Mailänder Gericht: Berlusconi 4 Jahre Haft

index

Erst gestern gab Silvio Berlusconi seinen Abschied von der großen Bühne der Politik bekannt und schon heute bricht sein Protektorat zusammen. Bisher konnte dem glatten Politiker nichts etwas anhaben, er überstand einfach jeden Skandal. Egal ob es um Manipulation, die Propaganda Quattro, Prostituierte oder andere Dinge ging. Ein Lächeln des Medienpapstes reichte und es war vom Tisch. Dieses Mal scheint es jedoch kein Happy End für Berlusconi zu geben.


Der ungekrönte König von Italien dürfte einen schweren Tag haben, vier Jahre Haft sind in seinem Alter(76) kein Pappenstiel. Ob Berlusconi diese Haft antreten muss ist allerdings noch unklar, da Urteile in Italien in der Regel erst nach einem Berufungsprozess wirksam werden.

Verurteilt wurde Berlusconi wegen Betrugs und Schwarzgeldkassen bei Geschäften seines Mediaset Konzerns. Berufungsverfahren können zum Teil so lange dauern, dass Berlusconi bereits in die ewigen Haftgründe übergegangen ist und er sich nur noch vor dem höchsten Gericht des Schöpfers verantworten muss. Trotz Allem ist es als Zeichen zu werten, dass auch Politiker nicht mit Allem ungeschoren davonkommen können und somit ein gutes Signal auch in die Deutsche Politik.

Carpe diem

Wiki zur Geheimloge P2 : http://de.wikipedia.org/wiki/Propaganda_Due
Bildquelle Wiki


5 Responses to Mailänder Gericht: Berlusconi 4 Jahre Haft

  1. Newsticker2012 sagt:

    Von den 4 Jahren werden ihm schon vorab 3 Jahre abgezogen…ab dem 75. Lebensjahr kann man in Italien haftverschonung beantragen..berlu ist 76…Berufung bereits eingelegt ist..2 Instanzen sind noch drin..ab 2014 sind die Anschuldigungen verjährt…das Gesetz hat er selbst ins leben gerufen..da passiert nichts…

    News

  2. Platte sagt:

    Funke auf Bewährung

    Der ehemalige Bundeslandwirtschaftsminister Karl-Heinz Funke (SPD) ist zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden. Er soll eine Geldbuße von 10.000 Euro zahlen.

    Der frühere Landwirtschaftsminister Karl-Heinz Funke (SPD, 2011 ausgetreten) ist am Freitag wegen Untreue zu sechs Monaten Gefängnis auf Bewährung und einer Geldbuße von 10.000 Euro verurteilt worden. Das Landgericht Oldenburg sprach ihn schuldig, weil er einem früheren Geschäftsführer des Oldenburgisch-Ostfriesischen Wasserverbandes (OOWV) ohne Vorstandsbeschluss das Gehalt erhöht hatte.

    Funke war damals ehrenamtlicher Vorsteher des Verbandes. Von den Untreue-Vorwürfen um die Mitfinanzierung seiner Silberhochzeit vom OOWV 2007 sprach ihn das Gericht frei. Der mitangeklagte Ex-Geschäftsführer des Wasserverbandes wurde zu einer Freiheitsstrafe von elf Monaten auf Bewährung und einer Geldbuße von 20.000 Euro verurteilt.

    Das Gericht habe keine Beweise dafür gefunden, dass Funke an einer Verabredung zur Übernahme der Kosten für die Silberhochzeit beteiligt war, sagte der Vorsitzende Richter zur Urteilsbegründung. Ein Schaden sei dem OOWV nicht entstanden. Funkes Verteidiger hatte in seinem Plädoyer darauf hingewiesen, dass Kostenübernahmen für private Feiern nach einem Beschluss möglich waren.

    „Der wichtigste Punkt war die Silberhochzeit, da hat es einen sehr begründeten Freispruch gegeben“, sagte Funke erleichtert nach dem Urteil. Das Thema sei immer diskutiert worden und seine Familie habe darunter sehr gelitten. Funkes Anwalt kündigte gegen den Richterspruch wegen des Geschäftsführergehalts an, in die Revision gehen zu wollen. „Was wir heute gehört haben, fordert geradezu eine Revision heraus“, sagte Verteidiger Manfred Koch.

    Die Staatsanwaltschaft hatte für den ehemaligen SPD-Politiker Funke eine zehnmonatige Freiheitsstrafe auf Bewährung sowie eine Geldbuße von 10.000 Euro gefordert. Für den mitangeklagten Geschäftsführer plädierte die Anklage auf ein Jahr und sechs Monate auf Bewährung sowie eine Buße von 20.000 Euro. Die Verteidigung forderte Freispruch.

    http://taz.de/Ex-Landwirtschaftsminister-verurteilt/!104327/

  3. Habnix sagt:

    Soll Berlusconi nur als Sündenbock dem Italienischen Volk stellvertreten für all die anderen geopfert werden? Sicher hat auch er sein Teil dazu beigetragen aber das Volk soll sich bloß nicht nur mit ihm zufrieden geben ?

  4. Sundance sagt:

    Bärlutschkoni der hat verstanden zu Leben, das muss dem erstmal Einer nachmachen. Aber genau damit es keiner schafft, hat er dieses Gesetz gemacht, so macht man sich einen Namen und geht in die Unsterblichkeit ein. Man Lebt solange, wie die Leute von Dir sprechen.

    Vielleicht geht’s den da oben nur deshalb so gut, weil wir zuviel über sie reden,beachten, bis zu dem Grad, das wir selbst in Form der GEZ noch dafür bezahlen.

    Vielleicht sollten wir mehr auf ihre Schatten achten ?!

  5. d.ork sagt:

    Ist schon komisch, daß gerade jetzt, wo Berlusconi mit Anti-EU-Inhalten wählerstimmtechnisch punkten und gefährlich werden könnte, verurteilt wird…

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM