USA: Pränatale Geburtenkontrolle als wissenschaftlicher Durchbruch

dna

DNA-Blaupause für Fötus mit Elterntests, so die vollmundige Bekundung in der NYTimes. Es ist Wissenschaftlern gelungen, das gesamte Genom eines Fötus im Voraus zu errechnen, nur anhand einer Blutprobe der Mutter und dem Speichel des Vaters. Peter Benn, Professor für Genetik und Entwicklungsbiologie an der Universität von Conneticut, sagte dazu : “Es ist ein außergewöhnlicher Fortschritt, es ist bemerkenswert. Was ich auf diesem Blatt Papier sehe, ist ein Blick in die Zukunft, so Benn weiter.” Es wird kurz erwähnt, dass man tausende genetische Erkrankungen im Vorfeld erkennen könnte, was zu erhöhten Abtreibungen führen könnte, weniger aus medizinischen Gründen sondern mehr wegen der erlterlichen Präferenzen.


Erstmalig veröffentlicht wurde das Dokument am Mittwoch in der Fachzeitschrift “Science Translational Medicine”. Mittels High-Speed-DNA Sequenzierung und einiger statistischer und rechnerischer Akrobatik gelang es so die DNA-Sequenz eines Fötus mit 98% Genauigkeit abzuleiten.

Da im Augenblick die Tests noch sehr teuer sind – Die forscher der Universität von Washington geben die Kosten zwishen 20.000 und 50.000 $ an -, sei im Augenblick nicht mit einer breitflächigen Nutzung zu rechnen, die Preise werden jedoch sehr schnell fallen, erklären die Wissenschaftler weiter. [1]

Der Mensch arbeitet an seiner eigenen Dekonstruktion. Bald können Eltern sich Ihr Wunschkind aus dem Katalog zusammenstellen und es gibt nur noch Superkinder und eine Arbeiterkaste. Welch entzückende Aussichten. Wie in allen Bereichen, zum Beispiel dem Klonen oder auch gentechnisch veränderten Lebensmitteln, wird wenn die Hemmschwelle erst genug gesunken ist, die Anwendung ausgeweitet. zunächst sehr wahrscheinlich auf Paare mit entsprechendem finanziellen Hintergrund, Superkinder als Geschäftsmodell. Auch hier kommen Erinnerungen an Brave New World hoch.

Carpe diem

[1] http://www.nytimes.com/2012/06/07/health/tests-of-parents-are-used-to-map-genes-of-a-fetus.html?_r=1&nl=todaysheadlines&emc=edit_th_20120607

Weitere interessante Artikel:


30 Responses to USA: Pränatale Geburtenkontrolle als wissenschaftlicher Durchbruch

  1. AE-35 sagt:

    Thema: Antibiotika-Resistenz

    Wer die wertvollen antibiotischen Wirkstoffe kiloweise dem Schlachtvieh als Wachstumsbeschleuniger, und “gezwungenermaßen”, wegen der unzumutbaren Zustände in der Massentierhaltung, ins Futter mischt, dem muss es wohl so ergehen wie uns, oder?

    Nicht zu vergessen, dass dasselbe auch in der Fischzucht passiert. Ich weiß aus dem eigenen Bekanntenkreis zu berichten, dass z.B. in Asien die Antibiotika bei der Fischzucht in Meeresbecken fassweise versenkt werden.

    Die Menschheit ist schwer krank, weil besessen vom Wachstums- und Effizienswahn.

    Und diese Krankheit ist mittlerweile so weit fortgeschritten, dass sie nicht mehr zu heilen ist. Es ist nur noch eine Frage der Zeit bis es zu unserer Dezimierung kommt.

    Dabei ist es beinahe schon egal, ob dies durch Manipulation der Eliten, oder durch die Natur selbst geschieht.

    Es wird geschehen!

    Und immer noch denkt der Normalo: Fleisch ist ein Stück Lebenskraft!

    Ganz so, als könne man mit dem Genuss eines toten Stücks eines einst lebendigen Tieres, dessen Lebenskraft auf sein eigenes Lebenszeitkonto übertragen.

    Wie archaisch “wir” in Wahrheit doch noch sind, nicht wahr?

    AE-35

  2. AE-35 sagt:

    @Irmonen

    Deinen Kommentar verstehe ich nicht so Recht.

    Was hat die von Dir richtigerweise angezeigte übertriebene Konsultation von ßrzten, wegen jedem Zipperlein, mit der immer wieder vorkommenden Teilnahme von ßrzten an verbrecherischen Menschenversuchen zu tun?

    Diese schwersten Vergehen gegen die Menschlichkeit sind noch umso drastischer zu bewerten, wenn man bedenkt, dass die teilnehmenden ßrzteschaften, dies jeweils, ohne jedweden erkennbaren Protest, oder gar Widerstand taten.

    Diese ßrzte sind nichts weiter als Schwerverbrecher in den weißen Kittelchen der vorgeblichen Reinheit.

    Was ist aus den Eidgenossen des Hippokrates bloß geworden?

    AE-35

  3. Irmonen sagt:

    ich denke auch dass es in den kommenden Zeiten von vielen Seiten her sehr ungemütlich wrd, und da wird vor allem die Natur auch über nicht zu beherrschende Seuchen eingreifen.

    Die oben genannten neuen resistenten Keime (der EHEC ist dagegen noch gemütlich, harmlos) haben es wirklich in sich. Indien ist die Hauptbrutstätte. Dort wird im Vergleich mit unserem Umgang, mit Antibiotika in einer geradezu irrsinigsten Weise hantiert. Die werden in Massen billig hergestellt und völlig unkotrolliert an Mensch und Vieh verabreicht.

    Da scheint es nun eine Mutation zu geben, die deshalb so fatalt ist, da diese nichts mit den sogenannten Hospitalisationskeimen zu tun hat, sondern mit Alltagskeimen, die über Schmierinfektion, Wasser, Nahrung etc sich verbreiten. Das ganz fatale ist, dass dieser Genabschnitt der da so brisant ist, auch ganz locker an andere Bakterienarten weitergegeben werden kann, u.a an nicht ganz ausgestorbene Pestkeime, oder “normale” Drambesiedelungskeime.

    Die irsinnige Grenzenlosigkeit des Menschen wird seine Grenzen gesetzt bekommen so oder so, das ist nur eine Frage der Zeit.

  4. Irmonen sagt:

    Ergänzugn:
    Plasmiden sind Genteile die besonders beweglich sind und zwischen verschiedenen Bakterienspezies leicht übertragen werden kann. Nun ist dieser neue Resistenztyp auf solchen Plasmiden angesiedelt. Das macht das Ganze so brisant.
    http://www.medicinenet.com/ndm-1/article.htm

  5. AE-35 sagt:

    Irgendwie süß, gelle? Diese Gentechnik-Narren.

    Schon der Begriff “GenTECHNIK” verrät bereits, dass die Macher/innen nicht sehr viel von der Natur verstanden haben, denn Lebewesen sind keine Maschinen, ergo auch keine Technologie.

    Was für einen kaputten Haufen von intelligenten, doch zugleich geistig gestörten “Wissenschaftlern” wir doch hervorgebracht haben.

    Eine Art die sich nicht vor denen schützt, die auf lange Sicht deren Abschaffung planen, hat sich selbst jeder Berechtigung auf die eigene Existenz beraubt.

    AE-35

  6. Habnix sagt:

    Wer sagt einem denn, ob die Gene der Erbkrankheit auch aktiviert sind?

    Da befürchte ich, da kann man uns was vorlügen das sich die Balken Kreisrund biegen .

    Was der Normalbürger nicht sieht, das kann er auch nicht beweisen.

  7. Sundance sagt:

    Nja,wäre denkbar,aber nur so lange,bis die KK merken das sie quasi keine Patiehten mehr haben. Damit machen sie sich dann selbst überfüssig.
    So gesehen ist alles ein zweischneidiges Schwert !

    Da die Entwicklung insgesamt danach aussieht, das die Frauen eines Tages die Erde regieren, wodurch sie nachweislich, auch nicht friedlicher geworden ist; kann ich mir schon vorstellen, welche Eigenschaften sie den Männer dann noch lassen.
    Züchtungen je nach Zweck !

  8. Sundance sagt:

    Soweit ich weiss ist der Darwinismus widerlegt.

  9. Pidder Lüng sagt:

    Klasse, Sundance; wie Du uns klarmachst, dass eine Entwicklung, die noch geschehen soll, nachweislich auch nicht mehr Frieden gebracht haben wird. ;)

    Deine zeitdurchdringende Perspektive haette ich auch gerne mal.

    Ansonsten voll Deiner Meinung…..

  10. Sundance sagt:

    Ja genau, die Bakterien sind die Schöpfer dieser Welt !
    Ehec ist mit 60Mio Jahren, der ßlteste, schon als Gott bezeichnet worden.
    (Gab mal eine entsprechende PDF dazu 2001, “ist Ehec Gott”oder so ähnlich)–
    Sieht so aus, als ob die Wissenschaft bald nicht mehr um Doktor Enderlein herumkommt !
    Er hat vieles 1920-1930 bereits beschrieben, was heute die Probleme klären könnte.

    Die Bakterien-Cyclogenie und das Akmon,
    ( http://www.semmelweis.de/316/buecher.html )
    habe ich vor etwa 30 Jahren studiert und mit der Erkenntnis daraus vielen Patienten helfen können.
    Biologische Heilmittel–(allerdings sind viele davon jetzt auch Opfer des 10 AMG geworden), die auf eine ganz andere Weise heilen, wie Allophatie, Spagyrik, Homöophatie oder Akupunktur.

    Hahnemann und Makrobiotiker wussten schon lange–Das Milleu ist Alles, die Mikrobe ist nichts!
    Bewirkt durch PH-Wechsel auf den Schleimhäuten, von der Nase bis zum A.., wobei der Dickdarm als Hauptsitz der Bakterien definiert wird.
    Schon Goethe sagte: Der Tod lauert im Darm!

    Ein sehr Umfangreiches Gebiet der Heilkunst.
    Es gibt etwa 600.000 Bakterienfamilien, wovon eine individuelle Kombination von ca. 2.000 im Darm eines jeden Menschen Platz finden.
    Diese Zufallskombination bestimmen die Eigenschaften eines Menschen und können in gewisse weise auch die Genetik beeinflussen.
    Diese Kette (der Große frisst den Kleinen-das Saure das Alkalische,usw.)sollte man durch Gifte, Antibiotika, Chemie, usw nicht unterbrechen !
    Die Umkehrung= die Kette reparieren, ist der Heilungsprozess. Vereinfacht ausgedrückt.
    Dazu gibt es relativ einfache Heil-Wege.

    Bei Aids (den Virus gibt es nicht)z.B. finden wir krasse Veränderungen im Dunkelfeld, als Folge der Stoffwechselprodukte, der Erreger im Dickdarm. Das Immunsystem(= Darmbakterien) wird/werden von 2 Seiten angriffen und dadurch erschöpft. Der eine aus dem Saurem Bereich der andere im Alkalischem Bereich. Was auch in beträchtlichem Maße die Hormone (Endokrinologie)beeinträchtigt, auf der einen Seite den ßberschuss und auf der anderen Seite ein Defizit. Die Harmonie ist zerstört, die Mitte verloren gegangen, die E-mot-ionen und der Geist auf Abwegen, uswß?

    1985 habe ich durch gewisse ßußerungen in einer Radiosendung, der Pharma das Fürchten gelehrt !
    Innerhalb einer Woche haben die freiwillig von ihren 168.000 Medikamenten, 132.000 vom Markt genommen und gestrichen. Gefolgt von zahlreichen polizeiliche Untersuchungen an diversen Krankenhäusern wegen Medikamententestungen mit tödlichem Ausgang. Es gab’ jahrzehntelang nur noch etwa 35-40.000 Medikamente, heute sind wir wieder bei 65.000 angelangt. Würde ich heute mein seit damals erheblich verbessertes System veröffentlichen, müssten die alles außer Aspirin vom Markt nehmen. Aber die Jahre nach 1985 waren schon nicht witzig, die häufigen Attacken habe ich nicht nur überlebt, sondern haben mich auch noch tiefer in die Materie Einblick gewinnen lassen.ßbrigens heute sucht man die Probanten im Gefängnis.

    Alles in Allem, sehr, sehr umfangreich, das kann ich hier nicht alles schreiben. Das wird ein 3Bänder. Erst brauche ich einen sicheren Platz und eine Existenz, meine kann man im Moment nicht so bezeichnen. Oder ich steige ganz aus und lasse alles fallen. Habe nur noch 6 Wochen Zeit, keine Lust wegen geringen Steuern, im Knast zu landen. Da ist einiges dumm gelaufen!–Zufall?
    Hier gibt es noch einige Fallbeispiele mit Biotherapeutika.
    http://www.semmelweis.de/20/isopathieberichte.html

  11. Sundance sagt:

    Ach Pidder ich habe nur die gegenwärtige Situation anhand der Frauenquote hochgerechnet.
    Die trauen sich einfach, die Männer sind immer noch gut genug dafür,die Spinnen im Schlafzimmer zu fangen und in den Garten zu setzen.

  12. dieter e. sagt:

    Ich möchte es nur nochmal klar ausdrücken:

    Abtreibung ist MORD!!!

    Wer auf Grund einer Frühdiagnose ein Leben auslöscht, macht sich doppelt schuldig.

    Dieses Thema macht mich rasend. Sorry.

    kein Gruss
    D.

  13. AE-35 sagt:

    @Pidder Lüng, Sundance

    Da muss ich Euch, ohne jetzt allzuviele Worte machen zu wollen, Beiden widersprechen.

    Warum? Weil die Wissenschaft sowohl an der Schaffung einer künstlichen Gebährmutter, als auch an der Erzeugung von künstlichen Spermien arbeitet.

    Sollte es den Wissenschaftsfaschisten gelingen die Grundlagen des Lebens künstlich nachzuahmen, dann werden beide Geschlechter ersetzbar.

    Die heutige Schieflage zwischen Männern und Frauen, liegt nicht daran, dass das eine Geschlecht prinzipiell stärker wäre, als das Andere, sondern schlicht an den jeweils vorherrschenden aktuellen Lebensumständen.

    Diese können sich aber jederzeit wieder in eine andere Richtung verändern. Wer das weiß und ohnehin gegen die künstliche Erschaffung von Leben ist, der wird immer die unterschiedlichen Vorteile beider Geschlechter im gemeinsamen ßberlebenskampf zu schätzen wissen.

    Außerdem folgt mir Eure Kommentierung zu diesem Thema allzu leichtfertig der allgegenwärtigen Gender-Agenda.

    AE-35

  14. Phoenix sagt:

    gute Beobachtungsgabe, muss man dir lassen ;-)

Hinterlasse eine Antwort