Draghi: Neues Anleihenprogramm „Outright monetary transactions“ ohne Limit

ecb

Frankfurt(IKN) EZB-Präsident Mario Draghi hat bei der Pressekonferenz der EZB am heutigen Tage ein neues Anleiheprogramm vorgestellt und gleichzeitig das Auslaufen des Securities Markets Programm (SMP) bekanntgegeben. Die Märkte haben im Vorfeld sehr viel Optimismus vorweg genommen und die Entscheidung der EZB bereits eingepreist. Die heutige Entscheidung zum stark umstrittenen Anleihenaufkauf überrascht kaum, schließlich sind alle Maßnahmen alternativlos.


Vor der Entscheidung waren EZB-Präsident Mario Draghi und Bundesbankchef Jens Weidmann gewaltig aneinander gerasselt, da Weidmann sich gegen ein unbegrenztes Anleihekaufprogramm ausgesprochen hatte. Das Weidmann Gerüchten nach gar bereit war zurück zu treten, zeigt wie brisant der Vorstoß der EZB ist.

Für die kommenden drei Jahre wird nun mit einem neuen Programm namens „Outright monetary transactions“ (OMT) gearbeitet, ohne Limit.
Draghi sagte die EZB wird vorbehaltlos Anleihen kaufen, wenn sie es für nötig hält. Die entsprechenden Länder werden sich jedoch dem IWF und der EU unterwerfen müssen, wenn diese von dem Programm profitieren wollen. Hier seien Griechenland und Argentinien ins Gedächtnis gerufen, welche unter der Politik des IWF in eine wirtschaftliche Katastrophe geschlittert sind.
Die Risiken aus dem OMT werden durch die Mitglieder nach dem Kapitalschlüssel berechnet, womit Deutschland auch hier wieder die größten Risiken trägt, gab Draghi bei den Fragen von Journalisten an.

„Der Euro ist unumkehrbar“, war eine Aussage Draghis, welche die Sahnehaube dieses Verstoßes gegen geltendes Recht ziert. Die anstehende Entscheidung in Karlsruhe habe keine Rolle gespielt, sagte Draghi, schließlich sei die EZB völlig „unabhängig“.

Zum Thema – Ratssitzung : EZB vor einem Rechtsbruch?

Carpe diem


95 Responses to Draghi: Neues Anleihenprogramm „Outright monetary transactions“ ohne Limit

  1. AE-35 sagt:

    @wobi

    „Egal wie das Gericht entscheidet, Deutschland kann nur verlieren.“

    Deutschland hat wahrscheinlich bereits verloren, denn die Verbindlichkeiten (s. Target2) der schwankenden EU-Staaten gegenüber uns sind längst bei einer Höhe angelangt, die wir im Verlustfall ohnehin nicht mehr begleichen könnten.

    Das Problem ist, dass wir nicht wissen können auf was die GS-Leute in Wirklichkeit gesetzt haben. Sie können sowohl auf den ESM als auch auf den Untergang des EUROs gewettet haben. Woher wollen wir das wissen? Das ist wahrscheinlich eines der Probleme überhaupt, nämlich die Intransparenz der Finanzmärkte.

    „Vielleicht ist das Gericht auch schlau, spielt auf Zeit und den Ball an die Politik zurück. Mein Favorit!“

    Wenn dem so wäre, was sehr gut möglich ist, dann würdest auch Du daran glauben, dass das Gericht unabhängig wäre. Sonst würde es eine Entscheidung im Sinne einer einflussreichen Partei herbeiführen.

    Aber auch ich glaube (mit wissen hat das nichts zu tun), dass das Bundesgrundgesetz(verfassungs)gericht mal wieder eine seiner üblichen Salami-Entscheidungen treffen wird. Und zwar dergestalt, dass die Politik erst wieder „Nachbessern“ muss, bevor es in die nächste Runde geht.

    Bliebe noch eine andere Variante:
    Die BRD-Verwaltung im Reichstag spielt die ganze Zeit nur Theater und will gar keinen ESM. Dann könnte das Bundesgrundgesetz(verfassungs)gericht dazu dienen, die Zeit bis zu einer Entscheidung solange hinauszuziehen, dass dieser am Ende nicht gebraucht würde, weil bereits alles zu spät ist.

    Dann allerdings wäre auch der EURO bald Geschichte.

    Aber das wäre doch ein wenig zu subversiv gedacht, oder?

    Doch wer weiß…!

    AE-35

    PS: Die „Deutschen-Wirtschafts-Nachrichten“ hatte ich ja schon im Eingangskommentar dabei. Die gehören wahrscheinlich zu den Naiven, siehe oben. 😉

    „Es liegt in der Natur, vernünftig zu denken und unlogisch zu handeln.“
    Anatole France

  2. Steppolante sagt:

    Regieren Banken die Politik?
    http://www.ardmediathek.de/das-erste/beckmann/regieren-banken-die-politik?documentId=11659768
    Ich fand die Beckmann Sendung für die ARD wirklich informativ!
    Nicht wie sonst einer gegen alle.

    Gruss
    Steppo

  3. wobi sagt:

    „Doch wer weißß?!“

    Ja, schwierig zu sagen, da man die einzelnen Interessensgruppen und ihre Einigkeiten im Hintergrund nicht kennt.

    Mir fällt gerade noch die Frage ein: Könnte es sein, dass bestimmte Nachrichten wie du sie heute morgen verlinkt hast (gleicher Artikel, viele Quellen) auch eine Art Vehikel mit einer Botschaft sind für bestimmte Gruppierungen? Ich meine, Kommunikation über bestehende Kanäle ist doch effzienter 😉

    Im übrigen glaube ich, dass die EU nicht zerfallen wird, sondern die Amis dran sind und das Modell EU, dass sich sichtlich von den Amis unterscheidet, momentan das „Vorzeige“-Modell ist. Sprich, das Gericht schiebt sicher, am Ende ist es nur Salami.

    Zu den Amis würde mich interessieren, was du von dieser Theorie hälst in dem Video. Es war mir bislang völlig neu diese Sichtweise (also der im Video angesprochene Hintergrund)
    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=ex2IMy0M1tk

  4. AE-35 sagt:

    Danke Steppo,

    für die, die weniger Zeit haben hier die Kurzversion auf YT:
    http://youtu.be/1oY7k1J7ayA

    Und:
    So funktioniert „Demokratie“ wirklich!
    http://youtu.be/kUVymSvfJDk

    AE-35

  5. Tranfunzel sagt:

    Wie die BIZ genau funktioniert und was ihre Aufgabe ist mir nicht ganz klar. Es gibt ja auch eine EZB und einzelne Zentralbanken in den einzelnen Staaten Staaten.
    Deswegen auch der „interne“ ßrger über die harte aber konsequente Haltung der deutschen Bundesbank.
    Eigentlich hat eine Zentralbank die Aufgabe den „Wert“ des „Fiatgeldes“ stabil zu halten. Das ist wie ein Sack Flöhe hüten. Man muss ja immer auch den „Wert“ des Euro gegenüber anderen Währungen im Auge behalten.
    Diese Dinge sind aber eigentlich nur wichtig wenn man Export- oder Importabhängig ist. Für den Warenverkehr innerhalb eines Landes ist es nicht so wichtig.
    Aber es gibt noch ein anderes Problem und das sind „Geldblasen“ oder „reines Kapital“. Dieses vagabundiert um die Welt und schaut überall wo es sich „vermehren“ kann. Die BlackRock Vermögensverwaltung http://de.wikipedia.org/wiki/BlackRock verfügt alleine über ein „Vermögen“ von 3,2 Billionen USD.
    Und diesen Kapital Zu- und Abflüssen können auch ganze Volkswirtschaften geschädigt werden. Man denke mal an den „kleinen“ George Soros der Großbritanniens Währung in die Knie gezwungen hat.
    Deutschland ist auch nicht so „lustig“, weil ganz viel „Geld“ aus den anderen Ländern zu uns geflossen ist.
    Zur Sache mit dem Vatikan. Mumpitz und VT. Napoleon hatte den Vatikan schon aufgelöst und den Pabst in den Knast gesteckt, wo er starb. Danach wurde alles aber wieder hergestellt.
    Ich meine wer den Unterschied zwischen der kath. Lehre und christlichem Glauben, wie in der Bibel steht nicht kapiert, dem ist wirklich nicht zu helfen.
    Man kommt nicht in den „Himmel“, weil irgendein ordinierter Priester mit Weihrauch rumräuchert, teure Klamotten an hat und irgendwelche rituellen Handlungen vollzieht.
    In der Woche Knaben und Mädchen schänden und am Wochenende eine Bußzahlung zu leisten ist verlogen und nichts mit dem zu tun, was in der Bibel steht.
    Ich will damit nicht sagen, dass es auch viele gläubige Christen in der kath. Kirche gibt. Aber diese sind immer mehr angewidert von dem was wirklich in der Kirche abläuft und verlassen die Kirche.
    Es stimmt aber das der Vatikan noch „mächtig“ ist und zwar in der Manipulation des Geistes.
    Die Menschen sollen dumm gehalten werden. Dazu arbeitet die Kirche mit Angst. Wenn du nicht dem Weg dieser einen Kirche folgst, dann kommst du in die ewige Verdamnis und deine Seele wird in der Hölle geröstet.
    Steht das in der Bibel ß Nein. Man soll Jesus nachfolgen und sich daran halten, was er gelehrt hat.
    Das Problem mit der Aufklärung/Humanismus war oder besser ist immer noch, das zwar der „kirchengedanke“ als falsch erkannt wurde, aber gleichzeitig der „Gottesgedanke“ mit beseitigt wurde.
    Dieses „geistige Vakuum“ kann man jetzt mit allerlei wandelbaren !! Dingen füllen. Z.B. Ideologien wie Kommunismus oder Faschismus, Esoterik/ New Age, oder z.B. einer „Freimauer Lehre“. Die Freimauer streben nach der „eigenen Vervollkommnung“ und kennen einen „geheimen Weltenlenker“. Es ist eine Art Ersatzreligion.
    Wie AE-35 meinte. Vielleicht sollten wir mehr wie ein Bienenstaat funktionieren und uns die Läuse aus dem Pelz schütteln.
    Eine Beobachtung mache ich aber auch schon länger. Die Leute sind wie magisch fasziniert von „Dr., Prof. Dipl“ und anderen Titeln. Wer sagt denn, dass sie wirklich „weise“ sind ß Sie haben viel gelernt, sich viel (fremdes) Wissen angeeignt, sind eigentlich nicht dumm, aber wer sagt, das sie „den Durchblick“ haben ß Es sind oft Theoretiker.
    Man sieht auch wie verschiedene „Wirtschaftswissenschaftler“ im wahrsten Sinne des Wortes mit ihrem „Latein“ am Ende sind, weil eben nicht das passiert, was sie prognostizieren.
    Die Wurzel des ßbels ist das Geldsystem selber und da müssen ßnderungen her. Solange das nicht passiert, wird immer nur an Symptomen herumgedoktert. Das Problem bei diesem Geldsystem ist einfach, das wenige „Zinsgewinnler“ einfach gar kein Interesse daran haben, das das herschende System geändert wird, weil sie dann ihre Previlegien verlieren würden.
    Kommunismus und Enteignung ist garantiert keine Lösung.
    Es darf schon „reichere“ und „ärmere“ Menschen geben. Aber die Kluft die automatisch!! immer größer wird muss beseitigt werden. Wenn nicht, dann ist „unten“ wirklich nichts mehr, und die Menschen leben von den „Almosen“ der reichen Herren und Damen.

  6. Schwarzblut sagt:

    Hier wird nicht auf Zeit gespielt seitens Deutschland…Schäuble und Merkel haben doch schon hohe Positionen sicher in Brüssel, ist doch schon lange durch gesickert.
    Der Ganze Euromist war doch letztendlich dazu da, Deutschland entgültig das Genick zu brechen und sicher zu stellen, das Deutschland nie wieder eine solide Macht werden kann.
    Zitat Churchill 1944 :

    „Das Problem war, wie man Deutschland daran hindern kann, zu Lebzeiten unserer Enkel wieder auf die Füße zu kommen.“

    Churchill sprach von “ war „, demnach hatte man schon bereits 1944 Pläne Deutschland zu lebzeiten nie wieder eine Macht werden zu lassen.
    Jeder Kanzler, jeder Minister ist seitdem sorgfälltig von denen ausgesucht, damit ihre Pläne umsetzbar werden, das schließt Merkel und Schäuble ein.
    Kein Wunder das plötzlich auch Frankreich in finanzelle Probleme geraten ist und wackelt, geht nicht um Frankreich dabei, sondern letztendlich um uns.
    Wird am 12. Der ESM durchgewunken ( wovon wir 100%ig ausgehen können ) haben die Alliierten dann entgültig ihr Ziel erreicht und Deutschland auf ewig zerschmettert.
    Ich schäme mich für JEDEN Kanzler seit 1948, egal ob Adenauer, Schmidt oder sonst wen…ALLE haben das deutsche Volk von anfang an verraten, NIE lag das interesse zum Wohle des deutschen Volkes…
    Verabschiedet euch also vom Gedanken, Deutschland könnte jemals wieder ein suveräner und mächtiger Staat werden.

  7. Tranfunzel sagt:

    Eigentlich nicht!! Weiß jetzt nicht wo ich dir explizit auf die Füße getreten bin.
    „soviel an euch liegt, habt mit allen Menschen Frieden“
    Vielleicht schimpfe ich manchmal etwas viel und lasse es an Geduld mangeln.
    Vielleicht betone ich meinen Glauben an einen Schöpfergott sehr energisch.
    Ich kann nur auf der einen Seite Menschen nicht verstehen, die „Nichts“ „glauben“ (Nihilisten, Atheisten, Kommunisten etc.) und auf der anderen Seite Menschen ,die um es grob zu sagen „sich irgend eine Art von Glauben“ zusammen basteln.
    Manchmal unterhalte ich mich dann lieber mit Moslems.

  8. Tranfunzel sagt:

    Der letzte Satz „sogar das Kreuz“ hat es in sich.
    Ich staune immer wieder darüber, wie raffiniert sie dabei zu Werke gehen.
    Die Frage, ob sie sich selber zu „Göttern“ machen oder dafür halten oder ob es den „Drachen, die alte Schlange“ wirklich gibt, kann sich jeder selber beantworten.
    Des Menschen Herz ist „eine Mördergrube“ und man fragt sich immer wieder, wie es einzelnen Menschen gelingt „richtig böse Gedanken“ auszubrüten.
    Ein Hitler alleine wäre ein dummer Narr und man könnte ihn einweisen, aber sein „Gedankenkonstrukt“ einer Herrenrasse hat viele fasziniert (weil sie nicht selber nachgedacht haben) und zum Tod vieler Menschen auf allen Seiten geführt.
    Die kath. Kirche ist auch nicht „ohne“. Wie viele Menschen (z.B. Jan Hus) wurden auf dem Scheiterhaufen verbrannt ß
    Wieviele Menschen hat der Kommunismus zu verantworten ß
    Wohlgemerkt, töten tuen immer einzelne Menschen !!
    Was wirklich die Menschen vergiftet sind „böse Gedanken“, die man ungefiltert übernimmt. (kleine Kinder sind deswegen in ihrem Herzen noch rein, weil sie es u.a. noch nicht gelernt haben zu lügen und blind ihren Eltern vertrauen(müssen))Wer aber sät diese Saat und warum ? Dieser Filter sollte der gesunde Menschenverstand sein.
    Ich mag z.B. auch den Koran nicht. Ich habe ihn selber gelesen. Aber trotzdem würde ich nie einen Moslem töten, noch zu so etwas anstacheln. Kritik ist etwas anderes.
    Was ist Fanatismus (nicht nur im religiösen Bereich)ß Glaube ohne Liebe. Hass ist ein genau so starkes Gefühl wie Liebe und oft hasst man, was man zuvor geliebt hat.
    Aber Liebe ist noch viel mehr als nur ein „Gefühl“.

  9. wobi sagt:

    Alert: Jetzt gehts zur Sache!

    Italien: ab 2013 kein Bargeld über 50 Euro

    http://www.suedtirolnews.it/d/artikel/2012/09/06/italien-ab-2013-kein-bargeld-ueber-50-euro.html

  10. AE-35 sagt:

    @wobi

    AE-35, Zitat:
    „Ja, dass wird auch noch kommen. Nämlich dann, wenn das heutige Geld zu Gunsten eines vollelektronischen Punktesystems beseitigt wird.

    Dann wird jeder für bestimmte Leistungen, entsprechende Punkte bekommen, die auch nur für jeweils unterschiedliche Zwecke benutzt werden dürfen.“

    http://iknews.de/2012/09/06/draghi-neues-anleihenprogramm-outright-monetary-transactions-ohne-limit/comment-page-1/#comment-155759

    Bitte glaub mir doch, ich habe nichts mit Goldman-Sachs und Monti in Italien zu tun.

    Ganz ehrlich…

    😉

    Aber jetzt mal im Ernst, die wollen es jetzt wirklich wissen!

    AE-35

  11. SanJa sagt:

    „Ab 2013 dürfen Bürger Beträge über 50 Euro nur mehr mit Kredit- oder Bankomatkarte bezahlen.“

    Das bedeutet aber nicht, dass man keine 1000 Euro dabei haben darf, sondern nur das Beträge über 50 Euro nicht bar bezahlt werden.

    Ich meine die Elite würde sich da selbst ins Fleisch schneiden, die müssen ja noch ihre „steuerfreien“ Drogen doch irgendwie loswerden. Mit 50 Euro kommt man da nicht weit.

  12. wobi sagt:

    „Das bedeutet aber nicht, dass man keine 1000 Euro dabei haben darf, sondern nur das Beträge über 50 Euro nicht bar bezahlt werden.“

    Fang jetzt nicht an, dass du beschönigen. Was bringt mir Bargeld in höheren Summen, wenn ich mit einer größeren Menge aufeinmal nur heizen kann? Dann bin ich mittellos! Trotz Bargeld. total pervers!

    „Ich meine die Elite würde sich da selbst ins Fleisch schneiden, die müssen ja noch ihre ß?steuerfreienß? Drogen doch irgendwie loswerden. Mit 50 Euro kommt man da nicht weit.“

    Schwarzmarkt wirds immer geben…oder war das ein versteckter Tipp von dir? 😉

  13. wobi sagt:

    „Bitte glaub mir doch, ich habe nichts mit Goldman-Sachs und Monti in Italien zu tun.“

    😉

  14. SanJa sagt:

    http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/manipulierte-zinsen-was-die-ezb-geldflut-fuer-sparer-bedeutet-1.1461331

    „So soll das neue Ankaufprogramm der EZB für Staatsanleihen dafür sorgen, dass sich klamme Euro-Länder zu günstigeren Konditionen Geld beschaffen können. Deutschland, das mit Abstand zahlungskräftigste Euro-Mitglied, hatte deshalb bereits im Vorfeld des EZB-Beschlusses Schwierigkeiten, Käufer für neue Schuldtitel zu gewinnen. Der Bund blieb auf fast einem Drittel seiner Papiere sitzen. Der Grund: Sobald die EZB anfängt, Papiere anderer Euro-Länder aufzukaufen und damit zu stützen, macht sie damit die niedrig verzinsten deutschen Titel unattraktiver, Kursverluste drohen.“

    „klamm“ aus dem Duden ->“über kein oder nur wenig Geld verfügend“; also bankrott oder was nuß

    Letzter Satz auch sehr interessant, dass deutsche Papiere unanttraktiver werden.

    „Mit dem absurden Ergebnis, dass es nun keine sicheren Zinstitel mehr gibt, deren Rendite Sparern wenigstens die Inflation von zwei Prozent oder mehr ausgleicht.“

    Seeeehr interessanter Satz:

    „Zum anderen, weil im Wechselspiel von Politik und Wirtschaft immer mehr Geld geschaffen wurde, über das Notenbanken die Kontrolle fehlt.“

  15. AE-35 sagt:

    @SanJa, wobi

    Schwarzmarkt genau!

    Und deshalb führen wir per Multikulti und ßkumene den Islam samt Scharia ein, um eben diesen Schwarzmarkt in den Griff zu bekommen.

    Wie das? Indem jedem die Hände abgehackt werden, der für mehr als 50 Euro bar bezahlen will und dabei erwischt wird.

    OK, war nur so’ne Idee, aber wer weiß…

    AE-35

  16. SanJa sagt:

    ßhhhm, Tip.

    Weil seitdem Jugoslawien getrennt ist, ist heutzutage Kosovo und Serbien der größte Umschlagplatz für Drogen, Waffen, Organe, Menschenhandel etc… vorallem die geostrategische Lage ist da sehr wichtig.

    Ich meine, unsere Exekutive hat doch genug Einfluss und Mittel um Drogenimporte zu stoppen, dass sie das nicht könnten ist mir ein Rätsel.

    Und da Reiche sowieso Steueroasen nutzen ( Jeden Tag laufen über solche Offshorezonen etwa 3 Billionen $ durch, würden EU und USA + andere diese Zonen sperren, dann würde die Weltwirtschaft kollabieren ), ist für die ja optimal wenn man Drogen steuerfrei ( natürlich illegal ) verhöckern kann.

    Der Schutz der Menschen ist da ganz bestimmt nicht der Grund für die Illegalität von Drogen.

    Oder klärt mich mal auf.

  17. SanJa sagt:

    Wie siehts dann mit Ratenzahlung ausß? 49,99 ß? pro Rateß?

    Besser wäre doch, wenn kein Bürger Geld bekommt, aber dafür sich alle Leistungen besorgen darf die er braucht, oder eben Güter alle die er brauchtßß

    Ganze Geld bleibt bei der Elite, wie gewünscht, alle Güter beim Volk, wie benötigtßß

  18. wobi sagt:

    Dann bräuchte es aber auch eine Sharia-Polizei, die das überwacht. Eine Sthasia sozusagen. Ich glaube diese Verquickung führt ins „Nirwana“ 😉

  19. wobi sagt:

    „Ganze Geld bleibt bei der Elite, wie gewünscht, alle Güter beim Volk, wie benötigtßß“

    Irgendwann mal, wenn es nur noch multinationale Monopolisten gibt und sämtliche Rohstoffe genmanipuliert und somit kontrolliert sind, ja!

    Super Deal!

  20. AE-35 sagt:

    @wobi

    wg.: http://iknews.de/2012/09/06/draghi-neues-anleihenprogramm-outright-monetary-transactions-ohne-limit/comment-page-1/#comment-155853

    „Könnte es sein, dass bestimmte Nachrichten wie du sie heute morgen verlinkt hast (gleicher Artikel, viele Quellen) auch eine Art Vehikel mit einer Botschaft sind für bestimmte Gruppierungen? Ich meine, Kommunikation über bestehende Kanäle ist doch effzienter“

    Das glaube ich nicht. Die wirklich wichtigen Informationen werden nach wie vor nur innerhalb der engsten Zirkel weitergegeben.

    Alles andere wäre also zu riskant.

    Auch deshalb, weil selbst unter diesen Leuten die Gefahr bestünde, dass es bei einer solch indirekten Kommunikation, wie jene über die Medienkanäle zu problematischen Missverständnissen kommen könnte. Außerdem müssten die dann ja alle bestimmte Nachrichtensender, Blogs oder Zeitungen sehen bzw. lesen. Das kann nicht funktionieren.

    Nicht zu vergessen, diese Leute sind auch nicht wirklich schlauer als unsereins!

    Die Informationsverbreitung dient hauptsächlich der Indoktrination von Zielgruppen bzw. der Propaganda zur Mobilisierung der Massen.

    Die Wissenden können allerdings anhand der Informationsverbreitung die Wirkung ihrer Desinfo-Feldzüge relativ gut kontrollieren.

    „Zu den Amis würde mich interessieren, was du von dieser Theorie hälst in dem Video. Es war mir bislang völlig neu diese Sichtweise (also der im Video angesprochene Hintergrund)“

    Nicht nur die BP-Geschichte war für USA schädlich. Auch die Windrichtung hat, während der Eskalation der Nuklear-Katastrophe in Fukushima, relativ häufig in Richtung USA gestanden.

    Dennoch glaube ich nicht daran, das die Elitos die USA aufgeben wollen. Das ginge doch einfacher. Dazu musst Du nur dem Dollar den Rest geben.

    Solange deren Geld künstlich gestützt wird, solange sind die Elitos deren Freunde.

    Und schließlich, wessen Geld wird denn gerade angegriffen?

    Genau, der EURO, nicht der Dollar!

    AE-35

  21. Tranfunzel sagt:

    Hmm das Ganze ist schon heftig. Wozu dient die vermeintliche !! Meldung die Goldmänner rechnen mit einer Zustimmung der Richter zum ESM ß
    Wozu dient das ? Den Märkten zu suggerieren das Spiel geht weiter (tut es eh schon wenn man Staatsanleihen am Sekundärmarkt unbegrenzt aufkaufen kann und monetariesiert) und unheimlichen Druck auf die Richter auszuüben.
    Ich denke auch es wird zu einer Salamitaktik kommen „Ja,aber nachbessern (das GG)“
    Denk noch einmal an das „deus meumque jus“. Der ESM Vertrag selber wurde wie viele andere auch in hochbezahlten amerikanischen Anwaltskanzleien regelrecht ausgebrütet. Meinst du diese Anwälte seien „neutral“ ß
    Gibt es in ganz Europa keine Rechtsspezialisten, die in der Lage sind Verträge „für interne europäische Angelegenheiten“ zu formulieren ß Das würde wirklich von geistiger Armut zeugen.
    Ich habe auch nie verstanden, warum nicht spätestens am Anfang der Krise eine „europäische Ratingagentur“ geschaffen wurde.
    Es ist seltsam, wo diese „Finanzkrake“ wohnt. Auch ob England (mit seinem Jerusalem) überhaupt noch so mächtig ist ß
    Fakt ist das die „reicheren Länder“ und vor allen Dingen Deutschland ganz heftig werden bluten müssen und die „Schuldenunion“ wohl zementiert wird.
    Die Rentendiskussion können sich die Poliker auch ganz schnell in die Haare schmieren, wenn die Inflationsrate in ein paar Jahren richtig loslegt.
    Das der Euroraum zerbricht (wogegen ich persönlich nichts hätte) kann ich mir nicht vorstellen.
    Die anderen europäischen Länder, die Gelder haben möchten, werden es auch noch bitterst bereuen, da Schulden niemals „umsonst“ sind.
    Spanien erhöht die Mwst auf 21%.

  22. wobi sagt:

    „Das ginge doch einfacher. Dazu musst Du nur dem Dollar den Rest geben.“

    Wenn wir doch nochmal bei dem Gedanken bleiben, nur so als Gedankenspiel:
    Ich denke was man nicht unterschätzen darf ist, dass sollte es steuernde Eliten geben, diese sich nicht verraten dürfen. Sie sind schon ewig hinter dem Vorhang und schicken ständig irgendwelche Puppen vor, wie diese hier: http://www.youtube.com/watch?v=TDg4t0p3JTI
    Und wenn man ein Land untergehen lassen will, muss man dies so unauffälig wie möglich machen. Bedenke die Situation in den USA. Ca. 312 Millionen Einwohner und noch mehr Waffen! Man müsste das Land also durch eine ßußere Bedrohung untergehen lassen. Aliens scheinen einfach nicht vorbeikommen zu wollen…. 😉 Meiner Meinung die unauffäligste Methode sind Wetterkatastrophen und Energieunfälle (treiben gleichzeitig die grüne Agenda voran, praktisch!)

    Mit neuen Gedanken und Sichtweisen weiterhin scharf beobachten!

  23. AE-35 sagt:

    @SanJa

    Für Beträge die an sich höher als 50,00 Euro sind, aber unter Umgehung der Zahlungssperre in Raten bar bezahlt werden, wird die Strafe entsprechend angepasst.

    Es heißt dann eben nicht gleich die ganze Hand, sondern gib mir erstmal Deinen kleinen Finger…

    😉

    Noch lachen wir drüber!

    AE-35

  24. wobi sagt:

    „Und schließlich, wessen Geld wird denn gerade angegriffen?“

    Ja, aber der EURO wird nicht untergehen, da bin ich mir sicher 😉

    Hierzu das neuste Hexenwerk, hat wohl noch keiner bemerkt, daher copy&paste ich mal diesen Kommentar von hartgeld.com:

    „Liege ich richtig in folgender Annahme?
    Die EZB darf auf direkten Weg kein Staaten finanzieren.
    ABER: Der ESM schon…anschließend könnte doch die EZB dem ESM die Staatsanleihen abkaufen um widerum neue Liquidität zu schaffen?!
    …und Deutschland haftet dann bei der EZB mit knapp 27 %…VERRAT!!!

    Das ist eine interessante und nach den Regularien von ESM und EZB auch gangbare Variante. Denn die EZB darf nur am Sekundärmarkt Anleihen kaufen.
    Treffen sich also ESM und EZB am Sekundärmarkt…und die Schuldenmacherei geht wieder eine Runde weiter.“

    Das ist vielleicht der Plan!
    Und der EURO lebte noch viele Jahre weiter, während der Dollar schon unterging! Nur leider verlor er an Wert 😉 😉

  25. Tranfunzel sagt:

    Stimmt das war eine der besseren Sendungen der MS Medien. Lustig finde ich die Szene, wo Dirk Müller unter den Tisch greift und einige Kopien auf den Tisch legt aus denen hervor geht, das Vertragswerke und eben auch der ESM von hochbezahlten Anwaltskanzleien in den USA regelrecht ausgebrütet wurden.
    Es wäre ein absolutes Armutszeugnis, wenn die Europäer nicht selber in der Lage wären „europäische Interna“ auch in Europa anzufertigen.
    Das zeigt doch ganz deutlich das ganz Europa nur ein „Wurmfortsatz“ von Amerika ist.( Bei einer Blinddarmentzündung kann man diesen auch operativ entfernen)
    Die Europäer rühmen sich einer uralten Kultur und reden von Unabhängigkeit und Selbstständigkeit und hängen bei den Amis wie ein Kind an Mamas Rockzipfel.
    Kinder sind unmündig im Denken und müssen alles glauben und darauf vertrauen was Mama sagt. Absolut nichts gegen Kinder,da ist es gut,da die Eltern gut sein sollten.
    Aber „erwachsene“ Staaten wie Europa sollten für sich selber denken können.
    Dem ist aber nicht so. Europäische Politiker verschwinden nach Amerika in „Think Tanks“ und werden dort gebrievt. Cem ßzdemir, Gregor Gysi, Guttenberg und viele mehr.
    Wer kontroliert in Deutschland die Medien ß Warum laufen fast nur US Serien ß Alle Kinder kannten Lassie, Flipper, Sesamstrasse, Raumschiff Enterprise usw.
    Gibts bald mal anderes Fernsehen ß Russisches, Polnisches oder..

  26. wobi sagt:

    @AE-35, SanJa

    Der Gedanke mit den privatkrediten am Staat vorbei ist gar nicht so dumm. Wenn ich einen Artikel für 300ß? kaufe, kann der Händler mir ja auf dem Papier an 6 Tagen jeweils etwas für 50ß? verkauft haben.

    Irgendeinen Weg gibts immer.

  27. AE-35 sagt:

    @wobi

    „Meiner Meinung die unauffäligste Methode sind Wetterkatastrophen und Energieunfälle (treiben gleichzeitig die grüne Agenda voran, praktisch!)“

    Aber nicht doch!

    Denn das Dumme ist, wenn diese Wetterwaffen tatsächlich funktionieren würden, dass ausgerechnet die Amis die Besten davon hätten.

    Schießen die jetzt damit auf sich selbst?

    Außerdem, sollte jemand die USA tatsächlich mit solchen Waffen angreifen, würde die das bemerken. Und spätestens dann, würden die Amis auf rote „Knöpfchen“ drücken.

    Dann begänne das große Finale der Menschheit!

    Warum? Ein zum Tode Verurteilter nimmt keine Rücksicht mehr, wenn er die Mittel dazu hat.

    Und die Amis verfügen über diese Mittel.

    „Mit neuen Gedanken und Sichtweisen weiterhin scharf beobachten!“

    Das ist immer wichtig und richtig!

    AE-35

  28. wobi sagt:

    @AE-35
    Ich will nicht (zwingend) auf das Thema Wetterwaffen kommen. Das ganze ginge vielleicht auch ohne eine solche Waffe. Fukushima könnte einfach passiert sein, DeepWaterHorizon könnte gesprengt sein. Entweder man kann die Wahrscheinlichkeiten der Winde berechnen, dass es so taktisch klug war oder man wartet einfach ab! Dafür braucht man keine Wetterwaffe.

    „Schießen die jetzt damit auf sich selbst?“
    Ernste Frage? Die Elite, die wir meinen, hat sicher einen von vielen Wohnsitzen in den USA und residiert sicher bevorzugt auf Inseln auf der Südhalbkugel….

  29. wobi sagt:

    Auch bei Fukushima waren wir nicht vor Ort und können nicht wissen, ob nachgeholfen wurde (nach dem Tsunami), Erdbeben lassen sich doch mit Wahrscheinlichkeiten voraussagen.

  30. Tranfunzel sagt:

    Für „gewisse Kreise“ gibt es immer auch besondere Wege.
    Denk einmal an den Opium/Mohnanbau in Afghanistan.
    Das Opium / Heroin geht z.T. in den Iran und zerstört dort Menschen, dann nach Russland und tut das Gleiche dort und das Restzeugs findet den Weg in die ganze Welt.
    Zum anderen kann auch die „Elite“ sich soviel Gold kaufen wie sie will.
    Was sind das für Menschen, wenn sie sich ihre eigenen Gesetze schreiben können ß
    Diese Menschen sind gottgleich und unantastbar.
    Ackermänner oder irgendwelche „kleinen Goldmänner“ sind nur hohe Angestellte in diesem System.
    Wem gehören die großen Vermögen denn ß

  31. AE-35 sagt:

    Kaum redet man in Italien über einen weiteren tiefen Einschnitt in die Bargeldverwendung:
    http://www.suedtirolnews.it/d/artikel/2012/09/06/italien-ab-2013-kein-bargeld-ueber-50-euro.html

    Und schon rollt die als kritischer Journalismus getarnte Förderung des elektronischen Geldes.

    3SAT-Makro: Währungskriege – BITCOIN eine Alternative?:
    http://youtu.be/UJrrtQ6Jzaw

    Wenn ich mir schon die gezeigten Möchtegern-Alternativen im Film anschaue und sehe was die Essen, dann weiß ich schon Bescheid.

    Ist des Michels Birne erst mal weich, dann bleibt Onkel Rockie für immer reich!

    AE-35

    PS: Das sind gaaanz sicher alles bloß Zufälle!

  32. wobi sagt:

    Im Beitrag finden die das auch noch toll. Haben die zuviel Burger gegessen? Mal lieber wieder was ordentliches Essen, bisschen Birnenfutter 😉

    Bald hat ja jedes Spionagegerät….äääh Smartphone NFC!! Dann kanns losgehen.

  33. AE-35 sagt:

    @wobi

    Die von Soros finanzierte Occupy Wall Street-Bewegung benutzte BITCOIN für ihre Spendenaktionen!

    Alles klar?

    AE-35

  34. Tranfunzel sagt:

    Für Sparer sind diese Anleihen eh uninteressant geworden.
    Was meint der FDP Mann ß Er habe ein Sparbuch für seine Kinder eröffnet, der Nostalgie wegen. Das bringt sage und schreibe 0.25%p.a.
    Das Ganze was läuft nennt sich staatliche Repression. Wenn man 10.000ß? hat, die man z.Z. nicht braucht, wie soll man sie anlegen ß Wenn man max. 2% bekommt, aber die Inflation 5% beträgt, macht man -3%p.a.
    Leute mit kleinen Vermögen sind angeschmiert. Die mit großen und sehr großen Vermögen können ihr Geld anderweitig investieren.
    Aber auf Aktien denke ich sollte man auch nicht setzen, denn erst gibt es bißchen „Feuerwerk“ und dann wegen der Rezession ein derbes Erwachen.
    Also geht man in physische Dinge, in der Hoffnung das der Staat das nicht einem nimmt.

  35. wobi sagt:

    Wirklich?………..
    ………………..BITCOIN ist die Lösung!! Ich melde mich gleich an!! ^^ 😉

  36. Tranfunzel sagt:

    Masonic .. Free Masons ja die gibt es und in den USA jede Menge.
    Aber was will die Elite wirklich ß Kontrolle, besser sie lassen kontrollieren und ansonsten wollen sie im Verborgenen rumwerkeln.
    Meinst du ein Rockefeller oder ein Rothschild oder wer auch immer ist kein „Mensch“.ß Die essen auch, gehen auf die Toilette usw.
    Aber sie sind niemandem für ihr Handeln Rechenschaft schuldig. Wenn man sich selbst zu Gott macht, oder seine Existenz leugnet, dann braucht man sich nicht zu rechtfertigen.
    Sie können theoretisch alles „unethische“ machen oder anordnen.
    Bei den Nazis gab es z.B. auch scheußliche Menschenversuche, die sie mit wissenschaftlicher Neugier begründeten.

  37. Tranfunzel sagt:

    der war cool !! Michels Birne und Onckel Rockie. Nein im Ernst. Ein bargeldloses System ist der Weg in die endgültige und totale Kontrolle.
    Das liebe Bargeld und wenn es nur ein schöner bunter Schein ist, ist so schön anonym.
    In Schweden (super Sozi Staat, nach allen Seiten offen und nicht ganz dicht) wird über die Bargeldabschaffung schon länger diskutiert.
    Wer Bargeld bevorzugt ist automatisch ein Krimineller, Drogenhändler oder gar ein Terrorist.

  38. Tranfunzel sagt:

    Soros, der Karl Popper Fan und „open society institute“ Gründer steckt hinter Occupy und benutzt BitCoins ß
    Der Soros ist ein richtiges „Revuluzzer“ Bürschchen.
    Ich kann schwer einschätzen, ob er auf eigene Rechnung arbeitet, denke eigentlich eher nicht, denn Otpor! z.B. wurde auf von amerikanischen Staat unterstützt.
    Er ist eher eine „linke These“ zu einer „rechten Antithese“.
    Seltsam ist nämlich, was z.B. in ßgypten passiert. Der Herr Mursi von den Muslimbrüdern wird sehr aufmüpfig und schaut lieber zu Geldgebern aus den BRIC Staaten.
    Der Einfluß der USA schwindet dann nämlich im nahen Osten und für Israel kann die ganze Sache sehr ungemütlich werden.
    Deswegen halte ich die Theorie, wonach die USA am liebsten ein weltweites Netz von Satellitenstaaten hätte für reines Wunschdenken.
    In der Realität begeben sich immer mehr Staaten in andere Fahrwässer.
    Deswegen haben die USA auch kein Interesse an einem Starken Europa mit einer soliden Währung.
    Wer wettet den gegen den Euro, bzw. wer redet Europa schlechter als es ist ß
    Welcher bezahlte Agent hat den IWF (amerika dominiert) in das Boot geholt, und wieso wäre der IWF vor dem ESM ein bevorzugter Gläubiger.
    Vielleicht sollte man die ganzen „Goldmänner“ und Drachen wieder nach Hause schicken.
    Meine Meinung ist, zuerst wird der USD in die Knie gehen und hoffentlich den Euro nicht mitreißen.

  39. wobi sagt:

    „Meine Meinung ist, zuerst wird der USD in die Knie gehen und hoffentlich den Euro nicht mitreißen.“

    Genau 🙂

  40. AE-35 sagt:

    @Tranfunzel

    ßber BITCOIN:
    Neben zahlreichen anderen Projekten und Gruppen wie WikiLeaks nutzt die Protestbewegung Occupy Wall Street Bitcoin, um Spenden entgegenzunehmen.[50] Dabei werden mehrere Adressen von unterschiedlichen Teilgruppen genutzt, so von der Webseite Feed the Protest, deren Konto bei PayPal aufgrund einer Jahre zurückliegenden Unregelmäßigkeit geschlossen wurde.“
    https://secure.wikimedia.org/wikipedia/de/wiki/Bitcoin#Kursentwicklung_und_Akzeptanz

    Na da ist ja schon mal einiges von dem versammelt, was uns von bestimmter Seite angetragen wurde.

    AE-35

  41. wobi sagt:

    WikiLeaks….interessant! Böser Assange 😉

  42. Sureal sagt:

    ein Pfal.., 1,80 hoch und ne Augenbinde …wer mag….Satire aus

  43. Felix sagt:

    Wer ist Draghi wirklich?
    Doku auf arte:
    Goldman Sachs ß? Eine Bank lenkt die Welt
    http://www.arte.tv/de/goldman-sachs-eine-bank-lenkt-die-welt/6891612.html
    http://www.youtube.com/watch?v=ORO5v93W_ww

  44. Tranfunzel sagt:

    Die Gegenpropaganda Maschine läuft auch schon auf Hochtouren. z.B.http://www.nachdenkseiten.de/?p=14377
    Also zur Lösung aller Probleme noch mehr Schuldengeld kreieren und wenn die Wirtschaft wieder anläuft die Inflation anfachen. Schöne Zukunftsaussicht.
    Dann kann ein Staat ja seine alten Anleihen, die einen nominellen Wert haben mit billigem Geld zurückzahlen.
    Irgendwann kommt eine Währungsreform 1:xxx und die Nullen werden weggestrichen.
    Inflation ist immer eine schleichende Enteignung, da die Löhne überhaupt nicht so schnell steigen können wie die Inflation.
    Rentenansprüche sind dann nur noch Peanuts wert.
    Die meisten Menschen verstehen anscheind das Fiat Schuldgeldsystem nicht. In diesem System gewinnen immer nur die Zinsgewinnler.
    Weg mit dem Euro und her mit etwas wirklich stabilem.

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM