Gegen Zensur : Wenn der WWF mit dem Panda tanzt

zensur

Vielleicht erinnern sich regelmäßige Leser meiner Webseite noch an den Beitrag zum WWF. Das aalglatte Bild des WWF bekam mit der Dokumentation „Der Pakt mit dem Panda“ ordentliche Risse. Man sollte eh nicht dem Irrtum unterliegen, dass aus so elitären Kreisen gegründete „Vereine“ tatsächlich nur unser bestes im Sinn haben. Was sich nun allerdings im Bereich der Meinungsfreiheit abspielt und welche Konzerne dort mitspielen, schlägt dem Faß den Boden aus.


An dieser Stelle zunächst die Dokumentation für die Interessierten.

Teil2 http://www.youtube.com/watch?v=SQ7WVou4ucA
Teil3 leider nicht gefunden

Wilfried Huismann hat nun noch ein Buch geschrieben, „Schwarzbuch WWF : Dunkle Geschäfte im Zeichen des Panda“. Da haben Sie noch nichts von gehört? Werden Sie sehr wahrscheinlich auch nicht mehr. Obwohl es keine einstweilige Verfügung gibt, haben Amazon, Libri und andere Großkonzerne direkt den Mantel des Vergessens über das Buch geworfen, wer bei Amazon sucht, bekommt den Titel noch vorgeschlagen.

Ich für meinen Teil habe mir das Buch bestellt, gerne unterstütze ich investigativen Journalismus. Wer sich das Buch auch noch zulegen möchte, bevor es der komplett Zensur zum Opfer fällt, kann das über den Verlag im Augenblick noch bestellen.

Auf der Webseite von Wilfried Huismann steht dazu :

Das Buch ist aufgrund der Drohungen des WWF gegen die Vertriebe und den Versandhandel kaum noch zu bekommen, außer direkt beim Verlag: www.randomhouse.de (auf der Website nicht den Amazon-Button etc. anklicken, sondern wieder den von Randomhouse)
Das Buch gibt es auch bei:
https://www.regenwald.org/shop/product/329/schwarzbuch-wwf-dunkle-geschafte-im-zeichen-des-panda
www.osiander.de
und bei vielen unabhängigen Buchhändlern, die sich dem Druck nicht beugen und direkt beim Verlag bestellen.

Gütersloher Verlagshaus, 2012, 256 Seiten, mit Fotos, Euro 19,99[1]

Carpe diem

[1] http://www.wilfried-huismann.de/


26 Responses to Gegen Zensur : Wenn der WWF mit dem Panda tanzt

  1. Jens Blecker sagt:

    Am 15. Juni ist die mündliche Verhandlung vor dem Langericht Köln zum Antrag des WWF auf eine Einstweilige Verfügung gegen das „Schwarzbuch WWF“.

    Doku
    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=Wr3sPzwqcSU

  2. madurskli sagt:

    Es gibt Tage, da bleibt einem das Essen im Mund stecken. Der 10. März 2010 war ein solcher. Wer die TV-Dokumentation „Lachsfieber“ in der ARD gesehen hat, weiß, wie schlimm es wirklich um die Zukunft der Meere bestellt ist – und wie sogar Organisationen wie der WWF fragwürdige Praktiken (passiv) unterstützt.

    Es begann mit einer simplen Programmentscheidung: was sehen wir uns am 10. März 2010 im Fernsehen an. Die Entscheidung fiel auf die Dokumentation „Lachsfieber“ der engagierten Dokumentarfilmer und WDR-Autoren Wilfried Huismann und Arno Schumann über Lachsfarmen im Meer. Nun sollte man ja meinen, dass Zuchtlachs weitaus ökologischer ist, als gefangener Wildlachs – doch weit gefehlt. Wenn man sich die Kernaussagen des Films ansieht, wird das eigene Weltbild zurecht gerückt: Für 1 kg Zuchtlachs müssen 5 kg Frischfisch aus dem Meer gefangen werden. Diese werden dann zu Fischfutter (!!) verarbeitet und an die Lachse, die in Käfigen in bis zu 40 Meter Tiefe im Meer gehalten werden, verfüttert.
    Noch ein Film von Wilfried Huismann und Arno Schumann über Lachsfarmen im Meer.

    http://www.youtube.com/watch?v=v1VpkrHSYPg&list=PLB3DC4ABD76987688&index=8&feature=plpp_video

  3. plissken sagt:

    Ich vermute die funktionieren wie die UN:
    Hinter 95% gutklingender Sachen wird eine miese Agenda umgesetzt u die meisten die dort sind kriegen es nicht mit.

    Ich erinnere mich an eine Aussage von Credo Mutwa der meinte:“das was einem auffällt wenn man in Afrika in eines dieser WWF Schutzgebiete fährt-es riecht nicht nach Tieren u man sieht kaum welche“

    Interessant in Zusammenhang mit der Klage ist:
    1)
    „Wieso gehen sie nicht den üblichen Weg übers Gericht sondern benutzen ihre Macht um ein Buch vom Markt zu drängen“
    2)Was wesentlich interessanter ist:Woher hat diese um unscheinbarkeit bemühte harmlose, Organisation eigentlich auf einmal diese Macht her das Buch vom Markt fernzuhalten.Das letzte mal wo ich sowas gehört habe dass die Buchhandlungen so was boykottieren habe ging es um ein Enthüllungsbuch über Deutschland-weiss aber nicht mehr wie es hies.
    Wenn der WWF kommt und versucht einem was zu verbieten fällt man eher vor Lachen vom Stuhl,aber hier parieren alle wie sie es sonst nur bei den Bilderbergern tun-es wäre interessant den Mechanismus dahinter zu begutachten und woher der WWF diese Macht auf einmal herhat.Im Buchgeschäft sind die doch sonst nicht tätig
    3) Wie war das noch mit SS General u Bilderbergergründer Prinz Bernhardt:Grösstes Hobby Grosswildjäger!(das passt zum Tierschutz wie ein Afrikaner zum Ku Klux klan)
    und hat ende der 80er mal ein Gemälde verkauft um das Geld an den WWF zu spenden,der WWF hat es ihm zurücküberwiesen womit er dann Söldner unterstützt hat um:offiziell:den Elfenbeinhandel einzudämmen.
    In wirklichkeit haben diese Söldner den Handel mit Elfenbein erst so richtig auf Vordermann gebracht.

  4. drlillebror sagt:

    Moin. Hier gibt es noch ein paar Bestelladressen für das Buch:

    http://www.bookbutler.com/compare.html?searchFor=3579066757&amountIn=eur&shipTo=de&searchIn=uk&zip=

  5. whitesand sagt:

    danke für die tipps zum bestellen des buches. hatte anfang der woche das erstemal bei amazon geschaut und da war es nicht mehr bestellbar, dann hatte ich es wieder vergessen und danke eurer hinweise gerade bestellt 😉

    gruß
    white

  6. impfgegner sagt:

    das buch gibts auch bei ebay. hab dort heute bestellt, und vorhin folgende meldung erhalten:
    „Wir möchten Ihnen mitteilen, dass es aufgrund der unerwartet großen Nachfrage bei diesem Buch zu geringfügigen Verzögerungen beim Versand seitens des Verlages kommen kann.
    Selbstverständlich werden wir Ihnen Ihr Exemplar so schnell wie möglich zusenden.“
    schaun wir mal, ob ich noch eins bekomme.

  7. Felix sagt:

    greenwashing:
    War gestern bei IKEA.
    Da kam im Lautsprecher:IKEA koopperiert jetzt mit BUND (Naturschutz) und man kann etwas gewinnen.
    Das ist das von der Industrie betriebene greenwashing.
    Naturschutzorganisationen werden von der Industrie dazu benutzt.
    Auf dem Activia Joghurt ist auch WWF.
    http://www.google.de/search?client=opera&rls=de&q=activia+wwf&oe=utf-8&channel=suggest&um=1&ie=UTF-8&hl=de&tbm=isch&source=og&sa=N&tab=wi&ei=SE_UT5K4LcTKtAbe5fGyDw&biw=1024&bih=607&sei=Sk_UT7j2NJD3sgaiyejEDw

  8. gold-binder sagt:

    Nachfolgend alle 3 Teile der Dokumentation auf knapp 44 min. zusammen:

    http://goo.gl/CvYEe

  9. Raffael sagt:

    In Graz in ßsterreich gibt es noch mehr als genug Bücher,bei der Firma Moser.
    Die lassen sich auch nicht erpressen von diesen Banditen,ich habe bis jetzt noch jedes Buch das ich wollte bekommen und wenn es noch so strange war.

    Da kann man es bestellen.

    http://www.morawa-buch.at/detail/ISBN-9783579066752/Huismann-W/Schwarzbuch-WWF—Dunkle-Geschäfte-im-Zeichen-des-Panda

  10. ebm_bln sagt:

    Hier die komplette Doku 43:32min (noch verfügbar):

    Der Pakt mit dem Panda – Schattenseiten des WWF

    http://www.youtube.com/watch?v=Wr3sPzwqcSU&feature=related

    …mal sehen wie lange das online verfügbar istß?

    greetz M, alias Ein-Besorgter-Mensch Blog

  11. Mr Mindcontrol sagt:

    Links auf Fernsehdokus können Dich über 1000 Euro kosten!
    Hallo, alleine die Verlinkung der Doku mit dem Panda kann Dich teuer zu stehen kommen und wenn der Abmahnanwalt in Hamburg klagt hat das Urteil wahrscheinlich erst einmal Bestand:

    http://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article106400450/Links-auf-Youtube-Videos-koennen-1000-Euro-kosten.html

    So wie „Meinungsfreiheit“ heute ausgelegt wird kann ich verstehen, dass die Buchhandlungen kuschen. Diese sind eben Wirtschaftunternehmen und können sich oft lange Verfahren bis zum BGH nicht leisten.
    Ich werde ab sofort keine youtube-links mehr verbreiten und leider hate ich dutzende links auf kritische Doku-Filme in Foren gesetzt, überlege mir diese zu löschen. Sollte dieses Urteil vom BGH Bestand haben, wäre ein sehr gefunden Fressen der Abmahnindustrie sämtliche Blogs und Foren nach solchen links zu durchsuchen, mögliche Kläger zu finden, die sich verletzt fühlen und dann bei Forenberteibern die Realnamen von den entsprechedn Forumsnutzern einzufordern. Das würde glatt Milliarden in deren Kassen spülen.

  12. Sundance sagt:

    Solche Gesetze können erst angewannt werden, ab dem Tag an dem sie rechtskräftig geworden sind. Bis zu 6 Monate nach Beschluss, besteht die Möglichkeit zum Einspruch dagegen. Danach sind sie gültig.
    Vergehen können nicht rückwirkend geahndet werden, erst für Vergehen ab dem Tag.

  13. Sundance sagt:

    Das EU Parlament ist eine reine Gesetzesmaschinerie, wo bis zu 1000 Gesetze pro Tag verabschiedet werden, die erstmal in der Schublade landen.
    Manche werden erst nach 10 Jahren rausgekramt.
    z.B. wenn jeder ordentlich parkt, kaum noch Verkehrsregel übertritt; dann wird es verboten sein beim Autofahren Musik zu hören oder das Fenster geöffnet zu haben, oder dergleichen.
    In Sigapur kostet es z.B. $500 eine Kippe auf die Strasse zu werfen oder ins Blumenbeet zu spucken.
    Kommt hier auch noch und noch viel mehr.

  14. Sundance sagt:

    Habe das ebend gelesen mit Kompa. Ein kommentar sagt: Außerhalb Deutschland gehostet, können die Anwälte hier nichts machen.
    Nach der Sache mit Island habe ich gehört das Island sich auf solches Hosting spezialisiert hat.

  15. kaphorn sagt:

    wwf, who, un, nato, iwf usw…warum das allesß habt ihr euch darüber einmal gedanken gemachtß werden wir kontrolliert, gibt es eine bisher unsichtbare macht, die uns in eine art geistigem gefängnis hältß schaut euch bitte das video einmal an…ich ahne nichts gutes:

    http://www.youtube.com/watch?v=oFu-FoDzmJM&feature=player_embedded#!

  16. namenloser sagt:

    Hmm.. hab das jetzt auch mal Bestellt 😉

  17. namenloser sagt:

    Osiander scheint es auch rausgenommen zu haben.

  18. KPAX sagt:

    Muss man doch nicht viel wissen ?
    Datenschutz – echter Umweltschutz – Hungerbekämpfung – gegen Lohndumping – etc etc dafür gibt es riesige nationale/globale Organisationen,die eigentlich nichts bewirken,weil diese eben Misstände lediglich verwalten und aufrecht erhalten,ansonsten hätte es doch in den vergangenen Dekaden Verbesserungen geben müssen.
    Gegenteil ist der Fall.
    Diese NGO beaufsichtigen die wirkliche Opposition in jeweiligen Bereichen,damit der verbrecherische Status Quo erhalten bleibt,da kann eigentlich niemand widersprechen.
    Der Beweis sind diese schändlichen Ergebnisse.

  19. KPAX sagt:

    Zusatz : Ist doch wurscht wer da genau hintersteckt,einfach diesen NGO die Grundlagen entziehen und nicht mehr unterstützen,soweit es geht.

  20. Platte sagt:

    Mr Mindcontrol

    „“Ich werde ab sofort keine youtube-links mehr verbreiten und leider hate ich dutzende links auf kritische Doku-Filme in Foren gesetzt, überlege mir diese zu löschen.““

    Genau das ist es was sie wollen „Angst“ verbreiten….wäre ja noch schöner sich von solch ein paar Windelpisser Angst einjagen zu lassen!!!

    Bitte Schön:

    http://oron.com/dvwimaccfl28

    pw: boerse.bz

  21. Frank H. sagt:

    Trotz Nachweis keine ßnderung. Bienenserben durch giftige Maisbeize in Europa! Wie offenbar Raffgier nach Biospritanbau und Monokultur vor Verstand wirkt. Natur verkommt als Technokratie.
    Auch in China finden leider solche Effekte durch Raffgier statt. Obstanbau brach dort zusammen, bis heute hat sich daran nichts geändert.
    http://schnittpunkt2012.blogspot.de/2012/06/stirbt-die-biene-stirbt-der-mensch.html

  22. Sundance sagt:

    Ja habe ich im April gesehen, im Schauburg Kino Bremen, Huismann war auch da und stand danach Rede und Antwort, der wohnt da ja in der Nähe.

  23. Melissa sagt:

    …tja da muss der WWF leider mit einer Intrige kämpfen. Ein gut gesetzter „Virus“ kann ein ganzes Programm zerstören.

    Von den ßkos, Grünen und Bio wird immer 100% Reinheit und Rechtschaffenheit vorausgesetzt.Ist die weisse Weste durch Kontakt und Kompromisse (um überhaupt etwas zu erreichen)mit den üblichen schmutzigen aber legalen Menschen- Tier-und Umweltschändern etwas angegraut, ist das immer ein Drama.

    Manche Leute sind geradezu entsetzt wenn ich erkläre dass BIOprodukte statt der üblichen 80% Giftstoffe nur noch 20% enthalten… und sehen das als ßkobetrug an weil es nicht völlig rein ist, tzzz.

    Dummheit gepaart mit Naivität ist schon echt grausam.

  24. namenloser sagt:

    Es wundert mich das randomhouse.de (Verlaggruppe von Berstelsmann) diesen Artikel versendet.
    Der Verlag der noch nicht vor all zu langer Zeit vom WWF so gelobt wurde.

    http://investor.bertelsmann.de/News/9362108/WWF+lobt+Verlagsgruppe+Random+House.html

    Ich habe dort mein Buch am 10.6 Bestellt und bisher wurde es noch nicht Versand.

    MfG

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM