Monetäre Perversion kurzgefasst

drogen

Einige wohlbetuchte dieser Welt vereinen fast die gesamten Vermögenswerte unter sich. Bereits seit langer Zeit ist das so und bis auf wenige Aufstände, hat sich am grundsätzlichen Umstand auch nichts geändert. Früher zu Zeiten von Kreuzzügen finanzierte man so den Krieg und auch heute ist es noch genau so. Einer der wichtigsten Punkte hierbei, die Menschen verstehen nicht mehr die Funktion des Geldes und der Wertschöpfung. Geld an sich, wird als Vermögenswert angesehen, was inhaltlich jedoch nicht ganz korrekt ist. Geld so es denn physisch vorhanden ist, stellt nicht mehr als eine Quittung und einen Anspruch dar, wobei dieser bereits seit langem nicht mehr gedeckt ist. Wir möchten versuchen möglichst kurzgefasst den Blick auf die wichtigsten Fakten zu legen.


Geld in sich stellt einen Anspruch auf Güter oder Dienstleistungen dar. Die Grundfunktion als Tauschmittel und Wertaufbewahrungsmittel ist auch als sehr sinnvoll anzusehen. Eine der Fragen die sich aufdrängen sollten ist jedoch, warum akkumuliert es sich bei einigen Wenigen? Warum begehren die Menschen nicht auf und fordern ihren gerechten Anteil an den Gütern, für die Sie hart gearbeitet haben? Nehmen wir die reichsten Industrienationen einmal aus, dann wird sehr schnell klar, ein Großteil arbeitet sich die Knochen blutig und kann froh sein, wenn es für die Ernährung der Familie langt. Der Raubtierkapitalismus begünstigt einen kleinen elitären Klüngel, während der Großteil der Menschen kaum genug zum ßberleben hat. Warum funktioniert der Tausch von Waren und Dienstleistungen nicht so, dass jeder der Arbeitet davon auch gut leben kann? Natürlich ist ein Teil für den Sozialstaat notwendig, um Menschen die es wirklich nicht schaffen sich aus eigener Kraft zu ernähren ein angemessenes Leben zu ermöglichen. Betrachtet man jedoch heute den Arbeitsmarkt, ist es einfach verrückt. Der ausgezahlte Lohn kann eigentlich mit 2 multipliziert werden, was es für Arbeitgeber sehr teuer macht. Die Sozialabgaben werden dann im Nachhinein großzügig vom Staat an die Empfänger ausgeteilt, welche man als Arbeitgeber gerne beschäftigt hätte, es aber aufgrund der hohen Abgaben nicht kann. Fast eine Art des „perpetuum mobile“ der Regierungen. Mit lebenserhaltenden Maßnahmen wird ein ordentlicher Teil der Bevölkerung ruhig gestellt, während der andere Teil strampelt um nicht unter die Räder zu kommen. Die „Gabenempfänger“, erhalten ausreichend um nicht wirklich ungemütlich zu werden, streng nach dem Motto: „Ein voller Mund schimpft nicht!“

An dieser Stelle einige kurze Videos, exemplarisch für Deutschland. Wem alle Details klar sind, der kann die Videos überspringen, ansonsten empfehle ich diese anzusehen.

Optional, für jene welche noch nicht verstanden haben wie das Geldsystem wirklich funktioniert, der sehr informative Film : Fabian – Gib mir die Welt plus 5 Prozent (komplett)

Wem gehört Deutschland? (10 min 27)

Hier ein Update von 2009, längst von den Schulden überholt.

Wem gehört Deutschland? 2.0 (4 min 39)

Ein weiteres Update, auch bereits von den Schulden überholt.

Wirtschaftskrise – es kann schlimmer werden als die meisten sich vorstellen können (2 min 11)

Hier kurz eine Grafik welche 2010 inkludiert, die Quelle ist Wikipedia:

Im Augenblick wird etwas Schwung aus der Dynamik genommen, durch die permanenten Zinssenkungen. Wer aber aufmerksam zugesehen hat bei den Videos, dem sollte klar geworden sein, es war schon viel früher Schluss. Die Krisenkosten sind noch nicht annähernd eingepreist und die Bundesregierung hat nunmal kein eigenes Sparschwein. Eine der wichtigsten Fragen – welche man sich stellen muss -, wo ist das ganze Tauschmittel, die Wertaufbewahrung hin? Wie konnte es dazu kommen? Und last but not least, wie werden am Ende die Konsequenzen aussehen?

Einen Artikel zur „Zwangsabgabe“ habe ich noch in der Mache, dieser wird in den kommenden Tagen erscheinen. Eines jedoch ist bereits jetzt sicher, die Rechnung bezahlt der Bürger. Einige Wenige stapeln die Werte daheim auf der Halde, ohne Sinn und Verstand, während andere dem Hunger zum Opfer fallen. Banken haben lange den Status als Dienstleister verloren, es sind Schattenregierungen und Richter über Leben und Tot geworden. Es wird geplündert, ohne Rücksicht auf Verluste und auch die Krise halte ich nicht für einen Unfall.

In letzter Konsequenz wird man sehen, ob die Vasallen der Polizeistaaten tatsächlich auf die eigene Bevölkerung losgehen wird, für einen kleinen Söldnerlohn. Bevor wir in die letzte Phase dieser Krise eintreten werden, wird für den Bürger – ähnlich wie in Griechenland oder Spanien – der große Haircut anstehen. Wird man die Folgen kontrollieren können, oder erwartet man gar eine totale Eskalation? Hier noch ein Video, das die Zukunft gut umreißen könnte, auch in der Mitte Europas:

Weltweite Proteste – Extreme Staatsgewalt – 14.7.12 ‚(14 min 33)

Die Politik hat es mehr als einmal deutlich gesagt, die Märkte treiben die Politik vor sich her. Bei einigen Mit dem Scheck, bei Anderen mit dem Schreck. Solange die Finanzoligarchie dazu in der Lage ist, wird es niemals zu einem gerechteren System kommen. Menschen werden wegen Hunger sterben, während Andere sich mit 10.000 Euro Champagner – pro Flasche – nass spritzen. Pervers wäre hier noch geheuchelt, aber jeder darf sich seine eigene Meinung dazu bilden.

Carpe diem


104 Responses to Monetäre Perversion kurzgefasst

  1. karugua sagt:

    Vielen Dank für diesen Link. Und die Erkenntnis daraus? Viele Dinge kann man nur Intuitiv erklären. Arme Wissenschaft ohne esoterisches Gut. Sie wird immer der Schöpfung (Goitt) hinterherhinken!

  2. Negative Sozialprognose sagt:

    1a Artikel

  3. Tranfunzel sagt:

    Der Welle-Teilchen Dualismus ist nicht unbedingt ein Widerspruch. Was besagt denn die Heisenberg’sche Unschärferelation. Entweder ich kann die Energie eines Teilches „messen“ oder den „Ort“ festlegen. Insoweit finde ich das nicht kompliziert. Der Punkt ist aber das manche die phys. Quantentheorie mit „etwas Esoterischem“ vermixen wollen. Demnach „Kommunizieren“ dann z.B. Wassermoleküle miteinander. Das bedeutet, die „Information“ soll in den Molekülen selber liegen. Warum ist es so schwer zuzugeben, das es eine Art „äußere Intelligenz“ gibt. Nein es ist Ziel der einen „jeglichen Gottesgedanken“ auszumerzen und die anderen machen alle möglichen geistigen Verrenkungen darum. Wie wäre es mal Kant zu lesenß

  4. „Die Grundfunktion als Tauschmittel und Wertaufbewahrungsmittel ist auch als sehr sinnvoll anzusehen.“

    Das dem Edelmetallgeld der Antike gänzlich unreflektiert nachgeäffte Papiergeld mit parasitärer – der wesentlichen Tauschfunktion widersprechenden – Wertaufbewahrungsfunktion (Zinsgeld) verhindert seit jeher den eigentlichen zivilisatorischen Normalzustand der Vollinvestition, der dadurch gekennzeichnet ist, dass alles gesparte Geld auch bei einem Kapitalmarktzins von Null im Eigeninteresse der Sparer mittel- bis langfristig verliehen wird, damit es in neue Sachkapitalien – und damit in Arbeitsplätze – investiert werden kann. Das ist so einfach, dass Heerscharen von Priestern über Jahrtausende predigen mussten, um eine globale Irrenanstalt entstehen zu lassen, deren religiös verblendete Bewohner ß? ob „gläubig“ oder „ungläubig“ ß? die Natürliche Wirtschaftsordnung (freie Marktwirtschaft ohne Kapitalismus = echte Soziale Marktwirtschaft), die „ja doch nur aus einer Reihe banalster Selbstverständlichkeiten besteht“ (Zitat: Silvio Gesell), bis heute nicht verstehen:

    http://opium-des-volkes.blogspot.de/2011/07/die-ruckkehr-ins-paradies.html

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM