Präsidentenwahlen USA 2012: Eine Medienverschwörung der Elite?

leserbrief

Die Präsidentenwahlen in den USA bewegen sich auf dem Niveau Hollywood und Disneyland. Das war schon immer so und so soll es auch sein. Jedenfalls wird für uns Deutsche der Hype in den Schulbüchern und Medien seriös und pathologisch vorgegaukelt. Ein Mehrparteienparlamentssystem kennen die Amerikaner nicht. Dazu sind sie mental vor lauter Konsum offenbar nicht in der Lage. Stimmt das eigentlich so?


Gastartikel von Jean Paul, 29.10.2012

Angepasst an eine weltweite, mehrere Milliarden Individuen umfassende zweibeinige Schafsherde, namens politische Zielgruppe, werden die US Wahlen weltweit gewinnbringend durch westliche Medienportale vermarktet. Chips, Popcorn, Cola, Bier und der ?Erklärbär? Tagesschau werden dem Konsumenten vorgesetzt. Das Gehirn wird dann ordentlich durchgewaschen. Bis das gewünschte Ergebnis an der Wahlurne passt. Der Mann auf der Straße keine Fragen mehr über sein eigenes Wohlergehen stellt, es für selbstverständlich nimmt, dass er dadurch geistig entmündigt wird. Der moderne Staat als Einheitspartei macht das schon richtig, im Sinne der Mehrheit ganz doll legitimiert. Alles auf dem Boden einer Verfassung die nur studierte Juristen wirklich verstehen.

 

Wer sich jedoch angewöhnt hat, dem Medienkonsum entgegen zu stellen, dem werden andere Dinge gewahr. Als aufgeweckter Mensch wird man das Gefühl nicht los, dass das Ganze nichts mit einer repräsentativen Demokratie zu tun hat. Hier sollen im November 2012 wieder 350 Millionen Einwohner der USA, denen man seit 250 Jahren eine heile Welt verspricht, wenn sie nur fleißig sind, von wenigen weißen Familienclans der US Ostküste über den Tisch gezogen werden. Ganz vorne dabei die Bankiersfamilien. Dicht gefolgt von den Energiekonzernbaronen und Rohstofflebensmittelgiganten, sowie die Biochemie- und Pharmalobbyisten.

 

Also ist doch Hopfen und Malz verloren? Gegen eine verschworene steinreiche Elite namens Goliath hast Du, kleiner David, keine Chance. Ein klares Nein!
Die Verfassungsväter der USA waren da ganz anderer Auffassung. Und genau so ist auch die Realität. Es gibt mehrere Parteien und unabhängige Kandidaten für das Kapitol in Washington DC. Repressalien hin oder her, sie finden auf die Eine oder andere Art Gehör.

Einer der bekanntesten Kandidaten ist wohl Ron Paul mit seiner ?Libertären Bewegung?, die auch in der Tea Party Bewegung seinen Widerhall findet. Diese Bewegung hat nichts mit den Erleuchteten oder Freidenkern der diversen verschwiegenen Bruderschaften Europas zu tun.

Weil sich Ron Paul letztlich auf die republikanische Schiene als Exot eingelassen hat. Somit wäre das Spektrum ja schon fast zu Ende. Enttäuscht? Ich nicht.

 

Es gibt noch weitere Kandidaten. Unter anderem haben wir Frau Jill Stein, die für die amerikanischen Grünen kandidiert [ http://www.boell.de/internationalepolitik/europatransatlantik/europa-transatlantik-us-gruene-partei-hoffnungstraeger-spielverderber-15425.html ]

Daneben mehrere Herren, die als freie Bürgerbewegungen antreten. Einen Kandidat kann man unter anderem bei ?Zero Hedge? näher betrachten [ http://www.zerohedge.com/news/2012-10-26/forget-1-99-or-47-it-turn-70-be-pissed ].

Schau an, ?Uncle Sams? graue Patina wird plötzlich bunt.

Warum hören und sehen wir in Deutschland nichts von diesen Kandidaten? Warum hören und sehen die Amerikaner nichts über diese Kandidaten in den glamorösen US Wahlshows?

Es ist nicht gewollt! Die USA ist keine repräsentative Demokratie. Der Präsident ist ein Clown für die Bevölkerung. Sein Job lautet: Für das freie Kapital die optimalen Vertriebswege zu garantieren. Auch mit Waffengewalt und gesetzlichen Schikanen.
Die USA haben das gleiche Niveau wie es China auch hat. Ein gut getarntes Einparteiensystem.

Der Kollege ?Freeman? von ASR hat dazu einen sehr kritischen Artikel verfasst. [

http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2012/10/wie-die-medien-nur-cola-und-pepsi-zur.html ]

 

Der eine oder andere Leser könnte innerlich jetzt enttäuscht sein. Haben sie sich erwischt, wie sie einer fiesen Propaganda auf den Leim gehen? Sie brauchen sich dafür nicht zu rechtfertigen. Deutschland ist noch demokratisch. Besitzt Meinungs-, Rede- und Pressefreiheiten. Wenn auch gesetzlich und ungesetzlich gespickt mit allerlei Schikanen in der Ausübung dieses Handwerks.

 

Wir, die alternativen Medien und ein russischer TV Sender schaffen gerne kostenlos und unverbindlich Abhilfe. Es ist unser Job Menschen, unabhängig ihrer Herkunft und ihres Bildungswegs, ihre gestohlene Meinungsfreiheit und ihre lebendige Selbstbestimmung wieder zu geben, die verschütteten Talente in Uns allen frei von Dogmen zu fördern.

Der internationale Fernsehsender ?Russia Today? hat dazu eine eigene alternative Kandidaten Fernsehshow auf die Beine gestellt! Einfach mal ansehen. [ http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=CoNPO4h2quk ]

Liebe Europäer, Amerikaner, Asiaten, Afrikaner und Australier, die ganze betrogene Welt, wacht endlich auf. Ihr habt dank Internet und Satelliten TV eine Chance euch zu befreien.

Denn sowohl Obama, als auch Romney meinen es nicht gut mit der Mainstreet (= Fußvolk).

Und die beherrschten Presseorgane lassen sich allzu gerne teils kaufen, teils freiwillig mitmachend, auf den Ritt mit dem Gevatter Tot für eine Hand voll Goldnuggets mehr im Ränkespiel der Eliten aus Hochfinanzbörsenplayer und industriellen Feudalherren ein.

 

Es gibt eine Verschwörung der Reichen und Mächtigen seit Jahrhunderten. Das ist ganz klar erwiesen. Als man die Verfassung der USA entwickelte waren die Gründerväter genau davon überzeugt, dass dies mit den USA niemals so geschehen könnte. Wasserfest sollte sie sein. Königen und Kaisern die Macht entreißen. Die Realität sieht leider anders aus.

Jeder der sich wehrt wird unterdrückt oder lächerlich gemacht. Verliert seine Arbeit und oft auch seine Würde. Doch irgendwann ist wirklich Schluss. Der Bogen restlos überspannt. Und dieses ?Schluss mit Lustig? ist jetzt angebrochen.

 

Ich möchte mit einem Vers diesen Beitrag schließen:

*Wenn du große Hure Babylons dich nicht endlich davon machst, wirst Du von uns jetzt hinfort getragen!*

 

A.d.R : Gastartikel müssen nicht die Meinung des Seitenbetreibers abbilden.


13 Responses to Präsidentenwahlen USA 2012: Eine Medienverschwörung der Elite?

  1. AE-35 sagt:

    @Alle

    Ja es stimmt, wir werden medial manipuliert!

    Zitat aus dem Gastartikel:
    „…Die USA ist keine repräsentative Demokratie. Der Präsident ist ein Clown für die Bevölkerung. Sein Job lautet: Für das freie Kapital die optimalen Vertriebswege zu garantieren. Auch mit Waffengewalt und gesetzlichen Schikanen…

    …Und die beherrschten Presseorgane lassen sich allzu gerne teils kaufen, teils freiwillig mitmachend, auf den Ritt mit dem Gevatter Tot für eine Hand voll Goldnuggets mehr im Ränkespiel der Eliten aus Hochfinanzbörsenplayer und industriellen Feudalherren ein…“

    Hier ein Beispiel dafür, dass das obige Zitat bestätigt!

    Es geht um einen tagesschau-Artikel und dessen Metamorphose (Verwandlung)!

    Der IST-Zustand:
    „Zwei Wochen vor der US-Wahl
    Obama punktet in letzter TV-Debatte

    US-Präsident Barack Obama hat sich laut Blitzumfragen beim letzten TV-Duell vor der Wahl gegen seinen republikanischen Herausforderer Mitt Romney klar durchgesetzt. Laut der Erhebung von CBS News gewann der demokratische Amtsinhaber bei der Debatte mit 53 zu 23 Prozent gegen seinen republikanischen Gegner. Dem Sender CNN zufolge lag Obama mit 48 Prozent vor Romney mit 40 Prozent. In der TV-Debatte in Boca Raton in Florida, der letzten von insgesamt drei, ging es um die Außenpolitik.“

    Videoadresse: http://download.media.tagesschau.de/video/2012/1023/TV-20121023-1213-0401.webm.h264.mp4

    Artikeladresse: http://www.tagesschau.de/ausland/us-tv-duell112.html

    DOCH HALT!

    Die Videos in den ersten Ausgaben des Artikels sahen so aus. Man vergleiche das Video oben inhaltlich mit denen die ursprünglich im Artikel enthalten waren!

    Hier das meiner Meinung nach brisanteste Zitat daraus:
    Mitt Romney und seine Strategie die US-Amerikaner zu schützen, Zitat (Version 1):
    „Meine Strategie ist ganz einfach. Wir sind hinter den Bösen her und sorgen dafür, dass wir unser Bestes tun, um sie Dingfest zu machen und auch zu töten. Das ist natürlich wichtig.“

    Man beachte DANACH den Gesichtsausdruck der tagesschau-Korrospondentin zu dieser Aussage!

    Videoadresse: http://download.media.tagesschau.de/video/2012/1023/TV-20121023-0806-4701.webm.h264.mp4

    Dann nochmal, in anderer Zusammenstellung im damals selben Artikel:
    Mitt Romney und seine Strategie die US-Amerikaner zu schützen, Zitat (Version 2, Übersetzung der oben angesprochenen Korrospondentin):
    „Meine Strategie war immer schon klar. Wir jagen die Bösen, wir bringen sie zur Strecke, töten sie und machen sie unschädlich.“

    Videoadresse: http://download.media.tagesschau.de/video/2012/1023/TV-20121023-0645-1501.webm.h264.mp4

    Das Ganze WAR ursprünglich hier, unter der selben Adresse wie oben bereits genannt enthalten: http://www.tagesschau.de/ausland/us-tv-duell112.html

    Wie man an den Videoadressen erkennen kann, wurden im Nachgang die allzu brisanten, weil martialischen, offen mörderischen und dennoch unkritisch veröffentlichten Ansagen der Präsidentschaftskandidaten entfernt.

    Es soll ja niemand merken, von welchen Mörderbanden die Welt regiert wird. Und welch einfachen Denkmustern diese folgen.

    Die da wären: „Wer nicht mit mir ist, ist gegen mich!“ Oder: „Wer nicht unserer Agenda folgt, wird vernichtet!“

    Würde ich jetzt schreiben „Willkommen in der Steinzeit!“, könnte das leicht eine Beleidigung unserer Vorfahren gleichkommen, denn die Frage ist, ob diese möglicherweise im Umgang miteinander zivilisierter waren, als wir es heute sind.

    Das oben Gezeigte verdeutlicht jedem denkenden Menschen, wie sehr die Medien im Sinne der elitären Agenda gesteuert bzw. in diesem Fall NACHgesteuert werden.

    AE-35

  2. Jean Paul sagt:

    Schönen Dank an AE-35 für die tollen Ergänzungen meines Gastbeitrags. Wir können Alles im Glauben an das Gute in uns bewegen, den Schlußstein der goldenen Pyramide hinwegschaffen, in der das Licht der Welt vom Fürst der Finsternis vorrübergehend verbannt wurde. Die Mauer aus Konsumeinpeitschung und erpresster Arbeitssklaverei im Kopf ist reine Einbildung. Einfach abreißen.

  3. AE-35 sagt:

    Gerne geschehen Kollege!

    Hier für Dich, und weil es zum Thema passt:
    „Wo einer Zeit Gott, wie die Sonne, untergehet, da tritt bald darauf auch die Welt in das Dunkel, der Verächter des Alls achtet nichts weiter als sich und fürchtet sich in der Nacht vor nichts weiter als vor seinen Geschöpfen.“
    Jean Paul

    AE-35

  4. SanJa sagt:

    Moin,

    also ich finde beide Aussagen in etwa vom gleichen Ausmaß schlimm.

    Aber andere Frage, kann es doch nicht so sein, dass ARD und ZDF eben nur die Kandidaten präsentiert, die die besten Chancen haben? Ich meine, wenn in den Nachrichten über die Wahlen in Takatukaland erzählt wird, werden doch nicht auch alle Kandidaten präsentiert, dass ist für Aussenstehende doch wurscht ob alle Kandidaten gezeigt werden oder nur die Favoriten, den man kann sowieso nicht wählen.

    Dann ist es eben was anderes, wenn in USA, auf allen Kanälen nur Obama und Romney laufen, dann kann man von medialen Misständen sprechen.

    Aber unsere ARD macht es doch nicht ganz falsch, welchen Sinn macht es uns Deutschen alle Kandidaten zu präsentieren, wir können doch nicht wählen. Sie hat sich, trauriger Weise, für die zwei entschieden, die die besten Chancen haben zu gewinnen. Das dem Dummdöddl etwas unreals suggeriert wird, ist verwerflich, aber kann nicht nur die Schuld an den Medien liegen.

  5. Frank H. sagt:

    Doch die deutsche Medienhure folgt mangels rechtlicher Unabhängigkeitserklärung (Verfassung nach Völkerrecht haben wir nicht) den Vorgaben aus Washington DC. Wir sind der 51. Bundesstaat der USA, immer noch. Das schmerzt dich bestimmt, das ich eine große Fassade vor deinen Augen niederreisse?

  6. Tranfunzel sagt:

    Tja und da hast du wohl leider recht. Europa und gerade Deutschland als Wurmfortsatz Amerikas.
    Alles was in Amerika durchexerziert wird z.B. „Lifestyle“ kommt früher oder später hier in Deutschland an.
    Wieso laufen im TV derart viele „entartete“ TV Serien. Gibt es in anderen Ländern dieser Welt keine interessanten Serien ß
    Überhaupt mal den Blick auf andere Länder richten.
    Bei der Wahl in den USA bekomme ich tüchtig Bauchschmerzen, wenn manche Kommentatoren im TV Mitt Romney schon als Gewinner propagieren.
    Natürlich ist Obama kein Engelchen, sondern auch eine Marionette der Elite. Er ist ja auch nicht umsonst der „Drohnenkönig“ und setzt die Dinger häufig in Pakistan ein, obwohl die USA offiziel gar nicht im Kriegszustand mit Pakistan sind.
    Natürlich gab es in den USA auch andere Kandidaten. Aber bei den Vorwahlen schieden sie schon aus. Ron Paul wäre ganz interessant gewesen. Aber bei „Tea party“ und „libertär“ bekomme ich auch ein Stirnrunzeln.
    „Libertär“ und „neoliberal“ ist wohl ähnlichß Die Idee durch eigene harte Arbeit „reich“ oder „nur wohlhabend“ zu werden ist eine Seifenblase. Dazu müssten erst einmal vernünftige Löhne her und keine Minijobs.
    Vielleicht hat Deutschland bald das relative Lohnniveau Chinas erreicht ß
    Wenn man in Deutschland 1000€ netto verdient, was kann man dafür kaufenß Ein Mittagessen kostet 5-10€. Wenn die Leute in China 300€ verdienen aber nur 2€ für ein Essen bezahlen, wer ist dann „reicher“ ß
    Nur die Spekulanten können in absoluten Löhnen/Kosten rechnen.
    Sie lassen „billiger“ produzieren und verkaufen „teurer“. Mit Hartz IV wäre man in Bangladesh „wohlhabend“ und hier bettelarm.
    Wann hören so idiotische Vergleiche der absoluten Zahlen endlich auf ß

  7. Tranfunzel sagt:

    Hallo AE-35. Das Zitat von Jean Paul verstehe ich hoffentlich richtig.
    Hoffentlich gelingt es der Elite nicht den „Schlusstein“ in ihre dunkle Machtpyramide zu setzen.
    Dann würde das „wahre Licht“ Lucifers die Welt „erleuchten“.
    Den Unterschied zwischen einer Religion und Glaube muss ich hier wohl nicht mehr näher erläutern.
    Was passiert, wenn eine Welt „gottlos“ wird, wird einem sofort klar. Es ist nämlich niemand und keine Instanz mehr da (außer einem selbst) vor der man sein eigenes Handeln zu verantworten hätte.
    Es gibt kein „böse“ und kein „gut“ mehr, alles ist nur relativ.
    Was für „mich“ gut ist, muss es nicht zwangsläufig für den „anderen“ sein.
    Theoretisch hätte es nach Jesu Tod und Auferstehung nie mehr Kriege der Menschen untereinander geben dürfen, wenn die Menschen die Botschaft vom Kreuz verstanden hätten und gelaubt hätten.
    Theoretisch, denn in einer Religion ist das Töten von „Ungläubigen“ und „Untermenschen“ einfach erlaubt, nein noch schlimmer es scheint gerechtfertgt. Sie meinem etwas „Gerechtes“ vor „Gott“ zu tun. Man schaue sich z.B. die „Moslems“ genau an. Auch der Katholizismus hat andere der „Häresie“ für schuldig befunden und sie „gerecht“ auf dem Scheiterhaufen verbrannt.
    Wie der „Drohnenkönig“ und „Friedensnobelpreisträger“ so ruhig schlafen kann verstehe ich auch nicht.
    Wenn die Bibel stimmt und ich gehe davon aus u.a. deswegen, weil sich viele Prophezeiungen aus dem AT präzise erfüllt haben, dann sind noch ein paar sehr düstere Prophezeiungen offen, bevor es besser wird.
    Ich meine das, was als „große Trübsal oder Drangsal“ beschrieben wird.
    Damit das aber eintreten kann, müßte in Jerusalem (und ein anderer Ort als das physische Jerusalem geht nicht!) erst ein 3. Tempel gebaut werden, wo dann 3,5 Jahre lang wieder Schlacht- und Speisopfer von orthodoxen Juden dargebracht werden würden.
    Es ist also sehr wichtig zu beobachten was aus einem sehr whrscheinlichen Iran – Israel Krieg hervor geht.
    Nun zu meinen es sei eine „selbsterfüllende“ Prophezeiung halte ich nicht für möglich.
    Natürlich ist das Wiederentstehen des Staates Israels von langer Hand geplant worden durch Zionisten. Dieser Plan hätte aber niemals ohne Gottes Zulassen in Erfüllung gehen können.
    Das Ganze hätte von menschlicher Seite her auf in einer totalen Niederlage enden können.
    Anders gesagt, das meiste Unheil tun sich die Menschen selber an. Gott zu spielen war noch nie gut.
    Einige Kriege hat Israel schon überstanden (auch mit Hilfe des Westens).
    Warten wir ab, was passiert.

  8. Frank H. sagt:

    Ganz wichtiger Video dazu: Die verkaufte Republik. Interview aus Elsässers Compact Magazin bei NuoVisio.
    „Angela Steinbrück und Peer Merkel“
    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=R99v2qwHxrU

    Märchenstunde findet 2013 auch in der faschistischen BRD statt.

  9. Frank H. sagt:

    Du hast ihn richtig verstanden.^^

  10. SanJa sagt:

    „Das schmerzt dich bestimmt, das ich eine große Fassade vor deinen Augen niederreisse?“

    Nicht mehr als sonst 😉

    Als „Truther“ ist man doch schon abgehärtet 😀

    Und übrigens, von dieser Aussage „Wir sind der 51. Bundesstaat der USA, immer noch.“ halte ich nicht viel.

    Geht es den, in den Ländern mit „völkerrechtlicher Verfassung“, den Menschen besser als uns?

    Du bist so frei, wie frei du dich fühlst!

  11. SanJa sagt:

    Hi,

    „Es ist nämlich niemand und keine Instanz mehr da (außer einem selbst) vor der man sein eigenes Handeln zu verantworten hätte.“

    Ist das heute nicht bereits der Zustandß

    Wieviele sind angeblich gläubig und tun trotzdem böses, im Glauben daran, dass sie doch gutes tun?

    Haben die Religionengemeinschaften jemals Verantwortung für etwas übernommen?

    Verantwortung ist etwas, das selbst von klugen Menschen nicht unbedingt richtig erfasst wird.

    „(außer einem selbst)“

    Ist das nicht genug? Muss man nicht mit sich selbst im Reinen sein, bevor man das ewige Licht trifft?

  12. […] Präsidentenwahlen USA 2012: Eine Medienverschwörung der Elite? | IKNews […]

  13. freifrau sagt:

    Hallo,

    nicht mal in den amerikanischen Medien haben die anderen US-Parteien eine Daseinsberechtigung, wie kannst Du es man es da von unseren Systemhuren verlangen, das sie davon überhaupt nur etwas ahnen in ihrer Unfähigkeit Journalismus zu betreiben?

    Hier mal eine kleine Aufzählung „unserer“ Parteien:

    Die Partei, ÖDP, Die Republikaner, NPD, Freie Wähler, DKP, Bayernpartei, SSW, PBC, MPLD, Bündnis 21/RRP, BüSo, Die Freiheit, DSU, Partei Mensch Umwelt Tierschutz, PDV, Bürgerrechtsbewegung PRO NRW, Feministische Partei Die Frauen, usw, usw,

    http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_politischen_Parteien_in_Deutschland

    Haben diese Parteien irgendwelche Medienaufmerksamkeit? Nein.
    Dürfen die Vorsitzenden dieser Parteien im Blödsehen Debatten austragen? Nein.
    Werden die Vorsitzenden dieser Parteien zu medienwirksamen Talksendungen bei Maischberger, Jauch & Co. eingeladen? Mit seltensten einzelnen (Themenabhängigen) Ausnahmen – Nein.
    Willkommen in der Demokratur!

    Als Verschwörung mag ich es nicht bezeichnen – eher als den ganz normalen WAHNSINN 😉

    Da fällt mir ein Satz von Oscar Wilde ein, den sich die Amis und vor allem WIR bei der nächsten BW 2013 beherzigen sollten (ich kann dieses pro-Steinbrück Gesabber nicht mehr ertragen – Er ist kein Macho, sondern nur ein A….und die Uckermarkhexe ist keine Mutti, die hat nicht mal selbst Kinder und Golum ist auch nicht der Quotenbehinderte DAS IST MEDIENIMAGE so funktioniert das)
    „Beliebtheit sollte kein Maßstab für die Wahl von Politikern sein. Wenn es auf die Popularität ankäme, säßen Donald Duck und die Muppets längst im Senat.“

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM