Ägypten vs. Israel: Sinai als Frage des Friedens?

Egypt_relief_location_map

Auch mit ßgypten hat Israel einen heftigen Konflikt hinter sich gelassen. Vom 5. bis zum 10. Juni 1967 lieferte sich Israel den so genannten Sechstagekrieg. Begonnen hatte dieser mit einem Präventivschlag gegen ßgyptische Luftwaffenbasen. Neben der Sinai-Halbinsel kontrollierte Israel den Gazastreifen, die Golanhöhen, das Westjordanland und Ostjerusalem am Ende des Krieges. Im Zuge des Israelisch-ägyptische Friedensvertrages wurde am 26. März 1979 die Entmilitarisierung und die Rückgabe der Sinaihalbinsel an ßgypten geregelt. Diese Lösung ist auch Heute noch etlichen Islamisten ein Dorn im Auge und der Ruf nach Militär im Sinai wird lauter. Die Spannung zwischen den beiden Nachbarstaaten steigt.


Wie geheimdienstliche Quellen angeben, war Israel gewarnt und auf den Angriff vorbereitet. Warum man den Nachbarn nicht darüber in Kenntnis setzte und so 16 Tote Grenzschützer in Kauf nahm, dürfte noch zu einigen Spannungen führen. Ria Novosti titelt :

ß?Kommersantß?: Terrorakt auf Sinai provoziert Krise zwischen Israel und ßgypten
ß?Offenbar bestand darin auch das Ziel der Drahtzieher des ßberfalls auf den Grenzposten, wonach aus Kairo Forderungen zu vernehmen waren, Truppen auf Sinai zu stationieren. Dies würde aber dem ägyptisch-israelischen Friedensvertrag von 1979 widersprechen. Der neue Präsident Mohamed Morsi geriet in eine ß?Sinai-Falleß?: Wird er diesen Forderungen folgen, gefährdet er die Beziehungen nicht nur mit Israel, sondern auch mit den USA als dem Garanten der Abkommen von Camp David.ß?
[…]
ß?Dies lässt sich machen, nur wenn auf Sinai Truppen stationiert werden, was dem Camp Davider Friedensabkommen 1979 mit Israel widerspricht. Laut diesem Abkommen soll die Halbinsel entmilitarisiert sein. Die Muslimbrüder und andere islamistische Gruppierungen betrachten diesen Punkt als einen Angriff auf die Souveränität ßgyptensß?, schreibt ß?Kommersantß?.[1]

Die Region um Israel entwickelt sich immer stärker zu einem Pulverfass und auch dieser Zwischenfall dürfte kaum zur Entspannung beitragen. In wie weit der Angriff auf den Grenzposten direkt mit der Entsendung von Truppen nach Sinai beantwortet wird, ist noch nicht klar abschätzbar. Die Muslimbrüder, welche zur Zeit den Staatschef stellen, fordern dieses zumindest. Auch nach den Wahlen, hat das Militär in ßgypten noch immer einen erheblichen Einfluss und die 1,3 Milliarden $ im Jahr, welche als militärische Hilfe für den damaligen „Handel“ vereinbart wurden, sind ein Teil dieser Gleichung. Im Falle eines Verstoßes gegen den Friedensvertrag ist es als wahrscheinlich anzusehen, dass diese Unterstützung auf den Prüfstand kommt.

Mit dem Suezkanal jedoch, hat auch ßgypten einen weiteren Trumpf im ßrmel. Von der weiteren Entwicklung auf Sinai hängt damit auch die Stabilität im nahen Osten an einem weiteren seidenen Faden.

Carpe diem

[1] http://de.rian.ru/politics/20120807/264139455.html
Bildquelle : Wikipedia – Eric Gaba


9 Responses to Ägypten vs. Israel: Sinai als Frage des Friedens?

  1. Foerster003 sagt:

    Filmtitel: Muslimbruderschaft in München-Freimann

    YouTube Filmbeschreibung:

    Unscheinbar in einem Wäldchen des Münchner Vorortes gelegen, hatten die Muslimbrüder hier einen zentralen Sitz in Europa. So mancher Terrorist ging dort ein und aus, ohne dass die Anwohner eine Ahnung von der explosiven Nachbarschaft hatten. Besonders interessant ist auch, dass Libyens Noch-Staatschef Gaddhafi den Bau mitfinanziert hat.“

    „Im historischen Rückblick zeigt die ARD-Reportage auf, dass sowohl die CIA als auch der Bundesnachrichtendienst in der Muslimbruderschaft einen effektiven Partner im Kampf gegen den Sowjet-Kommunismus sahen. Und so peppelte man die frommen Brüder in Freimann kräftig auf. Mittlerweile dürften die Geheimdienste daraus gelernt haben, dass nicht jeder Feind meines Feindes auch zwangsläufig mein Freund sein muss.

    http://www.youtube.com/watch?v=OyQULz_dhzU

  2. Foerster003 sagt:

    Aus Kairo berichtet Sofian Philip Naceur für zenith – Zeitschrift für den Orient:

    „Zur Zusammenarbeit gezwungen

    Nach dem Angriff von Extremisten auf ägyptische Grenzposten auf dem Sinai rücken Armee und Muslimbrüder zusammen ß? ein Hinweis auf das künftige Machtarrangement der politischen Antagonisten am Nil?“

    „Alles deutet darauf hin, dass sich die beiden mächtigen politischen Blöcke am Nil miteinander arrangiert haben, die Konterrevolution findet damit ihr vorläufiges Ende und der Status Quo in wirtschafts- und außenpolitischen Belangen scheint gesichert. Der Sinai-Zwischenfall und die gemeinsame Rhetorik von Militärs und Präsidentenbüro sind zudem Anzeichen einer gemeinsamen Position im Nahostkonflikt, der Friedensvertrag mit Israel wird mit den Muslimbrüdern an der Macht vorerst nicht in Frage gestellt. Wie die FJP und Präsident Mursi zukünftig operational mit dem Gaza-Streifen und dem Terrorproblem auf dem Sinai umgehen werden, bleibt abzuwarten. Die Widersprüche zwischen einer pro-palästinensischen Politik und der Stabilisierung der ägyptisch-israelischen Beziehungen ist ein heikler Drahtseilakt für Morsi.“

    http://www.zenithonline.de/deutsch/politik//artikel/zur-zusammenarbeit-gezwungen-003180/

  3. Tranfunzel sagt:

    Ja, nicht nur dieser Fall. Wer hat denn die „Al Kaida“ überhaupt erst „groß“ gemacht.
    Wieso unterstützt, bzw. hält das ach so „freie“, „demokratische“ und „christliche“ Amerika die Saudis an der Macht.
    Viele Moslems nennen den Wahabitismus eine „amerikanisierte“ Form des Islam.
    Die „West“ Ideologen stacheln die Sunniten gegen die Schiiten/Alawiten regeltrecht auf.
    Ich kann die Logik dahinter nicht begreifen, denn die Lage für den Staat Israel wird immer gefährlicher.
    Auch Achmadineschad (Schiit) erkennt das Existenzrecht Israels an, aber nicht den Zionismus und wünscht eine irgenwie ausgestaltete 2 Staatenlösung.
    Hier einmal etwas extremes über (falsch) islamische Hassprediger. Echte Moslems schämen sich dafür.
    Die Feinde Allahs Alawiten (Schiiten werden als Häretiker bezeichnet) sollen zerhackt werden und ihr Fleisch den Hunden zum Fraß vorgeworfen werden!!
    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=gGT8pZcKYL4

  4. chris321 sagt:

    >> Laut diesem Abkommen soll die Halbinsel entmilitarisiert sein. Die Muslimbrüder und andere islamistische Gruppierungen betrachten diesen Punkt als einen Angriff auf die Souveränität ßgyptensß?

    Die Osteuropa Staaten hiessen damals NIS-Staaten, kurz für Newly Independent States. Ich erinnere mich noch, dass wir nach dem Mauerfall immer von den NIS Staaten sprachen und dort hinfuhren. Was ist aus independent geworden? Der Westen hat sein Versprechen gebrochen!

    Angedacht ist viel, nur was davon wird am Ende sein. Und das ist 20 Jahre her. Jetzt diskutieren wir hier über einen Konstrukt der 30 Jahre alt ist und genauso wenig hält was er verspricht bzgl. NEUTRALITßT. Was ist schon Neutralität? Ihr lest doch sicher auch regelmässig Freeman auf ASR und was er über die Schweizer Neutralität zu berichten hat, also: Was ist schon Neutralität, wenn das Land das eigentlich der Inbegriff dafür war inzwischen auch schon völlig tendenziös ist und sich dem Diktat unterstellt? Kannst Du alles wegwerfen, alles wertlos. Man braucht sich nicht mehr Mühe zu machen über etwas was nicht mehr zu retten ist.

    Sagte ich mal: Die Benzinpreise werden immer steigen. Sicher! Sagte mir darauf ein Wirtschaftsfuzi: Ne, mal so mal so. Ich dachte, den hat was ins Hirn geschissen. Ich kann dem einen Graphen bringen von Anfang des ßls bis heute und wetten dass der Preis immer weiter steigt und steigt und steigt!? Ich weiss gar nicht wie der auf die Idee kommt der ßlpreis würde sinken. Natürlich kann der MAL sinken, aber summa summarum wird der unaufhörlich weiter steigen.

    Und genauso wie mit dem ßlpreis ist es mit dem Untergang der Moral und dem Anstieg des organisierten Verbrechens. Und damit meine ich gar nicht mal den kleinen Verbrecher oder die alte Mafia, sondern die welche z.B. 9/11 inszeniert haben.

    Ich wundere mich, dass hier so viele Leute existieren welche doch allen ernstes glauben es gäbe zu dem Fiasko was wir derzeit erleben einen Rückwärtsgang. Das ist genauso wie der Wirtschaftsmann der mir erzählen wollte der ßlpreis würde ab sofort immer weiter sinken. Da muss man schon ganz schön viel Stoff zu sich genommen haben, dass man so schräge Ansichten vertritt. Es gibt nicht den geringsten Hinweis für einen Rückwärtsgang, weder im Bereich des ßlpreises, noch im Bereich des Verbrechens. Klar, die Gutmenschen glauben den Bushisten und meinen, dass die die Menschheit beschützen wollen. Die Beschützer sind inzwischen die grössten organisierten Verbrecher in diesem ganzen globalen Gesangsverein!

    Träumt nur weiter dass alles immer besser wird. Der Glaube stirbt bekanntlich zuletzt. Es gibt wie gesagt nicht die geringsten Anzeichen für irgendeine Besserung. Wenn man ein Gewitter am Himmel sieht und es verdunkelt sich immer mehr, wie kann man dann plötzlich wirr herum phantasieren, dass jetzt gleich die Sonne aufbricht und alles vorbei ist? Emotionen ist schon so eine Sache, aber man muss doch noch irgendwie im Kopf klar bleiben!?

    Fragt mich kürzlich jemand was ich zu 666 meine. Sage ich: Mein Gefühl sagt mir dass 666 die totale und willentliche Abkehr von jeglicher Vernunft bedeutet. 666 bedeutet quasi: OBWOHL ich genau weiss, dass es eine Lüge ist, dass ich gegen meine Vernunft handle, liebe ich sie und will sie wahr haben.

    Aber die Zahl selber? Ich sagte: Klar, da gibt es so archaische Spinner, die hatten mal ein anderes Zahlensystem und nach dem ist 1-2 in Vereinigung die 3. Verstanden! Und die 4 ist die Erde und der 5 der Mensch und die 6 die sich über das hervorhebt. Nun, sagte ich: Wenn sie die Welt BE-HERRSCHEN wollen statt ihr zu DIENEN, wenn sie auf den Mars flattern müssen anstatt die Probleme auf der Erde zu lösen, das ist der Mensch der sich über 4 und 5 hinaus erhebt und meint mit so einer Philosophie eine neue 6 zu erschaffen. Oh weh! Wie geht der Spruch mit dem Hexen 1 x 1. Vielleicht kennt einer das. Oder Turmbau zu Babel. Hat es diesen Turm wirklich gegeben oder ist das die Prophezeihung für unsere heutige Zeit. Ist eigentlich schon egal ob es mal war oder sein wird, Babel ist in dieser Spanne zwischen Vergangenheit und Zukunft einfach menschliche Realität!

    Arrogant, abgefahren, total durchgeknallt. Aber egal: Der Aufknall wird kommen. Fragt mich der 666 Freak wie. Ich sagte einfach: So wie Dr. Paul Martin das damals schon voraussagte dass unsere Wirtschaft nicht funktionieren kann und crashen wird. Er sagte das sei wie bei einem Sprungbrett. Wir können das natürlich immer wieder in die Länge ziehen und strecken, aber das bedeutet nur, dass aus dem 3 Meter Brett ein 5 Meter Brett wird, aus dem dann ein 10 Meter Brett, aus dem dann ein 20 Meter Brett usw. Also wenn wir abstürzen und unten aufknallen, den Sturz aus 50 Meter Höhe den wir durch endloses Herausziehen des Unvermeidlichen heraufbeschworen haben, den werden nicht so viele überleben. Noch denken alle, dass sie auf 5 Meter stehen, nun sie haben sich wohl in der Null vertan.

    Es gibt da noch einen anderen Kreis. Das sind die glückswandelnden Gratwanderer. Die meinen, dass es ja in der Vergangenheit immer gut ging, dass wir dem Atomkrieg schon 5 mal über die Schippe gesprungen seien. Und genau das wäre der BEWEIS, dass wir dem Atomkrieg auch beim 6. Mal ausweichen. Nun, ich denke sie irren sich. Sie sind so richtig die Las Vegas Helden welche deswegen weil sie 5 mal eine Runde am einarmigen Banditen gewonnen haben meinen, dass es beim 6. Mal auch noch so ginge. Und dann: Dann ist alles weg! GENAU SO ist der Mensch. Ein Glücksspieler nur mit dem fatalen Umstand, dass es langsam aber sicher bei all dem was wir jetzt erleben ums Ganze geht.

    Heute habe ich eine CT Zeitschrift gesehen: Wie baue ich einen eigenen Geigerzähler. Die habe ich sofort gekauft. DAS ist aus meiner Sicht Zukunft auch wenn es hier 99% verdrängen werden und meinen die Zukunft wäre rosarot, für mich ist sie inzwischen dunkelrot.

    Das ganze Hoffungsgelabere von paar Gutmenschen hat nicht die geringste Basis. Es ist so bescheuert und blöd wie der Wirtschaftsmann der meinte die ßlpreise würden sinken. Klar: Man kann sich einbilden die ßlpreise sinken, aber spätestens beim nächsten Tanken muss ich doch erkennen, dass es teurer geworden ist. Und wenn ich auch die Tankrechnung verdränge, dann verdränge ich am Ende alles und bin zu jeder Lüge bereit: Totale und willentliche Abkehr des Menschen von der Wahrheit bzw. totale und willentliche Hinwendung zur Lüge. Also wider besseren Wissens! Das klare Bekenntnis zum SCH-EIN, statt zum S-EIN. So wie dieser Mann in Matrix, der sagt dass das Steak so toll aussieht obwohl er genau weiss, dass es nicht existiert. Aber der Schein ist einfach schöner als das grausige Sein. Und dafür bin ich dann bereit mich korrumpieren zu lassen.

  5. tur-kay sagt:

    Man hat uns lange genug gedemütigt, unterdrückt ausgenutzt und ermordet. Nicht vor allzu lange Zeit als blei gegossen wurde, hat Mubarak die Verletzten in ßgyptischen Krankenhäuser von der Mosad verhören und foltern lassen. Die Zeiten sind vorbei. Korrupte Politiker die sich von Israel erpressen lassen gibtß?s nur noch in USA und bei euch in Europa.

  6. Tranfunzel sagt:

    Da scheint doch irgend jemand „Sein“ mit „Schein“ zu verwechseln. Von wegen „arabischer Frühling“ manche nennen es gleich „Nato Frühling“.
    Warum und wer hat fast gleichzeitig den nahen Osten in Brand gesetztß Es war der Westen bzw. gewissse Think Tanks ( z.B. „open sociaty“ und „otpor“). Folge dem Geld, wer hat es finanziert?
    Es gäbe unter den „Moslems“ keine korrupten Staaten und Politikerß Was ist mir den Saudis und den Wahabiten?
    Wer schleust Waffen und Söldener nach Syrien ß „Gotteskrieger“ hochbezahlt, die ihre Glaubensbrüder abschlachtenß
    Worin bitte schön soll der Vorteil für Israel liegen, wenn die Lage immer mehr eskaliert.
    Es sei denn man will ein künstliches Armageddon herbei führen. Was dann passiert und wenn man die „Samson Option“ kennt ,kann sich jeder ausmalen. Das wäre das Ende des „nahen Ostens“ und von großen Teilen der Welt.
    Dann braucht man sich um eine Geld- Banken- Wirtschaftskrise wahrlich keine Gedanken mehr zu machen.
    Soviel Nahrungsvorräte kann man gar nicht bunkern, wenn solches tatsächlich passiert.

  7. Irmonen sagt:

    Verdrängen ist ein Schutzmechanismus der im Psycho-physio-System durchaus enen Platz hat, aber!
    Verdrangen kann dann zum Bumerang werden und blockieren und dadurch die notwendige Klarheit, das Einschätzen von Vorgängen und Situationen und ein adäquates Handeln verhindern.

  8. chris321 sagt:

    ja, auch Fliehen ist neben diesem Verdrängen so ein Schutzmechanismus und auch der kann in einer entsprechenden Situation, insbesondere in Massen-Konstellationen Grotte falsch sein. Z.B. panische Flucht im Stadium oder einer Demonstration die ausser Kontrolle gerät. Nicht „alle stehen bleiben“, sondern „alle rennen“ koste es was es wolle, über andere hinweggetrampelt usw.

    Interessant finde ich an Deinem Hinweis den Aspekt, dass diese Verdrängen oder Fliehen ein natürlicher Schutzmechanismus ist. Dieser natürliche Mechanismus war aber vermutlich nie auf GLOBALISIERUNG oder MASSEN ausgelegt.

    Im Kleinen ist wegrennen ja gut, aber in der Masse ist das fatal. Im Kleinen mag verdrängen gut sein, aber in der Masse wie es heute passiert, ist das fatal. Denke das ist der Hintergrund warum wir uns instinktiv falsch verhalten. Warum wir Methoden anhängen welche im Kleinen funktionieren und richtig sind, welche aber im Grossen kontraproduktiv sind, sich genau ins Gegenteil verkehren.

  9. aduado sagt:

    ßgyptens Geheimdienstchef nach Sinai-Anschlägen gefeuert

    Eine der größten Militäraktionen seit 1979

    Israel begrüßt Kairos Vorgehen

    http://orf.at/stories/2134798/

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM