Frankreich und Italien: ESM All in

800px-Roulette_wheel

Es ist Nacht geworden über Europa, Grelle Lampen erhellen den Nachthimmel. Mit eiserner Mine sitzen die Spieler am Tisch und lassen sich nichts anmerken. Die beiden Spieler mit dem schlechtesten Blatt setzen All in und wissen, passieren kann Ihnen nichts. Alle Anderen in der Runde wissen um diesen folgenschweren Bluff, doch aufdecken kann man Ihn nicht, denn dann würde herauskommen, keiner am Tisch hat wirklich Geld in der Tasche. die verzockten Summen werden immer absurder und auch die Sparbücher für das Studium der Kinder und die Rente liegen bereits im Pott, ein verhängnisvolles Spiel ist in vollem Gange.


Italien und Frankreich sind bisher trotz miserabler Fundamentaldaten nicht wirklich in den Fokus gerückt, zu sehr war man mit Kleinstvolkswirtschaften beschäftigt. Diese beiden Nationen werden jedoch den höchsten Blutzoll verlangen, kommen die Karten erst auf den Tisch. Es verwundert kaum, dass diese beiden Nationen nun auch den ESM mit einem Blankocheck ausrüsten wollen, selber einzahlen wird man nicht mehr müssen, sind die Bücher erst aufgeklappt.

Seit dem erscheinen der ersten englischen Arbeitsversion warnen wir bereits vor den unkalkulierbaren Folgen des ESM und leider bekommen wir mehr und mehr Recht. Würden die Bürger verstehen was dort im Augenblick geschieht, wir hätten bereits morgen Früh eine Revolution. Die Folgen werden dramatische Konsequenzen für ganz Europa und im Besonderen für Deutschland haben, all das wofür unsere Eltern und Großeltern gearbeitet haben, wird in einer sozialistischen Mischpoke umverteilt werden.

Hier der neueste Clou aus der Süddeutschen:

EU-Staaten wollen Euro-Schutzschirm ohne Limit
Der Kanzlerin droht neuer ßrger: Wichtige EU-Staaten wie Frankreich und Italien sowie führende Mitglieder des EZB-Rats erwägen, dem Rettungsfonds ESM unbegrenzt Kredit bei der Zentralbank einzuräumen und ihn so mit enormer Feuerkraft auszustatten. Mit dem Geld sollen Anleihen von Krisenländern gekauft werden.
[…]
Die Bundesregierung und die Bundesbank lehnen die Idee dagegen bisher ab, weil sie die Inflation anheizen, die Unabhängigkeit der EZB gefährden und gegen die EU-Verträge verstoßen könnte. Die Verträge verbieten es der Notenbank, Staaten zu finanzieren.
[…]
Trotz seines Ausleihvolumens von bis zu 700 Milliarden Euro könnte der Fonds aber eines Tages leer sein. Um das zu verhindern, dürfe der ESM die gekauften Anleihen bei der EZB als Sicherheiten hinterlegen. Im Gegenzug erhielte er frisches Geld, das er erneut zur Unterstützung wankender Euro-Staaten einsetzen könnte.[1]

Zunächst muss hier festgehalten werden, wir sollten hier eigentlich von EUro-Staaten sprechen und selbst da geht es ja eigentlich nur um 17. Dann aber noch die ßberschrift so zu wählen, als wäre es ein Gemeinschaftsbeschluss ist schon fast etwas frech. An dieser Stelle ist allerdings davon auszugehen, natürlich wird der Rest der defizitären Länder das auch befürworten, oder würden Sie sich sträuben als Pleitegeier unbegrenzten Kredit von der Bank zu bekommen, wenn jemand anderes dafür haftet?

Mit aller Gewalt wird hier auf Kosten kommender Generationen die Zukunft verheizt, ohne Sinn und Verstand. Lösbar sind die Probleme ohne erhebliche Schmerzen eh nicht mehr. Blüm und Merkel werden irgendwann zugeben müssen, dass die Versprechen natürlich nicht für immer galten und weder das Ersparte noch die Renten auf Dauer sicher waren. Hier ist einfach nur minimalitische Mathematik notwendig. Bereits an dem Punkt des Generationsvertrags wird deutlich, die Rechnung kann nicht aufgehen. Mit ca 82 Millionen Einwohnern und deutlich mehr als 20 Millionen Rentnern, geht die Rechnung bereits nicht mehr auf, wenn der ganze Rest einer gut bezahlten sozialversicherungspflichtigen Arbeit nachgehen würde. Das dem nicht so ist, dürfte ziemlich jedem klar sein.

Wir befinden uns inmitten einer Spielhölle voller hemmungsloser und wahnsinniger Zocker. Den Rest erledigt die Faulheit und Korruption. Mit dem nun geforderten Schritt, wäre der letzte Schritt zu EU-Anleihen getan, auch wenn es anders genannt wird. Es wird immer wichtiger, die eigene Vermögensvorsorge sehr genau unter die Lupe zu nehmen und diversifiziert in echten Assets zu halten. Es dürfte schwierig werden, die kommende Zeit ohne Verluste zu überstehen, jedoch kann man versuchen ein Gewinner unter den Verlieren zu sein. Durch fortgesetzten Regelbruch, ändert sich die Grundlage laufend und man muss alles sehr gut im Auge behalten um nicht unter die Räder zu kommen. Seien Sie wachsam und verlieren Sie nicht den Mut. Hoffnung alleine, ist der Ratgeber der Dummen.

Carpe diem

Truthcamp 2012 vom 17-19. August

[1] http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/schuldenkrise-in-europa-eu-staaten-wollen-euro-schutzschirm-ohne-limit-1.1426870


71 Responses to Frankreich und Italien: ESM All in

  1. Politicus sagt:

    sorry..war keine absicht 🙂

  2. Politicus sagt:

    Wollt ihr den totalen Konsum?
    Noch totaler und Brutaler als wir es uns je vorstellen können!
    Konsument steh auf und Sturm bricht los!

    Genau das ist geschehen, Konsum bis zum Endsieg.
    Das begreift der Deutscheßßßß?mehr nicht.

  3. laquibie sagt:

    Es ist alles schon mal passiert und es wird wieder passieren. 😉

  4. tox92 sagt:

    Grundsätzlich ist es ganz nett was Herr Spannbauer da so schreibt. Aber hast du dir mal die Preise für die lumpige Ausrüstung auf seiner Seite angesehen? Der Spannbauer ist ein Panikmacher, der miese Ausrüstung zu überzogenen Preisen verkaufen will. Das bekommt jeder woanders billiger. Der verdient an der Kriese.

  5. Schwarzblut sagt:

    @Irmonen na und? Was erwartest du von nem Inselaffe? Das ist nur purer Neid da Deutschland schon immer eine unerreichbare Macht war…kennst du nicht den Spruch “ Kauft nicht bei Deutsche, Judea erklärt Deutschland den Krieg „? New York Times am 11 März 1933

    aber heute lernt man ja fachgerecht das es “ Kauft nicht bei Juden “ hieß….also in uns Deutsche den Krieg erklären/aufzwingen haben die ja schon reichlich Erfahrung…

    ßbrigens sind wir damals auch nicht so rumgespurtet wie sie wollten worauf der damalige Weltjudenrat zum Boykott Deutscher Produkte weltweit aufrief…heute ziehen se exakt das gleiche Spiel auf…spurten wir nicht wie die wollen, werden se halt zum Boykott unserer Produkte aufrufen…das ist die eigendliche Anspielung Blairs auf die 1930iger, nicht der Krieg 1939 ansich…den ein Boykott deutscher Produkte weltweit tut denen verdammt weh weil sie drauf angewiesen sind 😉

  6. Pappnase sagt:

    Deshalb wollen sie auch den deutschen Einlagensicherungsfond knacken.

    Nur ich beweifle ob der überhaupt für DE selbstausreichend ist, geschweige denn nicht auch schon verpokert ist. Schulden stehen ja auch da genug gegenüber. In diesem Saftladen gehts doch inzwischen drunter und drüber.
    Durchblick gleich Null.

  7. Yadahaddu Iriwadschi sagt:

    Die Drohen ja fast schon Offen mit Krieg.

    Wir sollen uns an 1930 erinern, für DE ist die rettung des Teuros die schönere unschöne Möglichkeit.

    Mal ganz ehrlich die sollen uns am Tüffel Tuten, und sich den Teuro dahinschieben wo keine Sonne scheint.

  8. Schwarzblut sagt:

    Auch für dich…

    Was erwartest du von nem Inselaffe? Das ist nur purer Neid da Deutschland schon immer eine unerreichbare Macht warß?kennst du nicht den Spruch ß? Kauft nicht bei Deutsche, Judea erklärt Deutschland den Krieg ßß New York Times am 11 März 1933

    aber heute lernt man ja fachgerecht das es ß? Kauft nicht bei Juden ß? hießß?.also in uns Deutsche den Krieg erklären/aufzwingen haben die ja schon reichlich Erfahrungß?

    ßbrigens sind wir damals auch nicht so rumgespurtet wie sie wollten worauf der damalige Weltjudenrat zum Boykott Deutscher Produkte weltweit aufriefß?heute ziehen se exakt das gleiche Spiel aufß?spurten wir nicht wie die wollen, werden se halt zum Boykott unserer Produkte aufrufenß?das ist die eigendliche Anspielung Blairs auf die 1930iger, nicht der Krieg 1939 ansichß?den ein Boykott deutscher Produkte weltweit tut denen verdammt weh weil sie drauf angewiesen sind

    Blairs Anspielung auf die 1930iger war nicht 1939 gemeint sondern 1933…

    Hier eine Tolle Rede von Benjamin Freedmann aus den 1960iger der einiges ins rechte/echte Licht rückt…

    http://www.youtube.com/watch?v=628JzR74it0

    Es lief alles damals genau andersherum ab als wir es heute lernen und exakt in der gleichen Situation befinden wir uns wieder…Geschichte widerholt sich eben doch immer wieder…;)

  9. Yadahaddu Iriwadschi sagt:

    Der Ami beim Schäufelle ist ja auch schon im Panikmodus,
    der eine furchtbare Angst das wenn der Euro in die Kake fällt seine Leichen im Keller aufkommen.

  10. Foerster003 sagt:

    Alptraum Euro-Rettungsschirm

    http://www.youtube.com/watch?v=erLFnkiNi0g

  11. Foerster003 sagt:

    YouTube Filmbeschreibung:

    Der Staatsratsvorsitzende der ein Jahr zuvor durch die Vereinigung untergegangenen DDR, Erich Honecker, äußerte sich in seinem zwischenzeitlichen Moskauer Exil einmal gegenüber den westdeutschen Medien. In diesem Filmausschnitt wird deutlich, dass der Sozialismus mit dem Zusammenbruch des Ostblocks keineswegs untergegangen ist, sondern sich neu als die bessere Gesellschaftsordnung etablieren wird. So lautet zumindest Erich Honeckers Botschaft.

    http://www.youtube.com/watch?feature=endscreen&v=I75iMmhP5iU&NR=1

  12. Foerster003 sagt:

    Prof. Dr. Michael Vogt beschäftigt sich mit den Lügen Helmut Kohls bei der Einführung des Euro in einem kurzem Filmbeitrag.

    http://www.youtube.com/watch?feature=endscreen&v=fgG_l1tTQfw&NR=1

  13. Sundance sagt:

    Sammelklage geht so nicht, aber man kann die richtigen Leute mit Spenden unterstützen.
    Wie Schachtschneider !
    Wenn er in dieser Sache Erfolgreich ist, darf das Der Bundestag und Kabinet gar nichts mehr beschliessen, ausser; die Sachen zu packen und zu Hause auf die Anklageschrift warten.

    Prof. Dr. iur. Karl Albrecht Schachtschneider ß? Ordinarius für ßffentliches Recht ß? hat als Verfahrensbevollmächtigter für das ß?Mitglied des Deutschen Bundestagesß?, Bayern. Staatsminister a.D., Dr. Peter Gauweiler eine Organklage, eine Verfassungsbeschwerde, einen Antrag auf andere Abhilfe, sowie einen Antrag auf einstweilige Anordnung bei dem ß?Bundesverfassungsgerichtß? ß? betreffend das neue Wahlrecht ß? eingereicht.
    So zum Beispiel ist das Richtergesetz, das Beurkundungsgesetz, das OWiG und viele andere ß?Schein-Normenß? nichtig, da in Ermangelung eines ß?verfassungskonformenß? Wahlrechts in der BRD seit 1956, Politiker überhaupt nicht gewählt werden durften und somit nicht in Bundesrat und Bundestag überhaupt hätten einziehen und schon gar nicht Gesetze und anderen Normen hätten erlassen dürfen, da die hierfür notwendige Legitimation nicht bestand !
    Hinweis: Die Rechtsgrundlage für das Bundesverfassungsgericht (das Bundesverfassungsgerichtsgesetz ß? BVerfGG) wurde im Jahre 1951 veröffentlicht. Das Bundeswahlgesetz im Jahre 1956 !

  14. Sundance sagt:

    Also Klopapier ist nun wirklich überflüssig !
    mit Papier verteilt man den Kack blos in den Haaren.

    Wenn man kein Bidet hat, die Kiste übers Waschbecken hängen und mit der Hand Wasser ranklatschen, so wie das in ganz Südostasien gemacht wird.
    Hände wäscht ja danach sowieso.

    Da bleibt die Frage: Warum müssen wir Handtücher waschen, sind unsere Hände denn nicht sauber ?

  15. Sundance sagt:

    Verklagt die EZB! Rechtsstaat kann Europa retten !

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article108444768/Verklagt-die-EZB-Rechtsstaat-kann-Europa-retten.html

    das ein Weg !
    Der Andere ist dieser !

    Bundesverfassungsgericht ß? BRD als Rechtsstaat schon seit 1956 ohne Bestand ß? Viele Gesetze nichtig ! ß? Der Spass hört auf.
    Featured by Sich.-Ing.J.Hensel
    Lug und Betrug am deutschen Volk seit über einem halben Jahrhundert

    BRD als angeblicher Rechtsstaat schon seit 1956 erloschen
    Neues Wahlgesetz nichtig
    Altes Wahlgesetz nichtig
    ßber 50 Jahre nichtige Gesetze und Verordnungen
    Mitglieder im Bundestag und im Bundesrat in Ermangelung eines gültigen Wahlgesetzes seit 1956 ohne Legitimation für eine Gesetzgebung
    IM ERIKA und ihre Schergen vom ß?Bundesverfassungsgerichtß? an den Kanthaken genommen ?

    Prof. Dr. iur. Karl Albrecht Schachtschneider ß? Ordinarius für ßffentliches Recht ß? hat als Verfahrensbevollmächtigter für das ß?Mitglied des Deutschen Bundestagesß?, Bayer. Staatsminister a.D., Dr. Peter Gauweiler eine Organklage, eine Verfassungsbeschwerde, einen Antrag auf andere Abhilfe, sowie einen Antrag auf einstweilige Anordnung bei dem ß?Bundesverfassungsgerichtß? ß? betreffend das neue Wahlrecht ß? eingereicht.weiterlesen……..

    https://menschenrechtsverfahren.wordpress.com/2012/07/29/bundesverfassungsgericht-brd-als-rechtsstaat-schon-seit-1956-ohne-bestand-alle-gesetze-nichtig/

  16. Yadahaddu Iriwadschi sagt:

    Für unsere Politiker würde ich Frische Brennesseln empfehlen.
    Fördert die Durchblutung.

  17. Yadahaddu Iriwadschi sagt:

    Griechenland: Ein Volk, ein Reich, eine Autobahn

    „“Die Geschichte wiederholt sich. Jetzt erst einmal in Griechenland: Immer mehr arbeitslose Griechen lehnen die Demokratie ab. Sie wollen einen Führer, der ihnen hilft. Und was macht die Regierung? Sie lässt Autobahnen bauen.““

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/christine-ruetlisberger/griechenland-ein-volk-ein-reich-eine-autobahn.html;jsessionid=0CB76D9AE2D049F824434503A6C7D1EB

    Aber das ist doch Krampf die Autobahn hatt Adenauer erfunden.
    Die von der Nsdap waren sogar dagegen bevor sie an die Macht kammen.

    http://www.rundschau-online.de/lokales/rueckblick-80-jahre–autobahn–von-koeln-nach-bonn,15185494,16787222.html

  18. Foerster003 sagt:

    Jetzt wird es ernst für den Bundesbürge(r)n!

    Beatrix von Storch, die Chefin der Zivilen Koalition, hat in Sachen Euro-Krise eine brisante Information:

    ß?Ich weiß unmittelbar aus dem Finanzministerium, daß dort Zwangsanleihen ganz konkret geprüft und also vorbereitet werden.ß? Und zwar weil die Staaten kein billiges Geld mehr an den Märkten bekämen, müsse der Staat sich nun das Vermögen der Bürger holen, so von Storch weiter.

    http://iknews.de/2012/03/20/offtopic-2-4/comment-page-108/#comment-152836

  19. Foerster003 sagt:

    Henryk M. Broder schrieb gestern auf WELT Online:

    Der Untergang des Euro erfolgt in Zeitlupe. Man kennt solche Szenen aus Filmen. Da steuert ein Boot auf einen Wasserfall zu, die Besatzung weiß, welche Gefahr ihr droht, unternimmt aber nichts, weil die Kommandostruktur an Bord unklar ist. Ein Offizier möchte gerne wenden, so lange das noch möglich ist, ein anderer wäre dafür, das Boot auf eine Sandbank zu setzen. Schließlich aber setzt sich der Kapitän durch. Er sagt, es gebe zu dem eingeschlagenen Kurs „keine Alternative„. Wie die Sache ausgeht, kann man sich denken.

    Künftige Historiker werden Jahre, wenn nicht Jahrzehnte brauchen, um die Abläufe zu rekonstruieren, die zum Zusammenbruch der EU geführt haben. Noch länger wird es dauern, die Schuldfrage zu klären. So wie heute noch darüber gestritten wird, wie es zum Ersten Weltkrieg kommen konnte.

    Das ist der ultimative Sieg der Ideologie über den gesunden Menschenverstand, ein Orwellscher Trick, wie er in Diktaturen üblich ist, um Fiktionen am Leben zu erhalten.

    Und was sich wie ein Säuseln in weiter Ferne anhört, ist das Rauschen der Niagara-Fälle, das immer lauter wird.

    http://www.welt.de/debatte/henryk-m-broder/article108470738/Nordeuropa-arbeitet-und-zahlt-fuer-den-Sueden.html

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM