Ecke gedrängt, der NATO und den USA hingegen scheint das völlig egal zu sein. Moskau dürfe schließlich mal gucken kommen, was man dort für ein Raketenabwehrschild gegen Angriffe aus dem Iran bastelt. Man muss kein Experte der Geographie sein, um sehr schnell dahinter zu kommen, dass es kaum der Abwehr von Raketen aus dem Iran dienen wird. Eigenartiger Weise wird der Iran bereits für die Vermutung des Baus von Atomwaffen mit einem Krieg bedroht, während die NATO und die USA Russland wie im Bilderbuch einkreisen. Russland droht offen mit Erstschlägen, steht hier eine neue Eskalation vor der Tür?


Auch wenn die USA vehement leugnen, dass der Raketenabwehrschild eine Offensivwaffe ist, trifft genau dieses zu, wenn man berücksichtigt, dass eben nach einem möglichen atomaren Erstschlag durch die USA/NATO mit dem Schild weitestgehend die verbliebenen Waffen für einen Gegenschlag neutralisiert werden könnten. Ein ähnlicher Fall gegen Ende der 50er Jahre führte zur Kubakrise, welche um Haaresbreite zu einem Krieg eskaliert wäre.
Seinerzeit wurden von den USA Mittelstreckenraketen vom Typ Thor und Jupiter in England, Italien und der Türkei stationiert. Chruschtschow reagierte wiederum mit der Stationierung von Atomraketen auf Kuba, alle Zutaten für einen atomaren Weltkrieg waren im Kessel. Aufgrund eines Fehlalarms wäre die Situation beinahe ausser Kontrolle geraten. Einige kühle Köpfe bewahrten die Welt vor dem totalen Wahnsinn.

Nach dem Zerfall der Sowjetunion schritt die Osterweiterung von Europa und damit auch der NATO schnell fort, der „Sicherheitsgürtel“ Russlands wurde sozusagen neutralisiert. Ohne die sagenhaften FLA-Systeme S-300 und mittlerweile S-400, welche sogar zur Bekämpfung von Stealthtechnologien und extrem hochfliegenden Objekten geeignet sind, wäre der Ton mit Sicherheit schon sehr viel rauer geworden. Trotzdem wird sich Russland diese Einkesselung nicht bieten lassen, besonders nicht unter dem wesentlich nationalistischeren Putin.

Hier einige Zeilen zu der aktuellen Drohung aus der Welt:

Moskau droht mit Erstschlag
Knapp drei Wochen vor dem Nato-Gipfel in Chicago hat Russland mit einem Erstschlag gegen das von der Allianz geplante Raketenabwehrsystem gedroht. Generalstabchef Nikolai Makarow kündigte am Donnerstag bei einer Konferenz in Moskau an, seine Regierung werde die Infrastruktur des Raketenschilds angreifen, wenn sich „die Lage verschärft und die Entscheidung über einen vorbeugenden Erstschlag getroffen werden muss“. Weiter sagte er: „Die Stationierung von neuen Angriffssystemen im Gebiet von Kaliningrad ist eine der möglichen Varianten der Zerstörung.“[1]

Fazit: Es wäre naiv zu glauben, Russland ließe sich derart in die Ecke drängen. Das wäre vergleichbar mit der Stationierung von FLA-Systemen durch Russland an der kanadischen und mexikanischen Grenze. Es ist an der Zeit, diesem Unsinn Einhalt zu gebieten, es dient nicht dem Schutz vor iranischen Raketen, sondern in der Tat der Neutralisierung russischer Raketen. Kein Land der Welt würde sich das bieten lassen, besonders dann nicht, wenn es ein derart großes Drohpotential hat. Sollte die Lage eskalieren, ist es meiner Ansicht nach der Sturheit der NATO und der USA geschuldet.

Carpe diem

[1] http://www.welt.de/print/die_welt/politik/article106258683/Moskau-droht-mit-Erstschlag.html
Grafische Karte der Sowjetunion/Russland/NATO : http://www.20min.ch/interaktiv/Russland/web/timeline/index.html


44 Responses to NATO, USA und Russland: Eiszeit und Drohungen

  1. Berg sagt:

    Dass der Osten fast zwanghaft wieder in den kalten Krieg gedrängt werden soll wenn er das NWO Spiel nicht mitspielt, ist in vielerlei Hinsich für mich schon lange zu beobachten.

    Die scheinbare Gleichgültigkeit des Westens gegenüber Russland ist in meinen Augen nur Fassade, dahinter wird ordentlich an einer schlechten Stimmung gebastelt und gedroht. Wie wird China da stehen..zu wem werden sie sich bekennen und gehen sie ebenfalls auf Konfrontation zu den USA. Das ist die entscheidende Frage, die sich in den nächsten Jahren stellt und über Untergang der USA und des Westens entscheidet. Wir sind mittendrin und die Zeit ohne Krieg auf unserem Boden wird bald der Vergangenheit angehören, auch wenn ich heute dafür belächelt werde…morgen schon kann es sein, dass man in ganz andere Gesichter schaut. Es ist nicht mehr eine Frage des OB es kommen wird , sondern nur noch des Wanns.
    Es erscheint mir so, als ob der ganze Irrsinn unaufhaltsam wäre.

  2. Frank H. sagt:

    Ich sehe es nicht mit Begeisterung was hier abläuft. Jedoch möchte ich einen Lichtblick in die runde werfen.

    Russland kann sich die Aufmüpfigkeit leisten, die USA nicht mehr.
    Ausserdem gibt es immer mehr Kräfte die eine Absetzbewegung gegen Tel Aviv, Washington und London vorantreiben.

    Mit entscheidend wird dazu das Bilderbergermeeting im mai in den USA beitragen. Obama und Romney mitten im Wahlkampf! Die US Bevölkerung am Boden. Kriegsmüde noch dazu.

    Der Fall Timoschenko geht ebenfalls nach hinten los, da ein Boykott der Ukraine im EM Fußball die Menschen in Europa weiter in die Arme der „Freiheitsbewegung aus der EUdSSR“ treibt.

    Fakt: Der Wandel kommt ganz langsam aus dem Osten, nur Geduld.

  3. Frank H. sagt:

    Moinsen Berg.
    Der Irrsinn hat in der Tat Methode, aber dahinter steckt viel Mehr als sichtbar ist. Siehe mein Kommentar.

  4. Eckart sagt:

    Die Russen sagen, dass sie sich durch die neuerliche US Raketenaufstellung an ihren westlichen Grenzen bedroht fühlen.

    Das ist nachvollziehbar, würde ich an deren Stelle auch so sehen.

    Ich würde aber als Antwort umgehend den Transit von Kriegsmaterial für Afghanistan durch Russland sofort unterbinden.
    Der NATO bliebe dann vermutlich nur zu sagen: „Wir haben fertig“

    Es geht wieder einmal vermutlich ums Thema: pecunia non olet.

  5. Habnix sagt:

    Es ist gerade Deutschland mit seiner noch Wirtschaftlichen Stärke und seiner Unabhängigen Elektrischen Energie von Uran durch Windkraft und Sonne und Wasser,der letzte Stein der für den Westen von hoher Bedeutung ist.Derzeit ist Angela Merkel wieder zu den Einflussreichsten Personen gewählt worden,wohl nicht umsonst.Fällt dieser letzte Dominostein geht es garantiert los.Kampf um Mittelerde.

    Bevor unsere Wirtschaft(Deutschland) des Westens auch noch fällt,geht es so nehme ich an,geht es los.Aber Russland wir dann sofort Deutschland und Polen ausschalten.

    Wirtschaft ist Krieg im Frieden,erst wird der Konkurrent und der mögliche Konkurrent(Arbeitnehmer) bekämpft und falls das Ziel erreicht und es nichts mehr zu Gewinnen gibt,folgt der Satz: ß?Krieg ist die Fortsetzung der Politik mit anderen Mittelnß?

    M.f.G

    Habnix

  6. Habnix sagt:

    Es wird bestimmt keine Frage mehr von Jahren sein es könnte noch diese Jahr sein.

  7. Schwarzblut sagt:

    Na wer glaubt der “ Wandel “ kommt aus Russland, oder Russland wird der große Erlöser sein, wird sich noch ganz gewaltig umgucken! Man braucht nur mal angucken wie Russland mit Kritikern und überhaupt mit Menschen umspringt die anders ticken als sie sollten…z.B. hab ich es gewagt, Russland als hochgradig nationalistisch und faschistisch in einem Forum eines russischen Spieleentwicklers zu bezeichnen und habe promt ein permanenten Bann bekommen…

    Russland ist genauso ein fester Bestandteil der NWO wie USA…das wird man spätestens dann sehen, sollte Israel wirklich den Iran angreifen und Russland genau das gleiche hinterfotzige Spiel abziehen wird, wie mit uns im WW2!…

  8. Apophyllit sagt:

    Ich sehe das genauso. Russlands Elite ist nur an zwei Dingen interessiert: So viel Geld wie möglich zu kassieren und noch mehr Macht zu erlangen bzw. die bereits gewonnene Macht zu festigen. Ich traue den Russen ebensowenig über den Weg wie unserer Bundesregierung, dem Papst oder dem netten Versicherungsvertreter der Allianzversicherung.

    Wir sollten uns endlich darüber bewusst werden, dass niemand uns retten kann, die Suche nach einem Führer wird immer in einer Diktatur enden. Nur wir selbst können uns retten, sofern wir unser Potential erkennen und annehmen. Aus Russland kommen zwar fähige Heiler und einige Denker mit unkonventionellen Ideen, aber diese Leute findet man ebenso in den USA, GB oder Deutschland. Deshalb sollten wir lieber bei uns bleiben. Wir brauchen niemanden, der uns beschützt oder führt, wir haben alles was wir benötigen und dies soll jetzt kein esoterisches Geschwafel aus dem Märchenwunderland sein, sondern durch die Quantenphysik bestätigte Tatsachen. Ich bin sicher, wir könnten weitaus mehr erreichen wenn uns bewusst wäre, welche Energie wir durch unsere Gefühle und Gedanken ausstrahlen. Diese Energie wird sich manifestieren. Wenn wir an WW3 glauben, wird auch genau dies eintreten.

  9. sternenstaub sagt:

    hallo Schwarzblut
    sehe ich genauso
    Wir werden Putin noch mit Merkel Hand in Hand durch den Reichstag dackeln sehen .
    Und ab da beginnt das Erwachen, wenn wir alle in dem Superstaat aufwachen und sie alle merken, das es nie ein Gegengewicht gab .

    Darum tritt auch keiner mehr aus der EU aus .
    Derjenige ,der das machen wuerde, haette morgen schon die Bombadierung sicher.

    lg
    helga

  10. Tranfunzel sagt:

    Entschuldigung lieber Apophyllit. Wenn das keine Esoterik ist, dann weiß ich nicht, wozu ich jahrelang studiert habe u.a. eben auch Quantenphysik. Für Laien ist das alles mit Mystik umgegeben, obwohl es ein rein natürwissenschaftlich und mathematisches Modell ist um Vorgänge im Teilchenbereich erklären zu können. Wenn ich sage Licht ist elektromagnetische Strahlung, dann flippen die meisten eh schon aus. Vielleicht tunneln wir ja bald in einem Wurmloch durch ein verzerrtes Raum-Zeit Kontinuum. ß Quatsch beiseite. Z.Z. ist es viel einfacher als man denkt. Es gibt (selbsternannte) Eliten. Unglaublich reich und mächtig. Politiker sind nur Marionetten. Auch wenn Putin mal einen Oligarchen einbuchtet, weil dieser nicht systemkonform war, so ist das verständlich. Macht ist hierarchisch strukturiert. Das Spielchen mit der Pyramide und dem „allsehenden“ Auge obendrauf ist kein Wahn. Die Frage ist nur, wer sitzt da „oben“. Jeder, und er mag noch so reich sein, der versucht aus der Pyramide auszusteigen wird diszipliniert. „Es ist mir egal, wer in einem Land regiert, so lange ich die Macht über das „Geld“ habe“. Die Kernfrage ist was ist „Geld“ wirklich und warum kann man damit solche Macht ausüben. „wes Brot ich eß, des Lied ich sing“. Wenn jemand meint er könne aussteigen, dann soll er mal probieren ohne „Geld“ klar zu kommen. Hinter den Kulissen und da gebe ich sternenstaub recht, läuft das Spielchen der Mächtigen ganz anders. Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus. Z.Z. erleben wir die Umordnung in große „Wirtschaftsblöcke“. Nordamerika mit Europa, Südamerika BRIC Staaten, Asien mit China und Russland. Das muß so nicht vollständig oder korrekt sein. Diese Blöcke konkurieren mit einander, bis eine Art „Supermacht“ entsteht. Diese Zeit dauert dann 7 Jahre und wird grauenvoll sein. Erst nach dessen Zerfall wird es besser.

  11. Berg sagt:

    Deshalb sollten wir lieber bei uns bleiben. Wir brauchen niemanden, der uns beschützt oder führt, wir haben alles was wir benötigen und dies soll jetzt kein esoterisches Geschwafel aus dem Märchenwunderland sein, sondern durch die Quantenphysik bestätigte Tatsachen.

    sorry Apophyllit, aber das ist absoluter blödsinn und völlig theoretisches geschwafel ohne reale bedeutung.
    die realität wird mit blut und leid sämtliche theorie überholen. über das thema esoterik lasse ich mich lieber gar nicht erst aus.
    erst wenn die erste rakete in irgendeinem bauwerk leute umbringt, biochemische waffen das leben ungeniesbar machen oder mir eine mg unter die nase hält, weiss ich wie politik seit jahrhunderten schon gemacht wird. opfer lassen sich nicht durch quantenphysik berechnen, leid schon zehnmal nicht…mystik hin oder her..die spielt dabei absolut keine rolle.

  12. Mr. B sagt:

    Der Blick auf Russland und seine Drohungen, wie auch die der USA, sollten nicht außer
    Acht gelassen werden, allerdings erscheint mir die Wahrscheinlichkeit höher, dass all
    das „Wasser Geplätscher“ sich merklich gegen China richtet. Selbst Bush sagte einmal, dass der nächste Krieg gegen China sein könnte.
    China ist zu Mächtig geworden als dass die USA die Regierung zu Ihren Gunsten „umpolen“ können, also muß China in Konflikte verwickelt werden um es zu schwächen…

    Ein Raketenschild in Europa ,die gemeinsame Militärübung mit den Philippinen http://www.news.at/articles/1216/12/326332_s1/marinemanoever-china-usa)
    sind Indikatoren dafür, dass nicht nur Russland im Visier der „irren“ steht.
    China ist nicht nur in Sachen Kriegsmaschinerie mächtig sondern auch Wirtschaftlich
    für die USA von Gefahr. So beispielsweise schwächt China den US Dollar in dem es Firmen, Länder sowie Bodenschätze aufkauft und somit den Dollar abstoßt. Auch wollen die Chinesen nicht den Dollar als Leitwährung was für die USA den Dolchstoß bedeuten würde wenn es dazu käme.
    China ist wie ein Hund der nicht bellt, man weiß nie was Sie vorhaben, Sie sprechen Ihre Warnung nur einmal aus und handeln im mehr oder weniger im verborgenem.
    Wir werden sehen was auf uns zurollt – wir spekulieren nur.
    Wir können unser Wissen und unsere Erkenntnisse nur weiter geben damit die Leute wachgerüttelt werden.

    Gruß
    Mr. B.

  13. sternenstaub sagt:

    Hallo Tranfunzel ,
    eine Frage wie kommst Du auf 7 Jahre ?
    lieben Gruss
    helga

  14. wobi sagt:

    Großbritannien verlegt doch angeblich 6.000 Militärfahrzeuge nach Deutschland. Könnte es hier einen Zusammenhang geben? Könnten dies Anzeichen für einen neuen kalten Krieg sein?

  15. wobi sagt:

    Dazu muss Russland aber still halten. Schaffen Sie dies? Der Westen provoziert immer stärker.

  16. Schwarzblut sagt:

    Israel will den Krieg, kriegt ihn aber nicht da der Iran sich nicht provozieren läst!…Hinzu kommt ja auch das die USA kompromisbereitschaft mit dem Iran geäussert hat, somit Israel in den Rücken gefallen ist…

  17. Frank H. sagt:

    An die Nörgler und Zweifler, die Kleinglübigen Angsthasen. Seht her warum ich meine Worte geschickt gewählt habe:

    „Politologe Rahr: Deutschland verpasst Vorteile einer Annäherung mit Putins Russland
    Seine Enttäuschung über die verpassten Chancen der deutsch-russischen Annäherung hat der namhafte Russland-Experte Alexander Rahr geäußert. Die ß?Arroganz der deutschen Elitenß? hindert die Bundesrepublik daran, die Vorteile eines engeren Zusammenwirkens mit Russland ß? insbesondere mit dem ß?germanophilenß? Wladimir Putin an der Spitze ß? zu sehen, stellt er in einem Interview fest, das am Freitag in der Tageszeitung ß?Komsomolskaja Prawdaß? veröffentlicht wurde.

    ß?Die Deutschen fühlen sich immer noch in dem Europa, das ihre Eltern nach dem Zweiten Weltkrieg aufgebaut habenß?, so Rahr. ß?Russland hat den Kalten Krieg verloren und ist für die Deutschen nicht interessant. Die Deutschen leben vom Triumph der liberalen Werte und der westlichen Demokratien, die nicht nur geschützt, sondern auch mit allen, selbst aggressiven Methoden exportiert werden müssen (ß?) Diese glänzende Idee des globalen gewaltfreien Glücks hatte die UdSSR vor 90 Jahren propagiert. Vertreter der westlichen Eliten wollen es aber nicht begreifen, wenn man ihnen sagt: ß?Herrschaften, Sie gebärden sich genauso wie die Sowjetunion!ßßß

    Nach Ansicht des Politologen dominieren derzeit zwei Ideen in Europa. Die eine sei die Idee des Transatlantismus, die ein nahezu religiöses Gefühl der Verherrlichung der Vereinigten Staaten voraussetzt. ß?Die Europäer sind bereit, selbst einen verrückten Amerikaner wie McCain oder Mitt Romney an der US-Spitze zu dulden, um sich vor einem eventuellen Feind wie Russland, dem Iran, Nordkorea oder der islamischen Welt geschützt zu fühlen.ß? Die zweite globale Idee sei ß?das heilige Europa, das den europäischen Völkern Frieden, Stabilität und Gedeihen garantiertß?.

    ß?Keine einzige der Ideen, die heute von Russland ausgehen, ist für die Deutschen interessantß?, stellt Rahr mit Bedauern fest. ß?Weder die Energie-Allianz, die Wladimir Putin angeboten hat, noch seine andere Idee, nämlich eine gemeinsame Modernisierung Sibiriens.ß?

    ß?Russland braucht westliche Technologien, während Europa eine Erweiterung seines Lebensraums braucht. Die Europäer sind einfach noch nicht reif für den Gedanken, dass Russland sie ernähren kann. Dabei würde ein Bündnis Russlands mit Europa so viele interessante Möglichkeiten eröffnen!ß?

    ßß?ber Russland schreibt die deutsche Presse entweder schlecht, oder gar nichtsß?, so Rahr. ß?Schröder, der zu Gazprom überwechselte, ist der ewige Prügelknabe für sie. Niemand will begreifen, dass Deutschland gerade dank seiner Bemühungen billiges Erdgas bekommt. Was für einen hysterischen Anfall gab es nach der Wahl Putins! Dabei gilt Putin als germanophil. ßber Deutschland will er wirklich Freundschaft mit dem Westen schließen. Seine Vorstellungen von unserem Land sind aber viel zu romantisch (ß?) Er kommt mit offenen Herzen zu uns. Dies ist sein geliebtes Deutschland, wo er seinerzeit Bier in Gaststätten getrunken hat und mit Deutschen befreundet war. Heute sind aber viele ihm gegenüber feindlich eingestellt (ß?) Im Kreml sitzt ein pro-germanisch eingestellter Politiker, der von der deutschen Presse dauernd madig gemacht wird.ß?

    http://de.rian.ru/world/20120504/263498466.html

    NICHT Gas Gerd hat uns verraten, sondern Joschka Fischer ist die ZION Ratte!!!

    Fakt: Unsere feigen Ratten CDU / FDP / SPD / GRßNE / PIRATEN / LINKE in Berlin Mitte pissen sich ins Höschen vor Rothschild! Weicheier verdammte.

  18. Schwarzblut sagt:

    Soso, der feine “ Russland Experte „ist also enttäuscht…wenn er nen Experte für Russland ist, müsste er eigendlich um Russlands hinterfotzige Rolle im WW2 wissen und alles andere als “ enttäuscht “ sich zeigen…

    Solange die ganzen korrupten Politiker an der Macht sind, spielt es keine Rolle ob wir uns den USA, Franzosen, Engländern, Russen, Chinesen oder sonst wen annähern oder gut stellen, es sind alles Henker die dem gleichen Richter unterstellt sind, ob Fallbeil, Strick oder Peitsche, wo ist der Unterschied? Letztenendes sind wir sowiso nirgends frei.

    Ich würd eher ein Achmadinischad mit offenen Armen empfangen als Putin, Obama, Sarkozy oder wen auch immer…

  19. chris321 sagt:

    >> Wenn jemand meint er könne aussteigen, dann soll er mal probieren ohne ß?Geldß? klar zu kommen.

    Klar, ich komme in einer gewissen Weise schon gar nicht schlecht klar. Ich belasse das Geld was ich verdient habe bei den Firmen. Warum soll ich dann damit ein Problem haben, wenn ich es so mit der Zeit einfordern kann. Das ist doch eine reine Vertrauensfrage. Euer Problem ist, dass Ihr Euch an der alten Welt festnagelt und auch deren FORDERUNGEN UND VERHALTENSMUSTER 1:1 ßBERNEHMT. DANACH sagt ihr: Die Dinge ändern sich nicht, warum? Das WARUM braucht Ihr Euch nicht fragen, sondern nur auf Euch selber schauen: Es ändert sich nichts weil in Wirklichkeit IHR Euch nicht ändert und eifrig nach altem Muster mit der Masse weiterschwimmt wie bisher. Nur, einsehen, dass will keiner dass es so ist. Also orakelt man ständig rum von der schlechten Welt und dass alles sich ja nie ändern wird weil dort vor uns so ein riesen Goliath steht … BLßDSINN! IHR MßSST EUCH ßNDERN, nicht der Goliath vor Euch!

  20. chris321 sagt:

    >> Soso, der feine ß? Russland Experte ß?ist also enttäuschtß?wenn er nen Experte für Russland ist, müsste er eigendlich um Russlands hinterfotzige Rolle im WW2 wissen.

    Es ist für mich doch interessant wie immer wieder WW2 bemüht wird um die Welt zu erklären und zwar egal ob nun aus deutscher oder russischer Perspektive. Frage: Mehr habt Ihr nicht auf dem Kasten?

    Der Vater meiner Frau war Chef der russischen Nato im Kaukasus. Die Website war mal http://www.russia-nato.info

    Diese Initiative ging von den Italienern aus und bestand darin die Nato und Russland enger zusammen zu bringen, alte russische Militärs zu unterstützen die keine Arbeit fanden und Probleme gemeinsam zu lösen. Und die Russen machten wirklich aktiv mit.

    Diese Organisation gibt es nicht mehr: Seit 888, seit dem 8. August 2008, seit dem Georgien und seine Marionette einen Angriffskrieg gen Norden begonnen hat und den Russen absolut die verlogene Rolle des Westens klar wurde. Man begann in den westlichen Medien Hasstiraden über die Russen dass sie Georgien überfallen hätten, man log, man zensierte, man war sich keiner Schweinerei zu fein. Man ging hin und tat danach mit demselben Argument das Kosovo als Unabhängig erklären wie man sich verweigerte Südossetien und Abchasien als Unabhängig zu erklären. Die Verlogenheit des Westens schrie gen Himmel und es war nur noch Ausdruck der Macht um zu zeigen: Was wir machen dürfen, das dürft ihr lange nicht: Seht Ihr, nur 3 Staaten haben die Unabhängigkeit der Republiken anerkannt, die sich unter Euren Schutz gestellt haben …

    Das Verhältnis verschlechterte sich also schlagartig seit man 888 Russland in die Schuhe schob sie hätten den Krieg begonnen und die göbbel’schen Medien massiv propagandistisch gegen sie vorgingen.

    Das ging also SCHON DAMALS alles kaputt und die russische Nato wurde aufgelöst. Aus eigener familiärer Erfahrung kann ich sagen, dass der Vater ca. 1 Jahr noch daran glaubte, dass sich die Fronten wieder entschärfen, dass man wieder zusammen finden würde und das Projekt weiter ginge. Umgekehrt, dass er natürlich auch wieder seiner Arbeit nachgehen könne die seit 888 ruhte. Er wurde auch nochmals nach Moskau gerufen, aber das Projekt ging vor die Hunde. Die russische Nato gibt es heute nicht mehr.

    Also, man muss nicht den 2. WK bemühen um zu erklären was HEUTE zwischen Russland und dem Westen passiert. Ich behaupte, dass diejenigen, welche hier immer den 2. WK bemühen eigentlich ihre eigene Unwissenheit über die wirklichen akuten Vorgänge damit verschleiern, aber den Leuten vormachen wollen sie wüssten sooooo viel über Russland, die russische Mentalität usw.

    Ich bin mit einer russischen Frau verheiratet, ich war sehr oft in Russland und allgemein im Osten. Der Vater meiner Frau war in Deutschland quasi neben Putin stationiert und ich kenne die Geschichten. Ich habe mir das alles angeschaut wo sie stationiert waren, ich habe mir die Geschichten angehört wie es damals war. Ich spreche russisch. Frage: Warum will man nie von denen die Geschichte hören, welche sie erlebt haben oder sie kennen? Ist doch komisch, wenn immer der 2. WK bemüht wird, aber die Menschen die vor der eigenen Haustür sind und heute und jetzt alles erleben haben nicht gehört werden WOLLEN!? Alles Heuchelei wie alles andere.

    Oder nehmen wir mal den Bruder von meiner Frau der jetzt mit einer aus Turkmenistan heiraten will, einem Staat in dem er einst geboren wurde. Und, er hat ein riesiges Problem überhaupt noch ein Visum zu bekommen. Warum? Weil der Kampf der Weltmächte um die Rohstoffe und Pipelines voll im Gange ist und die Russen unerwünscht sind. Er bekommt also zu hören: Es ist leichter ein Visum für Europa zu bekommen als für Dein Vaterland. Ist das nicht bescheuert?

    Und was beschäftigt hier den Blog? Der 2. WK. Ja, der 2. WK, DAS sei Russland, DAS sei die ultimative Definition von Russland.

    Ich schalte heute das Radio ein und höre englische Slogan. Ich frage mich: Stelle Dir mal vor das wäre jetzt z.B. auf russisch, was dann? Wir werden absolut selbstverständlich anglifiziert und keiner scheint damit ein Problem zu haben, aber wehe, wehe das wäre z.B. auf Russisch oder einer anderen nicht-englischen Sprache gesagt worden, das empörte Geschrei würde man noch auf dem Pluto hören. Ich hatte mal Geschäftsbeziehungen mit Polen und bat sie mir eine Rechnung zu schreiben, ich merkte, dass sie Probleme mit Englisch hatten und sagte, dass sie die Rechnung auch gerne auf russisch schicken können. Die Empörung war grandios. Ich sagte: Ich dachte, dass diese Sprache mit Eurer verwand ist, weil ich Euch so verstehen kann. Sie sagten voller HASS: Wir leben nicht mehr in der Sowjetunion. Und ich antwortete darauf: Auch wenn wir NICHT IN DEN USA leben, wenn Ihr es könnt, warum schreibt Ihr mir dann keine englische Rechnung. Daraufhin kam eine Rechnung die ist museumsreif: Ein Kauderwelsch aus allen 3 Sprachen.

    Das sind Geschichten aus der GEGENWART und DARßBER könnte ich ein ganzes Buch schreiben. DAS ist die heutige Realität, nicht WW2 und so altes Gedönse wo alle schon gestorben sind. Ich dachte, dass wir hier nicht über die Vergangenheit, sondern über die Gegenwart bzw. Zukunft reden. Wenn hier Leute ständig ihre Aversionen loslassen und dabei immer nur den 2. WK bemühen, dann will ich sie fragen:

    MEHR HABT IHR NICHT ZU BIETEN?

    Wie billig ist es ständig die Vergangenheit zu bemühen und die Gegenwart die wirklich bewegt eifrig unter der Teppich zu kehren und wegzulassen?

    Denkt also bitte mal nach was ihr hier über die Russen redet und wie gerechtfertigt Euer Geschwätz ist.

  21. Manitou sagt:

    Haben nicht USA und Russland nicht neulich noch eine gemeinsame Militärübung auf Amerikanischem boden praktiziert ? Sollte das nicht einigkeit & heiti deiti demonstrieren ?

  22. Tranfunzel sagt:

    Hallo Chris321. Ich kann deine Enpörung schon verstehen. Falls du „ewig gestrige“ meinst. Aber viele Dinge sind in der Vergangenheit heran gewachsen und Vorurteile gegen den „Iwan“ sind anscheinend nicht klein zu bekommen. Ich hatte polnische Arbeitskollegen und die mal über Rußland gefragt. Die nennen Russen noch heute „Kakerlaken“ und warum ß Weil sie meinten, die wären deart zäh und genügsam wie diese Schaben. Ich hoffe du bist mir nicht böse deswegen. Es hieß früher immer der „gute Westen“ und der „böse Osten“. Wieso ß Na ja die Amis sind alles „Christen“ und die Russen per se Atheisten. Wenn Marx gesagt hat „Religion ist Opium für das (dumme) Volk“ dann stimmt das schon. Amerika oder der Westen ist doch höchstens religiös. Mit dem Mund bekennen sie G-tt und mit den Händen tuen sie schlimme Dinge. Wie war das ß „Ich glaube an die Deutsche Bank, denn die zahlt auch in bar“ Pfui !! Zu Rußland . Erstens haben unter den Kommunisten sehr, sehr viele Russen gelitten und sind in Gulags umgekommen oder schlicht verhungert. Wie sieht es denn heute in Rußland aus. Moskau und ein paar andere Städte Glitzerstädte und sehr reich. Und in Sibirien ß Holzbuden und Armut. Die ohrtodoxe Kirche und andere wachsen wieder in Rüßland !! Ich persönlich gebe Rußland mehr Chancen für die Zukunft, als Amerika. Amerika ist dekadent und morbid. Kostprobe gefällig ß Was läuft denn im „Bohemian Groove“ ab ß Das ist ekelhaft und pervers. Amerikas Pornoindustrie ist doch ein Wirtschaftsfaktor. Hauptsache es bringt Geld. Und am Sonntag geht man (wiel es sich so gehört) in die Kirche. In der Bibel (AT und NT !) und auch im Koran steht was Homosexualität wirklich ist !! Und heute verlangt man von mir, das ich das als völlig „normal“ hinehme ß Dann noch Sodomie ( kennt man spätestens seit Sodom und Gomorra) und Pädophilie ß Mal aufgefallen das besonders oft sehr „reiche“ Menschen darin verstrickt sind ß Die Opfer sind meist arm. Noch mehr ß Was ist „Satanismus“..? Ausgelebter Egoismus. Und wer sucht den „Nervenkitzel“ bei „schwarzen Messen“. Meistens auch sehr reiche und einflußreiche Leute. Deswegen kam über „Marc Dutroux“ auch nicht alles ans Licht. Der „Westen“ ist nur nach außen „brav“ „christlich“, innendrin ist er oft bösartig und egoistisch. Was ist übrigens die „Kabbala“ ß? jüdischer Mystizismus und ich nenne es Okkultismus. Im AT ( Tanach) steht, das es G-tt ein Gräuel, wenn die Menschen sich mit Wahrsagerei und Sterndeuterei befassen !! Upps. Die Frage beim Judentum ist einfach, was sie als verbindliche Grundlage ihres Glaubens betrachten. Ich persönlich billige ihnen „nur“ den Tanach zu und sonst nichts. Der Talmud ( ein rabbinisches Auslegungsbuch) und die Kabbala sind schädliche Zusatzwerke. Das gleiche kann man auch mit dem Islam anstellen. Es gibt einen ! Koran und ungezählte Haddithen. Jetzt bin ich scheinbar weit vom Thema abgekommen. Aber nur scheinbar. Wenn man „ein Volk“ verstehen will, muß man sich mit ihren Weltanschauungen und Religionen auseinandersetzen. Auch die Asiaten oder Inder bekommt man sonst nicht verstanden. Und bei Rußland ist eben das Traurige, das der Kommunismus in vielen Köpfen den Glauben oder die religiösen Wurzeln zerstört hat. Ich kann Rußland nur vor der „Dekadenz durch das Geld“ des Westens warnen. Der Westen betet doch täglich seinen wahren Gott an !! heiliger Mammon. Wie stehen die Aktienkurse, Gold,Silber usw. Ein wenig HFT ß Das ist irre, am Ende gewinnt immer die Bank. Wessen Bank meine ich wohl ß

  23. Tranfunzel sagt:

    Ich hatte noch was vergessen zu sagen. Rußland sollte um sich herum eine Art „geistigen“ antiimprialistischen Schutzwall ziehen. Wenn ich ein Volk ruinieren will, dann vergreife ich mich an seinen Schwächsten und das sind Jugendliche und Kinder. Dauerberieselung mit „Lady Gaga“, „Madonna“.. jeden Tag, sag mir welches Handy du hast und ich sage dir ob du „in“ bist usw. Die Asiaten und Inder haben von diesem geistig nicht ungefährlichen Konsumterror auch die Nase voll. Am Rande.. wie viele US Soldaten laufen eigentlich vollgepumpt mit Psychopharmka rum ß Spätestens wenn sie aus dem Krieg zurück kommem, müssen sie wegen „post dramatic stress disorder“ behandelt werden.

  24. kaphorn sagt:

    wieso lese ich immer nwo?…die mafia, es ist die mafia…und ausserdem dienen diese ganzen meldungen nur der angstmacherei, der polarisierung, dieses spiel ist schon sehr alt. wir wurden in allen belangen belogen, sei es über die erdgeschichte bis hin zur freien energie:

    http://www.alpenparlament.tv/playlist/556-erde-im-umbruch

    die mafia weiss, das es vorbei ist, das man nicht alles und alle wissenschaftler kaufen kann, das der drang nach frieden und freiheit nicht mehr zu unterdrücken ist. eine neue ordnung klopft an deren tür, sie haben angst sie zu öffnen, denn es stehen milliarden menschen davor. sie haben das irrsinnige spiel aus schmiergeldern, bestechungen, mord, entführungen korruption, drogen etc. gespielt jedoch hat jedes spiel irgendwann ein ende und dieses ende ist gekommen, da es durchschaut wird. die masse ist zwar träge aber nicht komplett verblödet. wir werden sehen wie sich diese mafia durch den natürlichen tod des kapitalismus auflösen wird.

    http://german.ruvr.ru/2012_05_03/73701507/

    das spiel ist aus. mafia, nwo, rothschild es spielt keine rolle mehr und ein krieg wäre völlig sinnbefreit denn so sterben auch die mitglieder der mafia…

  25. Platte sagt:

    Meiner bescheidenen Meinung nach wird nichts passieren (Ist alles nur Schauspiel wie eh und je)so wie es jetzt ist wird es größtenteils noch sehr lange bleiben………..Warum, weil alle viel zu viel von dem Spielgeld zu verlieren haben.

    Das was immer gesagt wird das erst ein neuer Weltkrieg kommen muss alles zerstört wird und dann muss wieder auf gebaut werden etc. wird diesmal so nicht passieren.

    1. Haben wir seit 60 Jahren schon überall auf der Welt Krieg und Zerstörung mehr als jemals zuvor

    und

    2.Leben wir (die sogenannten westlichen Länder)doch ganz prima trotz der Millionen Toten für unseren Wohlstand!

    Unser Wohlstand und Reichtum ist nunmal auf Tod, Ausbeutung und Unterdrückung aufgebaut, und die neu hin zugekommenden Staaten wie Rußland, China und Indien werden einen Scheißdreck tun und alles zerstören oder großflächig Krieg spielen, dafür hängen mittlerweile alle viel zu sehr und gerne an der Nadel die da Falschgeld und Wohlstand heißt.

    Natürlich kann man nicht und nie ausschließen das die Wahnsinnigen Satanisten im Hintergrund ein komplett anderes Ziel verfolgen und nicht doch noch irgendwo auf den roten Knopf drücken lassen, nur zur Zeit (seit mind.10 Jahren) sehe ich dafür keine Anzeichen ausser das regelmässig Verwirrung (Teile und Herrsche) und Bedrohungen aus gestossen werden.

    Ist alles wie bei vor Kraft strotzenden Halbstarken viel Gebelle aber kein Beissen!

  26. kaphorn sagt:

    ach ja, der ww2 ist in übrigen noch nicht beendet, wir haben immer noch kein friedensvertrag…;-)

  27. kaphorn sagt:

    ich habe mir diesen film vor jahren besorgt, er wird jetzt noch aktueller:

    http://www.geistdesgeldes.com/trailer.html

    dieser bruch ist gekommen…

  28. Frank H. sagt:

    Danke, danke und nochmals sehr aufrichtig Danke. Nur so kommen wir weiter!!!! Respekt.

  29. Egoaustreiber sagt:

    so ist es ..wie es der Frank schrieb:

    „NICHT Gas Gerd hat uns verraten, sondern Joschka Fischer ist die ZION Ratte!!!

    Fakt: Unsere feigen Ratten CDU / FDP / SPD / GRßNE / PIRATEN / LINKE in Berlin Mitte pissen sich ins Höschen vor Rothschild! Weicheier verdammte.“

    die haben Angst vor der globalen Elite…sie könnte Deutschland wohl in Schutt und Asche legen, sollten die Eliten Deutschlands nicht mitziehen wollen und versuchen sich Rußlands Eliten wieder anzunähern.

    Dabei preisen die Systemhuren wie der Bürgermeister der Stadt Fürth ihren Ehrenbürger „Henry Kissinger“, der 88 Jahre gewartet haben soll für den Einzug der Greuther Fürth Fußballmannschaft in die 1.Bundesliga…und das vor ca. 20.000 „Fuball-Michels“, die nicht mal wissen wer dieser Fürther Ehrenbürger Kissinger wirklich ist und was er zuletzt beim Putin verloren hat.

    Na ja muß man noch etwas warten bis diese geistige total finstere Heuschrecken Dims endlichmal diese Welt verlassen und Gott über sie richten wird!

    Neues „ENGLISCHES STADION“ wird demnächst neben dem markanten Pyramidengebäude in Henry Kissingers Fürth, welche die Herrschaft der AMONS darstellen soll in der OMF BRD .. gebaut für die Michels und die westl. Herrscher …Kohle haben die Zionsfürther ja genug..Noch ein Paar Asamoahs u.a. teure Spieler aus Spanien und Co. und siehe ist Fürth 1.Bundesliga Erster. So einfach ist es, wenn man über Fiatmoney das Sagen hat.

    wie man unschwer erkennt ..dies Zionsratten sind überall! auch hier als „Infokrieger“ getarnt würde mich nicht überraschen, wenn man schon erkennt wie pervers sie in der tarnung und täuschung sind ..und sich hinter dem Guten verstecken siehe z.B.

    Jesus.ch bzw. livenet.ch ..da erkennt man welche Plagen schon das Christentum hier im Westen erfahren muß …es wurde zu einem Judeochristentum …reine Abknickveranstaltung zu Gunsten der Judaisten samt Zionisten. hat gar nichts mit Semiten zu tun …somit ist Antisemitismus nur eine Ablenkung von wahrer Plage der Herrscher des Amun seit der Agypter Zeit.
    Juden werden für ihre Zwecke nur mißbraucht und als letzte Karte zum Schluß immer gezogen..sie Ausartung vor dem 2WK in Deutschland im 3en Reich anfeangen „Julius Streicher“ usw..

    Sie werden Rußland provozieren, weil sie wissen daß von dort aus neue Kraft entsteht, welche das Biblische Projekt beenden wird! siehe

    http://kpe.ru
    engl. ßbersetzung auf tube.. kpe.ru petrov

    Möge die Menschheit diese Dims doch noch möglichst friedlich entmachten und Michels zu Menschen machen damit sich richtig erwachen und begreifen was man ihnen angetan hat und ihren Nachkommen.

    Friede sei mit uns allen!

  30. plissken sagt:

    Es hört sich sehr plausibel an wenn der Westen behauptet einen Raketenabwehrschirm gg ein Land(iran) aufbauen will das über kaum Raketen verfügt,dass man aber diesen „Abwehr“schirm(sofern er tatsächlich nur der Abwehr dient) aber nicht gg Länder benutzt die tausende von Raketen haben.Klingt schon sehr logisch.
    Parallel zu dem Nicht-Anti-Russland Abwehrschild versucht man zeitgleich u zufällig mit aller Macht einen Regierungswechsel in der Ukraine zu inszenieren(zweck ausweitung des Schilds?) indem hochverräterin Frau Timoschenko(wie es sich heute für Amtsleute gehört,khazarische KryptoJüdin) zur rechten Zeit einen Bandscheibenvorfall simuliert damit dieselben Leute ,die nicht die olympischen Spiele in China boykottiert oder gg Guantanamo protestiert haben mit der Macht der MSM auf das Land einprügeln können weil sie behandelt wird wie alle gefangenen der Ukraine seit Jahrzehnten(das lustige ist:Der Schuss geht komplett nach hinten los:Die Online-Kommentare in den Zeitungen sind zu 75% gg Boykott während die Presse uns weissmachen will dass 77% der Bevölkerung hinter dem Boykott stehen)
    Nun bleiben neben Timoschenkos genial getimter Bandscheibe die man scheinbar nur in der berliner Charite behandeln kann,weil in der Ukraine diese Krankheit laut westlichen Medien unbekannt ist noch einige Frage:
    Was um alles in der Welt will man mit einem Raketenschild in Polen?
    Sollte nämlich Iran u/o andere persisch/arabische Länder tatsächlich irgendwann mal Raketen in grosser Zahl besitzen bevor der Raketenabwehrschirm verrottet,würden die Raketen aus dem Nahen Osten den kompletten Süden Europas 5 mal zerstören bevor die erste Abwehrrakete aus Polen überhaupt ankommt.
    In der Regel wird der Abwehrschirm so nah wie möglich am Feind gebaut um die AbwehrChancen zu maximieren( in diesem Falle also:Südeuropa-Spanien/Italien/Griechenland,Kanaren)
    -aber nicht am Arsch der Welt.
    Wenn man den Russen neben dem Abwehrschild auch noch versucht die Ukraine abspenstig zu machen dann werden die genauso reagieren wie sie es jetzt tun.

    Ich möchte lieber gar nicht wissen was der ganze Schild wieder kostet u was man vernünftiges mit dem Geld anstellen könnte.
    (allerdings sollte man bedenken dass das Welt-Entvölkerungsszenario unserer Eugenikerkaste genau so eine Situation braucht wie sie sich hier anbahnt)

  31. kaphorn sagt:

    @chris: gegenwart=zukunft+vergangenheit…das ist das problem, wir kennen doch garnicht bzw. nur den teil der vergangenheit, die uns vorgegaukelt wird…ein beispiel:

    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=Z3bmKhBKZO8#!

    wir können nur für die zukunft bereit sein, wenn wir in der gegenwart die vergangenheit (=wahrheit) kennenlernen…das ist unumgänglich ansonsten drehen wir uns weiter nur im kreis und es wird weiterhin polarität erzeugt…wir kommen anders nicht aus dieser nummer heraus…

  32. Guy Fawkes sagt:

    Wieso widert mich die Nato mit ihren Kriegen nur so an ?
    Eines Tages werden sie mich sicher zwangsverpflichten.
    Sollen sie nur.

  33. chris321 sagt:

    @Tranfunzel

    Was Du da bzgl. der Zerstörung eines Volkes über die junge Generation sagst ist auch unter dem Hintergrund interessant, dass die USA von Afghanistan kommend über den Süden Sibiriens sich ausbreitend, massives drug trafficing betreiben und dabei ganz gezielt die junge russische Generation anzugehen scheinen. Der russischen Regierung ist dieser Zusammenhang bekannt und man sagt dass es eine der Kriege sind welche die USA unterschwellig gegen sie führt um das Land innerlich zu zerstören.

    Des weiteren gibt es das neue Phänomen des „radikalen Islam-Imports“ im Sinne des westlichen Terrormanagement (wie Hörstel es nennt und wie es für alle jetzt in Syrien offensichtlich wird) auch seit längerem in Russland. Gebiete wie Kasan sind z.B. seit jeher muslimisch und es gab nie gross Theater zwischen den Religionen. Inzwischen werden dort ebenfalls „islamische Terroristen eingeschleust“ um Unruhen zu verursachen. Von dem ewigen Theater im Kaukasus in diesem Zusammenhang will man gar nicht reden. Da fliegt regelmässig ein Autobus in die Luft.

    Also der Krieg des Westens gegen Russland ist unterschwellig an vielen Fronten und mit unterschiedlicher Methodik schon längst im vollen Gange nur berichten das hier die Medien nicht. Wenn wir hier von Streitereien über Raketenabwehr erfahren, dann ist das der für uns alle recht gut sichtbare Teil des Eisbergs des westlichen Terrormanagement-Portfolios gegen Russland. Wie gross der Teil des Eisbergs darunter ist, will ich besser nicht wissen.

    Die westlichen Medien arbeiten eifrigst als eine der grossen Arme westlichen Terrormanagements, lassen organisiert kein Auge trocken wenn es darum geht alles was man schlechtes über Russland sagen kann gross rauszuposaunen und alles was gut ist tot zu schweigen. Unsere westlichen Medien sind also nicht nur LßGEN-Medien die GEZ-finanziert Wahlfälschung betreiben weil sie den Bürgern ja die falschen Grundlagen für ihre Entscheidungen durch ihre Lügen vorlegen, sie sind auch EXTREM einseitig und alles andere als multipolar ausgerichtet. Wenn Du was über die Welt allgemein erfahren willst was nicht nur USA, Hollywood und Israel betrifft, dann solltest Du besser russische Medien ansehen. Dann erfährt man z.B. dass es auch noch ein Land wie China und Indien gibt in denen etwas passiert.

    Auch was heute mit der „Gasprinzessin“ in der Ukraine passiert ist natürlich eine Inszenierung des Westens sondergleichen. Auch hier sind die Maulwürfe schwer am Arbeiten.

    Erschreckend wenn man bedenkt, dass der Westen anscheinend nicht mehr anders agieren kann als unter der Gürtellinie. Wo soll das noch enden?

    Der Westen macht derzeit so wie Gorbatschow es mal vorausgesagt hat sein Glasnost und Perestroika durch. Besonders aufschlussreich wird an der Zeit danach die wir vielleicht nicht mehr erleben werden – und damit meine ich nicht des Alters wegen – sein, dass nicht wie in den Zeiten der NAZIs bzw. der Grosseltern die Angst erschossen zu werden der Grund war Verbrechen um Verbrechen zuzuschauen bis es zur Katastrophe wurde, sondern ganz andere Gründe. Diese Gründe des Schweigens der Massen werden dann in einem ganz neuen Licht aufgearbeitet werden. Es wird aufgrund dieser Erkenntnisse eine neue Definition der Vergangenheitsbewältigung geben und es wird unweigerlich gravierende Korrekturen an der Staatsform nach sich ziehen die wir heute noch als demokratische westliche Grundordnung mit Ewigkeitswert zu kennen glauben. Man muss kein Hellseher sein um jetzt schon voraus zu sagen, dass die Demokratie wie sie heute besteht, also die „real existierende Demokratie“ dann als eine gescheiterter Form erklärt werden wird. Heute denken bereits viele, dass der Westen mit den USA an der Spitze finanziell und moralisch bankrott sei. Das ist nur die halbe Geschichte, die ganze wird sein dass wir vor der Bankrotterklärung der „real existierenden Demokratie“ stehen.

    Der neue Film „Kriegsversprechen II“ von Frank Höfner der mir sehr gut gefallen hat, hat dieses Ende des Westens für alle die noch etwas klar denken können auf ein neues bestätigt. Der Westen ist nicht nur finanziell und moralisch bankrott, er ist systemimmanent bankrott. Und letzteres kann auf 2 Arten enden: a) so wie bei der Sowjetunion in einem Umbruch wo das alte einfach geht und dem neuen den Platz lässt oder b) in einer riesen grossen Katastrophe in dem das alte die „Logik der verbrannten Erde“ verfolgt: Wenn nicht wir, dann sollen alle mit uns untergehen!

    Es ist den meisten hier vermutlich klar, dass die USA von ihrem Charakter deutlich besser in b) passen. Die Versuchung dabei auf ihre einmalige haushohe militärischen ßberlegenheit zu zählen verstärkt diesen Ausgang der Geschichte. Der Raketenabwehrschild ist dabei nur noch das i-Tüpfelchen dieses Dramas um sich damit quasi weitestgehend unverwundbar zu machen.

    Ich sehe die Sache in etwa so:

    Das grosse Problem Russlands ist die rote Linie die irgendwann vom Westen überschritten wird. Wir wissen nicht WO diese rote Linie ist und WANN es soweit sein wird, aber ziemlich sicher DASS es dazu kommen wird. Es kann im Kaukasus losgehen, es kann im Balkan losgehen, es kann im Iran losgehen. Irgendwann ist diese rote Linie überschritten und dann wird es einen ersten grossen Knall geben. Das fatale scheint mir, dass die Russen nicht auf die Chinesen zählen können. Da kann alles passieren. Diesen ersten grossen Knall wenn die rote Linie überschritten wurde, den werden wir alle klar hören. Das wird sich dann wieder beruhigen aber die Katze wird das Mausen nicht lassen, der Westen wird weiter machen und davon überzeugt sein, dass sie sich einen Auseinandersetzung mit Russland leisten können. Das wird uns dann in einen 3. Weltkrieg bringen an dem die Chinesen auch ihren Teil beitragen werden. Das erste Mal wird für uns alle eine Warnung sein, aber es wird nichts passieren, die Bürger des Westens werden ihre Regierungen nicht zurückpfeifen. Diese werden dann weitermachen und das ist dann das Anfang vom Ende. Der Westen wird sich über die Militärkraft und Entschlossenheit Russlands irren. Dieser Irrtum wird die Grundlage sein mit der unsere Politiker uns in die Katastrophe führen werden. Unausweichlich werden die Dinge atomar enden weil jede Seite zu gewinnen sucht und die Methoden immer weiter eskalieren werden.
    Wenn die Menschen diese unweigerliche Eskalation des Waffeneinsatzes erkennen, dann ist es zu spät und alle werden erkennen, dass die USA sich in ihren scheinbaren ßberlegenheitsphantasien gewaltig geirrt haben. Nur kommt das keinem mehr zugute weil man es in dem Stadium vermutlich kaum noch brauchbar korrigieren kann. Man wird bzgl. den USA sagen können, dass Hochmut vor dem Fall kommt, aber helfen wird diese Weisheit keinem.

    Die Rolle welche Europa HEUTE gegenüber Russland einnimmt wird vermutlich im Nachhinein sich als kriegsentscheidend herausstellen. Statt sich von den USA, jenem Amok laufenden Goliath zu distanzieren, wird man vermutlich das Gegenteil machen: Vor ihm kuschen und hörig wie ein Sklave ohne eigenen Kopf weiter mitmachen obwohl man innerlich eigentlich erkennt wie falsch das alles ist.

    Wir Europäer und wir Bürger Europas bringen in unserem Verhältnis mit Russland die Entscheidung über Krieg und Frieden weil ein GEGENGEWICHT gegen die USA aufgebaut werden MUSS. Russland allein kann das nicht und China scheint mir ist viel zu arg nur sie selber. Später werden wir diesen Zusammenhang erkennen nur leider wird es dann vermutlich zu spät sein. Diese Achse zu Schröder’s Zeiten: Paris – Berlin – Moskau – Peking das scheint mir die einzige Rettung zu sein das Gegengewicht gegen diese militärisch Amok laufenden Supermacht zu bilden dass diese friedlich abtritt. Wir müssen jedoch damit rechnen, dass Paris und Berlin weiter im Arsch der USA surft, Moskau es allein nicht stemmt und Peking seine ganz eigenen Ideen hat. Und so wird’s so richtig gründlich schiefgehen.

    Russland hat gerade die Gehälter der Militärangehörigen massiv erhöht. Auch das sind deutliche Zeichen in welche Richtung wir erwarten dürfen, dass die Geschichte läuft. Die Zeichen stehen auf Sturm und wir Europäer dürfen am Ende uns mal wieder auf die eigene Schulter klopfen und uns rühmen, dass wir auch diesmal die Grundlagen für einen 3. Weltkrieg geschafft haben. Denn es war unser Schicksal der verbliebenen Amok laufenden Supermacht etwas entgegen zu setzen. Statt es zu tun indem wir Russland auf die Sprünge helfen, haben wir das Problem des Machtungleichgewichts nicht entschärft, sondern weiter angeheizt (mit lautem Applaus der USA im Rücken versteht sich) bis es zum Fiasko wurde dass dann alles andere nach sich zog.

  34. olf sagt:

    Der Iran ist doch nur ein Vorwand, ein Statist im großen Spiel.
    Um nicht zu sagen lächerlich.
    Ist den niemandem aufgefallen das alles was geschieht letzten Endes ein Provokation Russlands und Chinas ist?
    Nordkorea, Iran, Syrien, der Abwehrschild.usw.usw….

    Ich habe das blöde Gefühl das die NATO den Russen und Chinesen bald die Eier abschneiden wird, denn viel mehr Provokation vertragen die nicht und wenn denen dann mal die Sicherung durchbrennt dann ist das Ziel erreicht.

    Mag ja sein das China ne grosse Armee hat, aber die NATO ist technisch so weit überlegen als würde man versuchen mit Speeren einen Krieg gegen Panzer zu gewinnen.

    Die Uhr tickt…nur ein Fehler aus Russland oder China und die NATO Putzfrau schwingt den Besen.

  35. etschbisbelt sagt:

    Der USraelmob steht schon auf der roten Linie! Ihre Wirtschaftssysteme, die nur auf Plünderung und Versklavung aufgebaut sind, strampeln um das ßberleben. Schon immer war in diesen Situationen, was die Verbrechensgeschichte der USA belegt, ein neuer Angriffskrieg auf ein nicht unterjochtes, aber doch reiches Land ein ßberlebensanker. Mord, Folter, Massenvernichtungen, Raub in jeglicher Form, wozu natuerlich auch Wissensraub gehört, stehen dann an der Tagesordnung. Nur die Taktik hat sich geändert. Es soll keiner glauben, Russland und China wissen das nicht! Hinter den Fassaden der angeblichen Diplomatie tobt schon seit langem der erbitterte Krieg, noch aber ohne direktem Einsatz des Militärs gegeneinander. Die ausgesuchten Arenen zur Darstellung der eigenen vermeindlichen militärischen Stärke kennen alle (Serbien,Libyen,Afghanistan,sogenannte bunte Revolutionen…..+++). Nun wurde die verbitterte Schlacht auch gegen Putin verloren, was die Zähne der Bestien noch mehr fletschen lässt. Vielleicht sogar zu Recht? Vielleicht sind schon Raketenabwehrsysteme des Typs SS400 in Kuba,Südamerika, afrikanischen Regionen oder sogar im Iran einsatzbereitß? Das DR befindet sich noch immer im besetzten und zwangsverwalteten Zustand. Da ist es doch immerhin möglich, den Verwaltungszustand von vor 89 rasch wieder herzustellen, ohne das „Völkerrecht“ zu verletzen, welches ja für das DR eh keine Gültigkeit besitzt. In diesem Falle würde ich es sogar, wenn auch nur für eine begrenzte Zeit, als eine echte Befreiung ansehen!

  36. olf sagt:

    Hört mal da rein:

    Passt wie die Faust aufs Auge.

    http://www.youtube.com/watch?v=0shMhKlI_-o

  37. etschbisbelt sagt:

    Hallo chris321 ,
    Deine Aussagen zu Russland schätze ich sehr, sie zeigen mir, daß Du wirklich in der Materie stehst. Wenn ich z.B. in Russland das Radio oder den Telvisor einschalte, dann finde ich im Unterhaltungsprogramm selten anglistizierte Sendungen. Es wir russisch gesungen, russisch gesprochen (kein anglo-russisches Kauderwelsch). Denke ich in diesen Situationen dann an den zwangsfinanzierten BRD-Rundfunk (eineschl. Fernsehen), von dem industriefinanzierten Fernsehen ganz zu schweigen, dann bekomme ich Migräne und akute Gastritis. Es ist nicht fassbar, daß das geknebelte und geknechtete dt. Volk inzwischen alles ohne jeglichen Muks und Aufschrei erträgt und sich gefallen lässt.
    Aber das Thema WK2 kann erst abgeschlossen sein, wenn entsprechend internationalem Völkerrecht, Haager Landkriegsordnung, ein Leben in DEUTSCHLAND ohne Besatzer und Marionetten, bei vollständiger Wiederherstellung der Souveränität und Selbstverwaltung stattfinden kann. Die historischen Geschichtsaufarbeitungen sind unerlässlich, die ßffnung der Archive in den „Siegerstaaten“ ein Muß ohne Wenn und Aber! Doch vor der ßffnung haben sie „scheißernde“Angst, ob in Russland, oder einem anderen Land der Siegermächte. Alle werden das bis zum Sanktnimmerleinstag verhindern wollen. Nun, aus welchem Grunde wohlßß?
    Doch wie ja auf das Internationale Völkerrecht insbesondere vom USraelismus gesch…en wird, ist ja wohl jedem bekannt, der nicht 2 Augenklappen trägt. Erkennbar ist das ja auch in der Hinhaltepolitik gegnüber RUS bezüglich der geforderten Vereinbarungen zum „Rakentenabwehrschild“. Aber auch wenn es zum schriftlichen Vertrag zw. USrael und RUS kommen sollte, es ist doch nur ein Papier, ein Papierfetzen! So wie der ursprüngliche Punkteplan zur Beendigung des 1.WK, aus welchem dann die Phase 1 zur Vernichtung DEUTSCHLANDS entstand…..

  38. Habnix sagt:

    Eine Anmerkung von mir: Es gab nie eine real existierende Demokratie,es sei denn,man versteht das was wir haben als real existierende Demokratie.

    Das was wir seit Jahrhunderten haben,wurde einfach so benannt.

    Spielt dem Volk eine geglückte Revolution vor und gibt dem Kind den Namen den sich das Volk wünscht aber das Kind soll erst ein mal so tun als wenn es die Demokratie wäre und später darf das Kind dann die Maske abnehmen.

    Gebt dem Kind einen anderen Namen.

  39. chris321 sagt:

    >> aber die NATO ist technisch so weit überlegen als würde man versuchen mit Speeren einen Krieg gegen Panzer zu gewinnen.

    Genau richtig! Es wurde vor paar Monaten von obersten russischem Militärs erklärt, dass Russland NICHT in der Lage sein wird mit dem jetzt bestehenden Zustand seines Militärs einen konventionellen weltweiten Konflikt zu bestehen. Ich finde den Link auf die Schnelle nicht. Denn, so weiter die Aussage: „Wir können daher ein daraus sich ergebendes Szenario eines atomar geführten Krieges nicht mehr ausschliessen!“ WICHTIG: Das war die Aussage vom obersten Militär und nicht von irgend einem Politiker. Des weiteren wurde darauf hingewiesen, dass Russland nicht mehr genügend gesunde Männer in den Militärdienst bekommt usw.

    Kurze Zeit nach dieser Geschichte haben russische Militärangehörige das Gehalt verdoppelt bekommen und es wird gerade massiv Strukturen geändert. Man will Hierarchien abbauen … Es ist da mächtig was im Gange.

    Ich denke so: Die Russen versuchen den Atomkrieg zu verhindern, der sich nach ihren eigenen Aussagen unausweichlich aus der derzeitigen maroden Situation ihres Militärs ergeben wird, wenn es zu einem Konflikt kommt der eskaliert. Die Aggression des Westens und der feste Wille die NATO weiter gen Osten nach Weissrussland und in die Ukraine reinzutreiben, den Russen ihre osteuropäischen Grenzen und Hoheiten streitig zu machen, ihre Schwarzmeerflotte zu nehmen, ihnen direkt vor die Nase „Raketenabwehr“ Einrichtungen zu plazieren ist in vollem Gange.

    >> Die Uhr ticktß?nur ein Fehler aus Russland oder China und die NATO Putzfrau schwingt den Besen.

    Schaut Euch mal diesen kurzen alten russischen Film namens „Konflikt“ an. Er stellt es eigentlich hervorragend dar. Schade dass er so wenig bekannt ist, er sollte viel weiter Verbreitung finden, dass die Leute mal aufwachen und erkennen wie Konflikte enden können wenn nur ein kleines Streichhölzchen wegen einer versehentlichen Erschütterung auf die falsche Seite rutscht. Wie in dem Film dargestellt, die Aggressoren werden auf diesen Moment nur gewartet haben und obwohl es klar ist wie überflüssig und unsinnig dieser Zwischenfall gewesen ist, wird der Aggressor ihn mit aller Energie dazu verwenden ihn eskalieren zu lassen. Auch das Ende des Films mit den brennenden Streichholzköpfen und dann die atomaren ßberbleibsel jener „schmerzvoll verbogenen Streichholzmondlandschaft“. Und danach landen die verbrannten Streichhölzer in der Streichholzschachtel aus der sie einst alle samt gekommen sind. Es ist aus meiner Sicht brilliant wie man mit so einfachen Mitteln und mit so einem kurzen Clip so viel rüber bringen kann. Schaut Ihn Euch unbedingt an und verbreitet ihn denn auf genau so ein Szenario schleudern wir immer klarer zu:

    http://www.youtube.com/watch?v=iwmh3ey58JI

  40. chris321 sagt:

    http://www.youtube.com/watch?v=D6h9tTz5VYE

    Schaut Euch mal am Ende dieses Videoclips das Bild an!

  41. Tranfunzel sagt:

    hi chris123 Ich sehe deine Einstellung sehr ähnlich. Was Amerika betrifft, so weiß ich aus sicherer Quelle (ein iranischer Bekannter, der ab und zu auch in den Iran fliegt), das der Iran ein immenses Drogenproblem hat. Es gelangt auch sehr viel Opium aus Afghanistan in den Iran und von dort weiter nach Russland. Das ist echt perfide, wenn man bedenkt, das die Besatzungstruppen die Möglichkeit hätten gegen den Mohnanbau etwas zu unternehmen, bzw. den Menschen andere Verdienstmöglichkeiten zu verschaffen. Das nur am Rande. Die andere Sache mit Amerika ist die, das viele dort einfach nur religiös sind. Das liegt an der Geschichte Amerikas. Wer ist denn nach Amerika ausgewandert und warum ß Ich wußte auch nicht das Sklaverei „christlich“ ist. Wieso sind denn viele Amerikaner dunkelhäutig. Weil die Amis sich in Afrika viele Sklaven „besorgt“ haben und diese auf ihren Plantagen haben schuften lassen. Die christliche Gospelmusik und auch der Blues haben ihre wurzeln darin. Trotzdem gibt es Kirchengemeinden, z,B, Baptisten in den fast nur Farbige sind und welche für weiße. Als ob es mehrere „Jesuse“ gäbe. Pfui !! Die Verlogenheit der Amis merkt man auch im Umgang mit Alkohol. In der ßffentlichkeit auf einer Parkbank ein Bier zu trinken ist ein Sakrileg ( die Bibel kennt aber gar keine dogmatische „Sakramentenlehre“ !). Deswegen muß die Bierflasche in eine Papiertüte. Wer in Amerika mit Hasch endeckt wird bekommt richtig ßrger !! Wie viele Amerikaner sitzen im Knast und weswegen !! Nicht das ich falsch verstanden werde ich propagiere keinen freien Drogen- und Alkoholkonsum. Das sei ferne, sagt schon Paulus. Der richtige Umgang damit soll es sein. Jesus hat auch Wein getrunken. Trotzdem hat er sich bestimmt nicht so betrunken, das er „dummes Zeug“ gemacht hat. Juden trinken auch „koscheren“ Wein.
    Zu Rußland. Ich denke einfach in vielen Köpfen ist noch das Bild vom „schrecklichen Iwan“ der kleine Kinder frißt. Längst nicht alle Russen waren überzeugte Kommunisten. Ich kenne welche aus einer ander Gemeinde, die gesagt haben, das sie nach außen hin zwar in der Partei gewesen sind, aber trotzdem weiter in der Bibel gelesen haben und sich untereinander getroffen haben. Außerdem gibt es auch große Unterschiede zwischen z.B. Lenin und Stalin. An Stalin wurde später auch von der KP offiziell Kritik geübt. Mittlerweile denke ich sind die Russen vom Kommunismus kuriert. Was natürlich übel war, ist, dass sich nach dem Zusammenbruch der SU einige wenige die lukrativen Staatsbetriebe unter den Nagel gerissen haben und zu Oligarchen geworden sind. Auch „unsere Freundin“ Timoschenko ist so ein Früchtchen. Ihre erste Million hat sie mit dem Vertrieb und Verleih von Pornokassetten verdient. In die Gasbranche kam sie erst später. Ich bin kein Fan von dem Despoten, der jetzt in der Ukraine herscht. Ich denke auch Rußland gefällt dieser Mann nicht, weil er zu „eigenmächtig“ ist. Die Ukraine und auch Belorus sind Wackelkandidaten, wo man schwer so kann, ob sie besser zu Rußland gehen oder zum dekadenten Westen. Ich weiß schon lange das unsere Presse alles andere ist als neutral. Das konnte man auch am „Menschenfresser“ Muhamar Al Gadafi“ sehen. In meinen Augen war er einigen im Westen zu mächtig und ungehorsam geworden. Altes Spiel „guter Diktator“ „böser Diktator“. Zurück bleiben politisch völlig zerüttete Völker. Lybien, ßgypten, Tunesien z.T. Geht es den Menschen dort jetzt „besser“ als vorher ß? Syrien ist anscheinend ein zähes Land und „der Westen“ bekommt so eine fiese Masche wie in Lybien nicht noch mal durch. Auch die Geschichte mit dem Frachter, der Waffen an Bord gehabt haben soll. Wenn ich mir etwas wünschen dürfte, dann wäre es die Möglichkeit 1 die du vorgeschlagen hast. Eine Art multipolare Weltordnung. Dann wird Amerika geschrumpft, Europa macht sich endlich etwas selbstsändiger, Rußland wird auch stärker und China bleibt wo es ist und Südamerika macht sich auch von den USA unabhängig. Das wollen die Amis aber anscheined nicht. Ich nenne das Größenwahn. Deswegen sind schon viele auf dies Nase gefallen. Außerdem, wenn es um das finanzielle Ausbeuten geht, sollte man sich auch fragen, wer sich das in die Tasche stopfen will. Rußland hat den Nachteil, das die USA viele Jahre finanziellen und damit technologischen Vorteil haben. Sie haben ihr Militär ja auch nicht in 10 Jahren aufgebaut. Flugzeugträger kosten irre viel Geld,können aber trotzdem versenkt werden. ßbrigens ist der Iran eines von nur 10 ! Ländern auf der Welt, die U Boote bauen können. Interessant ist übrigens auch mit wie viel veraltetem Material die US Army sich rumprügelt. Veraltete B52 Bomber, F16 F18, und den F22 Raptor, der nicht exportiert werden darf, wollen manche Piloten nicht fliegen, weil er gefährliche technische Probleme hat. Mhhhh. Ich denke über die militärisch ßberlegenheit der Amis wird auch viel positiv Propaganda gemacht. Der Knackpunkt ist aber die NATO. Das ist ein Kind des „Kalten Krieges“ und war das Gegenstück zum „Warschauer Pakt“. Jetzt ist der Warschauer Pakt aber nicht mehr existent, im Gegezug aber die NATO immer größer geworden. Vielleicht sollte man wirklich über eine Teilung derselben nachdenken. Wenn das nämlich passieren würde, würden die Amis kleinlaut werden.

  42. ossiomi sagt:

    Die Russen haben der NATO ja gestattet nichtmilitärische Güter durch RU per Bahn zu transportieren. Jetzt ist eine Anordnung vom russischen Innenministerium ergangen, dass Natozüge von russischen Polizeikräften angehalten und durchsucht werden dürfen. Die Russen haben wahrscheinlich einen Weg erkannt, auf dem das Rauschgift nach RU kommt.

    Wie China sich verhalten wird ist ein Rätsel. Einerseits haben sie neue Abkommen mit den Russen geschlossen und wickeln ihren Handel auch nicht mehr über Dollar ab, aber andererseits leben viele Chinesen „schwarz“ in Sibirien und machen da gute Geschäfte. China fehlt das, was RU im ßberfluß hat: Energierohstoffe. Da kann man sich schon gut vorstellen, dass China in einer prekären Situation, wo RU nur nach Westen sieht, ganz schnell der lachende Dritte ist und sich Sibirien unter den Nagel reißt.

    ßber die Asiaten wundere ich mich ohnehin. Es gibt doch kaum ein Volk das so unter den USA gelitten hat und noch heute unter den Nachwirkungen leidet wie die Vietnamesen und trotzdem machen sie bei dem großen Manöver im Chinesischen Meer mit, das von USA und Philippinen veranstaltet wird.

    Die NATO wird nicht aufgelöst. Einer der größten Gegner einer Auflösung wäre auch Deutschland. Solange sich die NATO nach Osten ausweitet, kann D Rüstungsgüter in riesigen Mengen verkaufen und diese Länder, denen es wirtschaftlich nicht gut geht, versinken noch weiter in Schulden, da sie ja die gleichgeschaltete NATO Rüstung auf Pump kaufen müssen, das Geld schießt der IWF vor unter der Bedingung, dass erst alles was noch Staatseigentum ist, privatisiert wird. Und wer hat dann das Geld zum Kaufen?

    Ich bin froh, dass Putin wieder das Ruder übernimmt. Er wird keinen Krieg anfangen, wird sich aber auch nicht auf der Nase herumtanzen lassen. Wenn, wie angekündigt, die russische Raketenabwehr erst einmal in Kaliningrad steht, könnten die Polen und Tschechen ßrger mit der eigenen Bevölkerung bekommen.
    Was die Krim betrifft, soll es in den Verträgen zur Bildung der GUS einen Passus geben, dass sie RU weiter gehört und nur wie zu Sowjetzeiten verwaltungsmäßig der Ukr. unterstellt bleibt. Die Russen haben sich wohl das Recht vorbehalten die Krim wieder voll zu RU zu nehmen.
    Schließlich hat Katharina sie für RU erobert und erst der Ukrainer Chruschtschow hat sie verwaltungsmäßig der Ukr. zugeschlagen wie seinerzeit der Georgier Stalin Südossetien und Abchasien Georgien.

  43. Aufgewachter sagt:

    Wieso bieten lassen? Es verläuft doch alles sauber nach Plan. Sobald die Menschen durch ESM-Vertrag mittellos, machtlos und gefügig gemacht worden sind geht der 3. Weltkrieg mit thermonuklearen Waffen los.

    Die „westliche Wertegemeinschaft“ will noch einige Länder ins Kollektiv assimilieren damit sie ihre Weltherrschafts-Phantasien umsetzen können. Die mögen nämlich keine Nationen, die sich außerhalb des US-Dollar bewegen. Noch weniger mögen sie Länder, welche über Atomwaffen verfügen.

    Hat sowas ßhnliches nicht auch der Lennon gesagt?

    http://aufgewachter.wordpress.com/2012/03/04/spruch-des-tages-john-lennon/

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM