Schätze der Natur : Schmalblättriges Weidenröschen

800px-Epilobum_augustifolium_Aug2003

Die Pflanze hat einen hoch aufrechten kerzenartigen Wuchs und wird bis zu 1,5 Meter hoch. Der Haupttrieb ist nur selten verzweigt, trägt im oberen Drittel die leuchtend violetten Blüten und in den unteren beiden Dritteln die schmalen Blätter, nach denen das Weidenröschen benannt wurde.
Die Blätter wachsen ohne oder nur mit einem sehr kurzen Stiel und sind auf der Unterseite bläulich gefärbt. Die hellgrüne, ausgeprägte Blattnerve in der Mitte der länglich-schmalen Blätter ist ein weiteres Charakteristikum des Weidenröschens.

Die Blüten der Kerze blühen von unten nach oben durch, ebenso öffnen sich später zuerst die unteren Früchte. Diese sind bis zu 5 cm lang und geben bei der Reife viele Samen mit einem federartigen Anhängsel frei.

 

Das schmalblättrige Weidenröschen ist eine Pionierpflanze und wird bis zu 1,5 Meter hoch. Es kommt oft in Massenbeständen vor, besonders auf Kahlschlagflächen oder in Hochstaudenfluren der Mittelgebirge, in den Alpen bis auf ca. 1800 m Höhe.

 

Das Weidenröschen enthält wertvolle Flavonoide, Tannine und Provitamin A. Besonders reich ist es an Magnesium (81 mg/100 essbare Pflanzenmasse) und Vitamin C (351 mg/100 g essbare Pflanzenmasse); vergleiche Tabelle 1. Weidenröschen wirkt entzündungshemmend, ein Tee kann bei Magen- und Darmentzündungen helfen, sowie bei Schwierigkeiten mit dem Wasserlassen bei einer gutartigen Vergrößerung der Prostata.

 

 

Sammeltipps

 

Verwendete Pflanzenteile und Erntezeit

April-Juli: Zarte Triebspitzen und Blätter: zu Salaten oder als Gemüse.

Juni-August: die violette Blütenpracht zu Salaten oder als Gemüse.

 

Rezepte

 

Weidenröschen-Gemüse

Grundrezept siehe ß?Klee-Gemüseß? (siehe letzte Folge des Blog), allerdings ist die Garzeit länger (ca. 15 Min.), da die Blätter eine starke Mittelrippe haben. Werden ausschließlich Blüten verwendet: kürzere Garzeit! Weidenröschenblätter können auch gut mit anderen Wildgemüsen wie Giersch, Vogelmiere und Brennnessel kombiniert werden. Bei der Verarbeitung von Weidenröschenblüten verlieren diese leider die leuchtend violette Farbe weitgehend. Aus optischen Gründen ist es daher ratsam die Blätter zu Gemüse und die Blüten zu Salat zu verarbeiten.

Hochsommerlicher Blütensalat

Weidenröschenblüten und orangefarbene Blüten der Kapuzienerkresse zu gleichen Teilen auf Tellern anrichten und mit einer süß-säuerlichen Salatsoße aus Ahornsirup oder Agavendicksaft, Zitronensaft und etwas Salz beträufeln.

Die Kombination aus violetten Weidenröschenblüten und den orangefarbenen Blütenköpfen der Kapuzienerkresse ergänzen sich nicht nur farblich auf optimale Weise ß? violett und orange sind Komplementärfarben-, sondern sie ergänzen sich im Salat auch geschmacklich sehr gut: das leicht bittere Weidenröschen trifft hier nun auf das Pfeffrige der Kresse und die süß-säuerliche Note des Dressings.

 

Gefüllte Tomaten oder Paprika

Weidenröschen-Gemüse oder Mischgemüse wie oben beschrieben zubereiten. Tomaten oder Gemüsepaprika: einen Deckel abschneiden und innen aushöhlen.

Die Füllmasse: Dinkelflocken in wenig warmer Gemüsebrühe quellen lassen, Dinkelmehl zu den gequollenen Flocken hinzufügen und eine Bratlingsmasse herstellen, diese mit Knoblauch, Salz und Pfeffer abschmecken, Weidenröschen-Gemüse und 1-2 Eier untermengen. Die Tomaten oder die Gemüsepaprika füllen und mit dem Deckel verschließen.

Die gefüllten Tomaten / Gemüsepaprika in eine Auflaufform setzen, etwas Gemüsebrühe und Olivenöl hinzugeben und im vorgeheizten Ofen gar werden lassen. Passende Beilagen: Reis oder Hirse, fruchtige Tomatensoße.

 

 

Viel Freude in Natur und Küche!

 

Markus Strauß

 

Neu:

Der Simply Wild Verlag wird ab 30.5.12 in loser Folge in Kooperation mit dem Verlagshaus Steiner (Frank Stange) eine Ebook-Serie – unter Leitung von Buchautor Dr. Markus Strauß geschrieben – auf den Markt bringen. Das Ebook wird es für verschiedene elektronische Medien zu kaufen geben.

Inhalte:

ñ Botanisches Pflanzenporträt

ñ Sorten, Anbau, Ernte, Verarbeitung

ñ Inhaltsstoffe

ñ Gesundheitliche Wirkungen

ñ Produktübersicht

ñ Rezepte

Der Premierentitel: Sanddorn (30.5.12) ß? soeben erschienen!

Nächster Titel: Aronia (Ende August 12)

 

Weitere Informationen finden Sie unter www.simply-wild.de

Bildquelle Wiki Michael Schmid

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM